Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 20 Jobs in Oberursel (Taunus)

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 20
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Banken 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Home Office möglich 11
  • Teilzeit 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 13
  • Befristeter Vertrag 5
  • Ausbildung, Studium 2
Angestellte

Sachgebietsleiter_in (w/m/d) Vergabe

Fr. 22.10.2021
Frankfurt am Main
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter_in (w/m/d) Vergabe für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft! Frankfurt am Main ist eine wachsende Stadt und mit ihren rund 750.000 Einwohner_innen urbanes Zentrum im Rhein-Main-Gebiet. Die dynamische Entwicklung stellt vielfältige Anforderungen in sozialer, wirtschaftlicher und umweltschützender Art. Die nachhaltige und vorausschauende Sicherung der städtebaulichen Ordnung und Entwicklung gehört dabei zu den Aufgaben des Stadtplanungsamtes. Für unser neu organisiertes Team „Vergabe“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Sachgebietsleiter_in (w/m/d) Vergabe Vollzeit, Teilzeit, EGr. 12 TVöD Aufbau und Leitung des Sachgebietes mit einer_einem weiteren Mitarbeiter_in Grundsatzsachbearbeitung in vergaberechtlichen Angelegenheiten mit dem Schwerpunkt im Planungsbereich (z. B. Entwicklung und Fortschreibung von Handlungsanweisungen und -anleitungen für die Fachabteilungen des Hauses) Beratung, Unterstützung und Information der Fachabteilungen in vergabe- und vertragsrechtlichen Angelegenheiten Durchführung von nationalen und EU-weiten Vergabeverfahren im Planungsbereich nach VOL/VgV und HOAI (u. a. Prüfung und Wertung von eingegangenen Angeboten, Abstimmung mit der Geschäftsstelle der MVK sowie systemische Anwendung des Vergabemanagers und Erarbeitung von Vergabevorschlägen in Zusammenarbeit mit betroffenen Fachabteilungen) Nachtragsbearbeitung Befähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst bzw. abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Stadt- und Raumplanung oder einer vergleichbaren technischen Fachrichtung oder Fachrichtung Verwaltung / Betriebswirtschaft bzw. Verwaltungsfachwirt_in oder abgeschlossene Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit langjähriger, einschlägiger Berufserfahrung im Vergabewesen sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Abwicklung von Vergabeverfahren, inkl. der vergaberechtlichen Regularien gem. VOL/VgV und HOAI Führungskompetenz und möglichst Erfahrung in der Wahrnehmung von Führungsaufgaben Kenntnisse im Vergabemanagementsystem (AI-Vergabemanager) sind von Vorteil analytisches, konzeptionelles, lösungs- und serviceorientiertes Denken und Handeln hohe Arbeitsqualität, insbesondere sorgfältige und lösungsorientierte sowie eigenverantwortliche Arbeitsweise sicheres und verbindliches Auftreten sowie Verhandlungsgeschick und eine gute Kommunikationsfähigkeit Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eine flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung wertschätzende und offene Arbeitsatmosphäre sowie eine gute Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat III 4 Vergabewesen Gewerberecht Eich- und Messwesen

Do. 21.10.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat III 4 „Vergabewesen, Gewerberecht, Eich- und Messwesen“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A11 HBesG. Das Referat ist zuständig für Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten des Vergabewesens, für das Gewerberecht und das Eich- und Messwesen. Es übt die Fachaufsicht über die Hessische Eichdirektion als nachgeordneter Behörde aus. Sie wirken mit bei der Bearbeitung von Grundsatzfragen in den Bereichen des Gewerbe- und Vergaberechts und des Eich- und Messwesens Sie erarbeiten Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsverfahren auf Bundes- und Landesebene Sie bearbeiten Petitionen, Beschwerden und Anfragen Sie übernehmen Abstimmungsprozesse mit fachlich zuständigen Stellen Sie nehmen an Ausschuss- und Gremiensitzungen teil Sie bearbeiten die Haushaltsangelegenheiten des Referates Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) im Bereich öffentliche Verwaltung, Verwaltungswissenschaften, Verwaltungsmanagement, Wirtschaftswissenschaften oder Recht Idealerweise verfügen Sie bereits über Berufserfahrung im Gewerberecht, Vergaberecht oder im Mess- und Eichwesen SIE BRINGEN MIT Sie sind belastbar und besitzen die Fähigkeit, Ihnen zugewiesene Aufgaben systematisch und eigenverantwortlich zu erledigen. Sie verfügen ebenso über ein klares Analyse- und Urteilsvermögen sowie über Darstellungs- und Verhandlungsgeschick. Neben Ihrer Teamfähigkeit zeichnet Sie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise aus. Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufserfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich. Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter des Sachgebietes Geschäftsstelle des Gutachterausschusses und Bewertung (w/m/d)

Do. 21.10.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Tiefbau- und Vermessungsamt sucht die/den Leiterin / Leiter des Sachgebietes Geschäftsstelle des Gutachterausschusses und Bewertung (w/m/d) Das Tiefbau- und Vermessungsamt ist ein innovatives Amt mit einem umfangreichen Aufgabenportfolio in den Bereichen Verkehrs- und Straßenplanung, Straßenbau und -erhaltung sowie Stadtvermessung. Leiten des Sachgebietes in personeller, fachlicher und organisatorischer Hinsicht Führen und Überwachen der Kaufpreissammlung, sowie Anfertigen von Grundstücksmarktanalysen Ausarbeiten und Erstellen des Wiesbadener Immobilienmarktberichts Mitwirken bei der Erstellung der Bodenrichtwerte Fachliche Leitung und personelle Aufsicht der kommunalen Bewertungsstelle, insbesondere Beraten diverser städtischer Fachämter in allen Fragen rund um das Thema Immobilien Leiten des Arbeitskreises „Wiesbadener Mietspiegel“ Befähigung für den höheren Dienst der Fachrichtung Technischer Dienst bzw. Befähigung für den gehobenen Dienst dieser Fachrichtungen mit mehrjähriger Berufserfahrung in einem Amt ab der Besoldungsgruppe A 12 HBesG Langjährige Berufserfahrung im vermessungstechnischen Bereich Mehrjährige Erfahrung in der Personalführung Führungskompetenz und Identifikation mit den städtischen Führungsgrundsätzen Fundierte Kenntnisse des Wiesbadener Grundstücksmarkts sowie in der Immobilienbewertung Vertiefte Erfahrungen im Liegenschafts-, Bau- und Planungsrecht Zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise Ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit Überzeugendes und sicheres Auftreten sowie Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit Ausgeprägte Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft Belastbarkeit und Flexibilität eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bezahlung bis Besoldungsgruppe A 14 Hessisches Besoldungsgesetz – abhängig von den persönlichen Voraussetzungen – einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Innerhalb dieser Besoldungsgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat I 4 – Energieeffizienz, Energieberatung

Do. 21.10.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung.Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/nSachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat I 4 „Energieeffizienz, Energieberatung“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. 11 HBesG.Das Referat ist zuständig für die Erarbeitung von strategischen Konzepten zur Steigerung der Energieeffizienz und dem Ausbau der Energieberatung insbesondere im Wärme- und Strombereich. Es entwickelt und steuert hierfür Förderprogramme, die sich an die verschiedenen Zielgruppen Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen richten. Das Referat koordiniert die Angelegenheiten der Landesenergieagentur Hessen GmbH (LEA) im Energiebereich und übernimmt in weiten Teilen die Fachaufsicht über die LEA. Des Weiteren setzt es zahlreiche Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzplans (IKSP) Hessen um.Sie übernehmen die Abwicklung von Verträgen mit der LEA und kontrollieren deren Einhaltung Sie wirken mit bei der Planung, Steuerung und Weiterentwicklung von Maßnahmen, die über die LEA ausgeführt werden – hier liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Maßnahmen des IKSP Sie übernehmen die Erarbeitung von Stellungnahmen oder Terminvorbereitungen für die Hausleitung oder andere Ressorts Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / FH-Diplom) der Ingenieur-, Wirtschafts-, Verwaltungs-, Sozial-, Politik- oder RechtswissenschaftenIdealerweise verfügen Sie über Kenntnisse in der Energiepolitik insbesondere im Bereich Energieeffizienz oder Energieberatung Wünschenswert ist Ihre Berufserfahrung im Öffentlichen DienstSie haben Interesse für energiepolitische Zusam­menhänge sowie die Fähigkeit sich schnell in neue Themenfelder und Aufgabenbereiche einzu­arbeiten. Sie verfügen über eine sehr gute münd­liche und schriftliche Ausdrucksweise, ein sicheres Auftreten, Kontaktfreude, Organisations­geschick und Kreativität. Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einsatz­bereit­schaft, arbeiten ergebnisorientiert, selbständig und zugleich auch gerne im Team. Sie arbeiten auch unter engen Terminvorgaben eigenver­antwortlich und strukturiert. Sie haben Freude an vielfältigen und komplexen Aufgaben. Sie sind sicher im Umgang mit der gängigen Office-Standard-Software. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und EntwicklungsperspektivenFlexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und FamilieMöglichkeit zum mobilen ArbeitenKostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der FreizeitKostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im MinisteriumAttraktive WeiterbildungsmöglichkeitenMöglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur GesundheitsförderungPersönliche EigenschaftenDie tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufs­erfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellen­wirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamten­verhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Grundbuchangelegenheiten.

Mi. 20.10.2021
Wiesbaden
Hessen Mobil ist die zukunftsorientierte Straßenbaubehörde des Landes Hessen. Mit Erfahrung, Pioniergeist und Leidenschaft planen, bauen und managen wir das überörtliche Straßennetz - von Landes-, Bundes- und Kreisstraßen bis hin zu Radwegen.Als serviceorientierte, regional verwurzelte Behörde ist es unser Anliegen, die Mobilität der Zukunft vor Ort nachhaltig zu gestalten.Darum bauen wir auf kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in starken, interdisziplinären Teams.Zur Verstärkung des Dezernats Recht und Einkauf suchen wir – für das Sachgebiet Enteignungs- und Entschädigungsrecht, Grundbuchangelegenheiten in der Zentrale in Wiesbaden zum nächstmöglichen Zeitpunkt zweiSachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Grundbuchangelegenheiten.Eine Stelle davon ist befristet für die Dauer von 2 Jahren.*Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben im Bereich GrunderwerbVorabstimmung enteignungsrechtlicher Verfahren, einschließlich Beantragung und Begleitung von Besitzeinweisungs-, Enteignungs- und Entschädigungsfestsetz­ungsverfahrenAnregung von UnternehmensflurbereinigungenAnlassbezogene GrundbuchangelegenheitenEntbehrlichkeitsprüfung von LiegenschaftenÄnderungsmanagement von Geschäfts­prozessen, z. B. nach gesetzlichen Änderungen oder Vorgaben des Bundes oder LandesFortschreibung von Leitfäden und des HandbuchesBetreuung, Weiterentwicklung und Pflege des Auftragsbuches, eines Liegenschaftsverwaltungsprogrammes und des elektronischen Grundbuches (SolumWeb)Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom / Bachelor) der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachwirt/in (w/m/d) oder eine vergleichbare QualifikationEinschlägige Fachkenntnisse im Bereich des Verwaltungs- und GrundstücksrechtsKenntnisse des Katasterrechts einschl. BodenordnungsverfahrenAufgeschlossenheit gegenüber neuen VerfahrenRoutinierte Anwenderkenntnisse der MS-Office-StandardsoftwareFähigkeit, sich eigenständig in neue Programme bzw. Systeme einzuarbeitenGute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache Soziale Kompe­tenzenSachbezogenes Durchsetzungsvermögen, Darstellungs- und Verhandlungsgeschick sowie die Fähigkeit zur systematischen und eigenverantwortlichen AufgabenerledigungKlares Analyse- und UrteilsvermögenWirtschaftliches Denken und Handeln sowie zielorientiertes ArbeitenTeamfähigkeit, hohes Engagement, Organisationsgeschick und ZuverlässigkeitBereitschaft und Fähigkeit, an dem positiven Erscheinungsbild einer modernen, leistungsorientierten und kundenfreundlichen Fachverwaltung aktiv mitzuwirkenBezahlungDie Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H).Landesticket HessenFür die Beschäftigten des Landes Hessen einschließlich derer, die sich in Ausbildung befinden, besteht die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg.Arbeiten und Leben in BalanceSie möchten einen guten und lang­fristigen Arbeit­geber, der kompetent, trans­parent und zuver­lässig arbeitet? Gestalten Sie Ihre Karriere bei Hessen Mobil: in einer Kultur, die Vielfalt und Weiter­bildung fördert und die Balance zwischen Beruf und Frei­zeit ermöglicht. Bei Hessen Mobil gelten z. B.:Flexible Arbeits­zeitenVielfältige Modelle der Arbeits­zeit­gestaltung zur Verein­barkeit von Familie und BerufStunden- und tageweiser Ausgleich von Mehrarbeit
Zum Stellenangebot

Leiter/-in der Abteilung Projekte / Entwicklungen (w/m/d)

Sa. 16.10.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Liegenschaftsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen Leiter/-in der Abteilung Projekte / Entwicklungen (w/m/d) Bei uns dreht sich alles um das städtische Grundvermögen, vom Grundstücksverkehr über die Projektentwicklung bis zur Vermietung und Verpachtung sowie der Betreuung von Rechten an Grundstücken. Leiten der Abteilung in personeller, fachlicher und organisatorischer Hinsicht Leiten von übergeordneten sach- und fachübergreifenden grundstücksrelevanten Projekten verbunden mit der fachlichen Weisungsbefugnis gegenüber den einzelnen Projektleitungen Leiten von sach- und fachübergreifenden, grundstücksrelevanten Projekten mit besonderer Schwierigkeit und Bedeutung Verantworten der Zielerreichung und -einhaltung von grundstücksrelevanten Projekten Konzeptionieren und Optimieren von Abläufen und Arbeitsinhalten innerhalb der Abteilung Entwickeln von grundsätzlichen Vermarktungsstrategien Vermarkten und Erwerben von bebauten und/oder unbebauten Grundstücken im Rahmen grundstücksrelevanter Projekte oder Entwicklungsmaßnahmen Reprivatisieren von im Vorkaufsrecht erworbenen Projekten Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TU/TH bzw. Master) das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft Langjährige Berufserfahrung, mit Bezug zu den oben genannten Aufgaben Erfahrung im Projektmanagement sowie praktische Erfahrung in der Projektleitung und -umsetzung Mehrjährige Erfahrung in der Personalführung sowie Identifikation mit den städtischen Führungsgrundsätzen Logisch-analytisches Denken sowie Fähigkeit zu Überblicksdenken und -handeln Sicheres und überzeugendes Auftreten sowie hohe Kunden- und Serviceorientierung Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick Hohe Problemlösungskompetenz und Flexibilität Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten, mit Gleitzeit, digitaler Zeiterfassung sowie der Option, vom Homeoffice aus zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden Ergonomische Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische) mit modernster EDV-Ausstattung (Laptop) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leistungssachbearbeiter*innen (m/w/d) Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II

Sa. 16.10.2021
Gelnhausen, Hanau, Maintal
Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere KCA-Regionen in Hanau, Maintal und Gelnhausen Leistungssachbearbeiter*innen (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarterinnen und -starter in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozial­poli­ti­schen Friedens in unserem Land bei. Beratung von Hilfesuchenden über deren Ansprüche auf wirtschaftliche Hilfen nach dem SGB II und den angrenzenden Rechtsgebieten, bei Bedarf in englischer Sprache Prüfung entsprechender Ansprüche und Gewährung bzw. Versagung von finanziellen Leistungen über unser EDV-Verfahren comp.ASS-LSB Realisierung von vorrangigen Ansprüchen Prüfung von Rechtsbehelfen auf Abhilfenotwendigkeit Enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Fallmanagement sowie Nutzung der Integrations-Software comp.ASS Kooperation mit anderen Sozialleistungsträgern Pflege des statistischen Datenbestands Studium mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. Abschluss Bachelor of Arts (Public Administration) oder Abschluss Diplom-Sozialjurist*in bzw. Diplom-Jurist*in oder Abschluss als Verwaltungsfachangestellte*r (bzw. vergleichbarer Ausbildungsabschluss im öffentlichen Sektor) mit mind. einjähriger Erfahrung in der Leistungssachbearbeitung im Bereich der Sozial­gesetz­bücher (SGB) Eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung und serviceorientierte Grundhaltung gegenüber den Klientinnen und Klienten Fähigkeit, auch im Falle von Krisen- und Konfliktsituationen der Hilfesuchenden sowie bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft Möglichst gute Grundkenntnisse der englischen Sprache Unbefristete Vollzeitstellen Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Der Stellenwert entspricht Entgeltgruppe 9 b TVöD VKA bzw. Besoldungsgruppe A10 HBesG. Funktionsgebundene Gehaltszuschläge sind möglich (freiwillige Zulage des Arbeitgebers zur EG 9 c TVöD VKA) Flexible Arbeitszeitgestaltung Interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit sowie ein weit reichender Beurteilungs- und Handlungsspielraum Strukturierte Einarbeitung Einbindung in ein Fach-Team und bedarfsgerechte Fortbildung, wie z. B. die vollfinanzierte Teilnahme an einem Zertifizierungslehrgang zur:zum Leistungssachbearbeiter*in im SGB II-Bereich Vielfältiges betriebliches Gesundheitsmanagement Angebot eines Jobticket für das gesamten RMV-Gebiet Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*innen zur Unterstützung der Leistungssachbearbeitung (m/w/d) Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II

Sa. 16.10.2021
Gelnhausen, Hanau
Sie suchen eine neue (herausfordernde) Aufgabe mit dem Ziel hohe sozialpolitischen Verantwortung übernehmen zu können und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere KCA-Regionen in Hanau und Gelnhausen Mitarbeiter*innen zur Unterstützung der Leistungssachbearbeitung (m/w/d) im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarterinnen und -starter in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozial­poli­ti­schen Friedens in unserem Land bei. Bearbeitung von Anträgen auf einmalige Leistungen (bspw. Umzugskosten, Erstausstattung der Wohnung) Vorbereitende Tätigkeiten für die Bearbeitung von Anträgen (bspw. Anforderung Unterlagen; Aufforderung vorrangige Leistung) Bearbeitung von einfachen Anträgen auf Leistungen nach dem SGB II (einfache Standardfälle) Beratung der Klient*innen zu leistungsrechtlichen Angelegenheiten mit einfachem und mittlerem Schwierigkeitsgrad Vorbereitung für die zentrale Forderungsbearbeitung Enge Zusammenarbeit und Unterstützung der Leistungssachbearbeitung sowie Nutzung der Integrations-Software comp.ASS Pflege des statistischen Datenbestands Abgeschlossene Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung (z. B. Kommunalverwaltung / Justiz­ver­waltung) oder in einem dem öffentlichen Dienst ähnlichen Bereich (z. B. Kirchen) oder Kaufmännische Ausbildung / Rechtsanwaltsfachangestellte*r mit mindestens 2-jähriger Berufs­erfahrung im Bereich der Sozialgesetzbücher Möglichst Kenntnisse zu Rechtsgrundlagen der Grundsicherung für Arbeitssuchende und der Sozialhilfe mit Schwerpunkten des Förderns und Forderns nach dem SGB II und zu Grundzügen die Voraussetzungen für Leistungsgewährungen Möglichst Kenntnisse zur Durchführung von Verwaltungsvorschriften Eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung und serviceorientierte Grundhaltung gegenüber den Klientinnen und Klienten Hohes Maß an sozialem Engagement und Hilfsbereitschaft Teamfähigkeit, Kooperations- und Leistungsbereitschaft Sicheres Auftreten, Freude am Umgang mit Menschen Unbefristete zukunftssichere Vollzeitstellen Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Entgeltgruppe 7 TVöD-VKA mit Entwicklungsmöglichkeit im Rahmen der Einarbeitung zur Entgeltgruppe 8 TVöD-VKA. Die Aufgabenübertragung erfolgt schrittweise. Eine Stellen­be­schreibung ist geplant Flexible Arbeitszeitgestaltung Interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit Strukturierte Einarbeitung mit Einbindung in einem Fach-Team Entwicklungsperspektiven in die Leistungssachbearbeitung durch bedarfsgerechte Fortbildung, wie z. B. die vollfinanzierte Teilnahme an einem Zertifizierungslehrgang SBG II Vielfältiges betriebliches Gesundheitsmanagement Angebot eines Jobtickets für das gesamten RMV-Gebiet Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

DEXT-Fachkraft (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Im Fachbereich Zentrales, Bereich Interkulturelles Büro ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Landesprogramms „Hessen – Aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ zunächst bis zum 31.12.2021 mit der Option auf Verlängerung bis zum 31.12.2024 folgende Stelle zu besetzen: DEXT-Fachkraft (m/w/d) (E.-Gr. 10 TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1984 Sie bauen eine DEXT-Anlaufstelle als Erstberatung zur Extremismusprävention ein. Sie konzeptionieren und koordinieren Veranstaltungen und Maßnahmen in den Themenbereichen Demokratieförderung, Prävention, Antiradikalisierung und Antidiskriminierung sowie adäquaten Schulungen und Weiterbildungen, die Sie teilweise selbst durchführen. Sie tragen zur Vernetzung relevanter lokaler Akteurinnen und Akteure und Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und mit den Koordinierungsstellen des Förderprogramms „Demokratie Leben!“ bei. Sie arbeiten eng mit dem kommunalen Integrationsbeauftragten und WIR-Vielfaltszentrum zusammen. einem abgeschlossenen Studium in den Bereichen Politik-, Sozial-, Geistes- oder Kulturwissenschaften mit möglichst praktischer Erfahrung in den Bereichen Extremismus- und Rassismusarbeit (Rechtsextremismus, Islamismus, Linksextremismus, Antisemitismus). umfassenden Fachkenntnissen in den Themenfeldern Rassismus, Extremismus sowie Diversity, Migration und Integration. Erfahrungen in der interkulturellen- und Netzwerkarbeit sowie im Projektmanagement. Organisationsfähigkeit, Beratungskompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit. ausgeprägter interkultureller Kompetenz. der Bereitschaft zum Einsatz außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten motivierte und kreative Teamarbeit familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. dem Angebot von Homeoffice Mitarbeitenden-Ticket im RMV-Gebiet zur ÖPNV-Nutzung inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrations­vereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Organisationsentwicklung (w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Zentrales sind im Bereich Verwaltungsorganisation zur Verstärkung eines motivierten und kreativen Teams, das die Stadtverwaltung Rüsselsheim am Main weiterentwickelt und die Dienstleistungsorientierung weiter ausbaut, zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen: Sachbearbeiter*in Organisations­entwicklung(w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennziffer 1992 Sie entwickeln neue Vorgehensweisen und stoßen andere Denkweisen an. Zudem beteiligen Sie sich an deren Umsetzung. Sie beteiligen sich aktiv bei der Entwicklung strategischer Prozesse. Sie initiieren, begleiten und steuern Prozesse zur Schaffung von Standards für eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung. Sie identifizieren Verbesserungsmöglichkeiten in geltenden Verwaltungsprozessen und setzen diese in der Praxis um. Sie begleiten und unterstützen das E-Government-Konzept der Stadt. Sie beraten und unterstützen die Fachbereiche und Ämter bei Veränderungs- und Optimierungsvorhaben. Sie initiieren und erarbeiten grundsätzliche Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Sie begleiten die Organisationsuntersuchungen. einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, Master), z. B. der Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie oder eine vergleichbare Qualifikation. mit Ihren ggf. vorhandenen Fortbildungen oder Vertiefungen im Bereich Organisationsentwicklung und Prozessorganisation sowie Erfahrungen im Change Management. Ihrer Methodenkompetenz des Prozess- und Projektmanagements. Ihrem Know-How und Ihren Erfahrungen im E-Government, welche wünschenswert wären. Ihrer IT-Affinität und Ihrem-Verständnis für gesamtorganisatorische Zusammenhänge. Kreativität, Fähigkeit zur Teamarbeit und ganzheitlichem Denken. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible/gleitende Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit des Homeoffice. vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. RMV-Jobticket Premium im RMV-Gebiet inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt. Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstellen können grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fä­hig­kei­ten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kul­tu­rel­ler und sozialer Herkunft, Religion und Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: