Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 6 Jobs in Neustadt am Rübenberge

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Angestellte

Absolventen (m/w/d) des Bau-, Wirtschaftsingenieurwesens mit technischem Schwerpunkt als Bachelor bzw. Dipl.-Ing. FH oder vergleichbar

Sa. 17.04.2021
Hannover
Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist unter anderem zuständig für Bau und Erhaltung von Bundesfern- und Landesstraßen in Niedersachsen. Sie beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die unterschiedlichen Aufgaben werden zum einen in 4 zentralen Geschäftsbereichen und zum anderen in 13 regionalen Geschäftsbereichen wahrgenommen.  Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover sucht im Zentralen Geschäftsbereich Planung, Bau, Betrieb und Verkehr für einen Arbeitsplatz im Dezernat 23 zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Absolventen (m/w/d) des Bau-, Wirtschaftsingenieurwesens mit technischem Schwerpunkt als Bachelor bzw. Dipl.-Ing. FH oder vergleichbar (Entgeltgruppe 12 TV-L/A 12 NBesO). Verantwortliche Bearbeitung des wiederkehrenden iterativen Prozesses der Jahresarbeitsplanung (JAP) im Straßenbetriebsdienst Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen im Betriebsdienst/der Betriebsdienstleistungen Fachliche, inhaltliche und IT-technische Weiterentwicklung der JAP Ressourcenbemessung und Prüfung Entwickeln und Verfolgen von Finanzmittelbudgets im Betriebsdienst Bewerber (m/w/d) müssen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Dipl.-Ing.) bzw. Bachelor des Bauingenieurwesens, Wirtschaftsingenieurwesens mit technischem Schwerpunkt oder vergleichbar verfügen. Als Beamter (m/w/d) muss die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Technische Dienste vorliegen Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft, diese kurzfristig zu erwerben Praktische Erfahrung in der Anwendung der MS Office Produkte (Word, EXCEL, Powerpoint) sowie von Präsentations- Moderations- und Kommunikationstechniken Sicherer Umgang mit Konfliktsituationen hohes Maß an Kontaktfähigkeit, Überzeugungskraft und zielorientiertes, konsequentes Verhandlungsgeschick Darüber hinaus wären wünschenswert: Kenntnisse/Erfahrungen im Betriebsdienst Erfahrungen im operativen (Betriebsdienst-) Controlling Kenntnisse der Kosten- und Leistungsrechnung sowie sicherer Umgang mit dem Berichtswesen vertiefte Kenntnisse der Tabellenkalkulation (EXCEL) Der unbefristete Arbeitsplatz für einen Technischen Beschäftigten (m/w/d) ist nach Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet. Berufsanfänger (m/w/d) (ohne langjährige praktische Erfahrung von mind. 3 Jahren) werden zunächst in Entgeltgruppe 11 TV-L eingruppiert. Der Dienstposten für einen technischen Beamten (m/w/d) ist nach Besoldungsgruppe A 12 NBesO bewertet. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Die NLStBV unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch flexible Arbeitszeitrahmen. Der Arbeitsplatz/Dienstposten ist teilzeitgeeignet. S chwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung/Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
Zum Stellenangebot

Grundsatzsachbearbeitung Brand- und Katastrophenschutz (m/w/d)

Fr. 16.04.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Das Team Brand- und Katastrophenschutz ist für Aufgaben nach dem Niedersächsi­schen Brandschutzgesetz (NBrandSchG), dem Niedersächsischen Katastrophenschutzgesetz und dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz des Bundes zustän­dig. Dazu gehört eine intensive Zusammenarbeit mit den 206 Feuerwehren im Regionsgebiet, den Behörden, Hilfsorganisationen und Einheiten im Katastrophenschutz, der Polizei, der Bundeswehr und dem Regionsfeuerwehrverband. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als  Grundsatzsachbearbeitung Brand- und Katastrophenschutz (m/w/d) Bearbeitung von Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes in schwierigen Fällen oder Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung Vorbereitung von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, Konzeptionen und brandschutzrechtlichen Sachverhalten Durchführung von Beschaffungsverfahren größeren Umfanges und erheblicher Be­deutung  Analyse und Planung von Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes der Bevölkerung vor Gefahren und schweren Schadensereignissen, Weiterentwicklung von Konzeptionen für den Brand- und Katastrophenschutz Intensive Zusammenarbeit mit und Unterstützung der ehrenamtlichen Funktionsträger und der sonstigen ehrenamtlich Tä­tigen in Organisations- und Verwaltungstätigkeiten Koordination der fachlichen Zuarbeiten für die Bauprojekte der Feuerwehrtechni­schen Zentralen  Beratung und Unterstützung der regionsangehörigen Städte und Gemeinden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, Wahrnehmung der Fachaufsicht Unterstützung bei Einsätzen und Übungen der Regionsfeuerwehrbereitschaften und Mitwirkung im Katastrophenschutzstab der Region Hannover Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplomverwaltungsbetriebswirtin/ Diplomverwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau eine mehrjährige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Qualifikationen Die Beherrschung der Standardsoftware (MS Office) wird vorausgesetzt. Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis (Klasse B) ist erforderlich.  Die aktive Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr ist wünschenswert. Kommunikative Kompetenz Kritik- und Konfliktfähigkeit Entscheidungskompetenz Stresstoleranz Selbstmanagemen unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 11 Teilzeiteignung, die dienstliche Inanspruchnahme erstreckt sich auf Vor- und Nachmittage, daneben sind auch Termine in den Abendstunden und am Wochenende wahrzunehmen Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent Energie- und Klimapolitik

Do. 15.04.2021
Hannover
Die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) sind der Spitzenverband von 95 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Niedersachsen, die Landesvertretung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA) und des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Als Sozialpartner vertreten wir die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der mehr als 150.000 in unseren Mitgliedsverbänden zusammengeschlossenen Unternehmen mit knapp 3 Mio. Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Landwirtschaft an den Schnittstellen zu Parlament und Regierung, den politischen Parteien, Gewerkschaften und weiteren gesellschaftlichen Gruppen. Konzeption, Aufbau und Pflege eines landesweiten Technologie-Netzwerks Ansprache von Entscheidungsträgern in Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Koordination und Förderung des gegenseitigen Austausches zwischen den Akteuren Aufbau von strategischen Partnerschaften und Kooperationen Durchführung und kommunikative Aufbereitung von Marktbeobachtungen und -analysen im Bereich der Wasserstoffwirtschaft Netzwerkpflege sowie die Konzeption und Umsetzung von Netzwerkveranstaltungen, Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen Abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Volkwirtschaft, Maschinenbau, Energietechnik oder vergleichbarer Abschluss Kenntnisse in den Bereichen erneuerbare Energien und Energiesysteme wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Projektentwicklung Gute Kenntnisse der (wirtschafts-) politischen Landschaft Niedersachsens Organisationsgeschick, Entscheidungsfreude, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Kontaktfreude, Teamgeist sowie ein sicheres Auftreten Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe mit Innen- und Außenwirkung Viel Freiraum für eigenverantwortliches Arbeiten und Innovation Ein motiviertes Team Fortbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Betriebsleitung für den Eigenbetrieb Städtische Häfen

Do. 15.04.2021
Hannover
Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Eigenbetrieb Städtische Häfen eine Betriebsleitung Der Eisenbahngüterverkehr, der Schiffs- und Kranumschlag und die damit verbundenen logistischen Dienstleistungen sind neben dem Immobilienmanagement das Kerngeschäft der Städtischen Häfen und ihrer verbundenen beiden Hafengesellschaften in Hannover. Die Unternehmensgruppe besteht aus dem Eigenbetrieb Städtische Häfen (Standorte Lindener Hafen und Nordhafen) und den Beteiligungsgesellschaften des Unternehmens, der Hafen Hannover GmbH und der Misburger Hafen GmbH. Der Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Hannover ist mit seiner Umschlagsmenge von über 3,2 Mio. Tonnen (2019), einem Eisenbahnnetz von rund 104 Kilometern, Uferbereichen von ca. 5.000 m und einem Hafenareal von 196 ha der regionale Logistik–Systemdienstleister für alle Hafen- und Logistikfragestellungen in der Region Hannover. Es werden rund 100 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Der Eigenbetrieb verzeichnet einen Umsatz von rund 17 Mio. Euro und ein Anlagevermögen von etwa 54 Mio. Euro. Die jährlichen Investitionen liegen zwischen 3 und 5 Mio. Euro. Schwerpunkt der Unternehmensstrategie ist eine logistische Gesamtlösung. Das Angebot umfasst deshalb Komplettleistungen innerhalb der Logistikkette im nationalen und internationalen Kontext. Leitung und Steuerung des Eigenbetriebs Städtische Häfen Hannover und seiner Beteiligungen die strategische und kund*innenorientierte Ausrichtung des Eigenbetriebs Städtische Häfen Hannover unter der Prämisse einer wirtschaftlichen Führung und eine innovative Weiterentwicklung aller Bereiche. Hierzu gehört unter anderem die Fortschreibung einer integrierten Unternehmensplanung im Fokus von Nachhaltigkeit und Risikominimierung sowie unter Beachtung von außen einwirkender wirtschaftlicher Rahmenbedingungen die Festlegung grundsätzlicher Ziele für die wirtschaftliche und technische Führung des Eigenbetriebes sowie die Personalverantwortung unter Nutzung eines angemessenen und stets aktuellen Informations- und Steuerungsinstrumentariums die Initiierung und operative Führung innovativer Vorhaben und Projekte von grundsätzlicher Bedeutung und hoher Komplexität wie z.B. die Erweiterung des Nordhafenterminals oder die innovative Modernisierung und Unterhaltung der umfangreichen hafeneigenen baulichen und technischen Betriebsanlagen und -einrichtungen die Weiterentwicklung und Umsetzung von nachfragegerechten Marketingstrategien zur Einbindung von Leistungen durch Bahn-, Hafen- und Grundstücksbetrieb in Transport- und Logistikkonzepte die verantwortliche Vertretung des Betriebes gegenüber der Verwaltungsspitze, den politischen Gremien sowie externen Dritten (Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Aufsichtsräten und Gesellschafter*innen der GmbHs, Verbände, kommunalpolitische Organisationen, Aufsichtsbehörden etc.) Befähigung zum höheren allgemeinen oder technischen Verwaltungsdienst oder die Befähigung für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung allgemeine Dienste oder der Fachrichtung technische Dienste oder wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Dipl./Master), vorzugsweise der Fachrichtung Logistik, Wirtschaft oder Rechtswissenschaften, Bau- und Maschinenbauingenieurwesen Darüber hinaus erwarten wir Langjährige Führungs- und Managementerfahrung in (mittelgroßen) Unternehmen, Betrieben oder in einem übergeordneten Verwaltungsbereich mit dem Schwerpunkt Logistik oder Wirtschaftsbetriebe Führungskompetenz sowie Gender- und Diversitykompetenz Beherrschung moderner Techniken zur strategischen Ziel- und Maßnahmenformulierung Sichere Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit Informations-, Steuerungs- und Marketinginstrumenten im Rahmen einer modernen Unternehmensführung, ausgeprägtes wirtschaftliches, rechtliches aber auch technisches Verständnis methodische Kompetenz, wie die Fähigkeit zu unternehmerischem und konzeptionellem Denken, planvoller Organisation und Umsetzung, analytische Denkfähigkeit und Entscheidungskompetenz Eigeninitiative, Entscheidungsfreude, Teamfähigkeit Erfahrung in der Arbeit in einem politischen Umfeld sind wünschenswert Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamtinnen und Beamten offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A16, Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine oder Technische Dienste. Für Beschäftigte ist der Abschluss einer außertariflichen Vereinbarung vorgesehen. Die Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen und bedingt Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt

Do. 15.04.2021
Hannover
Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt Die*der Dezernent*in wird auf acht Jahre gewählt und in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Die Wahl erfolgt auf Vorschlag des Oberbürgermeisters durch den Rat der Landeshauptstadt Hannover. Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen. Als Großstadt mit 538.068 Einwohner*innen zählt Hannover heute mit zu den 15 einwohnerreichsten Städten Deutschlands. Nördlich der Stadt liegt der internationale Flughafen und über den Mittellandkanal ist die Stadt mit mehreren Häfen an das Binnenschifffahrtsnetz angebunden. Hannover ist Standort von neun Hochschulen. Mit dem weltgrößten Messegelände und zahlreichen Weltleitmessen, allen voran die Hannover-Messe, ist Hannover eine der führenden Kongress- und Messestädte Europas. Mit über 11.000 Mitarbeiter*innen ist die Stadtverwaltung zudem eine der größten Arbeitgeberinnen im Stadtgebiet. Die Position der*des Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt ist im Rahmen einer Nachfolgeregelung zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei der Landeshauptstadt Hannover neu zu besetzen.Als Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt tragen Sie maßgeblich dazu bei, die Zukunftspotenziale der Stadt Hannover in Wirtschaft und Umwelt zu identifizieren und zu realisieren wie auch nachhaltig weiterzuentwickeln. Zu Ihren Aufgaben gehört die Leitung des Dezernates sowie die Leitung und Steuerung der dem Dezernat zugeordneten Fachbereiche bzw. Betriebe Wirtschaft Umwelt und Stadtgrün Stadtentwässerung Städtische Häfen Hannover Hannover Congress Centrum und der Stabsstelle Agenda 21 und Nachhaltigkeitsbüro mit derzeit insgesamt rund 1.650 Mitarbeiter*innen. Weiterhin sind dem Dezernat verschiedene städtische Beteiligungen wie z.B. Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG), hannoverimpuls GmbH, Hafen Hannover GmbH und der Eilenriedebeirat zugeordnet. Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt dem Rat vorbehalten. Ihre Aufgabe ist die verantwortliche Leitung des Dezernats und der zum Dezernat gehörenden Fachbereiche und Betriebe vor dem Hintergrund einer wachsenden Stadt und des Strukturwandels der Wirtschaft sowie den sich hieraus ergebenden Herausforderungen für Wirtschaft und Umwelt. Derzeit stehen insbesondere die Auswirkungen der Pandemie auf die wirtschaftliche Entwicklung, die Auswirkungen des Klimawandels auf die städtischen Räume und die Nutzung der Potentiale der Digitalisierung für Wirtschaft und Umwelt im Fokus der Aktivitäten. Weitere Schwerpunkte liegen zurzeit in der Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes für eine zukunftsfähige und resiliente Innenstadt sowie der Entwicklung und Umsetzung eines Programms zur Erreichung der Klimaneutralität in 2035. ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium sowie mehrjährige Erfahrung in Führungspositionen, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung ausgeprägte Führungskompetenz Gender- und Diversity-Kompetenz strategisches und analytisches Denkvermögen verbunden mit einer strukturierten und zielorientierten Vorgehensweise hohe Kommunikationsfähigkeiten sowie Entscheidungs-, Verantwortungs- und Durchsetzungsstärke die Bereitschaft, die Verwaltung zielorientiert in vertrauensvoller, offener Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen und den gewählten Gremien im Sinne eines modernen Dienstleistungsbetriebes aktiv weiterzuentwickeln Die Besoldung richtet sich gemäß den Vorschriften der Niedersächsischen Kommunalbesoldungsverordnung nach Besoldungsgruppe B 7. Neben den Dienstbezügen wird eine Aufwandsentschädigung nach den gesetzlichen Bestimmungen gezahlt. Die Stelle ist in Vollzeit mit 40 Stunden in der Woche zu besetzen. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) in der Beschäftigungsförderung

Mi. 14.04.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover stärkt mit dem BMAS-geförderten Projekt „regioLab Weiterbildung Hannover“ das digitale Lernen und die betriebliche Weiterbildungs- und Innovationskultur in der Region Hannover. Durch Lernort-orientierte Workshopformate und MeetUps sowie eine Lernwerkstatt, sollen Betriebe sensibilisiert und aktiviert sowie Weiterbildungsverbünde initiiert und aufgebaut werden. Neben der Bereitstellung von Informationen in den Bereichen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Personalentwicklung sollen die Betriebe auch zu Fördermöglichkeiten beraten werden. Zielbranchen sind die Produktion, Automobilwirtschaft, das Handwerk sowie die Sozialwirtschaft. Zur Umsetzung des Projektes suchen wir Sie als Sachbearbeitung (m/w/d) in der Beschäftigungsförderung Vorbereitung, Organisation und Nachbereitung von Veranstaltungen Pflege und Analyse von Projektdaten, Durchführung von Zielgruppenrecherchen und Vorbereitung von Präsentationen Selbständige Büroorganisation, Termin- und Reisekoordination Eigenverantwortliche Erstellung des finanziellen Verwendungsnachweises sowie die Budgetüberwachung Aufbereitung der Belege gegenüber den Fördermittelgebern Abstimmung der Haushaltsangelegenheiten mit der Haushaltsbeauftragten, Kontierung Eigenverantwortliches Einholen von Angeboten, Vorbereitung und Durchführung von Vergaben sowie Erstellung von Aufträgen Erstberatung/ Verweisberatung zu Weiterbildungsangeboten, Förderungen und Beratungsmöglichkeiten Unterstützung bei der Erstellung von Kommunikationsmittel, wie Präsentationen, Projektberichten und Flyern Abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung Umsetzungserfahrungen in der Administration von Förderprojekten und fundierte Kenntnisse im Bereich Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung sind wünschenswert Sehr sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen, insbesondere vertiefte Excelkenntnisse sind Voraussetzung Erfahrungen in der Nutzung von CRM-Software sowie im Veranstaltungsmanagement sind wünschenswert Kundenorientierung Planung und Organisation Arbeitssorgfalt Selbstmanagement Befristetes Arbeitsverhältnis bis zum 31.05.2024 mit 27,3 Wochenstunden und Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in die Entgeltgruppe 7 TVöD, Berufserfahrung kann bei der Stufenzuordnung anerkannt werden Individuelle Arbeitszeitmodelle Betriebliche Altersversorgung Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Der Einsatz erfolgt im Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Str. 7, 30165 Hannover Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal