Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 63 Jobs in Hoffeld

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 63
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 62
  • Ohne Berufserfahrung 36
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 57
  • Home Office möglich 26
  • Teilzeit 25
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 45
  • Befristeter Vertrag 18
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Informationsmanager und Projektarbeiter Digitalisierung und Digitale Akte

Fr. 24.06.2022
Plochingen
Leben in einer Großstadtregion, geborgen wie im Dorf – im Landkreis Esslingen finden Sie eine hervorragende Lebensqualität.Der Landkreis Esslingen liegt im Herzen Baden-Württembergs in der Region Stuttgart und damit in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. In den 44 Städten und Gemeinden des Landkreises leben rund 529.000 Einwohner. Bei einer Fläche von nur 641 qkm ist er damit der am dichtesten besiedelte Landkreis im Land. Im Westen ist er eher städtisch geprägt und im Osten bietet die Schwäbische Alb hervorragende Naherholungsmöglichkeiten. Der Landkreis zeichnet sich durch ein reiches Kulturleben und einem dichten Netz von Schulen, Hochschulen und Freizeiteinrichtungen aus. Mit dem Auto, dem Zug, per Flugzeug oder dem Schiff ist der Landkreis bestens erreichbar.  Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Informationsmanager und Projektarbeiter Digitalisierung und Digitale Aktebeim Kreisarchiv des Landkreises Esslingen am Dienstort Plochingen zu besetzen und suchen Sie mit einem Hochschulabschluss als B.A. oder M.A. in einem informations- oder archivwissenschaftlichen Studiengang oder einen Hochschulabschluss in Digital Humanities oder der Konservation neuer Medien und Digitaler Information oder einen Hochschulabschluss in den Bereichen Informationswissenschaften in den Bereichen Informationswissenschaften, Informations- und Datenmanagement, Informationstechnologie (IMIT), Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbares abgeschlossenes Fachhochschulstudium mit Bezug zur Datenverarbeitung Mitarbeit und Projektmanagement bei der Einführung eines umfassenden ECM-Systems im Landratsamt und an der dazu erforderlichen Prozessanalyse in einzelnen Organisationseinheiten (Einführung E-Akte und digitale Vorgangsbearbeitung) Digitalisierung der Verwaltung: Zusammenarbeit mit Dienstleistern, Beratung und Begleitung einzelner Organisationseinheiten bei der Implementierung von Schnittstellen zu Fachverfahren Konzeption, Richtlinien, Anwenderbetreuung und Schulungen zum Dokumentenmanagement in der Verwaltung Organisation, Koordination und Weiterentwicklung des Scanzentrums (Digitalisierung von Akten, ersetzendes Scannen) und Konzeption der digitalen Poststelle Mitarbeit in überregionalen fachlichen Gremien zu den Aufgabenbereichen sehr gute IT-Kenntnisse (MS Office, Datenbanksysteme, xml, von Vorteil sind DMS-Systeme und Programmierkenntnisse und Erfahrungen in der Digitalisierung und im E-Government) Kenntnisse der fachlichen Standards im Bereich Schriftgutverwaltung oder die Bereitschaft zur entsprechenden Qualifizierung und Weiterbildung ausgeprägte Organisations-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zu konzeptionellem, selbstständigem und zielorientiertem Arbeiten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue Aufgabenfelder und IT-geprägte Projekte einzuarbeiten eine Vollzeitbeschäftigung im Beamtenverhältnis mit einer leistungsgerechten Besoldung bis A 11 LBesGBW bzw. ein vergleichbares Entgelt im Beschäftigungsverhältnis nach den üblichen tariflichen Bedingungen des TVöD in Entgeltgruppe E 11 ein zukunftsorientiertes und interessantes Aufgabengebiet in einer vielseitigen und großen Kommunalverwaltung und in einer leistungsfähigen Organisationseinheit flexible Arbeitszeitgestaltung mit Gleitzeitmöglichkeiten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung interessante und umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten vielfältige Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ein attraktiver Arbeitsgeberzuschuss zur Nutzung eines Firmentickets Förderungsmöglichkeiten der Radmobilität Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Vollzeit, unbefristet, A 11 LBesGBW oder E 11 TVöD
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Sachgebietsleitung beim Straßenbauamt für das Sachgebiet Planung

Fr. 24.06.2022
Esslingen am Neckar
Leben in einer Großstadtregion, geborgen wie im Dorf – im Landkreis Esslingen finden Sie eine hervorragende Lebensqualität.Der Landkreis Esslingen liegt im Herzen Baden-Württembergs in der Region Stuttgart und damit in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. In den 44 Städten und Gemeinden des Landkreises leben rund 529.000 Einwohner. Bei einer Fläche von nur 641 qkm ist er damit der am dichtesten besiedelte Landkreis im Land. Im Westen ist er eher städtisch geprägt und im Osten bietet die Schwäbische Alb hervorragende Naherholungsmöglichkeiten. Der Landkreis zeichnet sich durch ein reiches Kulturleben und einem dichten Netz von Schulen, Hochschulen und Freizeiteinrichtungen aus. Mit dem Auto, dem Zug, per Flugzeug oder dem Schiff ist der Landkreis bestens erreichbar.  Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stellvertretendem Sachgebietsleitungbeim Straßenbauamt für das Sachgebiet Planung am Dienstort Kirchheim u. T. zu besetzen und suchen Sie mit einem Studium als Dipl-Ing. (FH) Fachrichtung Bauingenieur- oder Vermessungswesen bzw. Bachelor / Master of Engineering – Bauwesen, Öffentliches Bauen oder Vermessungswesen (m/w/d) selbstständige Planung (Vorentwurf bis Ausführungsplanung, Kostenberechnungen) von Neu-, Um- und Ausbaumaßnahmen an klassifizierten Straßen inkl. Radwege in den Landkreisen Esslingen und Göppingen Abstimmung der Planung mit Ämtern, Genehmigungsbehörden und mit den von der Baumaßnahme Betroffenen Stellvertretung des Sachgebietsleiters Vertragsaufstellung nach HOAI und fachliche Betreuung von Ingenieurbüros, Landschaftsplanern, Ökologen Aufstellung und Abrechnung von Vereinbarungen mit Dritten fachtechnische Beurteilung von Planungen Dritter Führen des Straßenkompensationskatasters eine abgeschlossene Hochschulausbildung Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vermessungswesen oder vergleichbare Studiengänge fundierte Kenntnisse im Bereich Straßenplanung und -bau fundierte Kenntnisse im CAD-Straßenentwurf, bevorzugt mit CARD/1 sowie in den gängigen Office-Anwendungen Kenntnisse im Bereich Straßenrecht Team-/Kooperationsfähigkeit die Fähigkeit, Projekte zielorientiert, selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen Kompetenz in souveräner Verhandlungsführung und Kommunikation eine gültige Fahrerlaubnis (Klasse B) und die Bereitschaft, den privaten Pkw zum Dienstreiseverkehr einzusetzen eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit mit einem leistungsgerechten Entgelt nach den üblichen tariflichen Bedingungen in der Entgeltgruppe E 11 TVöD. Aktuell wurde eine Bewertung der Stelle in Auftrag gegeben. eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und Gestaltungsspielräumen interessante und umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten vielfältige Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements einen attraktiven Arbeitgeberzuschuss zur Nutzung eines Firmentickets Förderungsmöglichkeiten der Radmobilität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Vollzeit, unbefristet, E 11 TVöD
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Stadtkämmerei

Fr. 24.06.2022
Weinstadt
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Stadtkämmerei                                    Sie haben uns gerade noch gefehlt … Weinstadt im Remstal – vor den Toren der Landes­haupt­stadt Stuttgart und doch im Grünen – bietet einen hohen Wohn- und Frei­zeit­wert in wunder­schöner Landschaft. Hier geben sich Gast­freund­schaft, Gesellig­keit und kulturelle Anlässe die Hand. Weinstadt mit rund 27.000 Einwohnern ist eine attraktive Arbeit­geberin, die neben viel­fältigen Aufgaben und guten Ent­wicklungs­perspektiven viel zu bieten hat. Für unsere Stadtkämmerei suchen wir zum nächst­möglichen Zeit­punkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) aktiv an der Haus­halts­planung und den Jahres­abschlüssen mitwirken die Umsetzung der Haushalts­planung begleiten selbstständig die Anlagen­buch­haltung betreuen strategische Projekte unter­stützen die Kosten- und Leistungs­rechnung weiterentwickeln Bachelor of Arts in der Fachrichtung Public Management, gerne mit Vertiefung Wirtschaft und Finanzen, bzw. Verwaltungs­fachwirt (m/w/d), ggf. mit abgeschlossenem Kontakt­studium Kommunale Bilanz­buch­haltung engagiertes, selbst­ständiges und eigen­verantwortliches Arbeiten sicherer Umgang mit Standard­soft­wareprodukten … dann haben wir den richtigen Job für Sie! ein angenehmes Arbeits­umfeld in einem engagierten Team flexible Arbeits­zeiten, ein moderner Arbeits­platz und die Option auf mobiles Arbeiten persönliche und berufliche Weiter­entwicklung durch regelmäßige Fort­bildungen eine Einarbeitung durch die aktuelle Stellen­inhaberin eine Voll­zeitstelle mit Bezahlung nach A 11 LBesGBW / Entgeltgruppe 10 TVöD Jobticket mit einem Zuschuss von 50% bei Nutzung des ÖPNV Dienstradleasing betriebliche Gesund­heits­angebote, wie Fitness­training oder Betriebs­sport kostenlose Park­möglich­keiten
Zum Stellenangebot

Teamleitung (m/w/d) im regionalen Verkehrsmanagement (ÖV/IV)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Der Verband Region Stuttgart ist mit seiner direkt gewählten Regionalversammlung die politische Ebene der Region Stuttgart. Er leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, die Region wirtschaftsstark, lebenswert und nachhaltig zu gestalten. Beim Thema Mobilität bringt er erfolgreich die Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehrs, des regionalen Verkehrsmanagement sowie die Regionalverkehrsplanung voran. Der Verband Region Stuttgart erarbeitet gemeinsam mit kommunalen und institutionellen Partnern Konzepte für die Vernetzung der Verkehrsmittel und bringt diese zur Umsetzung. Er kann damit durchgehend von der Raum- und Verkehrsplanung bis zur konkreten P+R-Empfehlung koordinierend für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wirken. Für dieses kreative Arbeitsfeld suchen wir zum 1. November 2022 oder später eine Teamleitung (m/w/d) im regionalen Verkehrsmanagement (ÖV/IV) (EG 15 TVöD, 100%, unbefristet) Koordination eines kleinen Teams, dass die verschiedenen Themen des regionalen Verkehrsmanagements und der Intermodalität bearbeitet Weitere Tätigkeiten innerhalb dieses Aufgabenfelds sind: Leitung der regionalen Verkehrsmanagementzentrale Aufgaben der Verknüpfung Schiene - Straße im Bereich Park+Ride; Bike+Ride; Sharing-Angebote wie RegioRadStuttgart, intermodaler Umstiegspunkte Entwicklung der Formen des MaaS (mobility as a service) einschließlich des automatisierten Fahrens Verknüpfung dieser Themen mit den verkehrsplanerischen Bereichen sowie die Einbindung weitere regionale Aufgabenfelder und Ziele (z .B. internationale Bauausstellung) Vertretung dieser Themen innerhalb der Organisation und im fachlichen Umfeld z.B. in den richtliniengestaltenden Gremien und den Interessenvertretungen der Regionen in den EU-Organisationen (z.B. POLIS) Positionierung des Verband Region Stuttgart im Forschungsumfeld Vertretung des Verband Region Stuttgart in fachlichen Gremien auf Landes- und Bundesebene (Mobilitätspakte, Mobilithek, Strategiedialog Automobilwirtschaft…) Aufgrund der notwendigen Flexibilität der Geschäftsstelle ist eine Aufgabenveränderung möglich. ein abgeschlossenes Hochschulstudium einer einschlägigen Fachrichtung, idealerweise den Nachweis des wissenschaftlichen Arbeitens Berufserfahrung bzw. wissenschaftliche Weiterqualifikation konzeptionelles sowie vernetztes und interdisziplinäres Denken, Flexibilität und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Kooperationsbereitschaft Engagement und Teamführungskompetenz Ihre Kompetenzen: Sie haben ein gutes technisches Verständnis, sind mit Gremienarbeit vertraut und haben idealerweise eine einschlägige Berufserfahrung Sie haben ein sicheres Auftreten in fachlichen und politischen Gremien Sie können in Ihrem Team Aufgaben gut vermitteln und Ergebnisse plausibel und effizient darstellen ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit eigenem Gestaltungsspielraum in einem kompetenten und aufgeschlossenen Team einen attraktiven Arbeitsplatz im Zentrum von Stuttgart gleitende Arbeitszeit gute Fortbildungsmöglichkeiten freiwillige soziale Leistungen einen Mobilitätszuschuss
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung Sicherung des Lebensunterhalts (m/w/d)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachgebietsleitung Sicherung des Lebensunterhalts (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine Sachgebietsleitung für die Sicherung des Lebensunterhalts für die Zweigstelle Ost im Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Vollzeit/Teilzeit (mindestens 50 %) und unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Als zugelassener kommunaler Träger nimmt die Landeshauptstadt Stuttgart die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitssuchende im Rechtskreis SGB II in eigener Zuständigkeit wahr. Dies umfasst die Erbringung von Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und deren Angehörigen. die fachliche, administrative und personelle Leitung des Sachgebiets im Hinblick auf die passiven Leistungen des SGB II (Sicherung des Lebensunterhalts, einmalige Beihilfen, vorrangige Leistungen, Leistungsausschlüsse) die fachliche Unterstützung der Mitarbeitenden bei komplexen Fallgestaltungen sachbearbeitende Tätigkeiten, insbesondere bei komplexen Fallgestaltungen die fachliche Umsetzung der im Jobcenter vereinbarten Arbeitsprozesse und Abläufe die Nachhaltung und Prüfung der Qualität der Arbeitsabläufe und Arbeitsergebnisse im Bereich der passiven Leistungsgewährung (z. B. über ein internes Kontrollsystem) die Mitwirkung bei konzeptionellen und organisatorischen Weiterentwicklungen des Sachgebiets im Kontext der passiven Leistungen die Bearbeitung von Kundenreaktionen für den passiven Leistungsbereich die Unterstützung der Mitarbeitenden bei der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung im Sinne der Zielsetzungen des Leitbildes des Jobcenters Stuttgart Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie verfügen über einen Abschluss als Diplom Verwaltungswirt*in, Diplom Sozialwirt*in, Diplom Sozialarbeiter*in, Diplom Sozialpädagog*in, Diplom Soziolog*in, Diplom Sozialwissenschaftler*in, Diplom Betriebswirt*in, Bachelor of Arts (Soziale Arbeit / Sozialpädagogik / Sozialwirtschaft /Sozialwissenschaft / Soziologie / Public Management / Betriebswirtschaft oder vergleichbar), oder eine andere Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung als Fachkraft für die Leistungsgewährung in einem Jobcenter bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über eine abgeschlossene Fortbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (ehem. Angestelltenlehrgang II) verfügen oder wenn Sie Beamt*in des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes sind fundierte Kenntnisse im SGB II, grundlegende Kenntnisse im SGB I, III bis XII sowie im BGB und den verwandten Rechtsgebieten gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Grundsicherung für Arbeitssuchende und des allgemeinen Aufenthaltsrechts hohe Belastbarkeit sowie Kritik- und Konfliktfähigkeit Leitungskompetenz, Verhandlungskompetenz, Integrationsfähigkeit einen ausgeprägten Dienstleistungsgedanken, hohe interkulturelle Kommunikationsfähigkeit und Mitarbeiterorientierung Entscheidungsfähigkeit sowie die Fähigkeit zum systemischen und vernetzten Denken eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket ein engagiertes und kollegiales Team Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Personal und Organisation (m/w/d)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeitung Personal und Organisation (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Personal und Organisation für das Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Vollzeit/Teilzeit (mindestens 50 %) und unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Mit über 630 Mitarbeitenden sichert das Jobcenter den Lebensunterhalt von rund 42.000 Menschen in der Stadt und unterstützt erwerbsfähige Leistungsberechtigte durch geeignete Qualifizierungs- und Vermittlungsangebote auf ihren Weg in Ausbildung oder Arbeit. In der Personalsachbearbeitung sind alle die Aufgaben angesiedelt, die sich aus der komplexen Personalarbeit eines großen kommunalen Amtes ergeben. Bearbeitung von dienst- bzw. arbeitsrechtlichen Angelegenheiten inkl. der Beratung der Führungskräfte und Mitarbeitenden Planung, Organisation und Durchführung von Stellenbesetzungsverfahren Erstellung von Zeugnissen und Bescheinigungen Erstellung von Personalreports, Auswertungen und Statistiken Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements im Sachgebiet Unterstützung bei der Betreuung und Einsatzplanung von Auszubildenden und Studierenden im Amt sowie bei der Koordinierung von Praktikant*innen und Aushilfen Gestaltung von organisatorischen Angelegenheiten wie z. B. Stellenplan, Dienstverteilungsplan, Arbeitsplatzbeschreibungen, Organisationsänderungen etc. Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Arts Public Management oder ein juristisches oder wirtschaftswissenschaftliches abgeschlossenes Studium vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Personal- und/oder Arbeitsrecht bewerben können sich auch Personen, die die Weiterbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in erfolgreich abgeschlossen haben Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung fundierte Kenntnisse in den rechtlichen Grundlagen (Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht) einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache selbstständiges, lösungsorientiertes und wirtschaftliches Arbeiten, Einsatzfreude, Kommunikationsfähigkeit hohe soziale Kompetenz, Diskretion, Zuverlässigkeit, sowie sicheres und serviceorientiertes Auftreten einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Fortbildungs- und Nachqualifizierungsprogramm an Ganztagsschulen (m/w/d)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Fortbildungs- und Nachqualifizierungsprogramm an Ganztagsschulen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst ein*e Sachbearbeiter*in für das Fortbildungs- und Nachqualifizierungsprogram an Ganztagsschulen für das Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (50 %) und befristet bis zum 15.04.2023 mit Option zur Verlängerung zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Das Schulverwaltungsamt erfüllt sämtliche Schulträgeraufgaben für die über 160 städtischen Schulen aller Schularten, schafft die Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Stuttgarter Schullandschaft und für ein qualitativ hochwertiges städtisches Schulangebot. Zentrale Aufgabe des Sachgebiets Ganztagsschule und Betreuung von Grundschulkindern ist dabei die Organisation, bedarfsgerechte Planung und konzeptionelle Weiterentwicklung der schulischen Ganztags- und Betreuungsangebote für die städtischen Schulen auf Grundlage aktueller pädagogischer Erkenntnisse. fortlaufende Weiterentwicklung eines pädagogischen Fortbildungskonzepts für Betreuungskräfte Konzeption und Fortschreibung der Fortbildungsinhalte auf Grundlage aktueller pädagogisch-bildungswissenschaftlicher Erkenntnisse und Problemstellungen vor Ort sowie Auswahl geeigneter Referent*innen Koordination von Arbeitsgruppen mit Kooperationspartner*innen, Erstellung von Gemeinderatsvorlagen und Berichterstattung zum Thema Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor of Arts Public Management oder Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Human Resource Management oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im Bereich Ganztagsschule und in der Projektarbeit, bildungspolitische Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Erwachsenenbildung sind wünschenswert ausgeprägte konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten sowie Interesse, eigenverantwortlich Konzeptionen zu erstellen und weiterzuentwickeln Engagement, Eigeninitiative sowie selbständiges, strukturiertes und zielorientiertes Arbeiten Freude am Umgang mit Menschen, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit sowie hohe kommunikative und soziale Kompetenz sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache sowie sehr gute Kenntnisse in MS Office Berufserfahrung im Bereich Ganztagsschule und in der Projektarbeit, bildungspolitische Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Erwachsenenbildung sind von Vorteil einen sicheren und modernen Arbeitsplatz mitten in Stuttgart Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Persönliche*r Ansprechpartner* für die Abteilung für geflüchtete Menschen (m/w/d)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Persönliche*r Ansprechpartner* für die Abteilung für geflüchtete Menschen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst mehrere persönliche Ansprechpartner*innen für die Abteilung Migration und Teilhabe im Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stellen sind in Vollzeit/Teilzeit (mindestens 50 %) und unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Die Abteilung Migration und Teilhabe des Jobcenters Stuttgart begleitet geflüchtete Menschen aus verschiedenen Ländern auf ihrem Weg in eine sichere, berufliche Zukunft. Für diese verantwortungsvolle und gesamtgesellschaftlich wertvolle Aufgabe in einem innovativen Team suchen wir Unterstützung. Als persönliche*r Ansprechpartner*in begleiten Sie geflüchtete Menschen und eröffnen Chancen und Perspektiven für eine berufliche Integration und zur gesellschaftlichen Teilhabe. die ganzheitliche Planung, Steuerung und Durchführung des gesellschaftlichen und beruflichen Integrationsprozesses die Feststellung und Dokumentation der aktuellen Lebenssituation und der individuellen Ressourcen, Stärken und Wünsche gemeinsame Festlegung von Zielen und Entwicklung einer individuellen Integrationsstrategie Auswahl und Entscheidung über begleitende Eingliederungsleistungen und Unterstützungsangebote Begleitung bis zur vollständigen Zielerreichung sowie Evaluation des Integrationsprozesses und der eingesetzten Unterstützungsleistungen die Beratung zum Schulsystem und zu Qualifizierungsmöglichkeiten in Deutschland einschließlich der Anerkennung ausländischer Abschlüsse proaktive Zusammenarbeit mit internen und externen Netzwerkpartner*innen die verantwortliche Mitgestaltung der Abläufe im Team Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie verfügen über einen Hochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirt*in, einen Bachelor of Arts in Public Management oder einen Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor), der für die genannten Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise mit sozial- oder rechtswissenschaftlichem Hintergrund alternativ verfügen Sie über eine sonstige Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung in einem Jobcenter bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über eine abgeschlossene Fortbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (ehem. Angestelltenlehrgang II) verfügen oder wenn Sie Beamt*in des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes sind Sie beherrschen den sicheren Umgang mit IT-Verfahren, insb. mit den gängigen Office-Anwendungen wünschenswert sind Fähigkeiten und Grundkenntnisse in der Rechtsanwendung ein respektvolles und wertschätzendes Auftreten ist für Sie selbstverständlich Sie haben Freude an der Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, gehen offen auf andere zu und schätzen Teamarbeit Sie sind entscheidungsfreudig, dienstleistungsorientiert und besitzen die Fähigkeit zum systemischen und vernetzten Denken Sie sind aufgeschlossen gegenüber Veränderungen und innovativen Ansätzen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für den Datenschutz (m/w/d)

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in für den Datenschutz (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in für den Datenschutz für das Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (50 %) und unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Das Jobcenter ist nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch für die Sicherung des Lebensunterhalts sowie die berufliche und soziale Integration von Arbeitsuchenden und deren Angehörigen zuständig. Sie unterstützen maßgeblich die Umsetzung und Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben im Amt insbesondere im Verhältnis zu den Leistungsberechtigten und zu Dritten z.B. Maßnahmeträgern. Sie sind stellvertretende*r Datenschutzbearbeiter*in des Amtes; in dieser Funktion sind Sie Ansprechpartner*in für die Mitarbeitenden des Jobcenters und für den Datenschutzbeauftragten der Stadt die Beratung und Schulung der Mitarbeitenden des Jobcenters die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung u.a. Übermittlungsanfragen, Verarbeitungsverzeichnis, Datenschutzfolgeabwägung, Einwilligung die Beteiligung bei datenschutzrelevanten Maßnahmen und Projekten des Amtes die Beteiligung bei Stellungnahmen an den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. einen Abschluss als Bachelor of Laws, Bachelor of Arts Public Management, Diplom-Verwaltungswirti*n FH oder (Diplom-) Jurist*in Kenntnisse in der Rechtsanwendung, idealerweise im Datenschutzrecht, dem SGB II und SGB X sowie IT-Kenntnisse (Digitalisierung) soziale Kompetenz eine systematische Denk- und sorgfältige Arbeitsweise Entscheidungsfähigkeit und Zielorientierung Lernbereitschaft, Umsetzungsstärke und Kontaktfreudigkeit einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot

Berater*in Fachverfahren (m/w/d) Planung und Steuerung der Abteilung Markt und Integration

Do. 23.06.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Berater*in Fachverfahren (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Berater*in Fachverfahren für das Sachgebiet Planung und Steuerung der Abteilung Markt und Integration im Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Vollzeit/Teilzeit (mindestens 80 %) und unbefristet zu besetzen.  Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Das im Jobcenter verwendete Fachverfahren LÄMMkom unterstützt die Beratungs- und Vermittlungsarbeit der persönlichen Ansprechpartner*innen und Integrationsfachkräfte in den Zweig- und Fachstellen durch ein passgenaues Design und entsprechende Führung der Nutzer*innen. Die Software bildet Verwaltungsprozesse auf einer ganzheitlichen Plattform ab, dient der Dokumentation und bietet Steuerungs- und Auswertungsmöglichkeiten an. permanente Anpassung und Optimierung des Fachverfahrens durch Softwareausgestaltung in Zusammenarbeit mit dem Hersteller und im Austausch mit den Anwender*innen aus dem Aktivbereich des Jobcenters Stuttgart, anderen Stuttgarter Ämtern und mit weiteren kommunalen Anwendern, z.B. Umsetzung gesetzlicher Änderungen, Freigabe von Software-Updates, Anpassung an das Onlinezugangsgesetz oder Änderungen im Zuge der städtischen Digitalisierungsprozesse Schulung und Unterstützung der Mitarbeitenden des Aktivbereichs in der Programmanwendung, Beratung bei Fragen zur korrekten Datenerfassung und Erstellung entsprechender Arbeitshilfen Verbesserung der Auswertungsmöglichkeiten hinsichtlich Fallbestand sowie Entwicklung eines datenschutzkonformen Kommunikationskonzepts mit Externen (z.B. Bildungsträgern) in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen und Stabsstellen des Jobcenters Stuttgart Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Studium zum*zur Diplom-Verwaltungswirt*in, Bachelor of Arts Public Management, (Diplom-) Jurist*in, Bachelor of Laws, ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in den Bereichen Psychologie, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozialwirtschaft, Sozialwissenschaften, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften bzw. Betriebswirtschaft bewerben können Sie sich auch, wenn sie über eine abgeschlossene Fortbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (ehem. Angestelltenlehrgang II) verfügen, wenn Sie Beamt*in des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes sind oder eine sonstige Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung besitzen ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis und Erfahrung in beratenden Tätigkeiten ein sicherer Umgang mit IT-Verfahren, insbesondere mit den gängigen Office-Anwendungen wird vorausgesetzt, idealerweise haben Sie Kenntnis des Fachverfahrens LÄMMkom vorteilhaft ist eine mehrjährige Berufserfahrung in der Betreuung von Kund*innen in einem Jobcenter sowie gute Kenntnisse im SGB II / III und grundlegende Kenntnisse in den verwandten Rechtsgebieten Freude an der Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen sowie eigenverantwortlichem Arbeiten eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket ein engagiertes und kollegiales Team Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: