Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 8 Jobs in Erlangen

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 8
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 5
  • Home Office möglich 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
Angestellte

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Schadensregulierungsstelle (w/m/d)

Do. 11.08.2022
Nürnberg
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion München sucht für die Sparte Verwaltungsaufgaben am Arbeitsort Nürnberg zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/einen: Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Schadensregulierungsstelle (w/m/d) (Entgeltgruppe 6 TVöD Bund, Kennung: MCVA 1200 03, Stellen-ID: 830334) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Sparte Verwaltungsaufgaben nimmt in unterschiedlichen Rechtsbereichen vielfältige Vermögensinteressen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und des Bundes wahr. Sie erfüllt völkerrechtliche Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland, ist zuständig für Kriegsfolgeregelungen, die Rückabwicklung der Zivilschutzbindung öffentlicher Schutzräume, verwaltet die gemeindefreien Bezirke Osterheide und Lohheide sowie die Erbschaften des Bundes, kümmert sich um Folgen der deutschen Wiedervereinigung und ist verantwortlich für das Vertragsmanagement der Grundstückskaufverträge – insbesondere der BImA –. Einige Aufgaben werden auf Rechnung des Bundeshaushaltes erfüllt, andere sind im Wirtschaftsplan der BImA abgebildet. Zum Kundenkreis bzw. den Partnerinnen/Partnern der Sparte gehören Bundesministerien, die in Deutschland stationierten Gaststreitkräfte, Unternehmen, Länder, Kommunen, Bürgerinnen und Bürger. Schadensregulierung Aufgabe der bei der BImA eingerichteten Schadensregulierungsstellen des Bundes (SRB) ist die Regulierung von Personen- und Sachschäden, die die Gaststreitkräfte während ihres Aufenthaltes in der Bundesrepublik Deutschland verursachen. Entschädigt werden die in dienstlichem Zusammenhang entstandenen Schäden Dritter. Die SRB prüfen solche Ansprüche auf Begründetheit und Höhe und zahlen den Geschädigten die Entschädigung, die ihnen nach deutschem Recht zusteht. Rechtsgrundlage sind insbesondere das NATO-Truppenstatut nebst Zusatzabkommen.Haushaltsmäßige und kassentechnische Abwicklung der Schadensfälle, u. a. Fertigen von Kassenanweisungen im Beleg- und Dialogverfahren (HKR, HICO-Dialog-Verfahren, ZÜV-Dialog-Verfahren) und eigenverantwortliche Anordnung gem. Zeichnungsbefugnis Überwachung des Zahlungsverkehrs (auch im ZÜV-Dialog-Verfahren) Erfassung aller Mittelbewegungen für Erstattungsverfahren und statistische Zwecke in der Datenbank Zuordnung der Kontoauszüge und der Druckerzeugnisse der Kasse einschließlich deren Abstimmung mit der Datenbank, ggf. Veranlassung von Korrekturen Rechnerische Feststellung von Kassenanweisungen und zahlungsbegründenden Unterlagen Zusammenstellung der Beiträge zum Haushaltsvoranschlag Erstellen der Beiträge zur Finanzplanung der US-Streitkräfte Zusammenfassen aller relevanten HKR-Daten für die Erstellung der Statistik der SRB Mitarbeit in der Schadensregulierung, u. a. Eingangsbearbeitung neuer Anträge Erstellen von Schreiben einfacher Art (z. B. Anforderung von Lebensbescheinigungen und Ermittlung des Wohnsitzes, Kontrollmitteilung für das Finanzamt) In sog. CP-Fällen (Civil-Person-Fällen, d h. Verkehrsunfällen von Angehörigen der Streitkräfte mit ihren privaten Kfz): Ermittlung der Versicherung des Schadensverursachers bei den Streitkräften und Mitteilung an den Geschädigten Erstattungsverfahren mit den Streitkräften, u. a. Zusammenstellung der Schadensfälle nach Schadensart Ermittlung des auf die Streitkräfte entfallenden Erstattungsanteils Unterschriftsreife Erstellung der Erstattungslisten gem. Verwaltungsabkommen (unterschiedlich bei den Streitkräften) Führen des anfallenden Schriftverkehrs zur Abstimmung mit den Streitkräften und/oder anderen SRB (z. B. Mails) Überwachen des Zahlungseingangs Annahme der Erstattungsbeträge im HKR- und im HICO-Dialog-Verfahren, einschl. rechnerische Feststellung Formeller Abschluss und Dokumentation des Erstattungsverfahrens (Zuordnung der Einzelbeträge zu den Fällen) Qualifikation: Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung bevorzugt zur Immobilienkauffrau/zum Immobilienkaufmann oder vergleichbare Ausbildung Fachkompetenzen: Gute Anwenderkenntnisse in IT-Standardanwendungen (Microsoft Office) Kenntnisse im bürgerlichen und im öffentlichem Recht Weiteres: Teamfähigkeit und Organisationsgeschick Adressatenorientiertes Verhalten und gute Kommunikationsfähigkeit Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen (Selbstfahrer/in) Bereitschaft als Ausbilder (w/m/d) am Arbeitsplatz tätig zu sein Bezahlung entsprechend dem TVöD (Entgeltgruppe 6 Teil I der Anlage 1 zum TV EntgO Bund) Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersversorgung Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Umfangreiche Fortbildungsangebote Ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr Verkehrsgünstige Lage
Zum Stellenangebot

Digitalkoordinator/in (w/m/d)

Do. 11.08.2022
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 12.000 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Das Jugendamt der Stadt Nürnberg bietet eine Vielfalt an Einrichtungen und Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien, die sie in ihrer Entwicklung fördern, beratend unterstützen und ihr Wohl schützen. Unsere Mitarbeiter/innen in Pädagogik und Verwaltung schaffen mit Engagement, Wissen und Erfahrung positive Lebensbedingungen für die Zukunft junger Menschen.Besoldungsgruppe BGr. A 11 BayBesG bzw. EGr. 11 TVöDEinsatzbereich: im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien – JugendamtKoordination der Umsetzung der digitalen Fachstrategie und Steuerung der digitalen Prozesse in Abstimmung mit der Dienststellenleitung Einführung des Dokumentenmanagementsystems (DMS) in der Dienststelle als Basis-Rollout für fachneutrale Bereiche sowie Aufbau und Pflege der dazu erforderlichen Strukturen Anforderungsmanagement für IT-Maßnahmen übergreifend für alle nutzenden Bereiche und Abteilungen Steuerung und Koordinierung von IT-Maßnahmen sowie Qualitätssicherung von IT-Änderungen Projektmanagement für bestehende und künftige Prozesse im Jugendamt im Zuge der Digitalisierung Konzeptentwicklungen Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Bachelor bzw. Dipl. (FH)) beispielsweise in den Bereichen Wirtschaftsinformatik oder Informatik oder Die Befähigung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik mit fachlichem Schwerpunkt Verwaltungsinformatik oder Die Befähigung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (w/m/d) (Fachprüfung II) mit mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung oder Anderweitige Qualifikationen (z. B. Fachinformatiker/in (w/m/d)) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen und einschlägiger zweijähriger Berufserfahrung Daneben erwarten wirAusgeprägte Planungskompetenz und Organisationsgeschick Fundierte IT-Kenntnisse sowie die Bereitschaft, sich in die verschiedenen Softwareanwendungen einzuarbeiten Sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise Erfahrung in der Projektkoordination sind von Vorteil Eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit mit Weiterentwicklungspotenzial durch die Möglichkeit, die Prozesse im Jugendamt mitzugestalten und zu verbessern Sinnvolles Einarbeitungskonzept inkl. Einarbeitungsplan und Mentorenbegleitung Flexible Beschäftigungsmodelle und Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. flexibleArbeitszeiten und Möglichkeiten für Home-Office Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Langfristige und sichere Perspektiven Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement

Di. 09.08.2022
Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-Z-16/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, NürnbergBitte beachten Sie: Nicht jede Aufgabe ist an jedem Dienstsitz verfügbar. Der Arbeitsbereich Liegenschaftsmanagement im Referat Z 6 befasst sich schwerpunktmäßig mit dem strategischen und konzeptionellen Liegenschaftsmanagement sowie mit Aufgaben der operativen Liegenschaftsbetreuung. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Operative Durchführung, Steuerung und Leitung von Projekten der Grundstücks- und Raumbeschaffung im zugewiesenen Aufgabenbereich, einschließlich Vertragsmanagement mit liegenschaftsbezogenen Beschaffungen und Ausschreibungen Steuerung organisatorischer Maßnahmen zur Unterbringung, insbesondere Raumbedarfs-, Raumbelegungs- und Raumausstattungsplanung Betriebskostenabrechnung, Bearbeitung von Schadensmeldungen im Zuständigkeitsbereich Liegenschaftsmanagement, Begleitung von Baumaßnahmen und Handwerksleistungen, Rechnungsprüfung; Umsetzungsverantwortung anlagentechnischer Brandschutzmaßnahmen, IT-Grundschutz sowie zu Maßnahmen zur Barrierefreiheit inkl. der dazugehörigen Berichterstattung Abstimmung und Koordinierung mit internen und externen Stakeholdern und Experten, enge Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einschließlich eigenverantwortlicher Bearbeitung von ausgewählten Grundsatzthemen Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Immobilienwirtschaft, Gebäudemanagement, Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen oder schließen dieses in Kürze erfolgreich ab. Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern sind uns willkommen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse über die Grundstücks- und Raumbeschaffung einschließlich einschlägiger gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien, wie RBBau, anlagentechnischer Brandschutz, IT-Grundschutz, einschlägige Vorschriften zur Barrierefreiheit sowie technischer Infrastruktur Vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Bewirtschaften und Verwalten von Gebäuden einschließlich anwendungsbereitem Wissen im Vertrags-, Haushalts- und Vergaberecht des Bundes Gute Kenntnisse über Verwaltungsabläufe und -vorschriften sowie Richtlinien einschließlich guter Kenntnisse in MS Office und allgemeine IT-Anwendungskompetenz Anwendungsbereites Wissen bei der Projektdurchführung Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Leistungsmotivation Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Haushalt im Sachgebiet Haushalt, Kosten- und Leistungsrechnung

Fr. 05.08.2022
Fürth, Bayern
Das Bayerische Landesamt für Statistik ist die zentrale Behörde für die amtliche Statistik in Bayern mit Dienst­stellen in Fürth und Schweinfurt. Zu den Aufgaben des Amtes gehören unter anderem die Erhebung und Aufbereitung von über 350 gesetzlich angeordneten Statistiken. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unserer Dienststelle Fürth eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Bereich „Haushalt“ im Sachgebiet „Haushalt, Kosten- und Leistungsrechnung“. Mitwirkung bei Haushaltsaufstellung und Jahresabschluss Bewirtschaften der Haushaltsmittel und Verpflichtungsermächtigungen im Haushaltsvollzug Mittelüberwachung und Erstellung des jährlichen Finanzberichts fachliche Administration des Haushalts- und Kassenverfahrens Koordination der Kostenkalkulation für Gesetzesfolgeabschätzungen Beantragung und Abrechnung von EU-Finanzhilfe-Maßnahmen abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) (m/w/d) der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung oder vergleichbare Ausbildung mit entsprechender Laufbahnbefähigung für die 3. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt „nichttechnischer Verwaltungsdienst“ oder abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer Hochschule (Bachelor/Diplom) oder an einer Universität (Bachelor) im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II (AL II) / Beschäftigtenlehrgang II (BL II) fundierte Kenntnisse im Haushaltsrecht Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung ausgeprägte und nachgewiesene Erfahrung im Haushaltsrecht wünschenswert Freude an strukturiertem und genauem Arbeiten sowie Affinität zu Zahlen hohes Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität sowie eigenständige ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise überdurchschnittliche Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit Eigeninitiative sowie ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeit sehr gute Anwenderkenntnisse in Microsoft Office ein abwechslungsreiches, interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet bei Beamtinnen und Beamten Übernahmemöglichkeit entsprechend der bisherigen Besoldungsgruppe bis BesG A11 umsetzbar, je nach persönlicher Leistung und Stellenplatzsituation sind Beförderungen auf dieser Stelle bis Besgr. A12 möglich, ansonsten  ein unbefristeter Arbeitsvertrag (mit sechsmonatiger Probezeit), Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), Entgeltgruppe 11 und betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) mit Möglichkeit zur Entgeltumwandlung ein Vollzeitarbeitsplatz mit gleitender Arbeitszeit sowie flexible Teilzeitmöglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie (unter Berücksichtigung dienstlicher Belange) Möglichkeit zur Telearbeit (bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß der aktuell gültigen Dienstvereinbarung) bedarfsgerechte Fortbildungsmöglichkeiten und betriebliche Gesundheitsförderung verkehrsgünstige Lage mit Parkmöglichkeiten und guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Revierjäger/in (m/w/d) als Biberberater/in (m/w/d) bzw. Bibermanager/in (m/w/d)

Mi. 03.08.2022
Neustadt an der Aisch
Revierjäger/in (m/w/d) als Biberberater/in(m/w/d) bzw. Bibermanager/in (m/w/d) Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim sucht für das Sachgebiet Naturschutz­verwaltung kurz­fristig in Vollzeit oder Teilzeit eine/n haupt­amtliche/n Revierjäger/in (m/w/d) als Biber­berater/in (m/w/d) bzw. Biber­manager/in (m/w/d). Mitwirkung im Vollzug des Bayerischen Biber­managements Unterstützung und Betreuung unserer ehren­amtlich tätigen Biber­berater/innen Information und Beratung von Kommunen und Bürgern/-innen Öffentlichkeits­arbeit Beratung, Festlegung und Koordinierung von Präventiv- und weiteren Maßnahmen im Zuge des Wildtier­managements, ggf. auch gegen­über anderen invasiven Arten Mitwirkung bei bzw. Prüfung von Schadens­anträgen Mitwirkung bei der Tierseuchen­prävention und -bekämpfung abgeschlossene Ausbildung als Revier­jäger/in (m/w/d) (Berufs­jäger/in [m/w/d]), alternativ erfolg­reiche Ausbildung als geprüfte/r Biber­berater/in (m/w/d) bei der Bayerischen Akademie für Natur­schutz und Landschafts­pflege (ANL) oder Abschluss eines gleich­wertigen Lehrgangs bzw. abge­schlossene Ausbildung in einem forst-, landwirt­schaftlichen oder vergleich­baren Bereich, jeweils mit gültigem Jagd- und Fallen­jagdschein Erfahrung im Aufgaben­bereich ist von Vorteil Eigeninitiative, überdurchschnittliches Engagement, hohe Belast­barkeit und Verantwortungs­bereitschaft sowie Flexibilität Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit und Durchsetzungs­fähigkeit sowie sicheres und freund­liches Auftreten Fähigkeit und Bereitschaft zum Außendienst auch außerhalb der allgemeinen Büro­zeiten sowie Besitz des Führer­scheins der Klasse B leistungsgerechte Besoldung bzw. Vergütung nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD) modernen, abwechslungsreichen und krisen­sicheren Arbeits­platz mit guter Verkehrs­anbindung mobiles Arbeiten interessante Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (m/w/d) Kammerbeitrag

Di. 02.08.2022
Nürnberg
Wir sind Partner und Wegbereiter für das mittelfränkische Handwerk. Wir vertreten die Interessen unserer rund 22.000 Mitgliedsbetriebe in der Region, in Bayern und ganz Deutschland. Wir beraten unsere Mitgliedsbetriebe in allen Fragen der Betriebsführung und bei der Existenzgründung, organisieren die handwerkliche Aus- und Weiterbildung und erfüllen hoheitliche Aufgaben. Für unsere Abteilung Finanzen & Liegenschaften suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachgebietsleitung (m/w/d) Kammerbeitrag Leitung des Sachgebiets Kammerbeitrag mit vier Mitarbeitern, Verantwortung für die jährliche Beitragsveranlagung, von der Beitragsberechnung, über den Beitragseinzug bis hin zur Beitreibung der Handwerkskammerbeiträge Bearbeitung anspruchsvoller Fälle, sowie fachliche Unterstützung Ihrer MitarbeiterInnen bei komplizierten Fragestellungen Organisation und Optimierung von Arbeitsprozessen, Kommunikation mit externen Ansprechpartnern telefonische Beratung unserer Mitgliedsbetriebe zu allen Fragen rund um den Beitrag, von den Rechtsgrundlagen, über die Berechnung, bis hin zur Vereinbarung von Ratenzahlungen oder Stundungen Verantwortung für das Mahnwesen inklusive gegebenenfalls erforderlicher Vollstreckungsverfahren erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r mit Weiterbildung zum/-r Verwaltungsfachwirt/in oder Verwaltungsbetriebswirt/in oder vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht, sowie idealerweise im Handwerksrecht sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen, sowie die Fähigkeit auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen, sowie die Bereitschaft, sich in fachspezifische Softwareprodukte einzuarbeiten eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team einen modernen Arbeitsplatz im Zentrum von Nürnberg mit sehr guter Verkehrsanbindung, sowie großzügige Möglichkeiten, im Homeoffice zu arbeiten ein sehr flexibles Gleitzeitmodell für Ihre Work-Life-Balance eine Vergütung, die sich an den tariflichen Strukturen des öffentlichen Dienstes orientiert eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) für die Staatsangehörigkeitsbehörde

Do. 28.07.2022
Fürth, Bayern
Fürth bietet vielversprechende Zukunfts­perspek­tiven als wachsender Wirt­schafts­stand­ort, als tole­rante und kulturell viel­fältige, liebens- und erlebens­werte Groß­stadt mit einer aus­ge­zeichneten Infra­struktur im Herzen der Metropol­region. Die Stadt Fürth sucht für die Staatsangehörigkeits­behörde im Bürgeramt zum frühest­möglichen Zeit­punkt einen Sachbearbeiter (w/m/d) in Vollzeit, EGr 9a TVöD bzw. BGr A 9 BayBesG. Das Aufgabengebiet umfasst die Sachbearbeitung im Bereich des Staats­angehörigkeits- und Namens­rechts sowie die Vertretung der Gruppen­koordinations­stelle. Ein Haupt­teil der Aufgaben bezieht sich auf die Prüfung der Voraus­setzungen für die Ein­bürgerung in den Deutschen Staaten­verbund und die Prüfung der Voraus­setzungen bei Namens­änderungen. Zur Bewältigung des Aufgaben­gebiets sind rechtliche Kenntnisse im Bereich Staats­angehörigkeits- und Ausländer­recht erforder­lich. Soweit diese Kenntnisse noch nicht vorhanden sind, muss sich in diese Rechts­materien einge­arbeitet werden. Gleiches gilt für den Bereich Verwaltungs­verfahrens­recht, da es im Rahmen der Vertretung der Gruppen­koordinations­stelle erforderlich ist, bei erhobenen Klagen gegen negative Ent­scheidungen die Verwaltungs­gerichts­verfahren vorzu­bereiten. Das Bürgeramt versteht sich als moderner Dienst­leister innerhalb der Stadt­verwaltung. Der starke Partei­verkehr fordert eine schnelle Auffassungs­gabe und einen zuvor­kommenden Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie eine hohe Flexibilität, auch bei der Einteilung der Arbeits­zeit, und die Fähigkeit zu aus­geprägter Team­arbeit. die Bereitschaft, sich rasch in die Bedienung der Fach­verfahren einzu­arbeiten Flexibilität, auch bei der Einteilung der Arbeits­zeit, und die Fähigkeit zu ausge­prägter Team­arbeit sichere PC-Kenntnisse, insbesondere hin­sichtlich der MS-Office-Standard­programme gute schriftliche und mündliche Ausdrucks­fähigkeit Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil Bewerbungsvoraussetzung ist für Beamte (w/m/d) die Qualifikations­prüfung für die zweite Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungs­dienst. Für Beschäftigte ist die Fach­prüfung I bzw. die Abschluss­prüfung für Verwaltungs­fachangestellte, Fach­richtung Kommunal­verwaltung, Bewerbungs­voraussetzung. Wir bieten Ihnen eine interessante, viel­seitige und anspruchs­volle Aufgabe in Fürth mit einer leistungs­gerechten Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), regel­mäßigen Tarif­erhöhungen und einer Jahres­sonderzahlung. Wir bieten Ihnen zusätzlich zum Gehalt eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge (Ver­sicherung in der Zusatz­versorgung). Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungs­möglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiter­entwicklung. Mit flexiblen Arbeitszeit­modellen und kollegialen Absprachen unter­stützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu verein­baren. Wir unterstützen Ihre nachhaltige Mobilität und die Anbindung Ihres künftigen Arbeits­platzes an den öffentlichen Nah­verkehr mit einem umfang­reichen Arbeitgeber­zuschuss zum preis­günstigen Jobticket oder zum Kauf eines E-Bikes. Teilzeitwünsche werden, soweit organisatorisch möglich, berück­sichtigt. Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. In dem „Kodex gute Arbeit“ be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (w/m/d) Naturschutz-, Wasser- und Bodenschutzrecht

Do. 28.07.2022
Fürth, Bayern
Fürth bietet vielversprechende Zukunfts­perspek­tiven als wachsender Wirt­schafts­stand­ort, als tole­rante und kulturell viel­fältige, liebens- und erlebens­werte Groß­stadt mit einer aus­ge­zeichneten Infra­struktur im Herzen der Metropol­region. Die Stadt Fürth sucht für das Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucher­schutz zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Sachgebietsleitung (w/m/d) Naturschutz-, Wasser- und Bodenschutzrecht in Vollzeit, BGr A 12 BayBesG bzw. EGr 11 TVöD.Der Tätigkeitsbereich der interessanten und viel­seitigen Stelle umfasst die Leitung des Sach­gebietes Naturschutz-, Wasser- und Bodenschutz­recht mit derzeit elf Mit­arbeitenden und sechs ehren­amtlichen Angehörigen der Natur­schutz­wacht. Zu dem Aufgaben­bereich gehören auch die Durch­führung von Verwaltungs­verfahren, die Organisation der Naturschutz­wacht und die Geschäfts­führung des Naturschutz­beirates sowie die Durch­führung von Verordnungs­verfahren. Die Aufgaben schließen auch die Bearbeitung von Verwaltungs­streit­verfahren und die Erstellung von Beschluss­vorlagen für Ausschüsse und den Stadtrat ein.Für diese anspruchs­volle und abwechslungs­reiche Tätigkeit suchen wir eine engagierte und belastbare Führungs­persönlich­keit mit: Ziel- und Dienstleistungs­orientierung hohem Verantwortungs­bewusstsein Kostenbewusstsein sicherem Entscheidungsverhalten, effizientem Zeit­management und (Selbst-)Organisations­fähigkeit Kommunikations- sowie Konflikt­fähigkeit, sicherem und vertrauens­würdigem Auftreten rhetorischer Gewandtheit und Verhandlungs­geschick, aber auch Stand- und Durchsetzungs­vermögen präzisem schriftlichen Stil und sicherem Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen Führungskompetenz Eigeninitiative, Kreativität und Innovations­freude stetiger Lern- und Fortbildungs­bereitschaft Führerschein der Klasse B Für die Bearbeitung der im Verantwortungs­bereich der Stelle liegenden Grundsatz- und Einzel­fragen sind fundierte und erprobte verwaltungs­rechtliche Kenntnisse sowie Erfahrungen im Umweltrecht erwünscht. Erfahrungen in der Eingriffs­verwaltung sind von Vorteil. Bewerbungs­voraussetzung ist für Beamte (w/m/d) die Qualifikations­prüfung für die dritte Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwer­punkt nicht­technischer Verwaltungs­dienst. Für Tarif­beschäftigte ist ein erfolgreich abge­schlossener Beschäftigten­lehrgang II (BL II) Bewerbungs­voraussetzung. Wir bieten Ihnen eine interessante, viel­seitige und anspruchs­volle Aufgabe in Fürth mit einer leistungs­gerechten Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), regel­mäßigen Tarif­erhöhungen und einer Jahres­sonder­zahlung. Wir bieten Ihnen zusätzlich zum Gehalt eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge (Ver­sicherung in der Zusatz­versorgung). Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungs­möglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiter­entwicklung. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und kollegialen Absprachen unter­stützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu verein­baren. Wir unterstützen Ihre nach­haltige Mobilität und die Anbindung Ihres künftigen Arbeits­platzes an den öffent­lichen Nah­verkehr mit einem umfang­reichen Arbeitgeber­zuschuss zum preis­günstigen Job­ticket. Teilzeitwünsche werden, soweit organisa­torisch möglich, berück­sichtigt. Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. In dem „Kodex gute Arbeit“ be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: