Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

angestellte: 9 Jobs in Dietzenbach

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 8
  • Bildung & Training 1
Städte
  • Rüsselsheim 3
  • Frankfurt am Main 2
  • Darmstadt 1
  • Dietzenbach 1
  • Eschborn, Taunus 1
  • Rodgau 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Seniorfachplaner (m/w/d) Innovationsmanagement

Do. 20.02.2020
Eschborn, Taunus
Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.  Wir suchen für den Standort Eschborn einen SENIORFACHPLANER (M/W/D) INNOVATIONS­MANAGEMENTDie Mitarbeiter*innen der Abteilung Methoden, digitale Transformation und Innovation (MDI) des  Fach- und Methodenbereichs unterstützen die Vorhaben der GIZ weltweit dabei, mit hoher methodischer Qualität ihre Ziele zu erreichen. Sie gestalten für und mit Vorhaben Veränderungen und entwickeln gemeinsam Innovationen. Sie explorieren digitale Technologien und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft als Treiber für wirksame Entwicklungsvorhaben und beraten Vorhaben beim Einsatz digitaler Lösungen. Das Thema Innovationsmanagement in der GIZ wird im Kompetenzcenter (KC) Innovation, Lernen, Wissen des Fach- und Methodenbereichs verantwortet. Die Mitarbeiter*innen des KC gestalten das Innovationsmanagement durch die Beratung von Vorhaben weltweit, durch die strategische Beratung des Unternehmens in der Umsetzung von Innovationsprozessen sowie durch die Umsetzung von Unternehmensprojekten. Einen Einblick in die Arbeit finden Sie im unten aufgeführtem Video. Strategische und operative Weiterentwicklung des Innovationsmanagements der GIZ Einbringung neuer Trends und Impulse aus anderen internationalen Unternehmen und Institutionen zu Corporate Innovation in die GIZ und Weiterentwicklung des Innovationsmanagements im Unternehmen gemeinsam mit anderen relevanten Organisationseinheiten in der GIZ sowie externen Kooperationspartnern Vertretung des Themas Innovationsmanagement gegenüber dem GIZ Vorstand und internen Steuerungsgremien Übernahme der fachlichen Steuerung eines Teams von derzeit 5 Fachplaner*innen zu den Themen Innovationsmanagement/Innovationsförderung in der GIZ und Koordinierung der Weiterentwicklung sowie interne und externe Kommunikation des noch relativ neuen Leistungsangebotes des KCs Verantwortlich für das Kooperationsmanagement zum Thema und Aufbau neuer Kooperationen mit unternehmenspolitisch relevanten Think Tanks, Universitäten und Consultingfirmen Repräsentation und Positionierung der GIZ international zum Thema Social Innovation und Vernetzung mit relevanten internationalen Organisationen zum Thema (derzeit vor allem UNDP, DFID und das Innovationsnetzwerk IDIA) Prüfung und Beratung von Projekten im In- und Ausland im Geschäft mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und anderen öffentlichen Auftraggebern sowie International Services; Dabei beständige Weiterentwicklung des neuen Leistungsangebots des FMB zur Innovationsförderung Bearbeitung des Themas Skalierung von Innovationen und Scaling-Up als methodisches Vorgehen in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in internen und externen Fachcommunities der Internationalen Zusammenarbeit (IZ) Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Internationaler Zusammenarbeit und/oder Innovationsmanagement oder vergleichbare Erfahrungen Langjährige Berufserfahrung in Internationaler Zusammenarbeit im In- und Ausland sowie Erfahrungen in der Leitung von multidisziplinären Teams und ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen im Themenfeld Corporate Innovation Erfahrungen in der Förderung von Innovationen für nachhaltige Entwicklung (social innovation), z.B. durch Berufserfahrung in einer Innovationsagentur, in Innovationsabteilungen großer Unternehmen/internationaler Organisationen Vielfältige Erfahrungen im Einsatz von Innovationsmethoden wie Human Centered Design, Lean Start Up etc. Vertiefte Beschäftigung mit dem Thema Skalierung von Innovationen oder Erfahrungen in der Anwendung verhaltenswissenschaftlicher Ansätze in der IZ sind von Vorteil Sehr ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten und hohe Überzeugungskraft in schriftlicher und mündlicher Kommunikation Absolute Teamfähigkeit und eine ausgeprägte Begeisterungsfähigkeit für die Förderung von sozialen Innovationen weltweit Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellten*e

Do. 20.02.2020
Darmstadt
Der Internationale Bund sucht Verwaltungsangestellten*e Chiffre 9310-110-02 Vollzeit 39,0 Std. wöchentlich, ab 01.03.2020 unbefristet TRF Bez: D06 EG6 Verwaltungsangestellter mit abgegrenztem Aufgabengebiet (m/w/d) Wir sind mit mehr als 14.000 Mitarbeitenden einer der großen Dienstleister in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Unser Leitsatz lautet „Menschsein stärken“. Für unser Verwaltungszentrum der IB Südwest gGmbH, welches für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland zuständig ist, suchen wir Verstärkung für unser Team in Darmstadt. Maßnahmebeantragung und -abrechnung überwiegend von Projekten des Europäischen Sozialfonds (ESF) Arbeiten in Online-Portalen des ESF Regelmäßiger Kontakt zu den operativen Einrichtungen ihres Bereiches und Informationsaustausch Kontakt mit öffentlichen Zuwendungsgebern (Kommunen, Jobcenter, Banken etc.) Abgeschlossene Kaufmännische Ausbildung auch Berufsanfänger Fundierte buchhalterische Kenntnisse, vornehmlich im debitorischen Bereich von Vorteil Kenntnisse über Abrechnung öffentlicher Mittel/Finanzierungen ist wünschenswert Zahlenverständnis Selbständiges Arbeiten Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) Kenntnisse in Buchhaltungssystemen (REWE II, SAP, Datev o. ä.) eine verantwortungsvolle, anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit, ein unterstützendes, motiviertes Team in einem Unternehmen, das stetig wächst und auf die Lebensbalance seiner Mitarbeiter*innen achtet. Unsere Vielfältigkeit ist Ihre Chance zur Entwicklung! Fort- und Weiterbildung sowie regelmäßige Fach- und Dienstbesprechungen sind für uns selbstverständlich. Attraktive Angebote wie JobRad, Kinderbetreuungszuschuss, coporate benefits, können Sie bei uns in Anspruch nehmen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange möglich.
Zum Stellenangebot

Fachdienstleitung (m/w/d)

Do. 20.02.2020
Rodgau
Die Stadt Rodgau ist mit fast 47.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Offenbach. Ein wesentliches Ziel der Stadt Rodgau ist die familienfreundliche (generationsübergreifende) Stadt. Bildung spielt dabei eine sehr große Rolle. Bei der Stadt Rodgau ist zum – nächstmöglichen Zeitpunkt – die Stelle der Fachdienstleitung (m/w/d) des Fachdienstes 5 Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Recht und Standesamt zu besetzen. Es steht eine Planstelle nach A 15 BBesG / EG14  TvöD zur Verfügung. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (zz. 41 bzw. 39 Std./wöchentlich). Der Fachdienst 5 ist in vier Fachbereiche gegliedert: Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung Fachbereich Recht Fachbereich Standesamt Fachbereich Wahlen Leitung des Fachdienstes mit 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Wahrnehmung sämtlicher Organisations- und Personalführungsaufgaben. Entscheidung über alle Fragen und Aufgabenstellungen organisatorischer und personeller Art Vorbereitung und Umsetzung von Entscheidungen und Beschlüssen der Verwaltungsspitze und der städtischen Gremien zu allen Themen, die den Verantwortungsbereich des Fachdienstes betreffen Wahrnehmung der Funktion des Gemeindewahlleiters / der Gemeindewahlleiterin Weiterentwicklung der Ordnungs- und Straßenverkehrsbehörde mit Blick auf die Veränderungen und Anforderungen der Stadtgesellschaft auch und insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Fragen rund um die Mobilität und die Anforderungen an die Öffentliche Sicherheit und Ordnung Für die vielseitige Aufgabenstellung in einer Kommunalverwaltung suchen wir eine/einen Diplom-Verwaltungswirtin / Diplom-Verwaltungswirt (Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung) oder Interessenten mit einer gleichwertigen Ausbildung. Voraussetzung ist ferner eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung in einer Behörde und davon eine mehrjährige Mitarbeit im Bereich der Eingriffsverwaltung. Sie sollten sicher sein im Umgang mit Rechtsfragen im Bereich der Eingriffsverwaltung. Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Art wären von Vorteil. Wir erwarten ein hohes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungsfreudigkeit, Engagement, Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten. Führungserfahrung, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, sicheres und verbindliches Auftreten sowie überdurchschnittliche soziale Kompetenz sind ebenfalls erforderlich. Die Stadt Rodgau sieht die interkulturelle Kompetenz als eine Schlüsselkompetenz an. Die Aufgabenstellungen in einer Kommunalverwaltung sind stetig Veränderungen unterworfen. Insofern sollten Sie sich auch durch die Bereitschaft auszeichnen, sich einem Wechsel von Aufgaben und Anforderungen engagiert zu stellen.
Zum Stellenangebot

Fachkräfte (w-m-d) für das Aufgabengebiet SGB XII

Do. 20.02.2020
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen. Wir suchen für unseren Fachdienst SGB XII, Asyl und sonstige soziale Leistungen, Bereich SGB XII - Offene Hilfen und Vertragsverhandlungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Fachkräfte (w-m-d) für das Aufgabengebiet SGB XII Kennziffer 94/19 in Vollzeit und Teilzeit. Die Stellen sind befristet und unbefristet zu besetzen.Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII), insbesondere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung laufender und einmaliger Leistungsansprüche nach dem SGB XII selbstständige inhaltliche Sachverhaltsermittlung, Beratung, Entscheidung zur Leistungsgewährung, einschließlich Berechnung, Bescheiderstellung und Zahlungsveranlassung sowie fortlaufende Betreuung Entscheidung über darlehensweise Leistungsgewährung Rückforderung von zu Unrecht geleisteter Sozialhilfe, Aufrechnung Erarbeitung von Stellungnahmen zu Widersprüchen und Klageverfahren Feststellung von anderen Kostenträgern und Geltendmachung von Kostenerstattungsansprüchen oder Kostenersatzansprüchen Prüfung öffentlich-rechtlicher Ansprüche sowie Geltendmachung anderer zivilrechtlicher Ansprüche Erhebung laufender statistischer Werte sowie Datenerfassung Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) Kenntnisse von MS-Office-Anwendungen gute kommunikative Fähigkeiten sowie Überzeugungsfähigkeit Verantwortungsbereitschaft Beratungskompetenz Teamfähigkeit und soziale Kompetenz Von Vorteil sind: Berufserfahrung im Sozialhilfebereich Kenntnisse der Sozialgesetzbücher SGB I bis SGB XII anwendungsbereite Kenntnisse in Verwaltungsverfahren und Verwaltungsrecht Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD beziehungsweise Besoldung nach Besoldungsgruppe A10 HBesG Jahressonderzahlung im Dezember nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt für Tarifbeschäftigte eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant günstiges Jobticket und S-Bahn-Anschluss in unmittelbarer Nähe Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Informatiker (m/w/d) zur Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung

Mi. 12.02.2020
Frankfurt am Main
DIE HESSISCHE STEUERVERWALTUNG über 11.000 Kolleginnen und Kollegen in den 35 hessischen Finanzämtern und der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main eine moderne, leistungsstarke und von Teamgeist geprägte Verwaltung erfolgreich gegen Steuerkriminalität und unzulässige Steuervermeidung!  Informatikerinnen/Informatiker zur Einführung und anschließenden Betreuung einer Datenbanktechnik im Bereich der Bekämpfung des Umsatzsteuerbetruges im Referat St 1 in der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main.Die Hessische Steuerverwaltung sucht für das Referat Umsatzsteuer in der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main zwei engagierte Informatikerinnen/Informatiker (m/w/d). Das Aufgabengebiet der ausgeschriebenen Stellen umfasst die Konzeptionierung, den Aufbau und die Weiterentwicklung einer Datenbank zur Risikoanalyse im Bereich der Umsatzsteuer-Betrugsbekämpfung unter Einbindung der bestehenden steuerlichen Informationssysteme auf Ebene des Bundes und der Länder sowie öffentlich zugänglicher Register und Webseiten. Die Konzeptionierung und Implementierung von Schnittstellen zu relevanten Datenbanksystemen gehört ebenfalls zum Aufgabenbereich. Dabei ist das Fallbearbeitungssystem der Koordinierungsstelle Umsatzsteuer weiter zu entwickeln und an die Erfordernisse der Nutzer anzupassen. Dies umfasst auch die fachliche Adminis­tration, die Schulung der Anwender sowie die Schaffung eines Falldatenaustausches mit anderen Institutionen über Datenaustauschmodelle. Zum Aufgabenbereich gehört auch das Daten-Management in Oracle-DB-Systemen, z. B. Datamining zum Auffinden von steuerlich problematischen Fallgestaltungen aus Massendatenbeständen, die Vorbereitung von Data-warehouse-Szenarien, die Evaluierung von Datenbank-Analysetools sowie die Daten-/Risikoanalyse zum Auffinden steuerlich relevanter Fallgestaltungen in Massendatenbeständen, die Erstellung von Crawlern für Internet-Ermittlungen sowie die Workflow-Integration zur Unterstützung der Fallbearbeitung. Sie sind berufserfahren und haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Informatikstudium (Masterabschluss oder ein vergleichbares Studium) absolviert oder verfügen neben einem Bachelorabschluss zusätzlich über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen. Sie besitzen grundlegende Kenntnisse in der Informationstechnologie, verfügen über aktuelle und tiefgehende Kenntnisse zu Datenmodellen und Datenbanken und sind bereit, Ihr Wissen stetig zu erweitern. Folgende Kenntnisse werden erwartet: Netzwerk- und Datenbank-Grundkenntnisse sowie vor allem Erfahrungen mit Visual Basic for Applications Erstellung und Administration von Oracle-Datenbanken Daten-Modellierung mit UML-Software (Rational Rose Professional Data Modeller) Daten-Konvertierung über selbst erstellte Software (Java, VB.NET) Daten-Import über Oracle-Tools oder selbst erstellte Software (Java, PL/SQL) Daten-Analyse mit selbst erstellter oder Fremd-Software (Java, VB.NET, MSAccess) Schnittstellen-Definition (XML-Derivate u. a.) Prüffeld-bezogene Datenextraktion aus Internetquellen mit selbst erstellter Software (Java, VB.NET) Reporting (Crystal Reports, MS Access) Visualisierung konkreter/abstrakter Datensatz-Beziehungen Bereitstellung von Ad-hoc-Analyse-Tools für Client-Rechner (HumanIT Infozoom) Programmiersprache PL/SQL graphical user interface-Kenntnisse git-Kenntnisse.   Sie sind in der Lage, gut strukturierte und formulierte schriftliche Ausarbeitungen und Konzepte zu erstellen und diese erforderlichenfalls auch mündlich zu erläutern und überzeugend zu präsentieren. Didaktisches Geschick und Erfahrungen im Ausbildungsbereich sind ein Plus. Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Kooperationsfähigkeit runden Ihr Profil ab. Es besteht die Bereitschaft zur Durchführung von mehrtägigen Dienstreisen. Wir bieten eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 14 TV-H, die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, adäquate berufliche Weiterbildung, Teamarbeit in einer dynamischen Behörde und Standortsicherheit sowie geregelte Arbeitszeit und ein Landesticket zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs in Hessen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter_in (w/m/d) Suchtprävention und Beratung

Di. 11.02.2020
Frankfurt am Main
Das Drogenreferat der Stadt Frankfurt am Main hat die Aufgabe, Maßn­ahmen der Sucht­präven­tion und -hilfe bedarfsgerecht zu initiieren, zu koordinieren, zu steuern, weiter­zu­ent­wickeln und zu evaluieren und dies in enger Zusammenarbeit mit allen relevanten Institutionen umzusetzen. Wir suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Sachbearbeiter_in (w/m/d)Suchtprävention und Beratung Teilzeit, 29 Stunden und 30 MinutenEGr. 12 TVöD eigenverantwortliche Analyse und Bewertung von neuen drogen­relevanten Trends konzeptionelle Entwicklung und Installierung von bedarfsgerechten Maßnahmen zur Suchtprävention, Frühintervention und Beratung Steuerung und Koordination von Maßnahmen zur Suchtprävention und Drogenberatung Projektentwicklung und -management Entwicklung und Erstellung von Präventionsmaterialien Konzipierung und Organisation von Fachvorträgen, -veranstaltungen und Fortbildungen Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation mit der Stadtgesellschaft eigenverantwortlicher Aufbau und Pflege von Kooperationsstrukturen und Vernetzung Evaluation der Maßnahmen Bearbeitung von parlamentarischen Anfragen und Verwaltungs­tätigkeiten abgeschlossenes Hochschulstudium der Soziologie, Pädagogik, Psychologie oder ver­gleich­barer Fachrichtung mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung, bevorzugt auf dem Gebiet der Sucht­präven­tion oder Suchtberatung Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten Fähigkeit zum analytischen und kreativen Denken Organisationsfähigkeit Kompetenz für interdisziplinäres und vernetztes Arbeiten Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit Teamfähigkeit gute Kenntnisse des suchtfachlichen und suchtpolitischen Diskussionsstandes sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Präsentations- und Moderationsfähigkeit Einsatzbereitschaft und Flexibilität Kenntnisse in und Erfahrungen mit den gängigen MS Office-Programmen interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

Referent*in für Bildung und Querschnittsaufgaben (m/w/d)

Mo. 10.02.2020
Rüsselsheim
  Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Die Stadt Rüsselsheim am Main sucht zum 1. April 2020 eine Referent*in für Bildung und Querschnittsaufgaben (m/w/d) (E.-Gr. 13 TVöD, wö. AZ 39,0 Std.) Kennziffer 1788 Die Stelle ist direkt an das Büro des Bürgermeisters angegliedert und widmet sich in enger Absprache einer inklusiven und vielfaltsorientierten Weiterentwicklung der Bildungslandschaft und anderer Querschnittsaufgaben im Dezernat II (Soziales, Bildung und Kultur). Kontinuierliche Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung nach § 145 HSchG Integrierte Bildungsplanung und Bildungsberichterstattung im Zusammenwirken mit anderen Fachbereichen und dem Eigenbetrieb Kultur123 Initiierung und Begleitung von Projekten zur vielfaltsorientierten Schulentwicklung in Zusammenarbeit mit den Schulen in Trägerschaft der Stadt Rüsselsheim am Main Konzeptionelle Weiterentwicklung von Querschnittsthemen wie Inklusion, Digitalisierung und Medienbildung, Kulturelle Bildung, Partizipation etc. Geschäftsführung der Schulkommission Protokollführung im Kultur-, Schul- und Sportausschuss Querschnitts- und Sonderaufgaben Vorausgesetzt wird ein (Fach-)Hochschulabschluss, z. B. in Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation. Wir erwarten: hohe kommunikative und interkulturelle Kompetenzen Kooperations- und Konfliktlösungsfähigkeit Flexibilität, Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten Erwünscht sind darüber hinaus Erfahrungen in der Projektarbeit sowie Offenheit für neue Themen und Fragestellungen. ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einer dynamisch wachsenden Kommune Zusatzversorgung und die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen ein flexibles Arbeitszeitmodell ab voraussichtlich Herbst 2020 den Bezug eines Job-Tickets für den gesamten Bereich des RMV Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiter*innen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Schwerbehinderte werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fachkoordination Allgemeiner Sozialer Dienst (m/w/d)

Mo. 10.02.2020
Rüsselsheim
  Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Kinderschutz und Jugendhilfe ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) folgende Stelle zunächst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen: Fachkoordination ASD (m/w/d) (Diplom, Bachelor, Master) als Hauptsachbearbeiter*in mit übergeordneter Fachverantwortung (E-Gr. S 15 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennziffer 1785Die Fachkoordination als Hauptsachbearbeiter*in mit übergeordneter Fachverantwortung ist der Bereichsleitung Allgemeiner Sozialer Dienst zugeordnet und umfasst folgende wesentliche Aufgaben: Die Fachberatung bei der Bearbeitung der erzieherischen Hilfen, Anträgen und Berichten an das Familiengericht, in Fällen von Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Die Koordination von Facharbeitsgruppen und Sitzungen im ASD. Die Fachvertretung der Bereichsleitung Allgemeiner Sozialer Dienst in den Erziehungskonferenzen. Die Einarbeitung neuer Fachkräfte und Sicherstellung der gültigen Arbeitsweisen in den Teams des ASD. Die Unterstützung der Bereichsleitung Allgemeiner Sozialer Dienst in allen fachlichen Belangen. sehr gute Gesetzeskenntnisse der Jugendhilfe (SGB VIII) und der angrenzenden Rechtsgebiete souveränes Auftreten bei den Kooperationsparter*innen hohe Belastbarkeit Verantwortungsbereitschaft und Konfliktfähigkeit sehr gute Fähigkeit im mündlichen und schriftlichen Vortrag Die Übernahme dieser Funktion setzt Erfahrung in den Arbeitsfeldern der Sozialen Dienste (ASD, JGH, PKD) der Stadt Rüsselsheim voraus. Die Fähigkeit einer Kosten-Nutzen-Abwägung in den erzieherischen Hilfen, überdurchschnittliches Engagement, Fortbildungsbereitschaft, Kreativität, Einsatzbereitschaft und zeitliche Flexibilität sind ebenfalls Grundvoraussetzungen. Wir bieten flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange und ein sehr gutes Arbeitsklima in engagierten Arbeitsteams. Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in im Bereich zentrale Fachbereichsaufgaben (m/w/d)

Mo. 10.02.2020
Rüsselsheim
  Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Bildung und Betreuung ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in im Bereich zentrale Fachbereichsaufgaben (m/w/d) (EG 9 c TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1789 Bearbeitung von Bundes-, Landes- und städtischen Zuschüssen der Kinderbetreuung, Weiterbewilligung von Zuschüssen an freie und konfessionelle Träger. Erstellung von Verwendungsnachweisen, Bearbeitung von Rückforderungen; wenn erforderlich, Vorbereitung von Beschlüssen durch politische Gremien Bearbeitung von Angelegenheiten der konfessionellen und freien Träger in der Kindertages­betreuung im Rahmen der Betriebskostenförderung und dem Abschluss von Verträgen Haushaltsplanung und Überwachung für Produkte und KostensteIlen der Kinderbetreuung Buchen von Ein- und Auszahlungen, Erträgen und Aufwendungen im nsk Bearbeitung von Auftragsvergaben für Investitionen, insbesondere bei Ausstattung von Einrichtungen Zusammenstellung relevanter Daten und Fakten für Statistiken, Berichte, Vorlagen eine abgeschlossene bzw. mindestens begonnene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt*in oder eine vergleichbare Ausbildung gute Kenntnisse im Haushaltsrecht, Grundkenntnisse im Vergaberecht Kenntnisse in der Abwicklung von Fördermitteln und Zuschüssen sind von Vorteil Anwendungserfahrungen in der Finanzsoftware newsystemkommunal7 sind wünschenswert sichere Kenntnisse von MS Office, insbesondere Excel selbstständige Arbeitsweise Interesse und Ideen an der Mitarbeit zur Weiterentwicklung von Arbeitsprozessen im Arbeitsfeld freundliches kundenfreundliches Auftreten mit Verhandlungsgeschick Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot


shopping-portal