Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 5 Jobs in Geesthacht

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 5
  • Vollzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Leiterin / Leiter (m/w/d) der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle

Mo. 13.09.2021
Winsen
– Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung! – Da arbeiten, wo man auch herrlich leben kann: im Landkreis Harburg – der vom Norden Niedersachsens bis an das südliche Elbufer von Hamburg verläuft und weit bis in die Lüneburger Heide reicht. Die ideale Region für Familien ist ländlich geprägt und verkehrstechnisch gut angebunden.  Über 250.000 Menschen sind hier zu Hause, und es werden immer mehr. Wir als moderne, serviceorientierte Verwaltung mit rund 1.000 Beschäftigten unterstützen sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Und das ist jeden Tag aufs Neue spannend. Für die Abteilung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz am Standort Winsen (Luhe) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Leiterin / Leiter (m/w/d) der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die Leitstelle des Landkreises ist für die Einsatzlenkung von Einheiten der Feuerwehren und des Rettungsdienstes im Landkreis verantwortlich. Als Leiterin / Leiter stellen Sie den kontinuierlichen Betrieb der Leitstelle in personeller und technischer Hinsicht sicher und übernehmen die fachliche Führung der Mitarbeitenden. Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die die Leitstelle eigenverantwortlich und in Abstimmung mit weiteren Akteuren der Gefahrenabwehr im Landkreis organisatorisch, technisch und personell weiterentwickelt. Der Einsatz erfolgt überwiegend im Tagesdienst mit flexiblen Arbeitszeitregelungen. Die Tätigkeit erfordert jedoch die Bereitschaft zu einer bedarfsweisen Mitwirkung in der Disposition, die Teilnahme an der Rufbereitschaft „Lagedienstführung“ und die gelegentliche Teilnahme an Besprechungen außerhalb der Kernarbeitszeit. Sicherstellung, Leitung und Koordination des kontinuierlichen und ordnungsgemäßen Dienstbetriebes in der Leitstelle und der Systemadministration fachliche Personalführung; Koordination von Fortbildungen stetige Aktualisierung der Prozesse Mitwirkung an Projekt- und Arbeitsgruppen Erstellung von Einsatzstatistiken und Erledigung operativer Verwaltungsaufgaben Mitwirkung im Sachgebiet Katastrophenschutz Erarbeitung und Pflege der Katastrophen- und Sonderpläne Erstellung und Pflege der zivilen Alarmplanung ein erfolgreich absolviertes Bachelorstudium im Bereich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (z. B. Rescue Engineering, Hazard Control, Gesundheitsökonomie, Public Administration) oder eine Berufsausbildung im Bereich des Rettungsdienstes (Rettungsassistent oder Notfallsanitäter) und die Ausbildung zum Zugführer Brandschutz mit Einsatzerfahrung als Disponentin / Disponent in einer Rettungsleitstelle mehrjährige Einsatzerfahrungen in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) Besitz des Führerscheines Klasse B Das wünschen wir uns: erste Leitungserfahrungen (diese können auch außerhalb der beruflichen Laufbahn erworben sein) Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit und eine hohe Stressresistenz Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Des Weiteren: eine betriebliche Altersvorsorge einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz mit fachlich anspruchsvollen Aufgaben und viel Eigenverantwortung eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine moderne IT-Infrastruktur individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten unseren umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt in Form des HVV-ProfiTickets flexible Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle sowie ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer bei Betreuungsengpässen arbeitsmedizinische Vorsorge und unterschiedliche Sportangebote kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Unterkunftsmanager*innen für das Winternotprogramm

Do. 09.09.2021
Hamburg
Fördern & Wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört Fördern & Wohnen mit rund 1.600 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Unternehmen im Sozialwesen der Stadt.  Herz und Hand und Sachverstand? Dann haben wir den richtigen Arbeitsplatz für Sie: Unterkunftsmanager*innen für das Winternotprogramm in Voll-/Teilzeit  Diese Position ist zum 01. Oktober 2021 und befristet bis zum 31. Mai 2022 zu besetzen.  Aufnahme und Unterbringung der Übernachtenden gemäß Leistungsvereinbarung mit der Fachbehörde   Datenpflege und -auswertung  Entgegennahme und Weiterleitung von Anliegen der Übernachtenden  Ausgabe von Sachleistungen (Wäsche, Hygieneartikel u. a.)  Sicherstellung der betrieblichen Abläufe und Qualitätsstandards Koordination externer Dienstleister  Förderung sozialer Akzeptanz Bewerbende müssen neben den fachlichen Voraussetzungen auch die Bereitschaft mitbringen, montags bis freitags sowie an Wochenenden und Feiertagen im Zweischichtsystem zu arbeiten.  mindestens eine dreijährige kaufmännische Ausbildung mit umfassender Berufserfahrung oder höherwertige Qualifikation sowie Erfahrung im sozialen Bereich  routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen  Organisationsgeschick und Flexibilität im Einsatz  Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz  hohe Konfliktfähigkeit und Frustrationstoleranz Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext  eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote   Wissenstransfer-Events  Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – EG 9b  Zuschläge für Schicht-, Sonn- und Feiertagsarbeit  Zulagen für Sonderaufgaben  Zuschuss zum HVV-ProfiTicket Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerbenden berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen. In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin /Sachbearbeiter (m/w/d) für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege

Di. 07.09.2021
Winsen
– Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung! – Da arbeiten, wo man auch herrlich leben kann: im Landkreis Harburg – der vom Norden Niedersachsens bis an das südliche Elbufer von Hamburg verläuft und weit bis in die Lüneburger Heide reicht. Die ideale Region für Familien ist ländlich geprägt und verkehrstechnisch gut angebunden.  Über 250.000 Menschen sind hier zu Hause, und es werden immer mehr. Wir als moderne, serviceorientierte Verwaltung mit rund 1.000 Beschäftigten unterstützen sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Und das ist jeden Tag aufs Neue spannend. Für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege am Standort Winsen (Luhe) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg erfüllt ihre Aufgaben derzeit mit einem Team aus 12 Fach- und 11 Verwaltungsmitarbeiterinnen / Verwaltungsmitarbeitern. Im Süden der Metropolregion Hamburg befindet sich der Landkreis Harburg in einem vitalen wirtschaftlichen Wachstumsraum mit einer konstant hohen Zahl baulicher Vorhaben. In Verbindung mit seiner Funktion als großflächiger Erholungsraum mit zahlreichen Schutzgebieten ergeben sich hohe Anforderungen an die Regelung der landschaftspflegerischen Aufgaben.​​​​Der Arbeitsplatz hat seinen Schwerpunkt im Rahmen der Umsetzung des sog. Niedersächsischen Weges. Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Biotopverbund: Durchführung von Schutzgebietsverfahren/Erlass von Verordnungen schriftliche Anhörungen zu Verstößen Ahndung von Verstößen Verfügungen zur Stilllegung, zum Rückbau Einleitung von OWi-Verfahren Wiederherstellungsanordnungen und/oder Durchsetzung von Zwangsmitteln Stellungnahmen in Widerspruchs- und/oder Klageverfahren  Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Eingriffsregelung: Genehmigung von Eingriffen schriftliche Anhörungen zu Verstößen, sowie weitere verwaltungsrechtliche Maßnahmen Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Grünlandumbruchverbot: Erteilung der Bescheinigung, Ablehnung oder Ausnahmegenehmigung, Untersagungsanordnungen Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Allgemeinen und Besonderen Artenschutz: Betreuung von ehrenamtlich tätigen Beratenden Artenschutzrechtliche Genehmigungen Beschlagnahmungen/Einziehungen Kontrolle des Handels und der Haltung Förderbescheide für diverse Programme Anordnungen von Bewirtschaftungsvorgaben Allgemeine Verwaltungsaufgaben Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 – Fachrichtung Allgemeine Dienste bzw. eine Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II) oder eine Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten mit mindestens 20-jähriger Berufserfahrung oder ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (Bachelor) der Betriebswirtschaft, der Rechts- oder der Verwaltungswissenschaften Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B Das wünschen wir uns: Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts, Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil Sie setzen sich mit den fachlichen Ansprüchen auseinander und nehmen auch Termine im Gelände wahr  sichere Kenntnisse in MS-Office-Programmen, insbesondere Word, Excel und PowerPoint besonderes organisatorisches Talent Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Engagement Kommunikations- und Teamfähigkeit überdurchschnittliche Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt.  Des Weiteren: eine betriebliche Altersvorsorge einen spannenden Arbeitsplatz mit fachlich anspruchsvollen Aufgaben und viel Eigenverantwortung eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine moderne IT-Infrastruktur  individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten unseren umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt in Form des HVV-ProfiTickets flexible Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle sowie ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer bei Betreuungsengpässen arbeitsmedizinische Vorsorge und unterschiedliche Sportangebote kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Teamleitung (m/w/d) für die Baum- und Spielplatzkolonne (Gärtnermeister / Forstwirtschaftsmeister / Arborist / Baumkontrolleur / Spielplatzprüfer (m/w/d))

Di. 07.09.2021
Lüneburg
Als kommunales Dienstleistungsunternehmen erbringt die Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) mit rund 160 Mitarbeitenden überwiegend Leistungen zur Bewirtschaftung der städtischen Infrastruktur - von der Straßenunterhaltung und Reinigung, der Pflege der Grünanlagen, dem Winterdienst, der Instandhaltung des kommunalen Fuhrparks, der Planung und Unterhaltung der Kanalisation und offenen Gewässer bis hin zum Betrieb der Kläranlage. Die AGL verfügt dafür über moderne Betriebsstätten und einen umfänglichen Fahrzeug- und Gerätepark. Die Hansestadt Lüneburg sucht für die Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) für den Bereich Betriebshof für die Abteilung 012 Stadtgrün zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleitung (m/w/d) für die Baum- und Spielplatzkolonne unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, die Aufgabenerfüllung entsprechend dem Dienstplan muss gewährleistet sein. Die Teamleitung für die Baum- und Spielplatzkolonne ist direkt der Abteilungsleitung der Abteilung Stadtgrün nachgeordnet und führt fachlich eigenverantwortlich ein Team von derzeit neun Mitarbeitenden. die Mitarbeitenden- und Teamführung, die Planung von Weiterbildungsmaßnahmen, die Organisation, Durchführung und Dokumentation von Baumkontrollen, die Organisation und Durchführung von Baumpflege- und Baumpflanzmaßnahmen, die Arbeitsplanung und Durchführung von notwendigen Baumfällarbeiten im Stadtgebiet der Hansestadt Lüneburg sowie das Führen der dazugehörigen Baumfälllisten und die Vorbereitung für die Veröffentlichung auf der Homepage der AGL, die Organisation, Durchführung und Dokumentation von Spielplatzkontrollen, inklusive der Quartals- und Jahresinspektionen, die Planung und Durchführung notwendiger Reparaturarbeiten, die eigenständige Vergabe von Fremdleistungen, die Betreuung und Überwachung von Fremdleistungen, die Zusammenarbeit und Abstimmung mit den städtischen Fachbereichen sowie die Kooperation mit ansässigen Vereinen und Verbänden. Bei entsprechender Eignung und Einarbeitung ist zudem die Berufung in die Funktion der Einsatzleitung für den Winterdienst möglich.Für die Besetzung der Stelle wird eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur Gärtnermeisterin bzw. zum Gärtnermeister (m/w/d) oder zur Forstwirtschaftsmeisterin bzw. zum Forstwirtschaftsmeister (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation, beispielsweise eine abgeschlossene Ausbildung zur Arboristin bzw. zum Arboristen (m/w/d) vorausgesetzt. Zudem wird eine dreijährige einschlägige Berufserfahrung vorausgesetzt. Eine Zusatzausbildung zur qualifizierten Baumkontrolleurin bzw. zum Baumkontrolleur (m/w/d) sowie eine Zusatzausbildung zur qualifizierten Spielplatzprüferin bzw. zum Spielplatzprüfer (m/w/d) sind vorteilhaft. Bei Bedarf werden erforderliche Zusatzausbildungen durch die AGL ermöglicht und finanziert. Von den Bewerberinnen und Bewerbern (m/w/d) werden kosten- und leistungsorientiertes Denken und Handeln, der sichere Umgang mit den gängigen EDV-Systemen und -Programmen, beispielsweise mit Windows 10 und dem MS-Office-Paket, die Fahrerlaubnis der Klasse B (oder alt: Klasse 3) sowie der Besitz eines Pkw erwartet. Für die Tätigkeit sind Erfahrungen im Vergaberecht und in der Kosten- und Leistungsrechnung von Vorteil. Zudem werden Kooperations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit, die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung (teilweise mit Winterdienst- und Wochenendeinsätzen im Schichtbetrieb) sowie die Teilnahme an unterschiedlichen Rufbereitschaften des Unternehmens erwartet. Für den Einsatz im Rahmen von Rufbereitschaften und des Winterdienstes wird ein betriebsnaher Aufenthaltsort (maximal 15 Kilometer) vorausgesetzt, hiervon kann der Besitz eines Pkw abhängig sein. Die Tätigkeit wird überwiegend im Freien ausgeübt und erfordert somit auch eine entsprechende körperliche Belastbarkeit zur erfolgreichen Erfüllung der Aufgaben. Die Bereitschaft, sich fehlende Kenntnisse und Erfahrungen anzueignen, wird ebenso erwartet wie die Bereitschaft zur Ausführung von berufsfremden Arbeiten. Die Mitgliedschaft in der aktiven Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lüneburg, die Bereitschaft, dort Mitglied zu werden, oder auch nur, als Mitglied einer anderen Feuerwehr, die Bereitschaft, während der Arbeitszeit am Einsatzdienst in Lüneburg teilzunehmen, wird gefördert. eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer wachsenden Stadt sowie eine hohe Eigenverantwortung, eine geregelte der Aufgabenwahrnehmung entsprechende Bezahlung nach dem TVöD sowie die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes, durch das FaMi-Siegel zertifizierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf, eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine solide Unterstützung Ihrer Arbeit, Entwicklungsmöglichkeiten durch fachspezifische und fachübergreifende Fortbildungen sowie betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe 9a. Die Hansestadt Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Da die Hansestadt Lüneburg sich die Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Projektmanagerin/Projektmanager (m/w/d) für das Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona

Fr. 03.09.2021
Hamburg
Der Hamburgische Versorgungsfonds – Anstalt öffentlichen Rechts (HVF) ist ein Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg. Er verwaltet die städtische Beteiligung von 25,1 % an der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH sowie Versorgungsverpflichtungen und den ihm übertragenen Grundbesitz. Der HVF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektmanagerin/ einen Projektmanager (m/w/d) für das Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona (Vollzeit, teilzeitgeeignet) befristet für die Projektlaufzeit bis zum 31.12.2023Sie beraten und unterstützen die Projektleitung in dem „Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona“, welches zum Ziel hat, die Krankenhausversorgung im Westen Hamburgs in angemessenem finanziellen Rahmen für die FHH zu sichern. Die Verhandlungen zu einem Neubau des AK Altona sollen mit der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH mit akzeptablen Konditionen für die Freie und Hansestadt Hamburg erfolgreich abgeschlossen und anschließend soll die Vergabephase (VgV-Verfahren aus dem Realisierungswettbewerb) begleitet werden. Dazu gehören folgende Aufgaben: Klärung der rechtlichen, planerischen und finanziellen Grundlagen (Grundstück, Vorhabenträger) Aufstellung und Fortschreibung eines operativen Zeitplans (Roadmap) für das Projekt Fortlaufende Formulierung, Abstimmung und Rückkoppelung der Ziele zur Konzeption, Planung und Realisierung des Projekts, Zusammenführung der verschiedenen Positionen der beteiligten Behörden und Einrichtungen der FHH Prüfung und Entwicklung eines Alternativszenarios zur Realisierung des Projekts Vertretung der Projektziele gegenüber dem Vorhabenträger und Verhandlungen mit der Geschäftsführung des Vorhabenträgers zum Neubau des Klinikums Altona in Ergänzung und Abstimmung mit der Projektleitung Beratung und Unterstützung der Projektleitung und der Koordinierungsgruppe sowie Vertretung und Präsentation der Projektergebnisse in Gremien der FHH (z. B. bürgerschaftliche Ausschüsse, Bezirksversammlung Altona) Grundlegende Richtungsentscheidungen zum Vorhaben und zum Erbbaurecht (Vereinbarung/Abschluss eines Letter of Intent) Konkretisierung von Vorhaben, des Erbbaurechtsvertrags, des städtebaulichen Vertrags und Vorplanung der Nachnutzung sowie Begleitung des Vorhabens und der Nachnutzungsplanung Vertretung des Projektleiters Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in der Fachrichtung Public Management, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung, vorzugsweise Volljuristin/Volljurist Mehrjährige Berufserfahrung mit sehr guten Kenntnissen der Hamburger Verwaltung, Kenntnisse im Haushaltsrecht, im Krankenhausfinanzierungsrecht sowie im Bau- und Planungsrecht; eingehende Kenntnisse im Projektmanagement Sie durchdringen und strukturieren komplexe Sachverhalte, besitzen ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Überzeugungsfähigkeit, verfügen über Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, sind belastbar und haben Durchsetzungsvermögen. Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem qualifizierten Projektteam. Eine Vergütung des öffentlichen Dienstes (Vergütungsgruppe E 15) im Rahmen eines Arbeitsvertrages nach dem Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (TV-AVH) einschließlich Nebenleistungen sowie Altersversorgung unter sinngemäßer Anwendung der für die Arbeitnehmer/innen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) geltenden Vorschriften. Eine flexible Gestaltung von Arbeitszeit und -ort ist im Einzelfall nach Abstimmung möglich. Ein modernes Büro in der Hamburger Verwaltung. Bei Beschäftigten der FHH kann die Stelle ggf. auch im Wege einer Beurlaubung aus dem Beamtenverhältnis bei der FHH besetzt werden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: