Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 12 Jobs in Hessen

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 12
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 7
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 3
Angestellte

Sachgebietsleiter_innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen

Mi. 04.08.2021
Frankfurt am Main
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter_in (w/m/d) Schulhausverwaltungen und Sonderthemen für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft! Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich "Objektmanagement" befristet bis 31.12.2022 mehrere Sachgebietsleiter_innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen und Sonderthemen Teilzeit, 50 % EGr. 10 TVöD Leitung, Steuerung und Übernahme der disziplinarischen Aufsicht eines Fachteams mit ca. 20 Schulhausverwalter_innen Steuerung von Personaleinsätzen und Arbeitszeitregelungen der Schulhausverwaltungen sowie deren Erfassung im System (u. a. in Excel und AZE) Koordination, Überwachung und Eingabe der wechselnden Bezüge im Lohn- und Gehaltsabrechnungssystem LOGA (u. a. Vergütung von Überstunden, Wahlen, Energiesparprämie, Dienstwohnungen, Nebenkostenabrechnungen) Bearbeitung von Grundsatzthemen im Bereich der Schulhausverwaltungen (z. B. Aufsetzen von Dienstvereinbarungen) Koordination und Mitarbeit bei Fach- und Arbeitsgruppen Sonderaufgaben und Vertretung des Amtes bei Veranstaltungen (u. a. an Schulen) abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) Fachrichtung Public Administration oder vergleichbare, einschlägige Fachrichtung bzw. Verwaltungsfachwirt_in oder abgeschlossene, einschlägige Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung Bereitschaft zum Führen und Motivieren von Mitarbeiter_innen überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Stressresistenz Koordinations- und Durchsetzungsvermögen Eigeninitiative und Flexibilität Organisations- und Teamfähigkeit gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Bürozeiten (u. a. bei Abendveranstaltungen, Kontrollen und Wahlveranstaltungen) Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) Kanal- und Gewässerplanung beim Mobilitätsamt, Abteilung Planung und technische Verwaltung

Di. 03.08.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachbearbeitung (m/w/d) Kanal- und Gewässerplanung beim Mobilitätsamt, Abteilung Planung und technische Verwaltung Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit acht Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt ab 1. November 2021 Dauer befristet für die Dauer des Mutterschutzes und der sich ggf. anschließenden Elternzeit. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt. Arbeitszeit Vollzeit (39 Std./Wo.) Teilzeit möglich Bezahlung EG 12 TVöD (Brutto-)Gehalt 3.686,55 € bis 5.871,32 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 9. August 2021, Kennziffer 2/172 (bitte angeben) Das Mobilitätsamt, Sachgebiet Kanal- und Gewässerplanung hat folgende Aufgaben: Planung und Verwaltung von Anlagen zum Sammeln, Rückhalten und Ableiten von Abwasser, Gesamtentwässerungsplan, Planungen von Gewässer und wasserbaulichen Anlagen. Erstellung von Planungen für Kanalisationsanlagen im Stadtgebiet einschließlich der Hauptsammler und Sonderbauwerke planerisch technische Detailbearbeitung von besonders schwierigen Sonderbauwerken Bearbeitung von Ingenieuraufträgen zur Objektplanung von Kanalisationsanlagen und Gewässermaßnahmen Prüfung der entwässerungstechnischen Erschließung von Baugebieten und Bauvorhaben Mitwirkung bei der Erstellung von Haushalts- und Investitionsplänen Verwaltungstätigkeiten wie Bearbeitung von Anfragen von Ämtern, Privatpersonen, Stadträten und Stadtverordneten Führung von Verhandlungen mit Ämtern, Dienststellen, Versorgungsträgern und Privatpersonen fachtechnische Prüfung von Planungen und Erlaubnisanträgen zur dezentralen Versickerung von nicht schädlich verunreinigtem Niederschlagswasser durch die Untere Wasserbehörde Prüfung von Anträgen für die Erlaubniserteilung von Maßnahmen durch die Untere Wasserbehörde Betreuung des Katasters Kanalbestand mit Bereitstellung im Grafischen Informationssystem BaSYS Einarbeitung der Zuleitungskanäle in das Kanalkataster ein einschlägiges, abgeschlossenes Studium des Bauingenieur- und/oder Umweltingenieurwesen mit mindestens dem Abschluss „Dipl.-Ing. (FH)“ beziehungsweise „Bachelor“ fundierte MS-Office-Kenntnisse und Erfahrungen in CAD-Programmen, Tabellenkalkulation, Datenbankprogrammen, Internet und BaSYS Führerschein der Klasse B persönliches und fachliches Engagement gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit (mindestens Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C1) Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Eigeninitiative sowie Konfliktfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Bildschirmtauglichkeit flexible Arbeitszeiten alternierende (Tele-)Arbeit kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet flache Hierarchie gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus WEST, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (m/w/d) Verwaltung beim Jugendamt, Abteilung Eingliederungshilfe

Di. 03.08.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachgebietsleitung (m/w/d) Verwaltung beim Jugendamt, Abteilung Eingliederungshilfe Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Leitung unseres Teams mit 19 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (41 bzw. 39 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung A 11 HBesG für Beamte/innen bzw. für Tarifbeschäftigte erfolgt die Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit regelmäßigen Tariferhöhungen und einer zusätzlichen leistungsorientierten Prämienzahlung. Bitte bewerben Sie sich für den Tarifbereich unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung. Bewerbungsfrist 30. August 2021, Kennziffer 1/173 (bitte angeben) Das Jugendamt hat rund 700 Mitarbeitende und ist Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Aufgaben sind unter anderem die Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Die Eingliederungshilfe ist zuständig für die Förderung junger Menschen im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Sachgebietsleitung (Dienst- und Fachaufsicht für die unterstellten Mitarbeitenden, Ansprechperson in Beschwerdefällen, Bearbeitung und Entscheidung von Grundsatzangelegenheiten, Verantwortung für die Überwachung/Sicherstellung der Anwendung und Beachtung der für den Zuständigkeitsbereich geltenden rechtlichen Vorgaben und Regelungen, Verantwortung für das Finanzbudget) Begutachtung der eingegangenen Anträge und Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit umfassende und eigenständige Bearbeitung der Anträge nach den gesetzlichen Vorgaben des SGB IX und des BTHG bis zur Entscheidungsreife, Prüfung von vorrangigen Leistungsansprüchen und Feststellung von Kosten- und Unterhaltsbeiträgen enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren im Gesamtplanverfahren, wie verschiedenen Rehabilitationsträgern, Leistungsberechtigten, Angehörigen, Betreuern und Einrichtungen Prüfung und Zahlbarmachung der gewährten Leistungen Einbeziehung anderer öffentlicher Stellen Benchmarking und Statistik Bachelorprüfung im Studiengang Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung beziehungsweise Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder ein vergleichbares Verwaltungsstudium (FH / Bachelor) beziehungsweise ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium in Sozialer Arbeit mit staatlicher Anerkennung (FH / Bachelor) mehrjährige Berufserfahrung (ab 2 Jahre) Kenntnisse im Bereich Kassenwesen fundierte MS-Office-Kenntnisse kollegiale Zusammenarbeit mit den am Gesamtprozess beteiligten Personen Bereitschaft zur ständigen Fortbildung Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit,  Einfühlungsvermögen sowie Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Entscheidungsfähigkeit Bildschirmtauglichkeit  Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in der Personalführung. verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet flexible Arbeitszeiten Mitwirkung beim Aufbau einer neuen Abteilung gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Teamleitung (w-m-d) für den Bereich SGB XII, Offene Hilfen und Vertragsverhandlungen

Di. 03.08.2021
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Für den Fachdienst SGB XII, Asyl und sonstige soziale Leistungen, Bereich SGB XII Offene Hilfen und Vertragsverhandlungen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleitung (w-m-d)Kennziffer 61/21 Es handelt sich hierbei um eine unbefristete Stelle.Ausübung der Fachaufsicht Arbeitseinsatzplanung sowie Verantwortlichkeit für den täglichen Dienstbetrieb und Festlegung verbindlicher Vertretungsregelungen In Zusammenarbeit mit der Bereichsleitung Klärung von Grundsatzfragen und Sicherstellung einer einheitlichen Rechtsanwendung Unterstützung der Teammitglieder bei rechtlichen Fragen, Umsetzung gesetzlicher Vorgaben und Vertretung der Interessen des Teams Organisation und Begleitung der Einarbeitung neuer Beschäftigter Statistische Erhebungen und Auswertungen Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung laufender und einmaliger Leistungsansprüche nach dem SGB XII und deren Bescheidung Erarbeitung von Stellungnahmen zu Widersprüchen und Klageverfahren Feststellung von anderen Kostenträgern und Geltendmachung von Kostenerstattungsansprüchen oder Kostenersatzansprüchen Rückforderung von zu Unrecht geleisteter Sozialhilfe, Aufrechnung Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) mindestens zweijährige Berufserfahrung im Sozialhilfebereich fundierte Kenntnisse in Verwaltungsverfahren und Verwaltungsrecht Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Initiierung von Teamentwicklungsprozessen strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise gute kommunikative Fähigkeit Durchsetzungsvermögen und Genderkompetenz Kenntnisse von MS-Office-Anwendungen Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TVöD beziehungsweise Besoldung nach Besoldungsgruppe A11 HBesG Sonderzahlungen nach dem TVöD für Angestellte betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt für Angestellte günstiges Jobticket im RMV Gebiet eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fallmanagerinnen / Fallmanager (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II

Mo. 02.08.2021
Maintal, Hanau, Gelnhausen
Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere KCA-Regionen in Maintal, Hanau und Gelnhausen Fallmanagerinnen / Fallmanager (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarterinnen und -starter in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozial­politi­schen Friedens in unserem Land bei. Beratung und Begleitung der Klientinnen und Klienten aller Altersgruppen, um sie aktiv auf den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten, bei Bedarf in englischer Sprache Erarbeitung von Stärken- und Schwächeprofilen, um die vielfältigen Hilfe- und Unter­stützungs­angebote wirksam und zielgerichtet einsetzen zu können Planung der beruflichen Förderungen und Qualifizierungen mit den Klientinnen und Klienten Erarbeitung von Eingliederungsvereinbarungen mit den Klientinnen und Klienten Gewährung von Eingliederungsleistungen nach dem SGB II Pflege des Datenbestands in der Integrations-Software comp.ASS zur Sicherstellung der statistischen Auswertbarkeit durch Dritte Dokumentation der Beratungsgespräche Unterstützung bei der individuellen Erstellung von Bewerbungsunterlagen Kooperation mit internen und externen Partnern Abgeschlossenes Studium der Allgemeinen Verwaltung bzw. ein vergleichbarer Studienabschluss innerhalb der öffentlichen Verwaltung, der Sozialen Arbeit, des Sozialrechts oder der Sozialen Sicherung, Inklusion, Verwaltung oder abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studienabschluss im technischen, kauf­männi­schen oder sozialen Bereich und mindestens zwei Jahre Erfahrung in der Beratung von arbeits­losen und arbeitsuchenden Menschen Gute Kenntnisse im Bereich der Sozialgesetzbücher (insbesondere I, II, III und X) Kenntnisse in Berufskunde Fähigkeit zur Begleitung, Unterstützung und Beratung von Menschen in belastenden Lebens­situationen Fähigkeit, rechtlich komplexe Sachverhalte bürgerfreundlich und präzise zu kommunizieren sowie schriftlich darzustellen Möglichst gute Kenntnisse der englischen Sprache Fähigkeit, bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen und sich auf wechselnde Situationen einzustellen Bereitschaft und Fähigkeit zur Außendiensttätigkeit Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und Einsatz des privaten Pkws zu dienstlichen Zwecken gegen Kostenerstattung Unbefristete Vollzeitstellen Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Der Stellenwert entspricht der Entgeltgruppe 9 c TVöD mit einer Jahressonderzahlung und betrieb­licher Zusatzversorgung Flexible Arbeitszeitgestaltung Interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit Strukturierte Einarbeitung Einbindung in ein Fach-Team Bedarfsgerechte Fortbildung mit eigenem Fortbildungsprogramm Betriebliche Gesundheitsförderung Kostengünstiges Jobticket
Zum Stellenangebot

Einsatzsachbearbeiter (w/m/d) für die Zentrale Leitstelle im Fachbereich Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Mo. 02.08.2021
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Einsatzsachbearbeiter (w/m/d) im Wechselschichtdienst für die Zentrale Leitstelle im Fachbereich Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Bearbeitung von eingehenden Hilfeersuchen der Bürgerinnen und Bürger Disposition der Einsätze des Rettungsdienstes, Brandschutzes und des Katastrophenschutzes Alarmierung von Einsatzkräften der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr Vermittlung des ärztlichen Notfallvertretungsdienstes Auskünfte zum Bereitschaftsdienst von Apotheken und anderen Notfall- und Vertretungsdiensten Eine abgeschlossene Ausbildung als Notfallsanitäter/Rettungsassistent (w/m/d) oder Rettungssanitäter (w/m/d) mit mindestens fünfjähriger Berufserfahrung in der Notfallversorgung Eine abgeschlossene Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst oder eine Ausbildung zum Gruppenführer (w/m/d) der Freiwilligen Feuerwehr Sprechfunkberechtigung der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben Eine erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang für Einsatzbearbeiter (w/m/d) in den Leitfunkstellen und Zentralen Leitstellen ist wünschenswert Kenntnisse über die Organisationsstruktur der Gefahrenabwehr Erfahrung in der rettungsdienstlichen Notfallversorgung und im aktiven Feuerwehrdienst Eine sichere und qualifizierte Gesprächsführung, insbesondere in Stresssituationen Hohes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität Bereitschaft zur Aufrechterhaltung und Erweiterung des Wissens durch die regelmäßige Fort- und Weiterbildung Fundierte EDV-Kenntnisse und hohe Serviceorientierung Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team Ein flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahre Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der erforderlichen Qualifikationen nach Entgeltgruppe 9a TVöD. Die Stellen werden zunächst befristet besetzt, eine unbefristete Weiterbeschäftigung und langfristige Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt. Schwerbehinderte (w/m/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die vorstehende Stellenausschreibung betrifft einen Bereich, in dem Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen sind deshalb ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter_in (w/m/d) Reinigungskoordination (Inspektor_in)

Fr. 30.07.2021
Frankfurt am Main
Große Veränderungen schaffen wir nur gemeinsam. Darum suchen wir Sie als Sachbearbeiter_in (w/m/d) Reinigungskoordination für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und machen Frankfurt zu einer Stadt, auf die man sich immer verlassen kann! Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt. Die „Infrastrukturellen Dienste“ im Amt für Bau und Immobilien (ABI) vereinen die Leistungen mehrerer Objekte im Bereich Reinigung, Sicherheit und weiterer infrastruktureller Dienstleistungen. Außerdem beauftragt und steuert der Bereich externe und stadtinterne Dienstleister_innen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich „Infrastrukturelle Dienste“ eine_n Sachbearbeiter_in (w/m/d) Reinigungskoordination (Inspektor_in) Vollzeit, Teilzeit, BesGr. A 9 BesO / EGr. 9b TVöD selbstständige Führung von Vertragsverhandlungen mit Dienstleister_innen Führung von Preisverhandlungen unter Einbeziehung wirtschaftlicher und fachlicher Gesichtspunkte Koordination und Bestellung des Bedarfes für die Eigenreinigungskräfte Prüfung und Koordination von Sonderreinigungen Rechnungssachbearbeitung, insbesondere Bestellungen in der Einkaufsplattform und die wirtschaftliche Prüfung von Sonderbedarfen Bedarfsabfrage, Prüfung, Koordination und Kontrolle von Ferien- und Schulhofreinigungen sowie Reinigungen nach Veranstaltungen Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) bzw. Verwaltungsfachwirt_in oder Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung Erfahrungen im Öffentlichen Dienst wünschenswert Fahrerlaubnis Klasse B umfassende Kenntnisse und Erfahrungen mit MS Office-Programmen Zuverlässigkeit und Termingenauigkeit Teamfähigkeit Koordinations- und Kommunikationsfähigkeit Verhandlungsgeschick interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung Mitarbeit in einem motivierten und kollegialen Team
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (m/w/d) Förderung von Tagespflegepersonen und Abrechnung Kita-Elternentgelte beim Jugendamt

Do. 29.07.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachgebietsleitung (m/w/d) Förderung von Tagespflegepersonen und Abrechnung Kita-Elternentgelte beim Jugendamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Leitung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (41 bzw. 39 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung A 10 HBesG bzw. EG 9c TVöD (Brutto-)Gehalt (mtl.) 3.576,45 € bis 4.664,40 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 30. August 2021, Kennziffer 1/160 (bitte angeben) Das Jugendamt ist Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Aufgabe ist unter anderem die Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Im gesamten Jugendamt arbeiten rund 700 Personen. In der Internen Verwaltung gibt es 24 Mitarbeitende in den Bereichen allgemeine Verwaltung, Personal, Registratur, Haushalt und Förderung, davon sind 6 Mitarbeitende im Sachgebiet Kindertagespflegepersonen und Abrechnung Kita-Elternentgelte beschäftigt. Leitung des Sachgebiets Kindertagespflegepersonen und Abrechnung Kita-Elternentgelte Förderung der Tagespflege laut städtischer Kindertagespflegesatzung inklusive laufender Landesförderung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflege gemäß SGB VIII Landesförderungen Fachdienste und Investitionsförderprogramm Referent/in im Rahmen der Qualifizierung von Tagespflegepersonen Bachelorprüfung im Studiengang Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung beziehungsweise Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder Beamtinnen und Beamte mit Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, die über einen Erfahrungsaufstieg die Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst erworben haben oder Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst mit langjähriger Berufserfahrung oder Verwaltungsfachwirt beziehungsweise eine 3-jährige Verwaltungsausbildung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen und langjähriger, einschlägiger Berufserfahrung fundierte Kenntnisse der Sozialgesetzbücher, der Verwaltung und der Verwaltungsabläufe fundierte MS-Office-Kenntnisse Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten, Konfliktfähigkeit und Organisationsfähigkeit Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert darüber hinaus sind Erfahrungen in der Personalführung. verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet flexible Arbeitszeiten Arbeiten in einem kleinem Team Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Referat Korruptionsschutz, Ba 53

Di. 27.07.2021
Frankfurt am Main
Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main (OFD) nimmt Aufgaben der Fachaufsicht für Bauangelegenheiten des Bundes in Hessen wahr. Sie prüft im Auftrag der Bundesministerien (BMI und BMVg) nicht nur die Recht- und Zweckmäßigkeit der Durchführung von Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), sondern begleitet die Baumaßnahmen auch koordinativ mit Blick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Zu den Aufgaben zählt auch der Korruptionsschutz.Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Mitwirkung bei der Sicherstellung der Fachaufsicht in der Bauabteilung, Mitwirkung bei der Qualitätssicherung sowie Mitarbeit bei der Verstärkung des Korruptionsschutzes durch präventive Maßnahmen für den Baubereich der OFD und den Landesbetrieb Bauen und Immobilien Hessen Die Tätigkeit erfordert eine Ausbildung als Diplom-Finanzwirt/in, Diplom-Betriebswirt/in (BA) oder einen vergleichbaren Abschluss und Verwaltungserfahrung. Auch Absolventinnen und Absolventen eines technischen Studiengangs kommen in Frage. Ausgeprägte wirtschaftsrechtliche Kenntnisse sowie Kenntnisse des Strafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts sind von Vorteil. Die Bereitschaft und die Befähigung sich in angemessener Zeit Kenntnisse des Vergaberechts anzueignen, muss vorhanden sein. Gute IT–Kenntnisse sind Voraussetzung. Die Aufgaben bestehen darin, auf die rechtmäßige und zweckmäßige Wahrnehmung der fachlichen Verwaltungsangelegenheiten hinzuwirken und dafür zu sorgen, dass die Fachaufsicht im Bereich des Bundesbaus durch die hierfür zuständigen Referate gewährleistet wird. Eine kontinuierliche Überprüfung und Optimierung mit dem Ziel der Qualitätssicherung ist durchzuführen. Die Aufgaben erfordern es, selbstständig auch sehr komplexe, korruptionsrelevante Sachverhalte konsequent herauszuarbeiten, Korruptionsrisiken zu erkennen und die Ergebnisse genau, klar und präzise sowohl mündlich vorzutragen als auch schriftlich abzufassen. Die Teilnahme an Veranstaltungen zur Fortbildung sollte selbstverständlich sein. Die Stellenausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die aufgeschlossen, kommunikativ und zielstrebig an neue Herausforderungen herangehen. Erwartet wird die Fähigkeit und Bereitschaft, sich eigenständig und zügig in neue Aufgaben und wechselnde Sachverhalte einzuarbeiten, Probleme zu erfassen, zu vertiefen und die gewonnenen Erkenntnisse erfolgreich umzusetzen. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten zudem imstande sein, bei der Lösung von Grundsatzfragen des Korruptionsschutzes mitzuwirken. Sie sollten auch gerne im Team arbeiten und dort mit eigenem Können und eigenen Leistungen zur Erreichung der gemeinsamen Ziele beitragen.Neben einer spannenden fachlichen Aufgabe bieten wir eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 11 TV-H / der Besoldungsgruppe bis zur A 12, die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre, individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Standortsicherheit, eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein umfangreiches Gesundheitsmanagement sowie flexible Arbeitszeitmodelle und ein Landesticket zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs in Hessen
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Fr. 23.07.2021
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für den Fachbereich 50.40 – Leitstelle Frauen, Senioren, Behinderte und Krankenhilfe – für die Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen nach dem SGB IX, Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (Teil 2 SGB IX). Die Prüfung und Gewährung von Eingliederungshilfeleistungen erfolgt als Hilfemanagement und ist mit der Erstellung eines Gesamtfallplanes unter Anwendung des International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) Katalogs zu fertigen. Hierzu bedarf es einer rechtssicheren Auslegung der Anspruchsvoraussetzungen und entsprechender Verwaltungskenntnisse zum Erlass eines Verwaltungsaktes. Wünschenswert sind medizinische, sozialpädagogische und/oder pflegerische Kenntnisse – oder die Bereitschaft sich entsprechend fortzubilden. Benötigt werden diese, um die erforderlichen individuellen Bedarfe der personenzentrierten Hilfe in Art, Umfang sowie Dauer feststellen zu können. Die Bearbeitung von Anträgen für: Eingliederungshilfen für behinderte Menschen gemäß Teil 2 SGB IX Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen, inkl. Prüfung des Einsatzes von Einkommen und Vermögen Im Rahmen des Hilfemanagements, Hilfeplanverfahren mit Erstellen eines personenzentrierten Gesamtfallhilfeplanes gem. § 117 ff. SGB IX Erstellung von Bewilligungs- und Ablehnungsbescheiden gem. Teil 2 SGB IX Falleingabe und Abrechnung der Leistungen über das Fachprogramm Feststellung und Durchsetzung von möglichen Rückforderungsansprüchen, inkl. Verbuchung der Einnahmen über das Finanzprogramm SAP Mitarbeit bei Entwicklung und Umsetzung neuer Eingliederungshilfen im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge zur Sicherstellung der personenzentrierten Hilfe Kontrolle der ordnungsgemäßen EDV-Abwicklung (AKDB) einschließlich der Statistik Eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung Fundierte Verwaltungskenntnisse, bevorzugt im SGB I, VIII, IX, X, XI, XII Kenntnisse in der Anwendung des International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) Katalogs sind gewünscht Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit zur Ermittlung des Hilfebedarfes vor Ort Führerschein der Klasse B Soziale Kompetenz im Umgang mit Betreuern, Erziehungsberechtigten und Menschen mit Behinderung insbesondere Kinder und Jugendliche Engagement, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft Entscheidungsfähigkeit und Belastbarkeit EDV-Grundkenntnisse Strukturiertes Arbeiten, Organisations- und Planungsfähigkeit Freude am Umgang mit Menschen Sicheres Auftreten Schriftliches Ausdrucksvermögen Kommunikations- und Teamfähigkeit Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder von unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies JobTicket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: