Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 11 Jobs in Oberhausen

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 5
  • Home Office möglich 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Technischer Beigeordneter (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Meerbusch
Die Stadt Meerbusch (rd. 58.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Düsseldorf. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur-, und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität. Zum 1. Oktober 2022 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist aufgrund des Ausscheidens des Amtsinhabers auf eigenen Wunsch die Stelle eines / einer Technischen Beigeordneten (w/m/d) zu besetzen. Der Geschäftsbereich umfasst derzeit die Fachbereiche Stadtplanung, Bauordnung und Denkmalschutz; Straßen und Kanäle; Grundstücke und Vermessung; Immobilien; Baubetriebshof, Friedhöfe und Grünflächen sowie die Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz mit insgesamt ca. 220 Mitarbeitenden. Eine Änderung des Geschäftsbereichs ist möglich. Bei entsprechender Entscheidung des Rates ist zudem die Übertragung der Funktion des / der Ersten Beigeordneten möglich. Die Einstellung erfolgt unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit als kommunale(r) Wahlbeamtin / Wahlbeamter für die Dauer von 8 Jahren. Leitung des Technischen Dezernats mit den o.g. Fach- und Servicebereichen und der damit verbundenen Personalverantwortung, Weiterentwicklung der Stadt als attraktiver Wohn- und Gewerbestandort in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsführung und den politischen Gremien, verantwortliche Betreuung vorhandener und neuer Planungs- und Bauvorhaben, insbesondere im Bereich der Schulen und Kindergärten, Erarbeitung einer Klimaschutz-, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsstrategie, Vertretung des Dezernats nach außen (zum Beispiel in Fachausschüssen des Rates, im Stadtrat selbst oder gegenüber Dritten) sowie die Vertretung der städtischen Interessen gegenüber übergeordneten Behörden. abgeschlossenes Diplomstudium (TH, Universität) oder Masterstudium der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Stadtbauwesen oder Straßenwesen, ein Studienabschluss mit der Befähigung für den höheren technischen Dienst (Große Staatsprüfung) ist wünschenswert, Führungskompetenz und Teamfähigkeit, verbunden mit sozialer Kompetenz im Umgang mit Mitarbeitern/-innen, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit, mehrjährige Berufserfahrung, möglichst und vorzugsweise in einer kommunalen oder sonstigen öffentlichen Verwaltung, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit kommunalen Gremien und Bürgern/-innen verbunden mit der Bereitschaft zum flexiblen Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, Entscheidungsfreude, überdurchschnittliches Engagement und Motivationsfähigkeit, Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick verbunden mit Einfühlungsvermögen gegenüber dem Bürger, Flexibilität, Kooperations- und Teamfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen. Fahrerlaubnis der Klassen B / BE ist wünschenswert. eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten, ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit legt, eine Besoldung nach Besoldungsgruppe B 2 LBesG bzw. bei Bestellung zur / zum Ersten Beigeordneten nach Besoldungsgruppe B 3 LBesG, eine Aufwandsentschädigung nach der Eingruppierungsverordnung NRW, ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA

Di. 09.08.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA in Duisburg – für die Sicherheit in NRW Das Teildezernat 25.1 ist u.a. verantwortlich für die in den Polizeibehörden eingesetzten zentralen IT-Anwendungen des Vorgangsbearbeitungssystems. Zu den Aufgaben des TD 25.1 gehört in diesem Zusammenhang auch das Druck- und Dokumentenmanagement für polizeiliche IT-Fachverfahren. Sie unterstützen das Produktmanagement polizeilicher Fachverfahren im Rahmen der Einbindung und des gültigen Druck- und Dokumentenmanagements. Zusätzlich wirken Sie an der Neuausrichtung der Druck- und Dokumentenstandards der Polizei NRW zur Umsetzung der Digitalstrategie Polizei maßgeblich mit. Zu Ihren Aufgaben gehören: Produktmanagement IOC im Rahmen der Steuerung des gesamten Lebenszyklus (Konzeption, Einführung, Betrieb, Pflege und Weiterentwicklung bis zur Ablösung bzw. Außerbetriebnahme) Mitwirken bei der Erstellung/Beschreibung von Druck- und Dokumentenstandards Die Beratung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers (bspw. ViVA und OwiPol) zur Weiterentwicklung der betroffenen Produkte im Rahmen des Produkt-Life-Cycles in Hinblick auf die Einbindung von Druck- und Dokumentenstandards Koordinierung der technischen Umsetzung von Fachanforderungen an das Druck- und Dokumentenmanagement für die polizeilichen IT-Fachverfahren Unterstützung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers ViVA im Rahmen der Geschäftsführung (Produktdokumentation, Koordinierung der Change-Prozesse, Berichtswesen, Behördenkommunikation etc.) Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich des Vollzugs-, Verwaltungs-, Justizdienstes oder eine vergleichbare Ausbildung Langjährige Erfahrung im Bereich der polizeilichen Vorgangsbearbeitung, insb. mit Schwerpunkt der Kenntnisse im polizeilichen Formularwesen Wünschenswert wäre: Weitreichende Kenntnisse im Umgang mit Anwendungen der Produktpalette MS Office, hiervon tiefgreifende Word-Kenntnisse Kenntnisse der polizeifachlichen IT-Architektur Vertiefte Kenntnisse des Vorgangsbearbeitungssystems ViVA Tiefgreifende Kenntnisse im Formularwesen der Organisation Polizei Verständnis für Softwaretechniken Analytisches, strategisches und schlussfolgerndes Denken und Handeln Kreativität, Konzeptions- und Organisationsgeschick Ausgezeichnete Kommunikationskompetenz Teamfähigkeit Fähigkeit zu sicherem Auftreten / Repräsentation Kooperationsfähigkeit Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Leitung für das Fachgebiet Personal / Organisation

Di. 09.08.2022
Krefeld
Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) sucht am Zentralstandort Krefeld zum nächst­möglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit eine Leitung für das Fachgebiet „Personal/Organisation“ (bis A 13 LBesG bzw. bis Entgeltgruppe 13 TVöD) Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein amtliches Untersuchungslaboratorium im Bereich des gesundheitlichen Verbraucherschutzes. Ausführliche Informationen zu den Aufgaben und dem Einzugsgebiet des CVUA-RRW finden Sie unter1. Das Fachgebiet „Personal/Organisation“ ist derzeit für ca. 270 Mitarbeitende an den Standorten des CVUA-RRW in Krefeld und Düsseldorf zuständig. Das Fachgebiet betreut in enger Abstimmung mit dem Personaldienstleister des CVUA-RRW – der Stadtverwaltung Krefeld – eigene Beamtinnen und Beamte sowie eigene tariflich Beschäftigte. Darüber hinaus werden nach § 4 Abs. 3 TVöD-VKA in den Dienst des CVUA-RRW gestellte Beschäftigte in Zusammenarbeit mit den Personal­verwaltungen der Städte Düsseldorf, Essen und Wuppertal, den Kreisverwaltungen Mettmann und Wesel sowie des Landes NRW betreut. Dabei kommen die Rechtsgebiete des Landesbeamtenrechts NRW, des TVöD-VKA sowie des TV-L NRW zur Anwendung. Zu dem umfangreichen Portfolio des Fachgebietes gehören im Wesentlichen die Durchführung von Stellenbesetzungs­ver­fahren und arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen, die administrative Betreuung des Arbeitsschutzes sowie des Arbeitsmedizinischen Dienstes, die Organisation des Datenschutzes sowie der Korruptionsprävention, die Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und die Kommunikation mit den Interessenvertretungen (Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Gleichstellungs­beauf­tragte) und deren Unterstützung, die Abrechnung nach Landesreisekostenrecht und die administrative Betreuung von Fortbildungen. Leitung des Fachgebietes „Personal/Organisation“ mit fünf Mitarbeitenden Weiterentwicklung eines Personalmanagementsystems Mitarbeit an der Aufbau- und Ablauforganisation des CVUA-RRW Personalentwicklung im CVUA-RRW Durchführung von Stellen- und Tätigkeitsbewertungen, Weiterentwicklung des beim CVUA- RRW etablierten Systems zur Stellen- und Tätigkeitsbewertung Erstellen von Dienstanweisungen, Dienstvereinbarungen etc. Koordination der Personalwirtschaft mit dem Personaldienstleister des CVUA-RRW (Stadtverwaltung Krefeld) für das eigene Personal (tariflich Beschäftigte sowie Beamtinnen und Beamte) Koordination der Personalwirtschaft mit den Trägerverwaltungen des gestellten Personals (Städte Düsseldorf, Essen und Wuppertal, Kreise Mettmann und Wesel sowie Land NRW) kontinuierliche Weiterentwicklung der Ablauforganisation, der digitalen Prozesse und des Portfolios des Fachgebiets Ansprechperson der Dienststelle für die Interessenvertretungen (Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Gleichstellung) Vertretung der Dienststelle in BEM-Verfahren Vorbereitung und Unterstützung der Dienststelle in arbeitsgerichtlichen Angelegenheiten erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- bzw. Fachhochschulstudium im Bereich öffentliche Verwaltung oder Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) – das Beamtenverhältnis muss bereits bestehen – oder erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (ehemals Angestelltenlehrgang II) sowie – mehrjährige Erfahrung im Bereich der Personalbewirtschaftung im öffentlichen Dienst Erfahrung in Personalführung Kenntnisse im Bereich der allgemeinen Verwaltungsorganisation im öffentlichen Dienst sicherer Umgang mit PC-Standardanwendungen Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit Persönlich überzeugen Sie durch Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit selbstständiges, konzeptionelles und analytisches Arbeiten Aufgeschlossenheit und Flexibilität Bereitschaft und Befähigung zur Übernahme von Verantwortung eine Bezahlung erfolgt in Abhängigkeit der persönlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A 13 Landesbesoldungsgesetz bzw. bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) Leistungsorientiertes Entgelt vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung betriebliche Altersvorsorge betriebliches Gesundheitsmanagement flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitsystems Möglichkeit zur praxisbezogenen Fortbildung engagierte Einarbeitung und Unterstützung durch ein erfahrenes Team die Möglichkeit zur „alternierenden Telearbeit“
Zum Stellenangebot

Bauingenieur*in (w/m/d) Diplom (FH) /Bachelor Multiprojektkoordination

Sa. 06.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten Das machen Sie bei uns Lassen Sie gemeinsam mit uns die Mobilität von morgen Realität werden. Sorgen Sie mit uns für freie Fahrt in NRW. Werden Sie Teil unseres Teams als Bauingenieur*in (w/m/d) Diplom (FH) /Bachelor Multiprojektkoordination.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Multiprojektplanung, -kontrolle und -koordination aller Projekte/Bauprojekte Personalkapazitätenplanung Abt. 2/ Abt. 3 Vorbereitung u. Verfolgung d. Dispositions- u. Sonderprogr./Jahres- Bauprogr. Bedarfsplanung: Bearbeitung Projektinformations-/ Projektmanagementsystem sowie Fortführung Projektinformations-/Projektmanagementsystem Ansprechperson für UA III-Progr. Ansprechperson für Leistungserfassung, Angelegenheiten des Regionalrates und der Verkehrskommission abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Diplom (FH)/Bachelor) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im technischen Dienst, Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften (Studiengang Bauingenieurwesen) langjährige praktische Erfahrung im Bauingenieurwesen in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt bzw. vergleichbar Hinweise Es können sich auch Ingenieurinnen und Ingenieure bewerben, die nicht über langejährige Berufserfahrungen im bezeichneten Berufsbild verfügen. In der jeweils konkret-individuell festzulegenden Einarbeitungszeit (maximal drei Jahre), kann eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L / TVöD durch eine Übertragung von Teilaufgaben erfolgen.Ihre weiteren Stärken Sie zeichnen sich durch ihr nachgewiesenes Verhandlungsgeschick aus. Sie zeichnen sich durch besondere Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. Sie sind ein nachgewiesenes Organisationstalent. Sie haben eine gestärkte Kommunikationsfähigkeit. Sie sind teamfähig. Kollegialität und Sinnhaftigkeit Entwicklungsmöglichkeiten Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
Zum Stellenangebot

Assistenzkraft (w/m/d)

Sa. 06.08.2022
Gelsenkirchen
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten Das machen Sie bei uns Unterstützen Sie unsere Verwaltung und schaffen Sie mit uns die Verkehrsinfrastruktur von morgen. Werden Sie Teil unseres Teams als Assistenzkraft (w/m/d).Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Führung und Management des Büros der Leitung der Landesverkehrszentrale Unterstützung der zugeordneten Organisationseinheiten Mitwirkung bei der Realisierung von fachbezogenen Projekten Mitarbeit bei besonderen Aufgaben Ihr Profil abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungswirt*in (w/m/d) oder abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte (w/m/d) oder abgeschlossene Berufsausbildung in einem juristischen Ausbildungsberuf oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt im nichttechnischen Dienst Ihre weiteren Stärken Sie haben eine gute mündliche & schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Sie zeichnen sich durch hohe Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. nachgewiesene Kenntnisse in SAP werden bevorzugt berücksichtigt Sie besitzen die Fähigkeit im Umgang mit Konflikten. Sie haben Erfahrung in den Standardsoftwareanwendungen (MS-Office). Sie sind ein motiviertes Organisationstalent. Unsere Vorteile Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben Entwicklungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

IT-Koordinator*in Softwareverteilung (w/m/d)

Do. 04.08.2022
Gelsenkirchen
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten Das machen Sie bei uns Sorgen Sie mit Ihrem Know-how für einen reibungslosen Ablauf, damit auch der digitale Verkehr in Nordrhein-Westfalen möglichst störungsfrei fließen kann. Werden Sie Teil unseres Teams als IT-Koordinator*in Softwareverteilung (w/m/d).Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Softwarepaketierung und -verteilung Clientkonfiguration und -administration Fachliche Betreuung des First-Level-Supports und der Key-User Koordination verschiedener Dienstleister Evaluierung von Hard-/Software und IT-Verfahren Leitung von und Mitarbeit in IT-Projekten Ihr Profil abgeschlossenes Studium in einem MINT-Studiengang (Diplom (FH)/Bachelor) oder abgeschlossenes Studium der Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften (Diplom (FH)/Bachelor) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im nichttechnischen Verwaltungsdienst abgeschlossene Weiterbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in oder sonstige Beschäftigte mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen Kenntnisse der Softwarepaketierung/-verteilung (vorzugsweise Matrix42 UEM) Ihre weiteren Stärken Erfahrungen in größeren Netzwerken und dezentralen Serverstrukturen grundlegende Kenntnisse in (Windows-)Client- und (Windows-)Server-Administration Sie haben Erfahrungen in der Projektarbeit und im Umgang mit Dienstleistern Sie zeichnen sich durch besondere Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. Sie lösen Probleme strukturiert durch zielgerichtete Informationsgewinnung. Unsere Vorteile Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (m/w/d) (Fördermittelabwicklung)

Di. 02.08.2022
Duisburg
Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherho­lungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten. Die Stadt Duisburg sucht für das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement - Stabsstelle Städte­bauförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in Fördermittelabwicklung Finanzierung und Förderfähigkeit von Maßnahmen nach dem besonderen Städtebaurecht intern abstimmen und prüfen die Aufstellung der Programme für Maßnahmen nach dem besonderen Städtebaurecht konzernweit koordinieren, Prioritätenfolge erarbeiten und Entscheidungen über Jahresprogramme herbeiführen Förderanträge nach inhaltlichen Vorgaben der Fachbereiche unter Berücksichtigung der Förderrichtlinien erstellen; bei der Erstellung von Vorlagen für politische Gremien in finanzieller und zuwen­dungsrechtlicher Hinsicht mitwirken die Interessen der Stadtverwaltung gegenüber den Landes­minis­terien und Bewilligungsbehörden vertreten. Auswirkungen der För-derung bei Nutzungsänderungen innerhalb der Zweckbin­dungsfrist prüfen, Stellungnahmen zu Prüfungsfeststellungen vorbereiten den sachlichen, zeitlichen und finanziellen Ablauf der Fördermaß­nahmen koordinieren und überwachen Finanzierung von Maßnahmen sicherstellen und Zuwendungs­maßnahmen finanziell abwickeln Jahres-, Teil- und Schlussverwendungsnachweise erstellen die Laufbahnbefähigung der anerkannten Laufbahnen gem. der Ausbildungsverordnung erstes Einstiegsamt Laufbahngruppe 2 allgemeiner Verwaltungsdienst (Bachelor) des Landes NRW (VAP2.1) oder verwaltungsspezifische Ausbildung mit zweiter Verwaltungs-­prüfung (ehemals Angestelltenlehrgang II) oder erfolgreich abgeschlossene Qualifizierung zur*zum Verwaltungs­fachwirt*in oder eine abgeschlossene (Fach-) Hochschulbildung (Bachelor (FH/HS) oder vergleichbarer Abschluss) der Fachrichtung Betriebswirt­schaftslehre oder mit juristischer Prägung/Vertiefung; in diesen Fällen behalten wir uns vor, die*den Bewerber*in, gemäß den Inhalten des Verwaltungslehrgangs II, nachzuschulen und eine anschließende mindestens 3-jährige dienliche Berufser­fahrung nach Erwerb der jeweiligen o. a. Qualifikation gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetzgebung (Baugesetzbuch – insbesondere Besonderes Städtebaurecht, Förderrichtlinie Stadterneuerung) bzw. die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen gute Kenntnisse des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, Belastbarkeit sowie die Fähigkeit sich schnell in neue und komplexe Aufgabenstellungen einzuarbeiten   ein sicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG; A 12) bzw. einem Entgelt nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD. Über die Berücksichtigung von stufenlaufzeitrelevanter Berufserfahrung wird auf individueller Basis entschieden. ein umfangreiches Angebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleich­stellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans/Gleich­stel­lungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero). Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Gleich­gestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur*in (FH) / Bachelor Versorgungstechnik oder Facility Management (m/w/d)

Mo. 01.08.2022
Essen, Ruhr
Kommen Sie zum #teamstadtessen! Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen der rund 589.000 Essener*innen. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Dafür suchen wir Sie! Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleg*innen dabei, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen. Die Stadt Essen sucht für die – Immobilienwirtschaft – eine*n Diplom-Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Versorgungstechnik oder Facility Management (m/w/d) Entgeltgruppe 11 TVöD / Vollzeit / unbefristet / Bewerbungsfrist: 26.08.2022 Wahrnehmung der Bauherrentätigkeit und Vertretung städtischer Interessen bei Baumaßnahmen Feststellung notwendiger Arbeiten bzw. Erarbeitung von Planungszielen nach Abstimmung nutzerseitiger oder fachbereichsinterner Anforderungen Planung, Bauleitung und Abrechnung der Baumaßnahmen unter Berücksichtigung von Schnittstellen zu anderen Gewerken oder Fachämtern einschließlich Kostenschätzung nach DIN 276 und Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe sowie Erstellung von Ausschreibungen Qualitäts- und Kostenkontrollen bei extern vergebenen Planungen sowie Überwachung und Führung von Arbeiten externer Ingenieurbüros Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Versorgungstechnik bzw. Facility Management oder einer vergleichbaren Fachrichtung Kenntnisse fachspezifischer Vorschriften, Normen und Gesetze sowie der VOB und der HOAI Erfahrungen in der Planung und Bauleitung auf dem Gebiet der technischen Gebäudeausrüstung mit dem Schwerpunkt Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik sowie in der Projektsteuerung mit externen Architektur- und Ingenieurbüros sind wünschenswert Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3) Bereitschaft, gegen Aufwandsentschädigung den eigenen Pkw für die Aufgabenerledigung einzusetzen Eine starke und sichere Arbeitgeberin – auch in Krisenzeiten Bezahlung nach dem TVöD sowie jährliche Sonderzahlungen 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche) Flexible Arbeitszeitgestaltung Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Das Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften mit jeweils der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. In Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften und der Abteilungsleitung muss eine Abdeckung der Kernarbeitszeiten sowie der einzelnen Aufgabenbestandteile sichergestellt werden. Die Arbeitszeitgestaltung von Teilzeitkräften muss die Nutzung eines gemeinsamen Arbeitsplatzes ermöglichen.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) für Verträge und Lizenzmanagement

Mo. 01.08.2022
Kamp-Lintfort
Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d)für Verträge und Lizenzmanagement unbefristet und in Vollzeit (39 Stunden / Woche) gesucht. Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Über Uns Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) gehört zu den zehn größten kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands. Wir versorgen am Niederrhein und im Rheinland mehr als 18.000 Büroarbeitsplätze in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mit jeder Form kommunaler Informationstechnik. Das KRZN versorgt über 18.000 Büroarbeitsplätze mit IT. Wir sind hierbei auch zuständig für die Vergabe von Aufträgen (z. B. Beschaffung von Hardware), das Vertragsmanagement (z. B. Verträge mit Software-Herstellern und Dienstleistern) sowie das Lizenzmanagement (z. B. Erfassung und Verwaltung erworbener Nutzungsrechte). Als Sachbearbeiter/in für Vertrags- und Lizenzmanagement haben Sie folgende Aufgaben: Sie bearbeiten selbstständig Vorgänge und Verträge und sind gemeinsam mit einem kleinen Team für das Vertragsmanagement des KRZN verantwortlich. Hierbei stellen Sie auch Compliance im KRZN und Verband her. Sie prüfen vertragliche Vereinbarungen, erstellen Verträge und stimmen sich mit Lieferanten und Kunden ab Sie erfassen und bewirtschaften Verträge im Vertragsmanagement-Tool Sie sind zuständig für die Planung, Steuerung, Durchführung und Dokumentation von Lizenzprojekten Sie beraten Fachabteilungen im Haus und in den Kommunen in lizenzrechtlichen Fragen Sie wickeln Unterschriftsvorgänge im Haus mit Hilfe bestehender Workflows ab Sie betreuen das Lizenzmanagement-Tool inhaltlich mit Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Verwaltung (z. B. Kommunaler Verwaltungsdienst), Jura, BWL oder vergleichbar oder haben den Angestelltenlehrgang II erfolgreich absolviert Sie besitzen Kenntnisse im Vertragsrecht sowie idealerweise Grundkenntnisse im Bereich Vergaberecht, EVB-IT Verträge und VOL Wünschenswert sind gute Kenntnisse im Lizenzrecht, besonders zum Thema "Microsoft", sowie im Umgang mit verschiedenen Unterstützungstools im Bereich Vertrags- und Lizenzmanagement und Workflows Idealerweise besitzen Sie Kenntnisse über Strukturen und Prozesse in öffentlichen Verwaltungen Erfahrung im Umgang mit MS Office-Produkten sowie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt Krisensicherer Vollzeit-Job mit flexiblen Arbeitszeiten + Home Office unbefristetes Arbeitsverhältnis mit Altersvorsorge Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b bis 10 (TVöD-V) kostenfreie Parkplätze und Lademöglichkeiten für E-Autos umfangreiches Fortbildungsangebot Wir sind Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) untere Bodenschutzbehörde Kennziffer: E 2022 - 124

Fr. 29.07.2022
Gelsenkirchen
Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens! Im Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Altlasten/Bodenschutz (untere Bodenschutzbehörde) die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters (w/m/d) Kennziffer: E 2022 - 124 (bitte bei Bewerbung angeben) unbefristet zu besetzen.Die ausgeschriebene Position ist in dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Bereich des vorsorgenden und nachsorgenden Bodenschutzes angesiedelt, in dem Verwaltungskräfte und technische Dienstkräfte in einem dynamischen Team gemeinsam an der Umsetzung der rechtlichen und technischen Anforderungen arbeiten. Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten: Koordinierung von bergrechtlichen Verfahren Durchführung von ordnungsbehördlichen Verfahren und Zwangsmaßnahmen Fertigung von Stellungnahmen in Klageverfahren Verwaltungstechnische Bearbeitung von Sanierungsverträgen Rechtliche Grundsatzangelegenheiten und Verwaltungsangelegenheiten der Abteilung Bewertungen und Stellungnahmen zu rechtlichen Fragestellungen der Abteilung Verbindlichkeitserklärungen von Sanierungsplänen Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) in der kommunalen Verwaltung z.B. durch den Abschluss als Bachelor of Laws (Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst) oder Bachelor of Arts (Kommunaler Verwaltungsdienst VBWL) bzw. als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt an der HSPV bzw. ehemals FHöV NRW oder einer vergleichbaren Hochschule eines anderen Bundeslandes oder der Abschluss als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt (Verwaltungslehrgang II). Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet: Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise Sicheres und freundliches Auftreten Hohes Maß an Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft Gute Kommunikationsfähigkeiten sowie gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit Team- und Konfliktfähigkeit Hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware Interesse an umweltrechtlichen und umwelttechnischen Sachverhalten sowie die Bereitschaft, sich in die Themengebiete einzuarbeiten, sind ebenfalls notwendige Voraussetzungen für die Wahrnehmung des Aufgabenfeldes. Vorkenntnisse aus dem Bereich des Genehmigungsmanagements sowie aus den Bereichen des Umweltrechtes sind wünschenswert. Mit der Stelle ist zudem die Tätigkeit als Ausbilderin bzw. Ausbilder für den Studiengang Bachelor of Laws verbunden. Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss bereit sein, diese Tätigkeit zu übernehmen. Sofern die erforderliche Befähigung dafür nicht vorliegt, kann diese durch die Teilnahme an entsprechenden Lehrgängen erworben werden. Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. Eine verantwortungsvolle, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer engagierten und dynamischen Verwaltung Einen sicheren Arbeitsplatz in einer unbefristeten Vollzeitstelle. Eine Bewerbung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Aufgabenerledigung ist mit einer Rufbereitschaft außerhalb der üblichen Dienstzeit verbunden (jeweils eine Woche, ca. zwei- bis dreimal im Jahr). Eine 39-Stunden-Woche für Beschäftigte bzw. eine 41-Stunden-Woche für Beamtinnen und Beamte Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in die EGr. 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach BesGr. A 11 LBesG NRW Eine 5-Tage-Woche mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unseres Gleitzeitmodells Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice im Rahmen der Regelungen der Stadt Gelsenkirchen Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge mit Sport- und Fitnessangeboten Vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Eine gute betriebliche Altersvorsorge Ein kostengünstiges Firmenticket für den ÖPNV Die Bereitstellung eines umweltfreundlichen Dienstfahrzeuges für die Wahrnehmung der Aufgaben
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: