Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Abteilungsleitung: 26 Jobs in Bad Honnef

Berufsfeld
  • Abteilungsleitung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
  • Gesundheit & Soziale Dienste 5
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Gastronomie & Catering 2
  • Groß- & Einzelhandel 2
  • Hotel 2
  • Medizintechnik 2
  • Verkauf und Handel 2
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Bildung & Training 1
  • Handwerk 1
  • It & Internet 1
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Transport & Logistik 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Mit Personalverantwortung 23
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 25
  • Home Office 7
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 24
  • Befristeter Vertrag 1
Abteilungsleitung

Stellvertretende Stationsleitung (m/w/d)

Do. 24.06.2021
Bonn
Die LVR-Klinik Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Stellvertretende Stationsleitung für die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie. Stelleninformationen Standort: Bonn Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: EG P11 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Die LVR-Klinik Bonn ist eine nach modernsten Erkenntnissen geführte innovative Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie mit 839 Betten und Plätzen und mehr als 1.500 Beschäftigten in insgesamt 8 Abteilungen. Der Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie umfasst drei allgemein psychiatrische Abteilungen sowie jeweils eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist durch eine eigene Klinik mit mehreren Standorten vertreten. Im Fachbereich Neurologie steht neben den Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene das Kinderneurologische Zentrum zur Verfügung. Ihr Einsatz erfolgt auf der Station Süd 1 B. Organisation der stationären Abläufe in Absprache mit der Stationsleitung und der Pflegedienstleiterin Aktive Gestaltung und Weiterentwicklung einer patientenorientierten Pflege Mitarbeiterführung Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger Wünschenswert sind: Mehrjährige Berufserfahrung in der Behandlung von abhängigkeitserkrankten Patienten Bereitschaft zur Teilnahme an der Weiterbildung zur pflegerischen Leitung eines Bereichs im Krankenhaus Bereitschaft der stetigen Weiterentwicklung durch Fortbildung und Supervision Fachliche und soziale Kompetenz Team- und Kooperationsfähigkeit Organisatorische Fähigkeiten Fähigkeit zur Mitarbeiterführung Offenheit für neue Strukturen und Prozessoptimierung Identifikation mit den Zielen der Abteilung / der Klinik und aktive Mitarbeit bei der Umsetzung Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Eine hauseigene Kantine Bei unvorhergesehen Ereignissen steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung, zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung der Tagespflegeperson. Menschen mit Schwerbehinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Chef de Cuisine (m/w/d)

Do. 24.06.2021
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Wir suchen den Chef de Cuisine (m/w/d) für unser Restaurant Billas Novelle. Anstellungsart: VollzeitSie verantworten folgende Bereiche personaltechnisch als auch betriebswirtschaftlich: Die Verköstigung der Bewohner*innen der Premium-Residenz Villa Sibilla Unser a la carte Restaurant Billas Novelle Catering & Events Sie sind ausgebildeter Koch (m/w/d) mit mehrjähriger Berufs- und Führungserfahrung und lieben Ihre Berufung. In den Bereichen Warenwirtschaft, Kalkulation und Rezeptierung sowie HACCP kennen Sie sich gut aus. Berufung statt Beruf: Sie sind Gastgeber mit Leib und Seele und scheuen sich nicht, Gästen gegenüberzutreten. Kreativ, flexibel und stressresistent führen Sie Ihr Team mit natürlicher Autorität und begeistern die Mitarbeiter an der Weiterentwicklung der kulinarischen Angebote mit Freude mitzuwirken. übertarifliche Bezahlung 5 Tage Woche Freiraum für eigene Ideen ein begeisterungsfähiges Team
Zum Stellenangebot

F&B Manager (m/w/d)

Do. 24.06.2021
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Wir sind Gastgeber mit Leib und Seele. Bei uns kommt es darauf an, dass jeder Einzelne sich wohlfühlt: die Senioren einer Premium-Residenz, der a la carte Gast, der Freundinnen-Tisch und die Geburtstagsgäste. In unserem Catering-Bereich legen wir größten Wert auf Qualität und Kreativität. Mit uns wird jedes Event möglich und unvergesslich.   Wir suchen einen F & B Manager mit vielen Facetten, der richtig Lust darauf hat, dem Gast das Gefühl zu geben, einzigartig zu sein. Anstellungsart: VollzeitHauptansprechpartner für alle gastronomischen Servicebereiche:   Küche, Service, a la carte, Veranstaltungen und Events, Catering, Bewohnerbewirtung, Versorgung Tagespflege   Ansprechpartner für Gäste, Partner, Bewohner und Mitarbeiter Sicherstellung des reibungslosen operativen Ablaufes Optimierung und Kontrolle der gesamten Serviceabläufe Einhaltung der gesetzlichen Standards und Hygienevorschriften (HCCP etc.) Absprache, Kalkulation, Planung und Durchführung von internen und externen Veranstaltungen sowie Catering-Aufträgen Konzeption von Speise- und Getränkekarten, Preisgestaltung Beschwerdemanagement Personalführung, Personalentwicklung Verantwortung für Einsatzplanung, sowie Dienstplan und Urlaubsplan Motivation und Schulung der Teams Unterstützung der Abteilung Marketing & Vertrieb bei der Erstellung und regelmäßigen Optimierung eines gästeorientierten F&B-Angebotes Konzeptionelle Weiterentwicklung des gesamten Bereichs in Zusammenarbeit mit dem Leitungsteam Kostenkontrolle, Wareneinsatzkontrolle und –optimierung, Lieferantenbewertung, Verhandlungen mit Lieferanten Auswertung, Kontrolle und Optimierung der Umsatzzahlen Fundierte gastronomische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse, unternehmerisches Denken, ausgeprägtes Kostenbewusstsein Ausgeprägte Gastgeberqualitäten, eine positive Ausstrahlung und eine kommunikative Persönlichkeit Organisatorisches Talent und einen Blick für das Ganze Teamfähigkeit, Flexibilität und Engagement Ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld Einen sicheren Arbeitsplatz in einem sehr schönen, gehobenen Ambiente Ein familiäres Umfeld und ein professionelles Team Eine leistungsgerechte Entlohnung Flexible Arbeitszeiten Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Leitung der Referatsgruppe "Basisdienste fachliche Querschnittsanwendungen" im Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) (w/m/d)

Mi. 23.06.2021
Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1454-23/21-e Dienstsitze Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, IlmenauIn der Abteilung II „Projekte, Basisdienste und Querschnittsverfahren“ des ITZBund werden IT-Projekte durchgeführt und Software-Lösungen entwickelt. Der Fokus unserer Tätigkeit liegt auf der Digitalisierung von Prozessen der Bundesverwaltung unter Einsatz flexibler Standardlösungen. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Leitung und Steuerung der Referatsgruppe II B und eines Referats der Referatsgruppe Ansprechperson für andere Abteilungen und alle Beschäftigten der Referatsgruppe bei koordinierenden Themen (fachlich, organisatorisch, terminlich) Umsetzung der Abteilungsziele in der Referatsgruppe Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der IT-Verfahren im Bereich der Digitalisierung der Arbeit der Bundesbehörden Kontinuierliche Verbesserung der Effizienz der IT-Verfahren und Anpassung an die Anforderungen der Kunden Steuerung herausgehobener IT-Projekte, insbesondere im Rahmen der Digitalisierung des Bundes Personalführung sowie Managementfunktionen (z.B. Qualitätsmanagement, Controlling, Budgetüberwachung, Haushaltsplanung) Personalentwicklungsmaßnahmen und Personaleinsatzplanung in der Referatsgruppe Zwingende Anforderungen Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst, den höheren naturwissenschaftlichen Dienst oder den höheren technischen Verwaltungsdienst bzw. über die für die Zulassung zu einer der genannten Laufbahnen erforderlichen Bildungsvoraussetzungen, wie z.B. einen Master in den Fachrichtungen Wirtschafts-/Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Nachrichten- und Informationstechnik Erfahrung als Führungskraft großer, heterogener Personaleinheiten mit mindestens 20 Beschäftigten an mehreren Standorten im IT-Bereich des öffentlichen Dienstes oder in vergleichbaren Einheiten der Privatwirtschaft Mehrjährige Erfahrung im strategischen und operativen Einsatz von Informationstechnik, vor allem bei der Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten und deren Überführung in den produktiven Einsatz Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des höheren Dienstes in der BesGr. A 15 bzw. A 16 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: mehrjährige einschlägige Berufspraxis als Führungskraft im IT-Bereich des öffentlichen Dienstes oder in vergleichbaren Einheiten der Privatwirtschaft solides Methodenwissen in der Softwareentwicklung und praktische Erfahrung zu Steuerungs- bzw. Managementdisziplinen eines IT-Dienstleisters Erfahrung im Einsatz von Standard-Software (z.B. ERP-Systeme) nachgewiesene Erfahrung bei der Führung großer IT-Projekte und grundlegendes Methodenwissen im Projektmanagement Erfahrung in der Führung von virtuellen Teams Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. Dienstleistungsorientierung Verhandlungsfähigkeit und -geschick Führungs- und Genderkompetenz Zudem wird die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im Bundesgebiet, auch mehrtägig, vorausgesetzt. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 16 BBesO bewertet. Für Tarifbeschäftigte wird ein vergleichbares AT-Entgelt gezahlt. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 192 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Referatsleitung für den IT-Service (m/w/d)

Di. 22.06.2021
Bonn
Das Bundesamt für Soziale Sicherung ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit über 600 Beschäftigten. Es führt die Aufsicht über die bundesunmittelbaren Sozialversiche­rungsträger und leistet als Verwaltungsbehörde für den Gesundheitsfonds einen Beitrag zur Rechtsstaatlichkeit und finanziellen Stabilität zum Wohle der Versicherten. Als Bundesoberbehörde bietet das Bundesamt für Soziale Sicherung seinen Beschäftigten abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten in einem familienfreundlichen Arbeitsumfeld mit besonderer Beachtung der Work-Life-Balance und vielfältigen Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. In der Abteilung 7 „Informationstechnik“ ist ab der Neueinrichtung des Referats 715 „IT-Service“ am Dienstort Bonn der Dienstposten für eine Referatsleitung für den „IT-Service“ (m/w/d) (BesGr. A 14 BBesO / EntgGr. 14 TV EntgO Bund) zu besetzen. Fachliche und organisatorische Leitung des Referates mit folgenden Aufgaben­schwer­punkten: Koordinierung und Steuerung der Arbeitsabläufe sowie Personalführung von zurzeit 8 Mitarbeitenden Sicherstellung der ordnungsgemäßen Aufgabenerledigung Begleitung, Prüfung, Qualitätssicherung und Schlusszeichnung von Vorgängen Ausbau und Optimierung von Prozessen sowie Services Konzeption und Management der IT-Bestandsverwaltung (inklusive Lager­ver­waltung und Inventuren) Fachadministration für die E-Akte Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst Erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung der Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Diplom Universität / Master) Langjährige Berufserfahrung und mehrjährige Führungserfahrung Mehrjährige Berufserfahrung in der Leitung eines Service Desk sowie der Planung und des Managements von IT-Projekten Fundierte Kenntnisse im IT-Service-Management nach ITIL und in der Betreuung von E-Akte-Systemen Fähigkeit der Bewältigung komplexer und schwieriger Aufgaben unter hohem zeitlichem Druck Erfahrungen mit VV-ReVuS, IT-Feinkonzepten und Beschaffungsanordnungen Sehr gut ausgeprägtes Verhandlungsgeschick Hohe Führungskompetenz Überdurchschnittliche Sozialkompetenz Ausgeprägte Dienstleistungsmentalität Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung Vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb der Behörde Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Gleitende Arbeitszeit Möglichkeiten zur Teilnahme an der Telearbeit und mobilem Arbeiten Möglichkeit ein Jobticket zu erwerben Attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement (u. a. Gesundheits- und Präventionstage; diverse kostenfreie Kursangebote) Ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze Hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Regionalzüge sowie Stadtbahn) Das Bundesamt für Soziale Sicherung hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an der Bewerbung qualifizierter Frauen interessiert. Das Bundesamt für Soziale Sicherung setzt sich für die Beschäftigung schwerbe­hinderter Menschen nach Maßgabe des SGB IX ein. Daher begrüßen wir Bewer­bungen aus diesem Personenkreis. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Gemäß Ziffer 4.1 der Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 ist Personal für besonders kor­rup­tions­gefährdete Dienstposten mit besonderer Sorgfalt auszuwählen. Da es sich hier um einen solchen Dienstposten handelt, sind nur Bewerber geeignet, die in 2 „geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen“ leben und dadurch die nötige wirtschaftliche Unabhängigkeit und Unparteilichkeit aufweisen. Die Abgabe einer Erklärung zum Vorliegen geordneter wirtschaftlicher Verhältnisse ist daher notwendig.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter/in IT (w/m/d)

Sa. 19.06.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine Abteilungsleitung IT Informatiker/in oder Wirtschaftsinformatiker/in (w/m/d)Unsere IT-Abteilung realisiert anspruchsvolle und zukunftsfähige IT-Services (Technologie, Verfahren, Lösungen) zur bedarfsgerechten Unterstützung der Kern- und Serviceprozesse des DLR Projektträgers (DLR-PT). Prozessuale, technologische und innovative Aspekte verschmelzen zusehends bei zunehmender Digitalisierung. Wir gewährleisten die Bereitstellung, Verfügbarkeit und das Providing von hochwertiger Infrastruktur. Für unsere nationalen und internationalen Auftraggeber designen, entwickeln und betreiben wir innovative IT-Softwareservices auf Grundlage eines „Demand & Supply“-Ansatzes. Als professioneller Dienstleister stehen wir für Informations- und Prozesssicherheit (zertifiziert nach ISO 27001). Ihre Rolle: Als Abteilungsleiterin oder Abteilungsleiter IT besetzen Sie eine Managementposition: Sie sind der fachliche und disziplinarische Kopf unserer IT-Abteilung mit Personal- und Budgetverantwortung. In dieser Rolle sind Sie verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung unserer IT-Strategie und entwickeln mit Ihrem Team passgenaue IT-Services nach agilen Prinzipien und – last but not least – gestalten Sie aktiv den weiteren Auf- und Ausbau Ihres Teams. Sie sind eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit Gestaltungswillen und einer ausgezeichneten Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz. Neben Ihrem exzellenten technologischen Verständnis sind Ihre fundierten praxiser­probten Kenntnisse des IT-Organisations- und Prozessmanagements das Fundament Ihres Erfolges. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Einzelnen: eigenverantwortliche Planung und Steuerung der Prozessabläufe strategische und operative IT-Beratung der internen Stakeholder Realisierung und Weiterentwicklung des IT-Projektmanagements von der Anforderungsanalyse über die agile Umsetzung bis hin zur Qualitätskontrolle und dem Testmanagement Steuerung externer Dienstleister Vertretung des DLR-PT innerhalb der IT-Gremienstruktur des DLR Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Führungskräften bieten wir zunächst eine Befristung auf drei Jahre. Aufgrund der strategischen Bedeutung der Position streben wir eine unbefristete Weiterbeschäftigung an. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Juni 2021. Hochschulabschluss (Diplom/Master) der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs mehrjährige einschlägige Berufserfahrung sichere und langjährige Führungs- und Managementerfahrung nachweisbare Erfolge und fundierte Erfahrung im Prozess-, Methoden- und Projektmanagement gute Kenntnisse im IT-Service-Management (z. B. ITIL v3) Erfahrungen mit IT-Transformationsprozessen und Change-Management gute analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten mit ausgeprägter Ergebnisorientierung hohe Service- und Kundenorientierung Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Leiterin*Leiter der Abteilung Akademische Angelegenheiten (m/w/d)

Do. 17.06.2021
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland. Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde gerade als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Dezernat 1 – Akademisches und Recht – der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit die*den Leiterin*Leiter der Abteilung Akademische AngelegenheitenDie Aufgaben der Abteilung betreffen die Bereiche akademische Selbstverwaltung und das studentische Korporationsrecht. Die Mitarbeiter*innen der Abteilung erfüllen ihre Aufgaben in unmittelbarem Kontakt zur Leitung der Universität sowie zur Dezernatsleitung und betreuen in administrativer Hinsicht die Universitätsgremien. Koordination der Erstellung von Beschlussvorlagen insbesondere für das Rektorat, den Senat und den Hochschulrat der Universität,  Organisation sowie Prüfung von Ordnungen und Statuten vor deren Beschlussfassung in den zuständigen akademischen Gremien und deren Veröffentlichung in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität,  Begleitung der Berufungskommissionen in zentralen Berufungsverfahren des Rektorats,  Rechtsaufsicht über die verfasste Studierendenschaft im Auftrag des Rektorats,  Prüfung der Voraussetzungen und Vergabe von Stipendien,  Vorbereitung sowie Durchführung der Wahlen zu den akademischen Gremien der Universität. Sie haben die Befähigung für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes des Landes Nordrhein-Westfalen, eine gleichwertige Laufbahnbefähigung oder besitzen gleichwertige fachliche Kenntnisse, die Sie in Verbindung mit mehrjähriger Berufserfahrung nach abgeschlossener Berufsausbildung in geeigneter Form nachweisen,  Sie haben idealerweise Berufserfahrung im Bereich der Hochschul- bzw. Wissenschaftsverwaltung,  sind stark engagiert im Aufgaben- und Zuständigkeitsbereich sowie einer hohen Arbeitsbelastung gewachsen,  Sie sind leitungserfahren und ausgeprägt teamfähig,  dienstleistungsorientiert, organisiert, selbständig und dabei loyal,  sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,  Erfahrung im Projektmanagement sind erforderlich,  Sie haben breites Fort- und Weiterbildungsinteresse sowie  gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, idealerweise auch SAP. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,  flexible Arbeitszeiten nach Absprache,  Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,  betriebliche Altersversorgung (VBL), nur für Angestellte,  zahlreiche Angebote des Hochschulsports,  eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,  Besoldung bis Besoldungsgruppe A 13 LBesO bzw. Entgeltgruppe nach EG 12 TV-L.
Zum Stellenangebot

Werkstattleiter (m/w/d) Hydraulik-Verbindungstechnik

Do. 17.06.2021
Bonn
Als Teil der Würth-Gruppe sind wir ein stark wachsendes Unternehmen in der Hydraulikbranche mit Filialen in Deutschland und Europa. Unser Kerngeschäft umfasst den Service rund um die Hochdruckverbindungen von technischen Anlagen in der Industrie und im Baugewerbe. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern möchten wir unseren Geschäftserfolg auch in Zukunft weiter ausbauen. Wir suchen einen interessierten und ehrgeizigen: Werkstattleiter (m/w/d) in Bonn Zunächst werden Sie in einer fundierten und professionellen Einarbeitung an das Geschäftsmodell der HSR herangeführt. Ihr Fokus liegt im weiteren Verlauf in der Filialorganisation sowie Kundenakquise/-betreuung. Sie sind verantwortlich für die Werkstatt und das Lager der Filiale sowie die kaufmännische Abwicklung. Zudem vertreten Sie den Filialleiter in der Führung des bestehenden Mitarbeiterteams der Filiale. Sie besitzen eine technische und/oder kaufmännische Ausbildung sowie Interesse am aktiven Kundenkontakt. Idealerweise bringen Sie eine Fortbildung zum Techniker / Meister sowie kaufmännische Zusatzqualifikationen mit. Im besten Fall haben Sie bereits erste Führungserfahrung von Teams. Von Vorteil ist ein solides Grundwissen in der Hydraulik und Pneumatik. Kundenorientiertes Denken, Fleiß, Flexibilität und Teamgeist zeichnen Sie aus. Sie erwartet ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem teamorientierten Umfeld einer dynamisch wachsenden Organisation. Wir bieten Ihnen eine individuell abgestimmte Einarbeitung sowie praxisnahe Weiterbildungen. Sie erhalten ein attraktives Gehalt mit freiwilligen sozialen Zusatzleistungen.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (w/m/d) „Raumordnung, raumbezogene Fachpolitiken“

Mi. 16.06.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundesregierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht in der Abteilung „Raum- und Stadtentwicklung“ auf Dauer zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referatsleitung (w/m/d) „Raumordnung, raumbezogene Fachpolitiken“ Der Dienstort ist Bonn. Kennziffer 185-21Die Abteilung „Raum- und Stadtentwicklung“ erfüllt Informations-, Forschungs- und fachliche Beratungs­aufgaben für das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und andere Bundes­ressorts in den Politik­bereichen Städtebau / Stadtent­wicklung sowie Raumord­nung / Raument­wicklung. Das neu einzurichtende Referat RS 9 ist im Schwer­punkt und mit aktuellem Fokus auf den Hochwasser­schutz mit vorbereitenden Aufgaben für Bundes­raumordnungs­pläne und dem Monitoring der Pläne befasst. Einen weiteren Aufgaben­schwerpunkt bildet die wissen­schaftliche Politik­beratung in den Handlungs­feldern „Energiewende“ und „Anpassung an den Klimawandel“ mit engem Bezug zur Raumordnung. Die ausgeschriebene Position umfasst die fachliche, organisatorische und personelle Leitung des Referats „Raumordnung, raum­bezogene Fach­politiken“ mit bis zu 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit folgenden Aufgaben­bereichen: Aufbau, Organisation und Steuerung des Referats und des Personal­einsatzes sowie Vertretung nach innen und außen in allen personellen, organisa­torischen und fachlichen Angelegen­heiten Erfüllung der Aufgaben, die dem BBSR gem. §17 Abs. 2 und 3 ROG obliegen. Hinzu kommen Aufgaben, die mit dem Monitoring von Bundes­raumordnungs­plänen gem. §7 Abs. 8 ROG verbunden sind Laufender Betrieb, Weiterentwicklung und fachliche Auswertung des Raumordnungs­plan-Monitors (RoplaMo) des BBSR Monitoring zu „Zentralen Orten“ Eigenforschung zu den Themen des Referates Aufbereitung und Nutzung von Forschungs­ergebnissen für die Politik­beratung; Ergebnis­transfer in den wissen­schaftlich-politischen Bereich, d. h. Mitarbeit in Gremien oder Arbeitskreisen; Vorträge, Veröffent­lichungen Wissenschaftliche Politikberatung in den Handlungs­feldern „Energiewende“ und „An­passung an den Klimawandel“; Entwicklung, Vergabe und verantwortliche Begleitung extramuraler Forschung zu den Referats­themen Mitwirkung an Berichten der Bundes­regierung Beantwortung von Anfragen Bewerbungsberechtigt sind Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes ab Besoldungs­gruppe A 13h BBesO sowie vergleichbare Tarif­beschäftigte und sonstige Bewerbende, die bereits ein vergleich­bares Amt inne haben/gehabt haben. Erwartet werden: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Universitäts-Diplom bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o.g. Aufgaben qualifiziert, vorzugs­weise in den Fachrichtungen Raum­planung, Stadt- und Regional­planung oder Geographie praktisch erprobte Politikberatungs- und Transfer­kompetenz in der Raumordnung und Regional­planung sowie langjährige Berufser­fahrungen (mindestens 3 Jahre) Erfahrungen in der Gestaltung von Veränderungs­prozessen sowie das Bestreben, mit innovativen Ideen den Aufbau des Referates aktiv mit zu gestalten hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähigkeit zur Führung und Moti­vation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgeprägter Fähigkeit, fundierte Entscheidungen zügig zu treffen, diese umzusetzen und auch in Gremien und im politischen Raum zu vertreten Ideen zur Profilierung und weitergehende Qualifi­zierung des Referates in seiner wissenschaft­lichen Kompetenz sowie in seiner Beratungs­kompetenz gegenüber dem BMI und den Ländern Gewandtheit im Strukturieren, Verfassen und Koordinieren von politischen und wissenschaft­lichen Texten oder Berichten, auch in Englisch hervorragendes Planungs- und Organisations­vermögen gepaart mit einer erwiesenen Belast­barkeit und Flexibi­lität eine überdurchschnittliche Kommunikations-, Kooperations- und Kritik­fähigkeit Aufgeschlossenheit für Gender-Aspekte und die Vereinbar­keit von Familie und Beruf Bereitschaft zu (mehrtägigen) (Flug)Dienst­reisen ins In- und Ausland Wünschenswert ist: eine Promotion, zu einem das Referats­profil betreffenden Thema Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgelt­gruppe 15 TVEntgO Bund, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Dienstposten bietet Beamten/Beamtinnen bei Vorliegen der persönlichen und haushalts­mäßigen Voraussetzungen Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungs­gruppe A 15 BBesO. Bei der Auswahl einer/eines Tarifbeschäf­tigten erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgelt­gruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von einem Jahr wird die Führungs­position auf Probe übertragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgelt­gruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Eingruppierung in Entgelt­gruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolgreich absolvierter Probezeit. Bei Beamten richtet sich die Dauer der Erprobungs­zeit nach § 34 Bundeslauf­bahn­verordnung (BLV). eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverant­wortung und Gestaltungs­spielraum in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten umfangreiche Sozial­leistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeit­gestaltung. Auch Teilzeit­arbeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeit­geber“. Besondere Hinweise Die Behörden des Geschäftsbereiches des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördern die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Sie sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und Unterrepräsentanz in Führungsfunktionen zu beseitigen. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Eine Besetzung in Doppelspitze ist nicht möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter Medizincontrolling (m/w/d)

Di. 15.06.2021
Bonn
Über 650 Betten und mehr als 1400 Mitarbeiter: Das Johanniter-Krankenhaus und das Waldkrankenhaus bilden gemeinsam einen der bedeutendsten Gesundheitsversorger in der Region Bonn. Beide Kliniken gehören zur Johanniter GmbH und arbeiten in vielen Bereichen eng und fachübergreifend zusammen. Ob renommierte Ärzte oder engagierte Pflegekräfte: Wir sind für Sie da. Jederzeit, einfühlsam, kompetent. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Bonn bilden wir Ärztinnen und Ärzte aus. Zugleich unterhalten wir eine eigenen Krankenpflegeschule. Darüber hinaus bieten wir in weiteren Bereichen Ausbildungsplätze an. Insgesamt 110 Auszubildende lernen derzeit bei uns. Unser Leitbild und unsere mehr als 100-jährige Krankenhaus-Tradition in Bonn verpflichten uns zum Einsatz moderner, bestmöglicher Medizin und Technik. Sicherstellung einer fallbegleitenden Dokumentation und Kodierung in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen und pflegerischen Personal Mitbegleitung der Einführung von Standortverantwortlichen Teamleitungen Kodierungen und Weiterentwicklung des Abteilungskonzepts sowie der Arbeit des Medizincontrollings an den Bonner Standorten Kommunikation mit den Krankenkassen und dem MDK Aktive Unterstützung und Zusammenarbeit mit Chefärzten und Krankenhausleitung Beratung und Schulung in Bezug auf Kodier- und Dokumentationsfragen aller beteiligten Berufsgruppen (Ärzte, Pflege, MTD, Funktionsdienst) Führung und Schulung der Kodierfachkräfte, des MDK-Managements und sonstigem Personal des Medizincontrollings Mitwirkung bei der Erstellung der Monatsberichte und Weiterentwicklung des Berichtswesen Teilnahme an den Budgetverhandlungen eine abgeschlossene, medizinische Ausbildung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege oder ein medizinisches Hochschulstudium bzw. vergleichbare Ausbildung Berufserfahrung im Bereich Kodierung sowie Medizincontrolling sind zwingend erforderlich sehr gute Kenntnisse des DRG-Systems sowie ausgeprägte IT-Kenntnisse (Orbis KIS wünschenswert) Führungserfahrung (gern auch in einer Stellvertreterrolle ) ist wünschenswert aber nicht Voraussetzung Sicheres Auftreten, Organisationstalent sowie eine gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Teamfähigkeit, Belastungsfähigkeit und Flexibilität eine verantwortungsvolle und interessante Leitungsaufgabe über zwei expandierende Krankenhausstandorte mit mehr als 500 Betten mit großen Gestaltungsmöglichkeiten ein dynamisches Umfeld und eine breite Fachabteilungsstruktur mit stetiger Fortentwicklung der stationären und ambulanten Versorgungsstrukturen ein sehr gutes Betriebsklima sowie ein Unternehmen mit flachen Hierarchiestufen eine leistungsgerechte Vergütung sowie eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge interessante Sozialleistungen
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal