Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 10 Jobs in Meckenheim

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • It & Internet 1
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Ohne Berufserfahrung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 8
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Laufbahnabsolvent (w/m/d) des gehobenen Dienstes alternativ FH-/Bachelor-Absolvent (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt

Fr. 26.02.2021
Bonn
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für die Bearbeitung von Grundsatz- und Einzelfragen des Haushalts- und Zuwendungsrechts im Bereich „Bundesfinanzen, Organisationsrecht des BRH, Haushaltsrecht, Rechnungslegungsstandards“ im Bundesrechnungshof in Bonn eine Laufbahnabsolventin/einen Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen Dienstes alternativ eine(n) FH/Bachelor-Absolventin/Absolventen (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt Das Haushaltsrecht ist die rechtliche Grundlage für die ordnungsgemäße und wirtschaftliche Haushaltsaufstellung und Haushaltsführung des Bundes. Ein finanziell bedeutender Teil des Haushaltsrechts ist das Zuwendungsrecht, nach dem die Förderprogramme des Bundes zu konzipieren, abzuwickeln und zu evaluieren sind. Es interessiert Sie, Grundsatz- und Einzelfragen des Haushalts- und Zuwendungsrechts gemeinsam mit einem kompetenten und motivierten Team sowie den Fachprüfungsgebieten des Bundesrechnungshofs rechtlich tragfähigen und praktikablen Lösungen zuzuführen? Sie wollen daran mitwirken, das Haushalts- und Zuwendungsrecht weiterzuentwickeln, um so die Leistungsfähigkeit der Bundesverwaltung zu steigern und deren wirtschaftliches Handeln zu verbessern? Sie haben fundierte Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht sowie nachgewiesene praktische Erfahrung vor allem im Zuwendungsbereich? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie beraten die Prüfungsgebiete des Bundesrechnungshofes in allen Fragen des Haushalts- und Zuwendungsrechts und wirken bei der Entscheidung über Grundsatz- und Einzelfragen auf diesem Gebiet mit. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Sie prüfen die Haushalts- und Vermögensrechnung verschiedener Sondervermögen des Bundes. Abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen Verwaltungsdienstes mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie ein Studium (FH/Bachelor) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen. Sie waren mindestens drei Jahre hauptberuflich in einer mit den Anforderungen des gehobenen Dienstes vergleichbaren Position tätig. Fundierte Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts sowie praktische Erfahrungen, vor allem auf dem Gebiet des Zuwendungsrechts. Von Vorteil sind gute Kenntnisse sowohl des kameralen als auch des doppischen Rechnungswesens. Sie verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Sie bringen eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Überzeugungskraft und ein sicheres Auftreten mit. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie haben den Willen und die Fähigkeit, sich kurzfristig in komplexe neue Themenfelder einzuarbeiten. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeitregelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbil­dung. Sie treten in den Dienst als Beamtin/Beamter (m/w/d). Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter (m/w/d) sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 10g BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar. Darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahresbruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Bau / Haus- und Mietverwaltung

Do. 25.02.2021
Bonn
Der Gemeindeverband der katholischen Kirchengemeinden der Stadt Bonn ist Träger der Regionalrendantur Süd, die u. a. für die Liegenschaftsverwaltung der angeschlossenen Kirchengemeinden zuständig ist. Für die Regionalrendantur Süd suchen wir zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Bau / Haus- und Mietverwaltung für die Betreuung der katholischen Kirchengemeinden sowie der angeschlossenen Kindertagesstätten in Voll- oder Teilzeit. Die Stelle ist zunächst auf 18 Monate befristet. Führung der Haus- und Mietakten Verwaltung der Liegenschaften Pflege und Erfassung von objektbezogenen Betriebskosten Erstellung der Nebenkostenabrechnungen Betreuung der laufenden und neuen Mietverhältnisse Prüfung und Kontierung von eingehenden Rechnungen eine abgeschlossene Ausbildung zum Immobilienkaufmann (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung in der Verwaltung von Wohnimmobilien fachliche Kompetenz und Offenheit für neue Aufgaben in einem sich wandelnden Aufgabenfeld gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit den aktuellen MS-Office-Anwendungen ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Diskretion und Eigeninitiative zählen zu Ihren Stärken Sie arbeiten selbstständig und strukturiert, sind belastbar, teamfähig und serviceorientiert Sie haben eine positive Grundeinstellung zur katholischen Kirche und ihren Werten Wir bieten Ihnen eine spannende Aufgabe in einem dynamischen Umfeld. Eine offene Atmosphäre sowie Teamgeist sind bei uns selbstverständlich. Sie erhalten eine Bezahlung nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9a), eine betriebliche Altersvorsorge sowie vielfältige Weiterbildungs- und Qualifikationsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Verwaltungswirtin / Verwaltungswirt (m/w/d) oder Betriebswirtin / Betriebswirt (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) für den Bereich Fahrgastrechteaufsicht / Tarifaufsicht

Mo. 22.02.2021
Bonn, Karlsruhe (Baden), Hamburg
Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für das Referat 54 „Fahrgastrechte, Tarifaufsicht“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Verwaltungswirtin / Verwaltungswirt (m/w/d) oder Betriebswirtin / Betriebswirt (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) für den Bereich Fahrgastrechteaufsicht/Tarifaufsicht Der Dienstort ist wahlweise Bonn, Karlsruhe oder Hamburg. Referenzcode der Ausschreibung 20210217_9339 Überwachung und Durchsetzung der Fahrgastrechte im Eisenbahn-, Bus- und Schiffsverkehr Selbständige und eigenverantwortliche Durchführung von Begehungen und Unternehmensprüfungen aufgrund eines Verdachts, einer Beschwerde oder einer Stichprobe Selbständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von schwierigen Fällen (Ermittlung und Aufklärung des Sachverhaltes, Auskunftsersuchen, Anhörungsverfahren, Entscheidung über Sanktionen) Selbständiges und eigenverantwortliches Ergreifen von Maßnahmen der Vollzugskontrolle und der Verwaltungsvollstreckung Erarbeiten von Vorlagen zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten Darstellung und Vertretung getroffener Entscheidungen in konfliktträchtigen Situationen Tarifaufsicht gemäß § 12 Allgemeines Eisenbahngesetz Rechtliche Prüfung der Einhaltung der Beförderungsbedingungen Analyse und Erarbeiten von Vorschlägen für die Tarifgestaltung Prüfung von Anträgen auf Tarifgenehmigung und Stellungnahmen gegenüber dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Überwachung der Einhaltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen Zwingende Anforderungskriterien Abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der Verwaltungswirtschaft/-wissenschaft, Betriebswirtschaft oder Public Administration/Management oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Wichtige Anforderungskriterien Sehr gute Kenntnisse im rechtskonformen Verwaltungshandeln einer Behörde Sehr gute Kenntnisse in den EU-Fahrgastrechten (insbesondere VO (EG) Nr. 1371/2007, VO (EU) Nr. 1177/2010, VO (EU) Nr. 181/2011) im Eisenbahn-, Schiffs- und Busverkehr In Wort und Schrift gute Sprachkenntnisse in „Englisch“ Ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsgeschick Wort- und schriftgewandte Persönlichkeit mit ausgeprägter Selbständigkeit, Initiative, hoher Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Team- und Kooperationsfähigkeit Bereitschaft zu regelmäßigen auch mehrtägigen Dienstreisen Gute Kenntnisse in EDV-Anwendungen Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen nichttechnischen Dienstes der BesGr A 10 und A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.Der Dienstposten ist nach A 11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d) Unternehmensplanung und Fachadministration im Fach- und Unternehmenscontrolling der Sparte Bundesforst

Fr. 19.02.2021
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernauf­gabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock. Innerhalb der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist die Sparte Bundesforst bundesweit Dienstleisterin für die Wald- und Offenlandflächen. In der Zentrale der BImA ist in der Sparte Bundesforst folgender Arbeitsplatz am Dienstort Bonn kurzfristig zu besetzen: Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d) Unternehmensplanung und Fachadministration im Fach- und Unternehmenscontrolling der Sparte Bundesforst (Entgeltgruppe 12 TVöD Bund, Kennziffer ZEBF 5202) Die Einstellung erfolgt unbefristet.Unternehmens- und Wirtschaftsplanung für die Sparte Bundesforst (BF) Konzeption, Erstellung und Weiterentwicklung von Handlungs- und Planungsanweisungen zur Durchführung der Unternehmens- und Wirtschaftsplanung der Bundesforstbetriebe (BFB) und Zentrale BF Entwicklung und Umsetzung von Änderungen sowie Weiterentwicklungen der Kosten- und Erlösplanungen Kontrolle der Eingaben der Planwerte durch die BFB und Zentrale BF in SAP einschließlich Qualitätssicherung Analyse, Plausibilisierung und Zusammenstellung der Gesamtplanung für die Sparte BF Verfassen von grundsätzlichen Handlungsanweisungen zur Handhabung, Auswertung und Pflege der Kosten- und Erlösplanung Erstellen von Auswertungen und Ermittlung von Grundlagen zur Berechnung von Rückstellungen Erstellen von Beiträgen der Sparte BF zu Monats-, Quartals- und Lageberichten Fachadministration für die Steuerungsinstrumente im Controlling Verantwortlich für die fachlichen Anforderungen und die Umsetzungen im fachspezifischen Datenmanagement für das Fach- und Unternehmenscontrolling im SAP Business Warehouse Weiterentwicklung der Datenmodelle im Business Warehouse Aufbau und Betrieb des Reportings im Fach- und Unternehmenscontrolling für die BFB und Zentrale BF Mitwirkung in spartenübergreifenden Arbeitsgruppen Fach- und Unternehmenscontrolling Fachliche Schulung von Anwenderinnen und Anwendern der Sparte BF Unterstützung des Testmanagements durch Fachtests; allgemeine Störungs- und Problembehebung im Rahmen des 1st-Level-Supports Durchführung betriebswirtschaftlicher Analysen und Interpretation der Betriebsergebnisse von BF Erstellung und Auswertung von betriebswirtschaftlichen Analysen Abstimmung der Betriebsergebnisse einschließlich Forecastbetrachtung Ansprechperson für die BFB und Zentrale BF bei der Entwicklung und Pflege von fachspezifischen Controllingkennzahlen im Kennzahlendashboard sowie Klärung von Grundsatzfragen in diesem Zusammenhang Auf dem Dienstposten/Arbeitsplatz fallen Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet an.Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Fachhochschule/Bachelor) der Fachrichtung Immobilienwirtschaft, Finanzwirtschaft, Betriebswirtschaft oder auf andere Weise erworbene gleichwertige Fachkenntnisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen in der forstlichen Betriebswirtschaft oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in SAP (Module FI, CO und PS) sowie Business Warehouse Kenntnisse in Fach- und Arbeitsgruppentätigkeit Gute Kenntnisse der IT-Standardanwendungen Weitere Anforderungen: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute und zügige Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit und Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, (schwierige) Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin Betriebliche Altersvorsorge Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung Kurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes Arbeiten Vorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben Unterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahlbarem Wohnraum im Rahmen der Wohnungsfürsorge des Bundes Regelmäßige Events Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX vorrangig berücksichtigt. Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundesanstalt für Immobilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbesondere auf höherwertigen Arbeitsplätzen – zu erhöhen, und fordert deshalb Frauen besonders zu Bewerbungen auf. Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) – Vergabe –

Fr. 19.02.2021
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernauf­gabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock. In der Zentrale der BImA ist im Stabsbereich Einkauf am Dienstort Bonn folgender Arbeitsplatz zu besetzen: Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) – Vergabe – (Entgeltgruppe 11 TVöD Bund, Kennziffer VOEK 2105) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Vergaberechtliche Beratung bei der Durchführung von Beschaffungsvorhaben Durchführung und Abwicklung förmlicher Ausschreibungsverfahren (national/EU-weit) unter Berück­sichtigung der Regularien des Vergaberechts Überprüfung der Ausschreibungsunterlagen auf Vergaberechtskonformität, Vollständigkeit und Schlüssigkeit vor Abgabe an externe Vergabedienstleistungsunternehmen Weiterentwicklung von Richtlinien zur Vergabe von Dienstleistungsaufträgen, Lieferaufträgen sowie Aufträgen über freiberufliche Leistungen Auf dem Dienstposten/Arbeitsplatz fallen gelegentlich Dienstreisen und ggf. mehrtägige Fortbildungen im gesamten Bundesgebiet an.Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom [FH]) der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Finanzwirtschaft, Verwaltungswirtschaft, Rechtswissenschaften oder Wirtschaftsrecht bzw. auf andere Weise erworbene gleichwertige Fachkenntnisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Anwendung des Vergaberechts (nationale und EU-weite Verfahren) Einschlägige Berufserfahrung in der Vergabeabteilung oder im Einkaufsbereich eines großen Unternehmens bzw. der öffentlichen Verwaltung Praktische Erfahrung in der Vorbereitung und/oder Durchführung von nationalen und/oder EU-weiten Vergabeverfahren Sicherer Umgang in MS Office (insbes. Excel, Word) Weitere Anforderungen: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit und Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin Betriebliche Altersvorsorge Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung Kurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote sowie berufliche Weiterentwicklung Vorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben Unterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahlbarem Wohnraum im Rahmen der Wohnungsfürsorge des Bundes Regelmäßige Events Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX besonders berücksichtigt. Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbe­schäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das Referat Gemeinsames Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern (GMLZ)

Do. 18.02.2021
Bonn
Das Bundesamt für Bevölkerungs­schutz und Katastrophen­hilfe (BBK) ist Partner des Bundes, der Länder, der Kommunen sowie der Feuerwehren und Hilfs­organisationen und erfüllt Aufgaben nach dem Zivil­schutz- und Katastrophen­hilfe­gesetz und anderen Bundes­gesetzen. Weitere Informationen zum BBK finden Sie im Internet unter bbk.bund.de. Das BBK sucht zur Verstärkung für das Referat „Gemeinsames Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern“ (GMLZ) zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter Entgeltgruppe E 11 TVöD (Bund) / Besoldungs­gruppe A 11 befristet bis zum 30.06.2022 am Dienstort Bonn. Teilnahme am Wechselschichtdienst des GMLZ Ständige Lagebeobachtung und -bewertung im Bevölkerungs­schutz im nationalen und internationalen Bereich sowie Erstellen und Absetzen von Lage­informationen; Vorbereiten und Halten von Lagevorträgen Entgegennahme und Weiterverarbeitung von Meldungen, Informationen und Hilfe­leistungs­anfragen aus dem nationalen und inter­nationalen Bereich Mitwirkung im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungs­prozesses im GMLZ im Rahmen des Qualitäts­managements Mitwirkung bei der Grundlagen­arbeit des GMLZ Zwingend erforderlich für die Aufgaben­wahrnehmung sind: Fachhochschul- bzw. Bachelor­abschluss mit Bezug zu Krisen­management (beispielsweise Sicherheit und Gefahren­abwehr, Risiko- und Sicherheits­management, Politik­wissenschaften, KaVoMa) oder Geodaten­nutzung oder Erlangung der Laufbahn­befähigung für den gehobenen feuerwehr­technischen Dienst oder für den gehobenen Polizei­vollzugs­dienst oder für die Offizier­laufbahn bei der Bundeswehr Mehrjährige Berufserfahrung oder vergleichbare ehrenamtliche Tätigkeit in Führungs­funktionen bei Hilfs­organisationen, THW, Feuerwehr, Polizei oder Bundeswehr Einsatzerfahrung im Bevölkerungs­schutz, u.a. auch praktische Erfahrung in der Stabsarbeit Sehr gutes deutsches sprachliches Ausdrucks­vermögen in Wort und Schrift (vergleichbar Hör- / Lese­verstehen C2, Schreiben C2, Sprechen C2 gem. Europäischem Referenzrahmen) und sehr gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift (vergleichbar Hör- / Lese­verstehen C1, Schreiben B2, Sprechen B2 gem. Europäischem Referenzrahmen) Kommunikative Fähigkeiten, Teamfähigkeit Eigeninitiative, Flexibilität, Dienst­leistungs­orientierung Bereitschaft zur Teilnahme am Wechsel­schicht­dienst, gelegentlichen Übernahme von Ruf­bereitschaften und Dienstreisen Bereitschaft zur Sicherheits­überprüfung gemäß Sicherheits­über­prüfungsgesetz Ein mit Sachgrund befristetes Arbeits­verhältnis nach TVöD (Bund) der Entgelt­gruppe E 11 Statusgleiche Übernahme als Beamtin / Beamter bis zur Besoldungs­gruppe A 11 im Wege einer Abordnung zum BBK bis zum 30.06.2022 Gezielte Förderung durch Weiterbildung Möglichkeit zur Teilzeitarbeit Ein vergünstigtes Großkundenticket für den öffentlichen Nahverkehr (Job-Ticket) Reisekosten, Trennungsgeld, Umzugs­kosten­vergütung, Wohnungs­fürsorge
Zum Stellenangebot

Berater*in internationale Steuern im Vorhaben – Gute Regierungsführung im Bereich öffentlicher Finanzen –

Do. 18.02.2021
Bonn
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir eine/nBerater*in internationale Steuern im Vorhaben „Gute Regierungsführung im Bereich öffentlicher Finanzen“JOB-ID: P1533V5886Einsatzzeitraum: 01.06.2021 - 30.11.2022Art der Anstellung: Voll- oder TeilzeitDas Vorhaben „Gute Regierungsführung im Bereich öffentlicher Finanzen“ berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) u.a. zu den Themen Steuern, Haushalt, öffentliches Vergabewesen und externe Kontrolle. Das Ziel ist es, die Gestaltungsfähigkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Good Financial Governance zu stärken. Das Vorhaben umfasst ein Beratungsteam und den International Tax Compact (ITC). Neben der Bearbeitung von Anfragen durch das BMZ setzen einzelne Berater*innen längerfristige konzeptionelle und operative Maßnahmen im Bereich öffentlicher Finanzen eigenverantwortlich um. Dazu gehört z. B. die Entwicklung von Analysemethoden oder Leitlinien. Der ITC ist eine Initiative zur Stärkung der Eigenfinanzierungsfähigkeit von Entwicklungsländern und unterstützt den Austausch von Erfahrungen und Beratungsbedarfen zu internationalen Steuerthemen durch die Vernetzung internationaler Akteure.Ihre Aufgaben:Bearbeitung von Anfragen des BMZ im Bereich öffentliche Finanzen mit besonderem Fokus auf internationalen SteuerthemenFachliche Beratung des International Tax Compact und der durch den ITC koordinierten InitiativenErarbeitung von Konzepten, Fachbeiträgen und Positionspapieren sowie Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung von internationalen Fachveranstaltungen und TrainingsBetreuung von Studien sowie Unterstützung und Koordination des Einsatzes von Gutachter*innenVernetzung und Dialog mit relevanten internen Expert*innen und Förderung des Austauschs in geeigneten ForenUnterstützung des Kooperationsmanagements mit externen Netzwerken und Partnern zum Thema internationale SteuernTeilnahme an internationalen Veranstaltungen und Netzwerken im Bereich internationale SteuernBeiträge zu Berichterstattung, Monitoring und Wissensmanagement des Vorhabens in den genannten fachlichen BereichenAbgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Rechts-, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Politikwissenschaften oder ähnlicher Fachrichtung mit einem Schwerpunkt auf öffentlichen FinanzenMehrjährige Berufserfahrung im Bereich öffentliche Finanzen mit vertieften Kenntnissen im Bereich Steuern, insbesondere internationalen SteuerthemenNachweisbare Erfahrungen in der Politikberatung, idealerweise praktische Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit oder der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere im Bereich öffentliche FinanzenHohes Kooperations- und KoordinierungsvermögenHohe Kunden-/Auftraggeberorientierung sowie sicheres und kompetentes Auftreten auch gegenüber hochrangigen Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und ZivilgesellschaftStrategisches Geschick und politisches Gespür sowie ausgeprägte Gestaltungs-, Beratungs- und Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und hohes kulturelles EinfühlungsvermögenSehr gute Organisations-, Moderations-, Präsentations- und KommunikationskompetenzVerhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Französisch und/oder Spanisch) sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

(Junior-)Berater*in Pandemieprävention und One Health

Do. 18.02.2021
Bonn
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir einen(Junior-)Berater*in Pandemieprävention und One HealthJOB-ID: P1533V5763Einsatzzeitraum:  15.05.2021 - 31.03.2024Art der Anstellung: Voll- oder TeilzeitIm Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) berät das Sektorvorhaben (SV) One Health das Sektorreferat des BMZ und unterstützt den Auftraggeber bei der internationalen Positionierung und dem Agenda Setting zu One Health. Grundlage bildet die One Health-Strategie des BMZ, welche Schnittstellen zwischen Biodiversität, Umwelt, Human- und Tiergesundheit für die Pandemieprävention identifiziert und einen besonderen Fokus auf die Detektion und Bekämpfung neuartiger Zoonosen, Antimikrobiellen Resistenzen und vernachlässigte Tropenkrankheiten legt. Dabei kooperiert das SV eng mit Vorhaben anderer Sektoren mit dem Ziel der interdisziplinären Ausgestaltung des Initiativthemas Pandemieprävention, One Health und um die für ein sektorübergreifendes Management gesundheitlicher Risiken erforderlichen Kompetenzen zu bündeln.Ihre Aufgaben:Beratung des Auftraggebers BMZ zu gesundheitspolitischen Fragestellungen im Bereich One Health, Pandemievorsorge und Gesundheitssicherheit sowie u.a. auch in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und/oder WASH und Abfallwirtschaft Austausch und Beratung von internationalen Organisationen und bilateralen/regionalen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit zu Fragen der Pandemievorsorge und -reaktion, Krankheitssurveillance und Risikokommunikation Unterstützung des BMZ beim Auf-/Ausbau und Betreuung von Kooperationen/Netzwerken im Bereich Pandemievorsorge, One Health und Prozessen und Veranstaltungen in diesem BereichErstellung von strategischen Analysen, Konzepten, Sachständen und Redebeiträgen für das BMZInhaltliche Vorbereitung der BMZ-Teilnahme an Gremiensitzungen und anderer politischer MeetingsAbstimmung der Strategien und Aktivitäten mit anderen für One Health relevanten Vorhaben der GIZ, der Kreditanstalt für Wiederaufbau sowie anderen GebernUnterstützung beim Wissensmanagement sowie bei der Organisation von VeranstaltungenAbgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarer StudiengängeMehrjährige Berufserfahrung in den fachlichen Bereichen Pandemievorsorge / Tropenmedizin / Krankheitsbekämpfung, Antimikrobielle Resistenzen, Public Health oder One HealthErfahrung in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und/oder WASH und Abfallwirtschaft ist wünschenswertEinschlägige Arbeitserfahrung in Public Health/One Health oder Pandemieberatung mit internationalen Organisationen sowie internationaler Netzwerkarbeit; Arbeitserfahrung im außereuropäischen Ausland ist von VorteilErfahrung in der Politikberatung des BMZ oder anderer politischer Ressorts sowie Kenntnisse der globalen Gesundheitspolitik und ihrer AkteureErfahrung im Schreiben von prägnanten fachlichen und politischen Texten in Deutsch und EnglischHohe Teamfähigkeit, ausgezeichnete Beratungskompetenz und diplomatisches GeschickVerhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; weitere Sprachkompetenzen wie z. B. Französisch sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Laufbahnabsolventin / Laufbahnabsolventen als Prüferin / Prüfer (w/m/d) im Bereich Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Di. 16.02.2021
Bonn, Potsdam
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für Prüfungen im Bereich „Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Epl. 23)“ im Bundesrechnungshof in Bonn oder Potsdam eine Laufbahnabsolventin / einen Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen Dienstes alternativ eine(n) FH/Bachelor-Absolventin / Absolventen (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt Deutschland hat seine Ausgaben im Bereich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert und ist zweitgrößter Geldgeber weltweit. Sie wollen wissen, in welche Projekte Fördermittel fließen und ob diese die Entwicklungsarbeit verbessern? Als Prüferin / Prüfer (w/m/d) beschäftigen Sie sich u. a. mit der Frage, wie der Erfolg von Projekten gemessen wird. Zudem prüfen und bewerten Sie, wie die Bundesregierung oder die von ihr beauftragten Organisationen oder Unternehmen die Projekte umsetzen und ob diese wirtschaftlich mit den Mitteln umgehen. Sie möchten Empfehlungen entwickeln, wie die Bundesregierung ihr Handeln verbessern und die Fördergelder wirtschaftlich einsetzen kann? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten in allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Entwicklungszusammenarbeit. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen Verwaltungsdienstes mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie ein Studium (FH/Bachelor) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen. Sie verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Sie bringen eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Überzeugungskraft und ein sicheres Auftreten mit. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie haben den Willen und die Fähigkeit, sich kurzfristig in komplexe neue Themenfelder einzuarbeiten. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie waren mindestens drei Jahre hauptberuflich in einer nach den Anforderungen des gehobenen Dienstes vergleichbaren Position tätig. Sie besitzen gute Kenntnisse der englischen Sprache, können umfangreiche englische Texte lesen und verstehen. Vorteilhaft: Sie verfügen über Erfahrungen im Bereich der Prüfung oder der Beratung von Unternehmen oder Behörden. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeit-Regelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie treten in den Dienst als Beamtin / Beamter. Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin / Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 10g BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Angebotsmanagerinnen/ Angebotsmanager (w/m/d)

Mo. 15.02.2021
Nürnberg, Berlin, Karlsruhe (Baden), Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-04/21-e Dienstsitze Nürnberg, Berlin, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, IlmenauDie ausgeschriebenen Positionen sind in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. das Kundenmanagement, welches für die gezielte Betreuung und Kommunikation mit dem Kunden zuständig ist. Die Kunden sind in Key Account Teams organisiert. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Angebotserstellung für IT-Dienstleistungen Pflege und Aktualisierung des Angebots- / Auftragsbestandes Aufarbeitung der angebotsrelevanten Informationen aus den Leistungsbereichen Terminüberwachung Eskalationen im Rahmen der Angebotserstellung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse im Angebotsmanagement, idealerweise bei einem IT- Dienstleister Kenntnisse zum Auftraggeber-/ Auftragnehmerverhältnis im Bereich der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse der verschiedenen Beauftragungsformen und Service Level Agreements (SLA) Gutes Prozess- und Aufgabenverständnis zur Angebotserstellung von IT-Dienstleistungen (z.B. zu den Teilprozessen Anforderungsqualifizierung, Angebotsplanung) Kenntnisse im Umgang mit CRM-Werkzeugen, bzw. die Bereitschaft, sich diese schnell anzueignen Ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung Ausgeprägte Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit im Team Das bringen Sie persönlich mit: Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Gewissenhaftigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g / A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot


shopping-portal