Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Quickborn

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Ausbildung, Studium 2
  • Befristeter Vertrag 2
Angestellte

Projektmanagerin/Projektmanager (m/w/d) für das Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona

Sa. 18.09.2021
Hamburg
Der Hamburgische Versorgungsfonds – Anstalt öffentlichen Rechts (HVF) ist ein Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg. Er verwaltet die städtische Beteiligung von 25,1 % an der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH sowie Versorgungsverpflichtungen und den ihm übertragenen Grundbesitz. Der HVF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektmanagerin/ einen Projektmanager (m/w/d) für das Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona (Vollzeit, teilzeitgeeignet) befristet für die Projektlaufzeit bis zum 31.12.2023Sie beraten und unterstützen die Projektleitung in dem „Begleitprojekt Verhandlungen zum Neubau des AK Altona“, welches zum Ziel hat, die Krankenhausversorgung im Westen Hamburgs in angemessenem finanziellen Rahmen für die FHH zu sichern. Die Verhandlungen zu einem Neubau des AK Altona sollen mit der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH mit akzeptablen Konditionen für die Freie und Hansestadt Hamburg erfolgreich abgeschlossen und anschließend soll die Vergabephase (VgV-Verfahren aus dem Realisierungswettbewerb) begleitet werden. Dazu gehören folgende Aufgaben: Klärung der rechtlichen, planerischen und finanziellen Grundlagen (Grundstück, Vorhabenträger) Aufstellung und Fortschreibung eines operativen Zeitplans (Roadmap) für das Projekt Fortlaufende Formulierung, Abstimmung und Rückkoppelung der Ziele zur Konzeption, Planung und Realisierung des Projekts, Zusammenführung der verschiedenen Positionen der beteiligten Behörden und Einrichtungen der FHH Prüfung und Entwicklung eines Alternativszenarios zur Realisierung des Projekts Vertretung der Projektziele gegenüber dem Vorhabenträger und Verhandlungen mit der Geschäftsführung des Vorhabenträgers zum Neubau des Klinikums Altona in Ergänzung und Abstimmung mit der Projektleitung Beratung und Unterstützung der Projektleitung und der Koordinierungsgruppe sowie Vertretung und Präsentation der Projektergebnisse in Gremien der FHH (z. B. bürgerschaftliche Ausschüsse, Bezirksversammlung Altona) Grundlegende Richtungsentscheidungen zum Vorhaben und zum Erbbaurecht (Vereinbarung/Abschluss eines Letter of Intent) Konkretisierung von Vorhaben, des Erbbaurechtsvertrags, des städtebaulichen Vertrags und Vorplanung der Nachnutzung sowie Begleitung des Vorhabens und der Nachnutzungsplanung Vertretung des Projektleiters Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in der Fachrichtung Public Management, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung, vorzugsweise Volljuristin/Volljurist Mehrjährige Berufserfahrung mit sehr guten Kenntnissen der Hamburger Verwaltung, Kenntnisse im Haushaltsrecht, im Krankenhausfinanzierungsrecht sowie im Bau- und Planungsrecht; eingehende Kenntnisse im Projektmanagement Sie durchdringen und strukturieren komplexe Sachverhalte, besitzen ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Überzeugungsfähigkeit, verfügen über Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, sind belastbar und haben Durchsetzungsvermögen. Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem qualifizierten Projektteam. Eine Vergütung des öffentlichen Dienstes (Vergütungsgruppe E 15) im Rahmen eines Arbeitsvertrages nach dem Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (TV-AVH) einschließlich Nebenleistungen sowie Altersversorgung unter sinngemäßer Anwendung der für die Arbeitnehmer/innen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) geltenden Vorschriften. Eine flexible Gestaltung von Arbeitszeit und -ort ist im Einzelfall nach Abstimmung möglich. Ein modernes Büro in der Hamburger Verwaltung. Bei Beschäftigten der FHH kann die Stelle ggf. auch im Wege einer Beurlaubung aus dem Beamtenverhältnis bei der FHH besetzt werden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiter*in des Betriebshofs

Sa. 18.09.2021
Elmshorn
Die Stadt Elmshorn sucht zum 01.04.2022 eine*n Leiter*in des Betriebshofs Leitung des städtischen Betriebshofs mit zurzeit rund 70 Mitarbeitenden und ordnungsgemäße Durchführung auch fachspezifischer Aufgaben, u. a. mit technischen Inhalten mit den Bereichen  Buchhaltung / Verwaltung Verwaltung Städtischer Friedhof Stadtreinigung Technik Bauhof Grünpflege Kfz-Werkstatt Entwicklung von Strategien, Zielvorstellungen und Leitlinien Steuerung von Veränderungsprozessen und Projekten Budget-, Produkt- und Personalverantwortung Organisatorische und serviceorientierte Führung Kunden-, Beschwerde- und Konfliktmanagement Kosten- und Leistungsrechnung inkl. Satzungsrecht und Gebührenkalkulation Vertretung des Amts in verschiedenen Gremien und in der Öffentlichkeit Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, vorzugsweise Fachrichtung Kommunalverwaltung, oder abgeschlossene II. Angestelltenprüfung bzw. Verwaltungsfachwirt*in, hilfsweise eine vergleichbare Qualifikation Führungserfahrung auf mehreren Leitungsstellen mit Personalverantwortung; hilfsweise auf mindestens einer Leitungsstelle sowie einer fachübergreifenden Projektleitungsstelle, vorzugsweise im öffentlichen Dienst Erfahrung im Umgang mit kommunalen politischen Gremien und in der Öffentlichkeitsarbeit Erfahrung im Projektmanagement sowie in Überzeugungs- und Präsentationstechniken Sichere Rechtsanwendung (z. B. öffentliches Recht, Privat- oder Arbeitsrecht) Verhandlungsgeschick, termingerechte Arbeitsweise und Entscheidungsstärke Es handelt sich hierbei um eine dem Ersten Stadtrat direkt unterstellte Führungsposition. Unbefristete Anstellung in Teil- oder Vollzeit (mind. 35 Std./Woche) Eingruppierung entsprechend Ihrer Qualifikation bis max. EG 12 TVöD oder A 13 SHBesG Flexible Arbeitszeitmodelle (Sabbatical, Altersteilzeit, Gleitzeit) Soziale Leistungen des öffentlichen Dienstes (Zusatzversorgung, Sonderzuwendung etc.) 30 Tage Urlaub Vergünstigte VHS-Kurse und Betriebssport HVV-ProfiTicket Fuhrpark für den dienstlichen Gebrauch (E-Autos und E-Bikes), ggf. Anerkennung eines dienstlich genutzten Privatwagens
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung

Fr. 10.09.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Verwaltungsangestellte (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG Bei der Stadt Norderstedt sind sogenannte Stellenpoolstellen eingerichtet worden, um personelle Engpässe in den Ämtern abzufedern und Mitarbeiter/innen, die gerne flexibel arbeiten, eine Weiterentwicklungsmöglichkeit aufzuzeigen. Die Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers können sich dabei über das gesamte Spektrum einer Kommunalverwaltung erstrecken. Der Einsatz soll bedarfsorientiert erfolgen. Dabei kann es sich beispielsweise um den klassischen Querschnittsbereich wie die Buchhaltung oder das Hauptamt handeln, aber auch um einen stark frequentierten Bereich mit den verschiedensten Kundenkontakten, wie dies klassischerweise im Standes-, Jugend- oder Sozialamt der Fall ist. Bewerber/innen haben dadurch die Möglichkeit, die verschiedenen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, die die Stadt Norderstedt als große kreisangehörige Stadt bietet, kennenzulernen und dadurch eine berufliche Weiterentwicklung zu erfahren.     Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (zuvor: gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und die bereits abgelegte Angestelltenprüfung II Darüber hinaus erwarten wir: Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe Fachkompetenz Kommunikationsfähigkeit, gepaart mit der Fähigkeit zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit Kunden- und serviceorientierte Arbeitsweise N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung

Fr. 10.09.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Verwaltungsangestellte (w/m/d) für den flexiblen Einsatz in der Verwaltung 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 a TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 8 SHBesGBei der Stadt Norderstedt sind sogenannte Stellenpoolstellen eingerichtet worden, um personelle Engpässe in den Ämtern abzufedern und Mitarbeiter/innen, die gerne flexibel arbeiten, eine Weiterentwicklungsmöglichkeit aufzuzeigen. Die Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers können sich dabei über das gesamte Spektrum einer Kommunalverwaltung erstrecken. Der Einsatz soll bedarfsorientiert erfolgen. Dabei kann es sich beispielsweise um den klassischen Querschnittsbereich wie die Buchhaltung oder das Hauptamt handeln, aber auch um einen stark frequentierten Bereich mit den verschiedensten Kundenkontakten, wie dies klassischerweise im Einwohnermelde-, Jugend- oder Sozialamt der Fall ist. Bewerber/innen haben dadurch die Möglichkeit, die verschiedenen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, die die Stadt Norderstedt als große kreisangehörige Stadt bietet, kennenzulernen und dadurch eine berufliche Weiterentwicklung zu erfahren. Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (zuvor: Ausbildung im mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten Darüber hinaus erwarten wir: Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe Fachkompetenz Kommunikationsfähigkeit, gepaart mit der Fähigkeit zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit Kunden- und serviceorientierte Arbeitsweise Wünschenswert wäre eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in den genannten Ausbildungsberufen in den letzten fünf Jahren.N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Unterkunftsmanager*innen für das Winternotprogramm

Do. 09.09.2021
Hamburg
Fördern & Wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört Fördern & Wohnen mit rund 1.600 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Unternehmen im Sozialwesen der Stadt.  Herz und Hand und Sachverstand? Dann haben wir den richtigen Arbeitsplatz für Sie: Unterkunftsmanager*innen für das Winternotprogramm in Voll-/Teilzeit  Diese Position ist zum 01. Oktober 2021 und befristet bis zum 31. Mai 2022 zu besetzen.  Aufnahme und Unterbringung der Übernachtenden gemäß Leistungsvereinbarung mit der Fachbehörde   Datenpflege und -auswertung  Entgegennahme und Weiterleitung von Anliegen der Übernachtenden  Ausgabe von Sachleistungen (Wäsche, Hygieneartikel u. a.)  Sicherstellung der betrieblichen Abläufe und Qualitätsstandards Koordination externer Dienstleister  Förderung sozialer Akzeptanz Bewerbende müssen neben den fachlichen Voraussetzungen auch die Bereitschaft mitbringen, montags bis freitags sowie an Wochenenden und Feiertagen im Zweischichtsystem zu arbeiten.  mindestens eine dreijährige kaufmännische Ausbildung mit umfassender Berufserfahrung oder höherwertige Qualifikation sowie Erfahrung im sozialen Bereich  routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen  Organisationsgeschick und Flexibilität im Einsatz  Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz  hohe Konfliktfähigkeit und Frustrationstoleranz Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext  eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote   Wissenstransfer-Events  Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – EG 9b  Zuschläge für Schicht-, Sonn- und Feiertagsarbeit  Zulagen für Sonderaufgaben  Zuschuss zum HVV-ProfiTicket Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerbenden berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen. In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.
Zum Stellenangebot

Informationsmitarbeiter*in (w/m/d)

Di. 07.09.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Informationsmitarbeiter*in (w/m/d) 21,5 Std./Woche, Entgeltgruppe 5 TVöD Die Öffnungszeiten des Fachbereichs Bürgerservice und Einwohnerwesen weichen von den Öffnungszeiten des übrigen Rathauses ab. Die Arbeitszeit wird mithilfe einer Personaleinsatzplanung im Schichtsystem geregelt. Der Einsatz der*des zukünftigen Stelleninhaber*in erfolgt überwiegend in der Spätschicht zwischen 13:30 und 18:00 Uhr. Ansprechpartner*in für Bürgerinnen und Bürger Bedienung der Telefonzentrale Verwaltung der Dienstfahrzeuge Terminvergabe für das Einwohnermeldeamt Verwaltung der Schlüssel für Sitzungsräume des Rathauses Passabholung Pflege der internen Telefonliste Aktualisierung diverser Verzeichnisse und Übersichten Unterstützung im Empfangsbereich und allgemeine Büroverwaltung Ausgabe von Anträgen und Formularen Abgeschlossene Berufsausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (zuvor: Ausbildung im mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst) oder Abgeschlossene mindestens 3-jährige verwaltungsähnliche Berufsausbildung (zum Beispiel als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte*r, Justizfachangestellte*r, Sozialversicherungskauffrau*-mann) oder Abgeschlossene mindestens 3-jährige kaufmännische Berufsausbildung und idealerweise Erfahrung in der Verwaltung Erfahrung im Umgang mit Kund*innen   Darüber hinaus erwarten wir: Fachkompetenz Kundenorientiertes Verhalten Verhandlungsgeschick Hohes Maß an Durchsetzungsvermögen bei schwierigem Publikum Organisationstalent Kommunikationsfähigkeit Absolute Verschwiegenheit N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Katastrophenschutz

Fr. 03.09.2021
Elmshorn
Willkommen im kleinsten und einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.000 Beschäftigten engagieren wir uns in den unterschiedlichsten Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. Im Team Katastrophenschutz und Feuerwehrwesen werden die strukturellen Voraussetzungen für die Bewältigung von Katastrophenlagen von der Führungsebene bis hin zu den Einsatzkräften geplant, vorbereitet, umgesetzt und überprüft. Sicherstellen eines funktionierenden Katastrophenschutzes, insbesondere durch konzeptionelle und koordinierende Tätigkeiten  Fach- und Dienstaufsicht über die Katastrophenschutzeinheiten  Erstellen von strategischen Konzepten und Katastrophenabwehrplänen sowie Risiko- und Gefahrenanalysen Diverse Projektarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes  Finanzielle Sicherstellung des Katastrophenschutzes und des Feuerwehrwesens Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“, oder idealerweise eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten mit 2. Angestelltenprüfung oder die abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten mit 1. Angestelltenprüfung und die Bereitschaft, die 2. Angestelltenprüfung nachzuholen Gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen Haushalts- und kassenrechtliche Kenntnisse  Vergaberechtliche Kenntnisse Projektmanagementkenntnisse sowie Moderations- und Vortragskenntnisse Gutes Kommunikationsvermögen, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Wirtschaftliches und kundenorientiertes Handeln Selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten Lernbereitschaft und Flexibilität Teamfähigkeit Bereitschaft zur Teilnahme an Terminen außerhalb der regulären Arbeitszeit, ggf. auch am Wochenende Belastbarkeit in Krisensituationen Bereitschaft zur Mitwirkung im Führungsstab des Katastrophenschutzes Bereitschaft zur Teilnahme an Rufbereitschaften Führerschein Klasse B Auf eine unbefristete Vollzeitstelle und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis EG 9c TVöD bzw. Bes.-Gr. A 11 SHBesG Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge  Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen  Flexible Arbeitszeiten mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr  Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements  Eine große Anzahl an Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

dualer Studienplatz für den Studiengang Bachelor of Arts „Public Administration“ als Stadtinspektoranwärter*in (m/w/d)

Di. 24.08.2021
Pinneberg
Die Stadt Pinneberg ist nicht nur ein beliebter Wohnort im Grünen nordwestlich von Hamburg, sondern auch ein zukunftsorientierter Ausbildungsbetrieb und eine attraktive Arbeitgeberin. Bei uns kümmern sich rund 450 engagierte Mitarbeiter*innen gerne um die Anliegen unserer 45.000 Einwohner*innen. Toleranz, Respekt und Vielfalt sind uns wichtig. Zum 01.08.2022 bietet die Stadt Pinneberg einen dualen Studienplatz für den Studiengang Bachelor of Arts „Public Administration“ als Stadtinspektoranwärter*in (m/w/d) an.Der Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste erfolgt im Rahmen eines dualen dreijährigen Bachelorstudiums im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Wir bieten unseren Anwärter*innen hierbei eine optimale Kombination aus 6 Theorietrimestern an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz und 3 Praxistrimestern im Pinneberger Rathaus. Du bist bereit, dich flexibel in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten und Führungsaufgaben zu übernehmen? Du bringst Geschick und Freude im Umgang mit Menschen, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein mit? Du willst nach Abschluss eines vielseitigen dualen Studiums an der Lösung von anspruchsvollen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen in einer Stadtverwaltung mitarbeiten? Dann bist du bei uns genau richtig!  •    Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife mit einem Zeugnisdurchschnitt sowie einer Deutsch- und Mathematiknote mit mindestens „befriedigend“ •    deutsche Staatsangehörigkeit, die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder eines anderen Staates im Sinne des § 7 Abs. 1 Nr. 1 Beamtenstatusgesetz •    erfolgreich absolvierter Online-Eignungstest (alle Module mit mindestens durchschnittlichen Leistungen) sowie erfolgreiche Teilnahme am Assessmentcenter •    gesundheitliche Eignung für die Beamtenlaufbahn •    keine Eintragung im Führungszeugnis •    EDV-Kenntnisse (z. B. Word, Excel, Outlook) •    Spaß an Teamwork und eine kommunikative Persönlichkeit Deine Bewerbungsunterlagen sollten mindestens enthalten: •    Bewerbungsanschreiben mit Angabe des Ausbildungszweiges und der Referenznummer •    tabellarischer Lebenslauf •    Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter*innen, falls du noch minderjährig bist •    Fotokopie des letzten Schulzeugnisses bzw. des Schulabschlusszeugnisses •    falls vorhanden: Fotokopien von Praktikumsbeurteilungen, Arbeitszeugnissen oder Ausbildungsnachweisen  •    ein abwechslungsreiches und vielfältiges Studium, in dem du gut auf die spätere Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet wirst •    attraktive Anwärterbezüge nach dem Besoldungsgesetz Schleswig-Holstein in Höhe von derzeit 1.336,54 € monatlich •    30 Tage Urlaub sowie sehr gute Übernahmechancen nach Abschluss der Ausbildung •    vermögenswirksame Leistungen •    ein Fahrtkostenzuschuss zum HVV-ProfiTicket •    flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten •    ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten sowie Firmenfitness in Kooperation mit qualitrain •    Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten •    Stärkung des Zusammenhalts durch gemeinschaftliche Aktivitäten  
Zum Stellenangebot

Ausbildungsplatz als Stadtobersekretäranwärter*in (m/w/d)

Di. 24.08.2021
Pinneberg
Die Stadt Pinneberg ist nicht nur ein beliebter Wohnort im Grünen nordwestlich von Hamburg, sondern auch ein zukunftsorientierter Ausbildungsbetrieb und eine attraktive Arbeitgeberin. Bei uns kümmern sich rund 450 engagierte Mitarbeiter*innen gerne um die Anliegen unserer 45.000 Einwohner*innen. Toleranz, Respekt und Vielfalt sind uns wichtig. Zum 01.08.2022 bietet die Stadt Pinneberg einen Ausbildungsplatz als Stadtobersekretäranwärter*in (m/w/d) an.Wir bieten unseren Anwärter*innen eine zweijährige Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Der sogenannte Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste erfolgt in einer optimalen Kombination: theoretische Ausbildung an der Verwaltungsakademie in Bordesholm von insgesamt rund 8 Monaten sowie eine berufspraktische Ausbildung in verschiedenen Praxisstationen im Pinneberger Rathaus. Die Einsatzgebiete liegen überwiegend in serviceorientierten Dienststellen mit Kundenkontakt. Du verfügst über eine rasche Auffassungsgabe und interessierst dich für rechtliche, soziale und wirtschaftliche Zusammenhänge? Du bist bereit, dich flexibel in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten? Du bringst kundenorientiertes Verhalten, Geschick und Freude im Umgang mit Menschen sowie Teamgeist mit? Dann bist du bei uns genau richtig! Mit der Ausbildung zum*zur Stadtobersekretär*in wirst du auf die Übernahme von Sachbearbeitungstätigkeiten in eigenverantwortlich zu betreuenden Aufgabengebieten vorbereitet. Du kannst diese Chance nutzen und dir durch Motivation, Engagement und Zielstrebigkeit die Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft schaffen.  •    mindestens mittlere Reife mit einem Zeugnisdurchschnitt „befriedigend“ sowie eine Deutsch- und Mathematiknote mit „befriedigend“ •    deutsche Staatsangehörigkeit, die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder eines anderen Staates im Sinne des § 7 Abs. 1 Nr. 1 Beamtenstatusgesetz •    erfolgreich absolvierter Online-Eignungstest (alle Module mit mindestens durchschnittlichen Leistungen) •    gesundheitliche Eignung für die Beamtenlaufbahn •    keine Eintragung im Führungszeugnis •    EDV-Kenntnisse (z. B. Word, Excel, Outlook) •    Spaß an Teamwork und eine kommunikative Persönlichkeit Deine Bewerbungsunterlagen sollten mindestens enthalten: •    Bewerbungsanschreiben mit Angabe des Ausbildungszweiges und der Referenznummer •    tabellarischer Lebenslauf •    Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter*innen, falls du noch minderjährig bist •    Fotokopie des letzten Schulzeugnisses bzw. des Schulabschlusszeugnisses •    falls vorhanden: Fotokopien von Praktikumsbeurteilungen, Arbeitszeugnissen oder Ausbildungsnachweisen  •    eine abwechslungsreiche und vielfältige Ausbildung, in der du gut auf die spätere Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet wirst •    attraktive Anwärterbezüge nach dem Besoldungsgesetz Schleswig-Holstein in Höhe von derzeit 1.259,62 € monatlich •    30 Tage Urlaub sowie sehr gute Übernahmechancen nach Abschluss der Ausbildung •    vermögenswirksame Leistungen •    ein Fahrtkostenzuschuss zum HVV-ProfiTicket •    flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten •    ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten sowie Firmenfitness in Kooperation mit qualitrain •    Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten •    Stärkung des Zusammenhalts durch gemeinschaftliche Aktivitäten  
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: