Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 24 Jobs in Köln

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 24
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 19
  • Home Office möglich 9
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Ausbildung, Studium 6
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Referent für allgemeine Verwaltung und IT (m/w/d)

Do. 28.10.2021
Bonn
Im Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) als Rechtsträger der Deutschen Bischofskonferenz sind die 27 rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen (Erz-)Diözesen zusammengeschlossen. Für die Abteilung Zentrale Dienste und Organisation in der Geschäftsstelle des VDD in Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten für allgemeine Verwaltung und IT (m/w/d) Kennziffer ZDO/28/21 Die Stelle hat einen Beschäftigungsumfang von 100 %.Mitwirkung bei der Sicherstellung des reibungslosen Ablaufs der Verwaltungsprozesse des Verbandes Zu- und Mitarbeit in der Kommission für allgemeine Verwaltung, in Unterkommissionen und Arbeitsgruppen Organisation und Überwachung projekt- und auftragsbezogener Prozesse Konzeption und Organisation von bundesweiten Tagungen und Kongressen für Verwaltungs- und IT-Themen Aufbau und Pflege eines informationstechnischen Datenpools Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise mit den Schwerpunkten öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Verwaltung und Organisation sowie bereits erste Berufserfahrung in den oben genannten Bereichen Organisationsfähigkeit sowie ausgezeichnetes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Strukturierte, proaktive, gewissenhafte und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise Souveränes Auftreten, Flexibilität und Reisebereitschaft Die Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche wird erwartet. Die Anstellung erfolgt auf der Grundlage der Arbeitsvertragsordnung des Verbandes der Diözesen Deutschlands. Die Vergütung orientiert sich am TVöD-Bund. Darüber hinaus zahlen wir eine vergleichbare Stellenzulage wie bei obersten Bundesbehörden und bieten eine attraktive betriebliche Altersversorgung über die Kirchliche Zusatz­versorgungs­kasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK) sowie ein Jobticket. Bewerbungen schwerbehinderter Personen sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) als Unterstützung für das Passagierdatenschnittstellenzentrum (PSZ)

Mi. 27.10.2021
Köln
Das Bundesverwaltungsamt (BVA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Als zentraler Dienstleister des Bundes nimmt das BVA mit rund 6.000 Beschäftigten an 23 Standorten mehr als 150 Aufgaben wahr. Wir suchen am Standort Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) als Unterstützung für das Passagierdatenschnittstellenzentrum (PSZ) im Wechselschichtdienst Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 2.636,00 € bis 2.944,11 € brutto nach Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-140 Ihr zukünftiger Arbeitsort Bundesverwaltungsamt, Köln Verstärken Sie unsere Teams und leisten Sie einen Beitrag für die Öffentliche Sicherheit in unserem Land. Das Bundesverwaltungsamt (BVA) verarbeitet Fluggastdaten im Auftrag und nach Weisung des Bundeskriminalamtes. Gemäß dem Gesetz über die Verarbei­tung von Fluggastdaten (Fluggastdatengesetz) wird ein Fluggastdaten-Informationssystem betrieben, das der Verhütung und Ver­folgung von terroristischen Straftaten und schwerer Kriminalität dient. Das Bundeskriminalamt gleicht die von den Luftfahrtunter­nehmen übermittelten Daten mit seinen Datenbeständen ab. Dabei werden „Treffer-Ergebnisse“ erzielt. Auch für Interessenten ohne einschlägige und vertiefte Kenntnisse im öffentlichen Dienst eignet sich diese interessante Tätigkeit. Wir sind ein Team mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und freuen uns über weitere Unterstützung! Im Rahmen eines 24/7-Wechselschichtdienstes fallen dabei folgende Aufgaben an: Vergleich der Fluggastdaten mit jeweiligen Trefferdaten anhand von Ähnlichkeitsmerkmalen Entscheidung über das weitere Vorgehen (mittels IT-Fachanwendung) Enge Zusammenarbeit und Unterstützung des Passagierdatenschnittstellenzentrums (PSZ) Überwachung der Pünktlichkeit und Vollständigkeit der Datenlieferungen Vorrecherche/Ursachenanalyse bei fehlenden und verspäteten Datenlieferungen Überwachung diverser Komponenten im Fluggastdatensystem Sicherstellung des „Service Point“ für alle Beteiligten wie Bundeskriminalamt, Bundespolizei oder Luftfahrtunternehmen Sie verfügen über eine hohe Eigenmotivation sowie Lernfähigkeit und -bereitschaft. Sie arbeiten in dynamischen Teams; Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft sind für das Teamergebnis unabdingbare Voraussetzungen und Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg. Arbeitsprozesse überprüfen Sie regelmäßig und verändern bei Bedarf die Vorgehensweise, um die eigene Leistung zu steigern. Aufgrund Ihrer guten Kommunikationsfähigkeiten gehen Sie offen auf andere zu und stellen aktiv Kontakte her. Sie akzeptieren konstruktives Feedback und nutzen dieses zur Verbesserung. Mit verschiedenen Meinungen setzen Sie sich konstruktiv auseinander. Durch regelmäßige Kontakte halten Sie außerdem die Beziehungen zu Kooperationspartnern aufrecht. Eine Laufbahnausbildung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine erfolgreiche Teilnahme am Angestelltenlehrgang I oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfach­angestellte/Verwaltungsfachangestellter, Fachangestellte/Fachangestellter bzw. Kauffrau/Kaufmann für Büro­kommunikation/Büromanagement, Sozialversicherungsfachangestellte/ Sozialversicherungsfachangestellter, Bank-, Industrie-, Groß- und Außenhandelskauffrau/-kaufmann bzw. eine sonstige grundsätzlich dreijährige einschlägige Berufsausbildung im Bereich Verwaltung bzw. als Kauffrau/Kaufmann Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und zur uneingeschränkten Teilnahme am 24/7-Wechselschichtdienst Wechselschichtdiensttauglichkeit Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) Wohnsitznahme im Einzugsgebiet des Dienstortes Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Team (z. B. Möglichkeit von Teilzeit, Stundenausgleich durch Gleittage, Sabbatical) Vielfältige Fortbildungs- und Personalentwicklungsmöglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z. B. Zeitgutschriften, ergonomische Büromöbel) Bezug eines Job-Tickets „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tarifliche Bestimmungen), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (A6m Bundesbesoldungsordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes für die Laufbahn des nichttechnischen Verwaltungsdienstes Im Rahmen der geltenden laufbahnrechtlichen Regelungen statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter bis zur Besoldungsgruppe A 8 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
Zum Stellenangebot

Leiter/in (w/m/d) für die Gruppe Kommunikation

Mi. 27.10.2021
Bonn, Frankfurt am Main
Als eine der führenden Allfinanzauf­sichtsbehörden Europas ist die BaFin Deutschlands staatliche Instanz zur Kontrolle und Über­wachung des Finanz- und Kapital­markts. Die Bundesbehörde beauf­sichtigt Kreditinstitute, Versicherer, Finanzdienstleister und den Wert­papierhandel. Im Ernstfall wickelt sie Unternehmen ab. Die BaFin geht präventiv gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vor. Zudem wirkt sie an der Entwicklung globaler und europäischer Auf­sichtsstandards mit. Die rund 2.800 Beschäftigten der BaFin arbeiten dafür, Bankkundinnen/-kunden, Versicherte, Anleger/innen und Verbraucher/innen vor unange­messenen Finanzrisiken zu schützen. Die BaFin sorgt auf diese Weise für Finanzstabilität und sichert die Funktions- und Wett­bewerbsfähigkeit sowie Integrität des deutschen Finanzplatzes. Sie leistet damit einen gesellschaft­lichen Beitrag zur Stärkung der deutschen und europäischen Wirtschaft.Wir suchen zum 01.02.2022 eine/nLeiter/in (w/m/d) für die Gruppe Kommunikationfür eine unbefristete Tätigkeit in Vollzeit oder Teilzeit wahlweise an einem unserer Dienstsitze in der Bundesstadt Bonn oder in Frankfurt am Main.Als zentrale Stelle in Sachen Presse- und Öffent­lich­keits­arbeit ist die Gruppe Kommunikation, die organisatorisch direkt dem BaFin-Präsidenten unterstellt ist, Mittlerin zwischen der Behördenleitung, den Medien und der interessierten Öffentlichkeit. Die rund 20 Beschäftigten an beiden Dienstsitzen beraten den BaFin-Präsidenten und die Exekutivdirektorinnen und Exekutivdirektoren bei jeglichen internen wie externen Kommunikationsaktivitäten.Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik und Finanz­wirt­schaft haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. verantworten Sie die strate­gische und operative Ausge­staltung der internen und ex­ternen Kommuni­kation der BaFin beraten Sie die Leitung der BaFin zu allen Fragen der Kom­munikation, insbesondere ge­genüber der Finanzwirtschaft, der Politik, weiteren Akteuren aus den Bereichen Finanzauf­sicht und -regulierung, wie etwa der Deutsche Bundesbank, der Europäischer Zentralbank und nationaler Aufsichtsbehörden anderer EU-Staaten, und der medialen und interessierten Öffentlichkeit führen Sie die Gruppe Kommu­nikation mit derzeit drei Refe­raten und 20 Kolleginnen und Kollegen fachlich und disziplin­arisch. Dies umfasst ebenfalls die fachliche und persönliche Weiterbildung der Kolleginnen und Kollegen repräsentieren Sie die BaFin vor Journalistinnen und Jour­nalisten und anderen Medien­schaffenden, insbesondere bei Pressekonferenzen verantworten Sie Konzeption, Koordination und Supervision von crossmedialem Storytelling (multimediale Content-Erstel­lung zu finanzaufsichtlichen Themen für verschiedene interne und externe Kommuni­kationskanäle) verfassen und redigieren Sie Pressemitteilungen, sonstige Informationen für die Öffentlich­keit oder Beiträgen zur internen Kommunikation treiben Sie den kontinuierlichen Ausbau und die Pflege des On­line- und Social-Media-Auftritts der BaFin voran sind Sie verantwortlich für Redaktion, Produktion und Weiterentwicklung der BaFin-eigenen Publikationen sowie für Reden, Vorträge und Namens­beiträge der BaFin-Leitung organisieren und entwickeln Live-Kommunikationsformate, wie etwa BaFin-eigene Veran­staltungen weiter agieren Sie als Kommunika­tionsberatung und kreative/r Impulsgeber/in für interne Schnittstellen wählen Sie externe Dienstleister aus und steuern diese Sie konnten langjährige Berufs­erfahrung im Bereich Kommuni­kation in einer größeren Be­hörde oder einem größeren Unternehmen sammeln, vorzugsweise mit finanzwirt­schaftlichem BezugSie haben bereits mehrere Jahre ein Team geführt und verfügen damit über die erfor­derlichen Führungskompe­tenzenDurch die langjährige Berufs­erfahrung haben Sie vertiefte Kenntnisse in mehreren der folgenden Bereiche erworben und können entsprechende Erfolge vorweisen: Pressearbeit, (Digital) PR, Interne Kommunikation, Social Media, Issue Communications sowie Change-KommunikationSie beherrschen die Kunst, in der Pressearbeit Themen seriös abzuarbeiten, häufig reaktiv, können aber proaktiv Themen­vorschläge platzierenSie besitzen Leidenschaft für Kommunikation, ein Auge fürs Visuelle, ein hohes Maß an Kreativität, starke Textkompe­tenz und Spaß an digitalen TrendsIdealerweise haben Sie ein redaktionelles Volontariat absol­viert, journalistisch gearbeitet und verfügen über ein Netzwerk in der MedienbrancheSie sind bereit, bei Bedarf auch Dienst in Randzeiten oder am Wochenende zu verrichtenSie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse, so dass Sie sich sicher im internationalen Umfeld bewegen könnenWir setzen voraus, dass Sie bereit sind, Dienstreisen zu unternehmen, in erster Linie an den jeweils anderen Dienstsitz. Dienstreisen können auch mehrere Tage dauern, sind aber in der Regel planbar. Flexible Arbeitszeitgestaltung und -bedingungen (wie Teilzeit, Gleitzeit, Gleittage, Telearbeit, Home Office) Umfassende und individuelle Qualifizierungsmöglichkeiten (z. B. Fachseminare) Eine teamorientierte Arbeitsat­mosphäre mit ständigem Wissensaustausch Umfangreiche Sozialleistungen und Benefits (u. a. eigene Kindertagesstätte, vergünstigtes Jobticket, Kantine, kostenlose Parkplätze) Die Möglichkeit, innerhalb Ihres Aufgabenbereichs eigenverantwortlich zu agieren Eine Einstellung im öffentlichen Dienst nach Entgeltgruppe 15 TVöD – zuzüglich einer Stellen­zulage und Weihnachtsgeld. Bei entsprechender Qualifikation ist eine den Aufgaben und der Verant­wortung angemessene außertarifliche Vergütung möglich Die grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung; es können sich auch Beamte/innen des höheren Dienstes bis Besol­dungsgruppe A 16 BBesO bewerben Die Möglichkeit einer vorüber­gehenden Verwendung außer­halb der BaFin auf nationaler oder europäischer Ebene, z. B. beim Bundesministerium der Finanzen (BMF), der Euro­päischen Zentralbank (EZB) oder den Europäischen Auf­sichtsbehörden
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für Risikomanagement und Leitung des Projektbüros der Referatsgruppe IT II

Di. 26.10.2021
Köln
Wir suchen am Standort Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristeteine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d) für Risikomanagement und Leitung des Projektbüros der Referatsgruppe IT IIGehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 3.558,11 bis 5.367,08 € brutto nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen DienstKennziffer: BVA-2021-142-ITWir – die Kolleginnen und Kollegen aus der IT-Abteilung des Bundesverwaltungsamtes – sind eine sympathische und vielfältige Truppe, in der alle gemeinsam an einem Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen. Unser Job macht nicht nur richtig Spaß, er ist auch sehr wichtig: Wir verantworten eine Vielzahl von IT-Anwendungen für das BVA und unsere Kundenbehörden, wie z. B. die Bundespolizei, das Bundeskriminalamt oder das Bundesamt für auswärtige Angelegenheiten. Die von uns betreuten IT-Anwendungen reichen von Kleinverfahren bis hin zu Großprojekten im EU-Kontext und tragen einen bedeutenden Beitrag zur öffentlichen Sicherheit in Deutschland und in der EU bei. Wir arbeiten meist in Teams von 2 bis 10 Personen zusammen, legen Wert auf gute Kommunikation und stetige Verbesserung und setzen dafür auch die gängigen agilen Werkzeuge ein, z. B. Kanban-Boards und Daily Stand-ups. Auch sonst wirst du vielleicht überrascht sein, welche modernen Technologien bei uns zum Einsatz kommen, wie viel du gestalten und verantworten kannst, aber auch, wie viel du bei uns lernen kannst. Du steuerst die projektübergreifenden Risiken und Maßnahmen, die durch das Programmmanagement des Programms öffentliche Sicherheit verantwortet werden und übernimmst die übergreifende Koordination der Tätigkeiten mit Bezug zum Thema Risikomanagement Du behältst Projektfortschritt, Budget und identifizierte Prioritäten des Programms im Blick Du arbeitest in internen, nationalen sowie internationalen Gremiensitzungen und Arbeitskreisen mit und vertrittst die Interessen des BVA Du bearbeitest komplexe Fragestellungen, z. B. zeitkritische Anfragen und Aufträge des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und erstellst Berichte, Entscheidungsvorlagen und Ergebnispräsentationen, auch mit behördenübergreifendem Kontext Du leistest das referats-/projektübergreifende Projektbüro im Bereich der öffentlichen Sicherheit und trägst Führungsverantwortung Du gestaltest interne Prozesse und Vorlagen im Rahmen der Organisation und des Projektmanagements und konzipierst und priorisierst Serviceleistungen des Projektbüros mit den Projekt- und Referatsleitungen in IT II Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Team (z. B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kernarbeitszeit, Stundenausgleich durch Gleittage, Sabbatical) Wir investieren in deine persönliche Entwicklung Aktive Gesundheitsförderung (z. B. Zeitgutschriften, ergonomische Büromöbel) Bezug eines Job-Tickets, kostenfreie Parkplätze vor Ort „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tarifliche Bestimmungen), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Zahlung einer Personalgewinnungsprämie nach den gesetzlichen Bestimmungen möglich Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (A 9g Bundesbesoldungsordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes für die Laufbahn des nichttechnischen Verwaltungsdienstes Im Rahmen der geltenden laufbahnrechtlichen Regelungen statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter bis zur Besoldungsgruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung Du hast Lust und Motivation deine IT-Skills in gesellschaftlich sinnhafte und wichtige Aufgaben und IT-Projekte zu investieren. Du bist eine Person, die teamfähig ist und kommunizierst gerne im Team, auch um mithilfe von konstruktivem Feedback zu besseren Lösungen und Prozessen zu kommen. Du bist bereit, Neues zu lernen und arbeitest dich gerne in komplexe Themen ein. Du hast ein Gespür für professionelles Auftreten bei (flachen) Hierarchien. Du hast eine Qualifikation für eine Tätigkeit in der Funktionsebene des gehobenen nichttechnischen Dienstes, welche durch Abschluss eines rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiengangs, vorzugsweise im Bereich Wirtschaftsinformatik oder Public Management, bzw. Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt bzw. Angestelltenlehrgang II erworben wurde oder Du hast eine bereits vorliegende Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 31.12.2021 Nachgewiesene, mehrjährige Erfahrungen im IT (Multi-) Projektmanagement und Risikomanagement, bestenfalls bereits im Behörden- oder im internationalen Umfeld sowie gerne mit agilen Methoden und den dazugehörigen Werkzeugen (JIRA, Confluence) sind von Vorteil Nachweisbare Erfahrung in der Führung eines Teams ist wünschenswert Erfahrung in der Steuerung von externen Dienstleistern ist von Vorteil Du hast eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie die Fähigkeit zur Darstellung und Vermittlung komplexer Sachverhalte Du verfügst über eine hohe Kunden- und Serviceorientierung Du hast ausgeprägtes analytisches Denkvermögen, eine schnelle Auffassungsgabe und sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten Du hast die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) Dein zukünftiger Arbeitsort Bundesverwaltungsamt, Barbarastraße 1, 50735 Köln oder Bundesverwaltungsamt, Butzweilerhofallee 2, 50829 Köln
Zum Stellenangebot

Beschäftigte/n (w/m/d) im Arbeitsbereich DI.B.11 für Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten

Mo. 25.10.2021
Bonn
Der Zoll ist mit rund 43.000 Beschäftigten eine moderne Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Die Generalzolldirektion ist eine Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster. Die Ortsebene bilden 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Wir bieten Ihnen einen sicheren, vielseitigen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz. Leistungsbereitschaft, Engagement und Mobilität eröffnen Ihnen Karrieremöglichkeiten bis in die Spitzenpositionen der Laufbahn des höheren Dienstes.  Die Generalzolldirektion sucht: Eine/n Beschäftigte/n (w/m/d) im Arbeitsbereich DI.B.11 für Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten Entgeltgruppe 6 TVöD Bund Besoldungsgruppe A 7 BBesO Bewerbungsfrist 14. November 2021 Referenzcode P-1406-4012-21 Dienstsitze BonnMitarbeit im Arbeitsbereich Organisation, Arbeitsgebiet Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten, insbesondere: Mitarbeit im Aufgabenbereich Einzelangelegenheiten des Bau- und Liegenschaftsbereichs West für die Zollverwaltung Zahlungsabwicklung und Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln für Mieten, Betriebskosten und sonstige Leistungen der Liegenschaften des Liegenschaftsbereiches West Prüfung und Abwicklung der Nebenkostenabrechnungen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) Mitarbeit bei der Ausübung der damit zusammenhängenden Rechts- und Fachaufsicht über die regionalen Dienststellen der Zollverwaltung im Liegenschaftsbereich West Weitere Aufgaben nach Zuweisung Sie haben: eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Vorrausetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung oder - einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung I oder - einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d) als Justizfachangestellte/r (w/m/d) als Notarfachangestellte/r (w/m/d) als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r (w/m/d) als Rechtsanwaltsfachangestellte/r (w/m/d) als Sozialversicherungsfachangestellte/r (w/m/d) als Steuerfachangestellte/r (w/m/d) oder einen erfolgreichen Abschluss einer mit vorgenannten Ausbildungen vergleichbaren Ausbildung mit den Schwerpunkten Recht und/oder Wirtschaft oder einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Bankkaufmann/-frau (w/m/d) als Industriekaufmann/-frau (w/m/d) als Speditionskaufmann/-frau (w/m/d) als Kaufmann/-frau (w/m/d) für Versicherungen und Finanzen als Kaufmann/-frau (w/m/d) im Groß- und Außenhandel als Kaufmann/-frau (w/m/d) für Büromanagement / Kaufmann/-frau (w/m/d) für Bürokommunikation / Bürokaufmann/-frau (w/m/d) / Fachangestellte/r (w/m/d) für Bürokommunikation Weiterhin haben Sie die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung und die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit). Wir wünschen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Einstellung: Die Einstellung von Tarifbeschäftigten erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Übernahme: Die Übernahme von Beamtinnen / Beamten (w/m/d) erfolgt - im Einvernehmen mit dem Dienstherrn - zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann, bei Vorliegen der Voraussetzungen (u.a. Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst) nur in der Besoldungsgruppe A 7erfolgen. Wir bieten:  einen krisensicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst,  einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team,  flexible Arbeitszeiten,  als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik sowie  eine gute Work-Life-Balance Tarifbeschäftigten bieten wir  eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche)  die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen Kreis der Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) Die Stellenausschreibung dient der Personalgewinnung der Zollverwaltung und richtet sich ausschließlich an externe Bewerberinnen und Bewerber (w/m/d).
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (w/m/d) Projektentwicklung und -betreuung Forschungsprogramme

Sa. 23.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raum­ordnung (BBR) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundes­regierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raum­entwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht für das neu einzurichtende Referat „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ (FWD 2) innerhalb der neuen Abteilung Forschungs- und Förder­programme, Wissen­schaftliche Dienste unbefristet zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Referatsleitung (w/m/d) „Projektentwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ Der Dienstort ist Bonn. Kennziffer: 68-21 Im Rahmen von Organi­sations­veränderungen im BBSR werden die bisherigen Stabsstellen „Wissen­schaftliche Dienste“ (SWD) und „Zukunfts­investitions­programme“ (ZIP) in eine Abteilungs- und Referats­struktur überführt. Innerhalb der neu zu gründenden Abteilung „Forschungs- und Förder­programme, Wissenschaftliche Dienste“ (FWD) soll das Referat FWD 2 „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ die administrative Betreuung sämt­licher Forschungs­programme an den Schnitt­stellen zu Zuwendungs­nehmern, Vertrags­partnern und Fachreferaten im Ministerium und BBSR übernehmen. Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Referats „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ mit den Schwer­punkten: Leitung und Führung des Referates mit Personal­verantwortung Organisation und Steuerung der Referats­aufgaben und des Personal­einsatzes Vertretung des Referates nach innen und außen in allen personellen, organi­satorischen und fachlichen Angelegen­heiten Zuwendungs­management (Erteilung von Zuwendungs­bescheiden, Zahlbar­machung bewilligter Mittel, Durch­führung projekt­begleitender Kontrollen von Förder­maßnahmen, abschließende Prüfung von Verwendungs­nachweisen und Schluss­rechnungen, Korrespondenz mit Zuwendungs­empfängern und Projekt­begleitung in enger Zusamman­arbeit mit dem Grundsatzreferat) Vergabe­management (Vorbereitung und Durch­führung von Ausschreibungen im Rahmen der Aufgaben­wahrnehmung des BBSR als Ressort­forschungs­einrichtung unterstützt durch die eVergabe-Plattform, Bearbeitung von Bieterfragen, Führen von Verhandlungsgesprächen, Prüfung von Angeboten, Berichterstattung etc.) Vertrags­management (Gestaltung und Anpassung von Verträgen, Vertrags­erweiterungen, -beendigungen etc. in enger Zusammen­arbeit mit dem Grundsatzreferat) Beantwortung von Anfragen sowie Berichterstattung gegenüber der Abteilungsleitung Bewerbungs­berechtigt sind Beamtinnen und Beamte (w/m/d) des höheren Dienstes ab Besoldungs­gruppe A 13h BBesO, Beamtinnen und Beamte, welche nach Maßgabe des § 24 der Bundeslaufbahn­verordnung (BLV) für die Laufbahn des höheren nicht­technischen Verwaltungs­dienstes zugelassen werden können, vergleichbare Tarif­beschäftigte (w/m/d) sowie sonstige Bewerbende, die bereits ein vergleichbares Amt inne haben / gehabt haben. Voraus­gesetzt werden: ein abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschulstudium der Verwaltungs­wissenschaften, der Rechts­wissenschaften mit Befähigung zum Richteramt, der Betriebs- oder Volks­wirtschafts­lehre oder einer vergleich­baren Fachrichtung mit ent­sprechenden Schwerpunkten mehrjährige Berufserfahrung und vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der o.g. Aufgaben­gebiete fundierte Kenntnisse im Vertrags-, Vergabe-, Zuwendungs- und Haushalts­recht vertieftes Verständnis für rechtlich-wirtschaftliche und politische Zusammenhänge hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähigkeit, Arbeits­strukturen und Zusammen­arbeit zu gestalten, einen Mitarbeiter­kreis zu motivieren sowie Konfliktsituationen zu lösen Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung von Veränderungs­prozessen in Verbindung mit einer ausge­prägten Verantwortungs- und Innovations­bereitschaft überdurch­schnittliche Fähigkeit, selbst­ständig und eigen­verantwortlich zu handeln, Ent­scheidungen zu treffen, diese zu vertreten und im Rahmen eines ergebnis­orientierten und termingerechten Zeit­managements umzusetzen Aufgeschlossen­heit für die Strategie des Gender-Mainstreaming und für die Belange der Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege Bereit­schaft zu mehrtägigen Dienst­reisen zwischen den Dienstorten Bonn, Berlin und Cottbus Wünschenswert sind: Berufserfahrungen in der Bundesverwaltung Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Bezahlung Die Ein­gruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 15 TVEntGO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Dienstposten bietet Beamt/innen (w/m/d) bei Vorliegen der persönlichen und haushalts­mäßigen Voraussetzungen Aufstiegs­möglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 15 BBesO. Bei der Auswahl einer / eines Tarifbeschäftigten (w/m/d) erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgeltgruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von zwei Jahren wird die Führungs­position auf Probe übertragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgelt­gruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Eingruppierung in Entgeltgruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolgreich absolvierter Probezeit. Bei Beamten/innen (w/m/d) richtet sich die Dauer der Erprobungs­zeit nach § 34 Bundeslaufbahn­verordnung (BLV). eine abwechslungs­reiche Tätigkeit mit Eigen­verantwortung, Gestaltungs­spielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zerti­fiziert. Weitere Informa­tionen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeit­geber“. Besondere Hinweise Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeit­kräften geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Das BBR gewähr­leistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Viel­falt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrations­hintergrund sind willkommen. Von schwer­behinderten Bewerberinnen / Bewerbern (w/m/d) wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung Grundsatzfragen, Vertrags- und Zuwendungsmanagement (w/m/d)

Sa. 23.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raum­forschung (BBSR) im Bundesamt für Bau­wesen und Raum­ordnung (BBR) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundes­regierung auf nationaler sowie euro­päischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raum­entwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht für das neu einzu­richtende Referat „Grundsatz­fragen, Vertrags- und Zuwendungs­management“ inner­halb der neuen Abteilung Forschungs- und Förder­programme, Wissen­schaftliche Dienste unbe­fristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referatsleitung „Grundsatz­fragen, Vertrags- und Zuwendungs­management“ (w/m/d) Der Dienstort ist Bonn. Kennziffer: 67-21 Im Rahmen von Organi­sations­veränderungen im BBSR werden die bisherigen Stabsstellen „Wissen­schaftliche Dienste“ (SWD) und „Zukunfts­investitions­programme“ (ZIP) in eine Abteilungs- und Referats­struktur über­führt. Innerhalb der neu zu gründenden Abteilung „Forschungs- und Förder­programme, Wissen­schaftliche Dienste“ (FWD) soll das Referat FWD 1 „Grundsatz­fragen, Vertrags- und Zuwendungs­management die Konzeption und Weiter­entwicklung von referats­über­greifenden Grundsatz­angelegen­heiten, die Entwicklung von Qualitäts­standards sowie die Prozess­optimierung bei der Vergabe und Zuwendungen steuern. Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung und Führung des Referats „Grundsatzfragen, Vertrags- und Zuwendungs­management“ mit den Schwerpunkten: Leitung des Referates mit Personal­verantwortung Organisation und Steuerung der Referats­aufgaben und des Personal­einsatzes Vertretung des Referates nach innen und außen in allen personellen, organi­satorischen und fach­lichen Angelegen­heiten Konzeption und Weiter­entwicklung von referats­über­greifenden Grundsatz­angelegen­heiten, Entwicklung von Qualitäts­standards, Prozess­optimierung Betreuung und Weiter­entwicklung der Kompetenz­stelle EU-Bei­hilferecht Erarbeitung und Fort­schreibung von Vertrags- und Zuwendungs­mustern Pflege des Leitfadens BBSR als Grundlage für die Zusammen­arbeit mit den Fachreferaten (Forschungs­leitfaden) Beant­wortung von Anfragen Bericht­erstattung gegenüber der Abteilungs­leitung fachlich-inhaltliche Gestaltung und konzeptionelle Weiter­entwicklung von Fach- und Steuerungs­aufgaben für das BBSR Bewerbungs­berechtigt sind Beamtinnen und Beamte (w/m/d) des höheren Dienstes ab Besoldungs­gruppe A 13h BBesO sowie vergleich­bare Tarif­beschäftigte (w/m/d) und sonstige Bewerbende (w/m/d), die bereits ein vergleich­bares Amt inne haben / gehabt haben. Voraus­gesetzt werden: abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschul­studium der Rechts­wissenschaften mit Befähigung zum Richteramt oder der Verwaltungs­wissenschaften mehrjährige Berufs­erfahrung und vertiefte Kennt­nisse in mindestens einem der o.g. Aufgaben­gebiete fundierte Kenntnisse im Vertrags-, Vergabe-, Zuwendungs- und Haushalts­recht vertieftes Verständnis für rechtlich-wirtschaft­liche und politische Zusammenhänge hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähigkeit, Arbeits­strukturen und Zusammen­arbeit zu gestalten, einen Mitarbeiter­kreis zu motivieren sowie Konflikt­situationen zu lösen Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung von Veränderungs­prozessen in Verbindung mit einer ausgeprägten Verant­wortungs- und Innovations­bereitschaft über­durch­schnittliche Fähigkeit, selbst­ständig und eigenverant­wortlich zu handeln, Entscheidungen zu treffen, diese zu vertreten und im Rahmen eines ergebnis­orientierten und termin­gerechten Zeitmanagements umzusetzen Aufgeschlossenheit für die Strategie des Gender-Mainstreaming und für die Belange der Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege die Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen zwischen den Dienstorten Bonn, Berlin und Cottbus Wünschenswert sind: Berufserfahrung in der Bundesverwaltung Erfahrung in der Führung von Mitar­beiterinnen und Mitarbeitern Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgelt­gruppe 15 TVEntGO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Dienstposten bietet Beamt/innen (w/m/d) bei Vorliegen der persönlichen und haushalts­mäßigen Voraussetzungen Aufstiegs­möglichkeiten bis zur Besoldungs­gruppe A 15 BBesO. Bei der Auswahl einer / eines Tarifbeschäftigten (w/m/d) erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgelt­gruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von zwei Jahren wird die Führungs­position auf Probe übertragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgeltgruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Ein­gruppierung in Entgelt­gruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolgreich absolvierter Probezeit. Bei Beamt/innen richtet sich die Dauer der Erprobungszeit nach § 34 Bundeslauf­bahnverordnung (BLV). eine abwechslungs­reiche Tätigkeit mit Eigen­verantwortung, Gestaltungs­spielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zerti­fiziert. Weitere Informa­tionen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeit­geber“. Besondere Hinweise Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeit­wünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Das BBR gewährleistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrationshintergrund sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern (w/m/d) wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Vorzimmerkräfte (w/m/d) für Abteilungs- und Gruppenleitungen im Geschäftsbereich Bankenaufsicht

Fr. 22.10.2021
Bonn
Als eine der führenden Allfinanz­aufsichtsbehörden Europas ist die BaFin Deutschlands staatliche Instanz zur Kontrolle und Über­wachung des Finanz- und Kapital­markts. Die Bundesbehörde beaufsichtigt Kreditinstitute, Versicherer, Finanzdienstleister und den Wertpapierhandel. Im Ernstfall wickelt sie Unternehmen ab. Die BaFin geht präventiv gegen Geldwäsche und Terrorismusfinan­zierung vor. Zudem wirkt sie an der Entwicklung globaler und europäischer Aufsichtsstandards mit. Die rund 2.800 Beschäftigten der BaFin arbeiten dafür, Bank­kundinnen/-kunden, Versicherte, Anleger/innen und Verbrau­cher/innen vor unangemessenen Finanzrisiken zu schützen. Die BaFin sorgt auf diese Weise für Finanzstabilität und sichert die Funktions- und Wettbewerbs­fähigkeit sowie Integrität des deutschen Finanzplatzes. Sie leistet damit einen gesellschaft­lichen Beitrag zur Stärkung der deutschen und europäischen Wirtschaft.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrereVorzimmerkräfte (w/m/d)für Abteilungs- und Gruppenleitungen im Geschäftsbereich Bankenaufsichtfür eine unbefristete Tätigkeit in Vollzeit oder Teilzeit am Dienstsitz Bonn.Die Kolleginnen und Kollegen im Geschäftsbereich Bankenaufsicht sorgen, gemeinsam mit der Deutschen Bundesbank und der Europäischen Zentralbank, dafür, dass das Bankwesen in Deutsch­land seine volkswirtschaftliche Funktion erfüllen kann. Dies umfasst unter anderem die Mitarbeit an interessanten Frage­stellungen der Bankenregulierung, die Weiterentwicklung des Aufsichtsrechts, die Durchführung von Sonderprüfungen oder aber Mitwirkung bei vielfältigen Querschnittsaufgaben.Koordinierung und Abstimmung von externen und internen TerminenBearbeitung der Ein- und Ausgangspost sowie AktenführungSchreibarbeiten insbesondere für die Abteilungs- / Gruppen­leitung, teilweise auch in englischer SpracheVor- und Nachbereitung sowie Organisation der Dienstreisen für die Abteilungs‑ / Gruppen­leitungEntgegennahme und Weiterleitung von Telefonaten, auch in englischer Sprache, Organisation von Telefon­konferenzenOrganisation, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, insb. Zusammenstellung und Aufbereitung von SitzungsunterlagenUnterstützung der Abteilungs-/Gruppenleitung bei verschiedenen Organisations­aufgabenEine mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungs­fach­ange­stellte/r, Fachan­gestellte/r bzw. Kauffrau/mann für Bürokommunikation oder Bürokauffrau/mann, Rechts­anwalts-/Notarfachangestellte/r oder Fremdsprachen­korrespondent/in und eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in der Führung eines Vorzimmers bzw. Sekretariats in einem größeren Unternehmen oder im öffentlichen Dienstodereine sonstige mit der Note „gut“ abgeschlossene Ausbildung und mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung in der Führung eines Vorzimmers bzw. Sekretariats in einem größeren Unternehmen oder im öffentlichen DienstSie zeichnen sich durch eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise ausSie verfügen über gute EDV-Kenntnisse und sind mit den Produkten aus dem MS-Office-Paket vertrautSie zeichnen sich durch hohe Einsatzbereitschaft, Zuver­lässig­keit, Organisations­geschick, ein sicheres und freundliches Auftreten sowie Spaß an Teamarbeit ausDurch Ihre sehr guten Englisch­kenntnisse können Sie Tele­fonate auf Englisch führen und englischsprachige E-Mails lesen sowie beantwortenWir setzen die Bereitschaft zur Teilnahme an (ggf. mehrtägigen) Dienstreisen voraus. Diese sind in der Regel planbar.Eine teamorientierte Arbeits­atmosphäre mit ständigem WissensaustauschDie Möglichkeit, innerhalb Ihres Aufgabenbereichs eigenverant­wortlich zu agierenEine intensive Einarbeitung, abgestellt auf individuelle Erfahrungen und Kenntnisse, die Sie sukzessive an größere Verantwortung heranführtFlexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung und -bedingungen (durch Teilzeit, Gleitzeit, Gleittage, Telearbeit, Home-Office)Umfangreiche Sozialleistungen und Benefits (u.a. eigene Kindertagesstätte, vergünstigtes Jobticket, Kantine, kostenlose Parkplätze)Eine Einstellung im tariflichen Beschäftigungsverhältnis nach Entgeltgruppe 8 TVöDDie grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung; es können sich auch Beamte/innen des mittleren Dienstes bis Besold­ungsgruppe A 7 BBesO bewerben
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) Fachrichtung Bundesverwaltung

Fr. 22.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist eine der führenden Gesundheitsbehörden in Europa. Mehr als 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in internationalen Zulassungs- und Forschungsprojekten für die schnelle Versorgung von Patientinnen und Patienten mit sicheren, wirksamen Arzneimitteln und Medizinprodukten ein. Als selbst­ständige Bundes­oberbehörde gehört das BfArM zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.Zum August 2022 suchen wir engagierte Auszubildende (w/m/d) für den nach dem Berufs­bildungsgesetz (BBiG) anerkannten AusbildungsberufVerwaltungs­fachangestellte/Verwaltungs­fachangestellterFachrichtung Bundesverwaltung (Ausbildungsdauer 3 Jahre) ggf. unter gleichzeitigem Erwerb der FachhochschulreifeDurchführung von VerwaltungsaufgabenAnwendung von Rechtsvorschriften bei FachaufgabenVerwaltungsbetriebswirtschaft und Finanz­wesen Personalwirtschaft und PersonalwesenVerwaltungsrecht im Geschäftsbereich der BundesverwaltungBüroorganisation: Führen von Statistiken, Erledigen von Schriftverkehr, Termin­überwachungWährend der praktischen Ausbildung werden Sie in unserem Hause an verschiedenen Ausbildungs­stationen von unseren erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern betreut. Die ausbildungs- und berufs­bezogenen Fachkenntnisse werden durch das Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Bonn im Blockunterricht vermittelt. Ferner besteht die Möglichkeit zur Vor­bereitung auf die Fachhochschulreife. Zusätzlicher Begleitunterricht zur Vertiefung Ihrer Fachkenntnisse erfolgt durch das Bundesverwaltungsamt in Köln-Riehl.Sie erhalten eine attraktive Ausbildungsvergütung sowie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Abschlussprämie nach dem TVAöD. Wir sind sehr bestrebt, unseren Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Anschluss­beschäftigung anzubieten.Mindestens guter bis befriedigender mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) oder entsprechende Fachhochschulreife, (höhere-) Handelsschule, AbiturNachgewiesene, mindestens im Durchschnitt befriedigende Leistungen in Deutsch, Mathematik und Englisch im letzten (aktuellen) Schul- oder BerufsschulzeugnisAusgeprägtes Interesse an verwaltend-organisatorischen Tätigkeiten, Politik und Recht sowie am Umgang mit Zahlen und StatistikenGrundkenntnisse im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen sowie die Fähigkeit, PC-gestützte Texte zu erstellenGutes mündliches und schriftliches Ausdrucks­vermögen, sichere RechtschreibungGute Auffassungsgabe, Lernbereitschaft, Kunden- und Serviceorientierung, gute AllgemeinbildungTeam- und Kommunikationsfähigkeit, zuverlässiges, strukturiertes Arbeiten, Verantwortungs­bewusstsein
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Fachangestellten (w/m/d) für Medien- und Informationsdienste / Fachrichtung Bibliothek

Fr. 22.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist eine der führenden Gesundheitsbehörden in Europa. Mehr als 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in internationalen Zulassungs- und Forschungsprojekten für die schnelle Versorgung von Patientinnen und Patienten mit sicheren, wirksamen Arzneimitteln und Medizinprodukten ein. Als selbstständige Bundes­oberbehörde gehört das BfArM zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.Zum August 2022 suchen wir engagierte Auszubildende (w/m/d) für den nach dem Berufs­bildungsgesetz (BBiG) anerkannten AusbildungsberufFachangestellte/Fachan­gestellter für Medien- und InformationsdiensteFachrichtung Bibliothek (Ausbildungsdauer 3 Jahre)Das Aufgabengebiet in der modernen und überwiegend online arbeitenden wissenschaftlichen Spezial­bibliothek des BfArM umfasst insbesondere:Beschaffung, Erschließung und Vermittlung von Büchern, Zeitschriften und anderen MedienUnterstützung neuer Möglichkeiten der Kommunikation, Verarbeitung und Verbreitung von wissenschaftlichen Informationen im Hinblick auf die DigitalisierungVerwaltung und Weiterentwicklung elektronischer Bibliotheksbestände; Recherche in DatenbankenServicetätigkeit an der Ausleihe und InformationMitarbeit bei der Planung und Durchführung von VeranstaltungenWährend der praktischen Ausbildung werden Sie in unserem Hause an verschiedenen Ausbildungs­stationen von unseren erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern betreut. Die ausbildungs- und berufs­bezogenen Fachkenntnisse werden durch das Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln-Bilderstöckchen vermittelt. Ein Praktikum innerhalb der Ausbildung zur Vertiefung Ihrer Kenntnisse in einer anderen als der ausgebildeten Fachrichtung (z. B. Information und Dokumentation, Archiv oder Medizinische Dokumentation) wird extern nach Ihrem individuellen Schwerpunkt durchgeführt.Sie erhalten eine attraktive Ausbildungsvergütung sowie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Abschlussprämie nach dem TVAöD. Wir sind sehr bestrebt, unseren Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Anschluss­beschäftigung anzubieten.Mindestens guter bis befriedigender mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) oder entsprechende Fachhochschulreife, (höhere) Handelsschule, AbiturNachgewiesene, mindestens im Durchschnitt befriedigende Leistungen in Deutsch, Mathematik und Englisch im letzten (aktuellen) Schul- oder BerufsschulzeugnisGrundkenntnisse im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen sowie die Fähigkeit, PC-gestützte Texte zu erstellenInteresse an der Arbeit mit Medien, Datenbanken und moderner Informationstechnik (Internet)Gutes mündliches und schriftliches AusdrucksvermögenTeam- und Kommunikationsfähigkeit, zuverlässiges, strukturiertes Arbeiten, VerantwortungsbewusstseinRasche Auffassungsgabe, Lernbereitschaft, Kunden- und Serviceorientierung, gute Allgemeinbildung
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: