Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 25 Jobs in Berlin

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 23
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Immobilien 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 24
  • Home Office möglich 11
  • Teilzeit 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 8
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Angestellte

(Senior) Manager Government & Public Sector - Strategy & Transaction (w/m/d)

So. 22.05.2022
Berlin, Hamburg
Bei EY hast du die Chance auf eine einzigartige Karriere. Unser weltweites Netzwerk und unsere offene Unternehmenskultur sowie neueste Technologien unterstützen dich dabei, dein Potenzial voll auszuschöpfen. Bringe deine persönlichen Erfahrungen und Ideen mit ein, um zu der kontinuierlichen Weiterentwicklung von EY beizutragen. Werde Teil unseres Unternehmens, starte eine außergewöhnliche Karriere und gestalte eine „better working world" für uns alle. In unserem Bereich Strategy and Transactions berätst du Mandant:innen und triffst fundierte strategische Entscheidungen. Entfalte bei uns in interdisziplinären und multikulturellen Teams deine individuellen Fähigkeiten und gestalte mit uns deinen Karriereweg! „It‘s yours to build." Als Teil unseres Government & Public Sector Teams in Berlin oder Hamburg arbeitest du für öffentliche Mandant:innen, insbesondere in den Themenfeldern Digitalisierung, Infrastruktur sowie Klimaschutz. Hier unterstützt und begleitest du Projekte von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.Deine Aufgaben Du leitest die projektbasierte Beratung nationaler sowie internationaler Institutionen und Einrichtungen im öffentlichen Sektor Du führst unser interdisziplinäres Engagement-Team und stellst sicher, dass es die besonderen Bedürfnisse, Ziele und Erwartungen unserer Kund:innen genau versteht Du übernimmst das Leistungsmanagement, die Ermittlung von Möglichkeiten zur Verbesserung unserer Produkte und Prozesse und unterstützt in der Marktbearbeitung Du berätst unsere Kund:innen bei der Analyse bestehender Herausforderungen sowie der Umsetzung entsprechend komplexer Lösungen, Konzepte und Modelle, die als Grundlage für politische und wirtschaftliche Entscheidungen dienen Du erarbeitest Handlungsoptionen in strategischen und operativen Entscheidungsfindungsprozessen unter Zuhilfenahme internationaler Standards sowie multidimensionaler Modelle Du hast ein hervorragend abgeschlossenes Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder eines rechtswissenschaftlichen Studiengangs und brennst für Themen im Bereich Digitalisierung, Infrastruktur oder Klimaschutz Du bringst mindestens fünf oder mehr Jahre Berufserfahrung in einem der folgenden Bereiche mit: Öffentliche Verwaltung, Digitale Transformation, Energie, Umwelt, Mobilität - sehr gerne in einer beratenden Rolle für den öffentlichen Sektor Du verfügst über exzellente Kenntnisse in Office 365 Du bestichst durch eine ausgeprägte Flexibilität und Offenheit für neue, abwechslungsreiche Herausforderungen Das zeichnet dich aus - Eigenschaften für deinen Erfolg Du arbeitest präzise, strukturiert und selbstständig Du besitzt ausgeprägte analytische Fähigkeiten und eine schnelle Auffassungsgabe Du bist Teamplayer:in mit Engagement Du übernimmst gern Verantwortung und konntest bereits Erfahrungen in der Leitung von Projekten und der Führung von Projektteams sammeln Du verfügst über exzellente Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten in Deutsch und/oder Englisch Unterschiedliche Teilzeit-, Freistellungs- und Home-Office-Möglichkeiten sowie Freizeitausgleich Erstklassige Karrierechancen durch eine individuelle Förderung, ein starkes globales EY-Netzwerk und anspruchsvolle Projektarbeit unter der Verwendung von zukunftsweisenden Technologien Regelmäßiges, konstruktives Feedback zur Unterstützung deiner Karriereentwicklung Erfahre mehr über deine Benefits bei EY.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat „Koordination und administrative Begleitung von Forschungsvorhaben“

Fr. 20.05.2022
Berlin, Cottbus, Salzgitter
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Sachbearbeiter im Referat „Koordination und administrative Begleitung von Forschungsvorhaben“ der Abteilung „Zentrale Dienste“ (m/w/d) Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV). Sie sind zuständig für die administrative Bearbeitung von Ressortforschungsvorhaben. In diesem Rahmen sind Sie zuständig für die Vergabe der Ressortforschungsvorhaben, d. h. Sie initiieren und begleiten das Vergabeverfahren, schließen Verträge bzw. vergeben Zuwendungen Sie überwachen die Projektmittel, den Mittelabfluss und veranlassen Zahlungen Sie erstellen Übersichten u. a. über Vergabestände und Mittelabflüsse und bereiten Berichte an das BMUV vor Sie beraten und unterstützen die Fachbereiche bei der Abwicklung der Projekte in allen administrativen Belangen Sie bewirtschaften die Ihnen übertragenen Haushaltsmittel nach haushaltsrechtlichen Kriterien Sie wirken mit bei der Finanzplanung und der Aufstellung des Haushaltsplans Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zum gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt*in FH) oder als Verwaltungsfachwirt*in bzw. Angestelltenlehrgang II oder einen vergleichbaren Bachelorabschluss Sie bringen Kenntnisse im Vergabe- und Zuwendungsrecht mit und haben möglichst erste Erfahrungen im Haushalts- und Verwaltungsrecht Ihre Arbeitsweise ist sorgfältig und genau Sie beherrschen die gängigen Office-Programme (WORD und EXCEL) sehr sicher Sie besitzen Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie sind eine Persönlichkeit mit ausgeprägten sozialen Kompetenzen; insbesondere sind Sie kommunikativ, verbindlich und arbeiten gern im Team Sie behalten den Überblick in Zeiten mit hoher Arbeitsbelastung  Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 38226 Salzgitter, 10318 Berlin, 03046 Cottbus - dank unser Organisationsstruktur ist es uns möglich, Ihnen eine Wahlmöglichkeit zwischen den benannten Dienstorten einzuräumen) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 11 BBesO Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. 
Zum Stellenangebot

Office Management / Teamassistenz (w/m/d)

Fr. 20.05.2022
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien G utachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In verschiedenen Abteilungen des BfR sind ab sofort befristet für zwei Jahre mehrere Stellen zu besetzen:   Office Management / Teamassistenz (w/m/d) Kennziffer: 3021/2022 | bis Entgeltgruppe 6 TVöD    Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Die Vergütung erfolgt aufgaben- und qualifikationsangemessen.   Da die Einstellung auf § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes beruht, können Bewerbungen von Personen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.  Allgemeine Verwaltungs- und Organisationsaufgaben im Vorzimmer zur Unterstützung der Abteilungs- und Fachgruppenleitung Organisatorische Unterstützung bei der Umsetzung von modernen Konzepten zum digitalen Datenmanagement in einer zunehmend digitalisierten Arbeitsumgebung Dokumenten- und Schriftverkehrsmanagement („DocForms“)  Anfertigung von Entwürfen/Reinschriften nach Vorlagen, Stichworten oder Diktat sowie von Vortragsfolien und tabellarischen Übersichten (teilweise in englischer Sprache) Durchführung von Recherchen im Internet oder in Literatur- und anderen Datenbanken nach vorgegebenen Kriterien Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen mit interner und externen Beteiligung     Abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Bürokauffrau/-mann oder eine vergleichbare Berufsausbildung Erfahrung im Sekretariatsbereich erwünscht Interesse an einer Tätigkeit in einer zunehmend digitalisierten Arbeitsumgebung verbunden mit der Bereitschaft zur Weiterentwicklung der EDV-Kompetenz im Rahmen von Fortbildungen sind ausdrücklich erwünscht Sehr gute EDV-Kompetenz mit Erfahrungen zum Beispiel in der Anwendung von Datenbank-Software oder Systemen zur digitalen Kommunikation (Videokonferenz-Systeme/-Software) erwünscht Praxis im Bereich der öffentlichen Verwaltung von Vorteil Organisations- und Kommunikationsgeschick sowie eine gute Serviceorientierung werden vorausgesetzt Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich  Gute EDV-Kenntnisse (MS Office) sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Kreativität und Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt   Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12. Möglichkeit der Inanspruchnahme von zusätzlichen Zeitausgleichstagen bei Zeitguthaben Möglichkeiten des mobilen Arbeitens Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung  im Kontext Ihrer Aufgaben VBL-Betriebsrente Vermögenswirksame Leistungen / AWO-Familienservice Jobticket
Zum Stellenangebot

Ingenieurin bzw. Ingenieur (w/m/d) Vertragsmanagement

Fr. 20.05.2022
Berlin
Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit. Das BBR sucht für das Referat IV 2 für das Projekt „Grundinstandhaltung und Ergänzung Pergamonmuseum“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine/einen: Ingenieurin bzw. Ingenieur (w/m/d)„Vertragsmanagement“ Der Dienstort ist Berlin. Kennnummer 149-22 Die Abteilung IV betreut schwerpunktmäßig die Baumaßnahmen bedeutender Kulturbauten in Berlin. Vorrangig zählen hierzu die Liegenschaften der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ihrem Bauprogramm für die Staatlichen Museen und der Staatsbibliothek zu Berlin, aber auch Bauvorhaben wie das Bundesarchiv, die Bauakademie oder das Robert-Koch-Institut u.v.m. Die Bauaufgaben umfassen Neubaumaßnahmen, Instandhaltungen und Sanierungen in jeder Größenordnung. Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat IV 2: Sie übernehmen das Vertragsmanagement für das Bauvorhaben Pergamonmuseum insbesondere für den Bauabschnitt B. Sie unterstützen die Projektleitung bei der Aufstellung und Abwicklung von Verträgen mit freiberuflich tätigen Projektsteurern, Architekten, Fachingenieuren und Gutachtern auch aus Sonderfachgebieten außerhalb der HOAI. Sie legen in Zusammenarbeit mit der Projektleitung die Leistungsbilder der einzuschaltenden Freischaffenden fest. Sie bearbeiten federführend die VgV-Verfahren zur Auswahl der Freischaffenden. Sie wirken bei Vertragsverhandlungen mit. Sie sind verantwortlich für die rechtssichere Ausgestaltung und die Anpassungen der Verträge mit den freiberuflich Tätigen. Sie bearbeiten besonders schwierige Einzelfragen und Stellungnahmen im Bereich VgV, HOAI, Honorar- und Vertragsrecht. Vorausgesetzt werden abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium insbesondere in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau) oder ein vergleichbarer Abschluss, sehr gute Kenntnisse im Vertragsrecht (VgV, HOAI), Erfahrungen im Vertragsmanagement und der Anwendung des Honorarrechts der Architekten und Ingenieure, ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick, selbstständiges Arbeiten, Kommunikations­fähigkeit sowie Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, kompetentes und verbindliches Auftreten sowie hohes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Belastbarkeit. Wünschenswert sind langjährige einschlägige Berufserfahrungen (mind. 3 Jahre) in der Projektsteuerung großer, technisch komplexer und hochwertiger Baumaßnahmen, Ausbildung des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes, Berufserfahrung in der Betreuung öffentlicher Baumaßnahmen, Kenntnisse der Verfahren und baufachlichen Regelwerke der Bundesbauverwaltung. Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 12 TV EntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Bis zur Erfüllung der Voraussetzungen der langjährigen praktischen Berufserfahrung ist lediglich eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund möglich. Im Anschluss erfolgt automatisch eine Höhergruppierung nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund. Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung. Unser Angebot eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“. Besondere Hinweise Bewerbungsberechtigt sind Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind sowie Tarifbeschäftigte und Beamtinnen/Beamte bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst. Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrationshintergrund sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur das zur Wahrnehmung der Funktion notwendige Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Architekten/in oder Bauingenieur/in als Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d)

Do. 19.05.2022
Teltow
Gemeinsam für Potsdam-Mittelmark genehmigen! Werden Sie Teil der Baugenehmigungsbehörde und lassen Sie uns gemeinsam die Baugenehmigungsverfahren zeitnah, transparent und rechtssicher führen, indem Sie als Technische/r Sachbearbeiter/in unsere zwei Fachdienste der unteren Bauaufsichtsbehörde mit Ihrem Fachwissen und Ihrer Erfahrung unterstützen. Wir suchen eine/n Architekten/in oder Bauingenieur/in als Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d).  Ihr Einsatz mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,5 Stunden wird in der Technischen Bauaufsicht in Teltow erfolgen. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen und mit der Entgeltgruppe 10 TVöD bewertet. Ihr Team umfasst ca. 25 Mitarbeitende.  Als einer der größten Landkreise des Bundesgebietes überzeugt Potsdam-Mittelmark nicht nur durch bestechend schöne Landschaften, offenherzige Bürger und zahlreiche Attraktionen, sondern auch als moderner Arbeitgeber. Wir bieten Ihnen u.a. interessante und vielseitige Aufgaben, Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie attraktive Zusatzleistungen. selbstständige Bearbeitung von Anträgen in bauaufsichtlichen Genehmigungs- und Anzeigeverfahren; Entscheidungen über Ausnahmen und Befreiungen Bearbeitung von Vorbescheidsverfahren zu bauordnungsrechtlichen Fragestellungen Erstellen von Abgeschlossenheitsbescheinigungen nach dem Wohnungseigentumsgesetz Beratung, Information und Anhörung der am Bau Beteiligten (Bauherren, Entwurfsverfasser, Fachplaner)  ein abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Hochbau), der Architektur oder einen gleichwertigen Abschluss fundierte Kenntnisse der Brandenburgischen Bauordnung und der Bauvorlagenverordnung sowie Kenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht ein sicheres Auftreten sowie sehr gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sicherer Umgang mit der Standardsoftware; Erfahrungen im Umgang mit der Fachverfahrenssoftware ProBauG sind wünschenswert sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift eine hohe Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B  einen krisensicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst 30 Tage Erholungsurlaub flexible Arbeitszeitregelungen ein jährliches Bruttoentgelt von ca. 44.214 € bis 51.809 € entsprechend der persönlichen Voraussetzungen ein breites Spektrum an Fort – und Weiterbildungsmöglichkeiten Leistungsprämien und Leistungszulagen attraktive Zusatzleistungen wie z.B. eine Vielzahl an Präventions- und Gesundheitsangeboten (Yoga, Rückenschule etc., Gesundheitstag, Betriebssportfest), VBB- Firmenticket, Zeitwertkonto, betriebliche Altersvorsorge 
Zum Stellenangebot

Städteplaner/in, Architekt/en/in oder Bauingenieur/in als Sachbearbeiter/in Planungsrecht (m/w/d)

Do. 19.05.2022
Teltow
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Städteplaner/in, Architekt/en/in oder Bauingenieur/in als Sachbearbeiter/in Planungsrecht (m/w/d). Ihr Einsatz mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39.5 Stunden wird in der Technischen Bauaufsicht in Teltow erfolgen. Ihr Team umfasst ca. 25 Mitarbeitende. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen und mit der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA) bewertet. Als einer der größten Landkreise des Bundesgebietes überzeugt Potsdam-Mittelmark nicht nur durch bestechend schöne Landschaften, offenherzige Bürger und zahlreiche Attraktionen, sondern auch als moderner Arbeitgeber. Wir bieten Ihnen u.a. interessante und vielseitige Aufgaben, Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie attraktive Zusatzleistungen. Planungsrechtliche Entscheidung im Rahmen des bauordnungsrechtlichen Genehmigungsverfahrens sowie zu Bundesimmissionsschutz-Verfahren gemäß Baugesetzbuch Prüfung der Bauvorlagen und Zulässigkeit von Vorhaben entsprechend den Festsetzungen der Bebauungspläne und Satzungen, im Innen- und im Außenbereich Mitwirkung bei der Beratung von Bauherren, Entwurfsverfassern, Gemeinden und Fachbehörden sowie bei der Erarbeitung planungsrechtlicher Stellungnahmen Planungsrechtliche Stellungnahme in bauordnungsrechtlichen Verfahren Prüfung von Widersprüchen auf Abhilfe Bearbeitung von Anträgen auf Vorbescheid ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) in der Fachrichtung Städtebau, Stadtplanung, Architektur oder Bauingenieurwesen Fachrichtung Hochbau oder gleichwertige Ausbildung wünschenswert Berufserfahrung in der planungsrechtlichen Beurteilung von Bauvorhaben fundierte Kenntnisse des Baugesetzbuches, der Baunutzungsverordnung, des Bundesimmissionsschutzgesetzes sowie der Brandenburgischen Bauordnung und Bauvorlageverordnung eine stark ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie sehr gute Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeit ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfähigkeit sicherer Umgang mit dem PC und der Standard-Software sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Führerschein der Klasse B einen krisensicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst flexible Arbeitszeitregelungen ein jährliches Bruttoentgelt von ca. 42.924 € bis 49.546 € entsprechend der persönlichen Voraussetzungen 30 Tage Erholungsurlaub ein breites Spektrum an Fort – und Weiterbildungsmöglichkeiten Leistungsprämien und Leistungszulagen attraktive Zusatzleistungen wie z.B. eine Vielzahl an Präventions- und Gesundheitsangeboten (Yoga, Rückenschule etc., Gesundheitstag, Betriebssportfest), VBB- Firmenticket, Zeitwertkonto, betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

wissenschaftliche Referent:in für soziotechnische Fragestellungen (m/w/d) in dem Fachgebiet F2 „Sozialwissenschaftliche Forschung und Internationale Zusammenarbeit“

Do. 19.05.2022
Berlin
Für den Standort Berlin suchen wir ab sofort im Rahmen einer Vertretung befristet für die Dauer von circa 18 Monaten in Vollzeit oder Teilzeit wissenschaftliche Referent:in für soziotechnische Fragestellungen (m/w/d) in dem Fachgebiet F2 „Sozialwissenschaftliche Forschung und Internationale Zusammenarbeit“ bei Vorhandensein haushalterischer Mittel auch weitere Personen Entgeltgruppe 14 TVöD* | Besoldungsgruppe A 14 BBesO bei bestehendem Beamtenverhältnis *nach aktueller Bewertungsvermutung Kenn-Nummer: F2/2022/373 | Bewerbungsfrist: 30.05.2022 Das sind Ihre Aufgaben eigenständige Bearbeitung und Bewertung soziotechnischer Fragestellungen im Kontext der nuklearen Entsorgung und nuklearen Sicherheit Identifizierung und Initiierung von Forschungs- und Entwicklungsbedarf Durchführung eigener Forschungstätigkeiten Aufbereitung und Bewertung der Forschungsergebnisse Vertretung des BASE in der (Fach-) Öffentlichkeit und Mitwirkung in nationalen und internationalen Gremien Das bringen Sie mit abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitäts-Diplom) in einer Sozialwissenschaft (Politikwissenschaft, Ökonomie) oder einer vergleichbaren, für das Fachgebiet relevanten, Fachrichtung Kenntnisse im Bereich soziotechnischer Fragestellungen und Forschung Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten und/oder in der Konzeptionierung oder Vergabe von Forschungs- oder Auftragsvorhaben gute englische Sprachkenntnisse (mindestens Niveau B 2) Vorteilhaft sind Promotion in einem für das Aufgabengebiet relevanten Fach ausgeprägte Fähigkeiten in der Erhebung, Aufbereitung und Analyse von quantitativen Daten ausgeprägte mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, wovon Sie letztere im Rahmen Ihrer Bewerbung verdeutlichen Interesse, in einem interdisziplinären Team mitzuarbeiten ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit Das sind wir Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung – kurz BASE – ist eine Regulierungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde des Bundes für Themen rund um die nukleare Sicherheit. Eine unserer Aufgaben ist es, die Endlagersuche in Deutschland zu beaufsichtigen und dafür die Öffentlichkeitsbeteiligung zu organisieren. Als selbstständige Bundesoberbehörde gehört das BASE zum Ressort des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV). Sie passen gut zu uns, wenn Sie eines der wichtigsten Umweltprojekte Deutschlands mitgestalten möchten Sie mit Ideen und Ihrem Engagement den Aufbau unseres jungen Amtes unterstützen wollen Sie Freude am projektbezogenen, eigenverantwortlichen und kreativen Arbeiten haben Dienstreisen (vorwiegend national) für Sie selbstverständlich sind Das bieten wir eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte einen modern ausgestatteten IT-Arbeitsplatz hohe Flexibilität bei Arbeitszeit und -ort, insbesondere die regelmäßige Möglichkeit des mobilen Arbeitens Attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen Unterstützung durch einen betrieblichen Familienservice Bitte registrieren Sie sich auf Interamt, füllen Sie die Formatvorlage vollständig aus und fügen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Anlage Ihrer Bewerbung hinzu (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom- /Masterzeugnis/ -urkunde, ggf. Staatsexamen, Arbeits-/ Dienstzeugnisse etc.). Die Anlagen sollen in  Summe nicht mehr als 30 Seiten umfassen. Bitte beachten Sie, dass unvollständig ausgefüllte Formatvorlagen oder fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen, dass Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann. Vielen Dank. Weitere Informationen zum BASE und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier: Informationen zum Bewerbungsprozess Das BASE tritt für Gleichberechtigung ein und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Diese Tätigkeit verlangt nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Da dieser Bereich im BASE bisher eine Unterrepräsentanz von Frauen aufweist, werden Bewerbungen von Frauen ausdrücklich begrüßt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne unter Angabe der Kenn-Nummer F2/2022/373 an karriere@base.bund.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Zum Stellenangebot

Fraktionsreferent*in (m/w/d) für den Aufgabenbereich Religionspolitik

Do. 19.05.2022
Berlin
Als Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen mit unseren derzeit 118 Abgeordneten stehen und arbeiten wir für eine weltoffene, nachhaltige, freie, friedliche und demokratische Gesellschaft. Heute mehr denn je ist es wichtig, dass wir die Grundlage unseres Zusammenlebens neu organisieren und dabei Wirtschaft, Ökologie und Gesellschaft in ein neues, stabileres Gleichgewicht bringen. Im Feld der Religionspolitik suchen wir nun Unterstützung! Wir bieten eine spannende Tätigkeit, in die man politisches Gespür, fachliche Kompetenz und Geschick im Organisieren effizienter Arbeitsprozesse einbringen kann. Sie haben die Möglichkeit, die im Koalitionsvertrag für die Ampel-Regierung vereinbarten Reformen mitzugestalten. Ebenso bieten wir ein kreatives Umfeld, in dem Sie interdisziplinär mit vielen engagierten Menschen zusammenarbeiten. Es bestehen zudem zahlreiche interessante Schnittstellen zu anderen Fach- und Themengebieten. Wir suchen im Rahmen einer Vertretung eine*n FRAKTIONSREFERENTEN*IN (M/W/D)FÜR DEN AUFGABENBEREICH RELIGIONSPOLITIK im Fachbereich 3 (Demokratie & vielfältige Gesellschaft, Bürgerrechte & innere Sicherheit, Recht & Digitales, Sport & Religion) Fachliche Unterstützung des Arbeitsbereiches, der Arbeitsgruppe Innen und der Abgeordneten im Bereich der Religions­politik zu Themen wie Religionsverfassungsrecht, Rolle der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in der Gesellschaft, kirchliches Arbeitsrecht, jüdisches Leben in Deutschland, muslimisches Leben und rechtliche Stellung des Islam Konzeption, Formulierung und Abstimmung von grünen Positionen und Vorlagen Parlamentarische Begleitung von Gesetzentwürfen sowie weiteren Vorlagen der Regierungskoalition einschließlich der Vorbereitung und der Mitwirkung bei fachlichen Verhandlungen zu den einzelnen Vorhaben Konzeption, Organisation, Begleitung und Auswertung von Fachveranstaltungen Begleitung der thematisch einschlägigen gesellschaftlichen, fachlichen und politischen Debatte, Kontaktpflege mit Fachöffentlichkeit, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, Verbänden und Institutionen Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs und der Fraktion Abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation im genannten Aufgabenbereich Politisches Urteilsvermögen, fundierte Kenntnisse in den genannten Themengebieten und die Bereitschaft, sich rasch in neue Gebiete einzuarbeiten Gute Kenntnisse der politischen Strukturen und Verfahren auf deutscher und EU-Ebene. Praktische Berufserfahrungen im politischen Raum sind von Vorteil. Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Sympathie und Interesse für grüne Politik Hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität Einen spannenden und kreativen Aufgabenbereich in einem aufgeschlossenen und kollegialen Team. Eine auf 19,25 Std./Woche ausgelegte Teilzeitstelle, die für die Dauer der Abwesenheit der Stelleninhaberin bis 31.07.2023 befristet ist. Regelmäßige Mitarbeiter*innengespräche, Gesundheitsangebote, Weiterbildung, betriebliche Altersvorsorge, Vertrauensarbeitszeit, ein Patenprogramm und 30 Tage Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Administrator (w/m/d), IT-Grundsatzfragen, Zentrale IT-Systeme, Anwendungen

Do. 19.05.2022
Berlin
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat IT 1 – IT-Grundsatzfragen, Zentrale IT-Systeme, Anwendungen – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Administrator (w/m/d) Die Bezahlung erfolgt für Beamte nach der Besoldungsgruppe A 12/13 BBesG bzw. für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe 12 des TVöD (sofern mindestens dreijährige einschlägige praktische Erfahrungen vorliegen; ansonsten bis zum Erreichen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11). Zusätzlich wird eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde in Höhe von 275,-- Euro monatlich gezahlt. Darüber hinaus kann eine befristete Fachkräftezulage von bis zu 1.000,-- Euro monatlich für die Tätigkeit im IT-Bereich gezahlt werden. Server-, Anwendungs- und Datenbankadministration (Überwachung, Installation, Konfiguration, Fehler- und Störungsbeseitigung, Datensicherung und Wiederherstellung, Weiterentwicklung und Migration von Datenbanksystemen und Anwendungen) Anwenderbetreuung (technische Unterstützung und Beratung der Anwender, technische Planung und Vorbereitung sowie gegebenenfalls Durchführung von Einweisungen, 2nd- und 3rd-Level-Support) Administration von weiteren verfahrensspezifischen Softwareprodukten Betriebsübernahmen, technische Funktionstests und Dokumentationen (Betriebsführungshandbücher) Service-, Change-, Problem- und Notfallmanagement Umsetzung von Maßnahmen zur IT-Sicherheit Mitwirkung in Projekten und bei der Erstellung von Leistungskatalogen sowie der Vertragsabwicklung Bewerber (w/m/d) müssen zwingend über ein abgeschlossenes Studium (Dipl. FH/Bachelor) mit informationstechnischem Schwerpunkt oder über einen für den Zugang zum nichttechnischen Verwaltungsdienst berechtigenden Abschluss (Dipl. FH/Bachelor) und mehrjährige IT-Erfahrungen mit aktuellen Tätigkeiten in der Anwendungs- und Datenbankadministration gemäß der Aufgabenbeschreibung verfügen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber (w/m/d), die aufgrund nachgewiesener praktischer Erfahrungen über Kenntnisse in den Betriebssystemen Linux (Ubuntu, OEL) und MS Windows, in der Betreuung komplexer IT-Architekturen (Webarchitekturen, u. a. Tomcat, WebLogic), in einer oder mehrerer relationaler Datenbanken (z. B. Oracle/MySQL, MariaDB) verfügen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind erwünscht: Kenntnisse in Administrationswerkzeugen (Monitoring) umfassende Administrationskenntnisse in Microsoft-Terminalservern, insbesondere in Firewalls und Gruppenrichtlinien Erfahrung im Umgang mit Helpdesk-/Ticket-Systemen Kenntnisse in der Virtualisierung Erfahrung in der Projektarbeit Grundkenntnisse in der Automatisierung mit Saltstack und Docker Teamfähigkeit, auch unter Stress und Termindruck Die Bereitschaft, sich einer ggf. erforderlichen erweiterten Sicherheitsüberprüfung im Bereich Sabotageschutz nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen, wird vorausgesetzt. ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten 30 Tage Urlaub/Jahr Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets inkl. Arbeitgeberzuschuss sowie Betriebskindertagesstätte ohne Sommerschließzeiten Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Volljurist*innen (m/w/d) im Beamtenverhältnis auf Probe

Mi. 18.05.2022
Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und - vor allem – als Zuhause für mehr als 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Mitarbeiter*innen des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung. Die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport stellt für das Land Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Volljurist*innen (m/w/d)im Beamtenverhältnis auf Probe für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (BesGr. A 13) ein. Die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport stellt zentral für die Behörden des Landes Berlin (einschließlich der bezirklichen Rechtsämter) Beamt*innen für den allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst ein. Während der beamtenrechtlichen Probezeit werden die Beamt*innen in unterschiedlichen Behörden des Landes Berlin eingesetzt.Verwaltungsjurist*innen (m/w/d) nehmen vielfältige Aufgaben in verschiedenen Behörden wahr. Einsatzgebiete sind z.B. Justiziariate der Senatsverwaltungen, Rechtsämter der Bezirke und Fachabteilungen von nachgeordneten Behörden (z.B. Berliner Polizei). Formale Voraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes durch Abschluss des ersten und zweiten juristischen Staatsexamens (Befähigung zum Richteramt). Erforderlich sind zusammen mindestens 12 Punkte aus beiden Staatsexamina. Neben den im Anforderungsprofil aufgeführten Fachkenntnissen verfügen Sie auch über die dort genannten außerfachlichen Kompetenzen, insbesondere Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit, Selbstständigkeit, strategische Kompetenz sowie Selbstentwicklungs- und Innovationskompetenz. Sie haben Freude daran, komplexe Sachverhalte sicher und prägnant schriftlich und mündlich empfängergerecht darzustellen. Sie verstehen sich als Dienstleister*in. Insbesondere das Wohl unserer Bürger*innen ist Ihnen eine Herzensangelegenheit. Einstieg in den allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst durch unterschiedliche Einsatzfelder im Rahmen einer Rotation (alle neun Monate) in verschiedenen Behörden der Haupt- und Bezirksverwaltungen sowie in nachgeordnete Behörden. Fachtheoretische Begleitung an der Verwaltungsakademie Berlin im Kurssystem. Eigenverantwortliches Arbeiten mit individueller Betreuung. Individuelle Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Nach erfolgreicher Beendigung der Probezeit werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen. Vereinbarkeit von Beruf und Familie:Wir sind, gemeinsam mit anderen Behörden des Landes Berlin, als ein familienfreundlicher Arbeitgeber durch die "berufundfamilie" gGmbH zertifiziert. Dadurch werden die Instrumente des "Familienbewussten Führens" aktiv zur Verfügung gestellt. Dies schließt flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortregelungen -auch für Führungskräfte- mit ein.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: