Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 10 Jobs in Moorrege bei Uetersen

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Mit Personalverantwortung 3
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 7
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
Angestellte

Leitung Amt für Familie (m/w/d) Sozialbehörde - Freie und Hansestadt Hamburg

Mi. 25.11.2020
Hamburg
Mit knapp 1,9 Mio. Einwohnern gehört Hamburg zu den Wachstumsregionen in Deutschland. Die Freie und Hansestadt Hamburg beschäftigt rund 70.000 Mitarbeitende in der Verwaltung und ist damit die größte Arbeitgeberin in der Region. In der Sozialbehörde schafft das Amt für Familie die Rahmenbedingungen, dass Kinder gut und chancengleich in der Hansestadt aufwachsen. Das Amt für Familie ist die oberste Landesjugendbehörde und übernimmt die fachliche Steuerung der sieben Hamburger Bezirksämter. Zum 01.04.2021 wird nun unbefristet die Leitung (m/w/d) des Amtes für Familie neu besetzt. In dieser Aufgabe wirken Sie aktiv an der Gestaltung einer chancenorientierten, vielfältigen und inklusiven Stadtgesellschaft mit. Sie entwickeln das Amt für Familie fachlich und organisatorisch weiter und setzten Digitalisierungsthemen aktiv um. Dabei obliegt Ihnen die Führung von rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über mehrere Ebenen und die Verantwortung für den fachpolitischen Etat mit einem Volumen von 1,6 Mrd. Euro. Verantwortung für die Umsetzung der kinder-, jugend- und familienpolitischen Ziele von Senat und Bürgerschaft, vor allem in Bezug auf die Empfehlungen der Enquête-Kommission der hamburgischen Bürgerschaft „Kinderschutz und Kinderrechte weiter stärken“ Aktives Mitwirken an der Weiterentwicklung der Ziele und Themen der Enquête-Kommission und Schaffung der dafür erforderlichen Rahmenbedingungen Sicherstellung der notwendigen sozialen Infrastruktur in Zusammenarbeit mit den Bezirksämtern Fachliche Steuerung der Bezirksämter und des Landesbetriebes Erziehung und Beratung (LEB) Vertretung der familienpolitischen Interessen der Stadt Hamburg, insbesondere in Bezug auf die Kinder- und Jugendhilfe in bundespolitischen Gremien und Weiterentwicklung dieser auf Landesebene Ein besonderer Fokus liegt auf dem Kinderschutz, z.B. durch entsprechende Gremienarbeit, Projektförderung und Entwicklung von Maßnahmen zur Stabilisierung in den Allgemeinen Sozialen Diensten der Bezirksämter Weiterentwicklung des vorhandenen Systems der hamburgischen Kindertagesbetreuung Sozialräumliche und rechtskreisübergreifende Weiterentwicklung des Systems der Kinder- und Jugendhilfe Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Rechts-, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder anderer Sozialwissenschaften bzw. einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder als Beamtin bzw. Beamter Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste Mind. fünfjährige Leitungserfahrung für einen großen Bereich mit Führung über mehrere Ebenen inklusive entsprechender Budgetverantwortung Umfangreiche Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der Familienpolitik, insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe sowie gute Kenntnisse im Bereich angrenzender sozialpolitischer Themen und Handlungsfelder Gute rechtliche und ökonomische Kenntnisse Erfahrungen in der Verhandlungsführung und im Ausgleich unterschiedlicher gesellschaftlicher Interessen (Erarbeiten und Aushandeln von tragfähigen Kompromissen) Erfahrung mit behördlichen bzw. institutionellen Strukturen und politischen Entscheidungsprozessen Sicher im Kontakt und der konstruktiven Auseinandersetzung mit den politischen Akteuren auf Bundes- oder Landesebene oder in kommunalen Spitzenämtern Ausgeprägte Management- und Organisationsfähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Argumentationsbreite sowie die Fähigkeit, Menschen eines breiten professionellen Spektrums innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation zur erfolgreichen Arbeit für eine gemeinsame Sache zusammenzuführen Hohe analytische Fähigkeiten, Gestaltungswillen und Entscheidungsfreude sowie soziale und interkulturelle Kompetenz   Die Bezahlung erfolgt außertariflich bzw. nach Besoldungsgruppe B6 (Senatsdirektorin bzw. Senatsdirektor). Die Führungsposition wird gemäß § 5 des Hamburgischen Beamtengesetzes im Beamtenverhältnis auf Probe für zunächst zwei Jahre übertragen. Bei Beschäftigten wird eine entsprechend befristete Erprobungsregelung unter Bezugnahme auf den Tarifvertrag – TV-L – vertraglich vereinbart. Die Funktion ist grundsätzlich auf Vollzeit ausgelegt; die Übernahme in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich, setzt aber ein hohes Maß an Flexibilität voraus. Die Hansestadt Hamburg fordert insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung

Mi. 25.11.2020
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Wertstoffhof zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung 39 Std./Woche, Entgeltgruppe 7 TVöD Verwaltungstätigkeiten für den Wertstoffhof und Umschlag Koordination der ein- und ausgehenden Hauspost Pflege eines Aktenplans und von Verzeichnissen Ansprechpartner für Anliegen der Mitarbeiter Zentrale Anlaufstelle für Besucher, Lieferanten und Fremdfirmen auf dem Wertstoffhof Zentraler Einkauf für den Wertstoffhof und Umschlag Lagerwirtschaft Bearbeitung eingehender Rechnungen Unterstützung der Anlagenleitung bei der Erstellung von Dokumenten und Listen sowie bei Recherchen Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder Abgeschlossene dreijährige kaufmännische Ausbildung im Bereich Spedition, Büro oder Industrie Darüber hinaus erwarten wir: Berufserfahrung in einem der o. g. Berufe Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Überlegtes Handeln und schnelle Auffassungsgabe Selbstständige, zielgerechte und sorgfältige Arbeitsweise und Arbeitsorganisation Gute EDV-Kenntnisse in MS Office (Excel), H&H AWI und pro Doppik sowie Microsoft Dynamics Navision/enwis ams bzw. Bereitschaft, sich diese anzueignen Führerschein Klasse B Fester Arbeitsplatz mit geregelten Arbeitszeiten Leistungen gemäß Tarif (LOE und Sonderzahlung) HVV-ProfiTicket Auf Wunsch Entgeltumwandlung Fortbildungen und Entwicklungsmöglichkeiten Moderne Fahrzeuge und Geräte
Zum Stellenangebot

Beamtin / Beamter als Leitung (m/w/d) des künftigen Dezernats 52 Sicherheit

Mi. 25.11.2020
Glückstadt
Im Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein (LaZuF) ist für die Abschie­bungshafteinrichtung (AHE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Beamtin / einen Beamten als Leitung (m/w/d) des künftigen Dezernats 52 „Sicherheit“ in Glückstadt auf Dauer in Vollzeit zu besetzen. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber. Das Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein ist als Landesoberbehörde integraler Bestandteil der schleswig-holsteinischen Zuwanderungsverwaltung. Es ist u.a. für die Aufnahme von Asylsuchenden, unerlaubt eingereisten Ausländerinnen und Ausländern, Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern sowie deren Verteilung zuständig. Darüber hinaus ist es landesweite Koordinierungsstelle für Aufenthaltsbeendigungen sowie Passersatz­beschaffung und verantwortet eine Ausreiseeinrichtung, die sogenannte „Landes­unterkunft für Ausreisepflichtige“. Seit März 2020 ist das Landesamt Zentralstelle für die Fachkräfteeinwanderung Schleswig-Holstein.  In Glückstadt soll im Jahr 2021 eine Abschiebungshafteinrichtung mit 60 Haftplätzen in Betrieb genommen werden, die verwaltungsorganisatorisch als neue Abteilung „Abschiebungshafteinrichtung Glückstadt“ an das LaZuF angebunden wird. Glückstadt an der Unterelbe hat ca. 11 000 Einwohner, liegt in der Metropolregion Hamburg und ist nach Itzehoe die zweitgrößte Stadt des Kreises Steinburg. Überregional bekannt ist die Stadt vor allem durch die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen, die die Schleswig-Holsteiner Elbmarschen mit Wischhafen in Niedersachsen verbindet. Die Dezernatsleitung ist für die allgemeine Sicherheit in der Anstalt verantwortlich. Leitung des künftigen Dezernats 52 „Sicherheit“ mit absehbar etwa 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Stellvertretende Leitung der künftigen Abteilung 5 „Abschiebungshafteinrichtung“ Koordination des Sicherheits- und Betriebsdienstes Überwachung und Einhaltung von Sicherheitsvorschriften Mitwirkung bei der Entwicklung und Fortschreibung des Sicherheitskonzeptes der Einrichtung sowie der Fortschreibung des Sicherungs- und Alarmplanes, der Nachtdienst- und Pfortenordnung sowie der Einsatzakte; Führen sonstiger Verzeichnisse Fachliche Weisungsbefugnis in der Funktion gegenüber allen Beamtinnen und Beamte im Abschiebungshaftvollzug und im Rahmen der Verantwortung für Sicherheit auch gegenüber anderen Bediensteten Mitwirkung bei Personalauswahlentscheidungen Weitere Aufgaben können übertragen werden.Als Bewerberin oder Bewerber verfügen Sie über: Die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Justiz, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Laufbahnzweig Vollzugs- und Verwaltungsdienst im Justizvollzug Langjährige Berufserfahrung im Vollzugsbereich Mehrjährige Führungserfahrung im Vollzugsbereich Gute Kenntnisse im Vollzugsrecht und Vollzugsverwaltungsrecht Technisches Verständnis in der Sicherheitstechnik einer Vollzugsanstalt Konflikt- und Kooperations- sowie Entschluss- und Durchsetzungsfähigkeit Verantwortungsbereitschaft, soziale Kompetenz sowie Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft zur Teilnahme an fachspezifischen Fortbildungen Bereitschaft zur Teilnahme an Rufbereitschaft Führerschein der Klasse B Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Sie zur Erfüllung der neuen Aufgaben im Abschiebungshaftvollzug im Rahmen einer Einführungsfortbildung angemessen fortgebildet werden.   Für die Bewerbung von Vorteil sind: Interkulturelle Kompetenz Gute körperliche Fitness Fremdsprachenkenntnisse Anwenderkenntnisse im Bereich Word, Excel, Outlook und Access Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 13 erreicht werden. Beamtinnen und Beamte in einer Abschiebungshafteinrichtung erhalten eine Stellenzulage, soweit ihnen Dienstbezüge nach der Besoldungsordnung A zustehen. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.  Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Verkehrsaufsicht

Di. 24.11.2020
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Verkehrsaufsicht 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 a TVöD bzw. Besoldungsgruppe A8 SHBesG   Verkehrsaufsicht bei Baustellen Baustellensicherung im Einzelfall Erteilung von Ausnahmegenehmigungen über Parkerleichterungen für schwerbehinderte Bürgerinnen und Bürger Ausstellung von Bewohnerparkberechtigungen Erteilung von Ausnahmegenehmigungen für Halteverbote, z. B. im Rahmen von Umzügen Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder Beamtenrechtliche Laufbahnbefähigung, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt (Verwaltungswirt/-in) und Führerschein Klasse B Gute Ortskenntnisse für die Koordinierung verschiedener gleichzeitig stattfindender Bauvorhaben Fachliche Kompetenz Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Selbstständige Arbeitsweise Teamfähigkeit Dienstleistungs- und Kundenorientierung
Zum Stellenangebot

Leitung des Fachbereiches Innerer Service (m/w/d)

Mo. 23.11.2020
Pinneberg
Die Stadt Pinneberg ist nicht nur ein beliebter Wohnort im Grünen nordwestlich von Hamburg, sondern auch eine attraktive Arbeitgeberin. Bei uns kümmern sich rund 450 engagierte Mitarbeiter*innen gerne um die Anliegen unserer 43.000 Einwohner*innen. Toleranz, Respekt und Vielfalt sind uns wichtig. Die Stadt Pinneberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Leitung des Fachbereiches Innerer Service (m/w/d) (in Vollzeit,  Besoldungsgruppe A 15 SHBesG oder Entgeltgruppe 15 TVöD Leitung des Fachbereiches mit den Fachdiensten Allgemeine Verwaltung einschl. Organisation und IT, Personal und Finanzen sowie der Stabsstelle Controlling und Beteiligungsmanagement Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten der zugeordneten Fachdienste und Stabsstelle sowie Erstellung von Entscheidungsvorlagen für die Bürgermeisterin und/oder den Ersten Stadtrat Weiterentwicklung des Personalentwicklungskonzeptes Sicherstellung einer geordneten Haushaltsaufstellung und eines geordneten Haushaltsvollzugs unter Beachtung der durch Politik und Bürgermeisterin vorgegebenen Haushaltsziele Geschäftsführung der zu betreuenden Gremien: Ratsversammlung, Ältestenrat, Hauptausschuss, Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen Wahrnehmung der Aufgaben als Wahlleitung bei der Bürgermeister*inwahl; bei allen anderen Wahlen (Europa-, Bundestags-, Kommunalwahlen) Wahrnehmung der Aufgaben als stellvertretende Wahlleitung Verbesserung der Arbeitsabläufe und Aufgabenerledigung zur Sicherung sowie Steigerung der Wirtschaftlichkeit, Leitungsfähigkeit, Zukunftsfähigkeit und Kundenfreundlichkeit der Verwaltung Optimierung der Prozesse in der Verwaltung Voranbringen des digitalen Wandels in der Gesamtverwaltung und Ausrichtung der IT auf zukünftige Anforderungen Voraussetzung für die ausgeschriebene Stelle ist Befähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, ein Jura-Studium, ein BWL-Studium (Master oder Diplom) oder ein verwaltungswissenschaftliches Studium (Master oder Diplom) oder eine Qualifikation, die zur Übernahme der o.g. Aufgaben befähigt Für die Bewerbung von Vorteil sind mehrjährige Leitungserfahrungen in einem der Querschnittsbereiche, idealerweise Finanzen oder Personal Erfahrungen innerhalb einer Kommunalverwaltung oder in der Zusammenarbeit mit einer Kommunalverwaltung fundierte und tiefgehende Kenntnisse in der Doppik Erfahrungen im Projektmanagement Erfahrung in der Implementierung digitaler Prozesse mehrjährige Erfahrung in Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung Idealerweise verfügen Sie über Kommunikations- und Teamfähigkeit, Loyalität, Offenheit gegenüber Neuem, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Kundenorientierung, Belastbarkeit, Lösungsorientierung sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise. Übertragung eines Amtes bis zur Besoldungsgruppe A 15 SHBesG. Dieses Amt (A 15 SHBesG) wird nach § 5 LBG.SH zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe (Probezeit 2 Jahre) übertragen. Oder Entgeltgruppe 15 TVöD sowie eine Jahressonderzahlung, eine leistungsorientierte Prämie und eine betriebliche Altersvorsorge ein Fahrtkostenzuschuss zum HVV ProfiTicket flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten   30 Tage Urlaub sowie eine langfristige Perspektive bei der Stadt umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten sowie Firmenfitness in Kooperation mit qualitrain Stärkung des Zusammenhalts durch gemeinschaftliche Aktivitäten Zusätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auch Schwerbehinderte genießen unter diesen Voraussetzungen Vorrang. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund ist ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist teilbar.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (d/m/w) in der Fachgruppe Jugend und Familie im Bereich Kinderbetreuung

Sa. 21.11.2020
Buxtehude
Die HANSESTADT BUXTEHUDE (ca. 40.000 Einwohner/innen) liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Rande des „Alten Landes“ südwestlich der Hansestadt Hamburg mit sehr guter infrastruktureller Anbindung. Sie ist Mittelzentrum und Schwerpunktort in der Metropolregion Hamburg und bietet neben einer historischen Altstadt umfangreiche Angebote in den Bereichen Freizeitgestaltung, Kultur, Gesundheit, Sport und Lebensart. Buxtehude verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Kinderbetreuungs­möglichkeiten sowie eine interessante und vielfältige Bildungslandschaft mit allen weiterführenden Schulen und einer Hochschule. Bei der Hansestadt Buxtehude ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fachgruppe Jugend und Familie im Bereich Kinderbetreuung die unbefristete Vollzeitstelle eines  Sachbearbeiters (d/m/w) zu besetzen. Bei einer geeigneten Bewerbungslage ist eine Besetzung in Teilzeit möglich. Beratung von Eltern sowie Pflege der Online-Voranmeldeliste für die Buxtehuder Kindertagesstätten und Koordinierung des Aufnahmeverfahrens, Verwaltungsmäßige Abwicklung der Aufnahmen für die städtischen Kindertagesstätten, Festsetzung der Kostenbeiträge für Eltern von Kindern in den städtischen Kindertagesstätten gemäß der Einkommensstaffel der städtischen Kostenbeitragssatzung, Bearbeitung von Anträgen auf Übernahme von Teilnahmebeiträgen für Kinder in Kindertagesstätten der freien Träger auf Grundlage der städtischen Kostenbeitragssatzung bzw. im Rahmen der wirtschaftlichen Jugendhilfe (Überprüfung der Anträge, Berechnung der Übernahmebeträge auf der Basis der Einkommenssituation, Bescheiderteilung), Abrechnung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket mit dem Jobcenter und dem Landkreis Stade, Abrechnung mit anderen Kommunen bei gemeindefremden Kindern oder Buxtehuder Kindern in gemeindefremden Kindertagesstätten sowie Abwicklung und Überprüfung des Zahlverkehrs hinsichtlich der Kostenbeiträge und Übernahmen für Antragstellende.  Sie haben die Ausbildung zur bzw. zum Kommunalverwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Ferner treten Sie situationsgerecht und kundengerecht auf, arbeiten strukturiert und selbstständig mit einer hohen Einsatzbereitschaft und sind teamfähig.  Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie der routinierte Umgang mit allen MS-Office-Anwendungen runden Ihr Profil ab.Sie arbeiten in einem interessanten und vielseitigen Aufgabenbereich in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Entsprechend Ihren persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach EG 7 TVöD.  Eine wertschätzende und respektvolle Verwaltungskultur, eine flexible Arbeitszeitgestaltung und gute Vereinbarkeit von Beruf und Familien- bzw. Privatleben sowie ein Jobticket und ein ansprechendes und umfassendes Fortbildungsangebot runden unser Stellenangebot ab. Die Hansestadt Buxtehude fördert die Verwirklichung der Gleichberechtigung. Aufgrund des derzeit gültigen Gleichstellungsplans werden Männer daher ausdrücklich gebeten, sich um diese Stelle zu bewerben. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte/r (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung (Stellenpool)

Mi. 18.11.2020
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet  zu besetzen: Verwaltungsangestellte/r (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung (Stellenpool) 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 a TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 8 SHBesG  Bei der Stadt Norderstedt sind sogenannte Stellenpoolstellen eingerichtet worden, um personelle Engpässe in den Ämtern abzufedern und Mitarbeiter/innen, die gerne flexibel arbeiten, eine Weiterentwicklungsmöglichkeit aufzuzeigen. Die Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers können sich dabei über das gesamte Spektrum einer Kommunalverwaltung erstrecken. Der Einsatz soll bedarfsorientiert erfolgen. Dabei kann es sich beispielsweise um den klassischen Querschnittsbereich wie Buchhaltung oder Hauptamt handeln, aber auch um einen stark frequentierten Bereich mit den verschiedensten Kundenkontakten, wie dies klassischerweise im Einwohnermelde-, Jugend- oder Sozialamt der Fall ist. Bewerber/innen haben dadurch die Möglichkeit, die verschiedenen Aufgabenstellungen und Herausforderungen kennenzulernen, die die Stadt Norderstedt als große kreisangehörige Stadt bietet, und dadurch eine berufliche Weiterentwicklung zu erfahren. Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (zuvor: Ausbildung im mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten Darüber hinaus erwarten wir: Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe Fachkompetenz Kommunikationsfähigkeit, gepaart mit der Fähigkeit zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit Kunden- und serviceorientierte Arbeitsweise Wünschenswert ist mehrjährige Berufserfahrung in den genannten Ausbildungsberufen in den letzten fünf Jahren.
Zum Stellenangebot

Referentin bzw. Referent (m/w/d) Theater und Künstlerische Privatschulen (Kulturmanager (m/w/d))

Mi. 18.11.2020
Hamburg
Behörde für Kultur und Medien, Kultur Referentin bzw. Referent (m/w/d) Theater und Künstlerische Privatschulen Die Behörde für Kultur und Medien ist zuständig für die Theaterlandschaft der Stadt. Sie fördert in diesem Zusammenhang auch die freie Theaterszene und die Kinder- und Jugendtheater und berät Theaterschaffende in Bezug auf Fördermöglichkeiten in Hamburg und darüber hinaus. Die Behörde für Kultur und Medien übt als zuständige Fachbehörde die Fach- und Rechtsaufsicht über die künstlerischen Privatschulen aus.Kultur im Bereich Kinder- und Jugendtheater sowie der freien darstellenden Künste in den Bereichen Sprechtheater, Musiktheater und Performance fördern: die Behördenleitung und die Kulturschaffenden in zuwendungsrechtlichen, wirtschaftlichen, technischen, räumlichen und baulichen Angelegenheiten beraten, die künstlerischen Privatschulen/Konservatorium rechtlich und fachlich betreuen, Konzepte und fachliche Perspektiven für die genannten Bereiche entwickeln, Senats- und Bürgerschaftsdrucksachen erstellen, die Behördenleitung auf Termine vorbereiten und begleiten, Veranstaltungen durchführen. Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) im Theater- oder Kulturbereich oder einer verwaltungs- oder rechtswissenschaftlichen Fachrichtung  zusätzlich einschlägige, mindestens zweijährige Berufserfahrung, vorzugsweise in der Hamburger Verwaltung oder im Kulturbereich Interesse und Bereitschaft, auch in den Abendstunden bei Veranstaltungen anwesend zu sein Vorteilhaft Teamfähigkeit und Freude an der Kommunikation mit der Kulturszene, insbesondere über verwaltungstechnische Abläufe allgemeine Rechtskenntnisse und Kenntnisse im Haushaltsrecht gute Kenntnisse in de Strukturen und Abläufen der öffentlichen Verwaltung, insbesondere auf ministerieller Ebene gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse großes Interesse an der diversen Theaterlandschaft, ggf. Erfahrungen im diesem Bereich Kenntnisse im breiten Ausbildungsspektrum von künstlerischen Privatschulen eine unbefristete Stelle, Vollzeit/Teilzeit (unbefristet), schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L  flexible und familienfreundliche Arbeitszeit 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen Arbeit in einem motivierten kleinen Team mit der Möglichkeit, den eigenen Bereich zu gestalten Einblick in die vielfältige kulturelle Welt der Freien und Hansestadt Hamburg Innenstadtlage mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. durch die Ermöglichung von Telearbeit oder mobilem Arbeiten, Eltern-Kind-Büro in der Behörde Nutzung von Dienstfahrrädern und Unterstellmöglichkeit von privaten Fahrrädern
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Bereich Planung

Di. 17.11.2020
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Bereich Planung 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG Durchführung der Bauleitplanverfahren (Bebauungspläne, Bebauungsplanänderungen, Flächennutzungsplanänderungen) nach Baugesetzbuch (BauGB), amtliche Bekanntmachungen, Bürgerbeteiligungen, öffentliche Auslegungen, Beteiligung der Fachdienststellen und Träger öffentlicher Belange, Bürgerauskünfte Organisation, Durchführung, Moderation und Protokollierung öffentlicher Veranstaltungen im Rahmen von Öffentlichkeitsbeteiligungen nach BauGB Ausarbeitung städtebaulicher Verträge nach BauGB Ausarbeitung von Satzungen nach Maßgabe des BauGB und des LVwG   Erteilung von Vorkaufrechtsverzichtserklärungen nach BauGB und Abgeschlossenheitsbescheinigungen nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) Sitzungsdienst im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr der Stadt Norderstedt Betreuung des Internetauftritts des Fachbereichs Planung Formale Abwicklung von Ausschreibungen und Vergaben (i. d. R. freiberufliche Dienstleistungen) Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Polizei (für Bewerbende der Fachrichtung Polizei ist mit der Besetzung ein Laufbahnwechsel verbunden) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) mit der abgelegten Angestelltenprüfung II Gute Kenntnisse in der Verwaltungsorganisation und in Verwaltungsabläufen Kenntnisse in Bau- und Planungsrecht, Wohnungseigentumsgesetz, Landesbauordnung, Landesverwaltungsgesetz, Gemeindeordnung bzw. Bereitschaft, sich in die Materie und zum Teil in Rechtsvorgänge einzuarbeiten, sowie Bereitschaft, sich entsprechend der ständigen Weiterentwicklung des Rechtsgebiets fortzubilden Mehrjährige Berufserfahrung Gutes Organisationsvermögen und Koordinationsfähigkeit Selbstständige, systematische und ganzheitliche Arbeitsweise Kooperations- und Teamfähigkeit Kommunikative Kompetenz und Kundenorientierung Verantwortungsbewusstes und zielstrebiges Handeln Weiterhin wird die Bereitschaft erwartet, sich in das Verfahren Session (Sitzungsdienstprogramm) und in ProPlanung (Bauleitplan-Verfahrensprogramm) einzuarbeiten und den Sitzungsdienst und Bürgerveranstaltungen in den Abendstunden – auch außerhalb der Rahmenarbeitszeit – wahrzunehmen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) für das Aufgabengebiet Gremienbetreuung im Fachbereich Innerer Service

Fr. 13.11.2020
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.000 Einwohner) liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Zwei Autobahn- und zwei S-Bahn-Anschlüsse bieten optimale Verkehrsanbindungen nicht nur in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie mehrere Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Im Fachbereich Innerer Service ist zum nächstmöglichen Termin, zeitlich unbefristet, folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiterin*Sachbearbeiter (m/w/d) für das Aufgabengebiet Gremienbetreuung im Fachbereich Innerer Service Sie betreuen eigenverantwortlich die Gemeindevertretung, den Hauptausschuss und den Finanzausschuss einschließlich der Protokollführung in den Abendstunden. Die Beratung der politischen Gremien und der für die Ausschüsse zuständigen Fachbereiche in Verfahrensfragen gehört zu Ihren Aufgaben. Sie koordinieren die Abstimmung zwischen der Verwaltungsleitung sowie dem*der Bürgervorsteher*in und dem*der Ausschussvorsitzenden. Sie überarbeiten eigenverantwortlich die Hauptsatzung inklusive der Zuständigkeitsordnung, die Geschäftsordnung, die Entschädigungssatzung, die Vergabeordnung und die Verwaltungsgebührensatzung. Ihnen obliegt die Betreuung des Ratsinformationssystems ALLRIS einschließlich der Betreuung und Schulung der Anwendenden. Sie koordinieren das interne Team der Gremienbetreuung. Sie erkennen Optimierungspotenziale in den Prozessen und verfolgen diese nachhaltig. Sie stellen einen reibungslosen Ablauf der Beratungsreihenfolge für die Verwaltungsvorlagen sicher. Sie kümmern sich um die Abrechnung von Entschädigungen nach der Entschädigungssatzung. Sie sind zuständig für die Gewährung, Abrechnung und Prüfung der Verwendung von Fraktionszuwendungen. Neben diesen Aufgabenschwerpunkten übernehmen Sie auch Aufgaben aus dem Bereich der allgemeinen Verwaltung oder übernehmen diese vertretungsweise. Hierzu gehören insbesondere: Das Beschaffungswesen inklusive der Budgetüberwachung und Haushaltsanmeldungen. Allgemeine Versicherungsangelegenheiten. Sie haben erfolgreich eine Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten sowie den Angestelltenlehrgang II abgeschlossen. Sie haben Anwendungskenntnisse der Microsoft-Office-365-Familie. Kenntnisse im Ratsinformationssystem ALLRIS sind wünschenswert. Sie sind in der Lage, umfassende Sachverhalte adressatengerecht zu formulieren, und können diese auch vor einem Gremium vertreten. Sie verfügen über fundiertes Wissen im Bereich des Kommunalrechts und haben Erfahrungen in der Organisation von Sitzungen und in der Protokollführung. Sie achten auf vorgegebene Fristen und fordern diese konsequent ein. Ihre persönliche Voraussetzung für die erfolgreiche Wahrnehmung der Aufgaben sind Flexibilität, Belastbarkeit und Organisationsgeschick. Sie arbeiten selbstständig und identifizieren sich intensiv mit Ihrem Aufgabengebiet. Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative, sind aber auch teamfähig. interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben eine moderne und innovative Arbeitsweise mit moderner Büroausstattung eine Vollzeitbeschäftigung. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit die betrieblichen Anforderungen und die organisatorischen Rahmenbedingungen es erlauben. Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch flexible Arbeitszeitmodelle die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets für die Neuanschaffung eines Fahrzeuges haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Gemeinde Halstenbek setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Da-her werden schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellten bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal