Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 6 Jobs in Lenningen (Württemberg)

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 3
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office 4
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Fachbereichsleitung Bürgerservice und Bildung (m/w/d)

Di. 15.09.2020
Ebersbach an der Fils
Arbeiten bei der Stadt Ebersbach an der Fils heißt die Zukunft mitzugestalten – die Zukunft der Verwaltung, die Lebensqualität der 15.700 Bürgerinnen und Bürger sowie Ihre eigene Karriere. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine: Fachbereichsleitung Bürgerservice und Bildung (m/w/d) Gesamtverantwortung für den Fachbereich mit den 3 Abteilungen Familie und Vereine, Bürgerservice und Ordnung und Sicherheit inklusive Außenstellen (Bücherei, Museum, Kindertageseinrichtungen, Volkshochschule, Kinder- und Jugendzentrum, Schulsekretariate, Schulkindbetreuung) Weiterer Ausbau der Kinderbetreuungsangebote Weiterentwicklung der Sicherheitskonzeption Aufbau einer örtlichen Verkehrsbehörde Konzeptionelle, organisatorische und strukturelle Weiterentwicklung der zugeordneten Aufgabenbereiche Umsetzung der Digitalisierung im Aufgabengebiet Umsetzung der Ergebnisse aus der Organisationsentwicklung Ansprechpartner in allen strategischen Fragen des Fachber Repräsentation des Fachbereichs nach innen und außen Ein abgeschlossenes Studium zum Dipl.- Verwaltungswirt (m/w/d), Bachelor of Arts in Public Management oder Dipl.- Verwaltungswissenschaftler (m/w/d), Bachelor of Arts Politik und Verwaltungswissenschaft Erfahrungen in der Kommunalverwaltung Was wir uns von Ihnen wünschen Sie sind eine Persönlichkeit mit sehr guten Umgangsformen und selbstsicherem, professionellen Auftreten Sie verfügen über eine überdurchschnittliche Leistungsmotivation und Einsatzbereitschaft ebenso wie über eine strukturierte und pragmatische Arbeitsweise Sie haben organisatorisches Geschick Sie verfügen über gewinnende kommunikative Kompetenzen sowie integratives Verhalten und sind somit schnell akzeptierte Ansprechperson Sie sind offen für neue Themen und haben den Blick fürs Ganze und kommunalpolitisches Gespür Sie bereichern unser Team durch Ihre empathische und authentische Art Ihre Zuverlässigkeit, Entscheidungsfreude sowie konstruktives Durchsetzungsvermögen zeichnen Sie zusätzlich aus Die Zusammenarbeit mit einem hochqualifizierten, multidisziplinären Team und ein tolles Betriebsklima Selbstständiges Arbeiten und vielfältige Gestaltungsspielräume Eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer Besoldung bis A 14 bzw. entsprechende Vergütung nach TVöD Familienfreundliche Angebote und ein attraktives Arbeitszeitmodell Einen Arbeitsplatz im wunderschönen Filstal, unweit von Stuttgart
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/i) der Unteren Aufnahmebehörde

Sa. 12.09.2020
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist wirtschaftlich wie landschaftlich eine vielfältige Gegend. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Amt für Migration und Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste und souverän auftretende Führungspersönlichkeit, die bereit ist für ein spannendes und umfangreiches Aufgabengebiet, strategische Planungen und weitblickende Entscheidungen, als Leiter*in der Unteren Aufnahmebehörde Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 12. Der Geschäftsteil Untere Aufnahmebehörde gliedert sich in die drei Sachgebiete „Unterbringungsverwaltung und Projekte & Angebote für Migranten“, „Wohnheimbetrieb“ und „Flüchtlingssozialdienst“. Führung und Leitung eines engagierten, interdisziplinären und interkulturellen Teams aus rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Verantwortung für eine angemessene, integrationsfördernde Unterbringung und Betreuung von derzeit ca. 400 Geflüchteten und Spätaussiedlern sowie Übernahme der konzeptionellen und strategischen Steuerung dieser Prüfung und Entscheidung schwieriger rechtlicher Einzelfälle sowie Ansprechpartner*in in Krisensituationen Begleitung und Koordination bereits etablierter Integrationsprojekte (Forum muslimischer Frauen, besondere Sprachförderprogramme, psychosoziale Koordinierungsstelle für Geflüchtete) sowie Einbringung innovativer Ideen und Impulse Ansprechpartner*in für externe Netzwerk- und Kooperationspartner sowie Gestaltung und Moderation von Terminen wie Gebietssitzungen oder Austauschgremien Verantwortung für die Haushaltsplanung und -überwachung sowie die dazugehörige Betreuung der Pauschalenrevision Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts - Public Management) oder eine vergleichbare Qualifikation Schnelle Auffassungsgabe sowie ein sicheres und souveränes Auftreten Erfahrung im Projektmanagement Organisationsgeschick, Fähigkeit zum selbstständigen konzeptionellen Arbeiten sowie zum strategischen und vernetzten Denken und Handeln Hohe soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Analysefähigkeit und Urteilsvermögen Kenntnisse im Ausländer- und Flüchtlingsrecht sind von Vorteil Eine spannende und herausfordernde Stelle in einem politisch sensiblen Bereich Eine Position, in der Sie Verantwortung übernehmen, Gestaltungsspielräume haben und sich weiterentwickeln können Ein hoch kompetentes und engagiertes Team, das Ihnen einen guten Einstieg ermöglicht, sowie eine fruchtbare, freundliche Atmosphäre Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können Ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlich als auch fachlicher Ausrichtung Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/i) der Ausländerbehörde

Sa. 12.09.2020
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist wirtschaftlich wie landschaftlich eine vielfältige Gegend. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Amt für Migration und Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeit mit analytischem Blick, die bereit ist für wirkungsvolle Aufgaben, starke Entscheidungen und beste Weiterbildungsmöglichkeiten, als Leiter*in der Ausländerbehörde Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 13. Der Geschäftsteil Ausländerbehörde gliedert sich in die zwei Sachgebiete „Asyl & Humanitäres Aufenthaltsrecht“ und „Sonstiges Aufenthaltsrecht & Service“. Führung und Leitung der Ausländerbehörde mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sinne einer Dienstleistungsbehörde für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Institutionen Umsetzung der regelmäßigen Gesetzesänderungen und fachliche Aufsicht Organisation und regelmäßige Reflexion von Arbeitsprozessen und Strukturen Prüfung und Entscheidung bei schwierigen Sach- und Rechtsfragen Ansprechpartner*in für externe Kooperationspartner und weitere Behörden Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts - Public Management) oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in der Ordnungsverwaltung sowie Führungserfahrung und Kenntnisse im Ausländerrecht und Allgemeinen Verwaltungsrecht Interesse an Digitalisierungsprozessen Schnelle Auffassungsgabe und ein sicheres Auftreten Organisationsgeschick, Fähigkeit ethisch und mit Augenmaß zu handeln sowie ganzheitlich zu denken Hohe soziale sowie interkulturelle Kompetenz Eine abwechslungsreiche Stelle in dynamischen Zeiten mit Entscheidungen von besonderer Bedeutung Eine Position, in der Sie Verantwortung übernehmen, Gestaltungsspielräume haben und sich weiterentwickeln können Ein hoch kompetentes und engagiertes Team, das Ihnen einen guten Einstieg ermöglicht, sowie eine fruchtbare, freundliche Atmosphäre Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können Ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlich als auch fachlicher Ausrichtung Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/i) für den Bereich Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung

Sa. 12.09.2020
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist wirtschaftlich wie landschaftlich eine vielfältige Gegend. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Kreissozialamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere verantwortungsbewusste Persönlichkeiten, die bereit sind für gestalterische Aufgaben, weitblickende Entscheidungen und wertvolle Zusatzleistungen, als Sachbearbeiter*innen für den Bereich Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung Es handelt sich um mehrere unbefristete Stellen in der Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar und eignen sich sowohl für erfahrene Kräfte als auch für Berufseinsteiger*innen. Gewährung von Leistungen zur Sozialen Teilhabe, zur Teilhabe an Bildung und zur Teilhabe am Arbeitsleben nach dem SGB IX und Gestaltung wirksamer und passgenauer Leistungen in enger Zusammenarbeit mit dem internen Fallmanagement Prüfung von Anträgen auf Leistungen der Eingliederungshilfe unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Bundesteilhabegesetzes Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Rehabilitationsträgern, Leistungsberechtigten, Angehörigen, Betreuern und Einrichtungen Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts - Public Management), als Bachelor of Arts - Fachrichtung Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit, Jurist*in oder eine vergleichbare Qualifikation Schnelle Auffassungsgabe sowie eine gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit sowie ein gutes Urteils- und Durchsetzungsvermögen Fähigkeit zur interdisziplinären Kooperation innerhalb des Landratsamtes sowie mit externen Partnern und Beteiligten Bereitschaft, auch Außendiensttätigkeiten wahrzunehmen Erfahrungen im Bereich Sozialrecht, insbesondere im SGB IX und SGB XII, sind von Vorteil Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum Eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können Ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub
Zum Stellenangebot

Mobilitätsbeauftragter (m/w/i) Land Mobil

Sa. 12.09.2020
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist wirtschaftlich wie landschaftlich eine vielfältige Gegend. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Kreisamt für nachhaltige Entwicklung im Geschäftsteil Nahverkehr und Mobilität zum 01.01.2021 eine qualifizierte und engagierte Persönlichkeit, die bereit ist für gestalterische Aufgaben, zukunftsorientierte Projekte und beste Weiterbildungsmöglichkeiten, als Mobilitätsbeauftragte*r Land Mobil Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2022 befristete Stelle (50 %) in der Entgeltgruppe 11 TVöD. Koordination und Umsetzung des Projekts „Integriertes Mobilitätskonzept zur Sicherung der Anschlussmobilität im ländlichen Raum“ Planung und Durchführung von Bürgerbeteiligungen und Öffentlichkeitsarbeit Unterstützung von Ausschreibungsverfahren zur Umsetzung der Mobilitätsprojekte Erstellung von Berichten und Handlungsempfehlungen für die Umsetzung von Mobilitätsprojekten im ländlichen Raum Abgeschlossenes Studium im Bereich Mobilität, Verkehrsplanung, Nachhaltige Regionalentwicklung, Geographie oder im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts - Public Management) Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Überzeugungskraft, auch im Hinblick auf politische Gremien und Öffentlichkeit Erfahrungen in der Umsetzung von Mobilitätskonzepten und im Projektmanagement sind von Vorteil Vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können Ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Renteund sechs Wochen Jahresurlaub
Zum Stellenangebot

Stadtplaner (m/w/d) als Projektleitung

Di. 08.09.2020
Reutlingen
Die Stadt Reutlingen ist eine vitale, selbstbewusste Stadt, als Oberzentrum Teil der Metropolregion Stuttgart und in unmittelbarer Nachbarschaft zur landschaftlich reizvollen Schwäbischen Alb gelegen. Mit 116.000 Einwohnern ist Reutlingen als ehemalige Freie Reichsstadt ein dynamischer Dienstleistungs-, Handels-, Technologie- und Industriestandort mit einer Vielzahl kultureller, sportlicher und sozialer Einrichtungen. Wir suchen für das Amt für Stadtentwicklung und Vermessung für die Abteilung Wohnbau/Gewerbe zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Stadtplaner (m/w/d) als Projektleitung (Kennziffer 20/61/2) zunächst befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung im Anschluss kann voraussichtlich in Aussicht gestellt werden. Bearbeitung von Bebauungsplänen vom Entwurf bis zur Rechtskraft und Fertigung von städtebaulichen Verträgen Projektsteuerung bei der Erarbeitung von quartiersbezogenen, interdisziplinären Rahmen- und Fachplänen, einschließlich der Leitung von Projektgruppen mit internen und externen Beteiligten Mitwirkung bei der Verkehrsplanung Vorbereitung und Durchführung von Wettbewerbsverfahren einschließlich der Auslobung Vertretung der betreuten Planungen in Absprache mit der Amtsleitung bzw. der Abteilungsleitung, insbesondere mit Instrumenten moderner Bürgerbeteiligung ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium – Schwerpunkt Städtebau oder vergleichbare Fachrichtung bzw. eine vergleichbare Ausbildung mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst (Große Staatsprüfung) idealerweise Berufserfahrung in der Stadtplanung / Bauleitplanung Erfahrung bzw. zusätzliche Qualifikation in den Bereichen Projektmanagement, Immobilienbewertung und Bodenordnung sind von Vorteil gute Kenntnisse im aktuellen Bau- und Planungsrecht die Fähigkeit, interdisziplinär zu denken und zu arbeiten strukturierte Arbeitsmethodik, konstruktiver Umgang mit Arbeitsbelastung und Teamfähigkeit Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sichere EDV-Kenntnisse im Bereich der graphischen Datenverarbeitung interessante und abwechslungsreiche Projekte ein freundliches und kompetentes Team zahlreiche Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben – wir sind zertifiziert als familienfreundliche Arbeitgeberin vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten einen Fahrtkostenzuschuss bis zu 70 % zum ÖPNV Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVöD. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und kann daher sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit (Jobsharing) besetzt werden. Für Tandembewerbungen sind wir offen. Wir sind eine moderne Stadtverwaltung, die den Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt im Alltag lebt. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die Förderung der Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen daher Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Behinderung, Religion, Nationalität, Weltanschauung und sexueller Orientierung
Zum Stellenangebot


shopping-portal