Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 31 Jobs in Mülheim an der Ruhr

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 31
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 28
  • Ohne Berufserfahrung 21
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 31
  • Teilzeit 17
  • Home Office möglich 13
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 26
  • Ausbildung, Studium 2
  • Befristeter Vertrag 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Angestellte

Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation für den Stadtentwässerungsbetrieb, Bereich Netze EG 11 TVöD Der Stadtentwässerungsbetrieb ist mit seinen rund 500 Mitarbeitenden für die Betriebsfähigkeit der circa 1.550 Kilometer langen öffentlichen Kanalisation, der zwei Großklärwerke und 150 Sonderbauwerke verantwortlich. Der Bereich Netze trägt hierbei die Verantwortung für den öffentlichen Kanal und seine Sonderbauwerke sowie für den Gewässerausbau und den Hochwasserschutz im Düsseldorfer Stadtgebiet. Zur Unterstützung dieser Aufgaben suchen wir eine Verstärkung im Stab der Bereichsleitung. Fortschreibung, Aktualisierung und Qualitätssicherung des Standardleistungsverzeichnisses für Bauleistungen im gesamten Bereich Erstellung, Fortschreibung und Qualitätssicherung von technischen Standards zum Bau, zur Reparatur und Unterhaltung von abwassertechnischen Anlagen Aufstellung, Ausschreibung und Auftragssteuerung von diversen Jahresverträgen Projektkoordination bei Großprojekten von Dritten (zum Beispiel Versorgungunternehmen) Administration für die Ausschreibungssoftware California Pro. Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im Zusammenhang mit abwassertechnischen Anlagen wäre von Vorteil gute Kenntnisse der einschlägigen technischen Regelwerke, der gängigen Microsoft Office Produkte und einer Ausschreibungs-, Vergabe- und Abrechnungssoftware (AVA) zum Beispiel California Pro Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B. Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Bürger*innen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es erwarten Sie: interessante Projekte, die maßgeblich zur Erhaltung und Verbesserung einer gesunden Umwelt und eines lebenswerten Umfeldes beitragen ein motiviertes Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeit- und Gleitzeitmodelle sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Verwaltungstechnische Unterstützung von Bau- und Projektleitungen im Rahmen des TVG-Neubaus

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeitung Verwaltungstechnische Unterstützung von Bau- und Projektleitungen im Rahmen des TVG-Neubaus für das Amt für Gebäudemanagement BesGr A 11 LBesO bzw. EG 10 TVöD Das Amt für Gebäudemanagement ist Dienstleister für einige verschiedene städtische Gebäude und nimmt dabei die Eigentümerfunktion wahr. Von der Planung und Umsetzung eines Neubaus, der An- und Vermietung von Gebäuden, über die Bewirtschaftung während der Nutzungsphase bis zur Umnutzung von Gebäuden wird der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes abgebildet. Erstellung und Aktualisierungen von Statusberichten zum TVG-Neubau unter Zuarbeit der Projektleitungen Organisation und Beantwortung von umfangreichen Presse- und politischen Anfragen sowie Fragen aus Bürgerbeteiligungen Unterstützung der Projektleitung bei Planerverträgen und Vergabeverhandlungen Vorlagen- und Infoblatterstellung für das Dezernat und die Verwaltungskonferenz verwaltungstechnische Unterstützung der Projektleitungen bei Finanzierungsfragen, Mittelbereitstellungsanträgen et cetera. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in oder vergleichbare Qualifikation mehrjährige Verwaltungserfahrung und Kenntnisse über Bauprojekte sind wünschenswert ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Begeisterungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und sicheres Auftreten verbunden mit einer selbstständigen, zielgerichteten Arbeitsweise sowie eigenständige, kreative Lösungsfindung Verständnis für organisatorische, politische und gesamtstädtische Zusammenhänge Kenntnisse und Erfahrungen in Projekten beziehungsweise im Projektmanagement sind wünschenswert. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten 2023

Do. 11.08.2022
Arnsberg, Westfalen, Düsseldorf, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltenden und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurwissenschaften — ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Zum 01.08.2023 bieten die Bezirksregierungen in NRW eine Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) an. Die Ausbildung findet im dualen System statt und dauert 3 Jahre. Neben theoretischen Abschnitten durchläufst Du praktische Abschnitte in verschiedenen Bereichen der Bezirksregierung. Dabei lernst Du alle Aufgaben einer modernen Verwaltung kennen und kannst die bereits erworbenen Kenntnisse direkt in der Praxis umsetzen. Die berufspraktischen und theoretischen Abschnitte wechseln sich während der Ausbildung blockweise ab. Zur Hälfte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt. In den Praxisabschnitten wirst Du immer ein anderes Dezernat mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen kennenlernen. Neben Personalangelegenheiten können Reisekosten- und Beihilferecht sowie Haushaltswesen und Ordnungsrecht Inhalte der praktischen Ausbildung sein. Bildungsträger für die theoretischen Teil der Ausbildung sind das Institut für öffentliche Verwaltung (IöV) in Hilden und die folgenden Berufsschulen (abhängig von der Bezirksregierung, bei der du deine Ausbildung beginnst): Bezirksregierung Arnsberg: Berufskolleg Meschede Bezirksregierung Düsseldorf: Max-Weber-Berufskolleg in Düsseldorf Bezirksregierung Köln: Berufsschule „Lindenstraße“ in Köln Bezirksregierung Münster: Hansa-Berufskolleg in Münster Für eine Bewerbung setzen wir Folgendes voraus: mindestens Hauptschulabschluss Typ B oder gleichwertiger Schulabschluss Führungszeugnis ohne Eintragung Daneben erwarten wir von den Bewerberinnen und Bewerbern: Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und moderne Informationstechniken Ob wir zusammen passen, ermitteln wir im Rahmen eines Auswahlverfahrens. Eine Vorauswahl nach Zeugnisnoten findet nicht statt. Alle qualifizierten Bewerberinnen und Bewerber werden zunächst zu einem Online-Test eingeladen. Je nach Ergebnis des Tests folgt ein mündlicher Auswahltermin.   ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde eine verantwortungsvolle Tätigkeit im laufenden Tagesgeschäft einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhalte du erhältst eine monatliche Ausbildungsvergütung, die zurzeit im 1. Ausbildungsjahr ca. 1.040 € beträgt und sich mit den Ausbildungsjahren weiter erhöht. Die aktuellen Vergütungstabellen findest Du im Internet auf der Seite des Landesamtes für Besoldung und Versorgung NRW vermögenswirksame Leistungen und 30 Urlaubstage Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Do. 11.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Region II, Regionalniederlassung Ruhr, ist zum 01.08.2023 mit Einsatzort Bochum 1 Ausbildungsstelle zu besetzen. Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und VerkehrstechnikDas machen Sie bei uns Legen Sie gemeinsam mit uns den Grundstein für Ihre Karriere. Erlernen Sie bei uns einen spannenden und wichtigen Beruf, der NRW mobil hält. Und das nicht nur in Theorie, sondern auch direkt in der Praxis. Werden Sie Teil unseres Teams als Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Um sich zu einem berufliche handlungskompetenten Mitarbeitenden zu entwickeln, übernehmen Sie gemeinsam mit uns die Verantwortung für eine gute und gelingende Ausbildung, indem Sie sich Fertigkeiten und Kenntnisse aneignen, die zur Erreichung des Ausbildungszieles erforderlich sind.Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) f. d. Außendienst d. Verkehrsüberwachung (allg. Außendienst / Motorrollerstaffel)

Mi. 10.08.2022
Düsseldorf
EG 6 TVöD für das Ordnungsamt Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch. Die „Verkehrsüberwachung“ des Ordnungs­amtes leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Verkehrs­sicherheit und zur möglichst reibungslosen Verkehrsabwicklung in der Landes­hauptstadt Düsseldorf. Dies umfasst im Wesentlichen Kontrollen im gesamten öffentlichen Verkehrs­raum; unter anderem auch unter Einsatz eines Dienstwagens. Die Vorbereitung auf die selbständige Ausübung der nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erfolgt im Rahmen einer theoretischen sowie praktischen Schulung. Überwachung des ruhenden Verkehrs Einleitung von Ordnungswidrigkeiten­verfahren Durchführung von Abschlepp­maßnahmen Fertigung von Stellungnahmen und Berichten Aussagen vor Gericht als Zeugin oder Zeuge Teilnahme an Sondereinsätzen (zum Beispiel bei Messen und Großveran­staltungen). abgeschlossene dreijährige Berufsaus­bildung, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sicheres und gewandtes Auftreten, auch in Krisensituationen Bereitschaft, dauerhaft eine Außendienst­tätigkeit wahrzunehmen Bereitschaft zur Übernahme von Diensten gemäß Dienstplan (auch in den Abend­stunden sowie an Wochenenden und Feiertagen) sowie an Sondereinsätzen Bereitschaft zum Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung Besitz der uneingeschränkten Fahrer­laubnis der Klasse 3/EU-Norm B – für die Motor­rollerstaffel zusätzlich der Klasse 1 b/EU-Norm A1. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeits­verhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshaupt­stadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewo­genen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehin­derten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Technischer Beigeordneter (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Meerbusch
Die Stadt Meerbusch (rd. 58.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Düsseldorf. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur-, und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität. Zum 1. Oktober 2022 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist aufgrund des Ausscheidens des Amtsinhabers auf eigenen Wunsch die Stelle eines / einer Technischen Beigeordneten (w/m/d) zu besetzen. Der Geschäftsbereich umfasst derzeit die Fachbereiche Stadtplanung, Bauordnung und Denkmalschutz; Straßen und Kanäle; Grundstücke und Vermessung; Immobilien; Baubetriebshof, Friedhöfe und Grünflächen sowie die Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz mit insgesamt ca. 220 Mitarbeitenden. Eine Änderung des Geschäftsbereichs ist möglich. Bei entsprechender Entscheidung des Rates ist zudem die Übertragung der Funktion des / der Ersten Beigeordneten möglich. Die Einstellung erfolgt unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit als kommunale(r) Wahlbeamtin / Wahlbeamter für die Dauer von 8 Jahren. Leitung des Technischen Dezernats mit den o.g. Fach- und Servicebereichen und der damit verbundenen Personalverantwortung, Weiterentwicklung der Stadt als attraktiver Wohn- und Gewerbestandort in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsführung und den politischen Gremien, verantwortliche Betreuung vorhandener und neuer Planungs- und Bauvorhaben, insbesondere im Bereich der Schulen und Kindergärten, Erarbeitung einer Klimaschutz-, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsstrategie, Vertretung des Dezernats nach außen (zum Beispiel in Fachausschüssen des Rates, im Stadtrat selbst oder gegenüber Dritten) sowie die Vertretung der städtischen Interessen gegenüber übergeordneten Behörden. abgeschlossenes Diplomstudium (TH, Universität) oder Masterstudium der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Stadtbauwesen oder Straßenwesen, ein Studienabschluss mit der Befähigung für den höheren technischen Dienst (Große Staatsprüfung) ist wünschenswert, Führungskompetenz und Teamfähigkeit, verbunden mit sozialer Kompetenz im Umgang mit Mitarbeitern/-innen, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit, mehrjährige Berufserfahrung, möglichst und vorzugsweise in einer kommunalen oder sonstigen öffentlichen Verwaltung, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit kommunalen Gremien und Bürgern/-innen verbunden mit der Bereitschaft zum flexiblen Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, Entscheidungsfreude, überdurchschnittliches Engagement und Motivationsfähigkeit, Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick verbunden mit Einfühlungsvermögen gegenüber dem Bürger, Flexibilität, Kooperations- und Teamfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen. Fahrerlaubnis der Klassen B / BE ist wünschenswert. eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten, ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit legt, eine Besoldung nach Besoldungsgruppe B 2 LBesG bzw. bei Bestellung zur / zum Ersten Beigeordneten nach Besoldungsgruppe B 3 LBesG, eine Aufwandsentschädigung nach der Eingruppierungsverordnung NRW, ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten.
Zum Stellenangebot

Leitung für das Fachgebiet Personal / Organisation

Di. 09.08.2022
Krefeld
Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) sucht am Zentralstandort Krefeld zum nächst­möglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit eine Leitung für das Fachgebiet „Personal/Organisation“ (bis A 13 LBesG bzw. bis Entgeltgruppe 13 TVöD) Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein amtliches Untersuchungslaboratorium im Bereich des gesundheitlichen Verbraucherschutzes. Ausführliche Informationen zu den Aufgaben und dem Einzugsgebiet des CVUA-RRW finden Sie unter1. Das Fachgebiet „Personal/Organisation“ ist derzeit für ca. 270 Mitarbeitende an den Standorten des CVUA-RRW in Krefeld und Düsseldorf zuständig. Das Fachgebiet betreut in enger Abstimmung mit dem Personaldienstleister des CVUA-RRW – der Stadtverwaltung Krefeld – eigene Beamtinnen und Beamte sowie eigene tariflich Beschäftigte. Darüber hinaus werden nach § 4 Abs. 3 TVöD-VKA in den Dienst des CVUA-RRW gestellte Beschäftigte in Zusammenarbeit mit den Personal­verwaltungen der Städte Düsseldorf, Essen und Wuppertal, den Kreisverwaltungen Mettmann und Wesel sowie des Landes NRW betreut. Dabei kommen die Rechtsgebiete des Landesbeamtenrechts NRW, des TVöD-VKA sowie des TV-L NRW zur Anwendung. Zu dem umfangreichen Portfolio des Fachgebietes gehören im Wesentlichen die Durchführung von Stellenbesetzungs­ver­fahren und arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen, die administrative Betreuung des Arbeitsschutzes sowie des Arbeitsmedizinischen Dienstes, die Organisation des Datenschutzes sowie der Korruptionsprävention, die Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und die Kommunikation mit den Interessenvertretungen (Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Gleichstellungs­beauf­tragte) und deren Unterstützung, die Abrechnung nach Landesreisekostenrecht und die administrative Betreuung von Fortbildungen. Leitung des Fachgebietes „Personal/Organisation“ mit fünf Mitarbeitenden Weiterentwicklung eines Personalmanagementsystems Mitarbeit an der Aufbau- und Ablauforganisation des CVUA-RRW Personalentwicklung im CVUA-RRW Durchführung von Stellen- und Tätigkeitsbewertungen, Weiterentwicklung des beim CVUA- RRW etablierten Systems zur Stellen- und Tätigkeitsbewertung Erstellen von Dienstanweisungen, Dienstvereinbarungen etc. Koordination der Personalwirtschaft mit dem Personaldienstleister des CVUA-RRW (Stadtverwaltung Krefeld) für das eigene Personal (tariflich Beschäftigte sowie Beamtinnen und Beamte) Koordination der Personalwirtschaft mit den Trägerverwaltungen des gestellten Personals (Städte Düsseldorf, Essen und Wuppertal, Kreise Mettmann und Wesel sowie Land NRW) kontinuierliche Weiterentwicklung der Ablauforganisation, der digitalen Prozesse und des Portfolios des Fachgebiets Ansprechperson der Dienststelle für die Interessenvertretungen (Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Gleichstellung) Vertretung der Dienststelle in BEM-Verfahren Vorbereitung und Unterstützung der Dienststelle in arbeitsgerichtlichen Angelegenheiten erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- bzw. Fachhochschulstudium im Bereich öffentliche Verwaltung oder Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) – das Beamtenverhältnis muss bereits bestehen – oder erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (ehemals Angestelltenlehrgang II) sowie – mehrjährige Erfahrung im Bereich der Personalbewirtschaftung im öffentlichen Dienst Erfahrung in Personalführung Kenntnisse im Bereich der allgemeinen Verwaltungsorganisation im öffentlichen Dienst sicherer Umgang mit PC-Standardanwendungen Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit Persönlich überzeugen Sie durch Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit selbstständiges, konzeptionelles und analytisches Arbeiten Aufgeschlossenheit und Flexibilität Bereitschaft und Befähigung zur Übernahme von Verantwortung eine Bezahlung erfolgt in Abhängigkeit der persönlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A 13 Landesbesoldungsgesetz bzw. bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) Leistungsorientiertes Entgelt vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung betriebliche Altersvorsorge betriebliches Gesundheitsmanagement flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitsystems Möglichkeit zur praxisbezogenen Fortbildung engagierte Einarbeitung und Unterstützung durch ein erfahrenes Team die Möglichkeit zur „alternierenden Telearbeit“
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement

Di. 09.08.2022
Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-Z-16/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, NürnbergBitte beachten Sie: Nicht jede Aufgabe ist an jedem Dienstsitz verfügbar. Der Arbeitsbereich Liegenschaftsmanagement im Referat Z 6 befasst sich schwerpunktmäßig mit dem strategischen und konzeptionellen Liegenschaftsmanagement sowie mit Aufgaben der operativen Liegenschaftsbetreuung. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Operative Durchführung, Steuerung und Leitung von Projekten der Grundstücks- und Raumbeschaffung im zugewiesenen Aufgabenbereich, einschließlich Vertragsmanagement mit liegenschaftsbezogenen Beschaffungen und Ausschreibungen Steuerung organisatorischer Maßnahmen zur Unterbringung, insbesondere Raumbedarfs-, Raumbelegungs- und Raumausstattungsplanung Betriebskostenabrechnung, Bearbeitung von Schadensmeldungen im Zuständigkeitsbereich Liegenschaftsmanagement, Begleitung von Baumaßnahmen und Handwerksleistungen, Rechnungsprüfung; Umsetzungsverantwortung anlagentechnischer Brandschutzmaßnahmen, IT-Grundschutz sowie zu Maßnahmen zur Barrierefreiheit inkl. der dazugehörigen Berichterstattung Abstimmung und Koordinierung mit internen und externen Stakeholdern und Experten, enge Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einschließlich eigenverantwortlicher Bearbeitung von ausgewählten Grundsatzthemen Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Immobilienwirtschaft, Gebäudemanagement, Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen oder schließen dieses in Kürze erfolgreich ab. Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern sind uns willkommen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse über die Grundstücks- und Raumbeschaffung einschließlich einschlägiger gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien, wie RBBau, anlagentechnischer Brandschutz, IT-Grundschutz, einschlägige Vorschriften zur Barrierefreiheit sowie technischer Infrastruktur Vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Bewirtschaften und Verwalten von Gebäuden einschließlich anwendungsbereitem Wissen im Vertrags-, Haushalts- und Vergaberecht des Bundes Gute Kenntnisse über Verwaltungsabläufe und -vorschriften sowie Richtlinien einschließlich guter Kenntnisse in MS Office und allgemeine IT-Anwendungskompetenz Anwendungsbereites Wissen bei der Projektdurchführung Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Leistungsmotivation Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA

Di. 09.08.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA in Duisburg – für die Sicherheit in NRW Das Teildezernat 25.1 ist u.a. verantwortlich für die in den Polizeibehörden eingesetzten zentralen IT-Anwendungen des Vorgangsbearbeitungssystems. Zu den Aufgaben des TD 25.1 gehört in diesem Zusammenhang auch das Druck- und Dokumentenmanagement für polizeiliche IT-Fachverfahren. Sie unterstützen das Produktmanagement polizeilicher Fachverfahren im Rahmen der Einbindung und des gültigen Druck- und Dokumentenmanagements. Zusätzlich wirken Sie an der Neuausrichtung der Druck- und Dokumentenstandards der Polizei NRW zur Umsetzung der Digitalstrategie Polizei maßgeblich mit. Zu Ihren Aufgaben gehören: Produktmanagement IOC im Rahmen der Steuerung des gesamten Lebenszyklus (Konzeption, Einführung, Betrieb, Pflege und Weiterentwicklung bis zur Ablösung bzw. Außerbetriebnahme) Mitwirken bei der Erstellung/Beschreibung von Druck- und Dokumentenstandards Die Beratung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers (bspw. ViVA und OwiPol) zur Weiterentwicklung der betroffenen Produkte im Rahmen des Produkt-Life-Cycles in Hinblick auf die Einbindung von Druck- und Dokumentenstandards Koordinierung der technischen Umsetzung von Fachanforderungen an das Druck- und Dokumentenmanagement für die polizeilichen IT-Fachverfahren Unterstützung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers ViVA im Rahmen der Geschäftsführung (Produktdokumentation, Koordinierung der Change-Prozesse, Berichtswesen, Behördenkommunikation etc.) Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich des Vollzugs-, Verwaltungs-, Justizdienstes oder eine vergleichbare Ausbildung Langjährige Erfahrung im Bereich der polizeilichen Vorgangsbearbeitung, insb. mit Schwerpunkt der Kenntnisse im polizeilichen Formularwesen Wünschenswert wäre: Weitreichende Kenntnisse im Umgang mit Anwendungen der Produktpalette MS Office, hiervon tiefgreifende Word-Kenntnisse Kenntnisse der polizeifachlichen IT-Architektur Vertiefte Kenntnisse des Vorgangsbearbeitungssystems ViVA Tiefgreifende Kenntnisse im Formularwesen der Organisation Polizei Verständnis für Softwaretechniken Analytisches, strategisches und schlussfolgerndes Denken und Handeln Kreativität, Konzeptions- und Organisationsgeschick Ausgezeichnete Kommunikationskompetenz Teamfähigkeit Fähigkeit zu sicherem Auftreten / Repräsentation Kooperationsfähigkeit Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Bauingenieur*in (w/m/d) Diplom (FH) /Bachelor Multiprojektkoordination

Sa. 06.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten Das machen Sie bei uns Lassen Sie gemeinsam mit uns die Mobilität von morgen Realität werden. Sorgen Sie mit uns für freie Fahrt in NRW. Werden Sie Teil unseres Teams als Bauingenieur*in (w/m/d) Diplom (FH) /Bachelor Multiprojektkoordination.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Multiprojektplanung, -kontrolle und -koordination aller Projekte/Bauprojekte Personalkapazitätenplanung Abt. 2/ Abt. 3 Vorbereitung u. Verfolgung d. Dispositions- u. Sonderprogr./Jahres- Bauprogr. Bedarfsplanung: Bearbeitung Projektinformations-/ Projektmanagementsystem sowie Fortführung Projektinformations-/Projektmanagementsystem Ansprechperson für UA III-Progr. Ansprechperson für Leistungserfassung, Angelegenheiten des Regionalrates und der Verkehrskommission abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Diplom (FH)/Bachelor) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im technischen Dienst, Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften (Studiengang Bauingenieurwesen) langjährige praktische Erfahrung im Bauingenieurwesen in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt bzw. vergleichbar Hinweise Es können sich auch Ingenieurinnen und Ingenieure bewerben, die nicht über langejährige Berufserfahrungen im bezeichneten Berufsbild verfügen. In der jeweils konkret-individuell festzulegenden Einarbeitungszeit (maximal drei Jahre), kann eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L / TVöD durch eine Übertragung von Teilaufgaben erfolgen.Ihre weiteren Stärken Sie zeichnen sich durch ihr nachgewiesenes Verhandlungsgeschick aus. Sie zeichnen sich durch besondere Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. Sie sind ein nachgewiesenes Organisationstalent. Sie haben eine gestärkte Kommunikationsfähigkeit. Sie sind teamfähig. Kollegialität und Sinnhaftigkeit Entwicklungsmöglichkeiten Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: