Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 6 Jobs in Burgwedel

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Sachbearbeitung (m/w/d)* im Aufgabenbereich Leistungsgewährung nach SGB XII und dem AsylbLG

Mi. 21.10.2020
Laatzen bei Hannover
Laatzen, die Stadt, in der rund 45.000 Menschen leben, liegt in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und verfügt über eine hervorragende verkehrstechnische Infrastruktur und eine vielfältige Wirtschaft. Ein breites Spektrum an Schulformen, überregional bekannte Freizeiteinrichtungen sowie die Familienfreundlichkeit machen Laatzen zu einer modernen und zukunftsorientierten Stadt. Mit mehr als 800 Beschäftigten engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsbereichen für das Wohl der bei uns lebenden Mitmenschen. Zur Verstärkung unseres Teams Soziale Sicherung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachbearbeitung (m/w/d)* im Aufgabenbereich Leistungsgewährung nach SGB XII und dem AsylbLG Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 b TVöD/A 10 Niedersächsisches Besoldungsgesetz. Die Arbeitsplätze sind insgesamt in Vollzeit zu besetzen (39 Wochenarbeitsstunden für Tarifbeschäftigte, 40 Wochenstunden für verbeamtete Beschäftigte), grundsätzlich aber teilzeitgeeignet. Beratung von Leistungsberechtigten gemäß § 11 SGB XII, § 14 SGB I sowie im Asylbewerberleistungsgesetz Umfassende selbständige Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (3. und 4. Kapitel SGB XII) und auf Leistungen gemäß Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Entscheidung und Bearbeitung von Anträgen auf einmalige Hilfen und Darlehen nach dem SGB XII und AsylbLG Geltendmachung von Rückforderungen und Erstattungsansprüchen nach pflichtgemäßem Ermessen Prüfung von Widersprüchen mit abschließender Entscheidungsempfehlung Selbständige Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Hilfen zur Gesundheit, Hilfen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und anderen besonderen Lebenslagen nach dem SGB XII Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrganges II oder Hochschulabschluss der Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws oder erfolgreicher Abschluss des 1. Staatsexamens) oder Hochschulabschluss der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt „Recht“ mit einschlägiger Berufserfahrung (Bachelor/Diplom) Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrungen und gute Fachkenntnisse im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts- und des Sozialleistungsrechts (SGB I, II, X und XII) und der dazugehörigen Rechtsprechung. Gute PC-Kenntnisse in den Microsoft Office Anwendungen sind selbstverständlich. Sie arbeiten selbstständig und zielorientiert. Sie haben die Fähigkeit, Sachverhalte schnell zu erfassen, fundierte Entscheidungen zu treffen und diese in schriftliche Rechtsfolgen umzusetzen. Sie verfügen über Sozialkompetenz und ein hohes Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen. Sie haben ein gewandtes und freundliches Auftreten im telefonischen und persönlichen Umgang mit Bürgern (m/w/d), Mitarbeitenden der Verwaltung und weiteren Akteuren. Sie haben die Fähigkeit zur Selbstreflexion, sind durchsetzungsfähig und belastbar. Flexibilität und Leistungsfreude sind für Sie selbstverständlich. Arbeitsumfeld: Bei der Stadt Laatzen bekommt Ihre Arbeit einen Sinn. Ob im Baubereich, in den Kindertagesstätten, in der Stadtplanung, der Jugendhilfe oder für die Stadtfeuerwehr – Sie leisten viel für die Gemeinschaft! Sie arbeiten in einem motivierten Team in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit hoher Verantwortung. Alle Arbeitsplätze sind technisch modern ausgestattet. Bezahlung: Sie erhalten Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zusätzlich gewähren wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Arbeitszeit: Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle (ohne Kernarbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr) und die Möglichkeit der Telearbeit haben Sie beste Voraussetzungen, um Ihren Beruf und Ihr Privatleben erfolgreich zu vereinen.  Urlaub: Um sich zu erholen, stehen Ihnen 30 Tage Urlaub/Kalenderjahr zur Verfügung. Eventuell aufgebaute Mehrarbeitsstunden können Sie über Freistellung (stunden- und auch tageweise) wieder abbauen.  Weiterbildung: Mitarbeitende zu fördern, ist für uns keine Frage des Alters oder der Position: Sie werden in allen Stufen Ihres Berufslebens durch gezielte Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten unterstützt. Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: Die Regularien zum Arbeitsschutz werden bei uns groß geschrieben. Geeignete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung runden unsere Leistungen ab.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Neustadt

Fr. 16.10.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Nahverkehr, Umweltschutz oder Soziale Infrastruktur- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Das Team der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Neustadt versorgt die Bevölkerung im Versorgungsgebiet Region Hannover West mit den Kommunen Neustadt, Seelze und Wunstorf mit Leistungen der Familien- und Erziehungsberatung, der Trennungs- und Scheidungsberatung sowie der Jugendberatung. Darüber hinaus wird der Prävention und der sozialräumlichen Vernetzung ein hoher Stellenwert eingeräumt. Der Dienstort ist Neustadt am Rübenberge. Bereichern Sie die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche im Fachbereich Jugend zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Leitung (m/w/d) der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Neustadt Personalführung und fachliche Leitung des Beratungsstellenteams Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in allen Tätigkeitsfeldern der Familien- und Erziehungsberatung im Zuständigkeitsbereich der Beratungsstelle Enge Zusammenarbeit mit den Leitungen der anderen Beratungsstellen der Region Hannover Beratung und Unterstützung von Eltern und jungen Menschen bei der Klärung individueller und familienbezogener Probleme inkl. Diagnostik und therapeutischen Interventionen Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung Öffentlichkeitsarbeit Pflege und Ausbau der Vernetzung im Zuständigkeitsgebiet und im Netzwerk Familienberatung der Region Hannover wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in Psychologie, Klinischer Psychologie, Pädagogischer Psychologie oder einen Master in Erziehungswissenschaften mehrjährige Erfahrung in der Beratungsarbeit mit Eltern, Kindern und Jugendlichen mehrjährige Personalführungserfahrung ist wünschenswert fundierte Kenntnisse über Diagnostik, Entwicklungspsychologie und Familiendynamik Methodenkompetenz in der Beratungs- und Therapiearbeit fundierte Kenntnisse des SGB VIII Fahrerlaubnis der Klasse B. Die Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz eines privaten PKW wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung Personalführungskompetenz Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit Belastbarkeit Blick für das „Ganze“ Organisationsfähigkeit hohe Anforderungen an das Hör-, Sprach- und Sehvermögen Für die Wahrnehmung dieser Führungsposition müssen Sie mit den Anforderungen an ein modernes Führungsverständnis einschließlich des Blickwinkels für die Strategie des Gender-Mainstreaming vertraut sein. Darüber hinaus sollte für Sie eine aktive Mitwirkung an der internen Verwaltungsreform und an der teamübergreifenden Arbeit im Fachbereich Jugend selbstverständlich sein. Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit (zzt. 39 Stunden) mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 15 TVöD Grundsätzliche Teilzeiteignung, wobei sich die dienstliche Inanspruchnahme regelmäßig sowohl auf den Vormittag und den Nachmittag und gelegentlich am Abend erstreckt Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote, insbesondere die Teilnahme an den Führungskräfteschulungen der Region Hannover, sowie die Möglichkeit eines begleitenden Coachingangebotes und der Kollegialen Beratung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Aktive Gesundheitsförderung Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Ausbildungsplätze zum*zur Verwaltungsfachangestellten (d/m/w)

Fr. 16.10.2020
Uetze
Die Gemeinde Uetze strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen und begrüßt gleichermaßen die Bewerbungen unterschiedlicher Geschlechter (m/w/d). Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenso erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Wir bieten Ihnen zum 01.08.2021 Ausbildungsplätze zum*zur Verwaltungsfachangestellten (d/m/w) (TVAöD; Einstiegsgehalt im ersten Lehrjahr: zurzeit 1.018,26 € brutto monatlich)Während der vielseitigen Praxisausbildung durchlaufen Sie die verschiedenen kollegialen und motivierten Teams der Gemeindeverwaltung und erhalten dadurch Einblicke in viele Arbeitsbereiche. Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen. Sie erarbeiten Verwaltungsvorschriften und -entscheidungen, arbeiten an der Umsetzung von Beschlüssen mit, führen Akten und beraten Bürger*innen. mindestens guter Realschulabschluss (Sek. I) Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen in der Verwaltung EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office) Freude am Umgang mit Menschen gutes schriftliches und sprachliches Ausdrucksvermögen Lernbereitschaft, Zuverläsigkeit und Flexibilität Teamgeist und Organisationsfähigkeit offenes, serviceorientiertes und freundliches Auftreten eine interessante und abwechslungsreiche 3-jährige Ausbildung im dualen System in der Gemeindeverwaltung Uetze und in der Berufsschule (Hannah-Arendt-Schule Hannover) zusätzlich absolvieren Sie Lehrgänge im Nds. Studieninstitut (NSI) in Hannover während der vielseitigen Praxisausbildung durchlaufen Sie die verschiedenen kollegialen und motivierten Teams der Gemeindeverwaltung und erhalten dadurch Einblicke in viele Arbeitsbereiche wie z.B. Personalangelegenheiten, Finanzen, Sozialleistungen oder Bauverwaltung flexible Arbeitszeiten für eine gute „Work-Life-Balance"
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbar

Di. 13.10.2020
Essen, Ruhr, Köln, Frankfurt am Main, Saarbrücken, Hannover, Hamburg, Schwerin, Mecklenburg, Karlsruhe (Baden), Stuttgart
Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für den Sachbereich 1 im Bereich Planfeststellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbarDer Dienstort ist wahlweise Essen, Köln, Frankfurt am Main, Saarbrücken, Hamburg, Schwerin, München oder Nürnberg.Referenzcode der Ausschreibung 20201717_9339In die Zuständigkeit des Sachbereich 1 fällt die Durchführung von Planfeststellungsverfahren nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz. Ab dem 6. Dezember 2020 zählt dazu auch die Durchführung des Anhörungsverfahrens. Das Aufgabengebiet des Sachbereich 1 umfasst unter anderem die Prüfung von Anträgen und dazugehöriger Antragsunterlagen über den Bau oder die Änderung von Eisenbahnbetriebsanlagen, die Beratung der Vorhabenträger, die Beteiligung von Betroffenen, Behörden und Vereinigungen sowie die Aus- und Bewertung von Einwendungen und Stellungnahmen, die Durchführung von Erörterungsterminen sowie die Erstellung von Planrechtsentscheidungen. Bei der Wahrnehmung der Aufgabe als Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde für die Eisenbahnen des Bundes sind Sie insbesondere verantwortlich für: Durchführung von leichten Anhörungs- und Planfeststellungsverfahren sowie von schwierigen Plangenehmigungsverfahren für Betriebsanlagen der Eisenbahnen des Bundes Bearbeitung von technischen Fragen in der Eisenbahnfachplanung Fachliche Mitwirkung bei Widerspruchs- und Verwaltungsstreitverfahren Vertretung des Amtes gegenüber Vorhabenträgern, Behörden und Dritten Festsetzung der Kosten für Amtshandlungen des Sachbereiches 1 Vollzugskontrolle Zwingende Anforderungskriterien Abgeschlossenes technisches Studium (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z. B. Verkehrsinfrastruktur, Verkehrswesen) oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Dienst Wichtige Anforderungskriterien Einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung in der Planung von Verkehrsanlagen sind von Vorteil Einschlägige Verwaltungserfahrung und gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht sind von Vorteil Kenntnisse der für Planfeststellungsverfahren von Infrastrukturmaßnahmen einschlägigen Fachgesetze Befähigung zu selbstständigem, systematischem und verantwortungsbewusstem Handeln sowie ein hohes Maß an Entscheidungsvermögen Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und differenzierte Lösungen schriftlich und mündlich strukturiert und klar zu formulieren Verhandlungsgeschick und Kooperationsvermögen mit der Befähigung, Konflikte zu erkennen und sachgerecht zu lösen Freude an der Arbeit im interdisziplinären Team Moderationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Improvisationsvermögen Erfahrungen im Umgang mit modernen elektronischen Kommunikations- und Datenverarbeitungssystemen Bereitschaft zu ganz- und auch mehrtägigen Dienstreisen Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Dienstes der BesGr A 10 und A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der o.g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 10/A 11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise:Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung im Team Sozialleistungen (d/m/w)

Sa. 10.10.2020
Uetze
Die Gemeinde Uetze strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen und begrüßt gleichermaßen die Bewerbungen unterschiedlicher Geschlechter (m/w/d). Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenso erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer der Umsetzung für die Zeit des Mutterschutzes und der evtl. anschließenden Elternzeit qualifiziertes Personal für die Sachbearbeitung im Team Sozialleistungen (d/m/w) (Entgeltgruppe 9a TVöD) im Fachbereich Bildung und Soziales der Gemeinde Uetze in Vollzeit (39 Wochenstunden) oder in Teilzeit mit mindestens 35 Wochenstunden. Bearbeitung Erst-und Folgeanträge auf Lastenzuschüsse und Mietzuschüsse, inkl. Führen von Bußgeldverfahren und Einleitung von Strafverfahren Mitarbeit in Wohnraumförderung und-überwachung, insbesondere Ausstellung von Wohnberechtigungsscheinen Beratung bei Anträgen nach dem Bildung- und Teilhabepaket Zahlungsfälle des Teams kontieren und an die Geschäftsbuchhaltung weitergeben Eine Änderung des Aufgabenbereiches behalte ich mir ausdrücklich vor. Sie haben eine Ausbildung zur*m Verwaltungsfachangestellten oder einen erfolgreich abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I bzw. verfügen über die persönliche Eignung (individuelle Befreiung von der Prüfungspflicht) Sie besitzen ein ausgeprägtes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit Sie verfügen über eine gute Organisationsfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Sozialkompetenz, Team-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit Der sichere Umgang mit dem MS-Office-Paket und ein freundliches aber verbindliches Auftreten werden vorausgesetzt Erfahrungen in den oben genannten Aufgabengebieten sind von Vorteil, die Bereitschaft sich fehlende Kenntnisse anzueignen wird vorausgesetzt Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten, kollegialen und zielorientierten Team Eine krisensichere Beschäftigung mit tarifgerechter und leistungsorientierter Bezahlung Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen sowie eine betriebliche Altersversorgung Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Einen Arbeitsplatz in modernen, hellen Büroräumen sowie kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

Fr. 09.10.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team Gleichstellung haben die Aufgabe, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern weiter zu verwirklichen. Im Rahmen des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes entwickeln, fördern und setzen wir Themenschwerpunkte geschlechtergerechter Strukturen um. Wir begleiten die Gender Mainstreaming Strategie innerhalb der Region Hannover, unterstützen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und kooperieren nach außen mit frauen- und gleichstellungsrelevanten Akteurinnen und Akteuren. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Mitwirkung an allen Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung der Geschlechter haben, insbesondere an personellen Angelegenheiten Anregung von Vorhaben und Maßnahmen, die die Arbeitsbedingungen in der Verwaltung oder personelle, wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten des öffentlichen Dienstes der Region Hannover betreffen die Entwicklung, Initiierung und ggf. Umsetzung frauen- bzw. gleichstellungsfördernder Impulse, Konzepte und Projekte die Koordination, inhaltliche Gestaltung und Mitwirkung in Netzwerken und Gremien zu gleichstellungsrelevanten Themen die Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen und weiterer Öffentlichkeitsarbeit wie bspw. Informationsmaterialien, Online-Kampagnen etc. Zur Wahrnehmung dieses Aufgabenportfolios ist eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Region Hannover unerlässlich. Wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom) der Fachrichtung Sozialwissenschaften mit nachgewiesener Expertise im Bereich Frauen- und Geschlechterforschung bzw. Gender Studies oder einen vergleichbaren der Aufgabe entsprechenden Abschluss Einschlägige Berufserfahrungen, idealerweise in der kommunalen Gleichstellungsarbeit Blick fürs Ganze und politisches Einschätzungsvermögen die Bereitschaft und Fähigkeit, Veränderungen voranzubringen und flexibel mit komplexen Anforderungen umzugehen Analytisches und konzeptionelles Denken und Handeln Selbstständiges und kooperatives Arbeiten Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Methodenkompetenz ausgeprägte Sozialkompetenz sowie Team- und Kooperationsfähigkeit ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD Teilzeiteignung, jedoch wird die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz der Arbeitszeit (nachmittags und/oder gelegentlich in den Abendstunden) vorausgesetzt. Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Frauen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal