Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 48 Jobs in Baden-Württemberg

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 48
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 47
  • Ohne Berufserfahrung 29
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 43
  • Teilzeit 23
  • Home Office möglich 21
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 34
  • Befristeter Vertrag 14
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Leitung (m/w/d) des Stadtarchivs

Do. 30.06.2022
Leonberg (Württemberg)
Die Große Kreisstadt Leonberg (ca. 49.000 Einwohner) liegt im Herzen der wirt­schaft­lich pros­perierenden Region Stuttgart. Leonberg bezieht seinen Reiz aus dem Miteinander von historisch gewachsener Altstadt und modern gestalteten Stadt­quartieren. Die Stadt verfügt über eine hervorragende soziale und kulturelle Infrastruktur, über sehr gute Einkaufs­möglichkeiten und ein attraktives Erholungs- und Freizeit­angebot. Zum 1. Oktober 2022 suchen wir eine Leitung (m/w/d) des Stadtarchivs in Voll- oder Teilzeit Leitung, Organisation und strate­gische Weiter­entwicklung des Stadt­archivs Bewertung, Übernahme und Erschließung von analogem und digitalem Archivgut Entwicklung eines Konzepts zur Digitali­sierung des Archivs und der digitalen Langzeit­archivierung (DIMAG) Organisation der Bestands­erhaltung Beratung und Betreuung von Nutzungs- und Forschungs­vorhaben historische Bildungs- und Öffentlichkeits­arbeit abgeschlossenes Studium als Diplom-Archivar (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts der Fach­richtung Archivwesen umfassende Kennt­nisse und praktische Erfahrung im Bereich der Bewertung, Über­nahme, Aufbewahrung und Erschließung von analogen und digitalen Unterlagen aus­geprägte Kommu­nikations­fähigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen und Fach­anwendungen (AUGIAS) eine interessante, verantwortungs­volle und abwechslungs­reiche Tätigkeit Möglichkeiten zur persönlichen Weiter­entwicklung durch gute Fortbildungs­möglichkeiten einen attraktiven ÖPNV-Fahrkosten­zuschuss die Möglich­keit des Dienstrad-Leasing im Rahmen der Entgelt­umwandlung gesundheits­fördernde Maßnahmen familien­freundliche Gleitzeit­regelungen ein kosten­günstiges Mittagessen in der Cafeteria ein unbefristetes Arbeits­verhältnis mit einer Vergütung entsprechend den persönlichen Voraus­setzungen bis EG 11 / A 11 die Sozial­leistungen des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die übergeordnete Beratung und Sachbearbeitung im Bereich Eingliederungsleistungen (m/w/d)

Do. 30.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Mitarbeiter*in für die übergeordnete Beratung und Sachbearbeitung im Bereich Eingliederungsleistungen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Mitarbeiter*in für das Sachgebiet Planung und Steuerung der Abteilung Markt und Integration des Jobcenters der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Voll- oder Teilzeit (mind. 80 %) und unbefristet zu besetzen.  Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Durch die Übernahme von Querschnitts- und Beratungsaufgaben unterstützen Sie die operative Umsetzung der Leistungen zur Eingliederung in Arbeit nach dem SGB II. Bearbeitung des Förderinstruments Arbeitsgelegenheiten (AGH) einschließlich der Vorbereitung der Bescheiderteilung und dem verantwortlichen Führen der Maßnahmeakten Zusammenarbeit mit den Maßnahmeträgern zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Arbeitsgelegenheiten und Sicherstellung der Qualität und Auslastung der angebotenen Maßnahmen Erarbeitung und Pflege von Vordrucken und Beschreibungen der für die Erbringung von Leistungen zur Eingliederung in Arbeit notwendigen Prozesse und Produkte Schulung und Beratung der Mitarbeitenden des Jobcenters hinsichtlich dieser Prozesse und Produkte Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Studium zum*zur Diplom-Verwaltungswirt*in, Bachelor of Arts Public Management, (Diplom-) Jurist*in, Bachelor of Laws, ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in den Bereichen Psychologie, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozialwirtschaft, Sozialwissenschaften, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften bzw. Betriebswirtschaft bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über eine abgeschlossene Fortbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (ehem. Angestelltenlehrgang II) verfügen oder wenn Sie Beamt*in des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes sind gute Kenntnisse im SGB II / III sowie mindestens grundlegende Kenntnisse in den verwandten Rechtsgebieten sind von Vorteil Sie arbeiten eigenverantwortlich, entwickeln gerne eigene Ideen und setzen diese um wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung als persönliche*r Ansprechpartner*in, Betriebsakquisiteur*in, Coach*in, Integrationsfachkraft oder Leistungsgewährer*in in einem Jobcenter eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket ein engagiertes und kollegiales Team Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) im gehobenen cyberkriminalistischen Dienst

Mi. 29.06.2022
Esslingen am Neckar
Bei der Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Reutlingen sind zum 01.04.2023 in der polizeilichen Sonderlaufbahn des gehobenen cyberkriminalistischen Dienstes (w/m/d) mehrere Stellen bei der Kriminalinspektion 5 (Cybercrime und Digitale Spuren) am Dienstort Esslingen zu besetzen. Sachbearbeitung bei der Kriminalinspektion 5 des Polizeipräsidiums Reutlingen in den Arbeitsbereichen Cyberkriminalität, Datenanalyse oder IT-Forensik Erfolgreicher Abschluss eines Hochschulstudiums (FH, DHBW, BA oder vergleichbare Bildungseinrichtung) in einem für die Bearbeitung von Cybercrime-Delikten geeigneten Studiengang Fahrerlaubnis Klasse B bzw. der Klasse 3 Erfüllung der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bei der Einstellung als Polizeibeamtin / Polizeibeamter, u. a. hinsichtlich der gesundheitlichen Eignung (hierzu wird eine polizeiärztliche Untersuchung durchgeführt) Sehr gute EDV-Kenntnisse Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer Sachverhalte Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Gewissenhaftigkeit Liegt eine mindestens dreijährige und der Laufbahn entsprechende berufliche Tätigkeit (nach Abschluss eines geeigneten Studiums) vor, erfolgt die Einstellung im Eingangsamt des gehobenen Dienstes (derzeit Besoldungsgruppe A9) Andernfalls erfolgt die Einstellung zunächst als Beschäftigte / Beschäftigter auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder TV-L. Nach erfolgreicher Teilnahme an einem einjährigen Trainee-Programm erfolgt eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe (derzeit Eingangsamt A 9) Aufstiegsmöglichkeiten nach dem geltenden Laufbahnrecht Freie Heilfürsorge für Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte während des aktiven Dienstes Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job-Ticket BW Möglichkeiten der flexiblen Arbeitszeitgestaltung Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren Berücksichtigung finden soll. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer 0305.3-CYBER-Nr.01/2022 bis spätestens 03.07.2022.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Grundsatz, Mobilitätskonzept, Europa

Mi. 29.06.2022
Stuttgart
Baden-Württemberg ist zum Vorreiter für eine nachhaltige und moderne Mobilität geworden. Wir möchten eine neue Mobilitätskultur auf den Weg bringen und die Verkehrswende mit einer Vielzahl von innovativen und nachhaltigen Maßnahmen und Instrumenten vorantreiben. Ob zwei oder vier Räder, ob Schiff, Flugzeug oder die eigenen Füße: Mobilität muss verlässlich und attraktiv sein, aber auch bezahlbar und barrierefrei. Dabei sind Klima- und Umweltschutz Wegweiser und Herausforderung gleichermaßen. Referat 41 betreut ein breites Spektrum zukunftsgestaltender Themen wie das Landeskonzept Mobilität und Klima sowie die Ausgestaltung einer sozial gerechten Mobilitätswende, es bündelt zudem die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und koordiniert die Vertretung der Interessen des Verkehrsministeriums bei der Europäischen Union. Wir suchen für das Referat 41 – Grundsatz, Mobilitätskonzept, Europa eine/n engagierte/n und motivierte/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem gehobenen Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann die Stelle im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 12 oder im Beschäftigtenverhältnis bis Entgeltgruppe 10 TV-L besetzt werden. Verwaltung der Finanzmittel des Referates, inkl. Budgetplanung, Rechnungsprüfung und Gesamtüberblick, z.B. bei öffentlichkeitsorientierten Kampagnen. Administrative Unterstützung bei Ausschreibungen und Auftragsvergaben, insbesondere für Dienstleister der Prozessbegleitung und Gutachter von Studien. Unterstützung bei der Formulierung von Förderaufrufen und Kooperationsverträgen für neuartige Mobilitätsprojekte beispielsweise der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Mitwirkung im Expertenteam für Förderprogramme und Förderprojekte der Abteilung 4. Organisation von bundesweiten Gremien der Verkehrsministerien sowie von Fachvorträgen und Veranstaltungen. Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten. Sie sind Beamtin / Beamter mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen Verwaltungsdienst oder haben ein Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom FH) in einem vergleichbaren verwaltungsnahen Studiengang abgeschlossen. Sie haben Interesse an haushaltrechtlichen Fragestellungen und idealerweise Vorkenntnisse im Haushalts- und Förderwesen; die Stelle ist aber auch für den Berufseinstieg geeignet. Sie haben eine Affinität zu den Themenfeldern des Referates, übernehmen gerne herausfordernde Tätigkeiten und gehen neue Aufgaben motiviert an. Sorgfältiges, termingerechtes und strukturiertes Arbeiten sowie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft sowie eine strukturierte und eigenständige Arbeitsweise sind für Sie selbstverständlich, ebenso ein versierter Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen. Sie sind offen und kommunikativ, arbeiten gerne themenbezogen mit anderen Abteilungen und Ministerien, Institutionen, Kommunen und Unternehmen zusammen. Aktive Mitgestaltung der Zukunft der Mobilität in einem interdisziplinären, dynamischen Team an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung. Abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Engagement für das Wohl Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit und Homeoffice durch moderne mobile IT-Ausstattung. JobTicket BW und JobBike zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) Referat 63 - Grenzüberschreitende und interregionale Zusammenarbeit, EU-Strategie für den Donauraum / Alpenraum, Vier Motoren, Frankreich

Mi. 29.06.2022
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung VI, Referat 63 – Grenzüberschreitende und interregionale Zusammenarbeit, EU-Strategie für den Donauraum / Alpenraum, Vier Motoren, Frankreich – zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d) (Kennziffer 6317) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinettssitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern und Europa. Das Referat 63 ist zuständig für die grenzüberschreitende und interregionale Zusammenarbeit des Landes. In diesem Zusammenhang vertritt es Baden-Württemberg in den Gremien am Ober- und Hochrhein sowie am Bodensee sowie den INTERREG A-Programmen dieser Räume. Außerdem ist das Referat zuständig für die bilateralen Beziehungen des Landes zu Frankreich und die Mitwirkung Baden-Württembergs in den makroregionalen Strategien der Europäischen Union für den Donauraum und den Alpenraum sowie im Netzwerk der Vier Motoren für Europa (Baden-Württemberg, Auvergne-Rhône-Alpes, Katalonien, Lombardei). Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Arbeiten innerhalb dieser Aufgabenfelder: Betreuung, Organisation und inhaltliche Vorbereitung von Sitzungen, politischen Konferenzen der Amtsspitze für alle Termine der Internationalen Bodenseekonferenz sowie relevanten Veranstaltungen im Bodenseeraum. Betreuung und Koordinierung der INTERREG A-Programme Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und Oberrhein sowie Vertretung des Landes in den Programm-Gremien. Bund-Länder-Koordinierung in Angelegenheiten der Europäischen territorialen Zusammenarbeit (ETZ), landesinterne Koordinierung zu ETZ, insbesondere mit Bezug zu INTERREG A-Programmen. Selbstständiges Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen und Konferenzen mit internationalem Bezug (Deutschland, Schweiz, Österreich). Erstellen von Schreiben der Amtsspitze und Verfassen von Vermerken, Grußworten, Reden und Statements. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Abschluss eines Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder einer anderen Hochschule in gleichgestellten Studiengängen) eines europäischen / internationalen Studiengangs oder Politik- oder Verwaltungswissenschaften. Der Vorbildung entsprechende Berufserfahrung, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung. Gute Englisch- und Französischkenntnisse sind von Vorteil, ebenso wie berufliche Erfahrung im Bereich INTERREG bzw. Kenntnisse im Bereich europäischer Förderprogramme. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen/Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Die Lauf­bahn­befähigung für den höheren Verwaltungsdienst ist Voraussetzung für die Wahrnehmung der Position im Beamten­verhältnis. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung ist auch im Bereich des TV-L möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Bei Fragen können Sie sich unter Schwerbehindertenvertretung@stm.bwl.de zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Staatsministeriums wenden, die Ihnen gerne Fragen zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen beantwortet und Sie nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Voraussetzung ist, dass die Bewerbungslage eine Besetzung im Tandem ermöglicht. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) Bereich Gartenbau als Lehrkraft

Mi. 29.06.2022
Stuttgart
Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ist als Landesbehörde zuständig für die Bildungsangebote des Landes von der Kita bis zur Hochschulreife. Ihr Ziel: Ingenieur (m/w/d) Bereich Gartenbau als Lehrkraft an der Justus-von-Liebig-Schule in Göppingen (berufliche Schule)Die Vermittlung von beruflichen und übergreifenden Qualifikationen an junge Menschen beim Übergang in das Berufsleben.Absolvent (m/w/d) mit konsekutivem Masterabschluss eines geeigneten Studiengangs im Bereich der Gartenbauwissenschaften (Landschaftsgestaltung) Gemäß Verordnung des Kultusministeriums über den Vorbereitungsdienst und die den Vorbereitungsdienst abschließende Staatsprüfung für die Laufbahn des höheren Schuldienstes an beruflichen Schulen können Absolventinnen und Absolventen mit konsekutivem Masterabschluss eines geeigneten Studiengangs im Bereich der Gartenbauwissenschaften (Landschaftsgestaltung) für den Vorbereitungsdienst zugelassen werden, wenn alle Zulassungsvoraussetzungen (§ 2 der Verordnung) erfüllt werden. Dazu gehört auch eine mindestens 52-wöchige Berufspraxis. Auf die Dauer der Berufspraxis kann eine einschlägige Berufsausbildung angerechnet werden. Der Vorbereitungsdienst beginnt am 9. Januar 2023 und erfolgt in vier Unterrichtshalbjahren an einem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) sowie an der Justus-von-Liebig-Schule Göppingen. Sie werden im Ausbildungsfach Gartenbau sowie einem weiteren an der Schule einsetzbaren Ausbildungsfach, in dem Sie über die erforderliche Qualifikation verfügen, optimal auf die Lehrtätigkeit im Unterricht an beruflichen Schulen vorbereitet. Nach dem Vorbereitungsdienst erwartet Sie ein abwechslungsreicher Lehrauftrag in verschiedenen Bildungsgängen der beruflichen Schulen, die Möglichkeit zur fachlichen und pädagogischen Fortbildung, interessante berufliche Perspektiven sowie moderne berufliche Schulen mit hoher Eigenständigkeit und systematischer Qualitätsentwicklung.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbeauftragte/r (m/w/d)

Mi. 29.06.2022
Stuttgart
Die Katholische Kirche in Stuttgart – schafft mit 12 Gesamt­kirchengemeinden und 17 Gemeinden für Katholiken anderer Mutter­sprache einen Ort für Glaube und Gemeinschaft für Menschen aus aller Welt. Das Verwaltungs­zentrum des Katholischen Stadt­dekanats Stuttgart ist ein kirchliches Rathaus im Kleinen und für alle Verwaltungs­vorgänge der zugehörigen Einrichtungen zuständig. Für diese interessante Aufgabe suchen wir, für die Gesamt­kirchengemeinde Stuttgart-Neckar, unbefristet mit einem Stellenumfang von vorerst 50% eine/n Verwaltungsbeauftragte/n (m/w/d) Verwaltungs­beauftragte entlasten und unterstützen die Kirchen­gemeindeleitung einer regionalen Gesamt­kirchengemeinde. Sie sind Ansprech­partner und Bindeglied zwischen der Ihnen zugeordneten Gesamtkirchen­gemeinde und dem Verwaltungs­zentrum und zuständig für die Aufgaben­bereiche Personal, Immobilien und Finanzen. Sie optimieren dabei die Zusammen­arbeit mit dem Verwaltungs­zentrum und erledigen Verwaltungs­aufgaben nach einheit­lichen Standards. Sie verfügen über eine abge­schlossene kauf­männische Ausbildung mit Berufs­erfahrung in den o.a. Aufgaben­bereichen, oder ein Studium als Diplom Verwaltungs­wirt (FH) bzw. Bachelor of Arts (B.A.) Public Management oder einen sonstigen gleich­wertigen Abschluss Sie besitzen ein hohes Verantwortungs­bewusstsein, haben Kommu­nikations- und Durchsetzungs­vermögen und können in Gremien sicher und über­zeugt auftreten Ihre Arbeits­weise ist gut organisiert, zuverlässig, ziel­orientiert und flexibel in Ihrer Zeiteinteilung Sie verfügen über sehr gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift sowie einen versierten Umgang mit MS-Office Produkten Sie gehören der Katholischen Kirche an Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt ein­gestellt. Eine abwechslungs­reiche Tätigkeit in einem besonderen Umfeld Eine Bezahlung in Entgelt­gruppe 10 (AVO-DRS analog TV-L) mit einer Arbeits­vertragsordnung mit vielen zusätz­lichen familien-freundlichen Sozial­leistungen und dazu einen ÖPNV-Zuschuss zu Ihrem Firmen­ticket; einer arbeitgeber­finanzierten Zusatz­versorgung; ... Ein unter­stützendes Arbeits­umfeld und eine sorgfältige Einarbeitung Beim Vorliegen beamten­rechtlicher Voraussetzungen kann die Einweisung in die Besoldungs­gruppe A9 / A10 erfolgen Bei Bedarf die Mithilfe bei der Wohnungs­suche
Zum Stellenangebot

Wirtschafts-, Agrar- oder Geowissenschaftler (w/m/d)

Mi. 29.06.2022
Stuttgart
Im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg ist im Referat „Landwirtschaft“ ein nach Entgeltgruppe 9b Fallgruppe 1 TV-L bewerteter Arbeitsplatz einer Sachgebietsleitung (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer zu besetzen. Wir suchen einen: Wirtschafts-, Agrar- oder Geowissenschaftler (w/m/d) (Fachhochschul- oder vergleichbarer Bachelorabschluss)Im Referat „Landwirtschaft“ werden in unterschiedlicher Periodizität und Umfang vielfältige Erhebungen zur Agrarstruktur sowie zur tierischen und pflanzlichen Produktion durchgeführt, aufbereitet und ausgewertet. Aufgabenschwerpunkte des Arbeitsplatzes Das Arbeitsgebiet umfasst die Arbeiten zum Betriebsregister Landwirtschaft, das eine zentrale Stellung im System der Agrarstatistiken einnimmt. Zu den zu erledigenden Aufgaben gehören insbesondere: Steuerung und Koordinierung der Registeraktualisierung aus den laufenden Primärerhebungen sowie den vielfältigen und unterschiedlichen Verwaltungsquellen, Koordinierung des Personaleinsatzes und fachliche Anleitung der Mitarbeiter:innen, fallweise verstärkt aus anderen Sachgebieten des Referats oder durch befristet Beschäftigte, Qualitätssicherung der Adressen im Betriebsregister Landwirtschaft, Georeferenzierung der Einheiten im Betriebsregister Landwirtschaft, Bereitstellung der Daten aus dem Betriebsregister Landwirtschaft in der jeweiligen Erhebungsabgrenzung nach AgrStatG als Grundlage für die Ziehung von Stichproben und den Versand der Erhebungsunterlagen, Fachliche Administration und Sicherstellung der kontinuierlichen Verfügbarkeit des Dialogverfahrens ZeBRA einschl. AGRAR-VDM (Verwaltungsdatenmanagement), Beteiligung an Register-Arbeitsgruppen und zur Weiterentwicklung von ZeBRA. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Fachhochschulabschluss (FH) bzw. ein vergleichbarer Bachelorabschluss der Fachrichtungen Wirtschafts-, Agrar- oder Geowissenschaften. Das Aufgabengebiet erfordert eine selbstständige, gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick, Flexibilität und Belastbarkeit. Die Fähigkeit zur Mitarbeiterführung und der sichere Umgang mit verschiedenen IT-Verfahren werden ebenfalls vorausgesetzt. gute ÖPNV-Anbindung, wir unterstützen Ihre Mobilität mit einem Zuschuss zum JobTicket BW, flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, Zusatzversorgung als Betriebsrente, interessante Fortbildungen, vielfältige Angebote im Rahmen des Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) im gehobenen wirtschaftskriminalistischen Dienst

Mi. 29.06.2022
Esslingen am Neckar
Bei der Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Reutlingen ist zum 01.04.2023 in der polizeilichen Sonderlaufbahn des gehobenen wirtschaftskriminalistischen Dienstes (w/m/d) eine Stelle bei der Kriminalinspektion 7 (Zentralstelle für Finanzermittlungen) am Dienstort Esslingen zu besetzen. Sachbearbeitung bei der Kriminalinspektion 7 des Polizeipräsidiums Reutlingen (Zentralstelle für Finanzermittlungen, Vermögensabschöpfung, vermögenssichernde Maßnahmen) Erfolgreicher Abschluss eines Hochschulstudiums (FH, DHBW, BA oder vergleichbare Bildungseinrichtung) in einem für die Bearbeitung von Wirtschaftsdelikten geeigneten Studiengang Nach Abschluss des Studiums mindestens drei Jahre Ausübung einer für die Laufbahn einschlägigen Tätigkeit Fahrerlaubnis Klasse B bzw. der Klasse 3 Erfüllung der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bei der Einstellung als Polizeibeamtin / Polizeibeamter, u. a. hinsichtlich der gesundheitlichen Eignung (hierzu wird eine polizeiärztliche Untersuchung durchgeführt) Beherrschen gängiger Microsoft Office-Programme Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer Sachverhalte Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Gewissenhaftigkeit Wünschenswert wären Erfahrungen im Rechnungswesen sowie Kenntnisse der einschlägigen Bilanzierungsvorschriften Die Einstellung erfolgt im Eingangsamt des gehobenen Dienstes (derzeit Besoldungsgruppe A9) Aufstiegsmöglichkeiten nach dem geltenden Laufbahnrecht Freie Heilfürsorge für Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte während des aktiven Dienstes Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job-Ticket BW Möglichkeiten der flexiblen Arbeitszeitgestaltung Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren Berücksichtigung finden soll. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer 0305.3-WIKRI-KI7/2022 bis spätestens 03.07.2022.
Zum Stellenangebot

Eine stv. Teamleitung (m/w/d) in der Fahrerlaubnis, 100% für unseren Geschäftsteil Kfz-Zulassung, Fahrerlaubnis

Sa. 25.06.2022
Ludwigsburg (Württemberg)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Geschäftsteil Kfz-Zulassung, Fahrerlaubnis eine   stv. Teamleitung (m/w/d) in der Fahrerlaubnis, 100% Kennziffer 171 / 22 / 323   Ihre Aufgaben sind: erster Ansprechpartner für den Bürger in beratungsintensiveren Gesprächen und in Konfliktsituationen Erstellung und Überprüfung der täglichen unbar-Listen mit den Einnahmen zur Antragssachbearbeitung Überprüfung der täglichen Rechnungen über die Führerscheinherstellung mit den Lieferscheinen. Zuordnung der Rechnungen nach Hauptstelle und Außenstellen. Bei Abweichungen erfolgt die Klärung mit der Bundesdruckerei Einarbeitung neuer Mitarbeiter Erstellung von Mitarbeiterbeurteilungen, sowie Führung regelmäßiger Mitarbeitergespräche Bearbeitung der Fehlermeldungen vom FAER und ZFER Sachbearbeitung im Bereich der Fahrerlaubnis (Entscheidung über Anträge unter anderem auf Ersterteilung, Erweiterung, Begleitetes Fahren ab 17 Jahren, den Umtausch von Fahrerlaubnissen, u.a., Umschreibung von ausländischen Fahrerlaubnissen, Erteilung von Ausnahmen nach der Fahrerlaubnisverordnung) Erteilung, Verlängerung sowie Versagung, Eintragungen von Beschränkungen etc. Überprüfung und Entscheidung über eine Ausnahmegenehmigung oder Ablehnung bei § 18 FeV Verlängerung der Theorieprüfung Einzelfallentscheidung, bei der durch Nachweise geprüft und entschieden werden muss, ob eine Verlängerung möglich ist nach § 22 FeV Verlängerung des Prüfauftrages, Einzelfallentscheidung, ob der Prüfauftrag über 1 Jahr hinaus verlängert werden kann nach § 17 Abs. 3 FeV auswärtiger Prüfort, Einzelfallentscheidung, ob ein auswärtiger Prüfort zugelassen werden kann tägliche Bearbeitung des Fahrerlaubnispostfachs Unterstützung der Außenstellen Besigheim und Vaihingen Vertretung der zentralen Zahlstelle in Abwesenheit der Kassenverwalterin in Abwesenheit der Teamleitung umfasst das Arbeitsgebiet die organisatorische und fachliche Leitung des Teams Wir erwarten von Ihnen:   abgeschlossene Ausbildung in einem Verwaltungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren oder eine vergleichbare Qualifikation Rechtskenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Gesetzen Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Belastbarkeit eigenständige, strukturierte und effiziente Arbeitsweise gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit freundliches und sicheres Auftreten im Umgang mit Kunden gute EDV-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen  Wir bieten Ihnen:   bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine unbefristete Stelle in Entgeltgruppe 7 TVöD spannende und herausfordernde Aufgabe in einem motivierten Team flexible Arbeitszeiten sehr gute und vielseitige interne sowie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement mit abwechslungsreichen Betriebssportmöglichkeiten einen Fahrtkostenzuschuss von 75% (max. 80 Euro mtl.) für den öffentlichen Personennahverkehr Kantine und Kiosk die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge   
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: