Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Bruck

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
  • Bildung & Training 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Schadens­regulierungs­stelle

Fr. 03.12.2021
Nürnberg
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Es gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immobilien­wirtschaft. Aufgaben­schwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management des Bundes, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale in Bonn und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion München sucht für die Sparte Verwaltungsaufgaben am Dienstort Nürnberg zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/einen: Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Schadens­regulierungs­stelle  (Kennziffer: MCVA 1200 03, Entgeltgruppe 6 TVöD Bund) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Aufgabenspektrum der Sparte Verwaltungsaufgaben Die Sparte Verwaltungsaufgaben nimmt in unterschiedlichen Rechtsbereichen vielfältige Vermögensinteressen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und des Bundes wahr. Sie erfüllt völkerrechtliche Verpflich­tungen der Bundesrepublik Deutschland, ist zuständig für Kriegsfolgeregelungen, die Rückabwicklung der Zivilschutzbindung öffentlicher Schutzräume, verwaltet die gemeindefreien Bezirke Osterheide und Lohheide sowie die Erbschaften des Bundes, kümmert sich um Folgen der deutschen Wiedervereinigung und ist verantwortlich für das Vertragsmanagement der Grundstückskaufverträge – insbesondere der BImA. Einige Aufgaben werden auf Rechnung des Bundeshaushaltes erfüllt, andere sind im Wirtschaftsplan der BImA abgebildet. Zum Kundenkreis bzw. den Partnerinnen/Partnern der Sparte gehören Bundesministerien, die in Deutschland stationierten Gaststreitkräfte, Unternehmen, Länder, Kommunen, Bürgerinnen und Bürger. Schadensregulierung Aufgabe der bei der BImA eingerichteten Schadensregulierungsstellen des Bundes (SRB) ist die Regulierung von Personen- und Sachschäden, die die Gaststreitkräfte während ihres Aufenthaltes in der Bundesrepublik Deutschland verursachen. Entschädigt werden die in dienstlichem Zusammenhang entstandenen Schäden Dritter. Die SRB prüfen solche Ansprüche auf Begründetheit und Höhe und zahlen den Geschädigten die Entschädigung, die ihnen nach deutschem Recht zusteht. Rechtsgrundlage sind insbesondere das NATO-Truppenstatut nebst Zusatzabkommen.Haushaltsmäßige und kassentechnische Abwicklung der Schadensfälle, u. a. Fertigen von Kassenanweisungen im Beleg- und Dialogverfahren (HKR, HICO-Dialog-Verfahren, ZÜV-Dialog-Verfahren) und eigenverantwortliche Anordnung gem. Zeichnungsbefugnis Überwachung des Zahlungsverkehrs (auch im ZÜV-Dialog-Verfahren) Erfassung aller Mittelbewegungen für Erstattungsverfahren und statistische Zwecke in der Datenbank Zuordnung der Kontoauszüge und der Druckerzeugnisse der Kasse einschließlich deren Abstimmung mit der Datenbank, ggf. Veranlassung von Korrekturen Rechnerische Feststellung von Kassenanweisungen und zahlungsbegründenden Unterlagen Zusammenstellung der Beiträge zum Haushaltsvoranschlag Erstellen der Beiträge zur Finanzplanung der US-Streitkräfte Zusammenfassen aller relevanten HKR-Daten für die Erstellung der Statistik der SRB Mitarbeit in der Schadensregulierung, u. a. Eingangsbearbeitung neuer Anträge Erstellen von Schreiben einfacher Art (z. B. Anforderung von Lebensbescheinigungen und Ermittlung des Wohnsitzes, Kontrollmitteilung für das Finanzamt) In sog. CP-Fällen („civil person“-Fällen, d h. Verkehrsunfällen von Angehörigen der Streitkräfte mit ihren privaten Kfz): Ermittlung der Versicherung des Schadensverursachers bei den Streitkräften und Mitteilung an den Geschädigten Erstattungsverfahren mit den Streitkräften, u. a. Zusammenstellung der Schadensfälle nach Schadensart Ermittlung des auf die Streitkräfte entfallenden Erstattungsanteils Unterschriftsreife Erstellung der Erstattungslisten gem. Verwaltungsabkommen (unterschiedlich bei den Streitkräften) Führen des anfallenden Schriftverkehrs zur Abstimmung mit den Streitkräften und/oder anderen SRB (z. B. Mails) Überwachen des Zahlungseingangs Annahme der Erstattungsbeträge im HKR- und im HICO-Dialog-Verfahren, einschl. rechnerische Feststellung Formeller Abschluss und Dokumentation des Erstattungsverfahrens (Zuordnung der Einzelbeträge zu den Fällen) Qualifikation: Abgeschlossene dreijährige einschlägige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf Fachkompetenzen: Gute Anwenderkenntnisse in IT-Standardanwendungen (Microsoft Office) Kenntnisse im bürgerlichen und im öffentlichen Recht Weitere Anforderungen: Teamfähigkeit und Organisationsgeschick Adressatenorientiertes Verhalten und gute Kommunikationsfähigkeit Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen Bereitschaft als Ausbilder/in (w/m/d) am Arbeitsplatz tätig zu sein Bezahlung entsprechend dem TVöD (Entgeltgruppe 6 Teil I der Anlage 1 zum TV EntgO Bund) sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung) Eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Flexible Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX vorrangig berücksichtigt. Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbesondere auf höherwertigen Arbeitsplätzen – zu erhöhen, und fordert deshalb Frauen besonders zu Bewerbungen auf. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen erfolgt die Überprüfung, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Fr. 03.12.2021
Fürth, Bayern
Fürth bietet vielversprechende Zukunfts­perspek­tiven als wachsender Wirt­schafts­stand­ort, als tole­rante und kulturell viel­fältige, liebens- und erlebens­werte Groß­stadt mit einer aus­ge­zeichneten Infra­struktur im Herzen der Metropol­region. Die Stadt Fürth ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat derzeit rund 130.000 Einwohner/innen. Sie liegt in enger Nachbarschaft zur Stadt Nürnberg im Zentrum der Metropol­region Nürnberg und weist ein hohes Maß an Verflechtungen mit den Nachbar­städten auf. Die Lage im Verdichtungs­raum bietet ein großes Spektrum an kulturellen Angeboten sowie einen hohen Freizeitwert. Die Stadt verfügt über einen außergewöhnlich großen Anteil an historisch wertvoller Bau­substanz mit sehr prägnanten städtebaulichen Ensembles und weiten grünen Talräumen. Die Stadt Fürth sucht für das Stadt­planungsamt, Abteilung Vermessung und Geo­information, zum frühest­möglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (w/m/d) in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses in Vollzeit, EGr 9a TVöD bzw. BGr A 9 BayBesG, zunächst befristet bis 31. Dezember 2022. Die dauerhafte Fortsetzung des Beschäftigungsverhältnisses wird angestrebt. Das Stadtplanungsamt der Stadt Fürth gliedert sich in die vier Abteilungen Bauleit­planung und städte­bauliche Gestaltung, Städte- und Wohnungs­bau­förderung, Verkehrs­planung sowie Vermessung und Geo­information. In der Abteilung Vermessung und Geo­information mit derzeit 13 Mitarbeitenden ist neben dem vermessungs­technischen Außen­dienst auch die Geschäfts­stelle des Gutachter­ausschusses angegliedert. In der Geschäfts­stelle wird die Kauf­preis­sammlung aller Grundstücks­verkäufe im Stadt­gebiet Fürth geführt und ausgewertet. Aus den Daten der Kauf­preis­sammlung werden die Boden­richtwert­karte und weitere markt­relevante Daten für den allgemeinen Immobilien­markt in Fürth abgeleitet. Ein jährlicher Grundstücks­markt­bericht gibt Auskunft über die Entwicklungen am Grund­stücks­markt und stellt den Immobilien­gutachtern verlässliche Parameter für ihre Gutachten zur Verfügung. Somit stellt die Geschäfts­stelle des Gutachter­ausschusses wichtige Entscheidungs­daten für interessierte Entwickler/innen und Investoren/-innen im gesamten Stadt­gebiet Fürth bereit. Wir suchen eine engagierte, teamfähige und verantwortungs­bewusste Persönlichkeit, die gut in unser motiviertes und qualifiziertes Team passt. Auswertung und Einarbeitung von Kauf­verträgen und Fragebögen in die Kauf­preis­sammlung Auswertungen der Kauf­preis­sammlung mit Entwicklung der Boden­richtwert­karte und des Grundstücks­markt­berichtes Auskünfte aus der Boden­richtwert­karte und Kauf­preis­sammlung an Gutachter und andere Berechtigte Eine abgeschlossene Ausbildung als Vermessungs­techniker (w/m/d), Kataster­techniker (w/m/d), Geomatiker (w/m/d) oder Bau­techniker (w/m/d) oder Bei Beamten die Laufbahn­befähigung für die zweite Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Natur­wissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Vermessung und Geo­information, oder der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungs­dienst Kenntnisse im Bereich der anzuwendenden Rechts­vorschriften (insbesondere Grundbuch- und Kataster­recht) Teamfähigkeit und Eigen­initiative sowie gutes schriftliches und mündliches Ausdrucks­vermögen Sicheren Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen und die Bereitschaft, sich in fach­spezifische Programme (z.B. GRK, ArcGIS) einzuarbeiten Wir bieten Ihnen eine inter­essante, viel­seitige und anspruchs­volle Aufgabe in Fürth mit einer leistungs­gerechten Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD), regel­mäßigen Tarif­erhöhungen und einer Jahres­sonder­zahlung. Wir bieten Ihnen zusätz­lich zum Gehalt eine attraktive betrieb­liche Alters­vorsorge (Versicherung in der Zusatz­versorgung). Wir fördern Sie mit umfang­reichen Fortbildungs­möglic­hkeiten bei Ihrer fach­lichen und persön­lichen Weiter­entwicklung. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und kollegialen Absprachen unterstützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu vereinbaren. Wir unterstützen Ihre nach­haltige Mobilität und die Anbindung Ihres künftigen Arbeits­platzes an den öffent­lichen Nahverkehr mit einem umfang­reichen Arbeit­geber­zuschuss zum preis­günstigen Jobticket oder zum Kauf eines E-Bikes. Teilzeitwünsche werden, soweit organisatorisch möglich, berücksichtigt. Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. In dem „Kodex gute Arbeit“ be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitssuchende – Arbeitslosengeld II

Fr. 26.11.2021
Erlangen
Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familien­freundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauens­volle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten. Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft! Das Jobcenter der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitssuchende – Arbeitslosengeld II Stellenwert: BesGr. A 9 / A 11 BayBesG bzw. EG 9c TVöD Arbeitszeit: 40 bzw. 39 Std. / Wo. (Die Stelle ist grundsätzlich teilzeit­fähig.) selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts mit Bescheiderstellung und Abwicklung des Parteiverkehrs Erlass von Aufhebungs-, Änderungs- und Minderungsbescheiden Geltendmachung von Erstattungsansprüchen Zahlbarmachung der Leistungen nach SGB II Erteilung von Auskünften und umfassende Beratung der Kund*innen Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Fachdiensten die Laufbahnbefähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. den abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang II (BL II), ein abgeschlossenes Studium im Bachelorstudiengang Arbeitsmarktmanagement (bevorzugt mit Studienschwerpunkt „Leistungsgewährung“) oder Public Management, Bachelor of Laws (bevorzugt mit Studienschwerpunkt „Öffentliches Recht“) oder eine abgeschlossene Erste Juristische Prüfung bzw. ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft (FH) oder eine vergleichbare Qualifikation bzw. Beamt*innen der zweiten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“, denen die Befähigung zur modularen Qualifizierung in die dritte Qualifikationsebene zuerkannt wurde gute Vorkenntnisse im SGB II, im weiteren Sozialrecht sowie im Verwaltungsverfahrensrecht sind von Vorteil Selbstständigkeit, Entscheidungsfreude und Engagement Bürger*innenfreundlichkeit sowie Teamfähigkeit gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sowie die Bereitschaft zu entsprechenden Schulungen des fachspezifischen Programms OPEN/PROSOZ Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiter­bildung attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfangreiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffentlichen Personen­nah­verkehr Betriebliches Gesundheits­management
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w/m/d) im Bereich Anlagenbuchhaltung

Fr. 26.11.2021
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Das NürnbergStift ist ein Eigenbetrieb der Stadt Nürnberg und betreibt folgende Altenpflegeeinrichtungen und Dienste: Pflegezentrum Sebastianspital, August-Meier-Heim, Senioren-Wohnanlage St. Johannis, Senioren-Wohnanlage Platnersberg, Heilig-Geist-Spital als Wohnheim sowie den Ambulanten Dienst und die Geriatrische Rehabilitation. Besoldungsgruppe BGr. A 8 BayBesG bzw. EGr. 8 TVöDEinsatzbereich: im NürnbergStiftVollständige Realisierung der Anlagenbuchhaltung für 9 Buchungskreise, inkl. der Vorbereitung der Unterlagen zum Jahresabschluss sowie Organisation, Begleitung und Auswertung von Anlageninventuren Vorbereitung von Investitionskostenanträgen und Fördermittelanträgen im Investitionsbereich, Auswertungen Vorerfassung von Eingangsrechnungen, Durchführung von buchungskreisübergreifenden Buchungen Monatliche Aufbereitung der Werkstattrechnungen zur Rechnungslegung sowie Erstellung der Nebenkostenabrechnungen Überprüfung der Rechnungen für Strom, Wasser, Wärme sowie der Grundabgabenbescheide aller Buchungskreise, inkl. der Erstellung von Auswertungen Unterstützung beim Zahlungsverkehr, bei der Erstellung der Buchungsbelege für Lohn und Gehalt sowie in der Kosten- und Leistungsrechnung Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Die beamtenrechtliche Befähigung für die zweite Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)  (alternativ Fachprüfung I) oder Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit dem Schwerpunkt im Bereich der Buchführung sowie der Kosten-und Leistungsrechnung Daneben erwarten wir Eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung Gute Kenntnisse der Kosten- und Leistungsrechnung Gute PC- und MS-Office-Kenntnisse sowie anwendungssichere Kenntnisse und Fähigkeiten in der Software SAP Selbstständiges und genaues Arbeiten Team- und Kommunikationsfähigkeit Einsatzbereitschaft bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten Arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld, geprägt von gegenseitigem Respekt und Teamgeist Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Unbefristete Einstellung Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VA
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen bzw. Sachbearbeiter IT- / DevOps-Systemadministration Plattformdienste (m/w/d)

Di. 23.11.2021
Nürnberg
… für die vielfältigen Aufgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das Kompetenz­zentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland. Ergreifen Sie Ihre Chance zur Veränderung in einem unserer Arbeit­sfelder: Asyl und Flücht­lings­schutz, Migration, Integration, freiwillige Rückkehr sowie Inter­nationales, Sicherheit, Ver­waltung, IT und Forschung. Für das Referat 22B – Plattformdienste – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Nürnberg mehrere Sachbearbeiterinnen bzw. Sachbearbeiter IT- / DevOps-Systemadministration Plattformdienste (m/w/d) (E 10 bis E 12 TV EntgO Bund bzw. A 10 bis A 12 BBesO) Kennziffer: BAMF-2021-393 Das Bundesamt ist stolz auf seine IT, nicht zuletzt aufgrund des preisgekrönten Digitalisierungs­projekts „Digitali­sierung des Asyl­verfahrens“ aus dem Jahr 2016. Allein die Digitalisierungs­agenda 2020 umfasste 115 ver­schiedene Vorhaben, Projekte und Verfahren. Außerdem wurde das Blockchain-Projekt des BAMF im Frühjahr 2019 mit dem eGovernment-Preis (1. Platz) ausge­zeichnet. Das Referat 22B stellt zukunftsfähige Virtualisierungs- und Cloud-Plattformen sowie die dazugehörigen Services für IT-Projekte und IT-Verfahren für das gesamte Bundesamt bereit. Das entsprechende Servicespektrum umfasst u.a. sowohl den operativen IT-Betrieb, das Release- und Rolloutmanagement als auch die Befähigung von Entwicklungs-projekten für hochautomatisierte und agile Prozesse. Damit stellt es die Basis für die Bereitstellung moderner, skalierbarer und containerbasierter IT-Anwendungen dar. Als Schnittstelle unterstützt das Referat bei diversen Themen, wie IT-Architektur, IT-Security und Testmanagement, sowie bei der Kommunikation mit IT-Dienstleistungsunternehmen. Sie sind verantwortlich für den Aufbau, die Integration, die Administration und den Betrieb von Virtualisierungs- und Containerisierungsplattformen Weiterhin wirken Sie bei der Erstellung von Konzepten und der Architektur zum Aufbau und Betrieb von Infrastruktur- und Plattformdiensten mit und übernehmen eigenständig deren Wartung, Log- sowie Fehleranalysen Zu Ihren Aufgaben zählt darüber hinaus die Unterstützung in den Bereichen Identity- und Access-Management-Plattformen (IAM), OpenText-Content-Server-Anwendungen sowie Cloud- und DevOps-Umgebung; hierbei unterstützen Sie unter anderem den operativen IAM-Betrieb, konzipieren und warten Anwendungen und entwickeln diese auf Basis des OpenText-Content-Servers weiter oder erstellen und optimieren Toolsets zur Verwendung unserer Cloud Ihre technischen Fachkenntnisse nutzen Sie des Weiteren beispielsweise für die Beratung der Fachbereiche bei der Entwicklung von Berechtigungskonzepten oder im Rahmen von Projektberatungen zu Plattformdiensten Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium auf mindestens Bachelorniveau der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik oder eines anderen einschlägigen Studiengangs mit informations­technischen Schwerpunkten bzw. einen abgeschlossenen MINT-Beruf mit informationstechnischen Schwerpunkten Sie können sich bereits bewerben, wenn Sie innerhalb von drei Monaten nach dem Ende der Bewerbungsfrist Ihr Studium abschließen; das endgültige Zeugnis ist bei Bekanntgabe nachzureichen Bewerbungsberechtigt sind zudem Personen, die über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung auf einem IT-Arbeitsplatz, der mit Entgeltgruppe 10 bis 12, Teil III, Abschnitt 24 TV EntgO Bund zu bewerten wäre, verfügen Für die Tätigkeit sind nachgewiesene Kenntnisse in Linux-Systemen, VMware, containerisierten Umgebungen (z.B. Docker, Kubernetes, OpenShift) und Automatisierungstools (z.B. Terraform, Ansible) von Vorteil; nachgewiesene Kenntnisse im Identity- und Access-Management sind ebenso förderlich Idealerweise stellen Sie Ihr Wissen über Softwareentwicklungsvorgehensmodelle (z.B. V-Modell XT, Scrum), Versions­verwaltungen (z.B. Git, SVN) oder Entwicklungsorganisationstools (z.B. Jira, Confluence) anhand von Arbeits­zeugnissen oder Zertifikaten unter Beweis Nachgewiesene Fähigkeiten im Bereich Scripting (z.B. Bash, Python) sowie nachgewiesene Erfahrung in der Projektorganisation bzw. -unterstützung sind ebenso förderlich Wünschenswert sind neben Kenntnissen in den relevanten Rechtsvorschriften und Prozessabläufen der allgemeinen Verwaltung (z.B. VwGO, VwVfG) ebenso Kenntnisse über Datenschutz und -sicherheit (z.B. BSI-Grundschutz, DSGVO) sowie Erfahrungen im Umgang mit IT-typischen Konzeptions- und Dokumentationstools sowie -methoden (z.B. UML) Ihr Profil wird abgerundet durch Sozialkompetenz, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu analytischem und strategischem Denken Eine unbefristete Einstellung in die Entgeltgruppe 10 bis 12 TV EntgO Bund, wobei für eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund in allen Fällen die persönlichen Voraussetzungen vorliegen müssen, welche im Einzelfall geprüft werden Bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlä­giger Berufs­erfahrung besteht je nach Bewerbungs­lage die Möglichkeit der Gewährung von zusätz­lichen variablen Gehalts­bestand­teilen, beispiels­weise in Form einer Fachkräfte­zulage Es können sich auch Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungs­gruppe A 12 bewerben; diese sollen in der Laufbahn des gehobenen Verwaltungs­dienstes des Bundes einge­setzt werden; Beamtinnen und Beamte des mittleren Dienstes müssen die Voraus­setzungen des § 24 BLV erfüllen Sind Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt, ist die Tätigkeit beim Bundes­amt für Beamtinnen und Beamte sowie für Tarif­beschäftigte beim Arbeit­geber Bund zunächst im Wege einer Ab­ordnung mit dem Ziel der Ver­setzung beim Bundesamt möglich; hierbei sind die beamten- und tarif­rechtlichen Regelungen maßgeblich Abwechslungsreiche und eigenverant­wortliche Tätig­keiten in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld Innovatives Vorgehen bei neuen IT-Projekten Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und ein breites Fortbildungs­angebot, auch in unserem behörden­eigenen Qualifizierungs­zentrum Ein sicherer Arbeitsplatz sowie attraktive und familien­freundliche Arbeits­bedingungen, u.a. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung Das Bundesamt bietet ein lebendiges Gesundheits­management und ver­schiedene Sport­angebote
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (w/m/d) für den Bereich Wohnungsbaufinanzierung

Di. 23.11.2021
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Der Stab Wohnen im Wirtschafts- und Wissenschaftsreferat der Stadt Nürnberg ist Bewilligungsstelle für den geförderten Wohnungsbau. Er fördert den Bau, den Erwerb und die Sanierung von Wohnraum mit staatlichen und städtischen Mitteln. Neben der Grundlagenarbeit für die städtische Wohnungspolitik werden Handlungsstrategien zur Stärkung des Wohnungsbaus aufgestellt und entsprechende Instrumente zur Steuerung umgesetzt.  Besoldungsgruppe BGr. A 12 BayBesG bzw. EGr. 11 TVöDEinsatzbereich: beim Stab Wohnen im Wirtschafts- und WissenschaftsreferatLeitung und Entwicklung des Sachgebiets Wohnungsbaufinanzierung in fachlicher und rechtlicher Hinsicht Bearbeitung grundsätzlicher Angelegenheiten des Wohnungsbaus wie Durchführung von Maßnahmen zur Aktivierung des Mietwohnungsbaus und der Wohneigentumsbildung sowie von Sonderprojekten Umsetzung der Quotenregelung für den anteiligen geförderten Wohnungsbau im Rahmen des Baulandbeschlusses (Beratung, Vertragsprüfung, Kontrolle und Vollzug) Beratung von Wohnungsunternehmen und Investoren über staatliche wie städtische Förderprogramme und -möglichkeiten sowie sonstige finanzielle Hilfen Durchführung von Bewilligungsverfahren von besonderer Bedeutung und Schwierigkeit im Rahmen der Wohnraumförderung einschließlich Schlussbestätigung Darlehens- und Bestandsverwaltung geförderter Objekte sowie die Ahndung von Verstößen gegen Förderbestimmungen einschließlich der Bearbeitung von Rechtsbehelfen Vorbereitung von Vorlagen und Auskünften an Stadtrat und andere politische Gremien Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Die beamtenrechtliche Befähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (w/m/d) (Fachprüfung II)    Daneben erwarten wirMehrjährige Berufs- und Führungserfahrung, idealerweise in einem vergleichbaren Bereich Fundierte Fachkenntnisse im Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht Ausgeprägte Kooperations- und Innovationsbereitschaft Hohe Sozialkompetenz insbesondere Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie souveränes und verbindliches Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit Ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein sowie Entscheidungsstärke und Selbstständigkeit Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Unbefristete Einstellung Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn Rabatte für Mitarbeiter/innen Sinnvolles Einarbeitungskonzept inkl. Einarbeitungsplan und Mentor/in   
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) für den Bereich Unternehmensbetreuung und Standortentwicklung

Di. 23.11.2021
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Die Wirtschaftsförderung Nürnberg gestaltet den Wirtschaftsstandort und wirkt mit an den Rahmenbedingungen für Beschäftigung, Wachstum und Lebensqualität. Als Ansprechpartnerin für Unternehmen und Investoren tragen wir mit fundierten Konzepten dazu bei, die lokalen Bedingungen für unternehmerisch erfolgreiches Handeln zu beeinflussen. Wir setzen dabei auf Kooperation und Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft am Standort, auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit.   Besoldungsgruppe BGr. A 9/10 BayBesG bzw. EGr. 9b TVöDEinsatzbereich: bei der WirtschaftsförderungVorbereitung und Organisation der Aktivitäten der Geschäftsstelle des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) sowie der Geschäftsstelle des Wirtschaftsforums der Städteachse, insbesondere Verantwortung der operativen Gremien- und Netzwerkarbeit sowie inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Konferenzen  Vertretung der Wirtschaftsförderung Nürnberg in der Wirtschaftsfördererkonferenz der Europäischen Metropolregion Nürnberg Erarbeitung von Vorschlägen für neue metropolitane Projekte in modernen Formaten Begleitung und Bewertung von Verkehrsprojekten im Stadtgebiet Nürnberg (IV, ÖPNV) aus wirtschaftspolitischer Sicht, u.a. durch Abfassen von Stellungnahmen und Entscheidungsvorbereitungen sowie Vertretung der Wirtschaftsförderung Nürnberg in entsprechenden Gremien Ansprechpartner für Unternehmen, insbesondere in allen verkehrlichen Belangen (Baustellen, Parken) sowie Unterstützung durch enge Zusammenarbeit mit dem Baustellenmanagement und der Verkehrsplanung sowie Initiierung von Projekten Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Die beamtenrechtliche Befähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt (w/m/d) (Fachprüfung II) Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] bzw. Bachelor) der Wirtschaftswissenschaften, Geographie oder Verwaltungswissenschaften   Daneben erwarten wir Sehr gute Kommunikationsfähigkeit sowie Moderations- und Verhandlungsgeschick Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Vertieftes Interesse und Verständnis für die Belange von Unternehmen Hohe Eigeninitiative, strategische und strukturierte Arbeitsweise sowie Freude an der Arbeit im Team Kenntnisse im Planungs- und Verwaltungsrecht sind von Vorteil Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Unbefristete Einstellung Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn Rabatte für Mitarbeiter/innen
Zum Stellenangebot

Beamtin / Beamter (m/w/d) auf Widerruf für den Studiengang Verwaltungsinformatik an der Hochschule des Bundes

Mo. 22.11.2021
Nürnberg, Münster, Westfalen, Brühl, Rheinland
… für die vielfältigen Aufgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das Kompetenz­zentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland. Ergreifen Sie Ihre Chance zur Veränderung in einem unserer Arbeit­sfelder: Asyl und Flücht­lings­schutz, Migration, Integration, freiwillige Rückkehr sowie Inter­nationales, Sicherheit, Ver­waltung, IT und Forschung. Für verschiedene Referate in der Abteilung 2 – Informations­technik, Controlling, Statistik, Risiko­management – suchen wir zum 01.10.2022 für den Dienst­ort Nürnberg (Studium in Münster und Brühl) eine Beamtin bzw. einen Beamten (m/w/d) auf Widerruf für den Studiengang „Verwaltungsinformatik“ an der Hochschule des Bundes (Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf im gehobenen Dienst mit Anwärter­bezügen) Kennziffer: BAMF-2021-352Sie erwartet ein dreijähriges duales Studium, welches aus 24 Monaten Theorie an der HS Bund in Brühl bzw. Münster und 12 Monaten Praxis beim Bundesamt in Nürnberg besteht. Dabei werden Sie im Wechsel an der HS Bund bzw. im Bundesamt sein. Der Studien­plan orientiert sich an den Aufgaben der Bundes­verwaltung und den für die IT-Unter­stützung erforder­lichen Kompe­tenzen. Das Studium besteht aus drei Säulen, die jeweils modular auf­gebaut sind. Säule 1: Informations­technik (50% Anteil an den Gesamt­stunden, z.B. Programmierung, Daten­banken, Betriebs­systeme, IT-Sicherheit, E-Government) Säule 2: Verwaltungs­management (30% Anteil an den Gesamt­stunden, z.B. Projektmanagement, Wirtschafts­wissenschaften, Rechnungs­wesen) Säule 3: Allgemeine Verwaltungs­lehre (20% Anteil an den Gesamt­stunden, z.B. Verwaltungs-, Verfassungs-, IT-Recht und Recht des öffent­lichen Dienstes) Sie schließen das Studium als „Diplom-Verwaltungswirtin (FH) bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH) mit dem Schwer­punkt Verwaltungs­informatik“ ab. An den Stand­orten Brühl und Münster besteht die Möglichkeit, in ange­schlossenen Studierenden­wohnheimen der Hochschule des Bundes zu wohnen. Sie verfügen über eine zum Hochschul­studium in Nordrhein-Westfalen berechti­gende Vorbildung, in der Regel die Fach­hochschul- oder Hochschul­reife oder einen gleich­wertigen Bildungs­abschluss Sie erfüllen die Voraus­setzungen des § 7 Bundes­beamten­gesetz für die Ein­stellung als Beamtin bzw. Beamter Sie haben Kenntnisse im Umgang mit moderner Informations­technik und Inter­esse an ihrer Steuerung Sie zeichnen sich durch mathematisches und analy­tisches Denk­vermögen sowie fundiertes Allgemein­wissen aus Sie bringen Ihre gute mündliche und schrift­liche Ausdrucks­fähigkeit, auch in der englischen Sprache, in der all­täglichen internen und externen Kommuni­kation souverän ein Ihr Profil wird abgerundet durch eine ausge­prägte Sozial­kompetenz und Kommunikations­fähigkeit Sie werden zu Beginn des Studiums beim Bundes­amt für Migration und Flücht­linge als Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf im gehobenen Dienst einge­stellt und erhalten während des gesamten Studiums Bezüge von ca. 1.200 € netto monatlich (gemäß § 59 BBesG und Anlage VIII zu § 61 BBesG) Nach erfolgreichem Studium ist eine Über­nahme beim Bundesamt als Beamtin bzw. Beamter auf Probe vor­gesehen Abwechslungsreiche und eigenverant­wortliche Tätig­keiten in einem moti­vierten, kompe­tenten und kollegialen Umfeld Vielfältige Entwicklungsmöglich­keiten und ein breites Fortbildungs­angebot, auch in unserem behörden­eigenen Qualifizierungs­zentrum Ein sicherer Arbeitsplatz sowie attraktive und familien­freundliche Arbeits­bedingungen, u.a. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung nach Abschluss des Studiums
Zum Stellenangebot

Vergabemanager (m/w/d) für das Referat H6 – Zentrale Auftragsvergabe

Fr. 19.11.2021
Erlangen
Die 1743 gegründete Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gehört mit rund 38.800 Studierenden, 265 Studiengängen, ca. 6.400 Beschäftigten im wissen­schaftlichen und nicht­wissen­schaftlichen Bereich und mit mehr als 500 Partner­schaften mit Universitäten in aller Welt zu den großen, forschungs­starken und inter­national aus­gerichteten Universitäten in Deutschland. Zahlreiche Spitzen­platzierungen bei nationalen und inter­nationalen Rankings wie auch in den Förder­statistiken der DFG belegen die Leistungs­fähigkeit der FAU. Die Zentrale Universitäts­verwaltung mit Sitz in Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren, für die Abteilung H – Haushalt einen Vergabemanager (m/w/d) für das Referat H6 – Zentrale Auftragsvergabe (Entgeltgruppe E 10 TV-L, Vollzeit oder Teilzeit) Das Referat H6 ist für die Beschaffungs- und Vergabe­angelegenheiten der FAU zuständig und klärt als zentraler Ansprech­partner die Grundsatz­angelegenheiten rund um diese Themen. Als Vergabe­manager (m/w/d) übernehmen Sie eine aktive Rolle in der Ausschreibung von Lieferungen und Dienst­leistungen innerhalb der Zentralen Universitäts­verwaltung, ermitteln den Bedarf für die FAU-weiten Rahmen­verträge und bereiten die Vergabe­unterlagen vor. Dabei nutzen Sie das IT-Tool für die eVergabe von Healy Hudson. Als künftiger Fachexperte (m/w/d) beraten Sie darüber hinaus die Lehr­stühle und FAU-Einrichtungen zu vergabe­rechtlichen Frage­stellungen. Zudem können Sie im Rahmen der Vertretungs­tätigkeit Einblick in das Aufgaben­gebiet „Einkauf“ erhalten. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Bachelor / Diplom [FH]) im Bereich Öffentliche Verwaltung / Public Management, Betriebs­wirtschafts­lehre, Wirtschafts­wissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. Erste Juristische Staats­prüfung). Idealerweise bringen Sie erste Kenntnisse im Vergabe- sowie im Haushalts­recht (z.B. BayHO) mit. Neben der sicheren Anwendung der MS-Office-Produkte sind Sie bereit, sich in eine spezielle e-Vergabe-Software einzuarbeiten. Ihr Profil runden Sie durch Team­fähigkeit und Service­kompetenz ab. Eine vielseitige Tätigkeit, bei der Sie Menschen aus aller Welt, die auf vielen Wissens­gebieten tätig sind, kennen­lernen werden Eine gründliche Einarbeitung und ein funktionierendes Team, das Sie gerne unterstützt Ein umfangreiches Weiterbildungs- und Fortbildungs­angebot sowie Gesundheits­kurse Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Angebote unseres Familien­service (u.a. Kinder- und Ferienbetreuung) Flexible Gestaltung der Arbeits­zeiten Eine Jahres­sonder­zahlung sowie eine betriebliche Alters­versorgung (VBL) Bei entsprechender Eignung wird eine Weiter­beschäftigung angestrebt
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: