Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 153 Jobs

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 152
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Bildung & Training 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Funk 1
  • It & Internet 1
  • Immobilien 1
  • Medien (Film 1
  • Tv 1
  • Transport & Logistik 1
  • Verlage) 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 148
  • Ohne Berufserfahrung 94
  • Mit Personalverantwortung 26
Arbeitszeit
  • Vollzeit 138
  • Teilzeit 79
  • Home Office 18
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 124
  • Befristeter Vertrag 26
  • Ausbildung, Studium 4
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Angestellte

Beigeordnete / Beigeordneter für das Dezernat 1 - Personal, Finanzen und Organisation (Amtsbezeichnung Bürgermeister/in)

Do. 21.01.2021
Chemnitz
Willkommen in der Stadt der Macher – Willkommen in der Europäischen Kulturhauptstadt 2025! Bewerben Sie sich bei einem der größten Arbeitgeber der Region und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die Chemnitz Ihnen als attraktive Großstadt mit hoher Lebensqualität, reichhaltigen Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten, modernen Kitas und Schulen und viel Grün zum Erholen bietet. Die Stadtverwaltung Chemnitz sucht nach dem Ausscheiden des derzeitigen Amtsinhabers zum 01.04.2021 eine/n Beigeordnete / Beigeordneter für das Dezernat 1 – Personal, Finanzen und Organisation (Amtsbezeichnung Bürgermeister/in)Sie führen als Bürgermeister/in den Geschäftskreis, der gegenwärtig das Kämmereiamt, das Kassen- und Steueramt, das Hauptamt, das Amt für Informationsverarbeitung sowie die Feuerwehr umfasst. Eine Änderung des Geschäftskreises bleibt ausdrücklich vorbehalten.Gesucht wird eine einsatz- und entscheidungsstarke, verantwortungsbewusste und in hohem Maß engagierte Führungspersönlichkeit mit umfassender und mehrjähriger Leitungserfahrung in einer größeren öffentlichen Verwaltung oder einem größeren Unternehmen. Es wird erwartet, dass die Bewerberin/der Bewerber das Dezernat fachlich versiert, zielorientiert, bürgernah und wirtschaftlich führt und sich mit Engagement und Ideen für die weitere positive und zukunftsorientierte Entwicklung der Stadt Chemnitz einsetzt. Hohe soziale Kompetenz und sicheres Auftreten sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister und dem Stadtrat sind dafür wesentliche Voraussetzungen. Bewerberinnen/Bewerber müssen über eine abgeschlossene wirtschafts- oder finanzwissenschaftliche Hochschulausbildung oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung mit dem fachlichen Schwerpunkt allgemeiner Verwaltungsdienst und eine mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Rechnungs- und Haushaltswesen oder in entsprechenden Funktionen eines Unternehmens in einer Rechtsform des privaten Rechts verfügen. Wählbar ist, wer die Voraussetzungen für die Ernennung zur Beamtin/zum Beamten auf Zeit erfüllt und die für dieses Amt erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzt. Es wird erwartet, dass die/der Beigeordnete ihren/seinen Wohnsitz in der Stadt Chemnitz nimmt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Vergabe von Busverkehrsleistungen (m/w/d)

Do. 21.01.2021
Frankfurt am Main
• Wir sind das Regieunternehmen der Stadt Frankfurt am Main für den öffentlichen Personennahverkehr. • Wir gewährleisten einen qualitativ hochwertigen und kundenfreundlichen öffentlichen Personennahverkehr für die Stadt und entwickeln diesen weiter. • Wir arbeiten in einer flachen prozess- und teamorientierten Organisation vertrauensvoll zusammen. • Wir haben viele Herausforderungen, denen Sie sich bei uns stellen können. Wer selbst initiativ ist und anpackt, bringt nicht nur den öffentlichen Personennahverkehr, sondern auch sich selbst voran.• Sie sind verantwortlich für die Vorbereitung, Durchführung und Steuerung von sowohl nationalen als auch europaweiten Vergaben, insbesondere von Busverkehrsleistungen. • Sie übernehmen die Projektverantwortung für komplexe ÖPNV-Vergaben (Direktvergabe Busbündel D und Vergabe Busbündel B). Dabei behalten Sie die Erreichung der Projektziele genau im Blick. • Zu Ihren täglichen Aufgaben gehören die Erstellung von Bekanntmachungen und Ausschreibungsunterlagen, die Prüfung und Bewertung von Angeboten, die Vorbereitung von Zuschlagserteilung sowie das Führen von Vergabeakten. •Sie verfolgen unternehmensrelevante Rechtsgebiete (insbes. Wettbewerbs- und Vergaberecht, europarechtliche Vorgaben, PBefG, HessÖPNVG) im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Vergabeunterlagen. • Die Mitwirkung bei rechtlichen Lösungsvorschlägen und Vertrags- und Vereinbarungsentwürfen liegen in Ihrem Aufgabenbereich. • Sie unterstützen bei der Kontrolle, Steuerung und Abrechnung der beauftragten Busverkehrsleistungen.• Sie haben ein abgeschlossenes juristisches, betriebswirtschaftliches oder verwaltungsbezogenes Hochschulstudium (Master, Diplom) oder vergleichbare Kenntnisse. • Sie können Erfahrungen in der Leitung von Projekten und Kenntnisse in der Anwendung von Projektmanagementmethoden nachweisen. • Idealerweise konnten Sie bereits einschlägige Berufserfahrung im Vergaberecht der öffentlichen Verwaltung oder in Unternehmen sammeln. • Fundiertes Fachwissen in den einschlägigen Rechtsgebieten (insbes. Vergabe-, Vertrags- und ÖPNV-Recht) zeichnen Sie aus. • Sie haben eine Affinität für wirtschaftliche, rechtliche und politische Zusammenhänge. • Sie können komplexe Situationen vereinfacht darstellen und mit analytischem und konzeptionellem Denkvermögen, eigenverantwortlicher und zielorientierter Arbeitsweise überzeugen. • Eine sehr gute zielgruppenorientierte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit sowie eine strukturierte und planvolle Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.• Zukunftssicherer Arbeitsplatz, Freiräume zur beruflichen Entfaltung und ein offener Umgang. • Mentoring, Coaching sowie eine passgenaue Personal- und Teamentwicklung. • Flexible Arbeitszeiten sowie ein attraktiver Standort. • Anforderungs- und leistungsgerechtes Gehalt nach EG 13 TVöD – VKA. • Hier haben wir noch mehr für Sie: RMV-weites Job-Ticket zur privaten Nutzung, Mitarbeiterrabatte über corporate benefits und Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) Justiziariat

Do. 21.01.2021
Bonn
In Referat I 5 (Justiziariat) ist zum 1. April 2021 eine unbefristete Stelle als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) zu besetzen. Das Bundesamt für Justiz als zentrale Dienstleistungsbehörde der Justiz nimmt wichtige Aufgaben im Bereich des nationalen und internationalen Rechtsverkehrs wahr und bietet zugleich umfassende justizbezogene Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Titulierung von Ansprüchen und Bearbeitung von Rechtsstreitigkeiten Bearbeitung von Anträgen nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) und dem Informationsweiterverwendungsgesetz (IWG) Bearbeitung von Anträgen auf gerichtliche Entscheidung nach §§ 23 ff. des Einführungsgesetzes zum Gerichtsverfassungsgesetz (EGGVG) und § 8 des Internationalen Familienrechtverfahrensgesetzes (IntFamRVG) Entgegennahme sämtlicher Anträge zur Niederschrift für das Bundesamt für Justiz Verwaltung der Haushaltsmittel, Datenschutz, Statistik Betreuung der Vertragsdatenbank des BfJ abgeschlossenes (Bachelor-)Studium der Fachrichtung Rechtspflege, alternativ erste juristische Prüfung, (Bachelor-)Studium der Verwaltungswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation mit der Abschlussnote von mindestens befriedigend juristische Berufserfahrung, insbesondere fundierte Kenntnisse im Zivil-, Zwangsvollstreckungs- und Verwaltungsrecht sowie die Fähigkeit, sich in unbekannte Rechtsgebiete rasch und zuverlässig einzuarbeiten überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft ein hohes Maß an Verlässlichkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Belastbarkeit gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten Flexibilität Für Tarifbeschäftigte ist die Stelle nach der Entgeltgruppe E 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, Bereich Bund bewertet. Für Beamtinnen und Beamte stehen Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 12 Bundesbesoldungsgesetz zur Verfügung. Die Beschäftigung erfolgt zunächst im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung. Das Bundesamt für Justiz hat sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt. Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit werden unter Berücksichtigung personeller und organisatorischer Möglichkeiten geprüft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht. Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss/Berufsabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses in Deutschland bei.  Trennungsgeld, Reisebeihilfen und Sonderurlaub für Familienheimfahrten werden nach Maßgabe der Trennungsgeldverordnung und der Sonderurlaubsverordnung gewährt. Es besteht die Möglichkeit, ein Großkundenticket (Jobticket) zu erwerben.
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) des Haupt- und Sozialamtes

Do. 21.01.2021
Stockelsdorf
Die Gemeinde Stockelsdorf liegt am südöstlichen Rand des Kreises Ostholstein und grenzt unmittelbar an die Hansestadt Lübeck. Die Gemeindeverwaltung Stockelsdorf versteht sich als moderner Dienstleistungsbetrieb für ihre etwa 17.000 Einwohnerinnen und Einwohner und als fürsorglicher und kooperativer Arbeitgeber für seine rund 110 Beschäftigten. Die Gemeindeverwaltung Stockelsdorf sucht zum 01.07.2021 einen Leiter (m/w/d) des Haupt- und Sozialamtes in unbefristeter Anstellung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 (Tarifbeschäftigte) bzw. 41 (Beamte) Stunden. Die Planstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. · Vergütung bis zur Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A13 SHBesO bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen · Als Leitung des Haupt- und Sozialamtes sind Sie direkt der Bürgermeisterin unterstellt und führen ein engagiertes Team von etwa 40 Beschäftigten in den verschiedenen Organisationseinheiten zu denen insbesondere die Zentralen Dienste, IT, Organisation, Personal, Schulen, Kinder- und Jugendarbeit sowie die Bücherei und die Leistungsgewährung nach dem SGB XII gehören. Sie sind auch unter anderem verantwortlich für: Die Leitung und Führung des Haupt- und Sozialamtes inklusive der Budgetverantwortung (Doppik). Die Organisation, Weiterentwicklung und Optimierung der inneren Verwaltung. Dazu zählt auch die Einführung digitaler Prozesse zur Optimierung der internen Verwaltungsabläufe. Die Führung und Weiterentwicklung des zentralen Controlling. Darunter fällt auch die Weiterentwicklung des Berichtswesens und die Klärung von Controlling-Standards. Die Regelung und Überwachung des allgemeinen Dienstbetriebes der Gemeindeverwaltung sowie die Unterstützung der Bürgermeisterin bei der Gesamtsteuerung und Organisation dieser. Die Herausgabe innerdienstlicher Mitteilungen und die Vorbereitung von Dienstanweisungen der Bürgermeisterin. Die Übernahme der Ausbildungsleitung und weiteren grundsätzlichen Personalangelegenheiten sowie der Sonderaufgaben der Verwaltungsleitung. Die grundsätzlichen Angelegenheiten der Gemeindevertretung und des Hauptausschusses sowie anderer Vertretungsorgane, des Gemeindeverfassungsrechts, der Sozialstation und von Stiftungen. Die Koordinierung zwischen den vier Fachämtern sowie das Lösen von Sonderaufgaben der Verwaltungsleitung. Sie haben die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Erstes Einstiegsamt der Fachrichtung allgemeine Dienste (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) ODER ein abgeschlossenes Studium zum/-r Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts Public Management oder ein Studienabschluss in einem vergleichbaren Fachgebiet. Sie haben mehrjährige Berufserfahrung mit Führungsverantwortung im Bereich einer öffentlichen Verwaltung. Darüber hinaus bringen Sie die Bereitschaft mit, eine Qualifizierungsmaßnahme nach der Verwaltungsvorschrift gem. § 127 Landesbeamtengesetz Schleswig-Holstein (LBG) in Verbindung mit § 22 LBG und § 10 a der Allgemeinen Laufbahnverordnung für Schleswig-Holstein zu absolvieren. Außerdem verfügen Sie über hervorragende Kenntnisse im Kommunal-, Verwaltungs-, Dienst- und Arbeitsrecht. Wünschenswert sind auch fundierte Kenntnisse in der Anwendung der doppelten Buchführung sowie Erfahrungen im öffentlichen Haushaltsrecht (Besonderheiten der DOPPIK). Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, eine hohe soziale und methodische Kompetenz sowie ausgeprägte Teamfähigkeit. Als Führungspersönlichkeit zeichnet Sie Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Kommunikationsfähgikeit und Verhandlungsgeschick aus. Sie bringen hohe Flexibilität besonders hinsichtlich der Arbeitszeiten mit und gehen souverän mit Auftragsspitzen um. Sie sind routiniert im Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten und konnten Erfahrungen bei der Einführung und Optimierung von Digitalisierungsprozessen sammeln. Sie erwartet eine angemessene Vergütung sowie weitere Vorzüge nach den derzeit gültigen besoldungs- oder tarifrechtlichen Vorschriften. Dazu gehören eine flexible Arbeitszeit zur optimalen Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten. Vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Weitreichende Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten. Einen modern ausgestatteten, ergonomischen Arbeitsplatz. Die Gemeinde Stockelsdorf erarbeitet momentan weitere Angebote zur Mitarbeitergewinnung. Freuen Sie sich z.B. auf Leasingangebote im Bereich E-Mobilität (Flottenleasing, Jobrad) sowie Sportangebote.
Zum Stellenangebot

Referent/in (m/w/d) für Hessen Horizon

Mi. 20.01.2021
Wiesbaden
Mit dem Anschubfonds "Hessen Horizon" legt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ein neues Programm auf, das Ausschreibungen der EU-Kommission, insbesondere innerhalb des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, für die hessischen Hochschulen, Forschungsverbünde und Forschungseinrichtungen zugänglicher machen möchte. Hessische Einrichtungen sollen mit einer eigenen EU-Forschungsstrategie verstärkt EU-Forschungsmittel abrufen. Daneben wird ein Stipendienprogramm für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufgelegt, das einen Forschungsaufenthalt in Hessen ermöglicht. Maßnahmen zur Anbahnung von EU-Kontakten und Netzwerkbildung in Brüssel werden mit einer eigenen Förderlinie unterstützt. Aus Programmmitteln ist im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst für die Begleitung und Umsetzung des Programms zum nächstmöglichen Zeitpunkt die auf zunächst drei Jahre befristete Stelle einer Referentin / eines Referenten (m/w/d) für Hessen Horizon in der Stabstelle S EU der Abteilung V (Internationale Angelegenheiten) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Tarifbeschäftigte des höheren Dienstes (Entgeltgruppe 13 TV-H).Das Aufgabengebiet umfasst zum einen die eigenverantwortliche Administration von HESSEN HORIZON Antragstellungen in den vier HESSEN HORIZON Förderlinien: Begleitung des strategischen Prozesses mit den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Beratung und Betreuung der Antragstellenden und Fördermittelnehmer, Bearbeitung der eingehenden Anträge von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Erarbeitung von Online-Formaten für die Antragstellung und Vorgaben für Verwendungsnachweise, Umsetzung der Förderentscheidungen, Mittelzuweisungen und Prüfung der Verwendungsnachweise, Mitwirkung bei der Evaluation und der konzeptionellen Weiterentwicklung des Programms, Sitzungsvorbereitung und -protokollierung, Unterstützung der Schwerpunktsetzung der Einrichtungen im EU-Forschungsbereich, Mitwirkung an der Planung des finanziellen Gesamtrahmens von HESSEN HORIZON, Mitwirkung an dem Berichtswesen über die Durchführung von HESSEN HORIZON, z.B. Vermerke für die Hausleitung und Berichte an den Hessischen Landtag, Terminvorbereitungen für Öffentlichkeitstermine der Hausleitung, Erstellung von Entwürfen für Pressemitteilungen. abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Univ.-Diplom oder vergleichbar), einschlägige Berufserfahrung, Erfahrung im Wissenschaftsmanagement im Rahmen von Drittmitteleinwerbung, Evaluierungen und Berichtswesen, Erfahrung bei der Administration von Förderprogrammen, insbesondere im Bereich von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, gute Kenntnisse des Haushalts-  und Zuwendungsrechts sowie anwendungssicherer Umgang mit allen gängigen MS Office-Produkten sind von Vorteil, Kenntnisse über Instrumentarien der Innovationsförderung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind von Vorteil, nähere EU-spezifische Kenntnisse (bzgl. EU-Förderprogrammen oder EU-Institutionen) sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Persönliches Anforderungsprofil: strukturierte, selbstständige Arbeitsweise,  ausgeprägte Service- und Lösungsorientierung, Kommunikations-, Koordinierungs- und Teamfähigkeit, gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Organisationsvermögen, Flexibilität, Belastbarkeit, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für den Arbeitsbereich. Wir bieten eine sorgfältige Einarbeitung, ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bietet für flexibles, mobiles Arbeiten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

hauptamtliche Beigeordnete / hauptamtlicher Beigeordneter (m/w/d) für das Baudezernat

Mi. 20.01.2021
Saarbrücken
Saarbrücken ist Landeshauptstadt und zugleich die größte kommunale Dienstleisterin des Saarlandes. Gute Führung ist uns ebenso wichtig wie kooperative, vertrauensvolle und zielgerichtete Zusammenarbeit untereinander. Unser Verwaltungsteam besteht aus Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten und Fähigkeiten. Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns auf Ihre Bewerbung, unabhängig davon, welchem Geschlecht Sie angehören. Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Landeshauptstadt Saarbrücken die Stelle des/der hauptamtlichen Beigeordneten für das Baudezernat Besoldungsgruppe B 3 zu besetzen.Der Baudezernentin / dem Baudezernenten obliegt die Leitung des Baudezernates, das derzeit das Stadtplanungsamt, das Vermessungs- und Geoinformationsamt, das Bauaufsichtsamt, das Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur, das Amt für Stadtgrün und Friedhöfe, das Sport- und Bäderamt sowie die Eigenbetriebe Gebäudemanagement und den Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb umfasst. Ein wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt des Aufgabengebietes ist die Erarbeitung, Fortschreibung und Umsetzung städtebaulicher, landschafts- und verkehrsplanerischer Konzeptionen.Die Bewerberin / der Bewerber muss neben den gesetzlichen Mindestvoraussetzungen des § 54 des Saarländischen Kommunalselbstverwaltungsgesetzes ein abgeschlossenes Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule in einer für das Aufgabengebiet förderlichen Fachrichtung nachweisen. Mehrjährige praktische Erfahrung in den Themenfeldern des ausgeschriebenen Aufgabengebietes sowie Verwaltungs- und Führungserfahrung sind erwünscht. Es wird vorausgesetzt, dass die Bewerberin/der Bewerber aktiv und konstruktiv an der Erreichung der strategischen Ziele und an der Weiterentwicklung der zugewiesenen Geschäftsfelder mitarbeitet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe (m/w/d)

Mi. 20.01.2021
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg mit seinen rund 273.000 Einwohner*innen ist zentral in der Mitte Schleswig-Holsteins zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Metropole Hamburg und zur Ostseeküste gelegen. Unsere Wirtschaftsstandorte und die vielfältige Erholungs- und Erlebnislandschaft sind die Markenzeichen des Kreises Segeberg. Wir bieten dadurch naturnahes Wohnen sowie attraktive Lebensqualität und Erholungsmöglichkeiten, ob an einem der zahlreichen Seen oder an der Ostsee. Der Kreis Segeberg sucht im Fachdienst 51.30 Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe (m/w/d) Vollzeit/Teilzeit Entgeltgruppe E9b befristet bis zum 31.12.2021 Im Fachdienst 51.30 –Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe- werden, neben den oben beschriebenen Aufgaben im Team der Wirtschaftlichen Jugendhilfe, weitere Unterstützungsleistungen für Familien von insgesamt 27 Mitarbeitenden erbracht. So unterstützen die Mitarbeitenden der Unterhaltsvorschusskasse und der Beistandschaften Kinder und Eltern in Fragen der Unterhaltssicherung und –durchsetzung sowie bei Vaterschaftsfeststellungen.Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-Balance? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als öffentlichem Arbeitgeber finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit 990 Kolleg*innen in über 20 verschiedenen Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen unterstützt werden etc. Zu Ihren Aufgaben als Sachbearbeitung wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe gehören Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen nach dem SGB VIII Prüfung von Anspruchsvoraussetzungen gem. §§ 1 und 27 ff. SGB VIII Entscheidung, Bescheidung und Gewährung von Leistungen Fallberatungen und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit pädagogischen Fachkräften des Sozialen Dienstes, insbesondere bei der Lösung herausfordernder Einzelfälle Bearbeitung von finanziellen Ansprüchen und Ausgleichen sowie Erstattungspflichten des Kreises Segeberg Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber anderen Leistungsträgern und Leistungsverpflichteten sowie Dritten (insb. andere Sozialleistungsträger und überörtliche Jugendhilfeträger) Ermittlung und Prüfung wirtschaftlicher Verhältnisse, Berechnung von Kostenbeiträgen, Heranziehung durch Erheben von Kostenbeiträgen Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit einer Mindestpunktzahl von 12 und die Bereitschaft, den Angestelltenlehrgang II schnellstmöglich nachzuholen oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen verfügen: Vorerfahrungen im Bereich der Jugend- oder Sozialhilfe sind wünschenswert Umfassende Kenntnisse des Artikel 6 GG und des SGB VIII zusätzlich gute Kenntnisse der Verfahrensvorschriften aus SGB I und SGB X, der Leistungsarten und Anspruchsvoraussetzungen nach SGB II, SGB V, SGB VI, SGB IX und SGB XII und der Unterhaltsvorschriften aus dem BGB zusätzlich grundlegende Kenntnisse der Vorschriften des Familienrechts im BGB  Freundliches, sicheres und sachliches Auftreten gegenüber Kundinnen und Kunden Durchsetzungs-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit Sie sind offen für das neue digitalisierte Arbeiten, sind ein Organisationstalent und verfügen über eine sehr präzise und äußerst strukturierte und effektive Aufgabenplanung und -bearbeitung. Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Engagement, eine hohe Belastbarkeit sowie eine hohe Verantwortungsbereitschaft aus. Wenn Sie neben Professionalität auch Teamfähigkeit auch in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen (u.a. im Bereich Pädagogik, Medizin) mitbringen, dann ist dies die richtige Position für Sie. Es erfolgt eine bis zum 31.12.2021 befristete Einstellung in Vollzeit (39 h/Woche) mit der Option einer Weiterbeschäftigung mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe E9b TVöD. Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames anforderungsgerechtes Arbeitszeitmodell gefunden wird. Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD z.B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Telearbeit, Bezuschussung von Ferienmaßnahmen, Kinder- und Pflegenotfallbetreuung) Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung mit einem eigenen professionellen internen Fortbildungsprogramm, Coachings und Teamentwicklungsmaßnahmen Eine Ausbildungs-, Einarbeitungs- und Fortbildungsoffensive für sozialpädagogische Fachkräfte mit Querschnitts- sowie fachspezifischen Schulungen Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball und Bowling runden unser Angebot ab. Bei uns kommt auch das Betriebsklima nicht zu kurz, u.a. durch gemeinsame Betriebsausflüge und Veranstaltungen.   Wir bieten zudem arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter _in Wirtschaftliche Erziehungshilfe

Mi. 20.01.2021
Freiburg im Breisgau
Freiburg ist attraktiv, ist innovativ, ist vielfältig. Und das nicht nur als Wohnort der 226.000-Einwohner-Stadt im mediterranen Südwesten Deutschlands. Sondern auch als Arbeitsort. Bei der Stadtverwaltung gibt es mehr als 250 Berufsfelder, die Herausforderungen und Persönlichkeitsförderung gleichermaßen bieten. Und das alles in einem Rahmen, in dem Beruf und Familie vereinbar sind und Fortbildung und berufliches Weiterkommen gefördert werden. Die Stadt Freiburg sucht Sie für das Amt für Kinder, Jugend und Familie als Sachgebietsleiter _inWirtschaftliche Erziehungshilfe Sie leiten das Sachgebiet mit ca. 15 Mitarbeitenden und übernehmen konzeptionelle Arbeiten und die prozessorientierte Qualitätssicherung der Aufgaben Sie verhandeln mit freien Trägern der Jugendhilfe über Angebote und Vergütungen im Leistungsbereich der erzieherischen Hilfen und sorgen für die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der Angebote Sie erarbeiten Stellungnahmen, erstellen Vorlagen für politische Gremien und kümmern sich um die Öffentlichkeitsarbeit Sie arbeiten mit der Jugendhilfeplanung des Amtes sowie mit stadtweiten Kooperationspartner_innen zusammen, insbesondere bei Planung, Bewirtschaftung und Controlling der erforderlichen Finanzmittel von aktuell rund 60 Mio Euro Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialwirtschaft, der Rechtswissenschaft oder der Verwaltungswissenschaft oder Sie haben die Angestelltenprüfung II bzw. den Abschluss als Verwaltungsfachwirt_in Sie haben bereits Berufserfahrung gesammelt – idealerweise in der Leistungsverwaltung im Bereich des Sozialgesetzbuches oder auch in einer Führungsposition Sie punkten durch ein überzeugendes Auftreten, Problemlösefähigkeit und Ihre Fähigkeit, Arbeitsprozesse zielgerichtet zu planen Sie sind ein Kommunikationstalent und bringen außerdem Kooperationsfähigkeit und Führungskompetenz mit Eine nach Besoldungsgruppe A 12 LBesO bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit, die im Rahmen der familienfreundlichen Arbeitsgestaltung auch in Teilzeit mit einem Umfang von mindestens 80% besetzt werden kann Ein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Aufgabenbereich mit umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung für die Abteilung Organisation und Zentrale Dienste

Mi. 20.01.2021
Filderstadt
Tradition und Moderne, Beschaulichkeit, Wachstum und Dynamik: Für 46.000 Menschen ist Filderstadt der Mittelpunkt ihres Lebens. Fast nirgendwo in der gesamten Region Stuttgart und darüber hinaus rücken pulsierendes Leben und anspruchsvolle Arbeitsplätze so eng zusammen, wie in der zweitgrößten Stadt im Landkreis Esslingen. Die Große Kreisstadt ist für viele Menschen nicht nur ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort, sondern zugleich geliebte und weltoffene Heimat inmitten einer intakten Natur mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und einem hochkarätigen kulturellen Angebot. Selbstbewusst begegnet sie ihren Bürgerinnen und Bürgern und spielt ihre vielseitigen Stärken immer dort aus, wo es den Menschen dient, beispielsweise bei der vorbildlichen Integration von Filderstädterinnen und Filderstädter mit Migrationshintergrund. Durch die verkehrsgünstige Lage, die attraktive Nähe zum Flughafen und zur Landesmesse hat sich Filderstadt in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in der Region mit zahlreichen interessanten Arbeitsplätzen entwickelt. Vor allem junge Leute schätzen die herausragenden Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, die ein gemeinsames Ziel haben: die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kein Wunder, dass Filderstadt mit ihren vielfältigen Angeboten als familienfreundliche Stadt vor allem für junge Familien immer attraktiver geworden ist. Handwerksbetriebe und Dienstleister wissen diese Standortvorzüge und das große Potenzial gut ausgebildeter Fachkräfte ebenso zu schätzen, wie mittelständische Unternehmen und weltweit operierende Global Player. Eine der wichtigsten und attraktivsten Arbeitgeberinnen ist die Stadt selbst. 1.000 hoch motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich die Menschen in Filderstadt wohlfühlen. Zeitgemäße Arbeitsplätze, sowohl in der Verwaltung als auch im technischen oder sozialen Bereich, bieten eine Fülle interessanter Beschäftigungsfelder mit unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen. Gut ausgebildete Fachkräfte stellen sich tagtäglich den anspruchsvollen Aufgaben, bringen ihre zukunftsweisenden Ideen ein und übernehmen Verantwortung für die Menschen in der Stadt. Eine besondere Herausforderung ist für Filderstadt dabei die Gestaltung einer zukunftsfähigen Personalpolitik. Die Stadtverwaltung Filderstadt sucht für das Haupt- und Personalamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Abteilungsleitung für die Abteilung Organisation und Zentrale Dienste. Leitung der Abteilung Organisation und Zentrale Dienste Planung und Durchführung von Organisationsuntersuchungen und Raumplanungskonzeptionen Erarbeitung und Fortschreibung von Organisationsstrukturen und Zuständigkeiten der Gesamtverwaltung Weiterentwicklung der Ablauforganisation und der damit verbundenen Geschäftsprozesse zentrale Beschaffung von Büroausstattung und Büromaterialien Steuerung und Weiterentwicklung der Gebäudereinigung Mitwirkung bei der Erstellung von Stellenbeschreibungen und Bewertung von Stellen Organisatorische Änderungen des Aufgabengebiets behalten wir uns vor. Bachelor of Arts – Public Management bzw. Diplom - Verwaltungswirt*in (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung sowie fundierte Kenntnisse in den entsprechenden Aufgabenbereichen in einer öffentlichen Verwaltung Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit u.a. mit der Verwaltungsleitung, dem Personalrat und den politischen Gremien Sozialkompetenz, Kommunikations- und Durchsetzungsstärke sowie ein verbindliches Auftreten hohe Einsatzbereitschaft, die Fähigkeit zu strategischem Denken sowie Verhandlungsgeschick Arbeitsumfang 100% Eingruppierung in Besoldungsgruppe A13 bzw. Entgeltgruppe 12 TVöD verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet umfangreiche individuelle Fortbildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement grundsätzliche Möglichkeit der Stellenteilung ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 75% Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung für die Bauverwaltung (m/w/d)

Mi. 20.01.2021
Leonberg (Württemberg)
Die Große Kreisstadt Leonberg (ca. 49.000 Einwohner) liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Stuttgart und im Herzen der wirtschaftlich prosperierenden Region Stuttgart. Leonberg bezieht seinen Reiz aus dem Miteinander von historisch gewachsener Altstadt und modern gestalteten Stadtquartieren. Die Stadt verfügt über eine hervorragende soziale und kulturelle Infrastruktur, über sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und ein attraktives Erholungs- und Freizeitangebot. Das Bauverwaltungs- und Bauordnungsamt der Stadt Leonberg ist auf dem Weg zur vollständigen Digitalisierung der Prozesse und nimmt damit eine der Vorreiterrollen im Landkreis ein. Werden Sie Teil unseres zukunftsorientierten und innovativen Teams, in dem Erfahrung und Kompetenz geteilt wird und Kollegialität die Grundlage der Zusammenarbeit ist. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich und menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit als Abteilungsleitung für die Bauverwaltung (m/w/d) Die Abteilung Bauverwaltung beinhaltet das Vergabe- und Vertragswesen, die untere Denkmalschutzbehörde, die Friedhofsverwaltung und die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses. Die Abteilung umfasst momentan 7 Mitarbeiter (m/w/d). Leitung und Koordination aller Aufgaben in der Abteilung Wahrnehmung der Aufgaben der unteren Denkmalschutzbehörde Durchführung von bauordnungsrechtlichen Verfahren Verfahrensabwicklung von Planfeststellungsverfahren Wahrnehmung von Aufgaben des Straßenrechts Durchführung des Verwaltungsverfahrens zur Ausübung des Vorkaufsrechts Leitung der Friedhofsverwaltung Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Arts – Public Management bzw. zum Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) einschlägige Berufserfahrung – möglichst im kommunalen Bereich fundierte Kenntnisse im Bauverwaltungsrecht erste Führungserfahrungen sind von Vorteil Kontakt- und Teamfähigkeit Verhandlungsgeschick und ein sicheres und überzeugendes Auftreten gegenüber Bürgern und Architekten hohe Belastbarkeit, Entscheidungsfreude, Einsatzbereitschaft und Konfliktlösungsfähigkeit eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe mit einem engagierten Team Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch gute Fortbildungsmöglichkeiten ein topmodernes Arbeitsumfeld in unserem Rathausneubau einen attraktiven ÖPNV-Fahrkostenzuschuss die Möglichkeit des Dienstradleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung gesundheitsfördernde Maßnahmen familienfreundliche Gleitzeitregelungen ein kostengünstiges Mittagessen in der Cafeteria bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 12 bzw. im Beschäftigtenverhältnis ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TVöD – vorbehaltlich einer endgültigen Stellenbewertung die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot


shopping-portal