Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 13 Jobs in Frauenkopf

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • Recht 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 8
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 5
Angestellte

Projektleiter (m/w/d) Baulandentwicklung

Mo. 21.06.2021
Stuttgart
Die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH ist das Kompetenz­zentrum für Dienst­leistungen in den Bereichen Stadt­ent­wicklung, städte­bau­liche Erneuerung, Konversion sowie Bauland- und Grund­stücks­ent­wicklung im süddeutschen Raum. Projektleiter (m/w/d) Baulandentwicklung Vollzeit | Unbefristet  | Direkteinstieg | Stuttgart Als Projekt­leiter (m/w/d) beraten und betreuen Sie Kommunen in Baden-Württemberg und benachbarten Bundes­ländern: Strategische Beratung der Kommunen zur Bauland­mobilisierung und Flächen­aktivierung Wirtschaftlichkeits­prüfungen und Mach­barkeits­studien, Prüfung von Alternativen Vorstellung der Projekte bei Kommunen, Behörden und Grund­stücks­eigentümern Führen von Eigen­tümer­gesprächen zum Grund­erwerb und im Rahmen von Umlegungen Beauftragung und Steuerung aller Beteiligten als Bauherren­vertretung für die Kommune Technische und finanzielle Projekt­steuerung von Erschließungs- und Konversions­maßnahmen Abschluss und Ab­wicklung von städte­baulichen Ver­trägen und Grund­stücks­kauf­verträgen Erstellung von Wirtschafts­plänen sowie der Finanzierungs- und Liquiditäts­planung Akquisition von Neukunden und Neu­projekten bei Bestands­kunden Abgeschlossenes Studium im Bereich Stadt­planung, Bau­wirtschaft (Tiefbau), Vermessung, Infrastruktur­management oder vergleich­bare Quali­fikation Mindestens 2 Jahre Berufs­erfahrung in den Bereichen Bauland­mobilisierung, Erschließung, Konversion und in der Diens­tleistung für Kommunen oder vergleich­bare Tätig­keiten Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen Hohe Projekt­identifikation, organisatorisches Talent und selbst­ständige Arbeits­weise Verbindliches Auf­treten, kommunikatives Geschick und Team­fähigkeit Kunden­orientierung, Mobilität und Führer­schein (Klasse B) Vertrauens­volle Zusammen­arbeit in engagierten Teams mit flachen Hierarchien Leistungs­orientiertes Einkommen und flexible Arbeits­zeitmodelle Umfangreiches Sozial­paket und Zuschuss zum Firmen­ticket Weiter­bildung und Entwicklungs­möglich­keiten City-Lage mit optimaler Verkehrs­verbindung
Zum Stellenangebot

Senior Consultant (f/m/d) - EMEIA VAT Compliance

Mo. 21.06.2021
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Working together to develop future-proof solutions for tomorrow's business world: that's our goal, along with our 11,000 colleagues across 20 locations throughout Germany. Thanks to our innovative services in auditing, tax consulting as well as transaction and management consulting, we proudly lead our clients into the future. As part of our Tax Services we offer expertise and advise on all tax issues. This knowledge enables us to optimise the business and legal structures of national and international clients. If you're looking to develop your individual skills whilst working in interdisciplinary and multicultural teams, come join us! "It‘s yours to build."As part of our EMEIA Tax Center in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München or Stuttgart, you will be working a selection of clients where you are the assistant VAT controller for the VAT/GST compliance outsourced to EY. You will take on a variety of tasks : Act as central point of contact - liaise with your international clients and colleagues with respect to European VAT and VAT compliance Monitoring the quality of the indirect tax data and reports of your clients Review and approve indirect tax returns Follow up on legislative changes and business changes in order to ensure that the systems and/or processes are updated Minimum 4 years of relevant professional experience in EMEIA VAT compliance, either in industry or with other service providers Dynamic, innovative & problem resolution focus with strong communication skills, both written and verbal Team player with project management capabilities Highly motivated with the ability to work both independently and in a team A desire to learn and develop into the role Customized career advancement and development opportunities beyond specialist areas and industry orientation. Various part-time, leave and work from home options as well as time off in lieu Exciting areas of responsibility at various clients, agile working methods and scope to put innovative ideas into practice   Find out more here about the many benefits to which you are entitled as employee at EY.
Zum Stellenangebot

Teamleiter*in Betreiberverantwortung Schul- und Schulsportanlagen (m/w/d)

Sa. 19.06.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Teamleiter*in Betreiberverantwortung Schul- und Schulsportanlagen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Teamleiter*in (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement des Schulverwaltungsamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Das Schulverwaltungsamt erfüllt mit über 900 Mitarbeitenden sämtliche Schulträgeraufgaben für die über 160 städtischen Schulen aller Arten. Wir schaffen die Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Stuttgarter Schullandschaft und sorgen für ein qualitativ hochwertiges Schulangebot. Die Abteilung Gebäudemanagement mit dem Team Betreiberverantwortung ist für den sicheren Betrieb der städtischen Schulgebäude und Schulsportstätten verantwortlich, die von rund 250 Schulhausmeister*innen betreut werden sowie für die Wahrung der sich hieraus ergebenden Betreiberpflichten. amtsweite Koordinierung und Sicherstellung der Wahrung der Betreiberpflichten bei den städtischen Schulgebäuden und Schulsportanlagen Konzeption von Standards, Abläufen und Prozessen zur Sicherstellung der Erfüllung der Betreiberpflichten, konzeptionelle Weiterentwicklung des Themas Betreiberhaftung und Arbeitssicherheit sowie die Umsetzung von Projekten hierzu Leitung des Teams Betreiberverantwortung Schul- und Schulsportanlagen mit Dienst- und Fachaufsicht für derzeit 12 Mitarbeitende Ansprechpartner*in (m/w/d) und Beratung der Sachgebiete des Schulverwaltungsamts in allen Fragen der Betreiberhaftung  Durchführung von Risikoanalysen und Gefährdungsbeurteilungen innerhalb des Themenbereichs einschließlich der Erstellung von Handlungsempfehlungen Aufbau eines Risikomanagements für den Betrieb der Schulgebäude und Schulsportanlagen sowie Weiterentwicklung von Konzepten zu Pflege, Ausbau und Zusammenführung vorhandener Datenbanken (MS-Access und SAP/PM) mit betreiberhaftungsrelevanten Informationen Sicherstellung notwendiger Wartungs- und Prüfverträge der technischen Geräteausstattung Sicherstellung von Ab- und Übernahmen technischer sowie baulicher Anlagen und Einrichtungen der über 160 städtischen Schulen  Organisation und Durchführung von Ein- und Unterweisungen aller Schulhausmeister*innen  Änderungen des Aufgaben- und Zuständigkeitsbereichs bleiben ausdrücklich vorbehalten. ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur*in (FH/TH/TU) (m/w/d) bzw. Bachelor oder Master of Arts der Fachrichtung Facility-Management, Gebäude-/Versorgungs-/Energietechnik oder in einem vergleichbaren Studiengang umfassendes Fachwissen in den Bereichen Betreiberverantwortung, Arbeitssicherheit und Gebäudemanagement einschließlich fundierter Kenntnisse der jeweiligen Normen und Gesetze, insbesondere der rechtlichen Grundlagen für Betreiberhaftung langjährige Erfahrungen in den oben genannten Bereichen sowie berufliche Erfahrungen im Bereich Betreiberverantwortung sind von Vorteil fundierte Kenntnisse und umfassende Erfahrungen, auch konzeptioneller Art, mit Datenbanken (idealerweise SAP) eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise, die Fähigkeit zu interdisziplinärem und konzeptionellem Arbeiten sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sicheres Auftreten, Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit sowie hohe kommunikative und soziale Kompetenz  Engagement, Flexibilität sowie Belastbarkeit, termingerechtes Arbeiten und die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Außenterminen  sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Führungserfahrung sowie Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Kommunalverwaltung, sind wünschenswert eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit am Schnittpunkt von Verwaltung und Schule  Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket einen sicheren und modernen Arbeitsplatz mitten in Stuttgart gesundheitsfördernde Angebote sowie verschiedene Betriebssportarten
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) der Abteilung Organisation / Zentrale Dienste

Sa. 19.06.2021
Kornwestheim
Die Stadt Kornwestheim (34.000 Einwohner) bietet ein reges kulturelles Leben, moderne Sport- und Freizeitmöglichkeiten, alle weiterbildenden Schulen sowie gute und vielfältige Kinderbetreuungsangebote. Für den Fachbereich Organisation und Personal suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (m/w/d) der Abteilung Organisation/Zentrale Dienste (EG 11)Sie setzen das beschlossene Personal- und Organisationsentwicklungskonzept mit den Schwerpunkten Mitarbeitergewinnung, -bindung und Personalentwicklung um. Dazu gehören auch die qualitative und quantitative Personalplanung, Bedarfsanalysen und Personalbemessung. Sie erstellen das hausinterne Fortbildungsprogramm und legen individuelle Personalentwicklungsmodelle fest. Sie optimieren Geschäftsprozesse, setzen Digitalisierungsprojekte um – insb. die Einführung der E-Akte – und optimieren die Aufbau- und Ablauforganisation. In Ihrer Funktion arbeiten Sie eigenverantwortlich und vertrauensvoll mit der Verwaltungsleitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Personalrat zusammen. Sie leiten das Team Zentrale Dienste sowie die Aufgabenfelder Arbeits- und Gesundheitsschutz und Aus- und Fortbildung. Sie haben ein Hochschulstudium in den Bereichen Public Management, Betriebswirtschaft, Personalmanagement oder Personal- und Organisationsentwicklung erfolgreich abgeschlossen und verfügen über aktuelles Fachwissen. Wir erwarten sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, eine strukturierte, eigenständige und serviceorientierte Arbeitsweise und Freude an konzeptionellem Arbeiten.Ihnen eine Anstellung in einem vielseitigen Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet für die Dauer der Elternzeit einer Mitarbeiterin zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVOED. Wir unterstützen Sie gerne durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, durch flexible Arbeitszeitmodelle und Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV. Wir verfügen zudem über Möglichkeiten, Sie bei der Suche nach einer Wohnung und Kinderbetreuungsplätzen zu unterstützen. Charta der Vielfalt Die Stadtverwaltung Kornwestheim fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeitenden (w/m/d). Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt haben wir offiziell die Verpflich­tung angenommen ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, un­ab­hängig von Geschlecht und geschlecht­licher Identität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Widerspruch (m/w/d)

Do. 17.06.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Widerspruch (m/w/d) Wir suchen zum 15. August 2021 eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Sachgebiet Widerspruch der Abteilung Grundsatz und Recht des Jobcenters der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle mit einem Umfang von mind. 50 % ist befristet bis zum 31. Juli 2022 zu besetzen. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Im Jobcenter Stuttgart tragen über 600 Mitarbeitende zur Sicherung des Lebensunterhaltes von rund 41.000 Menschen in Stuttgart bei und begleiten arbeitsuchende Bürger*innen auf ihrem Weg in eine sichere, berufliche Zukunft. Soweit die Bürger*innen mit den dabei notwendigen Entscheidungen der Kolleg*innen des Jobcenters nicht einverstanden sind, ist es Aufgabe der Mitarbeitenden des Widerspruchsteams, diese im Rahmen von Widerspruchs- und Sozialgerichtsverfahren unter Beachtung der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. die Bearbeitung von Widerspruchsangelegenheiten, insbesondere die Prüfung der Sach- und Rechtslage mit abschließender Entscheidung sowie ggf. zuvor erforderlicher abschließender Sachverhaltsermittlung die Bearbeitung der vor den Sozialgerichten anhängigen Klagen und Einstweiligen Rechtsschutzverfahren; dies umfasst insbesondere die Anfertigung von Schriftsätzen mit Stellungnahme zum Sachverhalt und rechtlicher Würdigung der Entwurf von Stellungnahmen für die 2. Instanz (Landessozialgericht) die Vertretung des Jobcenters vor den Sozialgerichten die Aufgabe als Ansprechperson für rechtliche Vertreter*innen (u.a. Rechtsanwält*innen) und Zweigstellenmitarbeiter*innen in Widerspruchsangelegenheiten und sozialgerichtlichen Verfahren Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) Berufserfahrung im SGB II im Bereich Leistungsrecht Kenntnisse im Sozialgesetzbuch II, insbesondere im Bereich der passiven Leistungen Kenntnisse in den angrenzenden Rechts- und Fachgebieten (SGB I, III, X, XII, SGG, BGB) sind von Vorteil einen gewandten, klaren schriftlichen und mündlichen Ausdruck in der deutschen Sprache und die Fähigkeit zur verständlichen Darstellung komplexer Zusammenhänge Erfahrung in der Fachsoftware LÄMMkom ist wünschenswert eine eigenverantwortliche, gewissenhafte und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick Teamfähigkeit, Engagement und Freude am selbstständigen Arbeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter (m/w/d)

Di. 15.06.2021
Korntal-Münchingen
Korntal-Münchingen ist kulturelle Vielfalt und Wirtschaftskraft – und das bei gleichzeitiger Nähe zur Natur sowie zur Landeshauptstadt Stuttgart. Als innovativer Arbeitgeber überzeugt unsere Stadt mit vielseitigen Berufen: Jobsicherheit, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem sinnhafte, für das Gemeinwohl relevante Tätigkeiten machen das Arbeiten bei uns besonders. Wir vertrauen auf die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit Tatkraft und Engagement unsere Stadt aktiv mitgestalten. Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft. Für den Fachbereich Steuerung und Service, Sachgebiet Personal suchen wir zum frühestmöglichen Termin einen Personalsachbearbeiter (m/w/d) Bearbeitung von Personalangelegenheiten von Beschäftigten, insbesondere Personalgewinnung (Stellenausschreibung, Personalauswahl, Einstellungsverfahren) sowie Personalservice (Betreuung und Beratung) Eine Änderung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten. eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), Bachelor of Arts - Public Management oder eine andere vergleichbare berufliche Qualifikation Kenntnisse des Personalrechts im öffentlichen Dienst (u.a. des Tarif- und Sozialversicherungsrechts) mit entsprechender Berufserfahrung eine flexible, selbständige und zuverlässige Arbeitsweise, Leistungs- und Lernbereitschaft, Engagement und Belastbarkeit ein hohes Maß an sozialer und kommunikativer Kompetenz wie Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit gute EDV-Kenntnisse eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit eigenständiges Arbeiten in einem aufgeschlossenen Team ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis eine Teilzeit mit bis zu 14,75 Stunden/Woche ein Entgelt nach TVöD - bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9b TVöD alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen inkl. zusätzlicher Altersversorgung integriertes Onboarding sowie regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Zuschuss zum ÖPNV, Möglichkeit eines Jobbike-Leasings und betriebliches Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent - Verkehr, Mobilität (m/w/d)

Mo. 14.06.2021
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung I, Referat 15 – Verkehr, zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte, Elektromobilität zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d) (Kennziffer 1511) befristet zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinetts­sitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern.Neben den „klassischen“ Verkehrs- und Infrastrukturthemen (ÖPNV, SPNV, Straßen- und Luftverkehre etc.) ist die Arbeit des Referats im Besonderen geprägt durch die Gestaltung zukunftsfähiger Mobilitätskonzepte, die Förderung der Elektromobilität bzw. anderer emissionsarmer Technologien und die Entwicklung intelligenter, digitaler Mobilitätslösungen. Das Referat arbeitet zudem an den Herausforderungen im Bereich der Luftreinhaltung und des Lärmschutzes. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Referats ist die Steuerung und Begleitung des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW. Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Arbeiten innerhalb dieser Aufgabenfelder: Koordination von Kabinettsangelegenheiten mit dem Ministerium für Verkehr (Spiegelressort). Die konzeptionelle und inhaltliche Betreuung bedeutsamer Themen in den Bereichen Verkehr, Verkehrsinfrastruktur, innovative Mobilitätskonzepte und Elektromobilität, im Rahmen der Aufgaben eines Spiegelreferats. Verfassen von Entwürfen für Korrespondenz, Grußworte und Reden für die Mitglieder der Amtsspitze des Staatsministeriums sowie die Terminvorbereitung und -begleitung. Begleitung der parlamentarischen Arbeit im Landtag von Baden-Württemberg im Bereich der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik. Projektarbeit im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst. Studium der Rechts-, Politik-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau, technisch orientierte BWL, oder Automobil- und Mobilitätswirtschaft. Ministerialerfahrung ist wünschenswert. Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie gute EDV-Kenntnisse. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen/Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Die Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst ist Voraussetzung für die Wahrnehmung der Position im Beamtenverhältnis. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter/in (w/m/d)

Sa. 12.06.2021
Remseck am Neckar
Die Große Kreisstadt Remseck am Neckar (rund 27.000 Einwohner) steht für Vielfalt und Lebendigkeit, ist moderne Arbeitgeberin und bietet viele spannende Berufe an. Haben Sie Interesse an einem abwechslungsreichen Arbeitsplatz? Dann sind Sie bei uns richtig und wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Fachgruppe Personal eine/n Personalsachbearbeiter/in (w/m/d) ◾ Unbefristet ◾ Teilzeit (50 %) ◾ Entgeltgruppe 6 Durchführung aller erforderlichen administrativen Tätigkeiten im Personalbereich, u.a. Erstellung von Arbeitsverträgen, Bescheinigungen, Zeugnissen Unterstützung insbesondere bei der Korrespondenz, Terminkoordination, Recherche, Pflege der Personalakten sowie Erteilen von Auskünften Organisation des Willkommenstags Unterstützung beim On- und Offboarding der Mitarbeitenden, wie z.B. durch die Organisation unserer Onboarding-Veranstaltung Eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Gute MS-Office Kenntnisse Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, freundliches Auftreten und selbstständiges Arbeiten Arbeiten an einem modernen und technisch gut ausgestatteten Arbeitsplatz in einem neuen Rathaus Nach Absprache mit dem Team flexible Arbeitszeiten, attraktive Gleitzeitregelung und Möglichkeit zur Mobilen Arbeit Leistungsorientierte Bezahlung, Jahressonderzahlung sowie Beitragszahlung zur Rentenversicherung im Rahmen der Zusatzversorgung gemäß den tariflichen Regelungen Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten inklusive Inhouse-Seminaren Dienstfahrrad-Leasing Attraktives Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Fahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 %
Zum Stellenangebot

Anwenderbetreuer (w/m/d) Finanzen Team Anbindungen und Fachverfahren

Fr. 11.06.2021
Freiburg im Breisgau, Heilbronn (Neckar), Heidelberg, Karlsruhe (Baden), Reutlingen, Stuttgart
Als Anstalt öffentlichen Rechts in gemeinsamer Trägerschaft von Land und Kommunen begleitet Komm.ONE ihre Kunden mit eigenen IT-gestützten und cloudbasierten Lösungen - zum Nutzen der Bürger und der Gesellschaft. Dafür beschafft, entwickelt und betreibt Komm.ONE Verfahren der automatisierten Datenverarbeitung und erbringt Beratungs- und Schulungsleistungen. Flächendeckend, an sieben Standorten in ganz Baden-Württemberg, mit über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Anwenderbetreuer (w/m/d) Finanzen Team Anbindungen und Fachverfahren ( Teil- oder Vollzeit) (in Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart oder Ulm) Anwender-und Anwendungsbetreuung im Bereich der Anbindung von Fachverfahren Schwerpunkt: Anbindung des Fachverfahrens KM-Personal (Verrechnung/Abrechnung) Unterstützung und Mitarbeit in der Qualitätssicherung Zusammenarbeit mit internen Organisationseinheiten Erstellung von Dokumentationen Abgeschlossenes Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) (w/m/d) bzw. Bachelor of Arts-Public Management, Wirtschaftsingenieurwesen (DH) oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung Verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise, logisches und analytisches Denkvermögen Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch Flexibilität, Eigeninitiative, Kundenorientierung und Belastbarkeit aus Ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsgebiet in einem angenehmen Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaub Betrieblich geförderte Altersvorsorge Individuelle Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine unbefristete Einstellung Die Stelle ist nach EG 11 TVöD bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist möglich, sofern die rechtlichen Voraussetzungen (z. B. persönliche Anforderungen wie Vorbildung, Ausbildung oder Berufserfahrung) vorliegen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Recht und Qualitätssicherung Teilzeit (max. 90 %) (m/w/d)

Do. 10.06.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Recht und Qualitätssicherung Teilzeit (max. 90 %) (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Sachgebiet Recht und Qualitätssicherung, Blindenhilfe der Abteilung Sozialleistungen des Sozialamtes der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 %, ab November 2021 stehen weitere 40 % befristet bis zum 31. Oktober 2023 zur Verfügung. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen, Flüchtlinge sowie weitere Benachteiligte und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. schriftliche und mündliche Fachberatung der Sachbearbeiter*innen der Sozialhilfedienststellen im Bereich der Sozialgesetzbücher (SGB), insbesondere des Zwölften Buches (SGB XII) und des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG), z. B. Erstattung von Aufwendungen Anderer, Leistungen von Bildung und Teilhabe, Leistungen nach dem AsylbLG usw. Bearbeitung von Grundsatzfragen und Entwicklung entsprechenden Verfahrensabläufen Qualifizierung der Sachbearbeiter*innen der Sachgebiete nach dem SGB XII und AsylbLG Bearbeitung von Widersprüchen und Erstellen von Widerspruchsbescheiden Erstellung von Klageschriften und Klageerwiderungen sowie Vertretung vor Gericht Schriftverkehr und Verhandlungen, z. B. mit Organisationseinheiten innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung, Rechtsanwälten*innen u. a. Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben, z. B. Leitung des Arbeitskreises „Vordrucke“ Beschwerdemanagement einen Abschluss als Bachelor of Arts (Studiengang Public Management Sozialwirtschaft), Diplom-Jurist*in (m/w/d), Diplom-Verwaltungswirt*in FH (m/w/d) oder als Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst fundierte Rechtskenntnisse SGB I bis XII und den verwandten Rechtsgebieten AsylbLG, Sozialgerichtsgesetz (SGG) sowie im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) mehrjährige Berufserfahrung im Sozialleistungsrecht Fähigkeit zu konzeptionellem und strukturiertem Denken Fähigkeit zur schriftlichen und mündlichen Darstellung komplizierter Sachverhalte und rechtlicher Lösungen sowie zur Vermittlung der Rechtsmaterie an Dritte (u. a. Sachbearbeiter*innen) eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal