Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 11 Jobs in Teltow-Fläming

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Referent*in für Gesundheits- und Sozialpolitik (m/w/div)

So. 05.07.2020
Berlin
Die Bundespsychotherapeutenkammer vertritt die Interessen der Psychologischen Psychotherapeut*innen und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen auf Bundesebene gegenüber dem Gesetzgeber, den Bundesministerien und sonstigen bundesweit tätigen Gremien, Institutionen und Verbänden sowie gegenüber der Öffentlichkeit.Die Einstellung erfolgt als Elternzeitvertretung, befristet auf 2 Jahre. Die Tätigkeit beinhaltet die Analyse der für die BPtK relevanten sozial- und gesellschaftspolitischen Debatten und die Unterstützung der BPtK bei der Entwicklung eigener Positionen und Initiativen. Hierzu gehört die Unterstützung der Arbeit der Gremien der BPtK.Von Interessent*innen für diese Stelle erwarten wir ein abgeschlossenes rechts- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium mit vertieften Kenntnissen in der Gesundheit- und Sozialpolitik. Erwartet werden Kenntnisse in der Willensbildung politischer Organisationen und der Arbeit der Bundesministerien und des Parlaments. Sie bringen eine hohe Eigeninitiative, eine selbstständige Arbeitsweise und Teamgeist mit und sind in der Lage, komplexe Sachverhalte adressatengerecht darzustellen.Wir bieten Ihnen einen modernen Arbeitsplatz in einem engagierten Team und eine leistungsgerechte Vergütung. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – gern elektronisch – unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins bis zum 04.08.2020.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Projekt-, Qualitäts- und Ressourcenmanagement im operativen Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ) in der Abteilung Radiologischer Notfallschutz (RN)

Sa. 04.07.2020
Berlin
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Sachbearbeiter (m/w/d) „Projekt-, Qualitäts- und Ressourcenmanagement im operativen Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ)“ in der Abteilung Radiologischer Notfallschutz (RN) Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Das BfS unterstützt das BMU bei der Einrichtung und dem Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ). Sie begleiten seitens der Verwaltung organisationsbezogene und dv-technische Projekte im RLZ und koordinieren die Umsetzung der Festlegungen mit den Projektbeteiligten Sie sind zuständig für das Qualitätsmanagement  im operativen Betrieb des RLZ und stellen sicher, dass die Normen-Konformität zur DIN EN 9001 erfüllt ist Sie übernehmen die Aufgaben im Fachgebiet, die im Rahmen des Haushalts-und Beschaffungswesens erforderlich sind, um die Einsatzbereitschaft des operativen Betriebes sicherzustellen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom‑Verwaltungswirt*in, Angestelltenprüfung II oder eine vergleichbare Hochschulausbildung (FH oder Bachelor) Sie sollten über praxisbezogene Erfahrungen im Bereich des Qualitätsmanagements, des Projektmanagements und des Haushalts- und Beschaffungswesens in der Verwaltung verfügen. (Bitte legen Sie entsprechende Unterlagen, die Ihre Erfahrungen belegen Ihrer Bewerbung bei) Der Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln fällt ihnen leicht und Sie beherrschen den Umgang mit der Office-Standardsoftware sowie Web-Anwendungen Sie verfügen über sehr gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten Sie verfügen idealerweise über praktische Erfahrungen (auch ehrenamtliche) in Funktionen z. B. bei der Feuerwehr, der Polizei, bei Hilfsorganisationen oder der Bundeswehr, so dass Ihnen Lageräume / Lagezentren und Stabsarbeitstechniken vertraut sind Sie sind bereit, an Übungen des Notfallschutzes sowie an Rufbereitschaften teilzunehmen Die Bereitschaft zu erhöhter Dienstreisetätigkeit wird vorausgesetzt Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, im Team zu arbeiten Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 10318 Berlin) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) bzw. bis BesGr A 12 BBesO bei schon bestehendem Beamtenverhältnis Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für Innenpolitik

Sa. 04.07.2020
Berlin
Die Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag möchte die Zukunft unseres Landes aktiv gestalten. Für diese spannende Aufgabe sucht die FDP-Bundestagsfraktion eine/n Referent (m/w/d) für InnenpolitikSie sind der fachliche Ansprechpartner der FDP-Bundestagsfraktion für Innenpolitik, schon immer einem Kernfeld liberaler Politik mit vielen Facetten, das auch aktuell im Fokus der öffentlichen Debatten steht (z.B. IT-Sicherheit, Migration, Bürgerrechte, Terrorismus, Datenschutz). Sie behalten eigenverantwortlich die aktuellen Entwicklungen in diesem Themenbereich im Blick, begleiten die Arbeit im Innenausschuss des Deutschen Bundestages, analysieren die politische Lage, entwickeln zusammen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sowie den Abgeordneten unserer Fraktion eigene politische Vorschläge und reagieren auf aktuelle politische Ereignisse. Sie arbeiten hierbei eng mit der Pressestelle zusammen und halten den Kontakt zu Verbänden, Wissenschaftlern und NGOs. ein überdurchschnittlich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium mit mindestens befriedigenden Leistungen im 1. und 2. Staatsexamen oder einschlägiger beruflicher oder anderer politischer Erfahrung. Begeisterungsfähigkeit und Interesse für Politik und aktuelle politische Geschehnisse. ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative. Interesse und Freude, sich in neue Themen einzuarbeiten. Teamfähigkeit, Kontaktfreude und die Bereitschaft, kooperativ in einer großen Organisation wie der Bundestagsfraktion zu arbeiten eine abwechslungsreiche berufliche Herausforderung in einem motivierten Team von Überzeugungstätern am Puls des politischen Berlins im Deutschen Bundestag. eine Vergütung in Anlehnung an Bundesministerien und den öffentlichen Dienst sowie zusätzlich einer attraktiven betrieblichen Altersversorgung und einer Krankenzusatzversicherung. ein Arbeitgeber, der die Möglichkeiten der Digitalisierung konsequent nutzt, um ein zeitlich und örtlich flexibles, familienfreundliches Arbeiten zu ermöglichen. die Möglichkeit, Politik hautnah zu erleben und mitzugestalten.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiterin, Fachbereichsleiter (m/w/d) für den Fachbereich Ordnung, Sicherheit und Gesundheit

Sa. 04.07.2020
Potsdam
Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstums­stärksten und familien­freundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg, in der das Arbeiten und Wohnen immer attraktiver wird. Mit dem Wachstum der Stadt, wachsen auch die Aufgaben der Stadt­verwaltung. Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sie alsFachbereichsleiterin, Fachbereichsleiter (m/w/d) für den Fachbereich Ordnung, Sicherheit und GesundheitKennziffer 320.000.01Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger stehen im Mittelpunkt Ihres Handelns. Sie sind in dieser Position für die Umsetzung des Leitbildes der Landeshauptstadt Potsdam zuständig und lassen Potsdam „EINE Stadt für ALLE“ werden.Sie sind verantwortlich für die Leitung des Fachbereichs mit folgenden Bereichen und Arbeitsgruppen:Standesamt, Bürgerservice, KfZ-Zulassung/ Fahrerlaubnisbehörde, Ausländer- behörde, FundbüroGewerbeangelegenheiten, ordnungsbehördlicher Vollzug, InspektionsaußendienstBußgeldstelle, öffentlich-rechtliche Entsorgung, Veterinär- und LebensmittelüberwachungGesundheitsdienst und -förderung, Gesundheitsvorsorge Kinder und Jugendliche, Zahnärztlicher Dienst, Infektionsschutz und HygieneüberwachungSie steuern strategisch und setzen die Maßnahmen operativ um.Sie übernehmen Personal-, Organisations- und Finanzverantwortung.Sie stellen die Rahmenbedingungen für einen optimalen und ordnungsgemäßen Ablauf der Leistungsprozesse sicher.Sie vertreten den Fachbereich nach innen sowie außen, sind zentrale/r Ansprech­partner/- in (m/w/d) für die Leitungen Ihrer Bereiche und anderer Fachbereiche.Sie übernehmen Grundsatzangelegenheiten des Fachbereichs und klären auch schwierige/ politisch relevante Aufgaben.Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Verwaltungs-, Politik- oder Gesundheitswissenschaften oder das 2. Juristische Staatsexamen und/oder die Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst.Sie verfügen über Führungserfahrung und nachweislich erworbene Führungskompetenzen sowie langjährige einschlägige Berufserfahrung.Das Arbeiten mit (politischen) Gremien ist Ihnen vertraut.Für uns ist wichtig, dass Sie werteorientiert handeln und arbeiten, lösungsorientiert und konstruktiv mit Kritik umgehen können. Darüber hinaus verfügen Sie über Gender- und Diversity Kompetenz sowie die Fähigkeit der Selbstreflexion und eine ausgeprägte Managementkompetenz.Für die Leitung des Fachbereiches suchen wir eine empathische Persönlichkeit, die ideen­reich und zugleich pragmatisch die Zukunftsfähigkeit unserer wachsenden Stadt und der Verwaltung mitgestaltet.In dieser verantwortungsvollen, abwechslungsreichen und zukunftsgestaltenden Stelle arbeiten Sie eng mit der Führungsspitze zusammen.Sie finden ein Aufgabenfeld vor, das im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern steht und das Wachstum Potsdams maßgeblich begleitet.Als Arbeitgeberin überzeugen wir durch ein gutes Angebot in der betrieblichen Gesundheits­förderung sowie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Das Führen in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten Ihnen eine unbefristete Festanstellung mit einer außertariflichen Vergütung nach den Regelungen des TVöD VKA oder eine Besoldung nach A 16 BbgBesG an.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiterin, Fachbereichsleiter (m/w/d) für den Fachbereich Wohnen, Arbeit und Integration

Sa. 04.07.2020
Potsdam
Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg, in der das Arbeiten und Wohnen immer attraktiver wird. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben der Stadtverwaltung.Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sie alsFachbereichsleiterin, Fachbereichsleiter (m/w/d) für den Fachbereich Wohnen, Arbeit und IntegrationKennziffer 390.000.01Sie sind verantwortlich für die Leitung des Fachbereichs mit folgenden Bereichen und Arbeitsgruppen:strategische Steuerung und Entwicklung von Konzepten kommunaler WohnungspolitikWohngeldVergabe geförderter WohnungenLeistungen der Wohnungslosenhilfe und Unterbringung von Wohnungslosen und GeflüchtetenArbeit und BeschäftigungSie sind verantwortlich für die fachliche, konzeptionelle und strategische Steuerung des Fachbereichs.Sie übernehmen Personal-, Organisations- und FinanzverantwortungSie stellen die Rahmenbedingungen für einen optimalen und ordnungsgemäßen Ablauf der Leistungsprozesse sicherSie vertreten den Fachbereich nach innen sowie außen, sind zentrale/r Ansprechpartner/-in (m/w/d) für die Leitungen Ihrer Bereiche und anderer FachbereicheSie übernehmen Grundsatzangelegenheiten des Fachbereichs und klären auch schwierige/ politisch relevante AufgabenSie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Sozial-, Verwaltungs- oder Politikwissenschaften oder das zweite juristische Staatsexamen. Darüber hinaus könnten Sie auch über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Stadtplanung oder Vergleichbares verfügen.Sie verfügen über Führungserfahrung und nachweislich erworbene Führungskompetenzen sowie langjährige einschlägige Berufserfahrung.Das Arbeiten mit (politischen) Gremien ist Ihnen vertraut.Für uns ist wichtig, dass Sie werteorientiert handeln und arbeiten, lösungsorientiert und konstruktiv mit Kritik umgehen können. Darüber hinaus verfügen Sie über Gender- und Diversity Kompetenz sowie die Fähigkeit der Selbstreflexion und eine ausgeprägte Managementkompetenz.Für die Leitung des Fachbereiches suchen wir eine empathische Persönlichkeit, die ideenreich und zugleich pragmatisch die Zukunftsfähigkeit unserer wachsenden Stadt und der Verwaltung mitgestaltet.In dieser verantwortungsvollen, abwechslungsreichen und zukunftsgestaltenden Stelle arbeiten Sie eng mit der Führungsspitze zusammen.Sie finden ein Aufgabenfeld vor, das im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern steht und das Wachstum Potsdams maßgeblich begleitet. Als Arbeitgeberin überzeugen wir durch ein gutes Angebot in der betrieblichen Gesundheitsförderung sowie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Das Führen in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten Ihnen eine unbefristete Festanstellung mit einer Vergütung nach den Regelungen des TVöD VKA in der Entgeltgruppe 14.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) von Flüchtlingsunterkünften

Do. 02.07.2020
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt Unterkünfte für Geflüchtete dauerhaft oder interimsweise im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). In Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von anerkannten Flüchtlingen, subsidiär Schutzberechtigten und Asylsuchenden. Er begleitet diesen Personenkreis durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln. Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie mit uns arbeiten! Wir suchen ab sofort für verschiedene Standorte im Berliner Stadtgebiet eine: Leitung (m/w/d) von Flüchtlingsunterkünften (Entgeltgruppe 3 TV-L) Bei Vorliegen der per­sön­lichen Voraus­setzungen ist die Gewäh­rung höherer Erfah­rungs­stufen mög­lich. Sie koordinieren und organisieren sämtliche unterkunftsbezogenen Abläufe und sind erste/r Ansprechpartner/in für alle Angelegenheiten, welche die Unterkunft betreffen Sie sind für die Fach- sowie Dienstaufsicht der Ihnen zugeordneten Mitarbeiter/innen verantwortlich Sie steuern die Kooperation und Zusammenarbeit mit externen Interessengruppen, dem örtlichen Netzwerk und sonstiger Stellen zielführend und im Sinne der Werte und Haltungen, für die der LfG-B steht Ein abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium Kenntnisse und Erfahrungen in der Personalführung, nachgewiesen durch die Bestätigung einer mindestens zweijährigen Leitungserfahrung Eine unbefristete Beschäftigung in einer landeseigenen Einrichtung Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d)

Do. 25.06.2020
Bonn, Potsdam
Die Bundesanstalt für Immobilien­aufgaben (BImA) – Anstalt des öffent­lichen Rechts – ist eine der größten Immo­bilien­eigen­tümer­innen Deutsch­lands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbe­immo­bilien über mili­tärische und ehemals mili­tärische Flächen bis hin zu forst- und land­wirt­schaft­lichen Arealen. Kern­aufgabe ist die ein­heit­liche Verwal­tung und Bewirt­schaftung der Liegen­schaften des Bundes. Bundes­weit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kauf­männisch geführte Unter­nehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock.In der Zentrale in Bonn oder Potsdam ist in der Sparte Facility Management folgender Arbeitsplatz unbefristet zu besetzen:Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d)(E 12 TVöD Bund)Grundsatz Geschäftsprozessmanagement der Sparte Facility Management (FM) Durchführung einer kontinuierlichen Prozessanalyse, -über­wachung und -verbes­serung in Abstim­mung mit dem/der Geschäfts­prozess­verant­wort­lichen (GPV) ein­schließ­lich der Vorbe­reitung von Entschei­dungen für die Sparten­leitung als GPV Prüfung der Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und der Performance der Prozesse sowie Messung der Prozess­leistung und Errei­chung der Prozess­ziele sowie Prozess­optimierung; Umsetzung von Prozess­verän­derungen; Klärung von Schnitt­stellenthemen Ansprechperson für die Prozessanwenderinnen / Prozessanwender (w/m/d) Definition von spezifischen Reportanforderungen Koordination, Durch­führung und Moderation der Geschäfts­prozess­management Workshop-Termine sowie Entwicklung und Durch­führung von Schulungen und Informations­veranstaltungen kontinuierliche Berichterstattung an die Spartenleitung und den Geheim­schutz (Erstel­lung des Quartals­berichtes, Stellung­nahmen etc.) Grundsatz Projekt Portfoliomanagement der Sparte Facility Management Vorbereitung von Entscheidungen für die Spartenleitung als Mitglied des Projekt­portfolioboards Beteiligung und Teilnahme an der kontinuierlichen Abstimmung mit den anderen Geschäfts­prozess­manager­innen / Geschäfts­prozess­manager unter anderem im Projekt­portfolioboard Abstimmung mit den Projektleiterinnen und Projektleitern (w/m/d) der Sparte FM zum Stand der Projekte Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) vorzugsweise in der Fach­richtung Immobilien-, Finanz- oder Betriebs­wirt­schaft bzw. auf andere Weise erworbene gleich­wertige Fach­kennt­nisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Kenntnisse der Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse im Facility Management Grundlegende betriebs- oder immobilienwirtschaftliche Kenntnisse Kenntnisse im Geschäftsprozessmanagement wünschenswert Bereitschaft, sich Kenntnisse der Modellierungs­software ARIS anzueignen Sichere IT-Anwendungskenntnisse (MS Office) Weitere Anforderungen: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgaben­felder einzuarbeiten Gute und zügige Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzep­tionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbst­ständig, gründ­lich und ziel­orientiert zu arbeiten Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikations­fähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und ziel­orientiertes Verhand­lungs­geschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritik­fähig­keit und Sozial­kompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, (schwierige) Entscheidungen zu treffen und Verant­wortung zu übernehmen Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen einer großen öffent­lichen ArbeitgeberinBetriebliche AltersvorsorgeVereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeits­zeit­gestaltungIndividuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiter­bildungen zur beruf­lichen und persön­lichen EntwicklungKurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes ArbeitenVorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerbenUnterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahlbarem Wohnraum im Rahmen der Wohnungs­fürsorge des BundesRegelmäßige EventsDie Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundes­gleich­stellungs­gesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maß­gabe des § 2 SGB IX vor­rangig berück­sichtigt.Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbe­sondere auf höher­wertigen Dienst­posten – zu erhöhen und fordert deshalb Frauen beson­ders zu Bewer­bungen auf.Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Gehen ent­sprechende Bewer­bungen ein, wird für den jewei­ligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten (insbe­sondere Anfor­derungen des Arbeits­platzes, gewünschte Gestal­tung der Teil­zeit) ent­sprochen werden kann.Die Einstellung erfolgt unbefristet nach Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in Ordnungsbehördliche Aufgaben (m/w/d)

Mi. 24.06.2020
Kleinmachnow
In der Gemeinde Kleinmachnow ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Sachbearbeiter/in Ordnungsbehördliche Aufgaben (m/w/d) im Fachbereich Recht/Sicherheit/Ordnung befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen. Südwestlich von Berlin, im Land Brandenburg - Landkreis Potsdam-Mittelmark, liegt die familienfreundliche Gemeinde Kleinmachnow. In unserer Gemeinde leben derzeit 20.500 Einwohner. Das Ortsbild, geprägt durch viel Grün, besteht hauptsächlich aus Ein- und Zweifamilienhäusern. Einleitung bzw. Festsetzung und Durchführung von Maßnahmen der Gefahrenabwehr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung Durchsetzung und Vollzug von Verfahren nach dem OWIG, OBG, Spezialgesetzen und kommunalen Satzungen Anordnung von Verwaltungszwang Mitwirkung bei der Anmeldung von Hunden Veranlassung der Beseitigung von Gefahrenstellen im öffentlichen Bereich Mitarbeit bei der Koordination von Maßnahmen bei Fundmunition Bearbeitung von Amtshilfeersuchen Mitwirkung bei Belangen des Brandschutzes und Katastrophenschutzes Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Polizei, Feuerwehr und den Sicherheitspartnern der Gemeinde Mitwirkung bei Haushaltsplanung und -überwachung eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder erfolgreich abgeschlossene Angestelltenprüfung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation möglichst Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung, idealer Weise im Bereich ordnungsbehördliche Aufgaben Kenntnisse im Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, der Hundehalterverordnung, des Ordnungsbehördengesetzes, des Landesimmissionsschutzgesetzes, der Ordnungsbehördlichen Verordnung und der STVO sind von Vorteil Kenntnisse insbesondere der Softwareanwendungen AB-DATA sind wünschenswert gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 8 des TVöD. Die Probezeit beträgt 6 Monate.
Zum Stellenangebot

Hauptsachbearbeitung Sicherung der Bauleitplanung (m/w/d)

Mi. 24.06.2020
Berlin
Das Aufgabengebiet des Fachbereichs Stadtplanung umfasst nahezu alle Facetten der räumlichen Planung wie z.B. städtebauliche Strukturuntersuchungen und Bezirksentwicklungsplanung (z.B. Wohnen, Gewerbe, Zentren, Verkehr), Standortplanung und Planung der Sozialen und Grünen Infrastruktur, Durchführung von Bebauungsplanverfahren, städtebauliche Prüfung von Vorhaben sowie Bauberatung, Durchführung von Beteiligungsformaten, Festlegung von Erhaltungsgebieten, Mitwirkung an der Stadterneuerung, Beteiligung an Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren, Abstimmungen mit den benachbarten Gemeinden und Kreisen sowie Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde.Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem... Selbstständige städtebauliche Bauberatung sowie Beurteilung von Bauanträgen, auch mit besonderer Bedeutung für die bezirkliche Entwicklung sowie von Projekten mit besonderem Schwierigkeitsgrad bzw. mit besonderen Anforderungen auf Grund ihrer Größe und / oder Art Städtebauliche Konzepte Stadtgestalterische Aufgabenstellungen, Erhaltungsverordnungen als Beamtin/ Beamter: die Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des technischen Dienstes, Laufbahnzweig Städtebau als Tarifbeschäftigte/ Tarifbeschäftigter: ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Stadt- und Regionalplanung oder eines vergleichbaren Studienganges Bei beiden: Berufserfahrung in einer kommunalen Stadtplanungsbehörde im Bereich der Bauberatung und Beurteilung von Bauvorhaben und / oder der verbindlichen Bauleitplanung eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit) eine gute Einarbeitung durch ein dynamisches Team eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung (Wissensmanagement) ein großes Angebot des Gesundheitsmanagements ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst 30 Tage Urlaubsanspruch, grundsätzlich am 24. und 31. Dezember frei ein vergünstigtes Jobticket die Möglichkeit von Auslandspraktika - "LoGo! Europe" Bildungsurlaub eine gute Verkehrsanbindung an die verschiedenen Standorte eine pünktliche Bezahlung und eine Jahressonderzahlung Vermögenswirksame Leistungen u.v.a.m.
Zum Stellenangebot

Dokumentationsassistenz (w/m/d)

Mi. 24.06.2020
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In der Abteilung Chemikalien- und Produktsicherheit des BfR ist in der Fachgruppe „Sicherheit von Verbraucherprodukten“ ab sofort unbefristet folgende Stelle zu besetzen: Dokumentationsassistenz (w/m/d) Kennziffer: 2583/2020 | Entgeltgruppe 9b TVöD Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Der Dienstort ist Berlin. Selbstständige Durchführung von Literaturrecherchen in nationalen und internationalen Datenbanken zum Vorkommen, zur Toxikologie und zu gesundheitlichen Risiken von Inhaltsstoffen von kosmetischen Mitteln und von Chemikalien in Bedarfsgegenständen Dokumentation und Beschaffung von Rechercheergebnissen Erstellung und Pflege von Datenbanken mit substanz- und produktspezifischen Informationen, toxikologischen Daten und wissenschaftlicher Literatur Aufbereitung und Dokumentation von Unterlagen zur Risikobewertung relevanter Stoffe, auch in englischer Sprache Eigenverantwortliche Aktualisierung von Datenbeständen zur Regulation von kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen Unterstützung bei der Vorbereitung von Sitzungen und Konferenzen Technische Vorbereitung und Begleitung von Videokonferenzen Zusammenstellung von Datenauswertungen und -übersichten, Vorbereitung von Präsentationen sowie Bereitstellung von Arbeitspapieren und Sitzungsunterlagen für nationale und internationale Gremien Abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) für Information und Dokumentation oder einer vergleichbaren Fachrichtung Praktische Berufserfahrung in der Dokumentation wissenschaftlicher/toxikologischer Daten und im Umgang mit entsprechenden Datenbanksystemen erwünscht Verständnis für die naturwissenschaftliche Fachterminologie erforderlich Erfahrungen in der selbstständigen strukturierten Literaturrecherche, in der Pflege und Dokumentation von Literatur in geeigneten Dokumentationssystemen (EndNote oder vergleichbar) sowie mit dem Erstellen von Referenzlisten für Publikationen erforderlich Sehr gute Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung erforderlich Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) Möglichkeiten des mobilen Arbeitens Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Jobticket VBL-Betriebsrente Vermögenswirksame Leistungen AWO-Familienservice
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal