Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Rönneburg

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 5
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
Angestellte

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) Vertragsabwicklung

Di. 23.02.2021
Hamburg
Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) steuert in seiner Eigentümerfunktion einen wesentlichen Teil des städtischen Immobilienportfolios und entwickelt und vermarktet im Auftrag des Senats städtische Flächen für Wohnungsbau, Büronutzung und Gewerbe und andere öffentliche Bedarfe. Über eine ausgewogene Ankaufs- und Verkaufspolitik und ein aktives Flächenmanagement trägt der LIG zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt bei und eröffnet auf diese Weise räumliche und finanzielle Gestaltungsspielräume für die Zukunft. Das Referat Ankauf des LIG ist das zentrale Team für den Erwerb von Grundstücken in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH). Neben dem klassischen Ankauf von Grundstücken nimmt das Referat auch die gesetzlichen Vorkaufsrechte der FHH wahr und betreut Enteignungsverfahren. Das Vorkaufsrecht ist ein bedeutendes städtebauliches Instrument (§§ 24ff. BauGB) und spielt zusätzlich eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung des Hochwasser- und Naturschutzes.Hamburg bewegt den LIG - bewegen Sie mit uns Hamburg! Sie sind für den gesamten Prozess der Vertragsdurchführung und des -controllings verantwortlich. Sie begleiten die notarielle Vertragsabwicklung und überwachen die vertraglichen Verpflichtungen und Vereinbarungen. Sie beauftragen und betreuen das Vermessungsmanagement bei dem Erwerb von Teilflächen. Schnittstellenübergreifende Kommunikation ist für Sie kein Fremdwort – Sie sorgen für einen reibungslosen Informationsfluss innerhalb des LIG und mit allen beteiligten Partnern. Erforderlich Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) einer verwaltungs-, rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung oder dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten mit jeweils mindestens vierjähriger Berufspraxis in Fachgebieten der zu besetzenden Stelle oder als Beamter bzw. Beamtin: Befähigung für die Laufbahn der Allgemeinen Dienste in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt. Vorteilhaft gute Kenntnisse in verschiedenen Rechtsgebieten, insbesondere im BGB (Schuld- und Sachrecht), Grundbuchrecht sowie Gerichts- und Notarkostengesetz idealerweise haushaltsrechtliche, kassenrechtliche sowie buchhalterische Kenntnisse ausgeprägte Kundenorientierung, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen sowie Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität sicherer Umgang mit MS-Office sowie idealerweise Kenntnisse liegenschaftsbezogener IT-Fachanwendungen drei Stellen, schnellstmöglich zu besetzen, befristet bis zum 31.12.2024 Bezahlung nach Entgeltgruppe 10 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A11 (LG II, 2.EA) (Regierungsamtfrau bzw. Regierungsamtmann) flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle (z.B. Sabbaticals), mobiles Arbeiten/Telearbeit und ein gut ausgestattetes Eltern-Kind-Büro für Betreuungsnotfälle verkehrsgünstige Lage am Millerntorplatz (Bus-/U-Bahn-Station (U3) „St. Pauli“, StadtRADStation) in einem modernen Bürogebäude mit Weitsicht und eine vergünstigte HVV-Jahreskarte (ProfiTicket) Onboarding mit Einarbeitungsplänen und Patenprogramm umfangreiche Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie vielfältige Entwicklungsperspektiven innerhalb des LIG (u.a. durch Personalrotation)
Zum Stellenangebot

Verwaltungswirtin / Verwaltungswirt (m/w/d) oder Betriebswirtin / Betriebswirt (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) für den Bereich Fahrgastrechteaufsicht / Tarifaufsicht

Mo. 22.02.2021
Bonn, Karlsruhe (Baden), Hamburg
Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für das Referat 54 „Fahrgastrechte, Tarifaufsicht“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Verwaltungswirtin / Verwaltungswirt (m/w/d) oder Betriebswirtin / Betriebswirt (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) für den Bereich Fahrgastrechteaufsicht/Tarifaufsicht Der Dienstort ist wahlweise Bonn, Karlsruhe oder Hamburg. Referenzcode der Ausschreibung 20210217_9339 Überwachung und Durchsetzung der Fahrgastrechte im Eisenbahn-, Bus- und Schiffsverkehr Selbständige und eigenverantwortliche Durchführung von Begehungen und Unternehmensprüfungen aufgrund eines Verdachts, einer Beschwerde oder einer Stichprobe Selbständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von schwierigen Fällen (Ermittlung und Aufklärung des Sachverhaltes, Auskunftsersuchen, Anhörungsverfahren, Entscheidung über Sanktionen) Selbständiges und eigenverantwortliches Ergreifen von Maßnahmen der Vollzugskontrolle und der Verwaltungsvollstreckung Erarbeiten von Vorlagen zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten Darstellung und Vertretung getroffener Entscheidungen in konfliktträchtigen Situationen Tarifaufsicht gemäß § 12 Allgemeines Eisenbahngesetz Rechtliche Prüfung der Einhaltung der Beförderungsbedingungen Analyse und Erarbeiten von Vorschlägen für die Tarifgestaltung Prüfung von Anträgen auf Tarifgenehmigung und Stellungnahmen gegenüber dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Überwachung der Einhaltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen Zwingende Anforderungskriterien Abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der Verwaltungswirtschaft/-wissenschaft, Betriebswirtschaft oder Public Administration/Management oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Wichtige Anforderungskriterien Sehr gute Kenntnisse im rechtskonformen Verwaltungshandeln einer Behörde Sehr gute Kenntnisse in den EU-Fahrgastrechten (insbesondere VO (EG) Nr. 1371/2007, VO (EU) Nr. 1177/2010, VO (EU) Nr. 181/2011) im Eisenbahn-, Schiffs- und Busverkehr In Wort und Schrift gute Sprachkenntnisse in „Englisch“ Ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsgeschick Wort- und schriftgewandte Persönlichkeit mit ausgeprägter Selbständigkeit, Initiative, hoher Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Team- und Kooperationsfähigkeit Bereitschaft zu regelmäßigen auch mehrtägigen Dienstreisen Gute Kenntnisse in EDV-Anwendungen Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen nichttechnischen Dienstes der BesGr A 10 und A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.Der Dienstposten ist nach A 11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Kommunaler Gesamtabschluss

Mo. 22.02.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Kommunaler Gesamtabschluss 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe EG 9 c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG Aufstellung des kommunalen Gesamtabschlusses Mitarbeit an der Aufstellung des Jahresabschlusses der Stadt Norderstedt Fortschreibung der Gesamtabschlussrichtlinie Administration und Anwendungsbetreuung der Konsolidierungssoftware Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Steuerverwaltung (Für Bewerbende der Fachrichtung Steuerverwaltung: Mit der Besetzung dieser Stelle ist ein Laufbahnwechsel in die Fachrichtung Allgemeine Dienste verbunden.) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgelegter Angestelltenprüfung II oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Steuerfachwirt/in (bestandene Steuerkammer-Weiterbildungsprüfung zur/zum Steuerfachwirt/in – Bachelorniveau) oder Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium Mehrjährige Berufserfahrung in einem der vorgenannten Berufe Darüber hinaus erwarten wir: Kenntnisse im Haushaltsrecht (GO, GemHVO), in der Konsolidierung und über die Aufgaben der Stadt Norderstedt und ihrer Aufgabenträger Zielorientiertes, strukturiertes Denken Hohes Maß an Eigeninitiative Wünschenswert sind: Verhandlungsgeschick Kommunikationsfähigkeit Fortbildungsbereitschaft Innovationsfähigkeit Kooperationsfähigkeit N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E  ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Referentin bzw. Referent (m/w/d) für Schnellbahnbau S4 Hamburg - Bad Oldesloe (Bauingenieurwesen, Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen)

Fr. 19.02.2021
Hamburg
Behörde für Verkehr und Mobilitätswende Referentin bzw. Referent (m/w/d) für Schnellbahnbau S4 Hamburg – Bad Oldesloe Damit Hamburg und seine Metropolregion in Bewegung bleiben, entwickeln wir im Amt Verkehr der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) das Verkehrssystem für zukünftige Anforderungen weiter. Mit viel Leidenschaft erweitern wir das hamburgische Schnellbahnnetz in den kommenden Jahren um bis zu 50 km. Wir haben die entsprechenden Aktivitäten im Referat Schnellbahnbau gebündelt, welches die aufwachsenden Planungs- und Bauaktivitäten koordiniert. Das Referat wird diese Projekte als Bedarfsträger inhaltlich, zeitlich und finanziell steuern. Es ist dabei auch für die Realisierung der „S4 Hamburg – Bad Oldesloe“ zuständig, die Teil des Transeuropäischen Netzes ist und als solche mit Mitteln der Europäischen Union gefördert wird. Hinweis: Die Wahrnehmung der Aufgabe endet, bedingt durch den Projektcharakter, voraussichtlich am 31.12.2023. Eine Anschlussverwendung ist sichergestellt. ministerielle und fachliche Betreuung und Steuerung von Schnellbahnprojekten – voraussichtlich des gemeinschaftlichen DB-Projekts „S4 Hamburg – Bad Oldesloe“ von Hamburg, Schleswig-Holstein und Bund als Bedarfsträger und Zuwendungsgeber gegenüber allen Dritten in enger Abstimmung mit Kolleg*innen, der Referats- und Abteilungsleitung die Umsetzung des Projekts vorantreiben die Belange Hamburgs und insbesondere der BVM in der Planung, Projektierung und Umsetzung des Projekts mit Weitblick verankern und durchsetzen; das umfasst u.a. fachtechnische, rechtliche und finanzierungstechnische Aspekte Betreuen der mit dem Projekt verknüpften verwaltungsüblichen Abläufe und Tätigkeiten einschließlich der Finanzierungsthemen Mitwirkung bei der Antragstellung von EU-Förderanträgen sowie der Erstellung von Berichten und der Schlussabrechnung mit der EU Erforderlich: Tarifbeschäftigte: Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) im Bauingenieurwesen, Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt im Bereich Bau bzw. Verkehr oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder dem Hochschulabschluss vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen auf Basis eines abgeschlossenen Studiums (Bachelor oder gleichwertig) in o.g. Studienfachrichtungen und zusätzlich vier Jahre einschlägiger Berufserfahrung Beamt*innen: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste, Laufbahnzweige Bauingenieurwesen, Städtebau oder Eisenbahnwesen Bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste, Laufbahnzweige Bauingenieurwesen, Städtebau oder Eisenbahnwesen verfügen und sich bereits in einem Amt mindestens der Besoldungsgruppe A 12 befinden. Vorteilhaft: praxisgereiftes Verständnis für bau- und verkehrstechnische, organisatorische, wirtschaftliche sowie juristische Zusammenhänge im Bereich des gesamten Aufgabengebiets gute Kenntnisse der öffentlich-rechtlichen Grundlagen wie Haushaltsrecht, Vertragsrecht, Fachgesetze sowie technischer Grundlagen u.a.m. Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick gegenüber den an den Projekten unmittelbar Beteiligten und sonstigen Dritten Gewandtheit in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit zum systematischen und wissenschaftlichen Arbeiten; gute Englischkenntnisse Sie sind akribisch und erreichen die Ziele dennoch mit der gebotenen Wirtschaftlichkeit und schnell eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, Vollzeit/Teilzeit, unbefristet Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A13 HmbBesG (LG II, 2.EA) (Baurätin bzw. Baurat) Einarbeitung in engem Zusammenspiel mit der Referatsleitung und den kompetenten und netten Kolleg*innen, denn: auf Sie wartet ein persönliches, angenehmes Arbeitsumfeld in einem dynamischen, motivierten und engagierten Team, mit dem Sie an einer langfristigen, sehr Aufgabe arbeiten werden flexible und familienfreundliche Arbeitszeit 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs einen Arbeitsort im Herzen der Stadt (Hamburg-Neustadt, Alter Steinweg 4 / Wexstraße 7) mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (S Stadthausbrücke / U Rödingsmarkt)
Zum Stellenangebot

Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) des Referats Agrarförderung und Agrarflächenmanagement

Do. 18.02.2021
Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Amt Agrarwirtschaft Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) des Referats Agrarförderung und Agrarflächenmanagement Das Amt Agrarwirtschaft der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) ist für sämtliche Belange der Landwirtschaft, des Forstens, der Jagd und der Fischerei in Hamburg zuständig. Hierzu zählen die Erarbeitung regionaler und nachhaltiger Konzepte zur Entwicklung von Land- und Gartenbau sowie die Stärkung der Agrarwirtschaft durch das Agrarflächenmanagement. Die Arbeit des Amtes ist geprägt durch das Spannungsfeld zwischen dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe der Landwirtschaft und des Gartenbaus, steigender Flächenkonkurrenz sowie wachsenden gesellschaftlichen Erwartungen an eine qualitativ hochwertige Versorgung mit regional und ökologisch erzeugten Produkten und hohen Tierwohlstandards. Sie leiten das Referat „Agrarförderung und Agrarflächenmanagement, Minister- und Amtschefkonferenzen“ mit derzeit drei Sachgebieten und 12 Mitarbeitenden. Sie sind verantwortlich für Gestaltung und Durchführung der Agrarförderpolitik sowie für die Themen „Agrarumweltmaßnahmen“, „Tierwohl“ und „Klima und Landwirtschaft“. Sie gestalten die Umsetzung der GAP in Hamburg in Abstimmung mit dem Berufsstand, dem Bund, den anderen Bundesländern und betroffenen Fachämtern der BUKEA. Sie koordinieren die Haushaltsplanung und -berichterstattung für die Abteilung und bereiten Agrarminister- sowie Amtschefkonferenzen vor. Sie managen die landwirtschaftlichen Flächen im Allgemeinen Verwaltungsvermögen der FHH und entscheiden über Anträge und Vorlagen, insb. nach GrdstVG und LPachtVG. Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in den Studienfachrichtungen der Rechts-, Betriebswirtschafts-, Volkswirtschafts-, Verwaltungswissenschaften oder der Agrarökonomie oder dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder wenn Sie verbeamtet sind: Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder der Agrar- und umweltbezogenen Dienste Vorteilhaft umfassende Fachkenntnisse im Bereich der Agrarwirtschaft und Agrarförderpolitik sowie des Natur- und Umweltschutzes in Bezug auf die Agrarwirtschaft mit den dazugehörigen Rechtsgebieten (EU, Bundes- und Landesrecht) fundierte Kenntnisse des Verwaltungs- und Haushaltsrechts langjährige Berufs- und Verwaltungserfahrung praxiserprobte Führungskompetenz und Verhandlungsgeschick besondere Belastbarkeit, Flexibilität und Selbstständigkeit, breite berufliche Erfahrungen sowie stetige Weiterbildung zu Führung und Management Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) EGr. 15 TV-L / BesGr. A15 HmbBesG   eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet Bezahlung nach Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A15 (Regierungsdirektorin bzw. Regierungsdirektor) flexible und familienfreundliche Arbeitszeit 30 Tage Urlaub pro Jahr Betriebliche Altersvorsoge und vermögenswirksame Leistungen Sonderkonditionen in ausgewählten Sportstudios/Fitnessclubs
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege

Mi. 17.02.2021
Winsen (Luhe)
– Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung! – Da arbeiten, wo man auch herrlich leben kann: im Landkreis Harburg – der vom Norden Niedersachsens bis an das südliche Elbufer von Hamburg verläuft und weit bis in die Lüneburger Heide reicht. Die ideale Region für Familien ist ländlich geprägt und verkehrstechnisch gut angebunden.  Über 250.000 Menschen sind hier zu Hause, und es werden immer mehr. Wir als moderne, serviceorientierte Verwaltung mit rund 1.000 Beschäftigten unterstützen sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Und das ist jeden Tag aufs Neue spannend. Für die Abteilung Naturschutz / Landschaftspflege am Standort Winsen (Luhe) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) unbefristet mit 30,0 Wochenstunden. Die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg erfüllt ihre Aufgaben derzeit mit einem Team aus 12 Fach- und 11 Verwaltungsmitarbeiterinnen / Verwaltungsmitarbeitern. Im Süden der Metropolregion Hamburg befindet sich der Landkreis Harburg in einem vitalen wirtschaftlichen Wachstumsraum mit einer konstant hohen Zahl baulicher Vorhaben. In Verbindung mit seiner Funktion als großflächiger Erholungsraum mit zahlreichen Schutzgebieten ergeben sich hohe Anforderungen an die Regelung der landschaftspflegerischen Aufgaben. Betreuung der Fachanwendung GekoS-Natur: Vermittlungsfunktion zwischen den Anwendenden und der ITK fachbezogene Optimierung der Abläufe für die Fachanwendung Erarbeitung von Konzepten zur Optimierung der Fachanwendung fortlaufende Anpassungen innerhalb der Fachanwendung einschließlich der Dokumentation laufende Betreuung der Anwenderinnen und Anwender Auswertungen mit dem Auswertungsmodul Crystal Reports Vorlagenverwaltung Verwaltung der abteilungszugehörigen Liegenschaften Aufteilung und Zuordnung der laufenden Kosten anlassbezogene Unterstützung im Bereich der allgemeinen Verwaltung Übernahme von Vertretungen im Bereich der allgemeinen Verwaltung Betreuung der Internetseiten Vorlagenverwaltung außerhalb des Fachprogrammes Betreuung Naturdenkmale eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten Das wünschen wir uns: fundierte Kenntnisse in Verwaltungsabläufen sichere Kenntnisse in MS-Office-Programmen, insbesondere Word, Excel und PowerPoint Bereitschaft zur Einarbeitung in das Programm Gekos mit dem Auswertungsmodul Crystal Reports Erfahrungen mit den Programmen GEKOS und REGIS sind von Vorteil Grundkenntnisse in BWL, Buchhaltung und Liegenschaftsverwaltung besonderes organisatorisches Talent Erfahrungen in der Projektarbeit Spaß an der Schulung und Einweisung von Mitarbeitenden Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Engagement Kommunikations- und Teamfähigkeit überdurchschnittliche Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Des Weiteren: eine betriebliche Altersvorsorge einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz mit fachlich anspruchsvollen Aufgaben und viel Eigenverantwortung eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine moderne IT-Infrastruktur individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten unseren umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt in Form des HVV-ProfiTickets flexible Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle sowie ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer bei Betreuungsengpässen arbeitsmedizinische Vorsorge und unterschiedliche Sportangebote kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für das kirchliche Meldewesen

Di. 16.02.2021
Hamburg
Ab sofort suchen wir im Rahmen einer Nachbesetzung einen Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für das kirchliche Meldewesen Die Stelle ist unbefristet und in Teilzeit (19,5 Stunden) Das Erzbistum Hamburg erstreckt sich über die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein sowie den Landesteil Mecklenburg und ist damit das flächenmäßig größte deutsche Bistum. Das Erzbischöfliche Generalvikariat ist zentrale Verwaltungseinheit, Aufsichtsbehörde und Beratungs­instanz für die nachgeordneten kirchlichen Körperschaften und Institutionen. Es nimmt in Bezug auf die diözesanen Körperschaften Aufgaben in konzeptioneller, finanz- und personalwirt­schaftlicher Hinsicht wahr und ist zugleich Dienstleistungszentrum für 28 Pastorale Räume, die katholischen Schulen sowie zahlreiche kirchliche und caritative Einrichtungen. Sicherstellung der rechtskonformen und wirtschaftlichen Durchführung des kirchlichen Meldewesens im Erzbistum Hamburg Planung und Verwaltung des zugehörigen Etats für den Bereich Meldewesen Generieren von Informationen auf Grundlage der Meldewesendaten für unterschiedliche Verwendungen Konzeptionierung und Weiterentwicklung des Meldewesens im Erzbistum Hamburg Abgeschlossenes Studium (Bachelor) in Public Management oder ien Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten Berufserfahrung im Bereich Meldewesen Fundierte Kenntnisse der Strukturen im staatlichen und kirchlichen Meldewesen Eigenverantwortliche, vielseitige und interessante Tätigkeit Vergütung nach der Dienstvertragsordnung des Erzbistums Hamburg (DVO) (analog zum TVÖD VKA), bis zur Entgeltgruppe 11 Zusatzversorgung durch die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK)
Zum Stellenangebot

Systemanalytikerin bzw. Systemanalytiker und Stellvertretung für Informationssicherheit (m/w/d)

Mo. 15.02.2021
Hamburg
Die Bürgerschaftskanzlei ist die Verwaltung der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg. Als Parlamentsverwaltung ist sie insbesondere zuständig für die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen der Bürgerschaft und ihrer Ausschüsse sowie für die Unterstützung der Abgeordneten und Fraktionen bei der Durchführung der parlamentarischen Arbeit. Das IT-Referat stellt für diese Unterstützung eine Reihe von Dienstleistungen sicher. Dazu gehören u.a. die Bereitstellung der technischen Ausstattung für ca. 300 Arbeitsplätze und die Beratung der Anwenderinnen und Anwender, die Integration und Entwicklung von Fachanwendungen, Prozessunterstützung sowie der Eigenbetrieb und die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur. Systemanalytikerin bzw. Systemanalytiker und Stellvertretung für Informationssicherheit (m/w/d) unbefristet Vollzeit/Teilzeit Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)Das Ziel der digitalen Bürgerschaft treiben Sie mit Ideen voran und geben Impulse für eine ganzheitliche IT-Strategie und -Anwendungsarchitektur. Sie beraten die Fachabteilungen und Fraktionen, nehmen Anforderungen an die IT auf, analysieren Geschäftsprozesse, formulieren daraus IT-Spezifikationen und steuern die Umsetzung auch in der Rolle als Projektleitung. Als Vertretung des/der Informationssicherheitsbeauftragten stellen Sie die Kontinuität der Bearbeitung laufend sicher. Die Integration, teilweise Eigenentwicklungen, Test- und Releasemanagement von modernen Web- und Datenbankanwendungen führen Sie in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen, dem IT-Team sowie externen Dienstleistern und Dataport eigenständig durch. Aufgrund des Bürgerschaftsbetriebs müssen einige Arbeiten außerhalb der normalen Dienstzeit durchgeführt werden. Daher ist an einigen Tagen im Jahr die Anwesenheit über die normale Dienstzeit hinaus erforderlich.Konstitutive Voraussetzungen Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Informatik oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung mit Schwerpunkten in der Softwareentwicklung und -integration. Zusätzlich haben Sie mindestens drei Jahre praktische Erfahrung in einem den aktuellen Tätigkeiten verwandten, auf Bachelorniveau liegenden Aufgabengebiet. Bewerben können sich auch Tarifbeschäftigte, die auf Grundlage eines Hochschulabschlusses (Bachelor oder vergleichbar) mit Fachrichtung Informatik über vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen. Diese liegen vor, wenn die konkreten bisherigen Tätigkeiten üblicherweise sonst Tätigkeiten eines Masterstudienabsolventen entsprechen und diese mindestens acht Jahre ausgeübt wurden. Nachweisbare Kenntnisse im Anforderungsmanagement sowie der Systemintegration und Programmierung in aktuellen Sprachen sowie der Informationssicherheit. Vorteilhaft Wenn Sie erfolgreich das IT-Traineeprogramm der Freien und Hansestadt Hamburg absolviert haben. Hohes Interesse, die Aufgaben und Abläufe der Bürgerschaft kennenzulernen und die Fähigkeit, diese ganzheitlich in eine IT- und Digitalisierungs- sowie Informationssicherheitsstrategie einzuordnen. Die Beherrschung moderner Programm- und Schnittstellenentwicklung sowie Kenntnisse im Umgang mit MS-SharePoint und der Integration von OpenSource-Cloudumgebungen. Kenntnisse über und praktische Erfahrung mit IT-Prozessstandards wie ITIL und verschiedenen Projektvorgehensmodellen und ihrer Durchführung. Erfahrung in der mündlichen und schriftlichen Vermittlung komplexer IT- und Informationssicherheits-Sachverhalte an unterschiedliche Gesprächspartner/-innen. Verantwortungsbewusstsein für die Vertretungsrolle und die Fähigkeit zur eigenständigen Aufgaben- und Prioritätensteuerung. unbefristeter Arbeitsplatz in einem interessanten und abwechslungsreichen Umfeld, in der Schmiedestraße 2 in Hamburgs City schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) flexible und familienfreundliche Arbeitszeit eine offene Arbeits- und Teamkultur, in der Wert auf Ihre fachliche und persönliche Fort- und Weiterbildung gelegt wird 30 Tage Urlaub pro Jahr Angebote zur Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
Zum Stellenangebot

Standesbeamtin / Standesbeamter (w/m/d)

Fr. 12.02.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen: Standesbeamtin / Standesbeamter (w/m/d) 30 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG  Alle Beurkundungstätigkeiten Entgegennahme von Anmeldungen zur Eheschließung Kirchenaustritten Vaterschaftsanerkennungen Namenserklärungen nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Bundesvertriebenengesetzes Ausstellung von Urkunden Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen Beurkundung von Geburten und Sterbefällen Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in Personenstands- und Namensangelegenheiten Durchführung von Eheschließungen auch außerhalb der regulären Dienstzeiten und an Samstagen sowie an unterschiedlichen Örtlichkeiten Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und Vorliegen des Befreiungstatbestands von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach Punkt 7 Abs. 5 a) der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA Bereitschaft, die Befähigung zur Standesbeamtin bzw. zum Standesbeamten zu erlangen  Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen  Bereitschaft zur Durchführung von Eheschließungen auch außerhalb der regulären Dienstzeiten und an Samstagen sowie in Trauräumen außerhalb des Standesamts  Führerschein Klasse B Darüber hinaus erwarten wir: Fachkompetenz Kundenorientiertes Verhalten Verhandlungsgeschick Durchsetzungsvermögen Innovationsfähigkeit Zielorientiertes, strukturiertes Denken und Arbeiten Kommunikationsfähigkeit Absolute Verschwiegenheit Kooperations- und Integrationsfähigkeit N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot


shopping-portal