Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 22 Jobs in Gerlingen (Württemberg)

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 21
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Teilzeit 16
  • Home Office möglich 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 5
Angestellte

Sachbearbeitung (w/m/d) Fachgruppe Gebäudemanagement

Fr. 15.10.2021
Remseck am Neckar
Die Große Kreisstadt Remseck am Neckar (rund 27.000 Einwohner) steht für Vielfalt und Lebendigkeit, ist moderne Arbeitgeberin und bietet viele spannende Berufe an. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Fachgruppe Gebäudemanagement eine Sachbearbeitung (w/m/d) ◾ Befristet ◾ Vollzeit ◾ Entgeltgruppe 8 Planung und Koordination der Bereiche Gebäudereinigung und Küche Verwaltung der städtischen Schließanlagen und Schlüssel Infrastrukturelles Gebäudemanagement Eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten Freundliches und sicheres Auftreten Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in MS-Office Die Stelle ist befristet als Elternzeitvertretung zu besetzen Arbeiten an einem modernen und technisch gut ausgestatteten Arbeitsplatz in einem neuen Rathaus Nach Absprache mit dem Team flexible Arbeitszeiten, attraktive Gleitzeitregelung und Möglichkeit zur Mobilen Arbeit Leistungsorientierte Bezahlung, Jahressonderzahlung sowie Beitragszahlung zur Rentenversicherung im Rahmen der Zusatzversorgung gemäß den tariflichen Regelungen Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten inklusive Inhouse-Seminaren Dienstfahrrad-Leasing Attraktives Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Fahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 %
Zum Stellenangebot

Digitalisierungsbeauftragte*n (m/w/d) für das Referat für Wirtschaft und Marketing

Fr. 15.10.2021
Filderstadt
Die Stadt Filderstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Digitalisierungsbeauftragte*n (m/w/d) für das Referat für Wirtschaft und Marketing. Die Stadt Filderstadt überzeugt vor allem durch ihre einzigartige Standort­qualität. Mit rund 45.000 Einwohnern ist Filderstadt die zweit­größte Stadt im Landkreis Esslingen und erstreckt sich, angrenzend an die Landesh­auptstadt Stuttgart, vom Flug­hafen über die reizvolle Filderebene bis hin zu wunder­schönen Naherholungs­gebieten. Durch den direkten Anschluss an die Autobahn, Bundes­straße und S-Bahn, bietet die Stadt ein äußerst attraktives Wohnumfeld im Grünen mit vielseitigen kulturellen und sportlichen Freizeit­möglich­keiten. Hervorzuheben ist das überregionale Kultur- und Kongress­zentrum FILharmonie und das Sport- und Badezentrum Filderado. Ansprechstelle für Bürger*innen und Mitarbeiter*innen bei Themen zur Digitalisierung Umsetzung und Weiterentwicklung der städtischen Digitalisierungs­strategie Begleitung der Digitalisierung städtischer Gesamtprozesse und Infrastrukturen Unterstützung der Fach­ und Querschnittsämter bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie Unterstützung der Ämter bei der Prozessmodellierung und der Beantragung von Fördermitteln Enge Zusammenarbeit mit den städtischen Ämtern und Steuerung von Arbeitsgruppen zum Anforderungs­ und Änderungsmanagement Organisatorische Änderungen bleiben vorbehalten. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft, Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse in der Erfassung, Analyse und Darstellung komplexer Sachverhalte und eine systematische Vorgehensweise Kenntnisse im Projektmanagement und Freude an der Steuerung von Veränderungsprozessen Fähigkeit zur empfängerorientierten Information sowie IT-Affinität Arbeitsumfang 100 % grundsätzliche Möglichkeit der Stellenteilung Eingruppierung in Besoldungsgruppe A 11 bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD ÖPNV­-Zuschuss in Höhe von 75 % Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) Verbünde / Tarife

Do. 14.10.2021
Stuttgart
Baden-Württemberg ist zum Vorreiter für eine nachhaltige und moderne Mobilität geworden. Wir haben eine neue Mobilitätskultur auf den Weg gebracht und wollen die Verkehrswende innovativ vorantreiben. Ob zwei oder vier Räder, ob Schiff, Flugzeug oder die eigenen Füße: Mobilität muss verlässlich und attraktiv sein, aber auch bezahlbar und barrierefrei. Dabei ist Klimaschutz unser Wegweiser und unsere Herausforderung gleichermaßen. Das Referat 34 befasst sich im Schwerpunkt mit strategisch-konzeptionellen Fragen zu ÖPNV-Tarifen und zur Organisation sowie Weiterentwicklung von Verbund- und Tarifgesellschaften. Weitere Schwerpunkte sind kommunale Bus- und On-Demand-Verkehre sowie die Digitalisierung im ÖPNV. Es ist geplant, den Bereich Verbünde/Tarife zum 01.01.2022 in ein eigenständiges Referat in der Abteilung Öffentlicher Verkehr zu überführen. Wir suchen für den Bereich Verbünde/Tarife im Referat 34 – ÖPNV, Verbünde und Tarife eine/-n engagierte/-n und motivierte/-n Referentin / Referent (w/m/d) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann die Stelle im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 oder im Beschäftigtenverhältnis in Entgeltgruppe 13 TV-L besetzt werden. Strategische Weiterentwicklung der Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg Steuerung und Weiterentwicklung der Verbundfinanzierung Unterstützung der kommunalen Aufgabenträger beim Aufbau von Mobilitätsverbünden Mitwirkung bei der Konzeption neuer Einnahmenaufteilungsverfahren in den Verbünden Vertretung des Landes in Gremien und Arbeitsgruppen der Verbünde und Tarifgesellschaften Hinzu kommt die ganze Bandbreite ministerieller Aufgaben wie die Erarbeitung von Gesetzentwürfen, Landtagsangelegenheiten, Reden, Korrespondenz und Vorbereitung der Hausleitung, Mitwirkung bei Presseanfragen und Anfragen Dritter. Die Aufgabenstellung erfordert eine Zusammenarbeit mit anderen Referaten im Ministerium, der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, Kommunen und Regionen sowie ÖPNV-Aufgabenträgern. Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten. Sie sind Beamtin / Beamter mit der Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst oder Beschäftigte / Beschäftigter mit vergleichbarem, für die wahrzunehmenden Aufgaben geeigneter Hochschulabschluss (Diplom- oder Masterstudium an einer Universität oder ein akkreditiertes Masterstudium an einer Fachhochschule) insbesondere in den Bereichen Verwaltungswissenschaft, Politikwissenschaft, Recht, Verkehrswesen, Geografie oder Wirtschaftswissenschaft. Sie verfügen über gute fachliche Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Verkehrs und haben idealerweise Berufserfahrung im ausgeschriebenen Aufgabenbereich. Kenntnisse von politischen Entscheidungsprozessen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene sind von Vorteil. Projektmanagementkenntnisse, Erfahrungen in der Steuerung von externen Dienstleistern, Projekterfahrung sowie die Kenntnis von Verwaltungsabläufen sind von Vorteil. Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, stark ausgeprägte Durchsetzungsfähigkeit mit hoher sozialer Kompetenz und großem Verhandlungsgeschick, eigenverantwortliches, strukturiertes Handeln und Arbeiten sowie besondere Team- und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt. Wir suchen für diese anspruchsvolle und vielseitige Stelle eine Beamtin/einen Beamten des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes (Fachbereich Straßenwesen) oder eine Beschäftigte/einen Beschäftigten mit vergleichbarem ingenieurwissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master oder Diplom an einer Universität oder akkreditierter Master an einer Fachhochschule) und mehrjähriger laufbahnentsprechender Berufserfahrung. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg sind erwünscht und von Vorteil. Soziale Kompetenz und Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfreude, Belast­barkeit, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten, Verhandlungs­geschick, betriebswirtschaftlich orientiertes Denken und Handeln sowie eine besonders ausgeprägte Befähigung zu eigenständigem, konzeptionellem, zeit­gerechtem und zweckmäßigem Arbeiten sowie eine sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit werden vorausgesetzt. Führungserfahrungen sind von Vorteil. Aktive Mitgestaltung der Zukunft der Mobilität in einem interdisziplinären Team an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung Abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem dynamischen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre Engagement für das Wohl Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit und Homeoffice durch moderne mobile IT-Ausstattung JobTicket BW und JobBike BW zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen Über die Besetzung der Funktion der stellvertretenden Leitung des neuen Referates wird in einem gesonderten Verfahren in einem nächsten Schritt unter Einbeziehung der in diesem Verfahren ausgewählten Person innerhalb des Referats entschieden werden. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Stuttgart
Ihr Einsatzgebiet: Dezernat Jugend – Landesjugendamt, Referat Grundsatz und Zentrale AdoptionsstelleStandort: StuttgartBeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet Fortbildungen an. Haushaltsbewirtschaftung des KVJS-Landesjugendamts, insbesondere die Vorbereitung von Mittelanmeldungen, Budgetberichten, der Übertragung von Haushaltsansätzen sowie Produktbeschreibungen zentrale administrative Koordination der Inhouse-Seminare, wie beispielsweise EDV-Registrierung, Aktenanlage, Budgetvergabe und Statistikerstellung und -pflege Bearbeitung der finanziellen Förderung der Jugendhilfe, insbesondere die Bearbeitung der institutionellen Förderung, der Maßnahmenförderung und der Fortbildungsförderung Bearbeitung der Auszahlungen der Bundesstiftung Frühe Hilfen an örtliche Träger Unterstützung der Zentralen Adoptionsstelle, insbesondere Erhebung von Vermittlungsgebühren, von Meldungen an die Bundeszentralstelle für Auslandsadoption sowie Sekretariatsaufgaben abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter, als Kaufmann für Büromanagement, als Rechtsanwaltsfachangestellter oder eine vergleichbare Ausbildung Berufserfahrung im administrativen Bereich gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in MS-Office eine interessante und vielseitige Tätigkeit familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten eine intensive Einarbeitung eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter ÖPNV-Anbindung Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV Die Tätigkeit wird bis Besoldungsgruppe A 8 bzw. bis Entgeltgruppe 7 TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in im Lizenz-und Assetmanagement (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Mitarbeiter*in im Lizenz-und Assetmanagement (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für das zentrale Lizenz- und Assetmanagement der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) des Haupt- und Personalamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Das Sachgebiet Zentrale IT-Verwaltung steuert neben finanzbezogenen Prozessen und Strukturen der städtischen IT auch das zentrale Lizenz- und Assetmanagement. Pflege von Bestandsdaten und -informationen im Asset-, Lizenz- und Vertragsmanagementtool Matrix42 Betreuung und Management von standardisierten Softwareprodukten (z. B. Adobe, Corel oder Mindmanager) Prüfung und Freigabe von Tickets zur Softwarebeantragung (Ticketsystem OTRS) regelmäßige Berichtserstellung zu relevanten Kennzahlen für die interne Leistungsverrechnung Mitwirkung bei Sonderaufgaben und Projekten Im Zuge der Weiterentwicklung des Competence Centers Lizenz- und Assetmanagement bleiben Änderungen des Aufgabenzuschnitts vorbehalten. abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungswirt*in (m/w/d) oder Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) bzw. einen gleichwertigen Ausbildungsabschluss (z.B. im kaufmännischen Bereich oder im IT-Bereich) oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung und Kenntnisse in der Führung und Pflege von Bestandsverwaltungssystemen, idealerweise im IT-Umfeld betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Umfeld kostenrechnender Einrichtungen analytisches, prozessbezogenes Denken und Offenheit zur konzeptionellen Weiterentwicklung Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation einer Kommunalverwaltung sind wünschenswert Fähigkeit, engagiert und eigenständig zu arbeiten und trotzdem teamorientiert zu sein eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9a TVöD.
Zum Stellenangebot

Vergabesachbearbeiter*in (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Vergabesachbearbeiter*in (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Vergabesachbearbeiter*in (m/w/d) für das Dienstleistungszentrum des Haupt- und Personalamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. vergaberechtliche Beratung der Ämter und Eigenbetriebe Betreuung von Ausschreibungs- und Vergabeverfahren aller Vergabeverfahrensarten sowie deren vollständige vergabeverantwortliche Abwicklung und Dokumentation im Bereich der Dienst- und Lieferleistungen u.a. im IT-Bereich Prüfung der geschätzten Auftragswerte sowie der Ausschreibungsunterlagen/ Leistungsverzeichnisse der Ämter und Eigenbetriebe, insbesondere hinsichtlich der Einhaltung der vergaberechtlichen Bestimmungen sowie der Vertrags- und Kalkulationsgrundlagen Erstellung der Ausschreibungsunterlagen Prüfung und Bewertung von Angeboten in Zusammenarbeit mit den Bedarfsstellen Erarbeitung von Vergabevorschlägen für Vergabeentscheidungen abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts (Public Management bzw. Allgemeine Finanzverwaltung) oder ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft bzw. ein Abschluss in einem Verwaltungsberuf mit Angestelltenprüfung II Kenntnisse im Vergaberecht (insbesondere GWB, VgV, UVgO) einschlägige Berufserfahrung bei der Durchführung von formellen Vergabeverfahren sowie im IT-Bereich wäre von Vorteil Kenntnisse der betrieblichen Organisation einer öffentlichen Verwaltung, insbesondere im Kommunalbereich, sind wünschenswert ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit fundierte IT-Kenntnisse (MS Office; Vergabemanagementsysteme) eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket einen sicheren, modernen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Generationen- und Quartiersmanager/in (w/m/d) in Teilzeit

Di. 12.10.2021
Stuttgart
Die Hohenstaufenstadt Göppingen (ca. 60 000 Einwohnerinnen und Einwohner) ist Mittelzentrum in verkehrsgünstiger Lage und bedeutender Wirtschaftsstandort mit einer langen industriellen Tradition in der Metropolregion Stuttgart. Ein vielfältiges kulturelles und sportliches Angebot mit zahlreichen attraktiven Freizeitaktivitäten und guten Einkaufsmöglichkeiten ist vorhanden. Für unser Referat Bürgerangebote und Soziales suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für Ursenwang, Manzen und St. Gotthardt eine/n Generationen- und Quartiersmanager/in (w/m/d) (in Teilzeit 34%, Vergütung bis Entgeltgruppe S 11b TVöD, befristet bis 31.08.2023) Betreuung des Quartierstreffpunkts und Ansprechperson für die Bewohner*innen vor Ort Eigenständige Durchführung von Aktivierungsprojekten im Rahmen des Quartiersmanagements Netzwerkarbeit und Ehrenamtlichenbetreuung Koordination von Aktivitäten und Veranstaltungen in enger Abstimmung mit den Akteuren im Quartier Entwicklung einer intergenerativen Konzeption für den Stadtteil Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sie haben einen (Fach-)Hochschulabschluss der Fachrichtungen Soziale Arbeit, Sozialmanagement, Pädagogik, Soziologie oder eine vergleichbare pädagogische Qualifikation. Sie bringen Organisationstalent, soziale und interkulturelle Kompetenz, Kreativität und eine hohe Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit mit, arbeiten strukturiert, eigenständig und behalten auch im Trubel den Überblick. Sie begegnen Seniorinnen und Senioren, pflegenden Angehörigen, Familien sowie Menschen mit Behinderung gerne und mit Offenheit. Selbstständiges, zielorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität und Organisations­geschick sowie gute allgemeine EDV-Kenntnisse setzen wir voraus. Erfahrung in der Netzwerkarbeit und / oder Quartiersarbeit ist wünschenswert. Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabengebiet, in dem Sie selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten können. Wir sind ein moderner Arbeitgeber, dem die Förderung seiner Mitarbeitenden ein Anliegen ist. Vereinbarkeit von Beruf und Familie, verbunden mit entsprechenden Arbeitsformen und großzügigen Arbeitszeitregelungen, sowie das Angebot eines günstigen Jobtickets sind Beispiele unserer Personalentwicklungsstrategie. Die Stelle ist grundsätzlich auch studienbegleitend für Masterstudentinnen und -studenten geeignet. Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgelt­gruppe S 11b TVöD. Unser Grundsatz Jeder Mensch ist individuell. Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Firmenberater (m/w/d)

Di. 12.10.2021
Ludwigsburg (Württemberg)
Der Landkreis Ludwigsburg ist wirtschaftlich und landschaftlich sehr stark vom Weinbau geprägt. Dazu gehören entlang des Neckars insbesondere die imposanten Steillagen mit den Trockenmauern, die in ihrer Gesamtheit eines der weltgrößten Kulturdenkmale darstellen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich Jobcenter einen Firmenberater (m/w/d), 50% Kennziffer 177 / 21 / 44-F Beratung von Arbeitgeberkunden zu den Eingliederungsleisten nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGBII) i.V.m. dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGBIII) und Projekten des Jobcenters Akquise und Besetzung von Arbeits- und Ausbildungsstellen Betreuung von Arbeitgebern (insbesondere Aufbau/Entwicklung und Pflege von Geschäftsbeziehungen zu den Arbeitgebern) Netzwerkarbeit mit Kammern, Innungen, Städten und Gemeinden Organisation und Teilnahme an Messen und Veranstaltungen Beratung der SGB II Leistungsberechtigten hinsichtlich Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche Entscheidung über Eingliederungsleistungen nach § 16 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGBII) ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Verwaltung, Marketing, Sozialpädagogik oder eine hiermit vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Bereich der SGB II Eingliederungsleistungen berufliche Erfahrungen in der Ansprache von Arbeitsgebern und der Akquise von Stellen Gesprächsführungskompetenz fundierte Kenntnisse des regionalen Arbeitsmarktes Erfahrung in der Beratung von SGB II Leistungsberechtigten Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW zum Dienstreiseverkehr zuzulassen und gegen Kostenersatz zu nutzen bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine auf vorerst zwei Jahre befristete Stelle in Entgeltgruppe 10 TVöD eine spannende und herausfordernde Aufgabe in einem motivierten Team flexible Arbeitszeiten sehr gute und vielseitige interne sowie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement mit abwechslungsreichen Betriebssportmöglichkeiten einen Fahrtkostenzuschuss von 75% (max. 80 Euro mtl.) für den öffentlichen Personennahverkehr Kantine und Kiosk die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Projektleitung für das Förderprojekt "Nachbar.Schafft.Quartier - Klimaschutz im Alltag" (m/w/d)

Di. 12.10.2021
Ludwigsburg (Württemberg)
Die Stadt Ludwigsburg (ca. 93.100 Einwohner): modern, barock, urban, wirtschaftsstark, schwäbisch, bildungsorientiert, kulturbegeistert, medienaffin und vieles mehr – lernen Sie uns kennen! Für unsere Stabsstelle Klima und Energie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektleitung für das Förderprojekt "Nachbar.Schafft.Quartier - Klimaschutz im Alltag" (m, w, d) Die Stadt Ludwigsburg ist seit vielen Jahren in den Bereichen Klima und Energie aktiv. Das Thema ist ein wichtiger Bereich des Stadtentwicklungskonzepts. Ziel der Stadt Ludwigsburg ist es, schnellstmöglich klimaneutral zu werden und eine lebenswerte Stadt, auch unter sich verändernden klimatischen Bedingungen zu erhalten. Das Projekt "Nachbar.Schafft.Quartier - Klimaschutz im Alltag" im Stadtteil Grünbühl-Sonnenberg unterstützt die Menschen vor Ort darin einen klimafreundlichen Alltag zu leben. In einer ersten Projektphase wurde unter intensiver Beteiligung der Bürgerschaft ein Aktionsplan entwickelt, der zahlreiche Maßnahmen erhält, die bis September 2022 ungesetzt werden sollen. Wir bieten Ihnen eine bis 30.09.2022 befristete Vollzeitstelle, die mit Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet ist. Verantwortliche Projektsteuerung des Förderprojekts Umsetzung der Maßnahmen des Aktionsplans unter aktiver einbeziehung der Akteure und der Bewohnerschaft vor Ort Kontaktpflege und Koordinierung verschiedener Auftragnehmer und Projektpartner Öffentlichkeitsarbeit und Sichtbarmachung innerhalb des Stadtteils und darüber hinaus   Zeit-, Maßnahmen- und Budgetplanung Erstellung von Sachstands- und Finanzberichten, Abrechnung von Fördermitteln Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit konkretem Bezug zu den Aufgaben z.B. in den Bereichen Energie/Klima/Umweltschutz, Geografie, Partizipation, Pädagogik, Umweltbildung o.ä. Großes Interesse an zukunftsweisender und kreativ-innovativer Arbeit im Themenfeld Klima und Energie Sehr gute Fähigkeit zur Strukturierung von Aufgaben Erfahrung im Projektmanagement und der Steuerung von Förderprojekten Idealerweise Erfahrung in der Stadtteilarbeit bzw. der Arbeit vor Ort im Quartier Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit Engagement und kooperative Arbeitsweise Familienfreundliche Gleitzeitregelung, alternierende Telearbeit Gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch interne und externe Fortbildung, Coaching, Mitarbeitergespräche sowie gesundheitsfördernde Maßnahmen Ferienbetreuung für Schulkinder berufstätiger Eltern Ein städtisches Betriebsrestaurant, in dem Kinder herzlich willkommen sind Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV und für die Fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Personal und Organisation (m/w/d)

Fr. 08.10.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Personal und Organisation (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Sachgebiet Organisation und Personal der Abteilung Verwaltung im Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen, Flüchtlinge sowie weitere Benachteiligte und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. Durchführung rechtssicherer Einstellungsverfahren Bearbeitung oder Vorbereitung dienst- und arbeitsrechtlicher Entscheidungen Ansprechpartner*in (m/w/d) für Mitarbeitende des Sozialamts bei Fragen im Zusammenhang mit dem Arbeits-/Dienstverhältnis Beratung der Führungskräfte im Sozialamt in allen personalrechtlichen, -wirtschaftlichen und organisatorischen Fragestellungen Entwicklung von Lösungswegen auch bei schwierigen Problemstellungen Bearbeitung bzw. Mitwirkung bei organisatorischen Angelegenheiten (u. a. Stellenplan, Dienstverteilungsplan, Organisationsänderungen) Bearbeitung von Grundsatz- und Sonderaufgaben konstruktive Zusammenarbeit mit Kooperationspartner*innen Abschluss als Bachelor of Arts (Public Management, Sozialwirtschaft), Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) (m/w/d), Diplom-Sozialwirt*in (m/w/d), Verwaltungsangestellte*r (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II bzw. Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d), Verwaltungswirt*in (m/w/d) mit abgeschlossenem Aufstieg in den gehobenen Dienst, eine vergleichbare Qualifikation oder Abschluss als Bachelor of Arts in einem anderen Studiengang mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich Personal und Organisation einer öffentlichen Verwaltung vorzugsweise vertiefte Kenntnisse im Dienst- und Arbeitsrecht Empathie und Kooperationsbereitschaft mit situationsbedingt angemessener Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Motivation Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu durchdringen und sie schriftlich und mündlich differenziert und verständlich darzustellen eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein engagiertes Team mit regelmäßigem fachlichen Austausch in kollegialer und angenehmer Arbeitsatmosphäre ein bezuschusstes Firmenticket Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD. Eine Überprüfung der Wertigkeit der Stelle im Beschäftigtenverhältnis ist vorgesehen.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: