Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 15 Jobs in Büsnau

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
  • It & Internet 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 8
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Teilzeit 14
  • Vollzeit 12
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 13
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Leitung des Referates 12 - Personal, Recht (w/m/d)

Sa. 31.07.2021
Stuttgart
Die BITBW ist die zentrale IT-Dienstleisterin für die gesamte Landesverwaltung in Baden-Württemberg. Wir sorgen dafür, dass die Landesverwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung arbeiten kann. Sie möchten einen Teil dazu beitragen? Dann starten Sie jetzt Ihre Karriere im öffentlichen Dienst! Leitung des Referates 12 – Personal, Recht (w/m/d) Das Referat 12 – Personal, Recht ist für die personalrechtliche Betreuung der über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BITBW zuständig. Zum Aufgabenfeld des Referats gehört ferner auch das Justiziariat der BITBW (Team Recht). Sie leiten das Referat und tragen die operative Gesamtverantwortung für das Referat und dessen Zielerreichung Sie führen Ihre rund 20 zugeordneten Mitarbeitenden fachlich und disziplinarisch und stellen dabei eine potenzial- und bedarfsorientierte Personalentwicklung sicher In Ihre Zuständigkeit fallen die Grundlagen des Personalmanagements für das ganze Haus (Personalplanung, -beschaffung und -qualifikation) sowie Grundsatzfragen der Stellenplanung, -entwicklung und -bewirtschaftung Sie bearbeiten Angelegenheiten des Beamten-, Tarif-, Arbeits- und Arbeitskampfrechts und auch Grundsatzfragen des Personalvertretungs-, Schwerbehinderten- und Chancengleichheitsrechts Auch die enge Zusammenarbeit mit der Personal-, der Schwerbehindertenvertretung und der Beauftragten für Chancengleichheit inkl. der Erarbeitung und Verhandlung von Dienstvereinbarungen zählt zu Ihrem Aufgabenfeld Die Erarbeitung von Leitfäden und Konzeptionen zu Themen rund um Personalentwicklung bzw. Aus- und Fortbildung gehört ebenfalls zum Aufgabenkreis Sie sind für die Gestaltung und Steuerung der Maßnahmen im Bereich Personalmarketing und Recruiting verantwortlich Sie stellen die Budgetplanung für das Referat und die Personalkosten des Hauses auf Sie sind Beamtin oder Beamter des höheren Verwaltungsdienstes bzw. Tarifangestellte/-r in einer vergleichbaren Eingruppierung (Juristin oder Jurist mit der Befähigung zum Richteramt) Sie haben sich überdurchschnittlich auf verschiedenen Dienstposten in der Landesverwaltung bewährt. Ministerialerfahrung ist wünschenswert. Sie können Führungserfahrung und fundierte Kenntnisse in der Bearbeitung arbeits-, tarif- und beamtenrechtlicher Fragestellungen vorweisen Sie verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, und sie kollegial und zielorientiert zu führen Sie bringen Kommunikationsstärke, Führungsverantwortung und ein sicheres Auftreten mit Der Dienstposten ist nach Bes.Gr. A 15 LBesO bewertet. Bei Tarifbeschäftigten ist je nach Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 TV-L möglich Sehr flexible Arbeitsmodelle wie großzügige Gleitzeitregelung und mobiles Arbeiten Teilzeitbeschäftigung ist bei uns willkommen – bitte geben Sie uns Ihren gewünschten Arbeitsumfang an Strukturierte Einarbeitung mit Patenprogramm sowie umfassende Fort- und Weiterbildungen Kooperation mit einem Fitness-/Wellnesspartner, Zuschuss zum JobTicket BW, ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung und eine Kantine
Zum Stellenangebot

Diplom bzw. Bachelor in Public Management, Betriebswirtschaft, Sozialrecht, Sozialwirtschaft oder Gesundheitsmanagement als Referent (m/w/d)

Sa. 31.07.2021
Stuttgart
Ihr Einsatzgebiet: Dezernat Soziales, Referat Vertragsrecht und VergütungenStandort: StuttgartBeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet Fortbildungen an. vertrags- und vergütungsrechtliche Umsetzung des SGB IX und XII Verhandlung von Leistungen und Entgelten nach SGB VIII Verhandlung der Pflegesätze nach SGB XI Investitionskostenberechnungen von Einrichtungen abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium im gehobenen nichttechnischen Dienst, in Betriebswirtschaft, Sozialrecht, Sozialwirtschaft, Gesundheitsmanagement oder ein vergleichbarer Studienabschluss Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Zahlenaffinität gute Kenntnisse in MS-Office, insbesondere in Excel Führerschein Klasse B Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet und Kenntnisse im Sozialrecht sind von Vorteil eine anspruchsvolle, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit, die mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Außendienst verbunden ist familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten eine intensive Einarbeitung eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter ÖPNV-Anbindung Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV Die Tätigkeit wird bis Besoldungsgruppe A 12 bzw. bis Entgeltgruppe 11 TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) im Bereich Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government

Mi. 28.07.2021
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung III, Referat 31 – Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government – zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d) (Kennziffer 3120) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinettssitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern. Das Referat 31 des Staatsministeriums ist innerhalb der Abteilung III zuständiges Fachreferat für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government. Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Arbeiten innerhalb dieser Aufgabenfelder: Vorbereitung von Terminen und Gesprächen der Hausspitze. Erstellung von Vermerken. Inhaltliche Vorbereitung für Reden, Grußworte und Interviews. Kontakt- und Netzwerkpflege zu relevanten Akteuren und Verbänden. Betreuung der Bereiche Handel und Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Banken und Börse / Finanzplatz Stuttgart. Organisation von Veranstaltungen (z. B. Finanzplatzgipfel, Mittelstandsforum BW). Technologiethemen (KI, Quantencomputing, Bioökonomie etc.). Begleitung der Koordinierung von Unternehmensansiedlungen. Corona-Management, Bearbeiten von Anfragen und Anliegen von Unternehmen (insbesondere aus Handel und Gastronomie) zu Corona-Maßnahmen der Landesregierung. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechtswissenschaften oder Geisteswissenschaften (Abschluss eines Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder einer anderen Hochschule in gleichgestellten Studiengängen). Vorteilhaft sind praktische Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung. Erforderlich sind in der Praxis vertiefte Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit. Vertiefte Kenntnisse der Förderlandschaft Land, Bund und EU sind Voraussetzung. Vertiefte Kenntnisse der Wirtschafts-, Mittelstands- und Innovationspolitik sind erforderlich. Erfahrungen in Gremientätigkeit sind von Vorteil. Ausgezeichnete Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen / Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) Verkehrsrecht, Verkehrssicherheit

Di. 27.07.2021
Stuttgart
Baden-Württemberg ist zum Vorreiter für eine nachhaltige und moderne Mobilität geworden. Wir haben eine neue Mobilitätskultur auf den Weg gebracht und wollen die Verkehrswende innovativ vorantreiben. Ob zwei oder vier Räder, ob Schiff, Flugzeug oder die eigenen Füße: Mobilität muss verlässlich und attraktiv sein, aber auch bezahlbar und barrierefrei. Dabei ist Klimaschutz unser Wegweiser und unsere Herausforderung gleichermaßen. Die Grundsätze und Umsetzungsstrategien für die notwendige Verkehrswende werden in Abteilung 4 – Nachhaltige Mobilität – erarbeitet. Zentrales Ziel der Landesregierung ist es, durch intelligente Verkehrslenkung die ökonomische und ökologische Effizienz des Verkehrssystems zu steigern sowie die Verkehrssicherheit zu verbessern. Wir suchen für das Referat 46 – Verkehrsrecht, Verkehrssicherheit – eine/-n engagierte/-n und motivierte/-n Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Voraussetzung ist, dass die Bewerbungslage eine Besetzung im Tandem ermöglicht. Für bereits verbeamtete Personen steht eine Haushaltsstelle der Wertigkeit A 16 zur Verfügung. Bei Vorliegen der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe B 3 möglich. Tarifbeschäftigte können bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen ein außertarifliches Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe EG15Ü erhalten. Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit inkl. Unfallschwerpunktanalyse und Kommunikationsmaßnahmen Maßnahmen zur Gleichberechtigung von Fuß-, Rad- und ÖV-Verkehr mit dem Kfz-Verkehr sowie zur Erhöhung der Teilhabe von Menschen mit körperlicher Behinderung, Kindern und Senioren im Verkehr Steuerung des Vollzugs im Straßenverkehrsrecht inkl. Straßenverkehrsordnung, Fahrzeugzulassung und – Überwachung und Fahrerlaubnisrecht Vorschläge zur Weiterentwicklung des Straßenverkehrsrechts zur Stärkung von Klima- und Lärmschutz sowie der Verkehrssicherheit Das Referat bearbeitet dabei die ganze Bandbreite ministerieller Aufgaben in seinem Zuständigkeitsbereich wie die Erarbeitung von Gesetzentwürfen, Förderprogrammen, Landtagsangelegenheiten, Reden, Korrespondenz und Vorbereitung der Hausleitung. Beamtin / Beamter mit der Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst (z. B. als Volljuristin / Volljurist w/m/d), für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst der Fachrichtungen Straßen oder Verkehr oder Beschäftigte / Beschäftigter mit einem überdurchschnittlich abgeschlossenen Studium (Diplom oder Master an einer Universität oder akkreditierter Masterstudiengang an einer Fachhochschule) mit juristischer, verkehrsplanerischer oder verkehrswissenschaftlicher Ausrichtung oder eine vergleichbare Qualifikation Sie verfügen über mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung idealerweise im ausgeschriebenen Aufgabenbereich Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, in politischen Entscheidungsgremien oder Nichtregierungsorganisationen mit entsprechendem Themenbezug sind von Vorteil Kenntnisse von politischen Entscheidungsprozessen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene sind erwünscht Sichere und durchsetzungsstarke Verhandlungsführung unter Einbindung der Interessen verschiedenster Akteure Aktive Mitgestaltung der Zukunft der Mobilität in einem interdisziplinären Team an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung Abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem dynamischen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre Engagement für das Wohl Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit und Homeoffice unterstützt durch moderne mobile IT-Ausstattung JobTicket BW und JobBike BW zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungssachbearbeiter (m/w/d) für die Bereiche Feuerwehrwesen und Baurecht

Di. 27.07.2021
Korntal-Münchingen
Korntal-Münchingen ist kulturelle Vielfalt und Wirtschaftskraft – und das bei gleichzeitiger Nähe zur Natur sowie zur Landes­haupt­stadt Stuttgart. Als innovativer Arbeitgeber überzeugt unsere Stadt mit vielseitigen Berufen: Jobsicherheit, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem sinnhafte, für das Gemeinwohl relevante Tätigkeiten machen das Arbeiten bei uns besonders. Wir vertrauen auf die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit Tatkraft und Engagement unsere Stadt aktiv mitgestalten. Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft Für die Aufgabenbereiche Feuerwehrwesen und die Mitarbeit im Bereich Baurecht im Fachbereich Stadtentwicklung suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Verwaltungssachbearbeiter (m/w/d) Mitwirkung an Grundsatzangelegenheiten im Feuerwehrwesen und personalrechtliche Betreuung der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Beschaffung/Ausschreibung von Fahrzeugen, Zuschusswesen gemäß Z-Feu Mitarbeit bei der Erstellung, Änderung und Neufassung von Satzungen, Dienstanweisungen und organisatorischen Regelungen im Bereich der Feuerwehr Sachbearbeitung im Widerspruchsverfahren Mitwirkung an der Erstellung, Überarbeitung und Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans Verwaltungsrechtliche Mitarbeit im Sachgebiet Baurecht u.a. bei der Durchsetzung/Verfolgung baurechtswidriger Zustände innerhalb und außerhalb baurechtlicher Verfahren und der Brandverhütungsschau Die spätere Zuordnung zu anderen verwaltungsrechtlichen Aufgabenbereichen bleibt vorbehalten.Studium als Dipl.-Verwaltungswirt (m/w/d), Bachelor of Arts - Public Management oder Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) idealerweise mit zweiter Prüfung für Angestellte (m/w/d) hohes Maß an Eigeninitiative, freundliches und verbindliches Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Verhandlungsgeschick und selbstständiges, kunden- und ergebnisorientiertes Arbeiten Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, persönliches Engagement sowie Durchsetzungsvermögen gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B eine sehr interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit ein Entgelt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9b TVöD eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten integriertes Onboarding sowie regelmäßige aufgabenbezogene und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement alle im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen inklusive zusätzlicher Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)

Di. 27.07.2021
Stuttgart
Ihr Einsatzgebiet: Dezernat Integrationsamt, Referat Kündigungsschutz und begleitende Hilfe Standort: StuttgartBeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet Fortbildungen an. Posteingangs- und Postausgangsmanagement Aktenverwaltung und Botengänge Abwicklung des Schriftverkehrs mit MS-Word und der e-Akte sowie hausinternen Fachanwendungen Unterstützung der Mitarbeiter des Referats Organisation, IT und Fortbildung bei der Digitalisierung des Posteingangs abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter, Rechtsanwaltsfachangestellter, Kaufmann für Büromanagement oder eine vergleichbare Ausbildung gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Interesse an der Arbeit in einer zunehmend digitalisierten Verwaltung freundliches und höfliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationsgeschick eine interessante und vielseitige Tätigkeit moderne Arbeitsweise mithilfe der e-Akte familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten eine intensive Einarbeitung eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter ÖPNV-Anbindung Die Tätigkeit wird bis Entgeltgruppe 5 TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Leitung der Sparte Post, Postbank, Telekom

Fr. 23.07.2021
Tübingen
Die BG Verkehr ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Verkehrswirtschaft, Post- Logistik und Telekommunikation. Bei uns sind rund 1,7 Millionen Menschen versichert. Wir beraten in den Mitgliedsbetrieben zur Prävention und sorgen nach Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten für die Behandlung, Rehabilitation und Entschädigung unserer Versicherten. Für unsere Sparte Post, Postbank, Telekom in Tübingen suchen wir Sie als Leiter*in (m/divers/w)Unsere Sparte in Tübingen ist für die Rehabilitation und Entschädigung unserer Versicherten aus den Bereichen Post, Postbank und Telekom bundesweit verantwortlich. Zudem nimmt die Sparte die Dienstunfallfürsorge für die Beamtinnen und Beamten der Postnachfolgeunternehmen war. Zu den Aufgaben gehört auch die Durchführung des Regresses in der Unfallversicherung sowie die Unfallfürsorge für die Postnachfolgeunternehmen. Die Aufgaben werden gegenwärtig von 135 Beschäftigten wahrgenommen.Als Spartenleiter*in führen Sie die Sparte personell, organisatorisch und wirtschaftlich. Dabei setzen Sie die Vorstandspolitik und die Leitlinien der BG Verkehr zur Führung und Zusammenarbeit um. Sie entscheiden verantwortlich in Fragen des Leistungsrechts und beraten die Ausschüsse der Selbstverwaltung im Bereich der Sparte.Weitere Aufgaben sind die Vertretung vor den Sozialgerichten, das Erstellen des Haushaltsplanes für die Sparte und die Bewirtschaftung der Immobilie in Tübingen. Sie arbeiten außerdem in verschiedenen Arbeitsgruppen der BG Verkehr und im berufsgenossenschaftlichen Spitzenverband mit und repräsentieren die BG Verkehr gegenüber Verbänden, Organisationen und Vereinen.Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit sicherem Auftreten und hoher sozialer Kompetenz, die die Sparte mit ihren Beschäftigten engagiert und motivierend führt. Hierzu gehen Sie Veränderungen aktiv an, kommunizieren klar, authentisch, wertschätzend und lösungsorientiert. Ihre Arbeit zeichnet ein planvolles, strukturiertes und prozessorientiertes Vorgehen aus und ist an dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit ausgerichtet. Eine abgeschlossene Hochschulausbildung oder Sie bekleiden ein Amt im höheren Dienst, vorzugsweise sind Sie Volljurist*in (m/divers/w) mit zwei befriedigenden Examina Mehrjährige Berufserfahrung in leitender Stellung, idealerweise mit Verantwortung für Beschäftigte im gehobenen Dienst Kenntnisse im Sozialversicherungsrecht, insbesondere im SGB VII, SGB IX sowie im Dienst- und Arbeitsrecht und im Beamtenversorgungsrecht Erfahrung in der Leitung von (Change-) Projekten Möglichst Kenntnisse in Haushalts- und Immobilienangelegenheiten Besoldung nach B 2 BBesO / Vergütung nach EG 15 BG-AT (entspricht dem TVöD) Vollzeitstelle, Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich Familienbewusstes Unternehmen (Zertifiziert mit dem Audit berufundfamilie), Bewerbungen von Frauen sind in unserem Hause besonders erwünscht Flexible Arbeitszeiten Ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliche Altersversorgung Bei uns sind alle Menschen willkommen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Auf Ihre Bewerbung freuen wir uns.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung des Sachgebiets Freiwillige Leistungen (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung des Sachgebiets Freiwillige Leistungen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung für das Sachgebiet Freiwillige Leistungen der Abteilung Sozialleistungen im Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis längstens 7. August 2023. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen sowie Flüchtlinge und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. stellvertretende Leitung des Sachgebiets Unterstützung des Teams in schwierigen inhaltlichen und technischen Fragen in den Bereichen Bonuscard + Kultur und FamilienCard Ausbildungsbeauftragte*r (m/w/d) des Sachgebiets Bearbeitung von Bonuscard + Kultur-Anträgen bei persönlicher Vorsprache und bei schriftlicher Antragstellung sowie die Ausstellung der Cards bzw. die Erteilung von Ablehnungsbescheiden Bearbeitung von FamilienCard-Anträgen bei persönlicher Vorsprache und bei schriftlicher Antragstellung sowie die Ausstellung der FamilienCards fachlicher Support für ca. 200 Anwender*innen des FamilienCard-Verfahrens administrative Aufgaben im FamilienCard-Verfahren Erteilung von Informationen zum Vergünstigungssystem Bonuscard + Kultur und FamilienCard gegenüber den Bürger*innen, Fachkräften sozialer Dienste und Einrichtungen, Bürgerbüros und Bürgerinformationsstellen sowie über gesetzliche und freiwillige Leistungen des Sozialamts einen Abschluss als Bachelor of Arts, im Bereich Öffentliche Verwaltung, Sozialwirtschaft, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbaren Bereichen oder einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst eine sichere Anwendung der gebräuchlichen MS-Office-Programme sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in anwendungsspezifische Verfahren idealerweise aktuelle Rechtskenntnisse im Leistungsrecht SGB II und XII Interesse an technischen Systemen Selbständigkeit, Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit Bereitschaft zur Wahrnehmung von Außendienstterminen Bereitschaft zum regelmäßigen Einsatz während der Sprechzeiten Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in Sozialdienst Team Erwachse (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in Sozialdienst Team Erwachse (m/w/d) Wir suchen zum 16. Dezember 2021 eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d) für die Abteilung Kinder-, Jugend- und Zahngesundheit, Soziale Dienste beim Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist im Erwachsenenteam im Sachgebiet Sozialdienst für Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung angesiedelt. Die Stelle ist befristet für die Dauer einer Mutterschutzvertretung und der sich danach anschließenden Elternzeit. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Das Gesundheitsamt mit seinen 230 Beschäftigten schützt und fördert die Gesundheit der Stuttgarter Bevölkerung. Kernaufgaben sind Gesundheitshilfen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie besondere Personengruppen, die Gesundheitsförderung und Prävention, die Gesundheitsplanung und -berichterstattung sowie der Gesundheitsschutz, insbesondere Infektionsschutz und Hygiene. Die Arbeit erfolgt stadtteilorientiert nach dem Prinzip des ganzheitlichen Hilfevollzugs. Für diese Zielgruppe besteht eine klare Fallzuständigkeit und Fallverantwortung mit den Aufgaben eines kommunalen Sozialen Dienstes im ambulanten Bereich. Bei einem Großteil der Klienten besteht eine Mehrfachproblematik wie z. B. Sucht, Schulden, Arbeitslosigkeit. Psychosoziale Beratung, Begleitung und Unterstützung von Erwachsenen mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung und ihren Angehörigen, einschließlich Krisenintervention Materielle Existenzsicherung und Vermittlung von Teilhabemöglichkeiten im Rahmen der Sozialgesetzgebung (SGB II, SGB V, SGB VI, SGB IX, SGB XI, SGB XII) Kooperation mit Partner*innen im Hilfesystem (Kliniken, Ärzt*innen, Pflegedienste, Träger der Freien Wohlfahrtspflege, Selbsthilfegruppen, Sozial- und Jugendamt, Amt für Stadtplanung und Wohnen, Versorgungsamt) Stellungnahmen an Kostenträger und andere Behörden Die Tätigkeit findet im Innen- und Außendienst statt. Diese hat einen niedrigschwelligen und aufsuchenden Arbeitsansatz. Sie arbeiten interdisziplinär mit den fachärztlichen Diensten des Gesundheitsamtes zusammen. Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie haben ein Studium zum/zur Sozialarbeiter*in (m/w/d) oder zum/zur Sozialpädagoge*in (m/w/d) erfolgreich abgeschlossen Sie haben Kenntnisse im Bereich Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege, Jugendhilfe und im Hilfesystem für Menschen mit Behinderung Sie verfügen über eine gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und über Anwenderkenntnisse im MS-Office-Paket Sie arbeiten selbständig, handeln eigenverantwortlich und sind verantwortungsbewusst Sie verfügen über Einfühlungsvermögen und Verständnis für die besonderen Lebenssituationen der Klientel Sie arbeiten gerne im Team und sind kooperations- und entscheidungsfähig Sie sind emotional stabil im Umgang mit schwieriger Klientel Bereitschaft und Interesse zur fachlichen Weiterentwicklung eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Kooperation mit engagierten und motivierten Kolleginnen und Kollegen Aufgabenspezifische Fortbildung sowie Supervision regelmäßigen fachlichen Austausch Wir weisen darauf hin, dass alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren wurden, gemäß Masernschutzgesetz vor Einstellung mindestens zwei Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Liegt eine medizinische Kontraindikation vor, muss diese durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe S 15 TVöD SuE.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter*in/stellvertretende Abteilungsleitung der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachgebietsleiter*in/stellvertretende Abteilungsleitung der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachgebietsleiter*in (m/w/d) des Fachbereichs Förderung für die Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Das Sozialamt organisiert mit derzeit ca. 500 Mitarbeitenden vielfältige soziale Leistungen in der Landeshauptstadt Stuttgart. In sieben Abteilungen leisten motivierte und engagierte Teams einen wichtigen Beitrag für die soziale und gesellschaftliche Teilhabe aller Stuttgarter*innen. Die Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung ist zuständig für die Schaffung zeitgemäßer und notwendiger Angeboten für Personen mit geistiger/mehrfacher Behinderung, mit chronisch psychischer Erkrankung, mit Suchtproblematik, mit besonderen sozialen Schwierigkeiten/Wohnungsnotfallhilfe, für Ältere und pflegebedürftige Personen, Geflüchtete und Selbsthilfe. Leitung und Führung des Sachgebiets Förderung Stellvertretung der Abteilungsleitung Erarbeitung von Fördergrundlagen und Umsetzung von spezifischen Fördermodalitäten in Abstimmung mit anderen Ämtern Ausbau des Fach- und Finanzcontrollings im Bereich Förderung Gestaltung von Aushandlungsprozessen eigenständige Förderthemen Kooperation mit anderen Abteilungen des Sozialamts und Fachämtern Leitung von Gremien und Arbeitsgruppen verwaltungswissenschaftlicher Hochschulabschluss als Master of Public Administration oder Beamt*innen (m/w/d) des höheren Verwaltungsdienstes oder qualifizierte Beamt*innen (m/w/d) des gehobenen Verwaltungsdienstes mit der Bereitschaft den Aufstiegslehrgang zu absolvieren Führungserfahrung ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich Zuwendungs- und Haushaltsrecht sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen gute EDV-Kenntnisse; wünschenswert sind Kenntnisse in SPSS und SAP eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz (in zentraler Lage) Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 14 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 14 TVöD.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: