Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 17 Jobs in Haan

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Immobilien 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Teilzeit 11
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Befristeter Vertrag 5
  • Ausbildung, Studium 2
Angestellte

Weiterbildungsberatung (m/w/d)

Fr. 24.09.2021
Düsseldorf
Die IHK Düsseldorf engagiert sich für die Interessen von rund 89.000 Mitgliedsunternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann. Wir sind Mittler zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung und verstehen uns als Dienstleister mit einem breiten Angebot an Beratungen und Veranstaltungen. Dabei handeln wir kompetent, unbürokratisch und serviceorientiert. Das IHK Forum ist das moderne Weiterbildungszentrum der IHK Düsseldorf. Hier bieten wir unseren Mitgliedsunternehmen eine umfangreiche Palette beruflicher Qualifizierungsmaßnahmen in Form von Seminaren, Lehrgängen und Trainings an. Für den Bereich Berufliche Weiterbildung in unserem IHK-Forum suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte und einsatzfreudige Verstärkung im Bereich Weiterbildungsberatung (m/w/d). Die Anstellung erfolgt in Vollzeit und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sie beraten telefonisch und/oder persönlich Weiterbildungs-interessierte zu unseren Weiterbildungsangeboten und eventuellen Fördermöglichkeiten. Sie beraten Unternehmen und stellen passgenaue Qualifizierungskonzepte zusammen. Sie übernehmen die Planung, Durchführung und Betreuung von Seminaren und Zertifikatslehrgängen sowohl in Präsenz als auch online. An der Gestaltung des Produktportfolios des IHK-Forums wirken Sie aktiv mit. Neben Kursevaluierung und -dokumentation gehört auch die Pflege der Daten unserer Kursangebote und unserer Teilnehmer*innen und Dozent*innen zu Ihrem Aufgabenspektrum. Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder Studium (gerne mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre) oder Betriebswirt (IHK) und erste Berufserfahrung. Sicheres und verbindliches Auftreten, ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung sowie Freude am Umgang mit Menschen. Gute digitale IT-Kenntnisse, insbesondere im Bereich „virtuelles“ Klassenzimmer. Organisationsgeschick, strukturierte Arbeitsweise und die Bereitschaft, sich in unterschiedliche Aufgaben und Fachgebiete einzuarbeiten. Selbständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit. Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift und gute MS-Office-Kenntnisse. Verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben, kurze Entscheidungswege und viel Gestaltungsspielraum in einem engagierten Team. Eine wertschätzende Kommunikations- und Führungskultur. Eine marktgerechte Vergütung mit umfangreichen Sozialleistungen. Flexible Arbeitszeitmodelle für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter (w/m/d) des Fachbereichs Baufachliches Risiko­management

Mi. 22.09.2021
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Leiterin / Leiter (w/m/d) des Fachbereichs Baufachliches Risiko­management Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Der in der Zentrale angesiedelte Fachbereich Baufachliches Risikomanagement (kurz: BRM) unterstützt und monitort die Planung und Umsetzung von Bauprojekten der Niederlassungen in Abhängigkeit der individuellen Risiken. Dabei liegt der Fokus auf der frühzeitigen Identifizie­rung von Projektrisiken und -chancen. Das BRM fungiert bei Bedarf als Berater bei Einzel­vor­haben und unterstützt andere Geschäftsbereiche bei der Steuerung von Bauprogrammen (z. B. Hochschulbau-Konsolidierungsprogramm [HKoP], Forschungsbau). Durch die Imple­mentierung des unternehmensweiten Risikomanagement-Netzwerkes trägt der Fachbereich zum Kompetenzaufbau und Wissenstransfer bei. Sie übernehmen die individuelle Entwicklung und Führung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dabei sind Sie für die Kapazitätsplanung und die strategische Ausrichtung des Fachbereichs „Baufachliches Risikomanagement“ verantwortlich Sie entwickeln Strategien und setzen Optimierungen sowohl im Fachbereich als auch dem gesamten Unternehmen um Als Führungskraft kommunizieren und überprüfen Sie die Projektstände und die Einhaltung der Regelwerke und Prozesse Teamarbeit ist uns wichtig! Deshalb arbeiten Sie eng mit der Geschäfts­bereichsleitung und den Niederlassungen zusammen und beraten dabei in den Themen des baufachlichen Risikomanagements Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hoch­schul­studium (Diplom/Master) in den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Bauingenieur­wesen, Immobilienmanagement, Architektur, Projektmanagement, Prozessmanagement oder eine 11-jährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach erfolgreich abgeschlossenen Bachelor-/FH-Studium der o. g. Fachrichtungen Weitere Anforderungen: Sie konnten bereits mindestens drei Jahre Erfahrungen in einer vergleichbaren lei­tenden Position sammeln Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen und haben dabei eine systematische, lösungs­orientierte und pragmatische Arbeits­weise Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich; Sie kommuni­zieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Neben Ihren ausgeprägten Management­kompetenzen rundet Ihre starke Kunden­orientierung und Ihre kaufmännische Denkweise Ihr Profil ab Sie besitzen eine hohe Zahlenaffinität und haben vertiefte Kenntnisse in Kalkulation und Vertrags- und Claimmanagement Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 15 TV-L oder bis zur Besoldungsgruppe A 12 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Stadtdienstleiterin / Stadtdienstleiter Wohnen

Mi. 22.09.2021
Solingen
Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Stadtdienst 64 (Wohnen) eine / einen Stadtdienstleiterin / Stadtdienstleiter Wohnen Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD vorbehaltlich abschließender Bewertung ausgewiesen. Die Stelle hat einen Arbeitszeitanteil von 100 % und ist unbefristet zu besetzen. Leitung und strategische Ausrichtung des Stadtdienstes Wohnen unter Berücksichtigung des demographischen Wandels und der der nachhaltigen Entwicklung einer wachsenden Großstadt Dienst- und Fachaufsicht gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Dienstes Vertretung gesamtstädtischer Interessen in Gremien, auf Konferenzen, in Arbeitskreisen, etc. und gegenüber externen Interessenträgern Steuerung der wohnungspolitischen Instrumente in Abhängigkeit von der Lage am Wohnungsmarkt Kooperation mit der Wohnungswirtschaft Förderung des sozialen Wohnungsbaus sowie von Eigentumsmaßnahmen - Zusammenführung der Interessenlagen möglicher Investoren mit der mittel- und langfristigen Bedarfslage des Wohnungsmarktes Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes im Lande Nordrhein-Westfalen und Erfüllen der laufbahnrechtlichen Voraussetzung für das Statusamt oder Beschäftigte mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium der Fachrichtung Rechtswissenschaften oder Betriebswissenschaften  und eine langjährige Berufs- und Führungserfahrung. Darüber hinaus sind wünschenswert:   breites juristisches Fachwissen und gute Kenntnisse des Wohnungsmarktes Konzeptionelles und strategisches Denken und Handeln sicheres Auftreten und besonders hohe Kommunikationsfähigkeit strategisches Denken und Organisationskompetenz hohe Beratungskompetenz und Motivationsvermögen Konfliktfähigkeit und Fähigkeit zur Selbstreflektion ausgeprägte Darstellungs- und Aussagekraft Kenntnisse der relevanten Gesetze, Vorschriften, internen Handlungsempfehlungen bzw. die Bereitschaft sich schnellstmöglich in die Materie einzuarbeiten interkulturelle Kompetenz finanzielle Sicherheit durch eine unbefristete Beschäftigung und einen krisensicheren Arbeitsplatz eine gute und faire Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) inklusive Leistungsentgelt, sowie eine attraktive zusätzliche Altersvorsorge über die Rheinische Versorgungskassen (RZVK) einen familienfreundlichen Betrieb mit flexiblen Arbeitszeiten, der die Möglichkeit bietet, auch in Teilzeit zu arbeiten für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung gute berufliche Weiterentwicklung durch qualifizierte Fortbildungen
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in in der Personalaktenverwaltung

Di. 21.09.2021
Köln
in Köln in Voll- oder Teilzeit befristet für 2 Jahre Vergütung: E 6 (TVöD Bund) Referenzcode: P/2130/2021/163 Bewerbungsfrist: 04.10.2021   Die Zollverwaltung ist mit rund 43.000 Beschäftigten eine stetig wachsende und sehr vielseitige Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Als moderne Steuer- und Wirtschaftsverwaltung generieren wir etwa die Hälfte der dem Bund zufließenden Steuern. Zur Zollverwaltung gehören die Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster sowie 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Der Arbeitsbereich Personal bei der Generalzolldirektion am Standort Köln ist zuständig für die gesamte Personalsachbearbeitung der Beschäftigten der Direktion VIII (Zollkriminalamt), Direktion X (Financial Intelligence Unit), der Servicebereiche in Köln und den bundesweiten Dienstsitzen. Für unser Team suchen wir daher Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Mitarbeit bei der Personalverwaltung einschließlich Verknüpfung und Buchung mit unserem Personalverwaltungssystem Prüfung auf Vollständigkeit der Personalakten Vorbereitung und Aufbereitung der Daten für die Personaldatenbank Erfassung statistischer Auswertungen der Mitarbeitergespräche Ablage aller sonstigen den Personalbereich betreffenden Vorgänge Das erwarten wir von Ihnen: Abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbare Ausbildung mit inhaltlichem Bezug zur Aufgabe oder mehrjährige gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im Personalbereich   Das wünschen wir uns: erste Berufserfahrung im Bereich Personalverwaltung sicher im Umgang mit der Standardsoftware (Word, Excel, Powerpoint) und Erfahrungen mit einer Personalverwaltungssoftware methodische und strukturierte Arbeitsweise Serviceorientierung und Belastbarkeit Sozialkompetenz, Kooperationsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit und mobilem Arbeiten Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen ein vergünstigtes Großkundenticket („Jobticket“)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für das Anforderungsmanagement

Di. 21.09.2021
Köln
Wir suchen am Standort Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für das Anforderungsmanagement Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 3.301,91 bis 3.839,03 € brutto nach Entgeltgruppe E 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-131 Verstärken Sie unsere Teams und leisten Sie einen Beitrag für die öffentliche Sicherheit in unserem Land. Das Bundesverwaltungsamt ist keine klassische Sicherheitsbehörde, aber wir arbeiten mit allen bedeutenden Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder zusammen. Gemeinsam entwickeln und betreiben wir Softwarelösungen zur Unterstützung der Aufgaben von Behörden im Bereich der öffentlichen Sicherheit, des Grenzschutzes und der Migration. Dabei setzen wir bedeutende nationale und europäische Projekte um, wie z. B. das Projekt „Stronger and Smarter Information Systems for Borders and Security“ der Europäischen Union. Es handelt sich um spannende und herausfordernde Aufgaben, die sowohl Verständnis für Verwaltungsprozesse als auch Kreativität und Gestaltungswillen bei der Umsetzung fachlich-technischer Lösungen erfordern. Begleitung und Unterstützung der Projekte bezüglich des Anforderungsmanagements (Anforderungen sammeln, klassifizieren, Umsetzung plausibilisieren), insb. neuer Projekte Durchführen oder Begleiten von Workshops zur Anforderungsermittlung bei neuen Projekten Abstimmungen mit Programmkoordination und Programmleitung Erstellung von Berichten (interne und externe Adressaten) zur Darstellung der gesamten Anforderungen des Programms (z. B. bei notwendiger Priorisierung) Vorbereiten und Anbieten von Schulungen zum Thema Anforderungsmanagement Beobachtung aktueller Entwicklung von Best Practices im Anforderungsmanagement, insb. in der öffentlichen Verwaltung Erheben und Bewerten von Informationen zu den einzelnen Projekten und Fachverfahren zwecks Identifizierung von Abhängigkeiten und Synergien Sie verfügen über eine hohe Eigenmotivation sowie Lernfähigkeit und -bereitschaft. Sie arbeiten in jungen Teams; Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft sind für das Teamergebnis unabdingbare Voraussetzungen und Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg. Arbeitsprozesse überprüfen Sie regelmäßig und verändern bei Bedarf die Vorgehensweise, um die eigene Leistung zu steigern. Aufgrund Ihrer guten Kommunikationsfähigkeiten gehen Sie offen auf andere zu und stellen aktiv Kontakte her. Sie akzeptieren konstruktives Feedback und nutzen dieses zur Verbesserung. Mit verschiedenen Meinungen setzen Sie sich konstruktiv auseinander. Durch regelmäßige Kontakte halten Sie außerdem die Beziehungen zu Kooperationspartnern aufrecht. Eine Qualifikation für eine Tätigkeit in der Funktionsebene des gehobenen nichttechnischen Dienstes, welche durch Abschluss eines rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiengangs (auch Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, Betriebswirtschaft oder Public Management) bzw. Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) bzw. Angestelltenlehrgang II erworben wurde bzw. deren Erwerb bis zum 31.12.2021 oder Eine bereits vorliegende Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 30.09.2021 Vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement, insbesondere im Anforderungsmanagement, sind von Vorteil Kenntnisse über die Verordnungen/Gesetze der derzeitig umgesetzten Projekte sind wünschenswert Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit MS Office sind von Vorteil Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Team (z. B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kernarbeitszeit, Stundenausgleich durch Gleittage, Sabbatical) Vielfältige Fortbildungs- und Personalentwicklungsmöglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z. B. Zeitgutschriften) Bezug eines Job-Tickets „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (A9g Bundesbesoldungsordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes für die Laufbahn des nichttechnischen Verwaltungsdienstes Im Rahmen der geltenden laufbahnrechtlichen Regelungen statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter (m/w/d) bis zur Besoldungsgruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung Ihr zukünftiger Arbeitsort Bundesverwaltungsamt, Köln
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum / zur Verwaltungswirt_in bzw. Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) 2022

Mo. 20.09.2021
Mettmann
Zehn kreisangehörige Städte und über 480.000 Einwohner: Mitten im größten europäischen Ballungsraum liegt der Kreis Mettmann. Insbesondere bekannt durch den Ort, an dem vor mehr als 160 Jahren der Neanderthaler gefunden wurde. Die Kreisverwaltung Mettmann versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Die Beratung kreisangehöriger Kommunen und deren Bürgerinnen und Bürger in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, die Verkehrsunfallverhütung, aber auch die Erteilung verkehrsrechtlicher Genehmigungen sind dabei nur einige Schwerpunkte im Dienstleistungsportfolio innerhalb des Straßenverkehrsamtes. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben steht vor allem der Servicegedanke im Mittelpunkt unseres Handelns. Der zukünftigen Leitung stehen zur Aufgabenerfüllung ein leistungsstarkes, erfahrenes und motiviertes Team zur Seite. Verwaltungswirt_in (Kreissekretäranwärter_in, Beamtin / Beamter der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt) bzw. Verwaltungsfachangestellte_r Dauer Verwaltungswirt_in: Zwei Jahre  Dauer Verwaltungsfachangestellte_r: Drei Jahre Beginn: 01.08.2022 Verdienst Verwaltungswirt_in: ca. 1.300 € (brutto) Es fallen geringe Steuern an; von Sozialversicherungsbeiträgen sind Beamte befreit; eine private Krankenversicherung ist erforderlich. Verdienst Verwaltungsfachangestellte_r: 1. Ausbildungsjahr: ca. 1.070 € (brutto) 2. Ausbildungsjahr: ca. 1.120 € (brutto) 3. Ausbildungsjahr: ca. 1.165 € (brutto)Die theoretische Ausbildung findet ein- bis zweimal wöchentlich bzw. blockweise am Studieninstitut Düsseldorf statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Ämtern der Kreisverwaltung. Ihre Aufgaben sind verwaltende Tätigkeiten im Bereich: Sozialamt Gesundheitsamt Straßenverkehrsamt Rechts- und Ordnungsamt mind. Fachoberschulreife Staatsangehörigkeit (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder Staatsangehörigkeit eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben. Höchstaltersgrenze (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Am Ende der Ausbildung darf das 42. Lebensjahr noch nicht vollendet sein gem. § 14 LBG NRW (für schwerbehinderte Bewerber bzw. ihnen Gleichgestellte gilt das 45. Lebensjahr). Verhältnis Verwaltungswirt_in: Beamtenverhältnis auf Widerruf Verhältnis Verwaltungsfachangestellte_r: Tarifbeschäftigte/r nach TVAöDSie werden bedarfsorientiert ausgebildet; das heißt, nach erfolgreich bestandener Ausbildung ist eine Übernahme geplant. Für Azubis gibt es ein kostenloses Jobticket. 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Immobilienwertermittlung (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Düsseldorf
Sachbearbeitung Immobilienwertermittlung (EG 11 TVöD) für das Vermessungs- und Katasteramt Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichern Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster. Verkehrsermittlung von städtischen Liegenschaften Ermittlung von Entschädigungen für Vermögensvor- und nachteile, sowie Rechte und Lasten Feststellung von Nutzungsentgelten und Wirtschaftlichkeitsprüfungen Beurteilung von Baumängeln und Bauschäden und deren kostenmäßige Eingrenzung Ermittlung von Grunderwerbs- und Freimachungskosten sowie Versicherungswerten Wertermittlungen zur grundbuchlichen Sicherstellung städtischer Ansprüche. Bachelor of Engineering der Fachrichtung Vermessung, Bauwesen oder eine vergleichbare Qualifikation Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wertermittlung und im Grundstücksrecht Kenntnisse im Bau-, Entschädigungs- sowie Vertragsrecht und verwandter Gebiete oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Initiative, Selbstständigkeit sowie Verantwortungs-, Einsatz- und Lernbereitschaft wirtschaftliches Denkvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten Arbeitsbereitschaft auch außerhalb üblicher Arbeitszeiten und im Außendienst. Die Einstellung erfolgt befristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Wissensmanagement

Sa. 18.09.2021
Düsseldorf
Wir suchen Sachbearbeitung Wissensmanagement (BesGr A 10 LBesO bzw. EG 9c TVöD ) für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung „Zentrale Angelegenheiten“ Der Fachbereich „Zentrale Angelegenheiten“ ist mit über 20 Mitarbeitenden sowohl zentrales wie auch steuerndes Bindeglied zwischen der Betriebsleitung, den überwiegend technisch orientierten Fachbereichen sowie der Personalvertretung. Innerhalb der nächsten 10 Jahre werden aufgrund der vorhandenen Altersstruktur mehr als 150 Beschäftigte des Stadtentwässerungsbetriebes – nahezu ein Drittel der Belegschaft - in den Ruhestand treten, deren Fachwissen es für die zukünftige Generation zu sichern und weiterzugeben gilt. Die Stelle ist mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit von zurzeit 19,5 Stunden zu besetzen. Erstellung, Evaluation und Fortschreibung eines Konzeptes für ein strukturiertes Wissensmanagement beim Stadtentwässerungsbetrieb Erhebung, Beschreibung und Fortentwicklung aller Prozesse zur Erfassung, Sicherung und Weitergabe sowohl des vorhandenen Fachwissens als auch des organisatorischen Unternehmenswissens Planung und Durchführung strukturierter Transfers von impliziertem persönlichen Wissen im Einzelfall Mitarbeit bei der turnusmäßen Aktualisierung des Altersstrukturberichtes unter Berücksichtigung konkreter Austrittszeitpunkte und strategischer Schlüsselfunktionen Beratung und Unterstützung der Betriebsleitung bei der Entwicklung strategischer Ziele im Hinblick auf transferwürdiges Fach- und Unternehmenswissen Schulung weiterer Mitarbeitenden des Stadtentwässerungsbetriebes als prozessbegleitende Beschäftigte für den Wissenstransfer. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt hohe soziale und methodische Kompetenz sowie eine strukturierte Arbeitsweise sehr gute Auffassungsgabe zur Erfassung und zum Verständnis von technischen Verfahrensabläufen sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in verschiedensten technischen und kaufmännischen Fachgebieten hohes Maß an Engagement und Flexibilität. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Verfahrensentwicklerinnen / Verfahrensentwickler (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit

Fr. 17.09.2021
Köln
Wir suchen am Standort Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Verfahrensentwicklerinnen / Verfahrensentwickler (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 3.558,11 € bis 4.240,84 € brutto nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-130 Verstärken Sie unsere Teams und leisten Sie einen Beitrag für die Öffentliche Sicherheit in unserem Land. Das Bundes­verwaltungs­amt ist keine klassische Sicher­heits­behörde, aber wir arbeiten mit allen bedeutenden Sicher­heits­behörden des Bundes und der Länder zusammen. Gemeinsam entwickeln und betreiben wir Software­lösungen zur Unterstützung der Aufgaben von Behörden im Bereich der Öffentlichen Sicherheit, des Grenz­schutzes und der Migration. Dabei setzen wir bedeutende nationale und europäische Projekte um, wie z.B. das Projekt „Stronger and Smarter Information Systems for Borders and Security“ der Europäischen Union. Es handelt sich um spannende und heraus­fordernde Aufgaben, die sowohl Verständnis für Verwaltungs­prozesse als auch Kreativität und Gestaltungs­willen bei der Umsetzung fachlich-technischer Lösungen erfordern. Ermittlung von Anforderungen (z.B. aus Gesetzen sowie Richt­linien) und Erstellung von Fach­konzepten / Lasten­heften / User Stories zur Entwicklung und Weiter­entwicklung von IT-Verfahren, Betreuung der jeweiligen Fach­anwendung Qualitätssicherung, Testmanagement, Entscheidung über Produkt­reife und fachliche Freigabe von Software in Abstimmung mit Produkt­verant­wortlichen; Gewähr­leistung des laufenden Betriebs in Zusammen­arbeit mit der IT-Abteilung, ggf. Fehler­analyse und -behebung bei Stör­fällen; enge Zusammenarbeit mit internen / externen Projekt- bzw. Verfahrens­beteiligten Unterstützung von Ministerien und weiteren Stellen auf Bundes- und Landes­ebene, z.B. mittels Beiträgen zur Beantwortung von Anfragen, Stellung­nahmen zur technischen Umsetz­barkeit von geplanten Rechts­setzungs­vorhaben Information und Beratung der Nutzer, v.a. Behörden (inklusive Schulungen) und deren externe Software­entwickler/innen; Bearbeitung von individuellen Anfragen Sie verfügen über eine hohe Eigen­motivation sowie Lern­fähigkeit und -bereitschaft. Sie arbeiten in jungen Teams; Team­fähigkeit und Verant­wortungs­bereitschaft sind für das Team­ergebnis unabdingbare Voraus­setzungen und Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg. Arbeits­prozesse überprüfen Sie regel­mäßig und verändern bei Bedarf die Vorgehens­weise, um die eigene Leistung zu steigern. Aufgrund Ihrer guten Kommunikations­fähigkeiten gehen Sie offen auf andere zu und stellen aktiv Kontakte her. Sie akzeptieren konstruktives Feedback und nutzen dieses zur Verbesserung. Mit verschiedenen Meinungen setzen Sie sich konstruktiv auseinander. Durch regel­mäßige Kontakte halten Sie außerdem die Beziehungen zu Kooperations­partnern aufrecht. Abschluss eines rechts- bzw. wirtschafts­wissen­schaftlichen Bachelor- oder Diplom­studien­gangs (auch Wirtschafts- oder Verwaltungs­informatik, Betriebs­wirt­schafts­lehre oder Public Management) bzw. Abschluss als Verwaltungs­fach­wirtin bzw. Verwaltungs­fachwirt oder des Angestellten­lehr­gangs II bzw. Erwerb des jeweiligen Abschlusses bis möglichst 31.12.2021 oder Eine bereits vorliegende Laufbahn­befähigung für die Lauf­bahn des gehobenen nicht­technischen Verwaltungs­dienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 30.09.2021 Erfahrung in der Beschreibung von fachlichen Anforderungen für komplexe IT-Verfahrens­entwürfe ist von Vorteil Erfahrung in der fachlichen Unter­stützung der Entwicklung von Software­lösungen sowie in deren Anwendung in der öffentlichen Verwaltung und im Bereich E-Government ist von Vorteil Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Anforderungs- und Test­management und die Fähigkeit, diese mitzugestalten, sind von Vorteil Kenntnisse im IT‐Prozess­management und in der Modellierung von Geschäfts­prozessen sind von Vorteil Erfahrung im V-Modell XT-Bund und in agilen Vorgehens­modellen (Scrum), als Daten-Analystin / Data Analyst und/oder Business-Analystin / Business Analyst ist von Vorteil Bereitschaft zur Sicherheits­über­prüfung nach dem Sicher­heits­über­prüfungs­gesetz des Bundes (SÜG) Bereitschaft zu Dienst­reisen im In- und Ausland Zahlung einer Personal­gewinnungs­prämie nach den gesetzlichen Bestimmungen möglich Flexible und familienfreundliche Arbeits­zeiten im Team (z.B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kern­arbeitszeit, Stunden­ausgleich durch Gleit­tage, Sabbatical) Vielfältige Fortbildungs- und Personal­entwicklungs­möglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z.B. Zeit­gutschriften, ergonomische Büromöbel) Bezug eines Job-Tickets „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen), betriebliche Alters­vorsorge mit Arbeit­geber­anteil und Möglichkeit der Entgelt­umwandlung für Tarif­beschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamten­verhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamten­verhältnis auf Probe (A 9g Bundes­besoldungs­ordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungs­dienstes für die Laufbahn des nicht­technischen Verwaltungs­dienstes Im Rahmen der geltenden laufbahn­rechtlichen Regelungen status­gleiche Übernahme als Beamtin / Beamter bis zur Besoldungs­gruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
Zum Stellenangebot

3 Auszubildende zur / zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Düsseldorf
Als kompetente Interessensvertretung des gesamten Handwerks im Regierungsbezirk Düsseldorf sind wir als Handwerks­kammer auf der Suche nach engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bieten unseren rund 250 Beschäftigten einen modernen Arbeitsplatz mit allen Vorzügen des öffentlichen Dienstes. Du bist aufgeschlossen, hast Spaß am Umgang mit Menschen und wünschst Dir ein spannendes und abwechslungs­reiches Aufgabengebiet? Du liebst Herausforderungen und die Arbeit im Team? Du interessierst Dich für Recht und möchtest Theorie und Praxis miteinander verbinden? Dann bist DU bei uns genau richtig! Wir suchen: 3 Auszubildende zur / zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) zum 1. August 2022 Fundierte praktische Ausbildung in verschiedenen Abteilungen Theoretische Ausbildung (Berufsschule) in Form von Blockunterricht mit Internatsunterbringung in Soest Eine attraktive Ausbildungsvergütung (Stand 08.2021): Ausbildungsjahr 1.036,82 € (brutto) Ausbildungsjahr 1.090,96 € (brutto) Ausbildungsjahr 1.140,61 € (brutto) Möglichkeit der Auslandserfahrung während der Berufsausbildung Möglichkeit zur Teilzeitausbildung Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Parkmöglichkeiten Flexible Gleitzeitregelung Sehr gute Übernahmechancen Gute Fortbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme einen guten mittleren oder höheren Bildungsabschluss mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch und Mathematik Freude am Umgang mit Menschen gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Innere Verwaltung, Haushalt und Wirtschaftsförderung Akademie Recht und Handwerksorganisation Bildungsrecht und Bildungspolitik und vieles mehr.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: