Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 3 Jobs in Bestensee

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Angestellte

Sachbearbeiter Sicherheit und Ordnung (m/w/d)

Fr. 24.09.2021
Blankenfelde-Mahlow
Im Norden des Landkreises Teltow-Fläming gelegen ist die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, eine Randgemeinde der Bundeshauptstadt Berlin. Die Gemeinde ist mit der Regional- und der SBahn sowie dem Auto aus dem Stadtzentrum sehr gut zu erreichen. In fünf Ortsteilen leben hier ca. 29.500 Einwohner. Die Gemeinde beschäftigt derzeit ca. 400 Beschäftigte in den Bereichen Verwaltung, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliothek und Technik. Darüber hinaus sind in der Gemeinde 3 Auszubildende in der Verwaltung und 9 Auszubildende in den Kindertagesstätten tätig. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow beabsichtigt, zum 01.01.2022 die Stelle Sachbearbeitung Sicherheit und Ordnung zu besetzen. Ahndung von allgemeinen und Verkehrsordnungswidrigkeiten im Innen- und Außendienst / Aufnahme von Verstößen nach StVO, StrRS, OB-VO, LImschG, BbgStrG  Erstellung und Durchsetzung von Ordnungsverfügungen  Bearbeitung von Bürgeranzeigen, -beschwerden sowie Einsprüchen eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Qualifikation  Berufserfahrung im zu übertragenden Aufgabengebiet ist wünschenswert  sicherer Umgang mit MS Office – Anwendungen  einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil  organisatorisches Geschick / hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit  hohe Auffassungsgabe, Problemlösungsfähigkeit und Urteilsvermögen  freundliches, umgängliches und teamorientiertes Verhalten  Pkw-Führerschein Wir erwarten:  soziale Kompetenz und Teamfähigkeit  einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil  eine hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit  ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen  Flexibilität bei den Einsatzzeiten (Dienstplangestaltung) und Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende unbefristete Beschäftigung  Teilzeitbeschäftigung (35 Wochenarbeitsstunden) mit der Option auf eine Vollzeitbeschäftigung (40 Wochenarbeitsstunden)  die Vergütung erfolgt auf der Grundlage der Entgeltgruppe 8 TVöD unter Berücksichtigung der bisherigen beruflichen Erfahrungen des Bewerbers  eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit - Zusammenarbeit in einem dynamischen und kreativen Team  eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe  flexible Arbeitszeitgestaltung (Vereinbarkeit von Familie und Beruf)  tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen im Kalenderjahr  betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen  ein modernes und den Bedürfnissen der Beschäftigten angepasstes betriebliches Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Wirtschaftsförderin/Wirtschaftsförderer (w/m/d)

Di. 21.09.2021
Ludwigsfelde
Die Stadt Ludwigsfelde mit ihren über 27.000 Einwohnern besticht durch ihre optimale Lage. Ludwigsfelde liegt südlich der Hauptstadt Berlin und östlich der Landeshauptstadt Potsdam. Über die mehrspurig ausgebaute B 101 und die BAB 10 besteht eine gute Verkehrsanbindung. Neben dem guten ÖPNV Angebot, 3 Bahnhöfen und den Regionalbahnen RB 22, RE 4 und RE 3 beträgt die Verbindung zum BER 11 Minuten und ins Berliner Stadtzentrum nur ca. eine halbe Stunde. Als Industriestandort und grüner Wohlfühlort, umgeben von vielen Seen und Wäldern, verzeichnet Ludwigsfelde stetig Zuwachs. Auch Familien finden mit neun Kitas, fünf Grundschulen, einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe sowie einem Gymnasium und einem Oberstufenzentrum eine umfassende Bildungslandschaft vor. Orgaeinheit: Stabsstelle Wirtschaft und Gewerbe Einstellungsbeginn: ab sofort Umfang: Vollzeit Befristung: unbefristet Entgeltgruppe: 13 (höherer Dienst) Wir suchen Sie! Wirtschaftsförderin/Wirtschaftsförderer (w/m/d) Leitung und Personalverantwortung der Stabstelle Wirtschaftsförderung Aufstellung eines Wirtschaftsentwicklungskonzeptes Feststellung der örtlichen wirtschaftlichen Ziele sowie der Entwicklungsabsichten und Schwierigkeiten der Unternehmen Erarbeitung und Fortschreibung der konzeptionellen Grundlagen sowie Planung der erforderlichen Maßnahmen für eine zielgerichtete wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Sicherung und Entwicklung vorhandener Betriebe und Institutionen sowie Unterstützung bei der Ansiedlung neuer Betriebe Optimierung der wirtschaftsrelevanten Bedingungen Wahrnehmung der örtlichen Interessen bei überörtlichen Planungen Aktivierung, Bereithaltung, Bereitstellung und Vermittlung geeigneter Gewerbeflächen Flächenbedarfsplanung, Standortentwicklung und Nutzungskonzepte für Gewerbegebiete Zusammenarbeit mit anderen Organisationseinheiten sowie Versorgungsträgern, Kammern, Verbänden u.a. Mitwirkung am Stadtmarketingkonzept sowie inhaltliche Erarbeitung von Teilkonzepten für das Wirtschafts- und Standortmarketing Beschreibung infrastruktureller Anforderungen und Förderung des öPNV Mitwirkung innerhalb der Verwaltung bei Regional- und Gebietsentwicklungsplanungen sowie verantwortliche Vertretung der Stadt in überregionalen Gremien und Verbänden Beratung und Unterstützung des Bürgermeisters hinsichtlich aller Themen der Wirtschaftsförderung einen erfolgreichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in einem wirtschaftsbezogenen Studiengang, wie z. B. Public Management, mit einem entsprechenden Schwerpunkt-/ Aufbaustudium passend zum Tätigkeitsprofil nachgewiesene mehrjährige (mind.3 Jahre) Berufserfahrung in den genannten Aufgabengebieten, idealerweise im Bereich Wirtschaftsförderung, bevorzugt in Tätigkeitsschwerpunkten mit Unternehmen gepaart mit Führungserfahrung Erfahrung in der lösungsorientierten Arbeit mit kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen sowie in wirtschaftsbezogenen Netzwerken gute Kenntnisse der regionalen Wirtschaftsstruktur und in der Zusammenarbeit mit begleitenden Institutionen sicherer Umgang mit den MS-Office-Anwendungen sowie Social Media Einwandfreie Ausdrucksfähigkeit der deutschen Sprache in Wort und Schrift, hierzu insbesondere Erfahrung und Sicherheit in der Erstellung von Texten – etwa für Medien, politische Gremien oder für die Erstellung von Konzeptionen und Publikationen (mindestens nachgewiesene Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Führerschein Klasse B Persönliche Anforderungen: zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise und die Bereitschaft, mit besonderem Engagement und hoher Motivation an der wirtschaftlichen Weiterentwicklung unserer Stadt großes Interesse an Wirtschaftsstrukturen sowie an der Diversifikation ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick Freundliches, verbindliches und vertrauensvolles Auftreten Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln, Teamfähigkeit sowie konzeptionelles Denkvermögen ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, zeitliche Flexibilität und Reisebereitschaft grundsätzliche Bereitschaft zur Terminwahrnehmung am Wochenende und in den Abendstunden einen vielseitigen und sicheren Arbeitsplatz mit großem Handlungs- und Gestaltungsspielraum eine Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in einem attraktiven Arbeitsumfeld Familienfreundlichkeit: flexible Arbeitszeiten, keine Kernzeiten sowie Home-Office Möglichkeiten Attraktive Bezahlung nach dem TVöD Jahressonderzahlung sowie leistungsorientierte Bezahlung Zuschuss des Arbeitgebers zur Zusatzversorgung (Betriebsrente) gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Mitarbeiterevents 30 Tage Urlaub, Heiligabend und Silvester frei
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur

Di. 14.09.2021
Fredersdorf-Vogelsdorf
Die Brandenburger Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf zählt wegen ihrer Bebauung mit hohem Grünanteil, attraktiven Gewerbegebieten und ihrer gleichzeitig sehr guten Verkehrsanbindung zu den Kommunen am östlichen Rand der Hauptstadt Berlin, in denen das Wohnen und Arbeiten immer attraktiver wird. Die aktuelle Entwicklung der Gemeinde mit 14.300 Einwohnern ist von einem hohen Zuzug vor allem von jungen Familien mit entsprechenden Herausforderungen für die Erweiterung der Infrastruktur geprägt. Ziel der aktuell über 60 Mitarbeiter in der Kernverwaltung ist es, die Gemeinde fit für die Zukunft zu machen und den Erwartungen der Bürger mit Blick auf ein unbürokratisches und servicefreundliches Handeln stets gerecht zu werden. In der Gemeindeverwaltung Fredersdorf-Vogelsdorf ist die Stelle Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur zum nächstmöglichen Termin unbefristet in Vollzeit (40 h/Woche) zu besetzen. Der Fachbereichsleitung, die direkt dem Bürgermeister unterstellt ist, sind 22 Mitarbeiter in der Kernverwaltung und 18 Mitarbeiter in nachgeordneten Einrichtungen in folgenden Sachgebieten fachlich zugeordnet: Gebäudemanagement/Hochbau mit 4 Mitarbeitern, geleitet durch einen Sachgebietsleiter Straßenverwaltung/Tiefbau mit 6 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Grün- und Liegenschaftsverwaltung mit 6 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Beitragserhebung, 3 Mitarbeiter mit Direktunterstellung unter der Fachbereichsleitung Bauleitplanung/Bauordnung, 3 Mitarbeiter mit Direktunterstellung unter die Fachbereichsleitung Wirtschaftshof/Bauhof/Hausmeister mit 18 Mitarbeitern, geleitet durch einen Bauhofleiter Zusätzlich wird die Fachbereichsleitung von einer Assistenz (20h/Woche) unterstützt. die strategische und operative Steuerung des Fachbereichs die Verantwortlichkeit für die rechtssichere, wirtschaftliche und zweckmäßige Erledigung aller Aufgaben des Fachbereichs das Bearbeiten von Grundsatzangelegenheiten des Fachbereichs mit Unterstützung der Fachmitarbeiter und - bei Notwendigkeit - mit externer fachlicher und rechtlicher Unterstützung die Mitwirkung an der Haushalts- und Investitionsplanung mit der Budgetplanung sowie der Budgetverantwortung bei den Einnahmen und Ausgaben des Fachbereiches das motivierende Führen der Mitarbeiter inklusive der Beurteilungsgespräche und dem Erstellen schriftlicher dienstlicher Beurteilungen die Abstimmung mit den Leitern der anderen beiden Fachbereiche das Berichtswesen und die Abstimmung mit dem Bürgermeister die inhaltliche Vorbereitung des Ortsentwicklungs-, Bau- und Umweltausschusses inklusive der Erarbeitung von Beschlussvorlagen sowie die Teilnahme an Sitzungen der Ausschüsse und der Gemeindevertretung die Vertretung der Gemeinde in überörtlichen Gremien Die Veränderung der Zuständigkeiten und Aufgaben bleibt vorbehalten.Um die Fachbereichsleitung erfolgreich ausfüllen zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: Formale Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium aus einem der folgenden Bereiche Rechtswissenschaften Verwaltungswirtschaft Stadt- und Regionalplanung Umweltwissenschaften Ingenieurwissenschaft oder eine abgeschlossene Qualifikation als Verwaltungsfachwirt oder ein zu den vorgenannten Studiengängen/Abschlüssen gleichwertiger Abschluss Führerscheinklasse B Fachliche Voraussetzungen: mindestens 7 Jahre einschlägige berufliche Erfahrungen in möglichst vielen der Thematiken der oben genannten Sachgebiete mehrjährige Führungs- und Personalverantwortung, vorzugsweise in einer (Kommunal-)Verwaltung, idealerweise im Land Brandenburg fundierte Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Baurecht, Bauplanungsrecht, Beitragsrecht und Umweltrecht sowie Vergaberecht, wobei Kenntnisse der Rechtsumsetzung im Land Brandenburg von Vorteil sind Außerfachliche Kompetenzen: sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen selbstständige, zielorientierte und von Eigeninitiative geprägte Arbeitsweise ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit Termine wahrzunehmen Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen fundierte Anwenderkenntnisse des MS-Office-Software Pakets (Outlook, Word, Excel, PowerPoint), Kenntnisse des Programms Archikart sind von Vorteil die Bereitschaft zur stetigen Weiterbildung und zur Aktualisierung des eigenen Wissens in den genannten Aufgabenbereichen die Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sehr guten Leistungen zu motivieren idealerweise bereits Kenntnisse der Region Es erwartet Sie eine interessante, abwechslungsreiche, aber auch sehr anspruchsvolle Tätigkeit in einer Verwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung und diversen Gesunderhaltungsangeboten für die Mitarbeiter. Ihr Arbeitsplatz liegt verkehrsgünstig in einem neuen Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Fredersdorf. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet mit einer sechsmonatigen Probezeit. Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöDVKA). Die Eingruppierung erfolgt nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12, dazu kommen eine Arbeitsmarktzulage in voller zulässiger Höhe bis zur Erfahrungsstufe 6, die tariflich vorgesehene Jahressonderzahlung und vermögenswirksamen Leistungen sowie – bei Zielerreichung – ein zusätzliches leistungsorientiertes Entgelt. Die Zusatzversorgung über den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg sichert für deren Beschäftigte eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung in Form einer Betriebsrente. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (ab 1.1.2022 39,5 h, ab 1.1.2023 39h) bei flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit. Großen Wert legen wir auf regelmäßige Weiterbildungen zur individuellen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: