Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 29 Jobs in Barmen

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 29
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 26
  • Ohne Berufserfahrung 22
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 28
  • Teilzeit 17
  • Home Office möglich 13
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 25
  • Ausbildung, Studium 2
  • Befristeter Vertrag 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Angestellte

Trainee-Programm: Bachelorabsolventin / Bachelorabsolvent im Bereich der Abteilung Versorgung & Kundenservice (w/m/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleisterin für 270.000 Versorgungsempfänger/-innen von Post, Telekom und Deutsche Bank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Wir suchen ab Oktober 2022 an den Dienstorten Bonn und Düsseldorf, befristet, für unser Trainee-Programm: mehrere Bachelorabsolventinnen/ Bachelorabsolventen (w/m/d) Wir bilden Sie in unterschiedlichen Fachbereichen der Abteilung Versorgung & Kundenservice der BAnst PT aus und bereiten Sie auf zukünftige verantwortungsvolle und attraktive Aufgaben vor. Das Trainee-Programm beginnt ab Oktober 2022 und ist auf 24 Monate befristet.  Der Einsatz erfolgt vorwiegend im Bereich der Abteilung 5, Versorgung und Kundenservice. Daneben wird die Möglichkeit vorgesehen, auch in weiteren Aufgabenbereichen der BAnst PT eingesetzt zu werden. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und arbeiten in herausfordernden Projekten praxisnah an den zukunftsorientierten Aufgaben unserer Bundesbehörde mit.  Neben dem Einsatz an unserem Hauptstandort Bonn und dem Standort Düsseldorf besteht die Möglichkeit, an weiteren Standorten unserer Bundesbehörde eingesetzt zu werden.  Während des Programms werden Sie systematisch von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen begleitet und nehmen am Mentoring-Programm teil.  Mit der Teilnahme am internen Dienstunterricht erhalten Sie Einblicke in die Besonderheiten des öffentlichen Dienstes. Bachelorabschluss der Wirtschafts-/ Rechts-/ Verwaltungswissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurswissenschaften. Alternativ einen vergleichbaren Abschluss DQR Niveau 6 mit wirtschaftlichen oder verwaltungswirtschaftlichen Bezug.  Idealerweise Praktika, Ausbildung und/oder erste Berufserfahrungen in einer Bundesbehörde oder im kommunalen Bereich  Sehr gute analytische Fähigkeiten und strukturierte Vorgehensweise  Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen  Kenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS-Office Weitere erforderliche Qualifikationen Selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise  Hohe Leistungs- und Lernbereitschaft  Engagement und Eigeninitiative  Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und hohe Belastbarkeit  Gutes Einfühlungsvermögen und hohe Kommunikationsfähigkeit  Teamfähigkeit, Flexibilität  Reisebereitschaft Für die Dauer des Trainee-Programms erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag als Angestellte/r auf Basis eines eigenen Tarifvertrages der Bundesanstalt  Zum Ende des erfolgreich absolvierten Trainee-Programms unterstützen wir Sie dabei, die für Sie passende Position in unserem Hause zu finden  Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare)  Vielfältige, attraktive Aufgaben  Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima  Eine moderne und innovative Arbeitsumgebung  Vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde  Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie  Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens  Vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund  Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d)

Fr. 12.08.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d) (Kennziffer 42/1914) im Fachbereich Kinder-Jugend-Familie. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2022 erneut mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Unternehmenskultur der Stadtverwaltung Herne basiert auf einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Teamleitung für den Aufgabenbereich Unterhaltsvorschuss Einsatz der zugeordneten Mitarbeiter*innen und Entscheidung in grundsätzlichen, fachlichen, personellen und organisatorischen Angelegenheiten, soweit sie nicht der Abteilungsleitung vorbehalten sind Klärung von Zweifelsfragen und Entscheidung wichtiger oder schwieriger Vorgänge, soweit sie nicht einem/einer Vorgesetzten vorbehalten sind Unterrichtung der Mitarbeiter*innen über die rechtliche Entwicklung des Sachgebiets Unterhaltsvorschuss Mitarbeit bei der Erstellung von Organisationskonzepten für die Weiterentwicklung der organisatorischen und personellen Strukturen und Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der gesamten institutionellen und funktionalen Organisation des Teams Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem UVG, Erstellen von Strafanzeigen Bearbeitung von Widersprüchen Festsetzung der Unterhaltsansprüche im vereinfachten Unterhaltsverfahren vor den Familiengerichten, Einleitung von Klagen pp. Wahrnehmung von Gerichtsterminen Urkundliche Titulierung von Unterhaltsansprüchen nach vorheriger eingehender Beratung/Belehrung des Unterhaltsverpflichteten Fertigung von urkundlichen Teilausfertigungen (Titelumschreibungen) Anmeldung, Abruf und Bewirtschaftung der Bundes- und Landesmittel, Erstellen der Verwendungsnachweise Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit Erstellen von Berichten und Statistiken Verfahrensbetreuung des ADV-Verfahrens Logodata für den Bereich Unterhaltsvorschuss Eine Verwaltungsausbildung im öffentlichen Dienst mit einem erfolgreichen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder die Laufbahnbefähigung 2., 1. Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst (vormals gehobener Dienst) mehrjährige Berufserfahrung in Arbeitsbereichen des öffentlichen Rechts und Publikumsverkehr Bereitschaft zur Teilnahme an ein- und mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen und zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der regulären Dienstzeit Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen Verwaltungs- und PC-Kenntnisse soziale Kompetenz, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit Wünschenswert ist eine mehrjährige Leitungserfahrung, sowie eine IT-Affinität und Kenntnisse und Erfahrungen in Verfahrensbetreuung sowie mit dem Logodata-Verfahren Hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben wird von Ihnen zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz Konfliktfähigkeit Kognitive Kompetenzen Flexibilität Managementkompetenz Fachlich-methodische Kompetenz Diversity-Kompetenz Werthaltungen Selbststeuerung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) eine Vergütung nach Entgeltgruppe E 9c TVöD-V VKA / Besoldungsgruppe A10 LBesG ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Eine Besetzung der Stelle in Teilzeitform (Job-Sharing) ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Ermittlungs- / Vollzugsaußendienst (Ordnungs- / Servicedienst)

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
BesGr A 9 LBesO (Laufbahngruppe 1) oder EG 9a TVöD für das Ordnungsamt, Abteilung „Außendienste“, Sachgebiet „Ordnungs- und Servicedienst“ Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch. Die Aufgabenstellung des Ordnungs- und Servicedienstes umfasst schwerpunkt­mäßig die außendienstliche Kontrolle und eigen­ständige Durchsetzung der Einhal­tung ordnungsrechtlicher Vorschriften, insbeson­dere auf dem Gebiet der Düsseldorfer Straßenordnung, des Landes­immissions­schutzgesetzes sowie des Landes­hunde­gesetztes. Die Tätigkeit findet an 365 Tagen im Jahr auf Grund­lage eines Schicht- und Wechseldienst­planes regelmäßig auch außerhalb der üblichen Bürozeiten, in den Abend- und Nachtstunden, an Wochenenden und an Feiertagen statt. Neben genannten generellen Aufgaben müssen auch Tätigkeiten nach dem Gesetz über Hilfen und Schutz­maßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) wahrgenommen werden. Diese erfordern die Gewähr­leistung eines 24-Stunden-Dienstes, der übergreifend von allen Dienstgruppen geleistet wird. Überwachung von Straßen und Anlagen im Stadtgebiet zur Verhinderung von Verschmutzungen und störendem Verhalten (wie zum Beispiel aggressivem Betteln, Lagern, Verrichtung der Notdurft, Nächtigen und Lärmen) sowie eigenständige Durchsetzung der Beseitigung von Störungen im öffentlichen Raum Überwachung und Durchsetzung der Anleinpflicht für Hunde insbesondere in städtischen Grünanlagen und Parks sowie Fußgängerbereichen Überwachung der Einhaltung gewerberechtlicher Vorschriften im Straßenraum Verfolgung und Ahndung von Lärmbeschwerden sowie die eigenverantwortliche Durchsetzung der Beseitigung von Störungen auch in nicht öffentlichen Bereichen Einleitung von Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren sowie die Durchführung von Abschleppmaßnahmen Fertigung von Stellungnahmen und Berichten sowie gegebenenfalls zeugenschaftliche Aussagen vor Gericht. Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachangestellte oder abgeschlossene Erste Verwaltungsprüfung oder abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung sowie eine mindestens dreijährige Berufserfahrung Für Personen ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung im allgemeinen Verwaltungsdienst ist die erfolgreiche Teilnahme an dem nach Einstellung intern angebotenen Verwaltungslehrgang I in den ersten fünf Jahren des Beschäftigungs­verhältnisses erforderlich. Bis zum Abschluss des Verwaltungs­lehrganges kommt bei diesen Beschäftigten keine Eingruppierung, sondern – je nach den persönlichen Voraussetzungen – unter Anwendung der bestehenden tariflichen Vorgaben - ab dem Ersten des vierten Monats die Gewährung einer persönlichen Zulage in Betracht. Bewerber*innen müssen für eine Tätigkeit an einem Bildschirmarbeitsplatz im Sinne der Dienst­vereinbarung TIV geeignet sein. Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: Interesse an einer abwechslungsreichen, selbständigen und verantwortungsvollen Tätigkeit sowie Aufgeschlossenheit, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten verbunden mit umsichtigem Agieren und guter Kommunikationsfähigkeit, insbesondere in Konfliktsituationen gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, eine uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die Außendiensttätigkeit in allen Schichten Bereitschaft zur Übernahme von Dienst gemäß Schicht- und Wechseldienstplan, auch zu ungünstigen Zeiten wie in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen sowie zum Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Belastbarkeit Bereitschaft, sich kurzfristig in die gesetzlichen Vorschriften einzuarbeiten sowie zur regelmäßigen Teilnahme an Weiterbildungen, unter anderem in Eigensicherungs- und Eingriffstechniken PC-Kenntnisse sowie Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse III/EU- Norm B. Im Gegenzug bieten wir Ihnen: ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis sowie geregelte Arbeitszeiten mit langfristiger Planungssicherheit im Schichtdienst gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten sympathische und motivierte Kolleg*innen eigenständiges Arbeiten abwechslungsreiche Tätigkeiten im uniformierten Außendienst als erste*r Ansprechpartner*in der Landeshauptstadt Düsseldorf hervorragende Einarbeitungskonzepte sowie eine leistungsgerechte Vergütung zusätzliche außertarifliche finanzielle Leistungen im Schichtdienst Spaß an der Arbeit im Umgang mit Düsseldorfer Bürger*innen sowie Besucher*innen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich. Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwer­behinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation für den Stadtentwässerungsbetrieb, Bereich Netze EG 11 TVöD Der Stadtentwässerungsbetrieb ist mit seinen rund 500 Mitarbeitenden für die Betriebsfähigkeit der circa 1.550 Kilometer langen öffentlichen Kanalisation, der zwei Großklärwerke und 150 Sonderbauwerke verantwortlich. Der Bereich Netze trägt hierbei die Verantwortung für den öffentlichen Kanal und seine Sonderbauwerke sowie für den Gewässerausbau und den Hochwasserschutz im Düsseldorfer Stadtgebiet. Zur Unterstützung dieser Aufgaben suchen wir eine Verstärkung im Stab der Bereichsleitung. Fortschreibung, Aktualisierung und Qualitätssicherung des Standardleistungsverzeichnisses für Bauleistungen im gesamten Bereich Erstellung, Fortschreibung und Qualitätssicherung von technischen Standards zum Bau, zur Reparatur und Unterhaltung von abwassertechnischen Anlagen Aufstellung, Ausschreibung und Auftragssteuerung von diversen Jahresverträgen Projektkoordination bei Großprojekten von Dritten (zum Beispiel Versorgungunternehmen) Administration für die Ausschreibungssoftware California Pro. Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im Zusammenhang mit abwassertechnischen Anlagen wäre von Vorteil gute Kenntnisse der einschlägigen technischen Regelwerke, der gängigen Microsoft Office Produkte und einer Ausschreibungs-, Vergabe- und Abrechnungssoftware (AVA) zum Beispiel California Pro Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B. Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Bürger*innen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es erwarten Sie: interessante Projekte, die maßgeblich zur Erhaltung und Verbesserung einer gesunden Umwelt und eines lebenswerten Umfeldes beitragen ein motiviertes Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeit- und Gleitzeitmodelle sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Verwaltungstechnische Unterstützung von Bau- und Projektleitungen im Rahmen des TVG-Neubaus

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeitung Verwaltungstechnische Unterstützung von Bau- und Projektleitungen im Rahmen des TVG-Neubaus für das Amt für Gebäudemanagement BesGr A 11 LBesO bzw. EG 10 TVöD Das Amt für Gebäudemanagement ist Dienstleister für einige verschiedene städtische Gebäude und nimmt dabei die Eigentümerfunktion wahr. Von der Planung und Umsetzung eines Neubaus, der An- und Vermietung von Gebäuden, über die Bewirtschaftung während der Nutzungsphase bis zur Umnutzung von Gebäuden wird der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes abgebildet. Erstellung und Aktualisierungen von Statusberichten zum TVG-Neubau unter Zuarbeit der Projektleitungen Organisation und Beantwortung von umfangreichen Presse- und politischen Anfragen sowie Fragen aus Bürgerbeteiligungen Unterstützung der Projektleitung bei Planerverträgen und Vergabeverhandlungen Vorlagen- und Infoblatterstellung für das Dezernat und die Verwaltungskonferenz verwaltungstechnische Unterstützung der Projektleitungen bei Finanzierungsfragen, Mittelbereitstellungsanträgen et cetera. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in oder vergleichbare Qualifikation mehrjährige Verwaltungserfahrung und Kenntnisse über Bauprojekte sind wünschenswert ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Begeisterungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und sicheres Auftreten verbunden mit einer selbstständigen, zielgerichteten Arbeitsweise sowie eigenständige, kreative Lösungsfindung Verständnis für organisatorische, politische und gesamtstädtische Zusammenhänge Kenntnisse und Erfahrungen in Projekten beziehungsweise im Projektmanagement sind wünschenswert. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“

Fr. 12.08.2022
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht zur Unterstützung der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die Hilfeleistung, den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst mit Sitz in Schwelm zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“ Das Sachgebiet „Kreisleitstelle“ ist der Abteilung „Bevölkerungsschutz“ innerhalb des Fachbereiches III - Ordnung und Straßenverkehr- zugehörig. Dienstort ist derzeit das Kreishaus in Schwelm mit seiner abgeschotteten Kreisleitstelle, der Ennepe-Ruhr-Kreis plant derzeit den Bau eines Gefahrenabwehrzentrums (GAZ). Die Fertigstellung des Neubaus ist zu Ende 2026 geplant, sodass dann ein Umzug der Leitstelle erfolgt. Dienstort wird dann Ennepetal sein. Die Stellen sind nach Besoldungsgruppe A 9 Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt LBesG NRW bewertet. Die Beförderung richtet sich nach der persönlichen Befähigung und ist nur bei Vorliegen aller persönlichen Voraussetzungen (inkl. feuerwehrtechnischer Führungsausbildung) möglich. Bei Erfüllung der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen ist es, im Rahmen der Dispositionstätigkeit beim Ennepe-Ruhr-Kreis möglich, an einem internen Auswahlverfahren für die Besetzung höherwertiger Stellen (A 9 mit Amtszulage und A 10) teilzunehmen. Die entsprechenden höherwertigen A 10 Stellen innerhalb der Disposition werden über den beschränkten prüfungsfreien Aufstieg gem. § 14 LVOFeu erreicht. Entgegennahme und strukturierte Abfrage von telefonischem Hilfeersuchen aus den Bereichen Rettungsdienst, Brandmeldung und Katastrophenschutz aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis  computergestützte Veranlassung und Lenkung der geeigneten Einsatzmaßnahme, hierzu: Verbindungsaufnahme zur jeweiligen Einsatzleitung bzw. Einsatzzentrale;  Einweisung der alarmierten Einheiten hinsichtlich Schadensort und der besonderen Eigenarten eines Einsatzes (besondere Gefahren etc.);  Entgegennahme und Auswertung der Rückmeldungen der jeweiligen Einsatzlage sowie Anpassen der Alarmstufe an die Erfordernisse der jeweiligen Einsatzlage;  Lenkung und Leitung von Rettungsdiensteinsätzen und Krankentransporten Bedienung und Überwachung der Kommunikationssysteme  Dokumentationsaufgaben aller über unterschiedliche Kommunikationswege eingegangenen einsatzrelevanten Meldungen bzw. Daten/Fakten und besonderen Vorkommnisse Die Aufgabenwahrnehmung erfordert die Fähigkeit, unter hohem Zeitdruck komplexe Entscheidungen treffen zu können, ebenso wie ein treffsicheres Gespür für fachübergreifende Zusammenhänge und ein hohes Maß an Belastbarkeit. Technisches Verständnis sowie fundierte Kenntnisse im EDV-Bereich werden zwingend vorausgesetzt. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehren, Rettungsdiensten sowie anderen Hilfsorganisationen und Behörden ist unerlässlich. Jede Disponentin bzw. jeder Disponent sollte daher ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitbringen.Gesucht werden engagierte Mitarbeiterinnen bzw. engagierte Mitarbeiter, die folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen: abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes  Atemschutztauglichkeit nach ArbMedVV (G 26.3 Tragen von Atemschutzgeräten der Gruppen 2 und 3)  Ausbildung zur Rettungssanitäterin bzw. zum Rettungssanitäter, zur Rettungsassistentin bzw. zum Rettungsassistenten, zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter  zur vollumfänglichen Wahrnehmung der Tätigkeit ist weiterhin eine abgeschlossene feuerwehrtechnische Führungsausbildung gem. § 28 (3) des Brand-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetzes NRW (BHKG) erforderlich. Des Weiteren muss, bei Vorliegen einer Rettungssanitäter Qualifikation, die Fortbildung zum Leitstellensanitäter durchgeführt werden. Sofern diese Qualifikationen bei Einstellung nicht vorliegen, sind diese schnellstmöglich nachzuholen. eine verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe in einem jungen, engagierten Mitarbeiterteam  einen sicheren, interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit entsprechendem Arbeitsumfeld  regelmäßige Fort- und Weiterbildungen  24h Schichtdienst nach AZVO-Feu NRW Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Do. 11.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Region II, Regionalniederlassung Ruhr, ist zum 01.08.2023 mit Einsatzort Bochum 1 Ausbildungsstelle zu besetzen. Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und VerkehrstechnikDas machen Sie bei uns Legen Sie gemeinsam mit uns den Grundstein für Ihre Karriere. Erlernen Sie bei uns einen spannenden und wichtigen Beruf, der NRW mobil hält. Und das nicht nur in Theorie, sondern auch direkt in der Praxis. Werden Sie Teil unseres Teams als Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Um sich zu einem berufliche handlungskompetenten Mitarbeitenden zu entwickeln, übernehmen Sie gemeinsam mit uns die Verantwortung für eine gute und gelingende Ausbildung, indem Sie sich Fertigkeiten und Kenntnisse aneignen, die zur Erreichung des Ausbildungszieles erforderlich sind.Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten 2023

Do. 11.08.2022
Arnsberg, Westfalen, Düsseldorf, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltenden und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurwissenschaften — ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Zum 01.08.2023 bieten die Bezirksregierungen in NRW eine Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) an. Die Ausbildung findet im dualen System statt und dauert 3 Jahre. Neben theoretischen Abschnitten durchläufst Du praktische Abschnitte in verschiedenen Bereichen der Bezirksregierung. Dabei lernst Du alle Aufgaben einer modernen Verwaltung kennen und kannst die bereits erworbenen Kenntnisse direkt in der Praxis umsetzen. Die berufspraktischen und theoretischen Abschnitte wechseln sich während der Ausbildung blockweise ab. Zur Hälfte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt. In den Praxisabschnitten wirst Du immer ein anderes Dezernat mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen kennenlernen. Neben Personalangelegenheiten können Reisekosten- und Beihilferecht sowie Haushaltswesen und Ordnungsrecht Inhalte der praktischen Ausbildung sein. Bildungsträger für die theoretischen Teil der Ausbildung sind das Institut für öffentliche Verwaltung (IöV) in Hilden und die folgenden Berufsschulen (abhängig von der Bezirksregierung, bei der du deine Ausbildung beginnst): Bezirksregierung Arnsberg: Berufskolleg Meschede Bezirksregierung Düsseldorf: Max-Weber-Berufskolleg in Düsseldorf Bezirksregierung Köln: Berufsschule „Lindenstraße“ in Köln Bezirksregierung Münster: Hansa-Berufskolleg in Münster Für eine Bewerbung setzen wir Folgendes voraus: mindestens Hauptschulabschluss Typ B oder gleichwertiger Schulabschluss Führungszeugnis ohne Eintragung Daneben erwarten wir von den Bewerberinnen und Bewerbern: Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und moderne Informationstechniken Ob wir zusammen passen, ermitteln wir im Rahmen eines Auswahlverfahrens. Eine Vorauswahl nach Zeugnisnoten findet nicht statt. Alle qualifizierten Bewerberinnen und Bewerber werden zunächst zu einem Online-Test eingeladen. Je nach Ergebnis des Tests folgt ein mündlicher Auswahltermin.   ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde eine verantwortungsvolle Tätigkeit im laufenden Tagesgeschäft einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhalte du erhältst eine monatliche Ausbildungsvergütung, die zurzeit im 1. Ausbildungsjahr ca. 1.040 € beträgt und sich mit den Ausbildungsjahren weiter erhöht. Die aktuellen Vergütungstabellen findest Du im Internet auf der Seite des Landesamtes für Besoldung und Versorgung NRW vermögenswirksame Leistungen und 30 Urlaubstage Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) f. d. Außendienst d. Verkehrsüberwachung (allg. Außendienst / Motorrollerstaffel)

Mi. 10.08.2022
Düsseldorf
EG 6 TVöD für das Ordnungsamt Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch. Die „Verkehrsüberwachung“ des Ordnungs­amtes leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Verkehrs­sicherheit und zur möglichst reibungslosen Verkehrsabwicklung in der Landes­hauptstadt Düsseldorf. Dies umfasst im Wesentlichen Kontrollen im gesamten öffentlichen Verkehrs­raum; unter anderem auch unter Einsatz eines Dienstwagens. Die Vorbereitung auf die selbständige Ausübung der nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erfolgt im Rahmen einer theoretischen sowie praktischen Schulung. Überwachung des ruhenden Verkehrs Einleitung von Ordnungswidrigkeiten­verfahren Durchführung von Abschlepp­maßnahmen Fertigung von Stellungnahmen und Berichten Aussagen vor Gericht als Zeugin oder Zeuge Teilnahme an Sondereinsätzen (zum Beispiel bei Messen und Großveran­staltungen). abgeschlossene dreijährige Berufsaus­bildung, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sicheres und gewandtes Auftreten, auch in Krisensituationen Bereitschaft, dauerhaft eine Außendienst­tätigkeit wahrzunehmen Bereitschaft zur Übernahme von Diensten gemäß Dienstplan (auch in den Abend­stunden sowie an Wochenenden und Feiertagen) sowie an Sondereinsätzen Bereitschaft zum Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung Besitz der uneingeschränkten Fahrer­laubnis der Klasse 3/EU-Norm B – für die Motor­rollerstaffel zusätzlich der Klasse 1 b/EU-Norm A1. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeits­verhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshaupt­stadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewo­genen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehin­derten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement

Di. 09.08.2022
Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Liegenschaftsmanagement Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-Z-16/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, NürnbergBitte beachten Sie: Nicht jede Aufgabe ist an jedem Dienstsitz verfügbar. Der Arbeitsbereich Liegenschaftsmanagement im Referat Z 6 befasst sich schwerpunktmäßig mit dem strategischen und konzeptionellen Liegenschaftsmanagement sowie mit Aufgaben der operativen Liegenschaftsbetreuung. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Operative Durchführung, Steuerung und Leitung von Projekten der Grundstücks- und Raumbeschaffung im zugewiesenen Aufgabenbereich, einschließlich Vertragsmanagement mit liegenschaftsbezogenen Beschaffungen und Ausschreibungen Steuerung organisatorischer Maßnahmen zur Unterbringung, insbesondere Raumbedarfs-, Raumbelegungs- und Raumausstattungsplanung Betriebskostenabrechnung, Bearbeitung von Schadensmeldungen im Zuständigkeitsbereich Liegenschaftsmanagement, Begleitung von Baumaßnahmen und Handwerksleistungen, Rechnungsprüfung; Umsetzungsverantwortung anlagentechnischer Brandschutzmaßnahmen, IT-Grundschutz sowie zu Maßnahmen zur Barrierefreiheit inkl. der dazugehörigen Berichterstattung Abstimmung und Koordinierung mit internen und externen Stakeholdern und Experten, enge Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einschließlich eigenverantwortlicher Bearbeitung von ausgewählten Grundsatzthemen Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Immobilienwirtschaft, Gebäudemanagement, Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen oder schließen dieses in Kürze erfolgreich ab. Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern sind uns willkommen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse über die Grundstücks- und Raumbeschaffung einschließlich einschlägiger gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien, wie RBBau, anlagentechnischer Brandschutz, IT-Grundschutz, einschlägige Vorschriften zur Barrierefreiheit sowie technischer Infrastruktur Vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Bewirtschaften und Verwalten von Gebäuden einschließlich anwendungsbereitem Wissen im Vertrags-, Haushalts- und Vergaberecht des Bundes Gute Kenntnisse über Verwaltungsabläufe und -vorschriften sowie Richtlinien einschließlich guter Kenntnisse in MS Office und allgemeine IT-Anwendungskompetenz Anwendungsbereites Wissen bei der Projektdurchführung Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Leistungsmotivation Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: