Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 8 Jobs in Königshardt

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Home Office 2
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt (w/m/d) Allgemeine Verwaltung / Quereinstieg möglich

Fr. 05.03.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets Weiterbildung / Quereinstieg zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt (w/m/d) “Allgemeine Verwaltung“ - Beginn 01.09.2021 Wir suchen Sie, wenn Sie Lust darauf haben im Team viel zu bewegen und Sie sich für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt engagieren möchten. Sie arbeiten gerne kundenorientiert und bürgernah und suchen einen zukunftssicheren Berufseinstieg? Unser Angebot: In nur 15 Monaten haben Sie die Möglichkeit, einen qualifizierten Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt zu erwerben. Der Abschluss befähigt Sie für einen Einstieg in der Funktionsebene der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt - früher gehobener Verwaltungsdienst (vergleichbar Bachelorabschluss) - und eröffnet Ihnen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bei der Stadt Bochum. Die Weiterbildung beginnt am 01.09.2021, dauert insgesamt 15 Monate und der theoretische Unterricht findet am Studieninstitut Ruhr für kommunale Verwaltung in Dortmund statt. Der Unterricht wird in Teilen auch online durchgeführt. Inhaltlich werden verschiedene Rechtsgebiete wie z. B. Bürgerliches Recht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Staats- und Europarecht, Recht der Gefahrenabwehr, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Finanzwirtschaft, Personal und Organisation, Sozialrecht sowie in Handlungs- und Sozialkompetenzen unterrichtet. Die Inhalte entsprechen denen der Verwaltungslehrgänge I (jetzt Basis- und Aufbaulehrgang I) und II. Weitere Informationen zu den Inhalten der Lehrgänge finden Sie auf der Internetseite des Studieninstituts Ruhr studieninstitut-ruhr.de. Nach ca. sechs Monaten findet eine Prüfung nach § 56 Berufsbildungsgesetz statt, die dem Abschluss des Verwaltungslehrgangs I (Erste Verwaltungsprüfung) entspricht. Nach Ende des theoretischen Unterrichts erfolgt ein ca. einmonatiger Praktikumseinsatz in dem Verwaltungsbereich, indem der dauerhafte Einsatz erfolgen soll. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein monatliches Entgelt von zur Zeit rd. 1.252,00 Euro (brutto) sowie eine jährliche Jahressonderzuwendung (Weihnachtsgeld) von ca. 1.000 Euro. Die Weiterbildung endet mit der Zweiten Verwaltungsprüfung und der Qualifikation als Verwaltungsfachwirt/-in. Sie verfügen mind. über die volle Fachhochschulreife und haben bereits ein Studium abgeschlossen oder mindestens zwei Jahre durch Leistungsnachweise belegbare Studienerfahrung oder eine kaufmännische Ausbildung beendet. Unbefristete Beschäftigung nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung Sicherer Arbeitsplatz Gute Aufstiegschancen Abwechslungsreiche Aufgaben Kundenorientiertes und bürgernahes Arbeiten Flexible Arbeitszeitmodelle / vielfältige Teilzeitmöglichkeiten bei Weiterbeschäftigung Eltern-Kind-Büro und städtische Kinderferienbetreuung Betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliche Altersvorsorge bei Weiterbeschäftigung Betriebssport / Entspannungsverfahren Job-Ticket Wie geht es nach Abschluss der Weiterbildung weiter? Bei erfolgreichem Abschluss ist Ihre Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Bleibeverpflichtung von 5 Jahren beabsichtigt. Ihr Einsatz als Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt erfolgt entsprechend des Personalbedarfes. Derzeit bestehen insbesondere Bedarfe im Sozialen Bereich, z.B. im Amt für Soziales oder im Jobcenter Bochum, dem Jugendamt und dem Schulverwaltungsamt. Mit der Übernahme einer Tätigkeit nach erfolgreicher Zweiter Verwaltungsprüfung ist eine Eingruppierung ab Entgeltgruppe EG 9b TVöD möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wegen der Ausgestaltung als Kompaktlehrgang ist eine Teilzeitbeschäftigung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von weniger als 30,0 Stunden ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) im Bereich Seminarmanagement und Administration

Do. 04.03.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation sucht für das Sachgebiet Personalentwicklung und Ausbildung ab sofort eine/einen Sachbearbeiter*in (w/m/d) im Bereich Seminarmanagement und Administration Kennziffer: 11-104 Bewerbungsfrist: 05.04.2021 Bewertung: EG 9c TVöD Die Beschäftigung erfolgt unbefristet. Wir suchen Sie, wenn Sie Lust darauf haben alle Prozesse der Seminar- und Fortbildungsorganisation umzusetzen und Wissens- und Prozessmanagement mitzugestalten. Sie verstehen sich als zentrale Kommunikator*in zwischen allen Beteiligten moderner Personalentwicklungsarbeit und Serviceorientierung liegt Ihnen im Blut! Klingt das nach Ihnen? Dann freuen wir uns, Ihnen mehr zu erzählen: Als Arbeitgeberin haben wir uns viel vorgenommen: „Wir fördern als Arbeitgeberin Stadt Bochum verstärkt ein hohes Maß an Engagement, Kreativität und Kompetenz sowie Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“Ein Kernziel Ihrer Aktivitäten besteht darin die Seminarorganisation einer Verwaltung auf dem Weg zur Vorreiter*in für modernes Stadtmanagement zu unterstützen und zu gestalten. Dabei übernehmen Sie alle Elemente der Teilnehmendenkommunikation und unterstützen uns bei der digitalen Umsetzung aller relevanten Prozesse. Dabei unterstützen Sie auch den Aufbau unseres Lernmanagementsystems. Abgeschlossenes Studium (Bachelor) in einem relevanten Studiengang im Bereich Bildungswissenschaft, Pädagogik mit Schwerpunkt Arbeitspädagogik, Personalmanagement oder vergleichbar einhergehend mit einschlägigen Erfahrungen im Bereich Teilnehmenden-Management / Seminarorganisation sowie Teilnahme an entsprechenden Fort- und Weiterbildungen alternativ eine Kaufmännische Berufsausbildung mit mehrjähriger Erfahrung im beruflichen Bildungsbereich einhergehend mit einschlägigen Erfahrungen im Bereich Teilnehmenden- Management / Seminarorganisation sowie Teilnahme an entsprechenden Fort- und Weiterbildungen Was macht Sie noch aus? Sie… zeichnet eine schnelle Auffassungsgabe sowie ein sehr gutes Kommunikations- und Einfühlungsvermögen aus besitzen eine hohe Gestaltungs- und Umsetzungsstärke haben eine besondere Affinität zu digitalen Arbeitsweisen haben einen hohen Servicegedanken Das derzeit 10-köpfige Team der Personalentwicklung freut sich auf Sie als neues Teammitglied! Teils schon Jahre dabei mit viel Erfahrung in der Verwaltung, teils noch recht neu an Bord. Wir freuen uns auf Sie! Sie erwartet ein spannendes und interessantes Aufgabengebiet. Wir sind nicht nur offen für Ihre Ideen – wir freuen uns darauf! Darüber hinaus profitieren Sie natürlich von den allgemeinen Vorteilen des Einstiegs bei der Stadt Bochum: Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung Sicherer Arbeitsplatz Gute Aufstiegschancen Flexible Arbeitszeitmodelle / vielfältige Teilzeitmöglichkeiten Homeoffice Eltern-Kind-Büro und städtische Kinderferienbetreuung Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliche Altersvorsorge Betriebssport / Entspannungsverfahren
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter des Amtes für Immobilienwirtschaft (m/w/d)

Mo. 01.03.2021
Gladbeck
Wir erbringen Dienstleistungen für ca. 78.000 Bürgerinnen und Bürger. Dazu brauchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Leiterin / Leiter des Amtes für Immobilienwirtschaft (m/w/d) Die Eingruppierung ist nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) nach Entgeltgruppe 15 bzw. nach Besoldungsgruppe A 15 Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW) vorgesehen. Gesucht wird eine Diplomingenieurin / ein Diplomingenieur bzw. Master der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Facility- & Immobilienmanagement oder Energie- & Umwelttechnik. Für die Einstellung bzw. Übernahme in das Beamtenverhältnis ist der Nachweis der großen Staatsprüfung für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst erforderlich. Das Amt für Immobilienwirtschaft besteht aus zwei Abteilungen mit gegenwärtig 66 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist innerhalb der Stadtverwaltung verantwortlich für die technische Gebäudewirtschaft (Neu-, Erweiterungs- und Umbauten sowie Sanierungen, Moder­ni­sierungen, Instandhaltung und Instandsetzung der städtischen Hochbauten – ohne Außenanlagen-), die infrastrukturelle Gebäudewirtschaft (Gebäudereinigung und Hausmeisterwesen, Energiemanagement) und die zentrale Bauverwaltung (zentrale Verwaltungsdienste des Baudezernates, sowie der Vergabestelle). Die Leistungen werden im Rahmen eines Systems der „Hausherrenämter“ als Serviceleistungen für die verantwortlichen Nutzerinnen und Nutzer erbracht. selbstständige und eigenverantwortliche Führung des Amtes für Immobilienwirtschaft Fach- und Dienstaufsicht Personalführung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ausübung der Bauherrenvertretung mit der Budgetverantwortung in zahlreichen und vielseitigen Bauprojekten des Amtes Vertretung des Amtes innerhalb der Stadtverwaltung, den politischen Gremien sowie gegenüber Auftragnehmern, der Öffentlichkeit und der Bürgerschaft mehrjährige Erfahrungen im Hochbau von Sonderbauten und der Projektsteuerung, idealerweise mit einer Bauvorlageberechtigung gem. LBO NW. Weisen Sie hierzu mindestens drei Referenzen über die Durchführung von Bauvorhaben als Projektsteuerer / Projektsteuerin oder eigenverantwortlicher Planer / eigenverantwortliche Planerin mit einem Projektbudget von jeweils mehr als 1.000.000 € nach (möglichst von Sonderbauten) mehrjährige Erfahrung in der Personalführung fundierte Kenntnisse auf den Gebieten des Bau-, Honorar-, Vertrags- und Vergaberechts sowie den speziellen Vorschriften über einschlägige Sonderbauten, bspw. der Schulbaurichtlinie, sowie der Bauprüfungsverordnung Kenntnisse auf den Gebieten des Planungs- und Handelsrechts Kenntnisse auf den Gebieten der Baukonstruktion, der Bauphysik, des Brandschutzes und der technischen Gebäudeausstattung sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen und Kenntnisse von CAFM-Software; wünschenswerterweise der Anwendung „Liegenschafts- und Gebäudemanagement“ (LUGM) Wir erwarten eine Persönlichkeit mit hohem Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen und der Fähigkeit, das Team von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zielgerichtet zu führen und zu motivieren. Fähigkeiten wie konzeptionelles Arbeiten, Ideenreichtum, gestalterische Sicherheit werden vorausgesetzt. Unabdingbar ist die Fähigkeit, vertrauensvoll und teamorientiert mit den weiteren Ämtern der Stadtverwaltung zusammenzuarbeiten. eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem verantwortungsvollen Aufgabengebiet 30 Tage Urlaub flexible Arbeitszeit im Rahmen von Gleitzeiten als tariflich Beschäftigter eine attraktive Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes sowie eine jährliche Sonderzahlung eine Ermäßigung bei Ticketabonnements des VRR Angebote der Gesundheitsprävention Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen barrierefreien Arbeitsplatz Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Stadt Gladbeck unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Interesse von Bewerberinnen und Bewerber in Teilzeit zu arbeiten, sollte daher kein Hinderungsgrund für eine Bewerbung sein. Bei entsprechenden Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten dennoch entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für das Team IT-Prozesse und Datenmanagement

Mi. 24.02.2021
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes. Das Referat „Zentrale Dienste“ bündelt im Bereich Wirtschaftsführung wesentliche Querschnittaufgaben des RVR und deckt mit seinem Aufgabenspektrum essentielle hausinterne Dienste ab, die für eine reibungslose Betriebsführung des RVR notwendig sind. Das Team 18-2 ist für die IT-Prozesse und das Datenmanagement des RVR zuständig. Die Mitarbeiter*innen sorgen u.a. für einen effizienten und störungsfreien EDV-Betrieb. Wir suchen für das Team "IT-Prozesse und Datenmanagement" einen/eine Sachbearbeiter*in Referenznummer: 125/21 Inhaltliche und organisatorische Bearbeitung von komplexen Vergaben und Ausschreibungen Verwaltung von Wartungsverträgen über Hard- und Software (Lizenzen) Haushaltsüberwachung und -controlling Verwaltung von Inventargütern Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten Erfahrungen in der Ausführung von Vergabeverfahren nach geltendem Vergaberecht Erfahrungen in der Erstellung von Leistungsverzeichnissen Verhandlungsgeschick mit Dienstleistern und Lieferanten Solide Kenntnisse des Haushaltsrechts und der Budgetverwaltung Erfahrungen in der Beschaffung und Verwaltung von Anlagegütern (vorzugsweise IT Assets) Optional Erfahrungen in der Verwaltung von Softwarelizenzen Ausgeprägtes Abstraktionsvermögen insbesondere für technische Sachverhalte Sichere Englischkenntnisse Im Rahmen der Serviceorientierung des Teams IT-Prozesse und Datenmanagement ist der offene Umgang mit Mitarbeiter*innen ein wichtiges Element der Tätigkeit. Kommunikations- und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. Chancengleiches und tolerantes Miteinander Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit Ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Weitere Stellendetails: Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt Vertragsdauer: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit (39,0 Wochenstunden) Eingruppierung: Entgeltgruppe 9a TVöD (VKA) Dienstort: Essen Im Rahmen der Verwaltung von Inventargütern sind regelmäßige körperliche Arbeiten notwendig.
Zum Stellenangebot

Bereichsleiter Interne Dienste (m/w/d)

Mi. 24.02.2021
Essen, Ruhr
Verantwortung für ein soziales Gesundheitswesen – wir übernehmen sie gerne. Der MDS berät die Gesetzliche Krankenversicherung auf Bundesebene in Fragen von medizinischer und pflegefachlicher Relevanz in enger Kooperation mit den Medizinischen Diensten der Krankenversicherung (MDK). Außerdem koordiniert und fördert der MDS die Zusammenarbeit der Medizinischen Dienste in den Ländern in medizinischen und organisatorischen Feldern. Damit unsere medizinischen und koordinierenden Bereiche gut arbeitsfähig sind, ist der Bereich Interne Dienste essentiell. Im Zuge einer Neubesetzung suchen wir möglichst zum 1. April 2021 eine/einen Bereichsleiter Interne Dienste (m/w/d)Sie verantworten die fachliche, personelle und organisatorische Leitung des Bereiches und damit die Finanz- und Haushaltsangelegenheiten, das Beschaffungs- und Vertragswesen sowie die hausinterne Organisation und Verwaltung des MDS. Darüber hinaus ist Ihnen das Team Informationstechnik zugeordnet. Einen aktuellen Aufgabenschwerpunkt bildet die Mitgestaltung unserer Aufstellung in Berlin sowie die Umwandlung des Unternehmens von einem eingetragenen Verein in eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Hausintern nehmen Sie die Rolle eines Dienstleisters für die Führungskräfte der anderen Bereiche wahr. Auch die Organisation und die Leitung von einschlägigen Arbeitsgruppen der MDK-Gemeinschaft zwecks fachlichem Austausch gehört zum Aufgabenspektrum. Qualifikation als Wirtschaftswissenschaftler mit dem Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen oder Öffentliche Verwaltung bzw. Diplom-Verwaltungsfachwirt mehrjährige Berufserfahrung in der Steuerung und Betreuung von haushaltsrechtlichen Prozessen in der Sozialversicherung Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungsrecht und im Vergaberecht professioneller routinemäßiger Umgang mit MS Office – insbesondere mit MS Excel Sie passen gut zu uns, wenn Sie über Erfahrungen aus öffentlichen Einrichtungen, vorzugsweise der gesetzlichen Krankenversicherung oder dem Gesundheitswesen verfügen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein mitbringen es verstehen, Mitarbeitende zielorientiert zu führen die Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands mitbringen eine interessante auch gestalterische Tätigkeit in einem multiprofessionellem Unternehmen mit sehr gutem Betriebsklima, das von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist attraktive Arbeitsbedingungen auf der Basis des MDK-T mit zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung ein sicherer Arbeitsplatz in angenehmer und moderner Arbeitsatmosphäre und flexiblem Arbeiten
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in Support im technischen Gebäudemanagement

Di. 23.02.2021
Duisburg
für das Immobilien-Management Duisburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in "Support im technischen Gebäudemanagement" Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherholungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten. Administrative Unterstützung im technischen Gebäudemanagement, u. a. Erfassung von Prüf- und Mängelberichten von Bauordnung und Sachverständigen Vorprüfung und Erfassung von Rechnungen und Auftragsmitteilungen Aktualisierung der Maßnahmenlisten und Berichtswesen Unterstützung der auftragsbezogenen Stundenerfassung sowie der Datenerfassung für die Wartungsliste Assistenz für die Bereichsleitung, insbesondere Vor- und Nachbereitung von Besprechungen sowie Protokollführung Organisation von Terminen Sicherstellung von Post- und Botengängen für den Bereich Sichtung von Beschlussvorlagen und Einstellung in das Ratsinformationssystem die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt oder den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte* r bzw. des Verwaltungslehrgangs I oder Kauffrau*mann für Büromanagement Fachrichtung Kommunalverwaltung oder  einen Ausbildungsabschluss als Sozialversicherungskauffrau* mann, Bankkauffrau*mann oder Immobilienkauffrau*mann; in diesen Fällen behalten wir uns vor, die*den Stelleninhaber*in gem. den Inhalten des Verwaltungslehrgangs I nachzuschulen  technisches Verständnis  Fähigkeit zu selbständiger, verantwortungsbewusster und methodischer Arbeitsweise  Team-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit  Koordinations- und Organisationsgeschick  Gutes Kommunikationsvermögen  sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen ein sicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG; A 6) bzw. eine Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (Stellenwert EG 6 TVöD. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von den tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans/Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero). Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Beschwerde- und Anliegenmanagement

Di. 23.02.2021
Duisburg
für das Immobilien-Management Duisburg, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in Beschwerde- und Anliegenmanagement Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherholungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten. Sicherstellung eines wirkungsvollen Beschwerde- und Anliegenmanagements innerhalb des IMD, insbesondere  Annahme der Beschwerden und Anliegen der Bürger*innen und Nutzer*innen  Prüfung auf Zuständigkeit innerhalb des IMD sowie Weiterleitung der Beschwerden und Anliegen an den zuständigen Bereich mit Terminsetzung  Nachhalten und Koordination der Beantwortung von Beschwerden sowie Erstellen von Antwortschreiben nach Informationen aus den Bereichen  jährliche Erstellung der Beschwerdestatistik  Wahrnehmung von allgemeinen Verwaltungsaufgaben zur administrativen Unterstützung der Geschäftsführung, insbesondere  Listenpflege, Statistiken, Datenauswertungen  Fortschreibung der Organigramme  bei der Erstellung von Präsentationen für die Geschäftsführung mitwirken  Sicherstellung von Fortbildungsmaßnahmen innerhalb des IMD, insbesondere  Beratung der Fachbereiche zum Fortbildungsbedarf sowie Planung und Organisation der Fortbildungsbedarfe  Sicherstellung des Budgetcontrollings  Unterschriftsreife Vorbereitung von Fortbildungsverträgen zwischen dem IMD und Mitarbeiter*innen  Betreuung der Ausbildung und des Einsatzes von Praktikant*innen innerhalb des IMD die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt oder den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte* r bzw. des Verwaltungslehrgangs I oder Kauffrau*mann für Büromanagement Fachrichtung Kommunalverwaltung oder  einen Ausbildungsabschluss als Sozialversicherungskauffrau*mann oder Bankkauffrau*mann; in diesen Fällen behalten wir uns vor, die*den Stelleninhaber*in gem. den Inhalten des Verwaltungslehrgangs I nachzuschulen  und eine anschließende mindestens 2-jährige einschlägige Berufserfahrung nach Erwerb der jeweiligen o. a. Qualifikation  Qualitätsbewusstsein sowie service- und dienstleistungsorientiertes Handeln, verbunden mit einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit und einem souveränen Auftreten  gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit  selbstständiges, verantwortungsbewusstes und kundenorientiertes Arbeiten  Team-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit  sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen ein sicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG; A 9 LG1) bzw. eine Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (Stellenwert EG 9 a TVöD. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von den tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans/Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero). Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verkehrsingenieurin / eines Verkehrsingenieurs (w/m/d) im Sachgebiet Generelle Mobilitätsplanung und Verkehrsprojekte

Mi. 17.02.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Im Amt für Stadtplanung und Wohnen der Stadt Bochum ist in der Abteilung Städtebau und Mobilität der unbefristete Einsatz einer Verkehrsingenieurin / eines Verkehrsingenieurs (w/m/d) im Sachgebiet „Generelle Mobilitätsplanung und Verkehrsprojekte“ (Kennziffer 61-104) notwendig.Ihr Aufgabengebiet umfasst die selbstständige und eigenverantwortliche Vorplanung von Verkehrsanlagen für alle Verkehrsarten in den Leistungsphasen 1 und 2 der HOAI. Dabei ist uns die integrierte Betrachtung der Belange der verschiedenen Verkehrsteilnehmer*innen in Verbindung mit der städtebaulichen Gestaltung besonders wichtig. Zu Ihren Aufgaben gehören: Vorentwurfsplanungen von Straßenneu- und -umbaumaßnahmen aller Art von Hauptverkehrs- bis Wohnstraßen Verkehrsplanerische Stellungnahmen zu Bebauungsplänen, Bauanträgen und Straßenentwürfen Dritter Abstimmung verkehrlicher Planungen sowohl verwaltungsintern als auch extern, z.B. mit Straßenbaulastträgern, Trägern öffentlicher Belange und betroffenen Anliegern Erstellung von Beschlussvorlagen für die politischen Gremien Präsentation Ihrer Planungen in den Sitzungen der politischen Gremien und bei Bürgerversammlungen Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom bzw. Master) der Fachrichtung Verkehrsingenieurwesen, Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Verkehrswesen oder einen inhaltlich vergleichbaren Abschluss. Sie beherrschen die einschlägigen Gesetze und technischen Regelwerke (z.B. RASt, ERA, EFA, EAR, HBS) und haben idealerweise bereits Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet gesammelt. Sie können sichere Kenntnisse in der Anwendung von AutoCAD, Vestra-CAD und AutoTURN nachweisen und haben wünschenswerterweise ebenfalls Kenntnisse in GIS, Lisa+ und Vissim. Zudem sind eine sichere Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit bei der Leitung von Arbeitsgruppen sowie im Umgang mit Fachämtern, anderen Behörden, der Politik und externen Akteuren erforderlich. Vor dem Hintergrund der Schwerpunkttätigkeiten des Amtes und der Abteilung erwarten wir von Ihnen, dass Sie die Themen Mobilitäts-/Verkehrsplanung und Städtebau integriert betrachten und ein Verständnis für städtebauliche Belange besitzen. Die Bereitschaft zur Übernahme neuer Aufgaben und ständige fachliche Weiterbildung setzen wir voraus. Ebenfalls erwarten wir, dass Sie sich in Veränderungsprozesse aktiv einbringen. Dazu sollten Sie gern selbstständig und im Team arbeiten. Ihre Bereitschaft für dienstliche Einsätze auch außerhalb der normalen Dienstzeit ist erforderlich.Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot. Vergütung: Die Tätigkeiten sind der Besoldungsgruppe A 12 LBesG bzw. der Entgeltgruppe 12 TVöD zugeordnet. Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Allerdings steht aus Raumgründen nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal