Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

angestellte: 15 Jobs in Berlin

Berufsfeld
  • angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
  • Baugewerbe/-industrie 1
  • IT & Internet 1
Städte
  • Berlin 10
  • Potsdam 2
  • Blankenfelde-Mahlow 1
  • Bonn 1
  • Frankfurt am Main 1
  • Hannover 1
  • Karlsruhe (Baden) 1
  • Kleinmachnow 1
  • Köln 1
  • Mitte 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 14
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 15
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 12
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
angestellte

Spezialistin / Spezialist (w/m/d) im Risikomanagement

Sa. 15.02.2020
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Spezialistin / Spezialist (w/m/d) im Risikomanagement Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Im Vergleich zu anderen Non-Profit-Organisationen verknüpft das ITZBund Prozessabläufe, die an Industriestandards orientiert sind und eine moderne Führungskultur mit den Vorzügen des öffentlichen Dienstes vereinbaren. Derzeit nutzen rund eine Million Nutzerinnen und Nutzer die Leistungen des ITZBund. Dienstsitze: Berlin, Bonn, Frankfurt, Hannover, Karlsruhe, Köln oder Stuttgart Referenzcode: Z7-P1464-1-05/20-e Das Risikomanagement des ITZBund berät die Leitungsebene bei allen wesentlichen Risiken, die den Erfolg des ITZBund gefährden könnten, um diese rechtzeitig zu erkennen und zu bewältigen und somit ein optimales Verhältnis zwischen Risiken und Chancen zu erzielen. Es unterstützt die Leitung bei der Erreichung der strategischen Ziele des ITZBund und bietet durch effiziente Prozesse, passende Strukturen und kreative Konzepte einen Service für alle Einheiten des ITZBund. Fortentwicklung der Risikostrategie sowie der Methoden und Werkzeuge des Risikomanagements mit dem Ziel einer effizienten Steuerung von strategischen und operativen Risiken des ITZBund Management relevanter Geschäftsrisiken und Chancen (Aufnahme, Analyse, Steuerung und Überwachung) Erarbeitung von Risikoanalysen und Berichterstattung inklusive Aufzeigen von Handlungspotentialen für die Umsetzung der Risikostrategie Sicherstellung, dass die Elemente des Risikomanagements als Grundlagen des Notfall-, Krisen- und Kontinuitätsmanagements eingeführt und erprobt werden Betreuung und Unterstützung der Risikoverantwortlichen bei der Aufgabenwahrnehmung und Durchführung von Risikomanagement-Reviews Aufbau und Einführung eines integrierten Managementsystems nach DIN EN ISO 9001 Betreuung und Weiterentwicklung der zentralen RM-Tools und Durchführung von RM-Schulungen und Workshops Betreiben eines ITZBund-weit gültigen Risikomanagements und Förderung der Kommunikation und des Wissenstransfers Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen mit Bezug zum Risikomanagement. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Fachkenntnisse im Bereich Risikomanagement, -beratung, -analyse, -modellierung und -optimierung Langjährige Praxiserfahrung im strategischen Risikomanagement und in der Durchführung von Workshops sowie Reviews (vorzugsweise in Unternehmen mit IT-Ausrichtung) Umfassende Kenntnisse im Umgang mit risikomanagement-relevanten Tools Verhandlungssicheres Auftreten auf oberster Entscheidungsebene Die Bereitschaft und Fähigkeit zur ständigen Einarbeitung in neue Themengebiete Ein fundiertes IT-Grundverständnis und sicherer Umgang mit den MS Office-Anwendungen und Präsentationstechniken Von Vorteil sind Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich ITIL, Prozessmanagement und Qualitätsmanagement Das bringen Sie persönlich mit: Adressaten- bzw. dienstleistungsorientiert Initiative/ Eigenverantwortung  Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Kommunikationsfähigkeit Verhandlungsfähigkeit und –geschick  Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation (z.B. Skype for Business, Videokonferenzanlagen, gemeinsame Verzeichnisse, SharePoint) die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Das ITZBund unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für das Fördermittelmanagement

Sa. 15.02.2020
Mitte
Das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Kiel sucht eine*n neue*n Kolleg*in, der*die Lust auf die Gestaltung der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins mit 250.000 Einwohner*innen hat. Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung Kiels hat die Städtebauförderung als zentrales durch Bund, Land und Landeshauptstadt Kiel getragenes Finanzinstrument der Stadtentwicklung. Im Stadtplanungsamt, Abteilung Vorbereitende Bauleitplanung, Stadtentwicklung, ist zur Optimierung dieses Förderinstruments zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle als Sachbearbeiter*in für das Fördermittelmanagement im Sachbereich Besonderes Städtebaurecht / Stadterneuerung zu besetzen. Die Planstelle ist nach Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG ausgewiesen und teilbar. Die Landeshauptstadt Kiel ist eine der größten Arbeitgeberinnen und Ausbildungsbetriebe in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familienbewusste Personalpolitik in Form von Teilzeitmöglichkeiten und mobilem Arbeiten sowie abwechslungsreiche Arbeitsplätze, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtverwaltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 248.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie einer hohen Lebensqualität durch die einmalige Lage an der Förde. Ausbau und Weiterentwicklung des städtebaulichen Fördermittelmanagements Akquise, Abruf und Abrechnung von Städtebauförderungsmitteln Finanzmittelüberwachung und Steuerung der Sonderkonten der städtebaulichen Gesamtmaßnahmen Grundstücksverwaltung Fertigung von Vorlagen Akquise von weiteren städtebaulich affinen Förderprogrammen und Verknüpfung zu Gesamtpaketen Allgemeine Verwaltungsaufgaben für den Sachbereich Vertragswesen, Controlling, Berichtspflichten ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern, der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Businessadministration, Volkswirtschaftslehre oder Geografie, oder die Laufbahnprüfung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung allgemeine Dienste, oder die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung allgemeine Dienste, oder der abgeschlossene Angestelltenlehrgang II, jeweils mit fundierten Kenntnissen in der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften jeweils mit einer mind. befriedigenden Abschlussnote eine mindestens zweijährige Berufserfahrung eine gute Organisationsfähigkeit eine gute Kommunikationsfähigkeit die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Standard-Software (Word, Excel, Outlook) Von Vorteil sind: Kenntnisse im Bereich Städtebauförderung Kenntnisse im Besonderen Städtebaurecht
Zum Stellenangebot

Informationssicherheitsbeauftragte*r für die Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Berlin (m/w/d)

Sa. 15.02.2020
Berlin
Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg ist ein gemeinsames Obergericht der Bundesländer Berlin und Brandenburg mit Sitz in Berlin. Es erwartet Sie ein interessantes Aufgabengebiet als Informationssicherheitsbeauftragte*r für die Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Berlin. Dienststelle Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg Berufsfeld Informationstechnik und Telekommunikation Laufbahngruppe Höherer Dienst (Laufbahngruppe 2) Bezeichnung Informationssicherheitsbeauftragte*r für die Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Berlin (m/w/d) Entgeltgruppe 15 Zusatz (Bewertungsvermutung) Besetzbar sofort Kennzahl OVG 2004 E-27 Vollzeit/Teilzeit Teilzeit oder Vollzeit Zusatz vollzeitnahe Teilzeitbeschäftigung ist möglich Wochenstunden 39,4 die Steuerung, Organisation, Koordinierung und Kontrolle des Sicherheitsprozesses die Integration der Informationssicherheit in alle Geschäftsprozesse das Betreiben des Risikomanagements (insbesondere die Festlegung sicherheitskritischer Geschäftsprozesse und Informationen sowie Entscheidungen über den Umgang mit Risiken) die Unterstützung der Gerichtsleitung bei der Aktualisierung der Sicherheitsleitlinie die Initiierung und Koordinierung der Erstellung und Fortschreibung von Sicherheitskonzepten und zugehöriger Teilkonzepte und Richtlinien die Mitarbeit im IKT-Notfallmanagement die Anfertigung von Realisierungsplänen für Sicherheitsmaßnahmen sowie die Initiierung und Überprüfung der Umsetzung die Information der Gerichtsleitung und andere Sicherheitsverantwortlicher über den Status der Informationssicherheit die Unterstützung der oder des Landes-InfSiBe die Initiierung und Koordinierung sicherheitsrelevanter Projekte die Untersuchung sicherheitsrelevanter Vorfälle die Initiierung und Koordinierung von Schulungen zur Informationssicherheit sowie der Sensibilisierung von Beschäftigten Formale Anforderungen: Wir erwarten ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in dem Bereich Informatik bzw. mit dem Schwerpunkt Informatik oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen sowie eine langjährige Berufspraxis im Bereich IKT und IT-Sicherheit. Anforderungsprofil Hinsichtlich der weiteren Anforderungen verweisen wir auf das Anforderungsprofil. Sie können es bei der unten genannten Ansprechperson anfordern. Das Anforderungsprofil gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die zu besetzende Stelle erfordert. eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in der Berliner Justiz vielseitige Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung; ein Eltern-Kind-Zimmer kann bei Bedarf im Dienstgebäude des Oberverwaltungsgerichts genutzt werden ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen vielfältige Angebote (z. B. sportliche Aktivitäten) Sie nutzen können eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für die Sie ein Jobticket der BVG erwerben können ein kollegiales Arbeitsklima in einem qualifizierten und kompetenten Team.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (m/w/d) Liegenschaftsverwaltung

Fr. 14.02.2020
Berlin
Wir sind ein modernes Berliner Landesunternehmen und Eigentümerin von ca. 16.600 ha Fläche im Berliner Umland (Brandenburg). Neben der Freiflächensicherung und Siedlungsbegrenzung im Umfeld des Ballungszentrums Berlin ist es Aufgabe der Berliner Stadtgüter GmbH, ihre Flächen unter Berücksichtigung landschaftskultureller, wirtschaftlicher und ökologischer Ziele wertschöpfend zu nutzen. Der Erhalt und die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums stehen hierbei im Vordergrund. Im Fokus unserer Geschäftstätigkeit steht neben der klassischen Vermietung und Verpachtung der nachhaltige Schutz natürlicher Ressourcen. Zukunftsweisende Geschäftsfelder, wie z. B. das der Erneuerbaren Energien wollen wir kontinuierlich entwickeln und Potentiale gezielt erschließen. Dies erfordert vorsorgliches Denken, sachkundige Initiative und sensibles Agieren. Zur Unterstützung unseres Teams Liegenschaften suchen wir ab sofort unbefristet und in Vollzeit eine/n Mitarbeiter/in Liegenschaftsverwaltung selbständige und weitgehend eigenverantwortliche Bearbeitung von Grundstücksangelegenheiten einschließlich des Schriftverkehrs zu kommunalen Liegenschaftsämtern sowie den zuständigen Kataster- und Grundbuchämtern Ermittlung von aktuellen, aber auch historischen Eigentums- und Nutzungsverhältnissen an Grundstücken sowie Bearbeitung von Fragen zur Vermögenszuordnung und Sachenrechtsbereinigung Mitwirkung bei der Erstellung und Abwicklung von Kauf-, Erbbaurechts- sowie Miet- und Pachtverträgen Pflege der Stammdaten und der unternehmensinternen Grunddaten (wie z.B. ALB- und ALK-Daten; aktuelle, zulässige und geplante Nutzung) in der SAP-Liegenschafts- und Grundbuchverwaltung (RE FX, LUM) selbständige und weitgehend eigenverantwortliche Bearbeitung vermessungstechnischer Projekte inklusive der Vorbereitung und Wahrnehmung von Grenz- und Vermessungsterminen, Überwachen der Umsetzung von Vermessungsaufträgen sowie selbstständiges Prüfen von Kostenrechnungen Übergabe und Übernahme von Grundstücken, Datenprüfung und -pflege für das Geoinformationssystem der Berliner Stadtgüter GmbH Mitarbeit an Projekten der Bereichs- und Geschäftsleitung sowie Erstellung von Unterlagen zur Entscheidungsvorbereitung dieser Ebenen  Mitwirkung am laufenden Reporting an die Geschäftsführung  Mitarbeit an der Wirtschafts- und Finanzplanung im Rahmen der Zuständigkeit. Berufsabschluss als z.B. Immobilienkaufmann/-frau, Vermessungstechniker/in oder mehrjährige grundstücks- und liegenschaftsorientierte Berufserfahrung fundierte Fachkenntnisse in der Grundstücksverwaltung und den damit zusammenhängenden gesetzlichen Regelungen Erfahrung in der schriftlichen Kommunikation mit zuständigen Verwaltungen und Behörden sowie in der Zusammenarbeit mit Grundbuch- und Katasterämtern sind wünschenswert Kenntnisse in der Bewirtschaftung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen sind vorteilhaft ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft Office Anwendungen, Anwendungskenntnisse im SAP-RE FX und SAP-LUM sowie Kenntnisse im Umgang mit Geo-Informations-Systemen (GIS) sind wünschenswert Führerschein Klasse B. einen modernen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen und spannenden Aufgaben in einem motivierten Team Gestaltungsmöglichkeiten, Raum für selbständiges Arbeiten sowie Chancen für eine persönliche Entwicklung durch regelmäßige Weiterbildungsangebote Arbeitsplatz verkehrsgünstig in Berlin Friedrichshain  einen Fahrzeug-Pool für die Dienstfahrten zu unseren Grundstücken faire Bezahlung gleitende Arbeitszeit, 30 Tage Urlaub Vermögenswirksame Leistungen, Betriebliche Altersvorsorge Möglichkeit der Telearbeit.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) - in der Fachrichtung Kommunalverwaltung

Mi. 12.02.2020
Blankenfelde-Mahlow
Im Norden des Landkreises Teltow-Fläming gelegen ist die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, eine Randgemeinde der Bundeshauptstadt Berlin. In fünf Ortsteilen leben hier ca. 28.500 Einwohner. In der Gemeindeverwaltung sind ca. 100 Beschäftigte in vier Fachämtern und drei Auszubildende im Ausbildungsberuf zum/zur Verwaltungsfachangestellten tätig. Zum 01.08.2020 stellt die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow eine/n Auszubildende/n zur/zum (m/w/d) Verwaltungsfachangestellten – in der Fachrichtung Kommunalverwaltung ein. In der Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow werden Dir theoretische als auch praktische Fähigkeiten und Fachkenntnisse sowie verwaltungsbezogene und bürokommunikative Inhalte vermittelt. Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum II Potsdam – Wirtschaft und Verwaltung und die dienstbegleitende Unterweisung an der Brandenburgischen Kommunalakademie regelmäßigen Kontakt und Austausch mit den anderen Auszubildenden der Gemeinde einen mittleren Schulabschluss oder eine darüber hinausgehende schulische Qualifikation EDV-Kenntnisse: MS Office-Anwendung erste Erfahrungen im kaufmännischen Bereich z.B. durch Praktika Spaß am Austausch mit Kollegen und Bürgern Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit eine dreijährige abwechslungsreiche Ausbildung eine Vollzeitbeschäftigung mit 40 Wochenarbeitsstunden  eine Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrags für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) Übernahme der Ausbildungsgebühren tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen je vollem Kalenderjahr betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Durchführung und Förderung von Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Ständige Vertreterin / Ständiger Vertreter der Abteilungsleitung (m/w/d) der Gemeinsamen Landesplanung Berlin-Brandenburg

Di. 11.02.2020
Potsdam
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung. Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon. Die Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg in 14467 Potsdam sucht ab sofort eine / einen Ständige Vertreterin / Ständiger Vertreter der Abteilungsleitung (m/w/d) Kennziffer: 09/2020 Besoldungsgruppe: B4 / außertarifliche Vergütung: AT 4 Vollzeit mit 40 Wochenstunden Bewerbungsfrist: 21.02.2020 Die Gemeinsame Landesplanung der Länder Berlin und Brandenburg (GL) ist sowohl Abteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg als auch der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin und hat ihren Sitz in Potsdam. Sie nimmt die Aufgaben der für Raumordnung zuständigen obersten Landesbehörden und deren Befugnisse als Träger der gemeinsamen Landesplanung wahr und ist befugt, im Verwaltungsverfahren für beide Länder unter eigenem Namen zu handeln. Mit der gemeinsamen Landesplanung von Berlin und Brandenburg soll die ausgewogene Verteilung der Entwicklungschancen und -potentiale im Gesamtraum, die Förderung der gemeinsamen Landesentwicklung, die Stärkung des gemeinsamen Wirtschaftsraums, die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen sowie das Einfügen der angestrebten Struktur beider Länder in das zusammenwachsende Europa erreicht werden.Als Ständige Vertreterin oder Ständiger Vertreter der Abteilungsleitung haben Sie die Verantwortung für die Erstellung von Landesentwicklungsprogrammen, Landesentwicklungsplänen und gemeinsamen Strukturkonzepten, die Genehmigung von Regionalplänen, Braunkohle- und Sanierungsplänen, die Sicherung der Raumordnung, u. a. durch Anpassung der Bauleitplanung an die Ziele der Raumordnung und Raumordnungsverfahren, die Abstimmung raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen mit Nachbarstaaten, die Regionalentwicklung, die Beteiligung an EU-Interreg-Projekten sowie die Raumbeobachtung. Sie wirken maßgeblich auf die Gesetzgebung im Aufgabengebiet und Entwicklung langfristiger Strategien ein. Für die Erfüllung dieser Aufgaben der Gemeinsamen Landesplanung stellt das Land Brandenburg die Leiterin / den Leiter der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung und das Land Berlin die Ständige Vertreterin / den Ständigen Vertreter der Abteilungsleitung. Beiden obliegt die einvernehmliche und gleichberechtigte Entscheidung aller bedeutsamen Fragen. Die weiteren Mitarbeitenden der GL sind Beschäftigte der sie entsendenden Landesverwaltungen. Die Ständige Vertreterin / der Ständige Vertreter trägt Personalverantwortung für die Berliner Mitarbeitenden der GL. Das fachliche Weisungsrecht wird von den für Raumordnung zuständigen Mitgliedern der beiden Landesregierungen gemeinsam und einvernehmlich ausgeübt. Zur Führung dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört auch die Wahrnehmung der erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes gem. § 3 i.V.m. § 13 Abs. 1 Nr. 4 ArbSchG. Beamtinnen und Beamte: Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder der technischen Dienste, Fachrichtung bautechnischer Dienst, Landespflege oder Städtebau Beschäftigte: abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium (Mastergrad oder gleichwertiger Abschluss) im Studiengang Stadt-und Regionalplanung, Städtebau, Landschaftsplanung, Raumordnung, Raumplanung, Geografie, Architektur, Bauingenieurwesen oder Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften, Verwaltungswissenschaften oder vergleichbare Fachrichtung. Mindestens fünf Jahre Erfahrung als Führungskraft. Mindestens fünf Jahre berufliche Erfahrung auf dem Gebiet der Raumordnung, Landesplanung, Regionalentwicklung oder Stadtplanung.   Gesucht wird eine kompetente Persönlichkeit, die aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeiten fachlich qualifiziert ist, die Abteilung als Ständige Vertreterin / Ständiger Vertreter zu leiten. Unabdingbar sind Kenntnisse zu politischen Entscheidungsprozessen und in der Kommunikation und im Umgang mit politischen Gremien, mit der Presse, mit Interessenvertretungen und mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Kenntnisse der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und politischen Zielsetzungen bezogen auf das Aufgabengebiet der Gemeinsamen Landesplanung und Kenntnisse der mit diesen Aufgaben verbundenen Politikfelder. Ebenfalls unabdingbar sind Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von komplexen Projekten (Projektmanagement) und in der Steuerung parallel laufender Projekte mit zahlreichen und verschiedenartigen Beteiligten im Aufgabengebiet. Erwartet werden darüber hinaus unter anderem Kenntnisse des Raumordnungs- und Landesplanungsrechts auf Landes-, Bundes- und EU- Ebene sowie Kenntnisse von Prognoseverfahren und vom Umgang mit Statistiken und Prognosen zur Bevölkerungs-, Wirtschafts-  und Verkehrsentwicklung. Der / Die Stelleninhaber(in) benötigt u.a. neben ausgeprägten strategischen Kompetenzen, hoher Leistungs- und Entscheidungsfähigkeit insbesondere die Fähigkeit, die Interessen vieler unterschiedlicher Akteure einzubeziehen und zu einem gemeinsamen Handeln zu verbinden. Hohe Erwartungen werden an die Führungskompetenzen gestellt. Für Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis gilt eine zweijährige Probezeit nach § 97 LBG. Für Bewerberinnen und Bewerber, die als Beschäftigte eingestellt werden, ist ein zunächst auf zwei Jahre befristeter Dienstvertrag vorgesehen. Besteht bereits ein Arbeitsverhältnis zum Land Berlin, wird dieses für die Dauer des auf zwei Jahre befristeten Probearbeitsverhältnisses ruhend gestellt. Für weitere Hinweise wird auf das Anforderungsprofil als Teil dieser Stellenausschreibung verwiesen. Sie finden es, nachdem Sie auf "jetzt Bewerben" gegangen sind, unter „weitere Informationen“. eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit) eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Zum Stellenangebot

Beamtenanwärter/-innen im mittleren Auswärtigen Dienst

Di. 11.02.2020
Berlin
Ein Team - weltweit Als Teil der Bundesregierung pflegt das Auswärtige Amt die Beziehungen Deutschlands zu anderen Staaten sowie den zwischen- und überstaatlichen Organisationen. Es gestaltet die Globalisierung mit und übernimmt Verantwortung bei der Lösung internationaler Herausforderungen. Es ist darüber hinaus Dienstleister für Bürgerinnen und Bürger und fördert den internationalen Austausch mit Akteuren aus Wirtschaft, Kultur, Medien, Wissenschaft und anderen Bereichen. Es unterstützt Parlamentarier und Regierungsvertreter in ihren internationalen Kontakten. Beamtenanwärter/-innen (m/w/d) im mittleren Auswärtigen Dienst Das Auswärtige Amt sucht zum 01.04.2021 Beamtenanwärter/-innen (m/w/d) für den mittleren Auswärtigen DienstSie absolvieren eine zweijährige, bezahlte und praxisorientierte Ausbildung an der Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin mit Praktika in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an einer unserer Auslandsvertretungen. So bereiten wir Sie auf die abwechslungsreiche Tätigkeit vor, die Sie rund um den Globus führt und Ihnen die Möglichkeit bietet, regelmäßig in fremde Kulturen einzutauchen und neue Sprachen zu erlernen. Im drei- bis vierjährigen Wechsel zwischen der Zentrale in Berlin/Bonn und den rund 230 deutschen Auslandsvertretungen in der ganzen Welt nehmen die etwa 1.300 Beamtinnen und Beamten im mittleren Auswärtigen Dienst als Bürosachbearbeiter/-innen vielfältige Aufgaben in den Bereichen Verwaltung, Rechts- und Konsularwesen und in der IT-Betreuung wahr. Im Rahmen Ihrer Ausbildung erlernen Sie die Aufgabenschwerpunkte der inneren Verwaltung (Aktenverwaltung, Zahlstellenverwaltung, Bürosachbearbeitung), im Rechts- und Konsularbereich (Einsatz in den Pass- und Visastellen der deutschen Auslandsvertretungen)  und in der IT-Betreuung. Mindestens mittlerer Schulabschluss Deutsche oder Deutscher i. S. von Art. 116 GG Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau und gute Englischkenntnisse Weltoffen, belastbar und flexibel Ausgeprägte Teamfähigkeit Freude an administrativen Tätigkeiten Uneingeschränkte, weltweite Versetzungsbereitschaft Eine zweijährige, bezahlte und praxisorientierte Ausbildung an der Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin mit Praktika in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an einer unserer Auslandsvertretungen Vielseitige und interessante Tätigkeiten in einem weltweit vernetzten Team Lebenslange Herausforderungen durch wechselnde Einsatz-/Aufgabengebiete im In- und Ausland Regelmäßige Fortbildungs- und Sprachförderungsmöglichkeiten Einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Besoldung, Versorgung und sozialer Absicherung nach den Regeln des deutschen Beamtenrechts
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Öffentlichkeitsarbeit/Presse

Di. 11.02.2020
Kleinmachnow
Die Gemeinde Kleinmachnow beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Sachbearbeiter/in (m/w/d) Öffentlichkeitsarbeit/Presse im Fachbereich Büro des Bürgermeisters zu besetzen. Südwestlich von Berlin, im Land Brandenburg - Landkreis Potsdam-Mittelmark, liegt die familienfreundliche Gemeinde Kleinmachnow. In unserer Gemeinde leben derzeit 20.500 Einwohner. Das Ortsbild, geprägt durch viel Grün, besteht hauptsächlich aus Ein- und Zweifamilienhäusern. Mitwirkung bei der Entwicklung, Organisation und Betreuung der Social Media Aktivitäten der Gemeinde Kleinmachnow (MAERKER, MAERKER-Plus, Online-Bürgerdialoge, Moderation von Diskussionsforen etc.) Gestaltung und Redaktion der Homepage der Gemeinde Kleinmachnow aktuelle Berichterstattung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Mitwirkung konzeptionelle und redaktionelle Betreuung, Aktualisierung und Verwaltung von Druckerzeugnissen (Broschüren, Flyer etc.) Pressestellenarbeit, insbesondere Pressemitteilungen erstellen, Pressekonferenzen organisieren, Presseanfragen bearbeiten, Pressespiegel erstellen Mitwirkung beim Erstellen des Amtsblattes, bei amtlichen Bekanntmachungen und bei der Organisation und Gestaltung sonstiger Aktivitäten der Gemeinde Kleinmachnow im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Goldenes Buch etc.) abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master) in den Richtungen Kommunikations- und Medienwissenschaften, Journalismus, New Media, Informationsmanagement oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in der Presse- und Verlagsarbeit sind von Vorteil, insbesondere eigene redaktionelle Tätigkeit (Text und Bild) nachweisbare Erfahrungen mit Social Media-Kanälen fundierte Kenntnisse im Umgang mit von Foto- und Layout-Programmen (Photoshop, InDesign etc.) sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Textsicherheit wünschenswert sind Berufserfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung gültiger Führerschein der Klasse B Flexibilität, insbesondere hinsichtlich der Arbeitszeit Die Einstellung erfolgt unbefristet, mit einer Probezeit von 6 Monaten. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9c des TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist auch Teilzeit geeignet.
Zum Stellenangebot

Fachgebietsleiter (m/w/d) Energieeffizienz, Umwelt und Klimaschutz

Sa. 08.02.2020
Berlin
Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein bundesweit organisierter unternehmerischer Berufsverband mit über 12.400 Mitgliedern aus allen Bereichen der deutschen Wirtschaft. Zu unseren Mitgliedern und Gästen gehören bedeutende Unternehmerpersönlichkeiten, Vorstände und Geschäftsführer aus ganz Deutschland und Europa, Abgeordnete der Landesparlamente und des Deutschen Bundestages sowie Repräsentanten von Ministerien, Wissenschaft und Verbänden.Für unsere Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit – im Rahmen einer Elternzeitvertretung – einenFachgebietsleiter (m/w/d) Energieeffizienz, Umwelt und KlimaschutzBeobachtung und Unterstützung bei der Auswertung von Initiativen und Entwicklungen in Wirtschaft und Politik Entwerfen von Positionspapieren, Fachtexten, Redeentwürfen und PresseerklärungenFachliche Betreuung und Begleitung der dem Bereich zugehörigen Bundesfachkommissionen und -arbeitsgruppen einschließlich Agenda-Setting, Themen- und Referentenauswahl, inhaltliche Steuerung sowie Vor- und Nachbereitung der Sitzungen und VeranstaltungenOrganisation und Begleitung von Fachtagungen, Bundessymposien und Klausurtagungen des WirtschaftsratesFachlicher Austausch und Kontaktpflege zu potentiellen und bestehenden Mitgliedern, Identifikation und Gewinnung von Persönlichkeiten und Unternehmen für die aktive Mitarbeit im WirtschaftsratAbgeschlossenes Studium der Wirtschafts- bzw. Politikwissenschaften oder vergleichbarer FachrichtungenMindestens 2 Jahre Berufserfahrung, gerne auch im Bundestag oder Ministerien und fundierte Kenntnisse in den vorgenannten ThemengebietenErfahrung in der Konzeptionierung, Organisation und Durchführung von Projekten und VeranstaltungenGroßes Interesse an wirtschaftspolitischen Fragestellungen und politischen EntwicklungenVorhandenes Netzwerk im politischen BerlinSehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Wort und SchriftHohes Maß an Selbstständigkeit, Begeisterungs- und TeamfähigkeitWir bieten eine verantwortungsvolle und eigenständige Tätigkeit in einem dynamischen Team bei leistungsorientierter Bezahlung in unserer Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte mit hervorragender öffentlicher Anbindung und Infrastruktur.
Zum Stellenangebot

Vergabemanager (m/w/d) für insbesondere Bau- und Planungsleistungen

Do. 06.02.2020
Berlin
Grün Berlin entwickelt, baut und betreibt als landeseigene Unternehmensgruppe eine Vielzahl von öffentlichen Freiraum- und Infrastrukturprojekten in der grünsten Metropole Europas. Von der Gedenkstätte Berliner Mauer bis zum Kulturforum, vom Park am Gleisdreieck bis zur IGA 2017, vom touristischen Informationssystem bis hin zur Umsetzung nachhaltiger Mobilitätskonzepte wie den Radschnellverbindungen: Grün Berlin gestaltet und bewegt die Hauptstadt und blickt dabei auf mehr als 100 erfolgreich realisierte Einzelprojekte zurück. Was Grün Berlin antreibt sind die zunehmenden Herausforderungen einer wachsenden Metropole mit sich verändernden Lebens-, Freizeit- und Mobilitätsbedürfnissen. Das Ziel: die Lebensqualität der Berliner*innen und Gäste der Stadt zu erhöhen. Dafür entwickelt Grün Berlin mit interdisziplinärer Expertise und im Dialog mit den Bürger*innen die urbanen Räume von heute und von morgen. Zur Grün Berlin-Gruppe zählen die Unternehmen Grün Berlin GmbH, Grün Berlin Stiftung, Grün Berlin Service GmbH, GB infraVelo GmbH, IGA Berlin 2017 GmbH (i. L.).Als Vergabemanager (m/w/d) gewährleisten Sie die regelkonforme und zeitgerechte Umsetzung aller anstehenden Vergabeprozesse der Grün Berlin Gruppe. Dabei stehen Sie im engen Kontakt mit unseren Projektleitungen, die insbesondere Bau- und Planungsleistungen, aber auch andere Leistungen für die erfolgreiche Umsetzung von Freiraum- oder Infrastrukturprojekten, dem betrieblichen Management unserer Parkanlagen sowie der Maßnahmen des Marketings und Öffentlichkeitsbereiches benötigen. Bei Verfahren besonderer Komplexität, Bedeutung und Anforderung binden Sie externe Rechtsberater bedarfsgerecht ein. In Ihrer Funktion bündeln Sie somit nicht nur die Vergabeprozesse und digitalen Beschaffungsvorgänge für sämtliche Unternehmensteile, sondern bauen auch das Team Beschaffung und Vergabe weiter mit auf und implementieren ein internes Vergabemanagementsystem. Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere: Gestalten und Umsetzen des gesamten Beschaffungsverfahrens (national und EU-weit) unter Berücksichtigung der vergaberechtlichen Vorgaben in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen/Bereichen Mitwirkung bei der Wahl der Verfahrensart und Konzeptionierung der Ausschreibung Mitwirkung bei Erstellung, Anpassung bzw. Ergänzung der Vergabeunterlagen (Bewertungskriterien, Verträge und Leistungsbeschreibungen) Mitwirkung bei Prüfung und Wertung der eingegangenen Angebote (einschließlich Preisvergleiche und Kostenkontrolle soweit nicht an externe Dienstleister im Rahmen der Vertragsstufen übertragen) Analyse, Identifizierung von potenziellen Risiken sowie deren Bewertung Kommunikation mit den Bietern in Abstimmung mit den Projektleitungen Mitwirkung bei Bietergesprächen und Vertragsverhandlungen Bedienung der Vergabeplattform und Sicherstellung der vollständigen digitalen Vergabedokumentation Weiterentwicklung und Standardisierung der Vergabeprozesse Implementierung eines internen Vergabemanagementsystems Mitgestaltung und Ausbau des Teams Beschaffung und Vergabe Sicherstellung der Aktualität der jeweiligen Vergabevorschrift und Ausführungsvorschriften des Landes Berlin Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten* oder vergleichbare Ausbildung im kaufmännischen Bereich und/oder in der öffentlichen Verwaltung Mindestens ein bis zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich öffentlicher Vergaben bzw. in einer Vergabestelle im öffentlichen Sektor Gute Kenntnisse im Vergaberecht (GWB, VgV, VOB und UVgO) und die Bereitschaft, diese Kenntnisse turnusgemäß zu erweitern Teamgeist und ein hohes Maß an Loyalität und Neutralität in der Aufgabenwahrnehmung Ein hohes Maß an Lernbereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten Dienstleistungskompetenz und Kommunikationsstärke Belastbarkeit und die Fähigkeit, auch bei hohem Arbeitsaufwand souverän und strukturiert zu arbeiten Gestaltungsraum für eigene Ideen und innovative konzeptionelle Ansätze Kompetente und interdisziplinäre Teams mit flachen Hierarchien sowie hoher Kollegialität Flexible Arbeitszeiten Einen attraktiven Arbeitsplatz in der Bundeshauptstadt und Metropole Berlin sowie ein völlig neu gestaltetes und modernes Büro mit sehr guter Verkehrsanbindung (U6) Eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur Eine aufgabenbezogene, leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den TV-L Eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung Spaß gepaart mit Professionalität bei der Arbeit
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal