Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 4 Jobs in Neuhaus bei Vorsfelde

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
Angestellte

Abteilungsleiter*in Strategische Verkehrsplanung

Fr. 13.05.2022
Wolfsburg
Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte Wolfsburgs! In ihrer jungen Geschichte hat sich die Stadt Wolfsburg zu einer lebenswerten, weltoffenen, erfolgreichen und grünen Großstadt entwickelt. Als eine der wirtschaftlich stärksten Städte Deutschlands mit Hauptsitz eines Weltkonzerns verfügt sie über vielfältige Wohn- und Arbeitsangebote sowie eine hervorragende Infrastruktur. In den letzten Jahren ist ein breit gefächertes Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebot entstanden. Als familienfreundliche Stadt punktet Wolfsburg mit einer vielfältigen Kita- und Schullandschaft. Auch auf künftige Herausforderungen, wie z. B. Digitalisierung und Umsetzung der Elektromobilität, ist Wolfsburg gut vorbereitet. In Zusammenarbeit mit dem Autokonzern besteht hier die Möglichkeit, an der Entwicklung der Stadt der Zukunft mitzuwirken. Der Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n Abteilungsleiter*in Strategische Verkehrsplanung die Organisation und Leitung einer Abteilung mit ca. 20 Mitarbeiter*innen, inklusive aller Finanz- und Personalprozesse Steuerung, Erarbeitung und Umsetzung von Verkehrs- und ähnlich gearteten strategischen Konzepten für die Stadt Koordination von Aufgaben im ÖPNV unter enger Abstimmung mit dem Verkehrsbetrieb Koordination von Radverkehrsbelangen der Stadt Wolfsburg Abstimmungen mit anderen Projektbeteiligten und Vertretung des Geschäftsbereiches im Rahmen der Bauherrenfunktion Erstellen und Vertreten von fachkundigen Stellungnahmen für und gegenüber Politik, Bürgern und fachfremden Gremien Mitwirkung an Sonderprojekten (E-Mobilität etc.) abgeschlossenes Masterstudium mit einschlägiger Fachrichtung (Verkehr, Stadtbauwesen, Straßenbau oder vergleichbare Qualifikation) und entsprechender Berufserfahrung Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des höheren technischen Verwaltungsdienstes (Große Staatsprüfung) ist wünschenswert Führungskompetenz und Fähigkeit zur Problemlösung Kenntnisse und Erfahrungen in der Stadt-, Verkehrs- und Straßenplanung Kenntnisse und Erfahrungen im Multi-Projektmanagement Kommunikations- und Kontaktfähigkeit Planungs-, Vernetzungs- und Umsetzungskompetenz (Organisationsfähigkeit) Moderations- und Beratungskompetenz Kenntnisse und Engagement in Fragen der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten einen interessanten Aufgaben- und Arbeitsbereich sowie einen sicheren Arbeitsplatz in Teil- oder Vollzeit mit der Entgeltgruppe E 14 TVöD. Bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis mit der Besoldungsgruppe A 14 möglich. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann zusätzlich ein Personalgewinnungszuschlag gewährt werden. eine wöchentliche Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden für Beschäftigte sowie 40 Stunden für Beamt*innen. durch Teamarbeit und Vertrauensarbeitszeit ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Flexibilität zugunsten ihrer persönlichen Belange. ein umfangreiches Qualifizierungsangebot mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten für individuelle Entwicklungsmöglichkeiten ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Stelle ist teilbar. Bei sonst gleicher Eignung berücksichtigen wir Schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt. Aufgaben in dieser Entgeltgruppe werden bei der Stadt Wolfsburg bisher mehrheitlich von Frauen wahrgenommen. Um mehr Vielfalt zu erreichen, sind Bewerbungen von Menschen anderen Geschlechts besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Natura 2000 Schutzgebiete

Do. 05.05.2022
Gifhorn
Der Landkreis Gifhorn ist mit ca. 900 Mitarbeitenden ein großer und serviceorientierter Arbeitgeber. Er nimmt vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben u.a. in den Bereichen Jugend und Soziales, Bauen und Umwelt, Öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie Gesundheit und Bildung wahr, um das Zusammenleben von rund 179.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zu gestalten. Für die Abteilung Natur- und Landschaftsschutz, Landeswaldgesetz im Fachbereich Umwelt suchen wir Ihre Unterstützung im Aufgabengebiet Planung und Durchführung von Maßnahmen in Schutzgebieten Sicherung von Natura-2000-Gebieten im Landkreis Gifhorn fachliche und rechtliche Vorbereitung von Schutzgebietsverfahren Durchführung der Ausweisungsverfahren Koordinierung externer Planungsleistungen  Management- und Maßnahmenplanungen in den Natura-2000 Gebieten im Landkreis Gifhorn Vorbereitung, Ausschreibung und Begleitung von Maßnahmenplanungen Erarbeitung von Maßnahmenblättern Organisation, Durchführung und Koordination der gesamten Maßnahmenplanung einschließlich externer Planungsleistungen  Durchführung von Maßnahmen zur Sicherung und Entwicklung von FFH-LRT und FFH-Arten sowie der Arten der EU-Vogelschutzrichtlinie Organisation, Vorbereitung von Entwicklungsmaßnahmen Erarbeitung und Ausschreibung konkreter Maßnahmen Bauleitung, Überwachung, Begleitung der Maßnahmendurchführung  Fachtechnische Stellungnahmen zu Bauvorhaben  Kartierung und Pflege des Verzeichnisses der nach § 30 BNatSchG geschützten Biotope abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich der Landschaftspflege, wie z.B. ein Abschluss als Diplom-Ingenieur/-in (m/w/d) für Landschaftspflege, Bachelor of Science (Studiengang Umweltwissenschaften), Diplom-Biologe/-in (m/w/d), Diplom-Geograph/-in (m/w/d) oder eine gleichwertige Qualifikation im Bereich der Landschaftspflege und des Naturschutzes Wir erwarten zudem: Kenntnisse im Naturschutzrecht (insbes. Eingriffsregelung und Artenschutz), Natura 2000, NWaldLG, Baurecht, BImSchG, UVP, Raumordnung gute faunistische, floristische, ökologische und bodenkundliche Kenntnisse selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Teamfähigkeit sicherer Umgang mit den Microsoft-Office Standardanwendungen Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, einen Privat-PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung nach der Nds. Reisekostenverordnung einzusetzen Wünschenswert sind: Erfahrungen im Geoinformationssystem ArcGIS Berufserfahrung aus einer Naturschutzverwaltung eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit nach Entgeltgruppe 10 TVöD leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte Möglichkeiten zur flexiblen Gestaltung Ihrer Arbeitszeit, einschließlich Heimarbeit fachliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen eine strukturierte Einarbeitung mit fachlicher Begleitung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Leistungsrecht SGB II für das Jobcenter Wolfsburg

Do. 05.05.2022
Wolfsburg
Serviceorientiert engagieren sich derzeit rund 2.700 Mitarbeitende der Stadtverwaltung in einer Vielfalt an Berufsbildern für das Wohl der rund 125.000 Einwohner*innen. Die Stadt Wolfsburg bietet nicht nur einen modernen, zukunfts‐ und standortsicheren Arbeitsplatz, sondern noch viel mehr darüber hinaus. Werden Sie Teil des Teams und helfen Sie dabei, die Stadt lebens- und liebenswert zu gestalten. Wolfsburg ist eine dynamische, weltoffene und moderne Stadt – ein attraktiver Standort für Wirtschaft, Leben u. Freizeit. Der Geschäftsbereich Soziales der Stadt Wolfsburg sucht zum 01.08.2022 eine*n Sachbearbeiter*in Leistungsrecht SGB II für das Jobcenter Wolfsburg Beratung von Hilfesuchenden Bearbeiten von Arbeitslosengeld II-Anträgen und Zahlbarmachung von laufenden und einmaligen Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) Beratungsgespräche mit dem Ziel, vorrangige Hilfen anderer Leistungsträger und Dritter aufzuzeigen Bearbeiten von Ansprüchen auf Kostenerstattung von und gegenüber anderen Sozialleistungs­trägern nach den §§ 102 ff. SGB X Abschließende Bearbeitung von Widersprüchen, wenn ihnen stattgegeben wird; vorbereitende Bearbeitung bei Ablehnungen Widerruf und Rücknahme von Verwaltungsakten und Rückforderung zu Unrecht erbrachter Leistungen nach den §§ 44 ff. SGB X Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder abgeschlossene Angestelltenprüfung I. Zugelassen werden auch Bewerber*innen ohne die geforderten Abschlüsse, die eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einem rechtlichen oder kauf­männischen Schwerpunkt vorweisen können und eine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Angestelltenlehrgang I mit Prüfungsabschluss eingehen. Dieser Personenkreis erklärt sich bereit, mindestens drei Jahre nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung in dieser Tätigkeit bei der Stadt Wolfsburg zu verbleiben. Kenntnisse des Sozialrechts, insbesondere SGB II und SGB X sind wünschenswert Gute EDV-Kenntnisse in den Standardanwendungen Geschick im Umgang mit Publikum in sozialen Problemlagen Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Kundenorientierung Sorgfalt/Gewissenhaftigkeit, Belastbarkeit, Kritikfähigkeit Fortbildungsbereitschaft Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeiten eine unbefristete und teilbare Vollzeitstelle. eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe E 9 a des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD). bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Übernahme ins Beamtenverhältnis mit der Besoldungsgruppe A 8. durch Vertrauensarbeitszeit ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Flexibilität. ein umfangreiches Qualifizierungsangebot mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten bei individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement und Firmenfitness. Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber*innen berücksichtigen wir bei sonst gleicher Eignung bevorzugt. Aufgaben in dieser Entgeltgruppe werden bei der Stadt Wolfsburg bisher mehrheitlich von Frauen wahrgenommen. Um mehr Vielfalt zu erreichen, sind Bewerbungen von Menschen anderen Geschlechts besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter (m/w/d) Abfallbewirtschaftung, Boden- und Immissionsschutz

Mi. 04.05.2022
Gifhorn
Der Landkreis Gifhorn ist mit ca. 900 Mitarbeitenden ein großer und serviceorientierter Arbeitgeber. Er nimmt vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben u.a. in den Bereichen Jugend und Soziales, Bauen und Umwelt, Öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie Gesundheit und Bildung wahr, um das Zusammenleben von rund 179.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zu gestalten. Für den Fachbereich Umwelt suchen wir Ihre Unterstützung als Leitung der Abteilung Abfallbewirtschaftung, Boden- und Immissionsschutz (m/w/d) Als Leitung der Abteilung tragen Sie die Verantwortung für die aktuell 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Bereichen der Unteren Abfallbehörde, der Unteren Bodenschutz- und Immissionsschutzbehörde und des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers tätig sind. fachliche, organisatorische und personelle Leitung der Abteilung Verantwortlichkeit für die Haushaltsplanung und die Haushaltssteuerung der Abteilung Koordination, Optimierung und Kontrolle der Arbeitsabläufe Festlegen von Bearbeitungsgrundsätzen und Regeln des Umgangs mit geänderten Rechtsgrundlagen Vertreten der Interessen des Landkreises Gifhorn in Verwaltungsstreitverfahren der Abteilung  fachbezogene Mitwirkung bei der Vertretung in politischen Ausschüssen und Fachgremien Mitwirkung bei der strategischen Ausrichtung der Abteilung für zukünftige digitale Dienstleistungsangebote. Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (Einstellung nach A 12 NBesG) Bachelorabschluss eines Studienganges der öffentlichen Verwaltung, z. B. Bachelor of Arts – Allgemeine/öffentliche Verwaltung oder Bachelor-/Diplomabschluss (FH) eines verwaltungs- oder rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges mit anschließender einschlägiger, mindestens 2-jähriger Berufserfahrung (Einstellung nach E 11 TVöD) erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung II (Fachrichtung Kommunalverwaltung) (Einstellung nach E 11 TVöD) abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einer einschlägigen Studienrichtung mit Bezug zur Abfallwirtschaft, wie z.B. Bauingenieurwesen oder Geologie mit dem Abschluss als Diplomingenieur/-in, Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science (Einstellung nach E 12 TVöD) Wir erwarten zudem: in der dienstlichen Praxis angewandte Führungskenntnisse Sicherheit in der Rechtsanwendung des Abfallrechts, des Bodenschutzrechts und des Immissionsschutzrechtes, rechtsverwandter Gebiete sowie des Vergaberechts und des allgemeinen Verwaltungsrechts umfassende Kenntnisse im Bereich der Abfallentsorgung Kommunikationsfähigkeit und Empathie ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Problemlösungskompetenz und vernetztes Denken sowie Entscheidungsfähigkeit Kooperations- und Konfliktfähigkeit Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung nach der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) einzusetzen Wünschenswert bzw. vorteilhaft sind darüber hinaus: mehrjährige Leitungs- und Führungserfahrung in einer Behörde oder einer vergleichbaren Organisationseinheit Teilnahme an einem Potenzialförderprogramm (PFP) der Kreisverwaltung Erfahrungen im Projektmanagement Interesse an kontinuierlicher Verbesserung und Offenheit für Veränderungen Kenntnisse und Erfahrungen in der ganzheitlichen Bearbeitung komplexer Vorgänge eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit nach Besoldungsgruppe A 12 NBesG bzw. nach Entgeltgruppe 11 TVöD oder 12 TVöD – je nach persönlicher Voraussetzung bzw. Qualifikation – leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte Möglichkeiten zur flexiblen Gestaltung Ihrer Arbeitszeit fachliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen eine strukturierte Einarbeitung mit fachlicher Begleitung ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten die Einbindung in ein funktionierendes Arbeitsumfeld innerhalb der Kreisverwaltung und in überregionale Arbeitskreise und Gremien
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: