Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 17 Jobs in Eschborn

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 16
  • It & Internet 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 8
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Teilzeit 10
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 3
Angestellte

Verwaltungsleiter_in (w/m/d) Jüdisches Museum

Do. 13.05.2021
Frankfurt am Main
Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Verwaltungsleiter_in (w/m/d) Jüdisches Museum für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand! Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen! Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und ver­mittelt diese in einem europäischen Kontext. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, seinen Veran­staltungen, Bildungs- und Vermittlungsprogrammen, seinen digitalen Angeboten und seiner Freude an experimentellen Formaten versteht es sich als ein Museum ohne Mauern, das sowohl international wie auch lokal agiert. In den Jahren 2015 bis 2020 wurde das Jüdische Museum Frankfurt grundlegend erneuert. Neben dem neu gestalteten Museum Judengasse umfasst es nun einen neuen Museumskomplex am Bertha-Pappenheim-Platz, dessen Eröffnung im Oktober 2020 stattfand. Zur Steuerung der administrativen Abläufe und Funktionalität suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Verwaltungsleiter_in (w/m/d)Jüdisches Museum Vollzeit, Teilzeit EGr. 9a TVöD Leitung des Verwaltungsbereichs mit einer_einem Mitarbeitenden; Beratung der Beschäftigten des Jüdischen Museums in administrativen Angelegen­heiten Haushaltsüberwachung: Erstellen des Wirtschaft­splans, Entwickeln von Budgetvorlagen für die Budgetverantwortlichen des Museums, Durchführen von Abgleichen zwischen den Teilbudgets und der zentralen Finanzverwaltung (in SAP), Erstellen von Übersichten über die Gesamtausgaben im Jahres­verlauf Verwaltung der Finanzen: Bearbeiten von Vergaben und Bestellungen, Prüfen und Anweisen von Rechnungen (in SAP und xFlow), Kontrollieren von Zahlungseingängen, Steuerung und Kontrolle des Kassenwesens, Kommunikation mit dem Kassen­personal Administration von Drittmitteln: Erstellen von Kosten- und Finanzierungsplänen sowie der Verwendungsnachweise für drittmittelgeförderte Projekte Verwalten rechtsrelevanter Vorgänge (Anträge, Verträge, Steuerangelegenheiten) sowie Erstellen der hauseigenen Statistiken abgeschlossene Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung praktische Erfahrung in der Abrechnung von Dritt­mitteln sowie in der Kosten- und Leistungsrechnung im öffentlichen Dienst ausgeprägtes Organisations- und Kommunikations­geschick sowie die kognitive Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zielführend zu erfassen, zu steuern und komplexe Verwaltungsabläufe und -erforder­nisse den verschiedenen Kolleginnen_Kollegen vermitteln zu können Leitungskompetenz und -erfahrung ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie eine verantwortungsbewusste, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise Flexibilität, Stressresilienz und die Fähigkeit, unter Zeitdruck zielgerichtet und ergebnisorientiert zu arbeiten sehr gute EDV-Kenntnisse (SAP, MS Office) Diversitätssensibilität und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarif­gebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem diversen Arbeitsumfeld ein motiviertes, kollegiales Team in einem neu gestalteten Museum sowie kooperative Arbeits­atmosphäre
Zum Stellenangebot

Referent:in (w/m/d) im Inneren Dienst

Di. 11.05.2021
Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1454-18/21-e Dienstsitze Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, IlmenauDas Referat Z 6 ist ein Dienstleistungs- und Servicereferat und stellt die allgemeine Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten und externen Unterstützungskräfte in verschiedenen logistischen, technischen und organisatorischen Bereichen sicher. Zu unseren Leistungen gehören unter anderem verschiedene Serviceleistungen der allgemeinen Verwaltung, wie zum Beispiel Postdienste, Fuhrparkmanagement und die Bereitstellung der allgemeinen Infrastruktur. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Steuerung des Verwaltungsbetriebes in den Liegenschaften des ITZBund inkl. der erforderlichen Abstimmungen mit der Leitung und den Fachabteilungen Verantwortliche Koordinierung der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der Aufgaben des Inneren Dienstes Personaleinsatzplanung und Personalführung sowie Managementfunktionen (z.B. Qualitätsmanagement, Controlling, Budgetüberwachung) Initiierung, Koordinierung und Steuerung standortübergreifender Grundsatzangelegenheiten im Inneren Dienst Verantwortliche Steuerung und Koordinierung von Projekten in der allgemeinen Verwaltung einschließlich Umsetzungsverantwortung Übergreifende Steuerung der Verfügbarkeit von Büromaterial und sonstiger Ausstattung in den Liegenschaften des ITZBund Unterstützung der Referatsleitung bei der Priorisierung von Fachaufgaben Planung, Steuerung und Überwachung der Aufgabenentwicklung im Arbeitsbereich Innerer Dienst Mitwirkung an der fachbezogenen Haushaltsaufstellung Verantwortliche Bearbeitung vertraglicher Angelegenheiten Verantwortliche Prozesssteuerung und Controlling im Arbeitsbereich Unterstützung der Referatsleitung und Koordination der referatsinternen Zusammenarbeit Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Diplom/Universität) in den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungswissenschaften, Public Administration oder in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des höheren Dienstes in der BesGr. A 13h/ A 14 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse in der Personalführung, Nachweis mindestens zweijähriger Tätigkeit in leitender Funktion mit Führungsverantwortung, insbesondere Erfahrungen im Führen und Motivieren von Beschäftigten Vertiefte Kenntnisse allgemeiner Verwaltungsprozesse und gute Kenntnisse in den Bereichen Organisation, Personal, Haushalt vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement, in Projektsteuerung gute Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht fundierte Kenntnisse der MS Office Produkte Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. Dienstleistungsorientierung Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Führungs- und Genderkompetenz Zudem wird die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im Bundesgebiet, auch mehrtägig, vorausgesetzt. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 13h/ A 14 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €/ 192 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Leitung der Zentralen Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte

Di. 11.05.2021
Wiesbaden
Die Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) ist eine moderne und zukunftsorientierte Verwaltung des Landes Hessen. Mit circa 1.400 Beschäftigten sichern wir das Eigentum an Grund und Boden, vermessen, erfassen und visualisieren die Landschaft, entwickeln und gestalten städtische sowie ländliche Räume und sorgen für Transparenz auf dem Immobilienmarkt. Daneben führen wir die hessischen Geobasisdaten und fördern die Geodateninfrastruktur. Für das Hessische Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (HLBG) in Wiesbaden ist in der Abteilung II (Liegenschaftskataster, Bodenmanagement) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion „Leitung des Dezernates II 4“ zu besetzen.Hierfür suchen wir eine Leiterin / einen Leiter (w/m/d) der Zentralen Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte Ihre Aufgaben Verantwortlich handeln: Sie übernehmen die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte des Dezernates „Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte“ im Rahmen der jeweils vereinbarten Zielvorgaben. Festlegen und koordinieren: Sie legen die Arbeitsziele und die Koordinierung der Arbeiten innerhalb des Dezernates fest. Vernetzen und kommunizieren: Sie arbeiten kooperativ mit den Dezernaten und Abteilungen des HLBG und den Ämtern für Bodenmanagement sowie den Gutachterausschüssen für Immobilienwerte zusammen. Zukunft gestalten: Sie legen verbindliche Standards zur landesweit einheitlichen Aufgabenwahrnehmung der Gutachterausschüsse im Einvernehmen mit den vorsitzenden Mitgliedern der Gutachterausschüsse fest. Beraten und unterstützen: Sie beraten die Ämter für Bodenmanagement im Rahmen der Koordination des Haushaltsproduktes Grundstückswertermittlung bei der Erfüllung ihrer Aufgaben als Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse. Anforderungen: Zwingend erforderlich sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Studienrichtungen Landmanagement, Raumplanung, Betriebswirtschaftslehre, Geodäsie/Vermessung oder eines vergleichbaren Studiengangs; sowie nachgewiesene Sachkunde und Erfahrung in der Ermittlung von Grundstückswerten oder sonstigen Wertermittlungen. Erfahrungen und Kenntnisse: Erwartet werden gründliche Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften aus dem BauGB, der BauGB-AV, des HVWKostG und der VwKostO-MWEVW; mindestens Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Dienst oder eine gleichwertige berufliche Qualifikation; sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit. Weitere Qualifikationen: Wünschenswert sind gute Fachkenntnisse der relevanten Geschäftsabläufe in den Gutachterausschüssen und deren Geschäftsstellen; Kenntnisse der Leitprinzipien des Gender-Mainstreamings und eine gleichstellungsorientierte Arbeitsweise. Persönliche Eigenschaften: Ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz; Verhandlungsgeschick gepaart mit einem hohen Überzeugungsvermögen Arbeitsweise: sorgfältig, verantwortungsbewusst, pragmatische Lösungsorientierung Flexibles Arbeiten: Wir bieten Ihnen flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle. Attraktiver Arbeitsplatz: Sie erwartet eine angenehme Arbeitsatmosphäre bei anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben in kooperativer Teamarbeit. Gesundheit und Sport: Wir stellen Ihnen ein breites Angebot an Gesundheits- und Sportaktivitäten wie Rückenfit, Meditation oder Betriebssportgruppen zur Nutzung zur Verfügung. Nachhaltige Mobilität: Sie verfügen mit dem hessenweit gültigen Landesticket  - auch privat - über freie Fahrt im ÖPNV. Fort- und Weiterbildungen: Wir ermöglichen Ihnen vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten sowie individuelle Schulungen für Ihre berufliche Entwicklung. Vergütung und weitere Konditionen: Entgeltgruppe 14 des TV-H / Besoldungsgruppe A 14 HBesG; alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Bei Bewährung und Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen bietet dieser Dienstposten die Perspektive zum Erfahrungsaufstieg gem. § 38 Hessische Laufbahnverordnung (HLVO).
Zum Stellenangebot

Leistungssachbearbeiterinnen / Leistungssachbearbeiter (m/w/d)

Sa. 08.05.2021
Maintal, Hanau, Gelnhausen, Schlüchtern
Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere KCA-Regionen in Maintal, Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern Leistungssachbearbeiterinnen / Leistungssachbearbeiter (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarterinnen und -starter in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozialpolitischen Friedens in unserem Land bei. Beratung von Hilfesuchenden über deren Ansprüche auf wirtschaftliche Hilfen nach dem SGB II und den angrenzenden Rechtsgebieten, bei Bedarf in englischer Sprache Prüfung entsprechender Ansprüche und Gewährung bzw. Versagung von finanziellen Leistungen über unser EDV-Verfahren comp.ASS-LSB Realisierung von vorrangigen Ansprüchen Prüfung von Rechtsbehelfen auf Abhilfenotwendigkeit enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Fallmanagement sowie Nutzung der Integrations-Software comp.ASS Kooperation mit anderen Sozialleistungsträgern Pflege des statistischen Datenbestands Studium mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt/in bzw. Abschluss Bachelor of Arts (Public Administration)oder Abschluss Diplom-Sozialjurist/in bzw. Diplom-Jurist/in oder Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (bzw. vergleichbarer Ausbildungsabschluss im öffentlichen Sektor) mit mind. einjähriger Erfahrung in der Leistungssachbearbeitung im Bereich der Sozialgesetzbücher (SGB) eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung und serviceorientierte Grundhaltung gegenüber den Klientinnen und Klienten Fähigkeit, auch im Falle von Krisen- und Konfliktsituationen der Hilfesuchenden sowie bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft möglichst gute Grundkenntnisse der englischen Sprache unbefristete Vollzeitstellen Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Der Stellenwert entspricht Entgeltgruppe 9 b TVöD VKA bzw. Besoldungsgruppe A10 HBesG. Funktionsgebundene Gehaltszuschläge sind möglich (freiwillige Zulage des Arbeitgebers zur EG 9 c TVöD VKA). flexible Arbeitszeitgestaltung interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit sowie ein weit reichender Beurteilungs- und Handlungsspielraum strukturierte Einarbeitung Einbindung in ein Fach-Team und bedarfsgerechte Fortbildung, wie z. B. die vollfinanzierte Teilnahme an einem Zertifizierungslehrgang zur/zum Leistungssachbearbeiter/in im SGB II-Bereich betriebliche Gesundheitsförderung kostengünstiges Jobticket betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter (w/m/d) Sachgebiet Immissionsschutz im Fachdezernat Technische Planung - Bauingenieur oder Umweltingenieur

Fr. 07.05.2021
Wiesbaden
Hessen Mobil ist die moderne und innovative Straßenbaubehörde des Landes. Mit Erfahrung, Wissen und Leidenschaft planen, bauen und managen wir das überörtliche Straßennetz und stärken damit hessenweit Mobilität und Wirtschaft. Als bürgernahe und regional verwurzelte Behörde streben wir nach einem Ziel: Die Mobilität der Zukunft nachhaltig zu gestalten – darum bauen wir auf kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in starken, interdisziplinären Teams.Zur Verstärkung des Dezernats Planung suchen wir für unsere Zentrale in Wiesbaden zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einenSachgebietsleiter (w/m/d) für das Sachgebiet Immissionsschutz im Fachdezernat Technische PlanungPrüfung, Begleitung und Erstellung erforderlicher Unterlagen zur Lärm- und Luftschadstoffbetrachtung im Zuge der Planungsstufen Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung für Bundesfernstraßen, Landes- und ggf. auch Kreisstraßen sowie Berechnung, Dokumentation und Abwicklung von Maßnahmen im Zuge der LärmsanierungFachliche Unterstützung der verwaltungsrechtlichen Verfahren zur Baurechtschaffung für Straßen und Bauwerke Verfassen und Vertreten von Stellungnahmen im Zusammenhang mit der Lärmaktionsplanerstellung in HessenÜberwachung der Zeitabläufe immissionsschutzfachlicher bzw. umweltfachlicher BeiträgeEntwicklung und Aktualisierung von fachinhaltlichen und verfahrensmäßigen RegelungenEntwicklung von fachlichen Standards und MethodenFachliche Mitarbeit auf Bundes- / Länderebene und in ArbeitskreisenAusrichtung von Fortbildungen und WorkshopsBetreuung von ForschungsvorhabenErstellung von Leistungsbeschreibungen für die Beauftragung ExternerKoordination und fachliche Unterstützung für die hessenweit abzuwickelnde Förderung im Zuge von LärmsanierungsmaßnahmenQualifika­tions­anforde­rungenAbgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom / Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieur- oder Umweltingenieurwesen bzw. über eine vergleichbare QualifikationMöglichst mehrjährige Berufserfahrung im Bereich ImmissionsschutzKenntnisse über Projektmanagement und Controlling wünschenswertGute Anwenderkenntnisse der MS-Office-StandardsoftwareGute Deutschkenntnisse in Wort und SchriftSoziale Kompe­tenzenZielorientierte Führung, Einfühlungsvermögen, Integrationsfähigkeit und Verbindlichkeit Fähigkeit und Geschick, Mitglieder des Sachgebietes zu motivieren und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigernKlares Analyse- und UrteilsvermögenStrukturierte und zielorientierte VorgehensweiseDarstellungs- und VerhandlungsgeschickDurchsetzungsvermögen sowie Fähigkeit zur zielgerechten KommunikationDie Tätigkeit ist mit Dienstreisen verbunden und daher ist die Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich.Innovationsgeist und Lösungsorientierung – für eine erfolgreiche Umsetzung der VerkehrswendeProjekte auf dem aktuellsten Stand der TechnikAbwechslung und GestaltungsspielraumZahlreiche Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten Eine moderne Arbeitskultur, Vielfalt und WertschätzungWork-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten Vielfältige Modelle der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und BerufSicherheit und Verbindlichkeit in der ZusammenarbeitAttraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)Betriebliche Altersversorgung und Vermögenswirksame LeistungenKostenfreies Landesticket für den ÖPNV in Hessen
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellter (m/w/d)

Fr. 07.05.2021
Mainz
– Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts – Die Studiengänge der Medizin und Pharmazie sowie die psycho­therapeutischen Aus­bildungen haben in Deutschland ein hohes Niveau. Prüfungen der Absolventinnen und Absolventen in der Medizin, der Pharmazie und in der Kinder- und Jugendlichen- sowie Psychologischen Psycho­therapie dienen neben den Ausbildungen dazu, die Qualität der Gesundheits­versorgung zu sichern. Was geprüft wird, wird auch gelehrt und gelernt. Der Inhalt bundes­einheitlicher Prüfungen definiert einen deutschland­weiten Standard. Um diese Ziele zu erreichen, hat der Gesetzgeber vor weit über 40 Jahren die ärztliche und pharma­zeutische Berufs­zulassung an bundesweite schriftliche Prüfungen geknüpft; 2002 kamen die Prüfungen nach dem Psychotherapeuten­gesetz hinzu. Im letzten Jahr wurde das Aufgabengebiet des IMPP um eine Prüfung in der Zahnmedizin entsprechend der neuen „Approbationsordnung für Zahnärzte und Zahnärztinnen (ZApprO)“ und um eine „anwendungsorientierte Parcoursprüfung“ entsprechend der „Approbationsordnung für Psycho­therapeutinnen und Psycho­therapeuten“ (PsychThApprO) erweitert. Schließlich wird im Masterplan Medizinstudium 2020 eine kompetenz- und praxis­orientierte Ausrichtung der deutschen Staats­examina festgelegt, die in der Konsequenz eine grund­legende Neuausrichtung der bisherigen Konzeption der Staatsexamina erfordert. Vor diesem Hintergrund sucht das IMPP einen Verwaltungsangestellten (m/w/d) Erledigung von fachbereichs­übergreifenden Verwaltungs­aufgaben (u.a. Sach­verständigenwesen, Protokollerstellung, Postein- und -ausgangs­bearbeitung) Verantwortung für die Registratur, inklusive Mitwirkung an deren Weiter­entwicklung (Digitalisierung), Pflege des Aktenplans Bearbeitung von Bestellanfragen von institutseigenen Produkten Allgemeine Frontoffice-Aufgaben, hier v.a. tele­fonische (Telefon­zentrale) und schriftliche Kommunikation mit internen und externen Partnerinnen und Partnern Unter­stützung bei der Organisation und Durch­führung von Veran­staltungen Unterstützung des Reise­managements (u.a. Informations­bereitstellung, Buchung und Organisation von Dienst­reisen unter Einhaltung der gültigen Reisericht­linien) sowie bei der ganzheitlichen Bearbeitung von Reise­kosten­abrechnungen unter Maßgabe der rechtlichen Vorgaben Unter­stützung des Justiziariats sowie Rechnungs­erstellung, -erfassung und -bearbeitung Abgeschlossene Ausbildung als Fach­angestellter (m/w/d) für Büroko­mmunikation / -management, Rechtsanwalts­fachangestellter (m/w/d), Verwaltungs­fachangestellter (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation durch entsprechende gleich­wertige Berufserfahrung Erfahrungen im beschriebenen Tätigkeits­bereich sind wünschenswert, Berufs­einsteiger (m/w/d) sind auch herzlich willkommen Sehr fundierte Kenntnisse im Umgang mit MS Office und dem Internet Sicherer Ausdruck in Wort und Schrift Gutes Zeit­management und Organi­sationstalent Ausgeprägte Kommu­nikations-, Kooperations- und Team­fähigkeit sowie hohe Motivation Strukturierte und ziel­orientierte Arbeits­weise, Ent­wicklungs- und Lern­bereitschaft Eine abwechslungs­reiche und intere­ssante Tätigkeit in einem engagierten inter­professionellen Team mit fächer­über­greifender, inter­disziplinärer und inter­professioneller Arbeits- und Denkstruktur Möglichkeiten, an bedeutenden und verantwortungs­vollen Zukunfts­projekten im Gesundheits­wesen mitzuwirken Vielseitiges und verantwortungs­volles Aufgaben­gebiet Familien­freundliche, flexible und moderne Arbeits­zeiten und -formen, (z.B. Telearbeit) Hohe Arbeitsplatz­sicherheit bei einem Arbeitgeber im öffent­lichen Dienst Umfangreiche, bedarfs­orientierte und individuelle Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten Eine attraktive Alters­absicherung im Rahmen des öffent­lichen Dienstes Einen Arbeits­platz in zentraler Lage in Mainz mit guter Erreichbar­keit durch öffentliche Verkehrs­mittel Ein vergünstigtes Jobticket für Mainz / Wiesbaden Die Stellen können in Voll- bzw. Teilzeit (50%) besetzt werden und sind zunächst für zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt. Es wird eine Einstellung im Beschäftigten­verhältnis auf der Grundlage des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst der Länder (TV-L), entsprechend der persönlichen Qualifikation bis zunächst Entgeltgruppe 6 geboten. Wir setzen uns für Chancen­gleichheit ein. Wir wünschen uns ausdrück­lich Bewerbungen aus allen Alters­gruppen, unabhängig von Geschlecht, ethnischem Hintergrund, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität oder einer Behinderung. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Senior Consultant (f/m/d) - EMEIA VAT Compliance

Fr. 07.05.2021
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Working together to develop future-proof solutions for tomorrow's business world: that's our goal, along with our 11,000 colleagues across 20 locations throughout Germany. Thanks to our innovative services in auditing, tax consulting as well as transaction and management consulting, we proudly lead our clients into the future. As part of our Tax Services we offer expertise and advise on all tax issues. This knowledge enables us to optimise the business and legal structures of national and international clients. If you're looking to develop your individual skills whilst working in interdisciplinary and multicultural teams, come join us! "It‘s yours to build."As part of our EMEIA Tax Center in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München or Stuttgart, you will be working a selection of clients where you are the assistant VAT controller for the VAT/GST compliance outsourced to EY. You will take on a variety of tasks : Act as central point of contact - liaise with your international clients and colleagues with respect to European VAT and VAT compliance Monitoring the quality of the indirect tax data and reports of your clients Review and approve indirect tax returns Follow up on legislative changes and business changes in order to ensure that the systems and/or processes are updated Minimum 4 years of relevant professional experience in EMEIA VAT compliance, either in industry or with other service providers Dynamic, innovative & problem resolution focus with strong communication skills, both written and verbal Team player with project management capabilities Highly motivated with the ability to work both independently and in a team A desire to learn and develop into the role Customized career advancement and development opportunities beyond specialist areas and industry orientation. Various part-time, leave and work from home options as well as time off in lieu Exciting areas of responsibility at various clients, agile working methods and scope to put innovative ideas into practice   Find out more here about the many benefits to which you are entitled as employee at EY.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat VII 7 Wohnungsbau und Wohnungsrecht

Do. 06.05.2021
Wiesbaden, Frankfurt am Main
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d)für das Referat VII 7„Wohnungsbau und Wohnungsrecht“bis EntgGr. E 14 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 14 HBesG. Das Referat ist zuständig für die hessische Wohnraumförderung und das Wohnungsrecht. Es steuert die Länderprogramme der Wohnraumförderung (u.a. soziale Mietwohnraumförderung, Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums und gemeinschaftlichen Wohnens, Erwerb von Belegungsrechten) und die Rechtsetzungsverfahren u. a. in den Bereichen des Wohnraumförderrechts, des Sozialen Mietrechts und der Fehlbelegungsabgabe. Sie sind zuständig für die Entwicklung von Förderprogrammen, Fortentwicklung und Durchführung bestehender Programme sowie die Erarbeitung von Richtlinien Ihnen obliegt die Überwachung des geförderten Wohnraumbestandes Sie sind mit der Aufstellung jährlicher Förderprogramme einschließlich der Abstimmung mit Haushalt und Finanzministerium, Mitteleinsatz, Mittelkontrolle, betraut Sie üben die Fachaufsicht über die Förderbank (WIBank), die kommunalen Wohnungsbauförderstellen sowie über die Städte und Gemeinden bei der Sicherung der geförderten Bestände aus Sie wirken bei Wohnungsbürgschaften mit Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor / Universitäts-Diplom / Magister / Staatsexamen) der Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise der Betriebswirtschafts- oder Volkswirtschaftslehre Sie haben Kenntnisse in der hessischen und deutschen Wohnungspolitik Idealerweise verfügen Sie über eine mehrjährige Berufserfahrung im vorgenannten Aufgabenbereich Haushaltsrechtliche sowie finanz-mathematische Kenntnisse sind wünschenswert SIE BRINGEN MITSie besitzen die Fähigkeit, komplexe Themen mündlich und schriftlich klar und überzeugend zu formulieren. Zudem verfügen Sie über Präsentations- und Moderationsgeschick. Sie sind fähig zu strukturiertem, selbstständigem und zielorientiertemArbeiten. Darüber hinaus sind Sie team-, koordinierungs- und kommunikationsfähig. Sie haben ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für Ihren Arbeitsbereich. Zudem können Sie durch ein sicheres Auftreten sowie Flexibilität und Belastbarkeit überzeugen. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufserfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 13 HBesG möglich. Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Aufenthaltsgewährung nach dem Asylverfahrensgesetz

Do. 06.05.2021
Bad Homburg
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürger kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Aufenthaltsgewährung nach dem Asylverfahrensgesetz im Fachbereich 40.90 – Ausländer, Flüchtlinge und Personenstandswesen. Erteilung von Aufenthaltsgestattungen zur Durchführung des Asylverfahrens Erteilung von Duldungen gemäß §§ 60a, 60b Aufenthaltsgesetz (AufenthG) sowie Beschäftigungs- und Ausbildungsduldungen nach vorheriger Prüfung Entscheidung über die räumlichen Beschränkungen und Wohnsitzauflagen sowie Umverteilungsanträge Beteiligung der Agentur für Arbeit im arbeitsrechtlichen Erlaubnisverfahren gemäß der Beschäftigungsverordnung Einleitung von frühintegrativen Maßnahmen zur Orientierung im Erwerbsleben, wie unentgeltliche Praktika oder Arbeitsgelegenheiten, nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Erteilung von Aufenthaltstiteln nach einer Asylanerkennung gemäß § 25 AufenthG Vorbereitung von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen in Abstimmung mit der zentralen Ausländerbehörde in Darmstadt Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im laufenden Asylverfahren, insbesondere bei „Dublin-Fällen“ nach der Dublin-Verordnung Statistische Erfassung von laufenden Asylverfahren Statistisches Berichtswesen an die Zentrale Ausländerbehörde in Darmstadt Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Kenntnisse im Asylverfahrensgesetz, im Asylgesetz sowie im Aufenthaltsgesetz sind wünschenswert Kenntnisse bzgl. Office-Anwendungen Soziale Kompetenz Strukturiertes Arbeiten, Organisation und Planungsfähigkeit Sicheres, kundenorientiertes und freundliches Verhalten Durchsetzungsvermögen Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität Interkulturelle Kompetenz Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team Ein flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 6 TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Investitionen, Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten im Bereich der Hochschulen

Do. 06.05.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Referat II 1 (Investitionen, Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten im Bereich der Hochschulen, Zuwendungsbau für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich u.a. an Bewerber/-innen, die den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes oder ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen haben, sowie Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis EG 12 TV-H). Das Referat betreut die Fortschreibung der strukturbezogenen baulichen Entwicklungsplanung mit den staatlichen Hochschulen sowie die operative Umsetzung aller in Kooperation mit den staatlichen Hochschulen, dem Hessischen Baumanagement und dem Hessischen Ministerium der Finanzen vorgesehenen Bauinvestitionen einschließlich Grundstücksverkehr im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramm HEUREKA. Darüber hinaus sind der Ausbau und qualitative Verbesserung der Raumkapazitäten im Rahmen der Programme HSP 2020-Invest und ZVSL-Infrastruktur, Forschungsbauprojekte der staatlichen Hochschulen und der außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Wohnheimprojekte und Kinderbetreuungseinrichtungen in Zusammenarbeit mit den Studentenwerken zu bearbeiten.Wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle im Referat II 1 sind die Bedarfsklärung und Wirtschaftlichkeitsfragen bei Baumaßnahmen, die Prüfung und Bearbeitung von Bau- und Geräteunterlagen gemäß LHO/GABau einschließlich der Mitwirkung bei der Forschungsgroßgeräteförderung des Bundes. abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen oder mit entsprechender fachlichen Berufserfahrung im Bereich allgemeine Verwaltung oder einer wirtschafts- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung; Kenntnisse der in Hessen geltenden haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen; Interesse an baufachlichen und liegenschaftsbezogenen Aufgabenbereichen; Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems; anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme, Erfahrungen mit dem elektronischen Dokumentenmanagementsystem (HeDoc) wären von Vorteil. Darüber hinaus wird erwartet: selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative; die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten; konzeptionelles Arbeiten und analytische Fähigkeiten; Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit; Team- und Kommunikationsfähigkeit; sicheres und gewandtes Auftreten. Wir bieten eine sorgfältige Einarbeitung, ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bietet für flexibles, mobiles Arbeiten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal