Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Brandenburg

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • It & Internet 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 7
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Fachdienstleitung Steuern/Liegenschaften (m/w/d)

Fr. 29.05.2020
Kleinmachnow
In der Gemeinde Kleinmachnow ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Fachdienstleitung Steuern/Liegenschaften (m/w/d) im Fachbereich Finanzen/Beteiligungen befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen. Südwestlich von Berlin, im Land Brandenburg - Landkreis Potsdam-Mittelmark, liegt die familienfreundliche Gemeinde Kleinmachnow. In unserer Gemeinde leben derzeit 20.500 Einwohner. Das Ortsbild, geprägt durch viel Grün, besteht hauptsächlich aus Ein- und Zweifamilienhäusern. Leitungstätigkeit für den Fachdienst Steuern/Liegenschaften Verwaltung und Bewirtschaftung von Gemeindeeigentum Erwerb und Veräußerung von Grundstücksvermögen Abschluss von Erbbaurechtsverträgen und Sicherung der Rechte der Gemeinde am Grundeigentum Dritter unter Beachtung der Auswirkungen auf die kommunale Bilanz Ausübung des Vorkaufsrechtes Beantworten schriftlicher und mündlicher Anfragen von Stellen im Haus, Bürgern und anderen Verwaltungen eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder erfolgreich abgeschlossene Angestelltenprüfung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation möglichst Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung, idealer Weise im Bereich Steuern oder Liegenschaften Kenntnisse im Kommunalrecht, Verwaltungsrecht, Grundstücksrecht, kommunalen Abgaben- und Steuerrecht sind von Vorteil Kenntnisse insbesondere der Softwareanwendungen Archikart und AB-DATA sind von Vorteil gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9a des TVöD. Die Probezeit beträgt 6 Monate.
Zum Stellenangebot

Leiter Netzwerksicherheit (m/w/d)

Do. 28.05.2020
Berlin
Verwaltung online gestalten und Behördenkontakte für alle Bürger*innen optimieren - werden Sie Teil unseres Teams, um diese Vision mit Ihren Ideen wahr werden zu lassen. Um die Vorgaben aus dem E-Government-Gesetz des Landes Berlin umzusetzen, wird das ITDZ Berlin weiter stark wachsen und bietet vielfältige Aufgaben in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen. Für die Abteilung Kommunikationsdienste suchen wir ab sofort tatkräftige Unterstützung: Leiter Netzwerksicherheit (m/w/d) (Entgeltgruppe 15 TV-L) Sie führen den Fachbereich Netzwerksicherheit innerhalb der Abteilung Kommunikationsdienste Sie sind verantwortlich für die Netzwerksicherheit im ITDZ Berlin und deren stetiger Weiterentwicklung Sie analysieren, planen und optimieren unsere Netze in Bezug auf Aspekte der IT-Sicherheit Die Festlegung von IT-Serviceprozessen und die Umsetzung kundenspezifischer Serviceaufträge werden durch Sie koordiniert und gesteuert Sie übernehmen die Budgetverantwortung für Ihren Fachbereich Sie bringen Ihre Ideen und Vorstellungen aktiv ein und gestalten auf diese Weise die IT-Strategieentwicklung des ITDZ Berlin entscheidend mit Sie können einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (vorzugsweise Informatik, Ingenieurwesen) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund langjähriger beruflicher Praxis vorweisen Sie verfügen über mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung mit Personalverantwortung und sind vertraut in der Anwendung von Personalmanagement- und Organisationsentwicklungsmethoden (MbO, interkulturelle Kompetenz, Gesundheitsmanagement) Sie beherrschen die Grundlagen der IT-Sicherheit und verfügen über sehr gute Kenntnisse zum Betrieb von (Web Application) Firewalls, Contentscannern und Verschlüsselungsgateways Sie sind vertraut im Umgang mit den Prozessen nach ITIL und haben fundierte Kenntnisse über die Übertragungsprotokolle zur Rechnerkommunikation, sowie über die gängigen Datenschutzvorschriften und die Anwendung des BSI-Grundschutzkatalogs Sie besitzen eine hohe Entscheidungs-, Motivations- und Innovationsfähigkeit Sie gehen organisiert vor und können Aufgaben delegieren Sie arbeiten selbständig, sind belastbar und zeigen Kommunikationsstärke und Dienstleistungsorientierung Einen sicheren, abwechslungsreichen Arbeitsplatz – selbst in Krisenzeiten Raum für eigenverantwortliche Entscheidungen und die Chance, Innovationen für die Berliner Verwaltung zu gestalten Transparente Ziele und eine kollegiale Arbeitsatmosphäre Zahlreiche individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten und regelmäßige Teamevents Gesundes Arbeiten, Sportangebote und ausgewogene Ernährung im hauseigenen Bistro Familienfreundliche und flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit, Teilzeit, Homeoffice) BVG-Firmenticket und wetterfester Fahrradstellplatz
Zum Stellenangebot

Leiter Unternehmensstrategie und Architektur (m/w/d)

Mi. 27.05.2020
Berlin
Verwaltung online gestalten und Behördenkontakte für alle Bürger*innen optimieren - werden Sie Teil unseres Teams, um diese Vision mit Ihren Ideen wahr werden zu lassen. Um die Vorgaben aus dem E-Government-Gesetz des Landes Berlin umzusetzen, wird das ITDZ Berlin weiter stark wachsen und bietet vielfältige Aufgaben in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen. Für die Unternehmenssteuerung suchen wir ab sofort tatkräftige Unterstützung: Leiter Unternehmensstrategie und Architektur (m/w/d) (Entgeltgruppe 15 TV-L) Sie führen den Fachbereich „Unternehmensstrategie und Architektur “ als Teil der Unternehmenssteuerung Sie steuern die Strategieentwicklung sowie die Konzeption, Priorisierung und Umsetzung von geeigneten Maßnahmen im Rahmen der Berliner E-Government-Strategie bzw. des Berliner E-Government-Gesetzes im ITDZ Berlin Sie tragen die Verantwortung für die Festlegung und Durchsetzung einer einheitlichen IT-Architektur des ITDZ Berlin und erarbeiten eine landesweite Standard-IT-Architektur in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat Sie sind zentraler Ansprechpartner zu unternehmensweiten Strategiethemen und erarbeiten Stellungnahmen gegenüber dem Berliner Abgeordnetenhaus und seinen Ausschüssen Sie können einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss in einer wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Disziplin oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund langjähriger beruflicher Praxis im relevanten Bereich nachweisen Sie verfügen über mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung mit Personalverantwortung und sind vertraut in der Anwendung von Personalmanagement- und Organisationsentwicklungsmethoden (MbO, interkulturelle Kompetenz, Gesundheitsmanagement) Sie besitzen vertiefte Kenntnisse zur IT-Strategie und E-Government-Strategie des Landes Berlin sowie zu aktuellen Trends im Bereich Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung Ihr Wissen zur Definition von Unternehmensstrategien sowie zur Ableitung strategischer Maßnahmen und deren Umsetzung konnten Sie bereits erfolgreich anwenden die einschlägigen Methoden und Instrumentarien der Planung, Verifizierung, Umsetzung und Fortschreibung von IT-Architekturen sind Ihnen bekannt Sie besitzen ein hohes Maß an Steuerungs-, Innovations- und Organisationsfähigkeit Sie arbeiten selbständig, sind leistungsfähig und zeigen ein hohes Maß an Kommunikationsstärke und Dienstleistungsorientierung Einen sicheren, abwechslungsreichen Arbeitsplatz – selbst in Krisenzeiten Raum für eigenverantwortliche Entscheidungen und die Chance, Innovationen für die Berliner Verwaltung zu gestalten Transparente Ziele und eine kollegiale Arbeitsatmosphäre Zahlreiche individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten und regelmäßige Teamevents Gesundes Arbeiten, Sportangebote und ausgewogene Ernährung im hauseigenen Bistro Familienfreundliche und flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit, Teilzeit, Homeoffice) BVG-Firmenticket und wetterfester Fahrradstellplatz
Zum Stellenangebot

Ingenieur/-in (m/w/d) Planung, Neubau, Pflege - Schwerpunkt Bereich Baum

Mi. 27.05.2020
Berlin
Neukölln ist einer der spannendsten und buntesten Bezirke Berlins. Die Vielfalt Neuköllns spiegelt sich in seinen 329.000 dort lebenden Menschen aus 149 Nationen wider. Die Beschäftigten des Bezirksamtes stellen sich tagtäglich anspruchsvollen Herausforderungen, mit einer in Berlin einzigartigen Bandbreite an interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern. Ein Job im Bezirksamt Neukölln von Berlin ist ein wertvoller und unverzichtbarer Dienst für die Gemeinschaft aller in Neukölln lebenden Menschen. Für diese spannende Herausforderung suchen wir engagierte und leistungsfähige Mitarbeitende, die sich den Aufgaben des Bezirkes Neukölln stellen möchten. Als innovativer und zukunftsorientierter Arbeitgeber bieten wir Ihnen eine individuelle Förderung sowie berufliche als auch persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven. Das Bezirksamt Neukölln von Berlin wurde bereits mehrfach als erfolgreicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Ausbildungspreis für sein umfangreiches Engagement und Angebot im Bereich der Ausbildung sowie mit dem „Health Award“ und dem „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit“ für die enge und innovative Verzahnung von Gesundheitsmanagement, Personalentwicklung und Arbeitsschutz. Eingruppierung: E 11 Fallgr. 1 TV-L Stellenumfang: Vollzeit Besetzbar: Ab sofort Kennzahl: 20_110_Ing-PNP-Baum Bewerbungsfrist: 26.06.2020Arbeitsgebiet: Wahrnehmung der Bauherrenfunktion, Planung und Bauleitung für Investitionsmaßnahmen und lfd. Pflege- und Unterhaltungsarbeiten besonderer Art, hier insbesondere im Bereich Straßenbaum Planung, Ausschreibung, Vergabe, Überwachung und Abrechnung von Neupflanzungen, Baumunterhaltungs- und Pflegemaßnahmen Erstellen und Mitwirkung von Baumgutachten, Mitarbeit am Baumkataster Erstellen und Mitarbeit an einer bezirklichen Baumleitplanung Baumfachliche Stellungnahmen zu Bauvorhaben aus den Bereichen Tiefbau, Leitungsverwaltungen und Hochbau Bearbeitung von großen und/oder schwierigen Freianlagenneubau-, -umbau- und Sanierungsmaßnahmen insbesondere in den Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI Anfertigung von Bauplanungsunterlagen und diesbezüglichen Ausschreibungsunterlagen, einschließlich Wahrnehmung der Objektüberwachung Vorbereitung und Betreuung der Beteiligung von Planungsbetroffenen, einschließlich Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit Vorbereitung der Vergabe von Planungsleistungen, Fertigung und Prüfung von Architekten- und Ingenieurverträgen für Freianlagenvorhaben nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Projektsteuerungsaufgaben bei großen und/oder schwierigen Baumaßnahmen bzw. Wahrnehmung der Bauherrenfunktion bei Projekten insbesondere in der Ausführungsphase Beantragung von Baumaßnahmen insbesondere mit EU-Fördermitteln und deren Abrechnung nach den Förderrichtlinien des Landes Berlin; insbesondere der QM-, ZISS-, BENE- oder auch der PSS-Mittelverwaltung Abschlussarbeiten gemäß A-Bau nach Fertigstellung der Bauvorhaben Ingenieurmäßige Sonderaufgaben nach Weisung durch die Gruppen- und/oder Fachbereichsleitung Mittelbewirtschaftung Formale Voraussetzungen Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium zum Bachelor of Engineering in den Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau oder Management im Landschaftsbau oder Urbanes Pflanzen- und Freiraummanagement oder Landschaftsarchitektur oder einem vergleichbaren Studium Der Abschluss muss spätestens zur Einstellung vorliegen. Führerschein der Klasse B ist erforderlich. einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz individuelle Förderung, berufliche und persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven langfristige Übernahme- und Karrierechancen in allen Handlungsfeldern ein attraktives Fortbildungsangebot und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung flexible Gleitzeitregelungen eine Jahressonderzahlung bzw. jährliche Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld)
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/d/m) im Referat BL 21 – Nationales Verbindungswesen

Mi. 27.05.2020
Berlin
Informations­technik ist die Grundlage des modernen Lebens. Umso wichtiger ist es, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Darum kümmern wir uns. Als Cyber-Sicherheits­behörde des Bundes gestalten wir IT-Sicherheit in Deutschland – aber auch in Europa und der Welt. Dazu arbeiten wir mit Wirt­schaft und Wissen­schaft zusammen. Wir beraten Politik und Verwaltung und stehen im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie zahlreichen Verbänden. Im inter­nationalen Austausch sind unsere Fachleute geschätzt und gefragt. Alles für ein gemeinsames Ziel: Informations­sicher­heit. Wir sorgen dafür, dass die Zukunft aus dem Netz erwachsen kann. Mit bislang rund 1.100 Beschäftigten und einem derzeit geplanten Aufwuchs auf 1.400 Mitarbeitende sind wir ein vergleichsweise kleines Team für eine große Aufgabe. Und deshalb brauchen wir Verstärkung. Mitarbeiter (w/d/m) im Referat BL 21 – „Nationales Verbindungswesen“ (Entgeltgruppe E 5 bis E 7 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Präsenzort Berlin Das Referat BL 21 – „Nationales Verbindungswesen“ stellt die „Verbindungspersonen“ des BSI in verschiedenen Regionen Deutschlands. Dabei werden die Präsenzen in Bonn, Berlin, Dresden, Wiesbaden, Hamburg und Stuttgart gewährleistet und aus Bonn heraus unterstützt. Mit der vorliegenden Stelle soll die Unterstützung in der Verbindungs­stelle am Hausvogteiplatz in Berlin verstärkt werden. Unterstützung beim Aufbau des Verbindungswesens des BSI und Unterstützung der Verbindungs­personen in der Verbindungs­stelle Berlin in modernen Räumlichkeiten am Hausvogteiplatz sowie organisatorische Unter­stützung bei der Etablierung der regionalen Präsenzen. Schaffung einer gemeinsamen Wissensbasis als Grundlage für den Vertrieb der BSI-Produkte und Dienstleistungen durch das Referat BL 21 (regionale Partner) sowie andere Fachabteilungen im Hause: Pflege des Produkt- und Dienstleistungsportfolios des BSI. Aufbau einer Kontakt-Übersicht für das Verbindungswesen („CRM“). Vortragsanfragen: Etablierung und Unterstützung der Prozesse zur Steuerung der aktiven Teilnahme von BSI-Mitarbeitenden an externen Veranstaltungen: Vortrags- und Terminmonitoring: fachliche Abstimmung im Haus zu Vortragsanfragen an das BSI und Zusammenführung der fachlichen Voten zur Unterstützung der Entscheidungs­findung der Leitungsebene des BSI. Pflege eines Themen-Überblicks sowie einer Zuständigkeitsordnung zu Referaten im BSI. Unterstützung der Verbindungspersonen bei Vorbereitungen von Terminen der Amtsleitung. Protokollführung bei Terminen der Amtsleitung und in Besprechungen. Nachhalten und Pflege von BSI-übergreifenden Übersichten zu Hausmeinungen des BSI zu relevanten Themen und den Mitgliedschaften des BSI in Gremien und Organisationen. Die Laufbahnausbildung des mittleren allgemeinen Verwaltungs­dienstes bzw. eine Ausbildung zum/zur Verwaltungs­fach­angestellten, Fachangestellten für Bürokommunikation; alternativ verfügen Sie über die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann / zur IT-Systemkauffrau, zum/zur Rechtsanwalts­fach­angestellten, vorzugsweise mit der Abschlussnote „gut“. Einschlägige Erfahrungen bei der Unterstützung von Organisations­einheiten in Verwaltungs- und Organisations­angelegenheiten. Gute organisatorische Fähigkeiten, die Sie bereits bei der Bearbeitung komplexer Vorgänge unter Beweis stellen konnten. Sie sind in der Lage, auch unter Berück­sichtigung einer Vielzahl verschiedener Aufgaben eigen­verantwortlich Anfragen und Termine zu priorisieren. Kenntnisse in der Anwendung von Bürokommunikation. Eine selbstständige und eigen­verantwortliche Arbeitsweise, hohe Dienstleistungs­orientierung und Beratungs­kompetenz sowie ausgeprägte Kooperations- und Kommunikations­fähigkeit. Sie sind in hohem Maße belastbar, flexibel und zeigen Eigeninitiative. Den Wunsch, lebenslang zu lernen und sich dadurch in Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihrem Wissen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Eine sehr gute sprachliche Ausdrucks­fähigkeit in Wort und Schrift, auch in englischer Sprache. eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) in Entgeltgruppe E 5 bis E 7 bzw. die vergleichbare Besoldungs­gruppe der Laufbahn des mittleren Dienstes gemäß der Bundes­besoldungsordnung (BBesO), eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von ca. 120 € / 160 €, bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufserfahrung die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen variablen Gehaltsbestandteilen, eine anspruchsvolle Aufgabe mit gesell­schaftlichem Mehrwert, abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland, in Europa und im globalen Kontext, gute Entwicklungs­perspektiven und eine gezielte Förderung durch Weiterbildungsmaßnahmen in einem breiten Spektrum, eine ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten (Möglichkeiten zur Gleitzeit­regelung, mobilem Arbeiten, Telearbeit), bei Vorliegen entsprechender Voraus­setzungen und Leistungen die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung, ein vielseitiges Gesundheits­förderungs­angebot sowie bei Erfüllung der Voraussetzungen die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskosten­vergütung.
Zum Stellenangebot

Vergabemanager (m/w/d) für insbesondere Bau- und Planungsleistungen

So. 24.05.2020
Berlin
Grün Berlin entwickelt, baut und betreibt als landeseigene Unternehmensgruppe eine Vielzahl von öffentlichen Freiraum- und Infrastrukturprojekten in der grünsten Metropole Europas. Von der Gedenkstätte Berliner Mauer bis zum Kulturforum, vom Park am Gleisdreieck bis zur IGA 2017, vom touristischen Informationssystem bis hin zur Umsetzung nachhaltiger Mobilitätskonzepte wie den Radschnellverbindungen: Grün Berlin gestaltet und bewegt die Hauptstadt und blickt dabei auf mehr als 100 erfolgreich realisierte Einzelprojekte zurück. Was Grün Berlin antreibt sind die zunehmenden Herausforderungen einer wachsenden Metropole mit sich verändernden Lebens-, Freizeit- und Mobilitätsbedürfnissen. Das Ziel: die Lebensqualität der Berliner*innen und Gäste der Stadt zu erhöhen. Dafür entwickelt Grün Berlin mit interdisziplinärer Expertise und im Dialog mit den Bürger*innen die urbanen Räume von heute und von morgen. Zur Grün Berlin-Gruppe zählen die Unternehmen Grün Berlin GmbH, Grün Berlin Stiftung, Grün Berlin Service GmbH, GB infraVelo GmbH, IGA Berlin 2017 GmbH (i. L.).Als Vergabemanager (m/w/d) gewährleisten Sie die regelkonforme und zeitgerechte Umsetzung aller anstehenden Vergabeprozesse der Grün Berlin Gruppe. Dabei stehen Sie im engen Kontakt mit unseren Projektleitungen, die insbesondere Bau- und Planungsleistungen, aber auch andere Leistungen für die erfolgreiche Umsetzung von Freiraum- oder Infrastrukturprojekten, dem betrieblichen Management unserer Parkanlagen sowie der Maßnahmen des Marketings und Öffentlichkeitsbereiches benötigen. Bei Verfahren besonderer Komplexität, Bedeutung und Anforderung binden Sie externe Rechtsberater bedarfsgerecht ein. In Ihrer Funktion bündeln Sie somit nicht nur die Vergabeprozesse und digitalen Beschaffungsvorgänge für sämtliche Unternehmensteile, sondern bauen auch das Team Beschaffung und Vergabe weiter mit auf und implementieren ein internes Vergabemanagementsystem. Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere: Gestalten und Umsetzen des gesamten Beschaffungsverfahrens (national und EU-weit) unter Berücksichtigung der vergaberechtlichen Vorgaben in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen/Bereichen Mitwirkung bei der Wahl der Verfahrensart und Konzeptionierung der Ausschreibung Mitwirkung bei Erstellung, Anpassung bzw. Ergänzung der Vergabeunterlagen (Bewertungskriterien, Verträge und Leistungsbeschreibungen) Mitwirkung bei Prüfung und Wertung der eingegangenen Angebote (einschließlich Preisvergleiche und Kostenkontrolle soweit nicht an externe Dienstleister im Rahmen der Vertragsstufen übertragen) Analyse, Identifizierung von potenziellen Risiken sowie deren Bewertung Kommunikation mit den Bietern in Abstimmung mit den Projektleitungen Mitwirkung bei Bietergesprächen und Vertragsverhandlungen Bedienung der Vergabeplattform und Sicherstellung der vollständigen digitalen Vergabedokumentation Weiterentwicklung und Standardisierung der Vergabeprozesse Implementierung eines internen Vergabemanagementsystems Mitgestaltung und Ausbau des Teams Beschaffung und Vergabe Sicherstellung der Aktualität der jeweiligen Vergabevorschrift und Ausführungsvorschriften des Landes Berlin Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten* oder vergleichbare Ausbildung im kaufmännischen Bereich und/oder in der öffentlichen Verwaltung Mindestens ein bis zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich öffentlicher Vergaben bzw. in einer Vergabestelle im öffentlichen Sektor Gute Kenntnisse im Vergaberecht (GWB, VgV, VOB und UVgO) und die Bereitschaft, diese Kenntnisse turnusgemäß zu erweitern Teamgeist und ein hohes Maß an Loyalität und Neutralität in der Aufgabenwahrnehmung Ein hohes Maß an Lernbereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten Dienstleistungskompetenz und Kommunikationsstärke Belastbarkeit und die Fähigkeit, auch bei hohem Arbeitsaufwand souverän und strukturiert zu arbeiten Gestaltungsraum für eigene Ideen und innovative konzeptionelle Ansätze Kompetente und interdisziplinäre Teams mit flachen Hierarchien sowie hoher Kollegialität Flexible Arbeitszeiten Einen attraktiven Arbeitsplatz in der Bundeshauptstadt und Metropole Berlin sowie ein völlig neu gestaltetes und modernes Büro mit sehr guter Verkehrsanbindung (U6) Eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur Eine aufgabenbezogene, leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den TV-L Eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung Spaß gepaart mit Professionalität bei der Arbeit
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Haushalt

Mi. 20.05.2020
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In der Abteilung Verwaltung des BfR ist im Referat „Haushalt“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Kennziffer: 2567/2020 | Entgeltgruppe 11 TVöD Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Der Dienstort ist Berlin. Sachbearbeitung im Bereich Haushalt: Haushaltsführung, Mittelverteilung und -kontrolle Koordinierung der Titelverwaltungsbereiche und Unterrichtung und Beratung bezüglich haushalterischer Fragestellungen Rechnungslegung und Jahresabschluss Erarbeitung von Stellungnahmen, Anfragen und Statistiken Prüfung und Bearbeitung von Anträgen bzgl. Anordnungs- und Feststellungsbefugnis inklusive Befugnisübertragung Erstellung, Prüfung und Unterzeichnung von F15Z-Dateien und Anordnungen Stellvertretung der Referatsleitung Haushalt Abgeschlossenes Fachhoch- bzw. Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in (Angestelltenlehrgang II) oder einer vergleichbaren Qualifikation Umfassende Kenntnisse sowie mehrjährige Berufserfahrung des öffentlichen Haushaltsrechts und der zugehörigen Rechtsgebiete Gute Kenntnisse des HKR-Systems des Bundes (HICO, HKR@Web); Kenntnisse des Buchungssystems MACH, der Kosten- und Leistungsrechnung und Erfahrungen innerhalb der öffentlichen Verwaltung oder Wissenschaftseinrichtungen sind von Vorteil Verhandlungsgeschick und sachbezogene Durchsetzungsfähigkeit Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck und Kommunikationsfähigkeit Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und soziale Kompetenz Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und überdurchschnittliche Belastbarkeit werden vorausgesetzt Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) Möglichkeiten des mobilen Arbeitens Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Jobticket VBL-Betriebsrente Vermögenswirksame Leistungen AWO-Familienservice
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Sicherheit und Ordnung (m/w/d)

Fr. 15.05.2020
Blankenfelde-Mahlow
Im Norden des Landkreises Teltow-Fläming gelegen ist die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, eine Randgemeinde der Bundeshauptstadt Berlin. Die Gemeinde ist mit der Regional- und der S-Bahn sowie dem Auto aus dem Stadtzentrum sehr gut zu erreichen. In fünf Ortsteilen leben hier ca. 28.300 Einwohner. Die Gemeinde beschäftigt derzeit ca. 400 Beschäftigte in den Bereichen Verwaltung, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliothek und Technik. Darüber hinaus sind in der Gemeinde 3 Auszubildende in der Verwaltung und 9 Auszubildende in den Kindertagesstätten tätig. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow beabsichtigt, zum 01.08.2020 die Stelle Sachbearbeitung Sicherheit und Ordnung (m/w/d) zu besetzen. Ahndung von allgemeinen und Verkehrsordnungswidrigkeiten im Innen- und Außendienst Aufnahme von Verstößen nach StVO, StrRS, OB-VO, LImschG, BbgStrG Erstellung und Durchsetzung von Ordnungsverfügungen Bearbeitung von Bürgeranzeigen, -beschwerden sowie Einsprüchen eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im zu übertragenden Aufgabengebiet ist wünschenswert sicherer Umgang mit MS Office – Anwendungen einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil organisatorisches Geschick / hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit hohe Auffassungsgabe, Problemlösungsfähigkeit und Urteilsvermögen freundliches, umgängliches und teamorientiertes Verhalten Pkw-Führerschein  Wir erwarten: soziale Kompetenz und Teamfähigkeit einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil eine hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Flexibilität bei den Einsatzzeiten (Dienstplangestaltung) und Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende  unbefristete Beschäftigung Teilzeitbeschäftigung (35 Stunden) mit der Option auf eine Vollzeitbeschäftigung (40 Stunden) die Vergütung erfolgt auf der Grundlage der Entgeltgruppe 8 TVöD unter Berücksichtigung der bisherigen beruflichen Erfahrungen des Bewerbers eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit - Zusammenarbeit in einem dynamischen und kreativen Team  eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe flexible Arbeitszeitgestaltung (Vereinbarkeit von Familie und Beruf) tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen im Kalenderjahr betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen ein modernes und den Bedürfnissen des Beschäftigten angepasstes betriebliches Gesundheitsmanagement 
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter/in (w/m/d) – Leiter/in des Inneren Dienstes

Di. 05.05.2020
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In der Abteilung Verwaltung des BfR ist im Referat „Innerer Dienst“ ab sofort unbefristet folgende Stelle zu besetzen: Verwaltungsmitarbeiter/in (w/m/d) – Leiter/in des Inneren Dienstes Kennziffer: 2541/2020 | bis Entgeltgruppe 13 TVöD Die Beschäftigung erfolgt mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 39 Std.). Die Stelle kann auch mit einer/einem Beamtin/Beamten des gehobenen Dienstes (bis A13g) besetzt werden. Eine Neuverbeamtung ist nicht vorgesehen. Soweit Bewerberinnen und Bewerber nicht das vollständige Anforderungsprofil erfüllen, kommt eine Aufgabenübertragung im Rahmen einer niedrigeren Entgeltgruppe / Besoldungsgruppe in Betracht. Eine Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf dieser Position kann erst nach mindestens einjähriger erfolgreicher Einarbeitung und nur bei geringer Stundenreduzierung (maximal 20% der regelmäßigen Arbeitszeit) im Einzelfall geprüft und ermöglicht werden. Der Dienstort ist Berlin.Leitung des Referats Innerer Dienst, Ausrichtung der Strukturen auf eine ergebnisorientierte Aufgabenerbringung sowie Personal-, Organisations- und Finanzverantwortung: Verantwortung für die allgemeinen Liegenschaftsangelegenheiten einschließlich des Einheitlichen Liegenschaftsmanagements (ELM) in Zusammenarbeit mit der BImA Verantwortung für die allgemeinen Angelegenheiten des Referats Innerer Dienst (Hausbewirtschaftung einschl. Dienst- und Bundesmietwohnungen, Gleitzeitstelle, Zentralregistratur, Poststelle, Botendienst, Hausmeisterdienst, Materialverwaltung, Kantine, Rechnungseingang) Verantwortung für Vergabeangelegenheiten des Referats Innerer Dienst in Zusammenarbeit mit dem Referat Beschaffung (z. B. Ausstattungs- und Bürobedarf, Großgeräte, Dienstleistungsverträge inkl. deren Überwachung und Einhaltung) Koordination des Personaleinsatzes mit Blick auf die Funktionsfähigkeit in allen Liegenschaften des BfR Überwachung und Aktualisierung der Arbeits- und Verfahrensanweisungen im Bereich des Inneren Dienstes im Rahmen des Qualitätsmanagements Aufstellung des Haushaltsvoranschlags für den Bewirtschaftungsbereich, Titelverwaltung Abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung öffentliche Verwaltung oder eine für die Anforderungen aus dem Anforderungsprofil einschlägige Fachrichtung (z. B. Public Management oder Public Administration) als Master oder gleichwertigen Hochschulabschluss oder Eine vergleichbare Qualifikation bzw. ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem Masteroder Diplomabschluss und einschlägige Berufserfahrungen in einem vergleichbaren Aufgabengebiet Mehrjährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet Aktuelle Berufserfahrungen in einer Tätigkeit mit Personalverantwortung sowie in der Steuerung von Organisationseinheiten Kenntnisse der für die Gebäudebewirtschaftung relevanten Vorschriften im Grundstücks-, Miet- und Pachtrecht und der hiermit verbundenen Strukturen und Abläufe Gute Kenntnisse des Haushaltsrechts, insbesondere des Rechnungswesens, der Haushaltsbewirtschaftung und des Vergaberechts sowie sicherer Umgang mit den einschlägigen Gesetzen, Vorschriften und Regelwerken Kenntnisse im Organisations- und Geschäftsprozessmanagement einschließlich der Planungs- und Steuerungsprozesse Fähigkeit zur fachlichen und personengerechten Führung eines Teams Sehr gute Deutschkenntnisse erforderlich Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken sowie zur verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte Gewissenhafte Arbeitsweise, soziale Kompetenzen sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit werden vorausgesetzt Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Jobticket Vermögenswirksame Leistungen AWO-Familienservice
Zum Stellenangebot


shopping-portal