Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 11 Jobs in Neu-Anspach

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • It & Internet 1
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 5
Angestellte

Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Vertrags- und Lizenzmanagement

Do. 17.09.2020
Berlin, Frankfurt am Main, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (w/m/d) im Vertrags- und Lizenzmanagement Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode  Z7-P1464-Z-22/20-e Dienstsitze  Berlin, Bonn oder Frankfurt am MainDer Arbeitsbereich Vertrags- und Lizenzmanagement ist Teil der zentralen Beschaffung und Vergabe des ITZBund und umfasst die Verwaltung und das Controlling von Lizenzen mithilfe einer umfassenden Vertrags- und Lizenzdatenbank. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Administration, Beratung und Änderungen/Kündigungen von IT-Verträgen und Verwaltungsvereinbarungen Administration und Beratung innerhalb des kaufmännisches Lizenzmanagement Grundsatztätigkeit Lizenzmanagement ausgewählter Lizenztypen und -metriken Vertrags- und Lizenzkonsolidierung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, vorzugsweise im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Mindestens zweijährige praktische Erfahrungen im Bereich des Vertrags- und Lizenzmanagements Fundierte Kenntnisse der EVB-IT Verträge, des Vertrags- und Lizenzrechtes Fundierte Anwenderkenntnisse im MS-Office-Umfeld Fundierte Anwenderkenntnisse in SAP und einschlägigen Vertragsmanagementtools Sehr strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise (Kunden- und Dienstleistungsorientierung) Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. dienstleistungsorientiert Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete sowie eine auf 2 Jahre befristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Hilfemanager (m/w/d) für die Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Do. 17.09.2020
Bad Homburg
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürger kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hilfemanager (m/w/d) für die Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz im Fachbereich 40.90 – Ausländer, Flüchtlinge und Personenstandswesen. Bewilligung/Ablehnung von Anträgen auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sowie dem SGB XII nach erfolgter Prüfung hinsichtlich des berechtigten Personenkreises Leistungserbringung in Form von Verwaltungsakten mittels IT-Verfahren, z. B. OK.Sozius SGB XII Laufende Überwachung der Leistungsfälle und Durchführung von Neuberechnungen infolge von Veränderungen in den maßgebenden Verhältnissen Fertigen von Aufhebungs- und Rückforderungsbescheiden mit kassenrechtlicher Umsetzung (Kostenersatz) Geltendmachung von Ersatz- und Erstattungsansprüchen gegenüber anderen vorrangigen Leistungsträgern und Dritten Kontinuierliche Fallbetreuung und Entscheidung über mögliche Sonderleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Barein- und -auszahlungen über das hessische Zahlungssystem Beförderung mittelloser Asylbewerber, die aus eigenem Entschluss weiterwandern oder freiwillig in ihre Heimat zurückkehren wollen, nach dem REAG-/GARP-Programm Unterbringung von Flüchtlingen in Gemeinschaftsunterkünfte und Privatwohnungen nach wöchentlicher Zuweisung durch die hessische Erstaufnahmeeinrichtung Überwachung/Steuerung der Belegungskapazitäten Ggf. bauliche Betreuung von Gemeinschaftsunterkünften in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen in der Kreisverwaltung Abwicklung der Objekte nach Nutzungsende Ggf. Beauftragung von erforderlichen Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten Ausstattung von Gemeinschaftsunterkünften Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Strukturiertes Arbeiten, Organisations- und Planungsfähigkeit Befähigung zur Arbeit mit verschiedenen Gesetzen Sicheres, kundenorientiertes und freundliches Verhalten Durchsetzungsvermögen Teamfähigkeit/Belastbarkeit sowie Flexibilität Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team Fort- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten Ein flexibles Arbeitszeitmodell – mit festen, familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) allgemeiner Verwaltungsdienst

Di. 15.09.2020
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) mit Sitz in Wiesbaden ist eine oberste Landesbehörde. Sie erwartet ein vielfältiges und interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit viel Entwicklungsperspektive. Wir suchen engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse daran haben, auch neue Tätigkeitsfelder kennenzulernen und Prozesse aktiv mitzugestalten. Als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter werden Sie einem Referat des Ministeriums fest zugeordnet. Das Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht Sachbearbeiter (m/w/d) allgemeiner Verwaltungsdienst (Beschäftigte bis EntgGr. E 11 TV-H)   Zu den Tätigkeiten gehören insbesondere: Anwendung von Rechtsvorschriften Bearbeitung von Förder-, Vertrags- und Haushaltsangelegenheiten Bearbeitung von Bürgeranfragen Terminvorbereitungen für die Haus- und Referatsleitung Unterstützung bei der Koordination und Bearbeitung politischer Anfragen Mitarbeit in Projekten Mitgestaltung effizienter und zeitgemäßer Verwaltungsabläufe Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor mit mind. 180 ECTS / FH-Diplom) der Verwaltungswissenschaften oder sind Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt. Alternativ verfügen Sie über die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes. Idealerweise verfügen Sie bereits über Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Wir erwarten: Freude an einer flexiblen und breiten Mitarbeit im Themenfeld des Hauses, ein generelles Interesse an der Tätigkeit in einer Verwaltung und an wirtschaftspolitischen Zusammenhängen, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, eine strukturierte, eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise, die Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick.   einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten die Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Bei der Einstellung werden Beschäftigte der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich.
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieuren (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor) im Bereich Umwelt- und Verwaltungsrecht

Di. 15.09.2020
Darmstadt, Frankfurt am Main, Wiesbaden
Das Regierungspräsidium Darmstadt ist eine Fach- und Bündelungsbehörde des Landes Hessen mit großen Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der örtliche Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Rhein-Main-Gebiet, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen Europas mit über 4 Millionen Einwohnern. Einige Aufgaben nimmt das RP sogar hessenweit wahr. bietet zum 1. März 2021 mehreren Ingenieurinnen / Ingenieuren(Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor) die Möglichkeit der Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes in der Umwelt­verwaltung des Landes Hessen an den Standorten in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden. In der 15-monatigen Ausbildung werden die theoretischen Kenntnisse im Umwelt- und Verwal­tungsrecht in Lehrgängen vermittelt. Die praktische Ausbildung erfolgt jeweils in den Abteilungen Arbeitsschutz und Umwelt in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden. Während der Ausbildung besteht die Gelegenheit, weitere Aufgaben der hessischen Umweltbehörden im Rahmen der prak­tischen Ausbildung beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie sowie bei einem Landrat, Kreisausschuss oder einer kreisfreien Stadt kennenzulernen. Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärter­bezüge und einen monatlichen Anwärtersonderzuschlag i. H. v. 70 % des Anwärtergrundbetrages. Nach erfolgreicher Ausbildung ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe beabsichtigt. Fachliche Anforderungen: Sie haben einen Hochschulabschluss (Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor) in einer für den gehobenen technischen Dienst in der Umweltverwaltung geeigneten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise Bauingenieurwesen (Wasserwirtschaft / Umwelttechnik), Chemie­ingenieurwesen, Chemische Technologie, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Umweltingenieur­wesen, Umweltschutz, Wasser- und Bodenmanagement. Persönliche Anforderungen: Sie arbeiten gerne im Team, sind verantwortungsbewusst und motiviert. In Wort und Schrift können Sie sich in deutscher Sprache sicher ausdrücken. Die Aufgabenstellung erfordert uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit und den Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (Klasse 3). Da bereits die Zeit der Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf absolviert wird, muss die deutsche oder eine andere EU-Staatsangehörigkeit nachgewiesen werden. Das Höchstalter für die Einstellung ist 40 Jahre. Eine Beschäftigung im Regierungspräsidium Darmstadt weist viele Pluspunkte auf. Sie arbeiten in gesellschaftlich sinnvollen und wichtigen Bereichen mit vielfältigen und unterschiedlichen Aufgaben­stellungen. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen. Sie erwartet ein sicherer Arbeitsplatz, ein gutes Betriebsklima, ein kostenloses „Job-Ticket“, die Vorteile eines betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie familienfreundliche Arbeitszeitgestaltungen und (unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange) vielfältige Formen der Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) für den Fachbereich Arbeitsschutz und Innere Dienste

Fr. 11.09.2020
Wiesbaden
Hessen Mobil ist die moderne und innovative Straßenbaubehörde des Landes. Mit Erfahrung, Wissen und Leidenschaft planen, bauen und managen wir das überörtliche Straßennetz und stärken damit hessenweit Mobilität und Wirtschaft. Als bürgernahe und regional verwurzelte Behörde streben wir nach einem Ziel: Die Mobilität der Zukunft nachhaltig zu gestalten – darum bauen wir auf kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in starken, interdisziplinären Teams.Zur Verstärkung des Dezernats Personal, Arbeitsschutz und innere Dienste suchen wir für unsere Zentrale in Wiesbaden zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre eine / einenSachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für den Fachbereich Arbeitsschutz und Innere Dienste Sachbearbeitung in unterschiedlichen Themenbereichen der Inneren Dienste und Arbeitsschutz Grundsatzsachbearbeitung in der Zentrale von Hessen Mobil z. B. zur Disposition der Dienstfahrzeuge, Raumbelegung, Umzüge, Inhouselogistik, Ausstattungsfragen etc. Koordination von standortübergreifenden Schwerpunktaufgaben der Inneren Dienste von Hessen Mobil zu den Themenfeldern Raumkonzepte, Arbeitsgestaltung, Datenbanken etc. Prüfung von Bedarfen, Erstellen von Leistungsbeschreibungen und Erarbeitung von Vorgaben bei der Büroausstattung der Außenstellen von Hessen Mobil Ermittlung und Aufstellung des jährlichen Finanzbedarfs für die Inneren Dienste von Hessen Mobil Organisation von Schulungen und Workshops zu unterschiedlichen Themenfeldern der Inneren Dienste Mitarbeit bei der Organisation und Koordination des Arbeitsschutzes bei Hessen Mobil sowie in abteilungsüber­greifenden Arbeitsgruppen Qualifika­tions­anforde­rungenAbgeschlossene Ausbildung im gehobenen Dienst der allgemeinen VerwaltungAbgeschlossene Ausbildung zum Diplom-Verwaltungsfachwirt (FH) (w/m/d), Verwaltungsfachwirt (w/m/d) oder ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung bzw. einer vergleichbaren QualifikationMöglichst einschlägige Berufserfahrung im Bereich Innere Dienste und / oder ArbeitsschutzBerufspraktische Kenntnisse bzw. Ausbildungsabschnitte in der allgemeinen öffentlichen VerwaltungGute Anwenderkenntnisse der MS-Office-StandardsoftwareAusgeprägte konzeptionelle FähigkeitenDurchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick sowie der Fähigkeit zur systematischen und eigenverantwortlichen AufgabenerledigungGute Deutschkenntnisse in Wort und SchriftWirtschaftliches Denken und Handeln und eine zielorientierte ArbeitsweiseGute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und einem klaren Analyse- und UrteilsvermögenTeamfähigkeit, hohes Engagement, Organisationsgeschick und ZuverlässigkeitBesitz der Fahrerlaubnis der Klasse BBezahlung Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Landesticket Hessen Für die Beschäftigten des Landes Hessen einschließlich derer, die sich in Ausbildung befinden, besteht die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg. Arbeiten und Leben in Balance Sie möchten einen guten und lang­fristigen Arbeit­geber, der kompetent, trans­parent und zuver­lässig arbeitet? Gestalten Sie Ihre Karriere bei Hessen Mobil: in einer Kultur, die Vielfalt und Weiter­bildung fördert und die Balance zwischen Beruf und Frei­zeit ermöglicht. Bei Hessen Mobil gelten z. B.: Flexible Arbeits­zeiten Vielfältige Modelle der Arbeits­zeit­gestaltung zur Verein­barkeit von Familie und Beruf Stunden- und tageweiser Ausgleich von Mehrarbeit
Zum Stellenangebot

Leistungssachbearbeiterinnen / Leistungssachbearbeiter (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II

Mi. 09.09.2020
Maintal, Hanau, Gelnhausen
Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere KCA-Regionen in Maintal, Hanau und Gelnhausen Leistungssachbearbeiterinnen / Leistungssachbearbeiter (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarterinnen und -starter in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozialpolitischen Friedens in unserem Land bei. Beratung von Hilfesuchenden über deren Ansprüche auf wirtschaftliche Hilfen nach dem SGB II und den angrenzenden Rechtsgebieten, bei Bedarf in englischer Sprache Prüfung entsprechender Ansprüche und Gewährung bzw. Versagung von finanziellen Leistungen über unser EDV-Verfahren comp.ASS-LSB Realisierung von vorrangigen Ansprüchen Prüfung von Rechtsbehelfen auf Abhilfenotwendigkeit enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Fallmanagement sowie Nutzung der Integrations-Software comp.ASS Kooperation mit anderen Sozialleistungsträgern Pflege des statistischen Datenbestands Studium mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt/in bzw. Abschluss Bachelor of Arts (Public Administration) oder Abschluss Diplom-Sozialjurist/in bzw. Diplom-Jurist/in oder Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (bzw. vergleichbarer Ausbildungsabschluss im öffentlichen Sektor) mit mind. einjähriger Erfahrung in der Leistungssachbearbeitung im Bereich der Sozialgesetzbücher (SGB) eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung und serviceorientierte Grundhaltung gegenüber den Klientinnen und Klienten Fähigkeit, auch im Falle von Krisen- und Konfliktsituationen der Hilfesuchenden sowie bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft möglichst gute Grundkenntnisse der englischen Sprache befristete Vollzeitstellen Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Der Stellenwert entspricht Entgeltgruppe 9 b TVöD VKA flexible Arbeitszeitgestaltung interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit sowie ein weit reichender Beurteilungs- und Handlungsspielraum strukturierte Einarbeitung Einbindung in ein Fach-Team und bedarfsgerechte Fortbildung, wie z. B. die vollfinanzierte Teilnahme an einem Zertifizierungslehrgang zur/zum Leistungssachbearbeiter/in im SGB II-Bereich betriebliche Gesundheitsförderung kostengünstiges Jobticket betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat für Bundesbau Zivil und Zuwendungsbau, Ba 27

Di. 08.09.2020
Frankfurt am Main
Die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main sucht für ihre Bauabteilung eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Referat Bundesbau Zivil und Zuwendungsbau. Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main nimmt im Wesentlichen Aufgaben der Fachaufsicht für Bauangelegenheiten des Bundes in Hessen wahr. Sie prüft im Auftrag der Bundesministerien (BMI und BMVg) nicht nur die Recht- und Zweckmäßigkeit der Durchführung von Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) sondern begleitet die Baumaßnahmen auch koordinativ mit Blick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Fachaufsicht über den LBIH im Fachbereich HKLS für zivile Baumaßnahmen sowie Zuwendungsbaumaßnahmen des Bundes Prüfung von Bauunterlagen sowie Entscheidungs- und Entwurfsunterlagen Prüfung von Baunebenkosten Beratung der Nutzer und Maßnahmenträger hinsichtlich Bau- und Vergabeverfahren Fachaufsichtliche Betreuung von Baumaßnahmen im Bereich Neuerungen HKLS Mitwirkung bei der Bearbeitung der Maßnahmen des Energieprogramms des Bundes und des nachhaltigen Bauens Mitwirkung bei Vergabezustimmungen und Rechtsstreitigkeiten für den Bereich HKLS Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Versorgungstechnik mit Schwerpunkt Heizung Klima Lüftung Sanitär (HKLS), FH-Diplom/Bachelor/Master oder ein vergleichbarer Abschluss, z.B. Ausbildung zum gehobenen Dienst. Langjährige Berufserfahrung bei der Planung und Realisierung großer und kleiner Baumaßnahmen in der staatlichen Bauverwaltung. Mehrere Jahre Berufspraxis in der Durchführung von Baumaßnahmen (Planung, Ausführungsplanung, Bauleitung) Kenntnisse im Bereich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit Kenntnisse im einschlägigen Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, Vertrags- und Vergaberecht sowie in den verschiedenen HOAI-Leistungsphasen. Zielorientiertes und selbstständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit sowie Eigeninitiative, Innovations- und Gestaltungsfähigkeit bei der Aufgabenerledigung, Fähigkeit zum strategischen Handeln Ausgeprägte Teamfähigkeit, Organisations- und Kooperationsvermögen und Entscheidungsfreudigkeit Guter Ausdrucksstil in Wort und Schrift, Verhandlungsgeschick sowie überzeugendes, verbindliches Auftreten gegenüber Verhandlungspartnern Moderations-/Präsentationsfähigkeiten Gute IT-Kenntnisse (Word, Excel, Power Point) sowie Kenntnisse von DV-Programmen für den Hochbau Deutsche Sprachkenntnisse entsprechend mindestens dem Sprachniveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens Flexibilität und Belastbarkeit Bereitschaft zu Dienstreisen Neben einer spannenden fachlichen Aufgabe bieten wir eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 13 TV-H, die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre, individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Standortsicherheit, eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein umfangreiches Gesundheitsmanagement sowie flexible Arbeitszeitmodelle und ein Landesticket zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs in Hessen. Angaben zum Verfahren: Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und sind deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. In Hessen leben Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Wir möchten, dass sich diese kulturelle Vielfalt auch in der Steuerverwaltung widerspiegelt und ermutigen deshalb Personen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Forschungsreferentin / Forschungsreferent (m/w/d)

Di. 08.09.2020
Wiesbaden
Das Land Hessen unterstützt die Profilbildung und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie die Kooperationen zwischen Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen mit dem Forschungsförderprogramm „LOEWE – Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz“. Für die Begleitung und Umsetzung dieses wettbewerblich organisierten Programms ist im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle einer Forschungsreferentin/eines Forschungsreferenten (m/w/d) im Referat III L (LOEWE-Geschäftsstelle) der Abteilung III (Hochschulen und Forschung) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Tarifbeschäftigte bis Entgeltgruppe 14 TV-H. Administration der wettbewerblichen Förderlinien 1 (LOEWE-Zentren), 2 (LOEWE-Schwerpunkte) und 5 (LOEWE-Exploration), Beratung von Antragstellenden, Mitwirkung bei der Sondierung und Auswahl von externen Fachgutachtenden, Prüfung von eingereichten Förderanträgen, Betreuung von Begutachtungen neu beantragter LOEWE-Vorhaben und bewilligter LOEWE-Projekte einschließlich Erarbeitung von Begutachtungsberichten, Mitwirkung an der Bearbeitung von Grundsatzfragen zum Forschungsförderprogramm LOEWE und seiner Weiterentwicklung, Mitwirkung bei der Steuerung und Überwachung der anwendungsnahen LOEWE-Förderlinie 3 (KMU-Vorhaben) einschließlich Mitarbeit in der LOEWE 3 – Auswahlkommission, Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der Sitzungen der LOEWE-Gremien (Verwaltungskommission, Programmbeirat, LOEWE 3 – Auswahlkommission), fachliche Betreuung bewilligter LOEWE-Projekte, Verfassen von Berichten, Stellungnahmen und Reden, Terminvorbereitungen für die Leitung des Ministeriums, Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums. Fachliches Anforderungsprofil: abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium, mehrjährige wissenschaftliche Tätigkeit, ggf. Promotion, einschlägige Erfahrungen im Bereich Wissenschaftsmanagement (z. B. Betreuung von Forschungsprojektanträgen, Drittmittelverwaltung, Evaluierungsverfahren), einschlägige Erfahrungen bei der Administration von Programmen zur Förderung der Forschung, vertiefte Kenntnisse bundesweiter und europäischer Instrumentarien der Forschungsförderung, zusätzliche Erfahrungen im Bereich angewandter Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Vorteil, gute Kenntnisse des Haushaltsrechts einschließlich Zuwendungsrecht, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, anwendungssicherer Umgang mit allen gängigen MS Office-Produkten. Persönliches Anforderungsprofil: ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen und analytischen Arbeiten sowie zur Lösung komplexer Fragestellungen, selbständige und systematische Arbeitsweise, Planungskompetenz und Zielorientierung, hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit, sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, verbunden mit einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein für den gesamten Arbeitsbereich, sicherem Urteilsvermögen und Verhandlungsgeschick, sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, d. h. komplexe Sachverhalte verständlich darstellen und überzeugend vermitteln, grundlegendes Verständnis für Serviceaufgaben, souveränes Auftreten bei internen und externen Gesprächsterminen und Sitzungen, Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat I 4 Energieeffizienz, Energieberatung (bis EntgGr. E 11 TV-H)

Fr. 04.09.2020
Wiesbaden
Das Referat ist zuständig für die Themen Energieeffizienz und Energieberatung im Wärme- und Strombereich, insbesondere bei Gebäuden, Industrie und Gewerbe, sowie für regionale Energiekonzepte. In den genannten Themenfeldern initiiert und betreut das Referat zudem Fördervorhaben. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat I 4 „Energieeffizienz, Energieberatung“(bis EntgGr. E 11 TV-H)Sie übernehmen die Sachbearbeitung in Förder- und Vertragsangelegenheiten sowie Projekten und Maßnahmen in diesen Bereichen. Dies umfasst schwerpunktmäßig: Mitwirkung bei der Planung, Konzeption und Steuerung von Maßnahmen sowie deren Weiterentwicklungen Unterstützung bei der technischen Bewertung von Fördervorhaben zur Energieeffizienz, insbesondere zu Modellprojekten sowie Einzelfallbeurteilung in Bezug auf die Förderrichtlinien des Referats Unterstützung bei Erstellung und Abwicklung von Förderprogrammen und einzelner Fördervorhaben Aufbereitung der Wirkung der Maßnahmen für die Energiewende in Hessen (Zusammenstellen von Informationen, Daten, Pressevorbereitungen und -meldungen) Mitwirkung bei der Erarbeitung von Stellungnahmen, Bearbeitung von Anforderungen und Terminvorbereitungen. Unterstützung bei der Betreuung der Haushaltsangelegenheiten und im Controlling. Bearbeitung von Verbraucheranfragen im Bereich des Referates. Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor mit mind. 180 ECTS/FH-Diplom) der Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts-, Verwaltungs-, Sozial-, Politik- oder Rechtswissenschaften oder Sie sind Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt Sie verfügen über Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht. Sie haben Kenntnisse der Erarbeitung und Abwicklung von Fördervorhaben und -programmen. Sofern Sie bereits Berufserfahrungen in den o.g. Aufgaben- und Themenbereichen sowie im öffentlichen Dienst haben, ist dies von Vorteil. Wir erwarten:Sie haben Interesse für energiepolitische Zusammenhänge sowie die Fähigkeit sich schnell in neue Themenfelder und Aufgabenbereiche einzuarbeiten. Sie verfügen über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, ein sicheres Auftreten, Kontaktfreude, Organisationsgeschick und Kreativität. Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft, arbeiten ergebnisorientiert, selbständig und zugleich auch gerne im Team. Sie arbeiten auch unter engen Terminvorgaben eigenverantwortlich und strukturiert. Sie haben Freude an vielfältigen und komplexen Aufgaben. Sie sind sicher im Umgang mit der gängigen Office-Standard-Software. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (z.B. Fitnessraum)
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter des Bauaufsichtsamtes (w/m/d)

Fr. 04.09.2020
Wiesbaden
Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden sucht die oder den Leiterin / Leiter des Bauaufsichtsamtes (w/m/d) Die Landeshauptstadt Wiesbaden liegt in zentraler Lage im Rhein-Main-Gebiet, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Als Wohnstadt und Beschäftigungsort bietet Wiesbaden eine besondere Attraktivität. Das Bauaufsichtsamt erfüllt mit ca. 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die ihr übertragenen staatlichen Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde und der unteren Denkmalschutzbehörde. Das Amt ist Anlaufstelle für Bauwillige in Wiesbaden. Es unterstützt die Realisierung von Bauvorhaben durch umfassende Beratung im Planungs-, Bauordnungs- und Denkmalschutzrecht. Das Amt steuert bürgerorientiert Vorgänge und Genehmigungsverfahren, entscheidet in dem Zusammenhang über Anträge jeglicher Art und überwacht die Bautätigkeit auf Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften.Die Leiterin/Der Leiter des Bauaufsichtsamts leitet, steuert und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung des gesamten Amtes. Dabei handelt sie/er vorbildhaft auf der Basis der städtischen Führungsgrundsätze und des städtischen Leitbildes. Er/Sie führt das Amt lösungs- und serviceorientiert und im engen Austausch mit den Fachämtern. Zu den zentralen Aufgaben der Amtsleitung gehört auch die konzeptionelle Weiterentwicklung des Kundenservices und der Digitalisierung der Abläufe und Dienstleistungen des Amtes. über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder einer anderen einschlägigen technischen Fachrichtung verfügt umfassende Berufserfahrung in bauaufsichtlichen Verfahrensabläufen und gute Rechtskenntnisse – insbesondere im Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht – besitzt auf der Basis langjähriger Erfahrung in leitender Funktion Führungskompetenz nachweisen kann es auf der Basis sehr guter Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit versteht, mit überzeugendem Auftreten und mit dem notwendigen Durchsetzungsvermögen die Belange des Amtes und der Landeshauptstadt Wiesbaden sowohl nach innen als auch bei öffentlichen Terminen und Verhandlungen überzeugend und lösungsorientiert zu vertreten über serviceorientierte Beratungskompetenz verfügt und beispielgebend umsetzt im Umgang mit moderner Informationstechnologie versiert ist die Fähigkeit hat, sich schnell neue und komplexe Sachverhalte anzueignen. Wir bieten Ihnen einen krisensicheren, abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Arbeitsbereich sowie die Chance, durch arbeitsplatzbezogene externe und interne Fortbildungen Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen stets aktuell zu halten. Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Darüber hinaus können Sie umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem genießen Sie mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Die Vergütung dieser Position erfolgt im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 16. Sofern die Aufgaben zunächst im Beschäftigtenverhältnis wahrgenommen werden, erfolgt die Vergütung oberhalb der Entgeltstruktur des TVöD. Zur Steigerung des Frauenanteils in Führungspositionen sind wir besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal