Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 14 Jobs in Barmstedt

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 13
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 14
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 6
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 12
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Grabungstechniker (m/w/d) bzw. Feldarchäologe (m/w/d) (Ur- und Frühgeschichte bzw. prähistorische Archäologie)

Fr. 11.06.2021
Stade, Niederelbe
Der Landkreis Stade (rd. 200.000 Einwohnende) liegt im Norden Niedersachsens in direkter Nachbarschaft zur Hansestadt Hamburg und ist Teil der Metropolregion Hamburg; die Kreisverwaltung hat ihren Sitz in der Hansestadt Stade. Ein wohnortnahes breites Angebot an allgemein- und berufsbildenden Schulen sowie vielfältige Angebote in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Freizeitgestaltung sind vorhanden. Beim Landkreis Stade ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Grabungstechniker (m/w/d) in der Abteilung „Kreisarchäologie“ des Planungsamtes zu besetzen.  Verwaltung der Ortsakten, insbesondere fortlaufende Aktualisierung des Fundstellenarchivs und Erstellung von Fundmeldungen Neuerfassung von Bodendenkmalen anhand historischer und aktueller Luftbilder, historischer Karten und der Airborne-Laserscandaten fortlaufendende Aktualisierung der analogen Fundkarten (M 1:5000) Zusammenführung und Auswerten diverser Aktenbestände aus anderen Institutionen (z.B. Museen, Privatsammlungen etc.), die den Landkreis Stade betreffen Geländetätigkeiten, d.h. konzeptionelle Mitarbeit und aktive Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von archäologischen Prospektionen und kleineren Ausgrabungen nach Maßgabe des Kreisarchäologen einschl. der Teilnahme an Erörterungsterminen mit Bauherren, der Freilegung und Bergung archäologischer Funde sowie der zeichnerischen und fotografischen Dokumentation und der Erstellung technischer Abschlussberichte und Grabungspläne archäologische Landesaufnahme (Flurbegehungen, Prospektionen mit dem Metallsuchgerät, Bergen und Einmessen von Funden mit GPS, archivgerechte Inventarisierung der Funde) archäologische Begleitung von Baumaßnahmen Monitoring obertägig sichtbarer Bodendenkmale Kontrolle der Arbeit von Grabungsfirmen Betreuung des Fundmagazins einschl. Dokumentation archäologischer Funde Dateneingabe und -pflege im Fachinformationssystem des Nds. Landesamtes für Denkmalpflege ADABweb sowie flächenmäßige Neueingabe von Fundstellen einschl. Anfertigen einer Kurzbeschreibung Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Kreisarchäologen zu Bau- und Planungsvorhaben, die Bodendenkmäler betreffen Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/FH, Bachelor) der Fachrichtung Ur- und Frühgeschichte bzw. prähistorische Archäologie verfügen. Praktische berufliche Erfahrungen in der Feldarchäologie sind von Vorteil. Ferner werden Deutschkenntnisse auf dem Level C1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) vorausgesetzt. Die Fähigkeit zu strukturiertem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie gute Kommunikationsfähigkeiten runden das Anforderungsprofil ab. Einstellungsvoraussetzungen sind außerdem das Vorhandensein eines gültigen Führerscheins der Klasse B sowie ein eintragungsfreies Führungszeugnis (Hinweis: Die entsprechenden Nachweise werden zu einem späteren Zeitpunkt vom erfolgreichen Bewerber (m/w/d) angefordert). einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit; bei geeigneter Bewerbungslage ist eine Besetzung in Teilzeit denkbar eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA)  weitere im öffentlichen Dienst übliche Leistungen, z.B. zusätzliche Altersversorgung (VBL), leistungsorientierte Bezahlung eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kollegialen Team ein modernes Arbeitsumfeld flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Außerdem bietet der Landkreis Stade seinen Mitarbeitern (m/w/d) die Möglichkeit, das HVV-ProfiTicket zu nutzen. Schwerbehinderte und schwerbehinderten Personen gleichgestellte Bewerber (m/w/d) werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zum Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Nds. Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt. Die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Koordinator/in Digitale Kompetenzentwicklung (m/w/d) für die Katholische Schule St. Joseph Wandsbek

Do. 10.06.2021
Hamburg
Wir suchen ab 01.08.2021 eine/n Koordinator/in Digitale Kompetenzentwicklung (m/w/d) für die Katholische Schule St. Joseph Wandsbek Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit „Hamburger Lehrerarbeitsmodell".1. Fach „bevorzugt Mathematik“ 2. Fach beliebig. Das Erzbistum Hamburg ist mit seinen derzeit 21 Schulen sowie fast 7.400 Schülerinnen und Schülern der größte freie Schulträger in der Hansestadt. An den 12 Grundschulen, fünf Grund- und Stadtteilschulen, einer Stadtteilschule sowie drei Gymnasien unterstützen hochmotivierte Lehrerinnen und Lehrer die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen und religiösen Entwicklung. Sie stärken ihre Talente und Begabungen, schärfen ihr Verantwortungsbewusstsein und führen sie zu neuen Kompetenzen. Alle katholischen Schulen sind staatlich anerkannt und unterrichten nach den Hamburger Bildungs- und Rahmenplänen. Sie verstehen sich in besonderer Weise als Schulverbund und arbeiten eng mit dem öffentlichen Schulwesen der Millionenmetropole zusammen. Beschreibung der Organisationseinheit: Das Erzbistum Hamburg ist Träger der zweizügigen Grundschule und auch der Nachmittagsbetreuung (GBS) der katholischen Schule St. Joseph im Stadtteil Wandsbek. Sie liegt in direkter Nachbarschaft zur Kirche und Kita St. Joseph. Rund 220 Kinder werden hier täglich beschult. Davon bleiben etwa 200 Kinder in der offenen Nachmittagsbetreuung. Sie erhalten Essen, Hausaufgabenbetreuung und ein vielfältiges, frei wählbares Freizeit- und Bildungsangebot. Das multiprofessionelle Kollegium der Schule umfasst rund 25 Pädagogen, die auf unterschiedlichen Feldern zum Wohle der Kinder zusammenarbeiten. Als kleine Schule übernehmen alle Kolleg*innen vielfältige außerunterrichtliche Aufgaben und sind in schulischen Entscheidungsprozessen mit eingebunden. Die Lehrkräfte und Erzieher leiten in der Regel zusammen eine Klasse. Die Kinder kommen vorwiegend aus dem direkten schulischen Umfeld, etwa ein Drittel aus den benachbarten Stadtteilen. Die Schule ist nach KESS 4.eingestuft. Unser Profil erlaubt eine umfassende Förderung von Kindern mit Lern- und Sprachförderbedarf.Aufgabenbeschreibung: Beförderungsstellen stellen eine Ebene des mittleren Managements in Schulen dar. Der Schulleiter legt den Aufgabenzuschnitt und Aufgabenschwerpunkte für diese Funktion schul- und schulformspezifisch nach außen transparent fest. Als Verantwortliche/r für Digitale Kompetenzentwicklung sorgen Sie dafür, dass digitale Kompetenzen wirksam in den Schulalltag integriert werden. Dafür haben Sie die ganze Schule mit Vormittag und Nachmittag im Blick. Ein besonderes Augenmerk ist auf die Verbindung zu den Fachkonferenzen Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Englisch zu richten. Fortschreibung des Curriculums Neue Medien Implementierung der digitalen Kompetenzentwicklung in den Fachcurricula Unterstützung der Pädagogen bei der Erlangung digitaler Kompetenz durch: Koordinierung von Schulungen selbst geplante und durchgeführte Schulungen kurzfristige Unterstützung bei Fragen zur Anwendung digitaler Unterrichtsmaterialien und -geräte Zusammenarbeit mit der Abteilung IT des Erzbistums und externen Firmen zur Beschaffung und Wartung der digitalen Medien Mitarbeit in den fachspezifischen Gremien des Trägers, z. B. Fachleitergruppe „Neue Medien“ Koordination der Einführung von digitalen Kommunikations- und Unterrichtsplattformen auf Schulebene Pflegen der Übersicht über vorhandene Hard- und Software Wartung der vorhandenen Hard- und Software auch in Zusammenarbeit mit externen Partnern Repräsentation des Medienbereichs (sinnvoller und gesteuerter Einsatz von Medien) gegenüber Pädagogen und Eltern und Darstellung der Wichtigkeit für Unterricht und Bildung. Sie verfügen über die Befähigung für das Lehramt an Primarstufe und/oder Sekundarstufe I oder das Lehramt an Sonderschulen und über unterrichtliche Erfahrungen. Fachkenntnisse im Bereich digitale Medien sind Grundlage der Aufgabe. Sie verfügen zudem über: Hohe Kompetenz in der Leitung einer Klasse Freude an der Vermittlung von digitaler Kompetenz Bereitschaft, innovative Entwicklungsprozesse konstruktiv zu initiieren, zu gestalten und zu begleiten Erfahrungen in der Weiterentwicklung von Curricula Organisations- und Planungskompetenz Die Fähigkeit und Freude daran, im Team zu arbeiten Erfahrungen in der Anleitung von Kollegen Fähigkeit, gegensätzliche Anforderungen auszuhalten, zwischen unterschiedlichen Positionen zu vermitteln Bewerberinnen und Bewerber, die solche Kompetenzen durch spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen – ggf. auch außerschulisch – und/oder durch Fortbildung erworben haben, werden gebeten, dies in ihrer Bewerbung zu dokumentieren. Diese Ausschreibung richtet sich an Lehrkräfte, die bereits an einer katholischen Schule im Erzbistum Hamburg tätig sind oder die Voraussetzungen für eine Übernahme als Lehrkraft in den Dienst des Erzbistums erfüllen. Die gelebte Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche im Sinne der ACK setzen wir voraus. Unser Angebot an Sie: Eine herausfordernde Position mit Gestaltungsspielraum & Entwicklungspotential Die Vergütung erfolgt nach TV-L 13, in Anlehnung an die Richtlinien der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg, inkl. betrieblicher Zusatzversorgung Ihrer Bewerbung sind konzeptionelle Vorstellungen beizufügen. Für die Auswahlentscheidung ist eine aktuelle Beurteilung (nicht älter als 3 Jahre) erforderlich, die von Ihnen beim Ansprechpartner für das Stellenangebot unverzüglich, spätestens bis zum Zeitpunkt der Auswahlentscheidung, eingereicht werden muss. Sollte Ihnen keine aktuelle Beurteilung vorliegen, sprechen Sie für die Erstellung bitte Ihre direkte Vorgesetzte bzw. Ihren direkten Vorgesetzen an. Die Probezeit beträgt im Regelfall 18 Monate. Kosten, die Ihnen durch die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch entstehen, können leider nicht erstattet werden. Das Erzbistum Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Funktion ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für Abfallwirtschaft / Öffentlichkeitsarbeit

Mi. 09.06.2021
Elmshorn
Willkommen im kleinsten und einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.000 Beschäftigten engagieren wir uns in den unterschiedlichsten Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. Die Einwohner im Kreisgebiet sind in vielfältiger Weise Konsumenten und damit auch gleichzeitig Abfallproduzenten. Sie stehen einem mittlerweile sehr differenzierten und komplizierten Entsorgungssystem gegenüber, das vor dem Hintergrund von Gesetzgebung und dem politischen Willen zum Umwelt- und Ressourcenschutz optimal genutzt werden soll. Hierzu sind die im Abfallwirtschaftskonzept festgelegten Maßnahmen umzusetzen und ständig weiterzuentwickeln. Die bestehenden Defizite in der Nutzung des eingerichteten Abfallwirtschaftssystems sollen einerseits im Dialog mit den Kunden bzw. durch geeignete Maßnahmen und Projekte reduziert werden. Andererseits muss in Absprache mit den abfallwirtschaftlichen Partnern im Kreis Pinneberg auch das Abfallwirtschaftssystem selber ständig evaluiert, optimiert und weiterentwickelt werden. Das muss von der*dem Stelleninhaber*in sowohl auf einer sehr praktischen und kundennahen Ebene realisiert werden als auch auf einer übergeordneten, an der aktuellen abfallwirtschaftlichen Entwicklung orientierten Ebene. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als Sachbearbeiter*in für Abfallwirtschaft / Öffentlichkeitsarbeit Realisierung der über das jeweils aktuelle Abfallwirtschaftskonzept beschlossenen Maßnahmen im Bereich Abfallvermeidung und Wiederverwertung Weiterentwicklung und Initiierung von neuen Projekten, die die Zielrichtung haben, Abfallvermeidung und Abfalltrennung im Kreis Pinneberg zu verbessern Zusammenarbeit mit den abfallwirtschaftlichen Partnern im Kreis Pinneberg, mit dem Ziel, kurz-, mittel- und langfristige Probleme in der Praxis zu lösen, die sich auf die Akzeptanz der Bevölkerung für das eingerichtete Abfallwirtschaftssystem auswirken Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes Aufbereitung von aktuellen Entwicklungen im Bereich der Abfallwirtschaft zur Entscheidungsfindung bei der Kreisverwaltung, Stellungnahmen zu abfallwirtschaftlichen Themen, Teilnahme an landes- oder bundesweiten Arbeitskreisen Kooperation und Projektarbeit mit den diversen Akteuren (Vereine, Verbände, Netzwerke), die im Kreisgebiet direkt oder indirekt im Bereich von Abfallwirtschaft und Ressourcenschutz tätig sind    Unterstützung der täglichen Öffentlichkeitsarbeit in der Abfallwirtschaft mit Schwerpunkt digitaler Medien  Hauptverantwortliche Betreuung und Ausbau der Gebrauchtbörse „Plietschplatz“ Bachelor oder Masterstudiengang in Umwelt- und Ressourcenmanagement, Umweltwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften, Abfallwirtschaft, Projektmanagement bzw. Berufserfahrung im Bereich Abfallwirtschaft/Projektmanagement im Umweltbereich Kenntnisse und Erfahrungen in den Themenfeldern Abfallwirtschaft und Ressourcenschutz; ein sehr gutes ökologisches Grundverständnis Erfahrung in der Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten sowie in Projektarbeit  Erfahrungen mit und eine hohe Aufgeschlossenheit gegenüber digitalen Medien und digitalen Prozessen; Kenntnisse der Microsoft-Office-Anwendungen und idealerweise weiterer medienrelevanter Software wie Adobe Indesign, Photoshop oder in einem Contentmanagementsystem Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit sind wünschenswert Kommunalpolitische Grundkenntnisse: Kenntnis über die Struktur der ehrenamtlichen Verwaltung sowie der Verwaltung und das Zusammenspiel Fähigkeit, Gesamtzusammenhänge schnell zu erfassen und sich in komplexe Themengebiete einzuarbeiten Gutes strategisches und analytisches Denkvermögen, gepaart mit schneller Auffassungsgabe und strukturierter Arbeitsweise Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Sichere und gute schriftliche Ausdrucksweise Kundenorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikationsstärke, offen und aufgeschlossen Auf eine unbefristete Vollzeitstelle und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung nach EG 10 TVöD mit der Möglichkeit der Weiterentwicklung Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge 30 Tage Urlaub pro Jahr Ein großes Angebot in- und externer Fortbildungen Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements Eine große Anzahl von Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

Senior Consultant (f/m/d) - EMEIA VAT Compliance

So. 06.06.2021
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Working together to develop future-proof solutions for tomorrow's business world: that's our goal, along with our 11,000 colleagues across 20 locations throughout Germany. Thanks to our innovative services in auditing, tax consulting as well as transaction and management consulting, we proudly lead our clients into the future. As part of our Tax Services we offer expertise and advise on all tax issues. This knowledge enables us to optimise the business and legal structures of national and international clients. If you're looking to develop your individual skills whilst working in interdisciplinary and multicultural teams, come join us! "It‘s yours to build."As part of our EMEIA Tax Center in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München or Stuttgart, you will be working a selection of clients where you are the assistant VAT controller for the VAT/GST compliance outsourced to EY. You will take on a variety of tasks : Act as central point of contact - liaise with your international clients and colleagues with respect to European VAT and VAT compliance Monitoring the quality of the indirect tax data and reports of your clients Review and approve indirect tax returns Follow up on legislative changes and business changes in order to ensure that the systems and/or processes are updated Minimum 4 years of relevant professional experience in EMEIA VAT compliance, either in industry or with other service providers Dynamic, innovative & problem resolution focus with strong communication skills, both written and verbal Team player with project management capabilities Highly motivated with the ability to work both independently and in a team A desire to learn and develop into the role Customized career advancement and development opportunities beyond specialist areas and industry orientation. Various part-time, leave and work from home options as well as time off in lieu Exciting areas of responsibility at various clients, agile working methods and scope to put innovative ideas into practice   Find out more here about the many benefits to which you are entitled as employee at EY.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Service (FB 683) im Amt für Gebäudewirtschaft

Sa. 05.06.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum 01.09.2021 unbefristet zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Service (FB 683) im Amt für Gebäudewirtschaft 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG (vorbehaltlich einer abschließenden Bewertung)  Haushaltsangelegenheiten Bearbeitung des Berichtswesens für das Amt 68 Mitarbeit bei Sonderprojekten, zzt. Weiterführung Doppik Kosten- und Leistungsrechnung Machbarkeitsanalysen Projektplanung bei den Bauprojekten (Kosten- und Terminkontrolle). Die Projektkontrolle umfasst im Einzelnen folgende Tätigkeiten: Ermittlung der Ist-Daten Gegenüberstellung der entsprechenden Plandaten  Untersuchung der aufgetretenen Abweichungen Bewirtschaftung und Prüfung diverser Bescheide und Vorkontierung für bestimmte Produkte Bearbeitung diverser Aufgaben im Bereich Verwaltung P&R-Anlagen Beschaffung von Dienstkleidung für die Mitarbeitenden des Amtes 68 Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgelegter Angestelltenprüfung II oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und Vorliegen des Tatbestands der Befreiung von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach Punkt 7 Abs. 5 a der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA und Führerschein Klasse B Idealerweise Erfahrung im Bereich Haushaltsrecht, Doppik und/oder Kosten- und Leistungsrechnung oder nachgewiesene Teilnahme an einschlägigen Fortbildungen bzw. beruflicher Weiterbildung im Themenbereich doppelte Buchführung, Doppik und/oder Kosten- und Leistungsrechnung Darüber hinaus erwarten wir: Exakte Arbeitsweise in rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Bereichen Kenntnisse im Gemeindehaushaltsrecht und in der Doppik sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse Kommunikationskompetenz Ziel- und Output-Orientierung Kooperations- und Konfliktfähigkeit Teamfähigkeit EDV-Kenntnisse (Word und Excel) sowie Bereitschaft, sich Kenntnisse über die amtsinternen Programme anzueignen N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Ausländerbehörde (Team humanitäres Aufenthaltsrecht)

Sa. 05.06.2021
Elmshorn
Willkommen im kleinsten und einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.000 Beschäftigten engagieren wir uns in den unterschiedlichsten Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. Unser Team Humanitäre Aufenthaltsangelegenheiten regelt vielfältige aufenthaltsrechtliche Angelegenheiten ausländischer Staatsangehöriger im Kreis Pinneberg. Die Besuchszeiten werden aktuell auf Terminvorsprachen umgestellt, wobei auch mindestens ein langer Nachmittag vorgesehen ist. Auf Sie freuen sich 34 Kolleg*innen, die sich durch große Einsatzbereitschaft, Fachkompetenz und besondere Kollegialität auszeichnen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als Sachbearbeiter*in Ausländerbehörde (Team humanitäres Aufenthaltsrecht) Einleitung und Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen (u.a. Rückführung)  Erteilung und Verlängerung von Duldungsbescheinigungen sowie Auflagenänderungen Bearbeitung von Anträgen auf Aufenthaltserlaubnisse  Bearbeitung von Asylangelegenheiten  Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten  Bearbeitung von Festnahmen (u.a. Haftantragsfertigung und Teilnahme an Verhandlungen über die Abschiebungshaft vor dem Amtsgericht)  Bearbeitung von Anträgen zur Beschäftigungsverordnung    Die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ oder eine vergleichbare juristische Ausbildung, alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten mit 2. Angestelltenprüfung oder sind als Verwaltungsfachangestellte*r bereit, den 2. Angestelltenlehrgang zu absolvieren Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung, idealerweise in einer Ausländerbehörde Eine engagierte und aufgeschlossene Persönlichkeit mit hoher Kundenorientierung und selbstbewusstem und überzeugendem Auftreten Schnelle Auffassungsgabe, strukturierte Arbeitsweise und einen sicheren Umgang mit entsprechenden Gesetzestexten  Vielfältige Gesprächsführungstechniken sowie eine gute Konfliktlösungs- und interkulturelle Kompetenz  Sicheren Umgang mit der EDV (bestenfalls ist Ihnen das Programm ADVIS bekannt) und die Bereitschaft, sich weiterzubilden  Auf eine unbefristete Vollzeitstelle und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur EG 9b TVöD bzw. A 10 SHBesG  Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge  Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen  Flexible Arbeitszeiten und 30 Tagen Urlaub pro Jahr  Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements  Eine große Anzahl an Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Amtes für Abfall und Kreislaufwirtschaft (Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Umweltschutz- und Entsorgungstechnik, Abfall- und Kreislaufwirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen)

Fr. 04.06.2021
Stade, Niederelbe
Der Landkreis Stade (rd. 200.000 Einwohnende) liegt im Norden Niedersachsens in direkter Nachbarschaft zur Hansestadt Hamburg und ist Teil der Metropolregion Hamburg; die Kreisverwaltung hat ihren Sitz in der Hansestadt Stade. Ein wohnortnahes breites Angebot an allgemein- und berufsbildenden Schulen sowie vielfältige Angebote in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Freizeitgestaltung sind vorhanden. Beim Landkreis Stade ist eine Stelle als Leitung (m/w/d) des Amtes für Abfall und Kreislaufwirtschaft  zu besetzen. Dem Amt sind derzeit ca. 50 Mitarbeiter (m/w/d) zugeordnet.  Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeiter (m/w/d) des Amtes einschl. Außenstellen (z.B. Lenken von Arbeitsprozessen, Führen von Mitarbeitergesprächen und Gesprächen zur leistungsorientierten Bezahlung, ggf. Zusammenarbeit mit dem Rechtsamt und dem Haupt- und Personalamt in personalrechtlichen Angelegenheiten) Allgemeine Angelegenheiten der Geschäftsverteilung und Organisation des Amtes einschl. kontinuierlicher Aufgabenkritik und Überprüfung aktueller landesweiter fachlicher Entwicklungen, auch im Bereich der Rechtsprechung Ermittlung und Definition des Personalbedarfs, Mitwirkung an Personalauswahl, Vorantreiben der Personalentwicklung Finanzverantwortung für das Amt, d.h. Haushaltsplanung und Produktverantwortung für den Sonderhaushalt Abfallwirtschaft, Umsetzen des Haushaltsplanes, Mitwirken bei den strategischen Zielen der Kreisverwaltung sowie Mitwirkung bei der Vergabe von Bauleistungen und der Vergabe von Lieferleistungen und Dienstleistungen im Ober- und Unterschwellenbereich sowie Sicherstellen der Wirtschaftlichkeit bei der Leistungserbringung Steuerung der amtsinternen Zusammenarbeit sowie mit anderen Ämtern der Kreisverwaltung bei Fragen von grundsätzlicher Bedeutung  Vertretung des Amtes gegenüber Behörden, Dienststellen des Landes, Kommunen des Landkreises sowie Bürgern (m/w/d) im Landkreis Stade bei Fragen von grundsätzlicher Bedeutung und Fällen von besonderer Wichtigkeit einschl. Leitung von Gesprächsterminen mit Antragstellern (m/w/d) und Beschwerdeführern (m/w/d) in Angelegenheiten mit besonderer Brisanz und Bedeutung Vertretung des Amtes gegenüber der Öffentlichkeit (z.B. Organisation und Leitung von Öffentlichkeitsveranstaltungen, Beantwortung von Presseanfragen etc.) Vertretung des Amtes im Ausschuss für Abfall und Kreislaufwirtschaft des Kreistages Bearbeitung von Angelegenheiten übergeordneter Bedeutung für das Amt, z.B. Koordinierung von Projekten und Verwaltungsverfahren sowie steuernde, strategische, konzeptionelle und koordinierende Tätigkeiten und Entscheidungen bei größeren, rechtlich komplexen Vorgängen von besonderer Bedeutung und schwieriger Natur (meist Projekte mit größerer Öffentlichkeitswirksamkeit, höheren Investitionsvolumina und einem hohen Konfliktpotenzial aufgrund der Vielzahl an Betroffenen (m/w/d) und einzubindenden Behörden mit unterschiedlichen Interessenlagen) Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/Uni, Master) einer der folgenden Fachrichtungen verfügen: Bauingenieurwesen Umweltingenieurwesen Umweltschutz- und Entsorgungstechnik Abfall- und Kreislaufwirtschaft Wirtschaftsingenieurwesen Mehrjährige Erfahrungen auf dem Entsorgungssektor, möglichst auf kommunaler Ebene mit den entsprechenden Kenntnissen der Strukturen und Abläufe in einer Kommunalverwaltung, vertiefte Kenntnisse des Umweltrechts, des Vergaberechts und des Kommunalabgabenrechts sind von Vorteil. Darüber hinaus werden umfassende und mehrjährige Erfahrungen als Führungskraft für Organisationseinheiten mit einem heterogenen Kreis an Mitarbeitern (m/w/d) erwartet, da die Position aufgrund der Größe und der Vielschichtigkeit des Personalkörpers hohe Anforderungen an die Leitung stellt.   Ferner werden Deutschkenntnisse auf dem Level C1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) vorausgesetzt. Berufliche Erfahrungen im Umgang mit Presse/Medien und Öffentlichkeit runden das Anforderungsprofil ab. Einstellungsvoraussetzungen sind außerdem das Vorhandensein eines gültigen Führerscheins der Klasse B sowie ein eintragungsfreies Führungszeugnis (Hinweis: Die entsprechenden Nachweise werden zu einem späteren Zeitpunkt vom erfolgreichen Bewerber (m/w/d) angefordert). Die Bereitschaft, den eigenen Pkw für die Durchführung von Dienstreisen gegen Entschädigung gemäß Nds. Reisekostenverordnung einzusetzen, muss vorhanden sein. einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit eine Bezahlung nach der Entgeltgruppe EG 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA)  weitere im öffentlichen Dienst übliche Leistungen, z.B. zusätzliche Altersversorgung (VBL), leistungsorientierte Bezahlung eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfassender Führungsverantwortung vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z.B. Homeoffice, Gleitzeitrahmen) die Möglichkeit zur Nutzung des HVV-ProfiTickets Schwerbehinderte und schwerbehinderten Personen gleichgestellte Bewerber (m/w/d) werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zum Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Nds. Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt. Die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator (m/w/d) Bildende Kunst

Fr. 04.06.2021
Hamburg
Behörde für Kultur und Medien, Amt Kultur; Abteilung Kunst, Kreativwirtschaft, Kulturprojekte, Planetarium, Erinnerungskultur Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator (m/w/d) Bildende Kunst Die Behörde für Kultur und Medien fördert die Bildende Kunst in Hamburg sowohl durch Zuschüsse an entsprechende Einrichtungen als auch durch die Unterstützung von Veranstaltungen und Projekten sowie über die Vergabe von Stipendien und Preisen.Sie koordinieren den Fonds für Ausstellungsvergütung für Bildende Künstlerinnen und Künstler und setzen diesen im Zusammenspiel mit der Programmförderung unabhängiger Kunstorte um (Abstimmungsprozesse mit der Szene, Antragsprüfung, Zuwendungsabwicklung) betreuen Kunstpreise, Stipendien und Förderprogramme, u.a. in Zusammenhang mit Corona-Sonderhilfen sowie in Kooperation mit privaten Dritten begleiten Sonderprojekte im öffentlichen Raum, u.a. im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des bundesweit als Vorreiter geltenden Programms „Kunst im öffentlichen Raum“ der Stadt Hamburg Erforderlich Hochschulabschluss (Magister/Master oder gleichwertig) der Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Bildende Kunst, Kunst im öffentlichen Raum oder gleichwertige Fachkenntnisse Fremdsprachenkenntnisse (mindestens der englischen Sprache auf dem Niveau B1) mindestens dreijährige Berufserfahrung vorzugsweise im Bereich der Bildenden Kunst Vorteilhaft fundierte Kenntnisse der Bildenden Kunst / Kunst im öffentlichen Raum und der entsprechenden Diskurse methodische Kompetenz wie konzeptionelles Arbeiten und Organisationstalent sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick in komplexen Abstimmungsprozessen Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Übernahme von administrativen Aufgaben Kenntnisse im Bereich der öffentlichen Verwaltung und dem Zuwendungsrecht, Sie können wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und Unterlagen entsprechend aufbereiten ausgeprägte Teamorientierung eine schnellstmöglich zu besetzende Stelle, Vollzeit/Teilzeit befristet für 24 Monate Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) Konstruktive Zusammenarbeit im Rahmen eines interdisziplinären Teams, das die Schnittstellen zu anderen kulturellen sowie kreativwirtschaftlichen Feldern aktiv gestaltet. flexible und familienfreundliche Arbeitszeit 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen betriebliche Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs Innenstadtlage mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. durch die Ermöglichung von Telearbeit oder Mobilem Arbeiten, Eltern-Kind-Büro in der Behörde Nutzung von Dienstfahrrädern und Unterstellmöglichkeit von privaten Fahrädern Möglichkeit zum Erwerb eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Bau- bzw. Verkehrsingenieurwesen

Do. 03.06.2021
Stade, Niederelbe
Im regionalen Geschäftsbereich Stade der NLStBV ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen: Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Bau- bzw. Verkehrsingenieurwesen für den Bereich Verkehrsmanagement Erheben, Überwachen, Bearbeiten und Auswerten von verkehrsrelevanten Daten Bearbeiten verkehrstechnischer Angelegenheiten Vorbereiten, Durchführen und Abwickeln verkehrstechnischer Maßnahmen, einschließlich LSA Aufstellen von Vereinbarungsentwürfen und Kostenteilungs-/Ablösungsberechnungen mit Abrechnung der Kosten Betrieb von LSA Verkehrslenkungsmaßnahmen Mitarbeit in Verkehrsmanagementangelegenheiten in Gremien außerhalb der Straßenbauverwaltung Die Aufgaben werden teilweise auch mit Unterstützung durch Ingenieurbüros abgewickelt. Änderungen der Aufgaben bleiben vorbehalten. Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing.-FH/ Bachelor) der Fachrichtung Bau- bzw. Verkehrsingenieurwesen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder Befähigung für das 1.Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Technische Dienste Gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse (vergleichbar Sprachniveau C 2 des GER) Kenntnisse der Straßengesetze sowie der technischen Vorschriften und Richtlinien aus den Bereichen Straßenverkehrstechnik und ggfs. Verdingungswesen sind von Vorteil Kenntnisse im Vergabe- und Ausschreibungsrecht sowie der Umgang mit den Programmen iTWO und Primas sind wünschenswert Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen wird vorausgesetzt Persönlichkeit Hohes Maß an Motivation Verantwortungsbewusste, zuverlässige und selbständig arbeitende Persönlichkeit Ausgeprägte Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative sowie eine strukturierte Arbeitsweise Unbefristetes Beschäftigungs- bzw. Dienstverhältnis beim Land Niedersachsen Eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 11 NBesG Fachliche und kollegiale Einbindung in ein zukunftsgerichtetes und qualifiziertes Team Zielgerichtete Fortbildungsangebote Betriebliche Altersvorsorge durch die VBL (Betriebsrente) Modernes Gesundheits- und betriebliches Eingliederungsmanagement Flexible Gestaltung der Arbeitszeit für Zeit mit Familie, Freunden und Hobby Attraktives Wohn- und Lebensumfeld vor den Toren Hamburgs
Zum Stellenangebot

Sachverständige bzw. einen Sachverständigen (m/w/d) Handschriften im Landeskriminalamt (LKA) 363

Di. 01.06.2021
Hamburg
Die Polizei Hamburg ist als Teil der öffentlichen Verwaltung in einer der schönsten Metropolen Europas zuständig für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Diese und andere Aufgaben stellen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder vor große Herausforderungen und fordern ein hohes Maß an Professionalität. Erreicht werden diese Anforderungen insbesondere durch die gezielte Aus– und Fortbildung, die hohe Motivation und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir suchen eine eine Sachverständige bzw. einen Sachverständigen (m/w/d) Handschriften im Landeskriminalamt (LKA) 363 für eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 12 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder). Stellennummer J000001842, Bewerbungsschluss ist der 17.06.2021. Handschriften vergleichen und deren Echtheit überprüfen Untersuchungsberichte und Behördengutachten anfertigen und diese vor Gericht vertreten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausbilden und schulen sowie an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen mitwirken Kontakte zu Vollzugsdienststellen, Staatsanwaltschaften und Gerichten herstellen und halten sowie mit dem BKA, den LKÄ und sonstigen auch international tätigen technisch-wissenschaftlichen Einrichtungen zusammenarbeiten bei Fragen/Anfragen von internen und externen Dienststellen unterstützen und beraten Qualitätssicherung und die Einhaltung von Standards sowie die aktive Beteiligung an deren Weiterentwicklung sind für die Ausübung der Funktion ein selbstverständlicher Bestandteil der Arbeitsumgebung.Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) in der Fachrichtung Naturwissenschaftliche Forensik oder einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen Fachrichtung oder einer anderen Fachrichtung mit mindestens sechsjähriger Berufserfahrung in einem forensischen Fachgebiet und bestehen einen fachspezifischen Eignungstest. Wichtig Hinweise/Vorbehalt: Voraussetzung für die Ausübung der Funktion als Sachverständige bzw. Sachverständiger ist die Absolvierung einer ca. 3-jährigen Ausbildung. Diese wird u.a. in Modulen beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden durchgeführt, so dass ein gewisses Maß an Flexibilität und Reisebereitschaft notwendig ist. Voraussetzung für die Übernahme einer Funktion bei der Polizei Hamburg ist das unbedenkliche Ergebnis einer Zuverlässigkeitsüberprüfung. Bis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zur/zum Sachverständigen und der damit verbundenen vollinhaltlichen Wahrnehmung der Sachverständigenfunktion (Bestellung zur Behördengutachterin bzw. zum Behördengutachter) erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L Gute HVV-Anbindung - die U-Bahn- und Busstation Alsterdorf befinden sich nur wenige Gehminuten von Ihrem zukünftigen Arbeitsplatz (Polizeipräsidium) entfernt Sportlicher Ausgleich - Möglichkeit der kostenlosen Teilnahme an den zahlreichen Angeboten des Gesundheits- und Präventionssportes des Polizeivollzuges Spannung - ein vielfältiges, abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal