Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Francop

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Teilzeit 8
  • Vollzeit 8
  • Home Office möglich 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Beamter (m/w/d) der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) mit Angestelltenlehrgang II für die Leitung des Sachgebiets Personaleinsatzplanung Kitas

Sa. 04.12.2021
Stade, Niederelbe
Die Hansestadt Stade, Teil der Metropolregion Hamburg, bietet als wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt des Elbe-Weser-Raumes sowie der Urlaubsregion Altes Land ideale Voraussetzungen zum Leben und Arbeiten. Stade ist mit ca. 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Stadt, geprägt durch den historischen Altstadtkern.  Die Hansestadt Stade sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Leitung des Sachgebiets Personaleinsatzplanung Kitas in der Abteilung Kindertagesbetreuung einen  Beamten (m/w/d) mit der Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ oder einen Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II – Besoldungsgruppe A 11 NBesG / Entgeltgruppe 10 TVöD, in Vollzeit mit 40 bzw. 39 Stunden – Den Schwerpunkt der Abteilung Kindertagesbetreuung bilden derzeit 12 eigene Kindertagesstätten und 16 Einrichtungen freier Träger mit insgesamt rd. 2.000 Plätzen sowie die Tagespflege mit insgesamt rd. 300 Plätzen. Die Abteilung umfasst rd. 200 Mitarbeitende in den Kindertageseinrichtungen und 19 Mitarbeitende in der Verwaltung. Leitung des Sachgebiets Leitungsaufgaben (derzeit 14 Kita-Leitungen) Durchführung regelmäßiger Rücksprachetermine in den Kitas Organisation von Dienstbesprechungen Planung des Personaleinsatzes in den städtischen Kitas und Ermittlung des Personalbedarfs Personalbedarfsermittlung und -einsatzplanung in Zusammenarbeit mit der Abteilung Personal und Innere Dienste Stellenausschreibungen in Abstimmung mit der Abteilung Personal und Innere Dienste Teilnahme an Vorstellungsgesprächen Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Personalgewinnung und -bindung in Zusammenarbeit mit der Abteilung Personal und Innere Dienste Personal- und Konfliktmanagement Organisation von Fortbildungen/Supervision für Kita-Personal  Vertretung der Abteilungsleitung Die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II.  Teamfähigkeit, Eigeninitiative und ein sehr gutes Organisationstalent  Freundliches und verbindliches Auftreten sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit Hohes Maß an Motivation, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fundierte und sichere Anwenderkenntnisse in den MS-Office-Programmen Führerschein der Klasse B Fortbildungsbereitschaft Eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden für tariflich Beschäftigte (m/w/d) bzw. 40 Stunden für Beamte (m/w/d). Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A11 NBesG mit einer Jahressonderzahlung sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen mit betrieblicher Altersversorgung.  Eine interessante herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit Möglichkeit zur Nutzung eines Jobtickets (HVV-ProfiTicket) Einen Dienstwagen zur Ausübung der Tätigkeit Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben (u. a. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit, Telearbeit) Sicherheit und Kollegialität – Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit einem attraktiven Arbeitsumfeld und freundlichen Kolleginnen und Kollegen. Gesundheitsmanagement – Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen! Wir bieten Ihnen ein breites Angebot an Betriebssport und gesundheitsbezogenen Vorträgen. Des Weiteren steht Ihnen ein Betriebsarzt für Ihre persönlichen Belange zur Verfügung.  Möglichkeiten zur fachbezogenen sowie fachübergreifenden Fort- und Weiterbildung. Die Vielfalt unserer Mitarbeiter (m/w/d) ist für uns ein besonderes Anliegen. Wir fördern daher aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) und begrüßen Bewerbungen unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter und Religion. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter*in (m/w/d) für die Bereiche Jahresabschlüsse und Geschäftsbuchhaltung

Do. 02.12.2021
Pinneberg
Die Stadt Pinneberg ist nicht nur ein beliebter Wohnort im Grünen nordwestlich von Hamburg, sondern auch eine attraktive Arbeitgeberin. Bei uns kümmern sich rund 450 engagierte Mitarbeiter*innen gerne um die Anliegen unserer 45.000 Einwohner*innen. Toleranz, Respekt und Vielfalt sind uns wichtig. Die Stadt Pinneberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Finanzen eine*n Sachgebietsleiter*in (m/w/d) für die Bereiche Jahresabschlüsse und Geschäftsbuchhaltung (unbefristet, 39 Stunden/Woche) Leitung des Sachgebietes Jahresabschlüsse/Geschäftsbuchhaltung Verantwortliche*r für die Finanzbuchhaltung gem. § 90 GO Organisation der Finanzbuchhaltung, der Jahresabschlüsse und der konsolidierten Gesamtabschlüsse buchhalterische Erstellung der Jahresabschlüsse und konsolidierten Gesamtabschlüsse und Anfertigung der erforderlichen Berichte Begleitung der Prüfungen durch das Rechnungsprüfungsamt und/oder den Landesrechnungshof, Nachverfolgung der Umsetzung von Prüffeststellungen, Anfertigung von Stellungnahmen Erstellung der Beschlussvorlagen zur Feststellung der Abschlüsse, Vertretung in den politischen Gremien Beratung der Fachbereiche, der H&H-Systemadministration und der Geschäfts- und Anlagenbuchhaltung bei jahresabschlussbezogenen Fragestellungen sowie bei buchhalterischen Grundsatzfragen erstmalige Erstellung des Bilanzierungs- und Bewertungshandbuchs (zugleich Anhang zur Bilanz) und der ergänzenden Bilanzierungs- und Bewertungsrichtlinie, Mitarbeit bei der Fortschreibung Bewertung und Durchführung von komplexeren Buchungen, Entscheidung über strittige Sachverhalte beim Jahresabschluss und in der Buchführung (Grundsatzentscheidungen) Voraussetzung für die ausgeschriebene Stelle ist ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Arts „Public Administration“ oder Diplom-Verwaltungsbetriebswirt*in oder als Diplom-Finanzwirt*in oder ein kaufmännisches oder betriebswirtschaftliches Studium oder Angestelltenprüfung II oder eine andere Qualifikation, die zur Übernahme der o. g. Aufgaben befähigt Für die Bewerbung von Vorteil sind die Prüfung als Bilanzbuchhalter*in der öffentlichen Verwaltung oder eine gleichwertige Qualifikation Fachkenntnisse und Erfahrungen im Gemeindehaushaltsrecht oder dem HGB (3. Buch), in der Gemeindeordnung, im Kommunalabgabengesetz, in der Eigenbetriebsverordnung und/oder im allgemeinen Verwaltungsrecht Erfahrungen in der Buchhaltung und/oder Kämmerei Idealerweise verfügen Sie über Kommunikations-, Team-, Ziel- und Dienstleistungsorientierung sowie wirtschaftliches Denken und eine selbständige und sorgfältige Arbeitsweise auch unter hohen Anforderungen. Entgeltgruppe 10 TVöD sowie eine Jahressonderzahlung, eine leistungsorientierte Prämie und eine betriebliche Altersvorsorge oder Besoldungsgruppe A 10 SHBesG. Die Gewährung einer Fachkräftezulage wird im Einzelfall geprüft. ein Fahrtkostenzuschuss zum HVV-ProfiTicket flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Home Office 30 Tage Urlaub sowie eine langfristige Perspektive bei der Stadt umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten sowie Firmenfitness in Kooperation mit qualitrain Stärkung des Zusammenhalts durch gemeinschaftliche Aktivitäten Zusätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass Schwerbehinderte im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund ist ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist teilbar.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Organisation, Qualitätsmanagement und Prozesse

Mi. 01.12.2021
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.000 Einwohner) mit dem Naherholungsgebiet Krupunder See liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Autobahn und S-Bahn bieten optimale Verkehrsanbindungen in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie mehreren Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Im Fachdienst Organisation und Digitalisierung ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) für die Aufgabenbereiche Organisation, Qualitätsmanagement und Prozesse in Vollzeit mit 39,00/41,00 Wochenstunden zu besetzen. Koordinierung künftiger Anforderungen und Prozessoptimierung Begleitung der perspektivischen Ausrichtung des Fachdienstes Projektkoordination und -unterstützung einschl. Koordination externer Dienstleister im Bereich der Ausrichtung des Fachdienstes rechtliche Ausarbeitung/gehobene Sachbearbeitung im Bereich Dokumentation und Dienstanweisungen der Allgemeinen Verwaltung Unterstützung im Bereich Gremienbetreuung Sie sind geprüfte*r Fachwirt*in für Büro- und Projektorganisation oder Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Qualitätsmanager*in GFQ oder Sie haben erfolgreich ein Studium mit Bachelor of Arts in Public Administration (ehemals Diplom-Verwaltungsfachwirt*in) oder eine Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) sowie den Angestelltenlehrgang II erfolgreich abgeschlossen. Sie sind konfliktfähig, organisationsfähig und teamfähig. Sie bleiben auch bei großer Belastung sachlich und zielorientiert. Sie verfügen über eine hohe Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit. Sie haben Routine im Umgang mit der EDV und die Fähigkeit, sich auch in neue Softwareprogramme schnell einzuarbeiten; wir, die Gemeinde Halstenbek, fragen uns fortlaufend: Mit welchen innovativen Skills, Tools, Apps können wir die Kommunikation und Organisation verbessern? Sie arbeiten selbstständig und zielorientiert und können Ihren Arbeitsplatz und die eigenen Arbeitsabläufe effektiv organisieren und an die Verwaltungsstrukturen anpassen. eine moderne Verwaltung auf dem Weg in die digitale Zukunft mit der entsprechenden technischen Ausstattung interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben ein fachlich versiertes und freundliches Team eine zeitlich unbefristete Beschäftigung Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 10 SHBesG bzw. richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst. die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen eine Vollzeitbeschäftigung. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit die betrieblichen Anforderungen und die organisatorischen Rahmenbedingungen es erlauben. Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. flexible Arbeitszeitmodelle und weitere attraktive Lösungen zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets. Für die Neuanschaffung eines Fahrzeugs haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt. 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Gemeinde Halstenbek setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Daher werden schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (m/w/d) für die Steuerungsunterstützung im Fachbereich Bürgerservice

Mi. 01.12.2021
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.000 Einwohner) mit dem Naherholungsgebiet Krupunder See liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Autobahn und S-Bahn bieten optimale Verkehrsanbindungen in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie mehreren Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Im Fachbereich Bürgerservice ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als  Steuerungsunterstützung (m/w/d) im Fachbereich Bürgerservice in Vollzeit mit 39,00/41,00 Wochenstunden zu besetzen. strategische und operative Unterstützung der Fachbereichsleitung: Mitwirkung an einer strategischen Ausrichtung des Fachbereichs und Unterstützung bei der Schaffung hierfür erforderlicher Grundlagen Erstellung von Entscheidungsvorlagen für Politik und Verwaltungsleitung Vertretung der erarbeiteten Entscheidungsvorlagen in den politischen Gremien fachbereichsübergreifender Aufbau und Weiterentwicklung des Gremiendienstes, Koordination der Themen im Fachbereich und Rückkoppelung mit anderen Fachbereichen, Abstimmung mit den Vorsitzenden, Vor- und Nachbereitung der Sitzungen Prüfung rechtlicher Problemstellungen und Erarbeitung entsprechender Stellungnahmen zu Themen des gesamten Fachbereichs Erstellung, Anpassung und Überprüfung von Satzungen und Geschäftsordnungen  Aufstellung von Gebührenkalkulationen fachdienstübergreifende Aufbereitung von finanziellen Grundlagen und Unterstützung bei der Haushaltsplanung  Abhandlung gesamter Projekte aus den einzelnen Fachdiensten inklusive Erstellung von Zeitplänen, Kommunikation und Abstimmung mit Externen, Organisation und Durchführung von Arbeitsgruppen  Erstellung von Stellungnahmen zu Anfragen der Politik und Aufsichtsbehörden  Prüfung eingehender Mails der Spitzenverbände auf Relevanz für die Führungsebene und Aufbereitung relevanter Themen  Prüfung und Beantragung von Fördermitteln  Verwaltung des Posteingangs  Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen (Prüfung der einschlägigen Rechtsgrundlagen, Durchführung der Ausschreibungen, Erstellung der Leistungsbeschreibungen, Kommunikation mit den Anbietern) Sie haben erfolgreich ein Studium mit Bachelor of Arts in Public Administration (ehemals Diplom-Verwaltungsfachwirt*in) oder eine Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) sowie den Angestelltenlehrgang II erfolgreich abgeschlossen. Sie verfügen über Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung, vorzugsweise auch im ausgeschriebenen Aufgabenbereich. Sie sind konfliktfähig, organisationsfähig, kommunikationsfähig und teamfähig. Sie bleiben auch bei großer Belastung sachlich und zielorientiert. Sie verfügen über eine hohe Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit. Sie besitzen Entschlusskraft und Durchsetzungsvermögen. Sie können die gängige MS-Office-Anwendungen effektiv einsetzen. Sie arbeiten selbstständig und zielorientiert und können ihren Arbeitsplatz und die eigenen Arbeitsabläufe effektiv organisieren und an die Verwaltungsstrukturen anpassen. Sie arbeiten gerne im Team sowie serviceorientiert mit den anderen Fachbereichen zusammen. eine moderne Verwaltung auf dem Weg in die digitale Zukunft mit der entsprechenden technischen Ausstattung interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben ein fachlich versiertes und freundliches Team eine zeitlich unbefristete Beschäftigung eine Vollzeitbeschäftigung. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit die betrieblichen Anforderungen und die organisatorischen Rahmenbedingungen es erlauben. Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. flexible Arbeitszeitmodelle und weitere attraktive Lösungen zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 10 SHBesG bzw. richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen Wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets. Für die Neuanschaffung eines Fahrzeuges haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt. 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Gemeinde Halstenbek setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Daher werden schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Fachbereichs Innerer Service

Mi. 01.12.2021
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.000 Einwohner) mit dem Naherholungsgebiet Krupunder See liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Autobahn und S-Bahn bieten optimale Verkehrsanbindungen in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie mehreren Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Bei der Gemeinde Halstenbek ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung (m/w/d) des Fachbereichs Innerer Service in Vollzeit mit 39,00/41,00 Wochenstunden zu besetzen. Sie unterstehen direkt dem Bürgermeister und führen bis zu 20 Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Organisation und Digitalisierung sowie Personal. Zwei Fachdienstleitungen unterstützen Sie. Führen und Leiten der Fachdienste Organisation und Digitalisierung sowie Personal Personalentwicklung Organisation und Prozessoptimierung strategische Entwicklung  ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. den Studienabschluss Bachelor of Arts in „Public Administration“ oder  eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) und die Angestelltenprüfung II oder ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften. Sie haben langjährige Führungserfahrung. Sie arbeiten strukturiert und zielorientiert, Ihre Aufgaben priorisieren Sie daher selbstständig zutreffend und bearbeiten sie zuverlässig und termingerecht. Sie sind bereit, einen Beitrag zu einer gelungenen Teamarbeit zu leisten, und pflegen einen stets freundlichen und respektvollen Umgang auch mit schwierigen Gesprächspartner*innen, insbesondere in Konfliktsituationen. Sie haben Routine im Umgang mit der EDV und die Fähigkeit, sich auch in neue Softwareprogramme schnell einzuarbeiten. Sie arbeiten selbstständig und zielorientiert und können Ihren Arbeitsplatz und die eigenen Arbeitsabläufe effektiv organisieren und an die Verwaltungsstrukturen anpassen. Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative. Sie arbeiten gerne im Team sowie serviceorientiert mit den anderen Fachbereichen zusammen. eine moderne Verwaltung auf dem Weg in die digitale Zukunft mit der entsprechenden technischen Ausstattung eine zeitlich unbefristete Beschäftigung interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben ein fachlich versiertes und freundliches Team eine Vollzeitbeschäftigung. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit die betrieblichen Anforderungen und die organisatorischen Rahmenbedingungen es erlauben. Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. flexible Arbeitszeitmodelle und weitere attraktive Lösungen zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 13 SHBesG bzw. richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst. die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen Wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets. Für die Neuanschaffung eines Fahrzeuges haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt. 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Gemeinde Halstenbek setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Daher werden schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) Fachliche Leitstelle Transparenzportal (Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik, Informationswissenschaft, Public Management)

Mi. 01.12.2021
Hamburg
Behörde für Kultur und Medien (BKM), Amt Staatsarchiv Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) Fachliche Leitstelle Transparenzportal Das Staatsarchiv ist Hamburgs Gedächtnis. Es übernimmt analoge und digitale Aufzeichnungen, um sie zu erhalten, zu erschließen und den Nutzenden zur Verfügung zu stellen. Die Archivgutbestände reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Neben den Aufgaben eines staatlichen und eines kommunalen Archivs nimmt das Staatsarchiv als Amt der Behörde für Kultur und Medien auch die Aufgaben der obersten Archiv- und der obersten Kulturgutschutzbehörde wahr. Das Staatsarchiv verantwortet auch den fachlichen Betrieb und die Weiterentwicklung des Transparenzportals Hamburg, das die Funktion sowohl des Informationsregisters im Sinne des Hamburgischen Transparenzgesetzes als auch des Open-Data-Portals erfüllt. die Fachliche Leitstelle des Transparenzportals Hamburg leiten und ihre 4 Mitarbeitenden bei ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen das Transparenzportal konzeptionell weiterentwickeln und dadurch seine Attraktivität für die Bürgerinnen und Bürger (m/w/d) ausbauen das Transparenzportal Hamburg in Gremien auf Landes- und ggf. Bundesebene zu Open Data das Transparenzportal Hamburg vertreten (z.B. GovData, Code4Hamburg) Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in Public Management, Informationswissenschaft, (Wirtschafts-/Verwaltungs-)Informatik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit hohem IT-Anteil oder in einem anderen Studium mit Erfahrung in Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle oder dem Studienabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen Vorteilhaft Grundkenntnisse in der Informationssicherheit und im Datenschutz Erfahrung im Projektmanagement Konzeptionelles und strategisches Denken Erfahrung in der Führung und Entwicklung von Mitarbeitenden sowie darin, Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen Fortgeschrittene Kenntnisse in der Softwareentwicklung sowie im Qualitätsmanagement und die Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche einzuarbeiten eine Stelle, unbefristet, Vollzeit/Teilzeit, schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L ein interessanter, abwechslungsreicher und vielfältiger Aufgabenbereich freundlicher, respektvoller und offener Umgang miteinander flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein Onboarding mit Einarbeitungsplänen und Patenprogramm Arbeitsplatz in der Nähe des Verkehrsknotenpunktes Wandsbek Markt und Möglichkeit zum Erwerb eines HVV-ProfiTickets 30 Tage Urlaub pro Jahr, betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen betriebliche Gesundheitsförderung und Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
Zum Stellenangebot

Verkehrsplaner (m/w/d) / Verkehrsingenieur (m/w/d) / Mobilitätsmanager (m/w/d) / Stadtplaner (m/w/d) (Verkehrswesen, Regionalplanung, Personenverkehrsmanagement)

Mi. 01.12.2021
Stade, Niederelbe
Der Landkreis Stade (rd. 200.000 Einwohnende) liegt im Norden Niedersachsens in direkter Nachbarschaft zur Hansestadt Hamburg und ist Teil der Metropolregion Hamburg; die Kreisverwaltung hat ihren Sitz in der Hansestadt Stade. Ein wohnortnahes breites Angebot an allgemein- und berufsbildenden Schulen sowie vielfältige Angebote in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Freizeitgestaltung sind vorhanden. Beim Landkreis Stade ist eine Stelle im Bereich der Verkehrs- und Mobilitätsplanung des Amtes für Wirtschaft, Verkehr und Schulen zu besetzen.1. Verkehrskonzept:  Der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Tourismus des Landkreises Stade hat der Erarbeitung eines Gesamt-Verkehrskonzeptes zugestimmt. Im Herbst 2020 haben die Vorbereitungen für die Erstellung dieses Konzeptes mit der Bildung einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Verwaltung und Politik, zur Klärung des Untersuchungsumfangs sowie zur Festlegung der Leitideen und der Zielsetzung des Konzepts begonnen. Auf der Grundlage der gemeinsam erarbeiteten Eckpunkte und Themenvorschläge ist ein Beratungsbüro beauftragt worden, das den weiteren Prozess begleitet und strukturiert sowie zum weiteren Verfahren Vorschläge macht. Im ersten Schritt soll diese Beratung eine Prozessbegleitung darstellen und moderieren, welche Projekte in dem anschließenden eigentlichen Verkehrskonzept umgesetzt werden. Im zweiten Schritt ist die Beauftragung eines externen Planungsbüros für das Gesamt-Verkehrskonzept vorgesehen. Die Arbeit der beauftragten Dritten ist von der/dem Stelleninhabenden (m/w/d) zu betreuen und zu koordinieren. Sie bildet die Schnittstelle zur Arbeitsgruppe. Die Vorgaben der Arbeitsgruppe und der Politik sind laufend dahingehend abzugleichen, ob diese Maßnahmen inhaltlich und fachlich richtig in dem zu erstellenden Verkehrskonzept umgesetzt werden. 2. Mobilitätsmanagement: Der/Die Stelleninhabende (m/w/d) arbeitet für den Landkreis Stade in den Netzwerken der Metropolregion Hamburg, Leitprojekt Mobilitätsmanagement/Kompetenzcentrum Mobilität. Das Leitprojekt schafft neue Angebote und entwickelt Instrumente, um Prozesse für ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten anzustoßen. Auf niedersächsischer Ebene wurde die Initiative für neue Mobilität MOBILOTSIN ins Leben gerufen. Sie fungiert als Beratungseinheit der LNVG (Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen) für die kommunale Ebene, um Wege für innovative Mobilitätskonzepte vor Ort zu finden, und auch als Lotsin, die Akteure (m/w/d) zusammenführt und Förderchancen aufzeigt. Dem/Der Stelleninhabenden (m/w/d) obliegt die Sichtung und die Vorbereitung der Beteiligung an Förderprogrammen des Bundes und des Landes zum Mobilitätsmanagement und der Erarbeitung der Grundlagen hierfür. Außerdem sind eigenständig Analysen zu räumlichen Verflechtungen anhand von Daten zu Verkehrs- und Pendlerverflechtungen als Grundlage für die Planung von Mobilitätskonzepten und funktionale Raumabgrenzungen zu erarbeiten. 3. Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV):  Mitwirkung bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Busverkehrsangebots im Landkreis Stade sowie Mitentwicklung von Konzepten zu neuen Mobilitätsformen und deren Vernetzung mit dem ÖPNV einschl. der Aufnahme und Darstellung der Ergebnisse und Zielvorstellungen der Verkehrsplanung sowie des Mobilitätsmanagements in der Anpassung und Fortschreibung des regelmäßig aufzustellenden Nahverkehrsplans.Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/FH, Bachelor) einer der folgenden Fachrichtungen verfügen: Verkehrsplanung Verkehrs(ingenieur)wesen Stadtplanung bzw. Stadt- und Regionalplanung Mobilitätsmanagement bzw. Mobilität und Personenverkehrsmanagement Der Führerschein der Klasse B sowie Deutschkenntnisse auf dem Level C1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) werden vorausgesetzt. Von Vorteil sind Kenntnisse gängiger Geoinformationssysteme und berufliche Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung.  Eine strukturierte, ergebnisorientierte Arbeitsweise, ein hohes Verantwortungsbewusstsein, ausgeprägte Verhandlungs- und Durchsetzungsfähigkeiten und gute Präsentationsfähigkeiten runden das Anforderungsprofil ab. Einstellungsvoraussetzung ist außerdem das Vorhandensein eines eintragungsfreien Führungszeugnisses (Hinweis: Der entsprechende Nachweis wird zu einem späteren Zeitpunkt vom erfolgreichen Bewerber (m/w/d) angefordert). einen Arbeitsvertrag mit 29,25 Wochenstunden befristet bis einschl. 31.12.2023 eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA)  weitere im öffentlichen Dienst übliche Leistungen, z.B. zusätzliche Altersversorgung (VBL), Leistungsorientierte Bezahlung eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit  flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten die Möglichkeit zur Nutzung des HVV-ProfiTickets Schwerbehinderte und schwerbehinderten Personen gleichgestellte Bewerber (m/w/d) werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Straßenverkehrsamtes (Allgemeine Verwaltung / Public Administration, Verwaltungsbetriebswirtschaft / Public Management, Verwaltungsfachangestellter (m/w/d))

Do. 25.11.2021
Stade, Niederelbe
Der Landkreis Stade (rd. 200.000 Einwohnende) liegt im Norden Niedersachsens in direkter Nachbarschaft zur Hansestadt Hamburg und ist Teil der Metropolregion Hamburg; die Kreisverwaltung hat ihren Sitz in der Hansestadt Stade. Ein wohnortnahes breites Angebot an allgemein- und berufsbildenden Schulen sowie vielfältige Angebote in den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Freizeitgestaltung sind vorhanden. Beim Landkreis Stade ist die Stelle der Leitung (m/w/d) des Straßenverkehrsamtes zu besetzen.Die Aufgaben umfassen die Führung des Amtes in allgemeiner und fachlicher Hinsicht, d.h.: Wahrnehmung der Dienst- und Aufsichtspflicht Personalführung und Motivation von Mitarbeitern (m/w/d) Durchführung von Mitarbeiter- und Krisengesprächen Bewertungen im Zusammenhang mit der leistungsorientierten Bezahlung (LOB) Beurteilung von Mitarbeitern (m/w/d) Integration neuer Mitarbeiter (m/w/d) einschl. Entscheidung über das Bestehen der Probezeit Gewährleistung der Arbeitssicherheit im Amt Koordinierung einer zielgerichteten Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter (m/w/d) einschl. einer Erfolgskontrolle und Evaluierung, um die Entwicklung und die Erhaltung von Leistungspotenzialen im Amt zu gewährleisten Organisation einschl. Abläufen, Zuständigkeiten und Befugnissen im Amt koordinieren und stetig weiterentwickeln Budget des Amtes ermitteln und vereinbaren Wirtschaftlichkeit der Leistungserstellung sicherstellen, Controlling, Anforderungen an das Berichtswesen definieren Stellenbedarfe des Amtes ermitteln und vereinbaren, Mitwirkung bei der Stellenbesetzung Vertretung des Amtes gegenüber dem Landrat, politischen Gremien, Externen Erstellung und Aktualisierung von Stellenbeschreibungen Personalrechtliche und organisatorische Fragestellungen (amtsinterner Datenschutz, Darstellung des Amtes, Umsetzung von Homeoffice, Ausstattung des Amtes) Wahrnehmung von Abstimmungs- und Verhandlungsgesprächen mit anderen Behörden, Institutionen, Ämtern und Organisationen Wahrnehmung von Ortsterminen, auch bei externen Gremien, Bürgerinitiativen und Interessenverbänden Bearbeitung von Presseanfragen und Eingaben aus der Bevölkerung Stellungnahmen zu Anfragen aus Landesministerien, auch zur Fachaufsicht über die Verkehrsbehörden Stade, Buxtehude und Harsefeld Bearbeitung von (Dienstaufsichts-)Beschwerden Daneben obliegen dem Stelleninhaber (m/w/d) folgende Aufgaben in Angelegenheiten der Straßenverkehrsbehörde: Fachaufsicht in straßenverkehrsbehördlichen Angelegenheiten über die Hansestädte Stade und Buxtehude sowie die Samtgemeinde Harsefeld Verkehrsschauen und Bahnverkehrsschauen von grundsätzlicher oder weitreichender Bedeutung Festlegung von Grundsätzen verkehrsregelnder und verkehrslenkender Maßnahmen (außer Hansestädte Stade, Buxtehude und Samtgemeinde Harsefeld) auf allen Bundes-, Landes, Kreis- und Gemeindestraßen sowie Entscheidungen über Ausnahmen, insbesondere für den Groß- und Schwerlastverkehr Konzeptionelle Arbeit in der Unfallkommission, Beratung über Unfallhäufungsstatistiken und Gefahrenstellen, Entwickeln von Maßnahmen zur Unfallverhütung Grundsatzfragen im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung einschl. Abstimmungsgesprächen mit der Polizei Länderübergreifende Baustellenkoordinierung Grundsatzfragen im Zusammenhang mit den Aufgaben als Genehmigungsbehörde nach dem PBefG und dem GüKG Folgende Aufgaben in Angelegenheiten der Kfz-Zulassungsbehörde: Überwachung der Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Kfz-Zulassung Initiieren und Begleiten neuer Dienstleistungsangebote Überwachung eigener oder vorgegebener Projekte (z.B. i-Kfz) Organisation und Koordinierung der Außenstellen Entscheidungen von Angelegenheiten von grundsätzlicher und besonderer fachlicher Bedeutung Auswertung der statistischen Kennzahlen einschl. Wartezeiten mit Entwicklung von Maßnahmen Folgende Aufgaben in Angelegenheiten der Fahrerlaubnisbehörde einschl. Fahrlehrer- und Fahrschulüberwachung: Fachaufsicht über die Hansestadt Stade sowie die Samtgemeinde Harsefeld bei der Fahrlehrer- und Fahrschulaufsicht Überwachung der Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Fahrerlaubnisbehörde Initiieren und Begleiten neuer Dienstleistungsangebote Überwachung eigener oder vorgegebener Projekte (z.B. DIGANT, Direktzustellung Fahrerlaubnis) Entscheidungen von Angelegenheiten von grundsätzlicher und besonderer fachlicher Bedeutung Auswertung der statistischen Kennzahlen einschl. Wartezeiten mit Entwicklung von Maßnahmen Sowie folgende Aufgaben im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit: Planung und Durchführung von eigenen und Unterstützung fremder Verkehrssicherheitsaktionen Erarbeitung von Konzepten zur Unfallverhütung und Verbesserung der Verkehrssicherheit Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung „Allgemeine Verwaltung (Public Administration)“ bzw. „Verwaltungsbetriebswirtschaft (Public Management)“ einhergehend mit der Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“, verfügen oder wenn Sie eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) abgeschlossen und die Angestelltenprüfung II (für Angestellte im kommunalen Verwaltungs- und Kassendienst) erfolgreich abgelegt haben. Von Vorteil sind mehrjährige berufliche Erfahrungen in der Leitung eines Teams von mindestens zwanzig Personen sowie Kenntnisse straßenverkehrsrechtlicher Zusammenhänge. Erwartet werden ein ausgeprägtes Verständnis für strukturelle Arbeitsprozesse und die Motivation, diese Prozesse vor dem Hintergrund der Veränderung digitaler Möglichkeiten im Interesse der Kunden (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) neu zu gestalten.  Einstellungsvoraussetzungen sind außerdem das Vorhandensein eines gültigen Führerscheins der Klasse B (im Hinblick auf landkreisweite Außendiensttätigkeiten) sowie ein eintragungsfreies Führungszeugnis (Hinweis: Die entsprechenden Nachweise werden zu einem späteren Zeitpunkt vom erfolgreichen Bewerber (m/w/d) angefordert).  Eine dauerhaft zu besetzende Stelle in Vollzeit  Eine Bezahlung nach der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA) einschl. der weiteren im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, z.B. zusätzliche Altersversorgung (VBL) Bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis (Bes.Gr. A 13 NBesG) möglich Eine herausfordernde Tätigkeit mit Führungsaufgaben und der Möglichkeit zur Mitgestaltung einer modernen Verwaltungseinheit Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z.B. Homeoffice, Gleitzeitrahmen) Die Möglichkeit zur Nutzung des HVV-ProfiTickets Schwerbehinderte und schwerbehinderten Personen gleichgestellte Bewerber (m/w/d) werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zum Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Nds. Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege

Mi. 24.11.2021
Winsen (Luhe)
– Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung! – Da arbeiten, wo man auch herrlich leben kann: im Landkreis Harburg – der vom Norden Niedersachsens bis an das südliche Elbufer von Hamburg verläuft und weit bis in die Lüneburger Heide reicht. Die ideale Region für Familien ist ländlich geprägt und verkehrstechnisch gut angebunden.  Über 250.000 Menschen sind hier zu Hause, und es werden immer mehr. Wir als moderne, serviceorientierte Verwaltung mit rund 1.000 Beschäftigten unterstützen sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Und das ist jeden Tag aufs Neue spannend. Für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege am Standort Winsen (Luhe) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg erfüllt ihre Aufgaben derzeit mit einem Team aus 12 Fach- und 11 Verwaltungsmitarbeitenden. Im Süden der Metropolregion Hamburg befindet sich der Landkreis Harburg in einem vitalen wirtschaftlichen Wachstumsraum mit einer konstant hohen Zahl baulicher Vorhaben. In Verbindung mit seiner Funktion als großflächiger Erholungsraum mit zahlreichen Schutzgebieten ergeben sich hohe Anforderungen an die Regelung der landschaftspflegerischen Aufgaben. Betreuung der Landschaftsschutzgebiete:  Neuausweisungs-/Änderungsverfahren Genehmigungsverfahren ordnungsbehördliches Eingreifen bei Verstößen Betreuung der geschützten Landschaftsbestandteile: Neuausweisungs-/Änderungsverfahren Genehmigungsverfahren ordnungsbehördliches Eingreifen bei Verstößen Artenschutz für besonders geschützte Arten Zoogenehmigungen Mitwirkung am Haushalt Verfahren nach HKR Buchhaltung für den Kompensationspool Ordnungswidrigkeitenverfahren Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 – Fachrichtung Allgemeine Dienste bzw. eine Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II) oder eine Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten mit mindestens 20-jähriger Berufserfahrung oder ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (Bachelor) der Betriebswirtschaft, der Rechts- oder der Verwaltungswissenschaften Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B Das wünschen wir uns: Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts, Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil Sie setzen sich mit den fachlichen Ansprüchen auseinander und nehmen auch Termine im Gelände wahr  sichere Kenntnisse in MS-Office-Programmen, insbesondere Word, Excel und Power Point besonderes organisatorisches Talent Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Engagement Kommunikations- und Teamfähigkeit überdurchschnittliche Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Bei Vorliegen der tariflichen bzw. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9 c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 Niedersächsisches Besoldungsgesetz (Nds. BesG). Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt.  Des Weiteren: eine betriebliche Altersvorsorge einen spannenden Arbeitsplatz mit fachlich anspruchsvollen Aufgaben und viel Eigenverantwortung eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine moderne IT-Infrastruktur  individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten unseren umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt in Form des HVV-ProfiTickets flexible Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle sowie ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer bei Betreuungsengpässen arbeitsmedizinische Vorsorge und unterschiedliche Sportangebote kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: