Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 7 Jobs in Hannover

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 3
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 5
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
Angestellte

Technische Sachbearbeitung (m/w/d)* in den Bereichen Straßenbau und Ingenieurbauwerke

Sa. 04.04.2020
Laatzen bei Hannover
Laatzen, die Stadt, in der rund 45.000 Menschen leben, liegt in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und verfügt über eine hervorragende verkehrstechnische Infrastruktur und eine vielfältige Wirtschaft. Ein breites Spektrum an Schulformen, überregional bekannte Freizeiteinrichtungen sowie die Familienfreundlichkeit machen Laatzen zu einer modernen und zukunftsorientierten Stadt. Mit mehr als 800 Beschäftigten engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsbereichen für das Wohl der bei uns lebenden Mitmenschen. Zur Verstärkung unseres Teams Tiefbau suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Technische Sachbearbeitung (m/w/d)* in den Bereichen Straßenbau und Ingenieurbauwerke Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD. Der Arbeitsplatz ist insgesamt in Vollzeit zu besetzen (39 Wochenarbeitsstunden), grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Durchführung von Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Straßen, Brücken und anderen Ingenieurbauwerken in Eigenregie im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht Projektsteuerung von Neubau-, Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen an Straßen, Brücken und anderen Ingenieurbauwerken mit hohen Planungsanforderungen Führung von Abstimmungsgesprächen mit Fachfirmen und weiteren Beteiligten (z.B. angrenzenden Kommunen) Koordination, Überwachung und Kontrolle sämtlicher Leistungsphasen der Fremdvergabe Inhaltliche Zuarbeit für die Entwurfsvorstellung in den Gremien Überwachung der Bauleitung Durchführung von Zeit- und Kostenkontrolle der Bauaufgabe Führung eines Bauwerksbuchs Kostenschätzung/-ermittlung und Jahresbudgetplanung für die anstehenden Maßnahmen Erfolgreicher Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studiums der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt im Straßenbau (Bachelor/Diplom) Wünschenswert sind einschlägige Berufserfahrung und fundiertes Fachwissen in den Bereichen Straßenbau und Ingenieurbauwerke Klares Analyse- und Urteilsvermögen Wirtschaftliches Denken und Handeln sowie zielorientiertes Arbeiten Einsatz- und Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick Flexible Zeiteinteilung, den Erfordernissen der Bauprojekte angepasst Sicherer Umgang mit Microsoft-Office Produkten und GIS-basierten Datenbanken sowie einem Ausschreibungsprogramm, idealerweise iTWO AutoCAD-Kenntnisse sind von Vorteil Führerschein Klasse B (PKW) Arbeitsumfeld: Bei der Stadt Laatzen bekommt Ihre Arbeit einen Sinn. Ob im Baubereich, in den Kindertagesstätten, in der Stadtplanung, der Jugendhilfe oder für die Stadtfeuerwehr – Sie leisten viel für die Gemeinschaft! Sie arbeiten in einem motivierten Team in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit hoher Verantwortung. Alle Arbeitsplätze sind technisch modern ausgestattet. Bezahlung: Sie erhalten Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zusätzlich gewähren wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Arbeitszeit: Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle (ohne Kernarbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr) und die Möglichkeit der Telearbeit haben Sie beste Voraussetzungen, um Beruf und Familie erfolgreich zu vereinen. Urlaub: Um sich zu erholen, stehen Ihnen 30 Tage Urlaub/Kalenderjahr zur Verfügung. Eventuell aufgebaute Mehrarbeitsstunden können Sie über Freistellungstage wieder abbauen. Weiterbildung: Mitarbeitende zu fördern, ist für uns keine Frage des Alters oder der Position: Sie werden in allen Stufen Ihres Berufslebens durch gezielte Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten unterstützt. Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: Die Regularien zum Arbeitsschutz werden bei uns groß geschrieben. Geeignete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung runden unsere Leistungen ab.
Zum Stellenangebot

Leitung des Geschäftsbereiches III der Direktion (m/w/d) Wasserwirtschaft und Strahlenschutz (BesGr. B 2 NBesG)

Do. 02.04.2020
Hannover
In der Direktion des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist ab sofort der Dienstposten der Leitung des Geschäftsbereiches III der Direktion (m/w/d) „Wasserwirtschaft und Strahlenschutz“ (BesGr. B 2 NBesG) zu besetzen. Der Dienstort ist Norden, wobei auch Hannover als Direktionsstandort in Verbindung mit Präsenztagen in Norden grundsätzlich möglich ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Eine mögliche Beförderung kommt erst nach Ableistung der 6- monatigen Erprobungszeit in Betracht. Für Beschäftigte, für die eine außertarifliche Eingruppierung in Betracht käme, gilt diese Regelung entsprechend. Die Aufgaben im Geschäftsbereich „Wasserwirtschaft und Strahlenschutz“ sind vielfältig und  von hoher fachlicher Bedeutung für den gesamten NLWKN. Dazu gehören alle Bereichen der Wasserwirtschaft, insbesondere in der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie, des Gewässerkundlichen Landesdienstes und des Hochwasserschutzes, Kenntnisse des Wasser-, Deich- und Raumordnungsrechts, der haushaltsrechtlichen Vorschriften, des landwirtschaftlichen Fachrechts, des Organisations- und Personalmanagements und im Bereich der Betriebswirtschaft. Vereinbarung sowie Überwachen von Zielen mit dem Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) als Aufsichtsbehörde Mitarbeit in der Direktionsleitung (= Direktorin sowie alle Geschäftsbereichsleiter/innen der Direktion), konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Geschäftsbereichen sowie Mitwirken an der Weiterentwicklung des NLWKN Führen des Geschäftsbereichs III über Zielvereinbarungen mit den Dezernentinnen/Dezernenten im Geschäftsbereich III als Kostenstellenverantwortliche/r Einführung und Überwachung von Qualitätszielen im Geschäftsbereich. Gesamtsteuerung des Geschäftsbereichs III mit landesweit rund 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich Übernahme der Budget- und Kostenverantwortung für den Geschäftsbereich III Leitung von Dienstbesprechungen zur Information und zum Controlling im Geschäftsbereich sowie zur Festlegung der Arbeitsinhalte, Arbeitsziele und zukünftiger Arbeitsschwerpunkte. Erstellung von geschäftsbereichsinternen Arbeitshinweisen und fachlichen Vorgaben Erstellung von Berichten gegenüber der Direktorin und dem MU Eigenverantwortliche Vertretung des Geschäftsbereichs gegenüber anderen Behörden und Institutionen sowie Öffentlichkeitsarbeit auch in fachlich und politisch besonders schwierigen Fällen Die Ausschreibung richtet sich an Personen die über langjährige Erfahrungen in der Wasserwirtschaft verfügen. mit der beamtenrechtlichen Befähigung für die Einstellung in das zweite Einstiegsamt (Uni-Diplom/Master) der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste, vorzugsweise mit einem abgeschlossenem Studium des Bauingenieurwesens- oder der Fachrichtung Agrar- und umweltbezogene Dienste -vorzugsweise aus dem Bereich Biologie- als Tarifbeschäftigte mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) aus den oben genannten Bereichen. Um die Führungsposition auszufüllen, ist neben dem Fachwissen insbesondere Verhandlungsgeschick erforderlich, um auch schwierige Situationen zu meistern. Zahlreiche Abstimmungsprozesse erfordern die Fähigkeit, Ziele erfolgreich zu erreichen und Positionen auch Anderen gegenüber klar zu vertreten. Wer sich bewirbt, muss in der Lage sein, unterschiedliche Interessen umsichtig abzuwägen, um die erforderlichen Entscheidungen und Weichenstellungen verantwortungsbewusst vorzunehmen. Wer sich bewirbt, sollte die Bereitschaft mitbringen, sich neuen Herausforderungen zu stellen sowie Lösungen kreativ und ausdauernd zu verfolgen. Da der Geschäftsbereich III des NLWKN an allen Betriebsstellen vertreten ist, sind ein sehr hohes Maß Mobilität. Eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B bzw. 3 ist daher notwendig. Die Wahrnehmung eines Amtes mit Führungsverantwortung setzt gemäß § 11 NLVO eine Führungskräftequalifizierung voraus, die bereits vorliegen sollte; sie kann jedoch zeitnah nachgeholt werden. Die Europaqualifikation im Sinne der Vereinbarung zur Steigerung der Europakompetenz und internationaler Erfahrungen in der niedersächsischen Landesverwaltung, Bek. d. MI v. 27.09.2011 – 12.36-03082-030-03 – vom 15.09.2011, ist nachzuweisen; im Übrigen ist sie in angemessener Zeit nachzuholen.Es steht eine Vollzeitstelle zur Verfügung und der Dienstposten ist grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Aufgrund der Aufgabenfülle und des Maßes der Verantwortung erfordert der Dienstposten insgesamt eine hohe zeitliche Verfügbarkeit und Flexibilität. Arbeitszeiten können im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen flexibel gestaltet werden. Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
Zum Stellenangebot

Leitende Beamtin/ Leitender Beamter/ Regionsrätin / Regionsrat (m/w/d) als Leitung des Dezernats für Finanzen und Gebäudewirtschaft

Di. 31.03.2020
Hannover
Seit dem 1. November 2001 arbeitet die Region Hannover als kommunale Gebiets­körperschaft für ca. 1,2 Millionen Menschen in 21 Städten und Gemeinden im Raum Hannover. Sie ist das bundesweit führende Organisationsmodell für eine Stadtregion. Zu ihren zahlreichen Aufgaben gehören die regionale Wirtschafts- und Beschäfti­gungsförderung, die Trägerschaft des öffentlichen Nahverkehrs und die regionale Raumordnung; sie ist örtliche Trägerin der Sozialhilfe und Umweltbehörde sowie Trä­gerin von Berufs- und Förderschulen. Die Region betreibt eine Politik der aktiven Da­seinsvorsorge und hat zahlreiche Tochtergesellschaften. Hierzu gehören ein Klinikum, zwei Nahverkehrsunternehmen mit Schienen- und Busverkehr und eine Wirt­schaftsfördergesellschaft, die gemeinsam mit der Stadt Hannover gelenkt wird. Die Region Hannover sucht zum Ablauf der Amtszeit der Stelleninhaberin ab dem 12. November 2020 eine Leitende Beamtin oder einen Leitenden Beamten/ eine Regionsrätin / einen Regionsrat (m/w/d)Das Aufgabengebiet umfasst die fachliche und disziplinarische Leitung des Dezernats für Finanzen und Gebäudewirtschaft (Servicebereiche Finanzen, Gebäude und Zentrale Dienste) Eine Änderung der gegenwärtigen Dezernatszuschnitte bleibt vorbehalten.Sie sind eine engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit ausgepräg­ter Kommunikationsfähigkeit, einem modernen Führungsverständnis und entspre­chender ausgewiesener Führungs- und Managementerfahrung. Eigeninitiative, aus­geprägtes Kostenbewusstsein und strategisches Denken einschließlich des Blickwin­kels für die Strategie des Gender Mainstreaming bringen Sie ebenso selbstverständ­lich mit. Offenheit, interdisziplinäres und interkulturelles Denken und Handeln sowie Sozial- und Steuerungskompetenz gehören zu Ihrem Profil. Den strategischen Zielen der Region Hannover und den Belangen der Bevölkerung fühlen Sie sich verpflichtet und bieten den Mitgliedern der kommunalen Vertretungsorgane eine verlässliche Unter­stützung. Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium, das in einem engen Bezug zu den Aufgabenschwerpunkten des Dezernats steht (z. B. Rechtswissenschaften mit 2. juristischer Staatsprüfung, Betriebswirtschaft, Wirtschafts-, Sozial- oder Ingenieurswissenschaften). Idealerweise haben Sie Erfahrungen in der kommunalen Selbstverwaltung.Als Wahlbeamtin/Wahlbeamter haben Sie die Rechtsstellung einer Beamtin/eines Beamten auf Zeit. Die Stelle wird für die gesetzliche Amtszeit von 8 Jahren besetzt. Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe B 7. Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als ein Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, dass Frauen und Männern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Teilfachgebietsleiter/in (m/w/d) für die Anwendungsbereitstellung im Fachgebiet 35

Di. 24.03.2020
Hannover
Als Landesbetrieb sind wir der zentrale IT-Dienstleister der Niedersächsischen Landesverwaltung. Für unsere Kunden übernehmen wir die komplette Life-Cycle Betreuung: Von der aktiven Beratung über die Architektur, das Lösungsdesign, die Verfahrensentwicklung und den Betrieb bis hin zur Aussonderung. Mit über 900 Beschäftigten betreuen wir derzeit zentrale IT-Komponenten für ca. 100.000 Anwender/-innen auf unterschiedlichen Plattformen sowie mehr als 28.500 Arbeitsplatzrechner. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Teilfachgebietsleiter/in (m/w/d) für die Anwendungsbereitstellung im Fachgebiet 35 Standort: Hannover I unbefristet I Vollzeit I EG 12 / A 13 gD I Kennziffer: 03041/35b Leitung des Teilfachgebietes 35b Anwendungsbereitstellung Führung der Beschäftigten des Teilfachgebiets Sicherstellung eines kundenorientierten Betriebs im Teilfachgebiet Teilfachgebiets- /Fachgebiets- / Fachbereichsübergreifende Abstimmung von organisatorischen und technischen Fragestellungen Organisation, Koordinierung und Optimierung der Prozesse im Teilfachgebiet Entwicklung neuer Lösungen im Bereich Anwendungsbereitstellung in Zusammenarbeit mit den Kunden Optimierung bestehender Lösungen im Bereich Anwendungsbereitstellung Erhöhung des Automatisierungsgrades Sie verfügen über eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss z. B. Informatik oder andere IT-nahe Disziplinen). Weiterhin erwarten wir fundierte, aktuelle Kenntnisse und nachweisbare Aufbau- und Betriebserfahrungen in großen TS-Umgebungen auf Citrix-Basis (z.B. XenApp, XenDesktop, Provisioning Services, Storefront) und darüber hinaus in den Themenfeldern Microsoft Windows Serversysteme 2012R2, 2016 und 2019 sowie MS-Windows-Standardsoftware. Vorausgesetzt sind Führungserfahrungen in diesem Umfeld. Besonderen Wert legen wir auf Innovationsfreude und Engagement, gute Fach- und Managementkompetenz sowie Durchsetzungsfähigkeit. Team- und Kontaktfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und eine hohe Kundenorientierung setzen wir voraus. Ebenso die Fähigkeit in Stresssituationen den Überblick zu behalten und zielorientiert an der gestellten Aufgabe zu arbeiten. Je nach Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen ein Regelgehalt der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie zum Jahresende eine Sonderzahlung Beamtinnen und Beamte erhalten Dienstbezüge nach der Besoldungsgruppe, der das ihnen verliehene Amt zugeordnet ist. Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 13 gD NBesG bewertet. Zukunftssicherer Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten Eigene Zusatzversorgung, vergleichbar mit Betriebsrenten der Privatwirtschaft Eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit Intensive Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle/Mobile Working Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
Zum Stellenangebot

Archivar (m/w/d)*

So. 22.03.2020
Laatzen bei Hannover
Laatzen, die Stadt, in der rund 45.000 Menschen leben, liegt in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und verfügt über eine hervorragende verkehrstechnische Infrastruktur und eine vielfältige Wirtschaft. Ein breites Spektrum an Schulformen, überregional bekannte Freizeiteinrichtungen sowie die Familienfreundlichkeit machen Laatzen zu einer modernen und zukunftsorientierten Stadt. Mit mehr als 800 Beschäftigten engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsbereichen für das Wohl der bei uns lebenden Mitmenschen. Zur Verstärkung unseres Teams Organisation, IT, E-Government suchen wir Sie zum 1. April 2020 als Archivar (m/w/d)* Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 b TVöD. Der Arbeitsplatz ist insgesamt in Vollzeit zu besetzen (39 Wochenarbeitsstunden), grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Prüfung und Bewertung von analogen und digitalen Unterlagen (inkl. historisch wertvoller Unterlagen) sowie Durchführung interner und externer Beratungsgespräche zur Archivierung Verwaltung, Bestandspflege und Erschließung des vorhandenen Archivgutes Archivische Begleitung interner Projekte insbesondere im Rahmen der Digitalisierung und bei der Einführung neuer Verfahren sowie Aufbau, Einführung und Umsetzung eines vor allem digitalen Langzeitarchives einschließlich Bestands- und Datenübernahmen und Dokumentation Gewährleistung der Einsicht in Archivgut, Aufsicht führen, Auskünfte erteilen sowie Abrechnung und Bescheiderstellung Fachlicher Austausch und Kooperation mit externen Institutionen (Universitäten, Vereinen, Museen) sowie Betreuung und Bearbeitung gemeinsamer Projekte und Ausstellungen Mitwirkung bei städtischen Ausstellungen und Veranstaltungen, Erstellung von Präsentationen und Publikationen sowie Gestaltung von Vorträgen Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrganges II oder abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Archivwesen/Informationsmanagement oder Geschichtswissenschaften, idealerweise mit Zusatzqualifikation Archivwesen (Bachelor/Diplom). Gute Kenntnisse im Bereich der Schrift- und Archivgutverwaltung sind wünschenswert Idealerweise Erfahrungen im Umgang mit einem Dokumentenmanagementsystem und elektronischer Vorgangsbearbeitung sowie im Bereich der (digitalen) Langzeitarchivierung Gute rechtliche Kenntnisse v. a. im Archivrecht von Vorteil Gute Kommunikationsfähigkeit und sicheres, freundliches Auftreten Selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise Hohes Maß an Eigenverantwortung, Motivation und Eigeninitiative Dienstleistungsorientiertes Denken und Handeln Flexibilität und körperliche Belastbarkeit Fähigkeit, nicht barrierefreie Archivräume zu begehen Arbeitsumfeld: Bei der Stadt Laatzen bekommt Ihre Arbeit einen Sinn. Ob im Baubereich, in den Kindertagesstätten, in der Stadtplanung, der Jugendhilfe oder für die Stadtfeuerwehr – Sie leisten viel für die Gemeinschaft! Sie arbeiten in einem motivierten Team in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit hoher Verantwortung. Alle Arbeitsplätze sind technisch modern ausgestattet. Bezahlung: Sie erhalten Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zusätzlich gewähren wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Arbeitszeit: Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle (ohne Kernarbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr) und die Möglichkeit der Telearbeit haben Sie beste Voraussetzungen, um Ihren Beruf und Ihr Privatleben erfolgreich zu vereinen. Urlaub: Um sich zu erholen, stehen Ihnen 30 Tage Urlaub / Kalenderjahr zur Verfügung. Eventuell aufgebaute Mehrarbeitsstunden können Sie über Freistellung (stunden- und auch tageweise) wieder abbauen. Weiterbildung: Mitarbeitende zu fördern, ist für uns keine Frage des Alters oder der Position: Sie werden in allen Stufen Ihres Berufslebens durch gezielte Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten unterstützt.  Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: Die Regularien zum Arbeitsschutz werden bei uns groß geschrieben. Geeignete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung runden unsere Leistungen ab.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d)* für den Aufgabenbereich Leistungsgewährung nach SGB XII und dem AsylbLG

So. 22.03.2020
Laatzen bei Hannover
Laatzen, die Stadt, in der rund 45.000 Menschen leben, liegt in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und verfügt über eine hervorragende verkehrstechnische Infrastruktur und eine vielfältige Wirtschaft. Ein breites Spektrum an Schulformen, überregional bekannte Freizeiteinrichtungen sowie die Familienfreundlichkeit machen Laatzen zu einer modernen und zukunftsorientierten Stadt. Mit mehr als 800 Beschäftigten engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsbereichen für das Wohl der bei uns lebenden Mitmenschen. Zur Verstärkung unseres Teams Soziale Sicherung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachbearbeiter (m/w/d)* für den Aufgabenbereich Leistungsgewährung nach SGB XII und dem AsylbLG Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 b TVöD/A 10 Nieders. Besoldungsgesetz. Der Arbeitsplatz ist insgesamt in Vollzeit zu besetzen (39 Wochenarbeitsstunden für Tarifbeschäftigte, 40 Wochenstunden für verbeamtete Beschäftigte), grundsätzlich aber teilzeitgeeignet. Beratung von Leistungsberechtigten gemäß § 11 SGB XII, § 14 SGB I sowie im Asylbewerberleistungsgesetz Bearbeitung von Sozialhilfeanträgen gemäß 3. und 4. Kapitel SGB XII Bearbeitung von Anträgen auf einmalige Hilfen Qualifikation Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrganges II oder Hochschulabschluss der Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws). Fachwissen Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrungen und gute Fachkenntnisse im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts- und des Sozialleistungsrechts (SGB I, II, X und XII) und der dazugehörigen Rechtsprechung. Gute PC-Kenntnisse in den Microsoft Office Anwendungen sind selbstverständlich. Methodik Sie arbeiten selbstständig und zielorientiert. Sie haben die Fähigkeit, Sachverhalte schnell zu erfassen, fundierte Entscheidungen zu treffen und diese in schriftliche Rechtsfolgen umzusetzen. Persönlichkeit Strategisches Denk- und Organisationsvermögen, Eigeninitiative, interkulturelle Kompetenz, Kundenorientierung, Kreativität, Flexibilität, Belastbarkeit sowie Leistungsfreude sind für Sie selbstverständlich. Soziale Kompetenz Sie verfügen über Sozialkompetenz und ein hohes Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen. Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit Zu Ihren Fähigkeiten gehört auch, mit Konflikten umgehen zu können. Sie verfügen über Durchsetzungsvermögen, Selbstreflexion sowie ein gutes Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick. Arbeitsumfeld: Sie arbeiten in einem motivierten Team in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit hoher Verantwortung. Alle Arbeitsplätze sind technisch modern ausgestattet. Einarbeitung: Sie werden bis zu 6 Monate intensiv von erfahrenen Mitarbeitenden begleitet. Die Einarbeitung erfolgt stufenweise und nach einem festen Konzept. Bezahlung: Sie erhalten Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zusätzlich gewähren wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Arbeitszeit: Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle (ohne Kernarbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr) und die Möglichkeit der Telearbeit haben Sie beste Voraussetzungen, um Beruf und Familie erfolgreich zu vereinen. Urlaub: Um sich zu erholen, stehen Ihnen 30 Tage Urlaub/Kalenderjahr zur Verfügung. Eventuell aufgebaute Mehrarbeitsstunden können Sie über Freistellungstage wieder abbauen. Weiterbildung: Mitarbeitende zu fördern, ist für uns keine Frage des Alters oder der Position: Sie werden in allen Stufen Ihres Berufslebens durch gezielte Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten unterstützt. Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: Die Regularien zum Arbeitsschutz werden bei uns groß geschrieben. Geeignete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung runden unsere Leistungen ab.
Zum Stellenangebot

Grundsatzsachbearbeitung für den Bereich Bedarfe für Unterkünfte (m/w/d)

Fr. 20.03.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Bildung, Jugend oder Soziales - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team Steuerung der Grundsicherung für Arbeitsuchende steuern die Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II. Dazu gehören die Koordinierung und Bearbeitung aller wesentlichen Aufgaben bezüglich der Umsetzung des SGB II sowie die, die die gemeinsame Einrichtung Jobcenter Region Hannover betreffen. Ein Bestandteil dieser Aufgaben ist die Grundsatzsachbearbeitung und Steuerung der Bedarfe für Unterkunft und Heizung für Leistungsberechtigte nach dem SGB II und SGB XII. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Grundsatzsachbearbeitung für den Bereich Bedarfe für Unterkünfte (m/w/d) Grundsatzsachbearbeitung im Bereich Bedarfe für Unterkünfte (BfU) nach SGB II und SGB XII Grundsatzsachbearbeitung im Bereich der einmaligen Bedarfe nach SGB II und SGB XII Netzwerkarbeit Berichtswesen Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau Mehrjährige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Qualifikation und in der öffentlichen Verwaltung Gute Kenntnisse im Leistungsrecht SBG II oder SGB XII sind von Vorteil Teamfähigkeit Eigeninitiative Arbeitssorgfalt Kommunikative Kompetenz unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 11 Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt ausdrücklich Männer sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal