Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 3 Jobs in Barnstorf bei Vorsfelde

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Angestellte

Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) oder vergleichbar als Sachbereichsleiterin / Sachbereichsleiter (m/w/d)

Fr. 26.02.2021
Helmstedt
Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichts­behörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrts­anlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrts­polizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen. Als Dienststelle der WSV ist das Wasserstraßen-Neubauamt (WNA) Helmstedt für Baumaßnahmen an den regionalen Bundeswasser­straßen zuständig, bspw. dem Stichkanal nach Salzgitter, dem Mittellandkanal oder der Weser. Darüber hinaus erfolgen hier auch Planungen für überregionale Projekte, u. a. für Ausbaumaßnahmen am Nord-Ostsee-Kanal. Das WNA ist weiterhin zuständig für die Planung und Umsetzung der ökologischen Durchgängigkeit und für über 500 Brücken, was die Prüfung, Instandsetzung und ggf. den Neubau angeht. Das Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit (39 Std./Woche) eine/einen Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) oder vergleichbar als Sachbereichsleiterin / Sachbereichsleiter (m/w/d) Der Dienstort ist Helmstedt. Referenzcode der Ausschreibung 20210295_9339Ihre Aufgabe umfasst die Leitung des Sachbereiches 1 des WNA Helmstedt einschl. der Fach- und Dienstaufsicht über 13 Mitarbeiter/innen. Als zentraler Dienstleister bearbeitet der Sachbereich 1 für das gesamte Amt (zurzeit rd. 70 Beschäftigte) Einerseits die zentralen Aufgaben der Organisation, des Inneren Dienstes, des Personalwesens, der Haushalts- und Rechnungsangelegenheiten sowie der Informations- und Kommunikationstechnik Andererseits Querschnittsaufgaben wie bspw. Arbeits- und Gesundheitsschutz, Datenschutz und Korruptionsprävention Zwingende Anforderungskriterien: Abschluss als Verwaltungswirt/in (FH-Diplom / Bachelor) in einer Fachrichtung des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in Leitungserfahrungen als Führungskraft oder Vertreter/in Wichtige Anforderungskriterien: Ausgeprägte Sozialkompetenz Gute Fachkompetenzen in den Bereichen Organisation einschl. Stellenhaushalt und Stellenbewirtschaftung Personalwesen einschl. Anwendung tariflicher und gesetzlicher Bestimmungen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen Fachkompetenzen in den Bereichen Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement Verwaltungsbetriebswirtschaft Vergabewesen Gut ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation und transparente Gestaltung von Prozessen Ziel- und team-/personenorientiertes Handeln Kreative Entwicklung von Lösungsansätzen in den Aufgabenbereichen und deren praktische Umsetzung Abwägen und Treffen von Entscheidungen Tarifbeschäftigte: Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag Entgeltordnung Bund in die Entgeltgruppe 11. Tarifbeschäftigte des Bundes werden darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobung nur vorübergehend übertragen wird und während der Erprobungszeit keine Höhergruppierung erfolgt, sondern – wenn die Voraussetzungen vorliegen – eine Zulage nach § 14 Abs. 3 TVöD gezahlt wird. Beamtinnen/Beamte: Diese Ausschreibung ist nur für Beamtinnen und Beamte der WSV geöffnet. Eine Planstelle steht nicht zur Verfügung Wir bieten Ihnen als moderne Verwaltung neben einem spannenden, zukunftsorientierten Aufgabenfeld alle Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. eine gute Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible, moderne Arbeitszeitmodelle. Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten kann alternierende Telearbeit (teilweises Arbeiten im Homeoffice) vereinbart werden. Ihnen steht außerdem ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten u. a. im eigenen Aus- und Fortbildungszentrum zur Verfügung. Auf die individuelle (Weiter-)Entwicklung Ihrer Leitungskompetenzen wird ebenso Wert gelegt, wie auf ein kooperatives Miteinander im gesamten Leitungsbereich des WNA. Besondere Hinweise: Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Kommunale*r Fachberater*in für die städtischen Kindertagesstätten

Fr. 26.02.2021
Wolfsburg
Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte Wolfsburgs! In ihrer jungen Geschichte hat sich die Stadt Wolfsburg zu einer ebenso lebenswerten wie dynamischen Großstadt (ca. 125.000 Einwohner*innen1) entwickelt. Die Stadt ist einer der wichtigsten Standorte für Wirtschaft, Forschung und Innovation des Landes. Stetig steigt die Zahl der Menschen, die in Wolfsburg leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Sie machen Wolfsburg zu einer lebendigen und weltoffenen Stadt. Für sie schafft die Stadt Wolfsburg stetig neue Wohn­gebiete, Kita-, Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote nach hohen Standards. Es gibt viel zu entdecken und zu gestalten. Der Geschäftsbereich Jugend der Stadt Wolfsburg sucht für die Abteilung Kindertagesbetreuung zum nächstmöglichen Termin: Kommunale*r Fachberater*in für die städtischen Kindertagesstätten Unsere aktuell 9 städtischen Kindertagesstätten arbeiten nach dem Early Excellence Konzept. Demnach wird jedes Kind als einzigartig betrachtet und der partner­schaftlichen Zusammenarbeit mit Eltern ein besonderer Stellenwert eingeräumt. Dies verlangt eine pädagogische Grundhaltung, die die Vielfalt wertschätzt und die Chancengleichheit berücksichtigt, auch im Sinne von Gendersensibilität und Inklusion. Als Träger sind wir aktiv im Ausbau und befinden uns im Eröffnungsprozess von zwei weiteren Standorten. Begleitung der Umsetzung und Weiterentwicklung der Trägerkonzeption, pädagogischen Einrichtungskonzepte sowie Konzeptentwicklung für neue Kindertagesstätten in städtischer Trägerschaft. Sie vertreten in Abwesenheit die Fachgebietsleitung mit Personal-, Sach- und Organisations­verantwortung für derzeit ca. 250 Mitarbeiter*innen. Kitaübergreifende und einrichtungsbezogene Unterstützung der Qualitätsentwicklung und -sicherung, beteiligungsorientierte Erarbeitung von Qualitätsstandards. Koordination, Planung und Durchführung von Auswahlprozessen für unsere pädagogischen Fachkräfte. Begleitung und Moderation sowie inhaltliche und methodische Vorbereitung verschiedener Arbeitstreffen. Begleitung und Unterstützung von Veränderungsprozessen, Teamentwicklung und Beschwerdemanagement. Fachliche Beratung zu pädagogischen und kitabezogenen Handlungsfeldern. Planung, Organisation und Durchführung kitaübergreifender Studientage, Besprechungen sowie Inhouse Schulungen. Ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder Dipl.-Heilpädagogik mit staatlicher Anerkennung Berufserfahrung als Kitaleiter*in oder Kitafachberatung sind wünschenswert. Sie sind ausgebildeter Early Excellence Berater*in bzw. bringen die Bereitschaft zur Nachqualifizierung mit. Ausgeprägte Kenntnisse der pädagogischen und rechtlichen Grundlagen des KitaG. Gutes und sicheres Kommunikationsvermögen sowie didaktische Kompetenzen und Moderationsfähigkeiten. Systemische Beratungsmethoden können sicher angewandt werden. Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen und Präsentationstechniken. Kenntnisse und Engagement in Fragen der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern und der Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsleben. einen sicheren Arbeitsplatz in Vollzeit oder Teilzeit mit einem Entgelt der Entgeltgruppe S 15 TVöD. Die Stelle ist teilbar. ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Flexibilität zugunsten Ihrer persönlichen Belange durch Teamarbeit und Vertrauensarbeitszeit. individuelle Entwicklungsmöglichkeiten mit einem umfangreichen Qualifizierungsangebot, mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten. ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Haushaltsaufstellung und Vollzug

Mi. 17.02.2021
Wolfsburg
Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte Wolfsburgs! In ihrer jungen Geschichte hat sich die Stadt Wolfsburg zu einer ebenso lebenswerten wie dynamischen Großstadt (ca. 125.000 Einwohner*innen1) entwickelt. Die Stadt ist einer der wichtigsten Standorte für Wirtschaft, Forschung und Innovation des Landes. Stetig steigt die Zahl der Menschen, die in Wolfsburg leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Sie machen Wolfsburg zu einer lebendigen und weltoffenen Stadt. Für sie schafft die Stadt Wolfsburg stetig neue Wohngebiete, Kita-, Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote nach hohen Standards. Wolfsburgs Faszination liegt in seiner Vielfalt: Das eigene Häuschen im Grünen und das Vergnügen beim Designer-Shoppen oder beim Wakeboarding liegen hier oft nur zehn Autominuten auseinander. Es gibt viel zu entdecken und zu gestalten. Der Geschäftsbereich Finanzen der Stadt Wolfsburg sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n Sachbearbeiter*in Haushaltsaufstellung und Vollzug Mitarbeit bei der Vorbereitung und Aufstellung des finanzwirtschaftlichen Rahmenbeschlusses Bearbeitung und Aufbereitung der Mittelanmeldungen zum Haushaltsplanverfahren Prüfung und Bearbeitung von Ratsvorlagen aus haushalterischer Sicht in Zusammenarbeit mit dem Controlling für die Dezernate/Vorstandsbereiche Prüfung und Bearbeitung von unterjährigen Budgetveränderungen (z. B. über-/außerplanmäßige Mittelbereitstellungen, Haushaltsreste) sowie von Maßnahmen zur Haushaltsbewirtschaftung (z. B. Einhaltung der Bewirtschaftungsregeln, Einhaltung haushaltsrechtlicher Vorgaben) Prüfung und Übertragung von investiven Haushaltsresten Bearbeitung individueller Analysen und Arbeitsaufträge auf Ebene des Gesamthaushaltes zur Steuerungsunterstützung und stetigen Weiterentwicklung Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, oder vergleichbare Qualifikation als tariflich Beschäftigte*r (Angestelltenlehrgang II) Doppische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse erforderlich Kenntnisse des Haushalts- und Kommunalrechts erforderlich Gute EDV-Kenntnisse in den MS Office-Standardanwendungen (insbes. Excel und Power Point) erforderlich Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung wünschenswert Kenntnisse in SAP vorteilhaft Gute analytische Kenntnisse sowie empfängerorientierte Aufarbeitung und Darstellung von Ergebnissen Ausgeprägte Sozial-, Kommunikations- und Digitalisierungskompetenz Teamfähigkeit einen sicheren Arbeitsplatz in Vollzeit mit einem Entgelt der Entgeltgruppe 9 b TVöD. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis mit der Besoldungsgruppe A 10 vorgesehen. Die Bewertung der Stelle nach höheren Tarifmerkmalen des TVöD wird für die Zukunft geprüft. ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Flexibilität zugunsten ihrer persönlichen Belange durch Teamarbeit und Vertrauensarbeitszeit. individuelle Entwicklungsmöglichkeiten mit einem umfangreichen Qualifizierungsangebot, mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten. ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Stelle ist teilbar. Eine Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeiten wird erwartet. Bei sonst gleicher Eignung berücksichtigen wir schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber*innen bevorzugt. Aufgaben in dieser Entgelt-/Besoldungsgruppe werden bei der Stadt Wolfsburg bisher mehrheitlich von Frauen wahrgenommen. Um mehr Vielfalt zu erreichen, sind Bewerbungen von Menschen anderen Geschlechts besonders willkommen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal