Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 4 Jobs in Ludwigshafen am Rhein

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
Angestellte

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Bereich Naturschutzrecht (m/w/d)

Mo. 26.07.2021
Heidelberg
Für rund 160.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt. Beachtenswerte 98 Prozent aller Heidelbergerinnen und Heidelberger fühlen sich in ihrer Stadt wohl - ein in Deutschland einmaliger Wert. Heidelberg ist eine tolerante und weltoffene Stadt mit einer bürgernahen und transparenten Verwaltung. Aktuell sind bei der Stadt Heidelberg rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wir verstehen uns als kundenorientierte, moderne Verwaltung, die sich an den Belangen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und neuen Herausforderungen motiviert und engagiert begegnet. Viele spannende Berufsbilder, beste Voraussetzungen für eine berufliche Weiterentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: Das Arbeiten für die Stadt Heidelberg hat viele Vorteile! Beim Amt für Umweltschutz, Gewerbe­aufsicht und Energie der Stadt Heidelberg ist in der Abteilung Natur- und Landschafts­schutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle alsSachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Bereich Naturschutzrecht (m/w/d)im Umfang von 29 Stunden/Woche zu besetzen. Die Stelle ist nach Besoldungs­gruppe A 11 Landes­besoldungsgesetz Baden-Württemberg (LBesGBW) beziehungs­­weise Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) zu bewerten.Das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie hat circa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gliedert sich in sieben Abteilungen. In der Abteilung Natur- und Landschaftsschutz werden sämtliche Auf­gaben der Unteren Naturschutzbehörde wahrgenommen sowie Naturschutzprojekte und -strategien bearbeitet.Zu Ihren künftigen Aufgaben gehören insbesondere: Erarbeitung von naturschutzrechtlichen Stellung­nahmen zu Eingriffen in Natur und Landschaft Prüfung der naturschutzrechtlichen Zulässigkeit sonstiger Zulassungs­verfahren zu Vorhaben im Innen- und Außenbereich Bearbeitung von naturschutzrechtlichen Belangen bei Bauanträgen Prüfung der Zulässigkeit von Eingriffen in Schutz­gebiete und eigenständige Durchführung von Erlaubnis- und Ausnahmeverfahren sowie Erstellung rechtlicher Stellungnahmen Umsetzung des Artenschutzrechts im Zusammen­hang mit gesetzlichen Zugriffs- und Störverboten Betreuung der Verwaltungsverfahren zu Aus­gleichs­maßnahmen und naturschutz­rechtliche Abwicklung von Ökokonto­prozessen Führung eines naturschutzrechtlichen Kompen­sa­tions­verzeichnisses Ausweisung von geschützten Gebieten und Naturdenkmalen Verwaltung der nach § 30 Bundesnatur­schutz­gesetz geschützten Biotope und von Natur­denkmalen einen Abschluss als Bachelor of Arts – Public Management beziehungsweise als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt oder vergleichbarer Abschluss und die Bereitschaft, sich vertiefte natur- und artenschutzrechtliche Kenntnisse sowie Kenntnisse zu Natur- und Landschaftsschutz anzueignenalternativ ein abgeschlossenes Studium der Biologie oder der Geoökologie mit dem Schwerpunkt Naturschutz oder Landschaftspflege in Kombination mit langjährigen vertieften verwaltungs- und naturschutzrechtlichen Kenntnissen und langjähriger Erfahrung in der Naturschutz­verwaltungInteresse und Geschick im Umgang mit komplexen rechtlichen Sachverhalten Verhandlungsgeschick und gute Kommuni­kations­fähigkeit sowie Freude am Umgang mit unter­schied­lichen Interessen­gruppen und Kooperations­partnern Besitz des Führerscheins der Klasse B vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklungkostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen GesundheitsförderungZuschuss zum Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckarund vieles mehr.
Zum Stellenangebot

Leiter/-in (m/w/d) für die Abteilung Liegenschaften und Bauverwaltung

Sa. 17.07.2021
Neustadt an der Weinstraße
Die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße ist ein attraktives Mittelzentrum (ca. 54.000 Einwohner) in der Metropolregion Rhein-Necker. Neustadt an der Weinstraße liegt landschaftlich reizvoll am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße und zeichnet sich durch eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie einen hohen Wohn- und Freizeitwert aus.Im Fachbereich Stadtentwicklung und Bauwesen suchen wir zum 01. November 2021 infolge der Ruhestandsversetzung des Stelleninhabers  eine/-n Leiter/-in für die Abteilung Liegenschaften und Bauverwaltung (m/w/d)Arbeitszeit: Vollzeit Vertragsart:unbefristet Vergütung: Die Stelle ist im Stellenplan nach A 13 des Landesbesoldungsgesetzes ausgewiesen bzw. vgl. nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)Die Bewirtschaftung der kommunalen Liegenschaften ist eine strategische Schlüsselaufgabe der Stadtentwicklung vonNeustadt an der Weinstraße. Daher ist diese Organisationseinheit auch nicht im Bereich der zentralen Verwaltung sondern im Fachbereich Stadtentwicklung angesiedelt. Wir suchen eine Persönlichkeit, die dieses Verständnis der Liegenschaftsentwicklungteilt und durch Verhandlungsgeschick, hohe soziale Kompetenz und sehr gute Kenntnisse des Grundstücks- und Immobilienrechts unterstützen möchte.                                                                                   Die Abteilung umfasst neben der Liegenschaftsverwaltung die zentrale Vergabestelle (Vergaben und Verträge) und das Sachgebiet Bauverwaltung (Beiträge und Gestattungen) mit insgesamt 23 Mitarbeitenden.Die wesentlichen Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle sind die Organisation, Koordination und Personalführung der Abt. Liegenschaften und Bauverwaltung sowie die Verwaltung des allgemeinen Grundvermögens der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Dazu gehören insbesondere Verhandlung und rechtssicherer Abschluss von Grundstücksgeschäften aller Art einschließlich der Vorstellung und Vertretung derselben in den städtischen Gremien. Daneben liegen die Vertretung der Stadt in Eigentümerversammlungen und bei Baulandumlegungen sowie die Geschäftsstelle der Jagdgenossenschaft in der Verantwortung der Abteilungsleitung.     Erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Hochschule für öffentliche Verwaltung mit Laufbahnprüfung für das 3. Einstiegsamt der Fachrichtung Verwaltung (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) mit einer Besoldungsgruppe ab A 12 LBesGAlternativ eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/-in (Personen mit abgelegter Angestelltenprüfung II)Erfahrungen in der PersonalführungVertiefte Kenntnisse im Bereich Liegenschaften und GrundstücksmanagementKenntnisse in den Bereichen Erschließungs-, Beitrags-, Vertrags- und Vergabeangelegenheiten sind von VorteilBei gleicher Eignung werden die Vorgaben des SGB IX beachtet.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) im gehobenen technischen Dienst – Beamtenausbildung

Fr. 16.07.2021
Mannheim
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Die Versorgung der Streitkräfte sichern. In Zivil unterstützen. Als Beamtin bzw. Beamter in der technischen Bundeswehrverwaltung werden Sie grundsätzlich im gesamten Spektrum des Bereiches Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung eingesetzt. Auch im Cyber- und Informationsraum, im Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen sowie in weiteren Bereichen, welche zur Erfüllung des militärischen Auftrages der Bundeswehr unverzichtbar sind, ist Ihr Wissen und Engagement gefragt. Sie sind in einer Bundesoberbehörde, einer wehrtechnischen Dienststelle oder einer internationalen Einrichtung der Rüstungskooperation tätig. Sie erforschen und entwickeln Wehrmaterial in Zusammenarbeit mit der Industrie. Sie leiten materielle Güteprüfungen und begleiten die Entwicklung der Ausrüstung vom Prototypen bis zur Realisierung. Sie überwachen und kontrollieren die Produktionsabläufe. Sie erwerben Kenntnisse zur Entwicklung von komplexen IT-Systemen und moderner Technik für die Bundeswehr. Sie wirken an Beschaffungsverfahren mit und legen die technischen Forderungen und den Leistungsumfang neuer Ausrüstung fest. Sie können ein mit einem Bachelor oder einem Diplom (FH) abgeschlossenes Hochschulstudium, das einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann, nachweisen. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie setzen Ihr Fachwissen mit Überzeugung zur erfolgreichen Erfüllung unseres Auftrages ein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. August 2021 für eine Einstellung ab März 2022. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson für Ihren Fachbereich. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie werden als Beamtin bzw. Beamter auf Probe eingestellt und nach erfolgreicher dreijähriger Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie absolvieren den 12-monatigen Vorbereitungsdienst in Abhängigkeit von Ihrem Studienfach, Ihren Qualifikationen und Ihren eigenen Vorstellungen in einer wehrtechnischen Fachrichtung. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote, entwickeln sich fachlich weiter und nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten und ggf. die Nutzung von Telearbeit.
Zum Stellenangebot

Prüferin/Prüfer in der Bauprüfung (m/w/d)

Di. 13.07.2021
Heidelberg
Für rund 160.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt. Beachtenswerte 98 Prozent aller Heidelbergerinnen und Heidelberger fühlen sich in ihrer Stadt wohl - ein in Deutschland einmaliger Wert. Heidelberg ist eine tolerante und weltoffene Stadt mit einer bürgernahen und transparenten Verwaltung. Aktuell sind bei der Stadt Heidelberg rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wir verstehen uns als kundenorientierte, moderne Verwaltung, die sich an den Belangen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und neuen Herausforderungen motiviert und engagiert begegnet. Viele spannende Berufsbilder, beste Voraussetzungen für eine berufliche Weiterentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: Das Arbeiten für die Stadt Heidelberg hat viele Vorteile! Beim Rechnungsprüfungsamt der Stadt Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle alsPrüferin/Prüfer in der Bauprüfung (m/w/d)unbefristet in Vollzeit zu besetzen.Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) beziehungsweise Besoldungs­gruppe A 9m Landesbesoldungsgesetz Baden-Württemberg (LBesGBW).Das Rechnungsprüfungsamt ist eine unab­hängige Organisationseinheit mit einem Team von 14 Prüfer­innen und Prüfern, davon sind 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Prüfung der Ausgaben für Baumaß­nahmen der Stadt Heidelberg, ihrer Eigen­betriebe sowie der Beteiligungs­gesell­schaf­ten befasst.Handlungsziele sind die Sicherung der Recht­mäßigkeit der Finanzwirtschaft und der Wirtschaftlich­keit der städtischen Dienst­leistungen, die Unterstützung der städtischen Steuerungsorgane und die Mitwirkung bei der Verwaltungsdigitalisierung und -optimierung.Bei der Stadt Heidelberg ist das Neue Kommunale Haushaltsrecht im Einsatz (NKHR, Doppisches Rechnungswesen). In diesem Rahmen bieten wir ein inter­essantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet: Prüfung der Bauabrechnungsunterlagen auf Richtigkeit anhand von Vertrags­unterlagen wie Angebots- und Auftrags­beschreibung und rechnungs­begründen­den Unterlagen im Hoch-, Tief- und LandschaftsbaubereichPrüfung der Bauunterhaltungs­abrech­nun­gen über Instandsetzungs- und Reparatur­arbeiten an städtischen Gebäuden Mitwirkung bei SchwerpunktprüfungenPrüfung von Verwendungsnachweisen im Hoch-, Tief- und Landschaftsbaubereich auf Forder­ung der Zuschussgeber Erstellung von Prüfberichten Durchführung SAP-gestützter Prüfungeneine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Beamtin/Beamter im mittleren nichttechnischen Verwaltungs­dienst beziehungsweise als Verwaltungs­fachangestellte/Verwaltungsfach­angestellter mit mehrjähriger berufs­praktischer Erfahrung in der Verwaltung Alternativ:erfolgreicher Abschluss einer Ausbildung als staatlich geprüfter Bautechniker/Tech­niker in der Fach­richtung Hochbau, Straßen- und Tiefbau oder Garten- und Landschaftsbau mit mehr­jähriger berufs­praktischer Erfahrung und guten Kennt­nissen in den Verfahrens- und Bauab­läufen sowie in der praktischen Abwicklung und Abrechnung von BaumaßnahmenKenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht sind wünschenswertsicherer Umgang mit IT-Systemen und die Anwen­dung der MS-Office-Standard­programme sowie die Bereitschaft sich in SAP-Anwendungen wie Kommunalmaster Doppik einzuarbeiten die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu erfassen, zu bewerten und verständlich darzu­stellen sowie eine gute mündliche und schrift­liche Ausdrucksweisedie Fähigkeit zur zielorientierten eigen­verant­wortlichen und sorgfältigen Auf­gaben­erledigung sowie die Bereitschaft die Sichtweise der Geprüften zu verstehenKostenbewusstsein und wirtschaftliches Denkensoziale und persönliche Kompetenz sowie Teamfähigkeit die Bereitschaft sich in neue Aufgaben­gebiete einzuarbeitenEngagement sowie eine hohe Eigen­motivationBereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung in fachspezifischen Themen Berufserfahrung im Bereich der Kommunal­verwaltung ist wünschenswertein sicheres Arbeitsverhältnis im öffent­lichen Diensteinen verantwortungsvollen und abwechs­lungsreichen Aufgabenbereichvielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familievielseitige Bausteine der Personal­ent­wick­lung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre beruf­liche und persönliche Weiterentwicklungkostenlose Sportangebote und Vortrags­reihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesund­heits­förderungZuschuss zum Abonnement eines Job­tickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckarund vieles mehr
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: