Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 9 Jobs in Rumpenheim

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 3
Angestellte

Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Referat Korruptionsschutz, Ba 53

Di. 27.07.2021
Frankfurt am Main
Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main (OFD) nimmt Aufgaben der Fachaufsicht für Bauangelegenheiten des Bundes in Hessen wahr. Sie prüft im Auftrag der Bundesministerien (BMI und BMVg) nicht nur die Recht- und Zweckmäßigkeit der Durchführung von Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), sondern begleitet die Baumaßnahmen auch koordinativ mit Blick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Zu den Aufgaben zählt auch der Korruptionsschutz.Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Mitwirkung bei der Sicherstellung der Fachaufsicht in der Bauabteilung, Mitwirkung bei der Qualitätssicherung sowie Mitarbeit bei der Verstärkung des Korruptionsschutzes durch präventive Maßnahmen für den Baubereich der OFD und den Landesbetrieb Bauen und Immobilien Hessen Die Tätigkeit erfordert eine Ausbildung als Diplom-Finanzwirt/in, Diplom-Betriebswirt/in (BA) oder einen vergleichbaren Abschluss und Verwaltungserfahrung. Auch Absolventinnen und Absolventen eines technischen Studiengangs kommen in Frage. Ausgeprägte wirtschaftsrechtliche Kenntnisse sowie Kenntnisse des Strafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts sind von Vorteil. Die Bereitschaft und die Befähigung sich in angemessener Zeit Kenntnisse des Vergaberechts anzueignen, muss vorhanden sein. Gute IT–Kenntnisse sind Voraussetzung. Die Aufgaben bestehen darin, auf die rechtmäßige und zweckmäßige Wahrnehmung der fachlichen Verwaltungsangelegenheiten hinzuwirken und dafür zu sorgen, dass die Fachaufsicht im Bereich des Bundesbaus durch die hierfür zuständigen Referate gewährleistet wird. Eine kontinuierliche Überprüfung und Optimierung mit dem Ziel der Qualitätssicherung ist durchzuführen. Die Aufgaben erfordern es, selbstständig auch sehr komplexe, korruptionsrelevante Sachverhalte konsequent herauszuarbeiten, Korruptionsrisiken zu erkennen und die Ergebnisse genau, klar und präzise sowohl mündlich vorzutragen als auch schriftlich abzufassen. Die Teilnahme an Veranstaltungen zur Fortbildung sollte selbstverständlich sein. Die Stellenausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die aufgeschlossen, kommunikativ und zielstrebig an neue Herausforderungen herangehen. Erwartet wird die Fähigkeit und Bereitschaft, sich eigenständig und zügig in neue Aufgaben und wechselnde Sachverhalte einzuarbeiten, Probleme zu erfassen, zu vertiefen und die gewonnenen Erkenntnisse erfolgreich umzusetzen. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten zudem imstande sein, bei der Lösung von Grundsatzfragen des Korruptionsschutzes mitzuwirken. Sie sollten auch gerne im Team arbeiten und dort mit eigenem Können und eigenen Leistungen zur Erreichung der gemeinsamen Ziele beitragen.Neben einer spannenden fachlichen Aufgabe bieten wir eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 11 TV-H / der Besoldungsgruppe bis zur A 12, die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre, individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Standortsicherheit, eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein umfangreiches Gesundheitsmanagement sowie flexible Arbeitszeitmodelle und ein Landesticket zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs in Hessen
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Fr. 23.07.2021
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für den Fachbereich 50.40 – Leitstelle Frauen, Senioren, Behinderte und Krankenhilfe – für die Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen nach dem SGB IX, Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (Teil 2 SGB IX). Die Prüfung und Gewährung von Eingliederungshilfeleistungen erfolgt als Hilfemanagement und ist mit der Erstellung eines Gesamtfallplanes unter Anwendung des International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) Katalogs zu fertigen. Hierzu bedarf es einer rechtssicheren Auslegung der Anspruchsvoraussetzungen und entsprechender Verwaltungskenntnisse zum Erlass eines Verwaltungsaktes. Wünschenswert sind medizinische, sozialpädagogische und/oder pflegerische Kenntnisse – oder die Bereitschaft sich entsprechend fortzubilden. Benötigt werden diese, um die erforderlichen individuellen Bedarfe der personenzentrierten Hilfe in Art, Umfang sowie Dauer feststellen zu können. Die Bearbeitung von Anträgen für: Eingliederungshilfen für behinderte Menschen gemäß Teil 2 SGB IX Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen, inkl. Prüfung des Einsatzes von Einkommen und Vermögen Im Rahmen des Hilfemanagements, Hilfeplanverfahren mit Erstellen eines personenzentrierten Gesamtfallhilfeplanes gem. § 117 ff. SGB IX Erstellung von Bewilligungs- und Ablehnungsbescheiden gem. Teil 2 SGB IX Falleingabe und Abrechnung der Leistungen über das Fachprogramm Feststellung und Durchsetzung von möglichen Rückforderungsansprüchen, inkl. Verbuchung der Einnahmen über das Finanzprogramm SAP Mitarbeit bei Entwicklung und Umsetzung neuer Eingliederungshilfen im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge zur Sicherstellung der personenzentrierten Hilfe Kontrolle der ordnungsgemäßen EDV-Abwicklung (AKDB) einschließlich der Statistik Eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung Fundierte Verwaltungskenntnisse, bevorzugt im SGB I, VIII, IX, X, XI, XII Kenntnisse in der Anwendung des International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) Katalogs sind gewünscht Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit zur Ermittlung des Hilfebedarfes vor Ort Führerschein der Klasse B Soziale Kompetenz im Umgang mit Betreuern, Erziehungsberechtigten und Menschen mit Behinderung insbesondere Kinder und Jugendliche Engagement, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft Entscheidungsfähigkeit und Belastbarkeit EDV-Grundkenntnisse Strukturiertes Arbeiten, Organisations- und Planungsfähigkeit Freude am Umgang mit Menschen Sicheres Auftreten Schriftliches Ausdrucksvermögen Kommunikations- und Teamfähigkeit Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder von unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies JobTicket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot

Standesbeamter/Standesbeamtin (m/w/d) (Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d))

Fr. 23.07.2021
Mörfelden-Walldorf
Glücksbringer gesucht als Standesbeamter/Standesbeamtin (m/w/d)Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d) Kaum ein anderes Amt der Stadtverwaltung begleitet Menschen über ihr gesamtes Leben wie das Standesamt. So ist das Standesamt nicht nur Ansprechpartner bei Eheschließungen, sondern auch zuständig für die Eintragung von Geburten, Namensänderungen, verschiedenste Beurkundungen und vieles mehr. Und natürlich beraten und unterstützen die Beschäftigten des Standesamtes generell bei allen Personenstandsfragen. Der Aufgabenbereich ist dem Bürger- und Ordnungsamt angegliedert. Durchführung von Eheanmeldungen und Eheschließungen (ggf. auch am Wochenende) Beurkundung bzw. Bescheinigung von Geburten, Vaterschaftsanerkennungen und Sterbefällen Bearbeitung von Namensänderungen und Angleichungserklärungen Prüfung ausländischer Personenstandsurkunden Abwicklung von Einbürgerungen Nachbeurkundung von Geburten, Eheschließungen oder Sterbefällen von Deutschen im Ausland Ausstellung von beglaubigten Abschriften und Ausdrucken aus dem Personenstandsregister Erstellung von Verwaltungsbescheiden und ggf. Vertretung vor Gericht Sie haben mindestens einen Abschluss als Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d) (gerne auch Berufseinsteiger) bzw. eine vergleichbare Ausbildung (Weiterqualifizierungslehrgang für Standesbeamte von Vorteil). Sie verfügen idealerweise bereits über Vorkenntnisse im Personenstandswesen. Sie bringen ggf. schon erste Erfahrungen im Fachverfahren AutiSta mit. Sie sind kommunikationsstark und anwendungssicher in den gesetzlichen Grundlagen. Sie überzeugen durch ein sicheres, zugewandtes Auftreten sowie soziale und interkulturelle Kompetenz. Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B. Auf Sie wartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit, in der Ihr Potenzial den Spielraum bekommt, den Sie sich wünschen. sicherer Arbeitsplatz in unbefristeter Beschäftigung Gleitzeitregelung für eine ausgewogene Work-Life-Balance u. tariflich abgesicherte 30 Tage Urlaub im Jahr leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe E 8 im Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes zusätzliche Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und Leistungsentgelt sowie betriebliche Altersvorsorge angenehmes Arbeitsumfeld für ein erfolgreiches Arbeiten und Förderung Ihrer beruflichen Weiterentwicklung zielgerichtete Einarbeitung, in Abhängigkeit von Ihrer vorhandenen Berufs- und Facherfahrung auf Wunsch Unterstützung bei der Wohnungssuche
Zum Stellenangebot

Fachkraft für Organisationsentwicklung (w-m-d)

Do. 22.07.2021
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Wir suchen für den Bereich Organisationsentwicklung und Gebäudemanagement Kreishaus innerhalb des Fachdienstes Steuerungsunterstützung, Organisation und Kreisorgane zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft für die Organisationsentwicklung (w-m-d) Kennziffer D 19/10.4 Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die auch in Teilzeit besetzt werden kann.Organisationsentwicklung - Fortentwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation Organisationsberatungen Organisations- und Prozessuntersuchungen - insbesondere Ablaufuntersuchungen, Ablaufplanerstellungen, Schwachstellenanalysen, Prozessoptimierungen Arbeitsplatzuntersuchungen, Stellenbemessungen zur Vorbereitung der Personalbedarfs- und Stellenplanung sowie im Rahmen von Organisations- und Prozessuntersuchungen Planung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten in Zusammenarbeit mit den einzelnen Organisationseinheiten, Umsetzung des Digitalisierungskonzeptes Mitarbeit bei sonstigen Organisationsprojekten Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt mit einer abgeschlossenen Organisatoren-Grundausbildung (zum Beispiel bei der KGSt) oder einer mindestens einjährigen Weiterbildung im Bereich Change-Management oder Digitalisierung alternativ ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) mit Studienschwerpunkten im Bereich Organisationsentwicklung mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich Organisationsentwicklung fundierte Kenntnisse im Projektmanagement gemäß den beschriebenen Aufgaben insbesondere bei der Aufbau- und Ablauforganisation gute Kenntnisse in Organisationslehre und -methodik ausgeprägte Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeiten, eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie gute organisatorische und konzeptionelle Fähigkeiten Teamfähigkeit und soziale Kompetenz gute Kenntnisse von MS-Office Anwendungen Von Vorteil sind: Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Organisation der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse im Bereich Digitalisierung Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldung nach Besoldungsgruppe A11 HBesG Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt für Tarifangestellte günstiges Jobticket familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fachreferentin/Fachreferent (m/w/d) für das kreiseigene Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raums

Do. 22.07.2021
Gelnhausen
Geschäftszeichen: 11.1/2/52/2021 Der Main-Kinzig-Kreis hat eine Größe von ca. 1.400 km2 und ist mit seinen 29 Städten und Gemeinden und rund 420.000 Einwohnerinnen und Einwohnern der einwohnerstärkste Kreis Hessens. Neben seinen städtischen Strukturen mit einer Vielzahl verschiedener Industrie- und Gewerbebetriebe verfügt er auch über Bereiche mit ausgesprochen ländlichem Charakter. Der Landkreis will mit einem eigenen Förderprogramm aktiv den Auswirkungen des demografischen Wandels be­gegnen. Ziele des Programms „Ländlicher Raum – Aktiv mit Impulsen dem Wandel entgegen“ sind der Erhalt und die Stärkung der alten Ortskerne und der damit verbundenen dörflichen Strukturen. Das Förderprogramm soll Anreize schaffen, um vor allem kleinere Orts- und Stadtteile als Wohn- und Wirtschaftsstandort zu stärken. Als Teil der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises nimmt das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum mit den Abteilungen Wasser- und Bodenschutz, Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz und Entwicklung ländlicher Raum die unterschiedlichsten Fachaufgaben wahr. Für das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum, Abteilung Dorf- und Regionalentwicklung – mit Sitz in Gelnhausen – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Fachreferentin/Fachreferenten (m/w/d) für das kreiseigene Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raums Strategische, formale und inhaltliche Umsetzung und Weiterentwicklung des kreiseigenen Förderprogramms Städtebauliche und bautechnische Einzelberatung öffentlicher, kommunaler und privater Antragsteller z. B. zur bautechnischen Umsetzung konkreter Einzelprojekte u. a. unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes, zu Investitionen in Infrastrukturmaßnahmen verbunden mit der Schaffung von Arbeitsplätzen Priorisieren, Auswählen und Bezuschussen geeigneter Projekte und Maßnahmen, beraten und begleiten der Projektumsetzung Netzwerkarbeit, Aufbau einer Projekt- und Kommunikationsstruktur Durchführen von Informationsveranstaltungen und Referieren zu städtebaulichen und sonstigen Themen im fachlichen Kontext zum Förderprogramm Impuls- und Ideengeber für förderfähige Projekte und Maßnahmen auch solcher mit innovativer Wirkung Antragsbearbeitung und -verwaltung Fach- und Finanzcontrolling Dokumentation und Evaluierung der erzielten Ergebnisse, Projekte und Maßnahmen Ein abgeschlossenes Studium im Bereich Architektur oder Ein technischer Studienabschluss als Bachelor/Master of Science oder Engineering mit nachweislich einschlägiger Erfahrung in der entsprechenden Fachrichtung Möglichst Erfahrungen im Projektmanagement von Entwicklungsmaßnahmen im ländlichen Raum sowie in der Beratung wie z. B. zur Sanierung alter Bausubstanz und zur Denkmalpflege Möglichst Kenntnisse zum sozioökonomischen Struktur- und demografischen Wandel im ländlichen Raum Souveränes Auftreten und verbindliche Kommunikation Ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit Ergebnisorientierte und effektive Arbeitsweise Versierten Umgang mit den MS Office-Anwendungen sowie mit Datenbanken und DMS Die Bereitschaft zur Ausübung der Tätigkeit auch im Außendienst, gelegentlich auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen Die Bereitschaft sich in Verwaltungsabläufe einzuarbeiten Den Besitz einer Fahrerlaubnis und die Bereitschaft, das eigene Fahrzeug zu dienstlichen Zwecken gegen Reise­kostenerstattung zu nutzen Unbefristete Vollzeitstelle Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD Eine interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit Flexible Arbeitszeitgestaltung Betriebliche Altersvorsorge Einbindung in ein Fachteam Bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote Kostengünstiges Jobticket, Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter_innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen

Di. 20.07.2021
Frankfurt am Main
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter_in (w/m/d) Schulhausverwaltungen und Sonderthemen für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft! Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich "Objektmanagement" befristet bis 31.12.2022 mehrere Sachgebietsleiter_innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen und Sonderthemen Teilzeit, 50 % EGr. 10 TVöD Leitung, Steuerung und Übernahme der disziplinarischen Aufsicht eines Fachteams mit ca. 20 Schulhausverwalter_innen Steuerung von Personaleinsätzen und Arbeitszeitregelungen der Schulhausverwaltungen sowie deren Erfassung im System (u. a. in Excel und AZE) Koordination, Überwachung und Eingabe der wechselnden Bezüge im Lohn- und Gehaltsabrechnungssystem LOGA (u. a. Vergütung von Überstunden, Wahlen, Energiesparprämie, Dienstwohnungen, Nebenkostenabrechnungen) Bearbeitung von Grundsatzthemen im Bereich der Schulhausverwaltungen (z. B. Aufsetzen von Dienstvereinbarungen) Koordination und Mitarbeit bei Fach- und Arbeitsgruppen Sonderaufgaben und Vertretung des Amtes bei Veranstaltungen (u. a. an Schulen) abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) Fachrichtung Public Administration oder vergleichbare, einschlägige Fachrichtung bzw. Verwaltungsfachwirt_in oder abgeschlossene, einschlägige Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung Bereitschaft zum Führen und Motivieren von Mitarbeiter_innen überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Stressresistenz Koordinations- und Durchsetzungsvermögen Eigeninitiative und Flexibilität Organisations- und Teamfähigkeit gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Bürozeiten (u. a. bei Abendveranstaltungen, Kontrollen und Wahlveranstaltungen) Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

Technische Sachbearbeitung Allgemeines Wasserrecht (m/w/d)

Sa. 17.07.2021
Gelnhausen
Geschäftszeichen: 11.1/2/37/2021 Der Main-Kinzig-Kreis ist mit über 422.000 Bürgerinnen und Bürgern der bevölkerungsreichste Landkreis Hessens. Durch seine Lage zwischen der Metropolregion Rhein-Main und den ländlichen Gebieten von Vogelsberg, Spessart und Rhön bietet er eine hohe Lebensqualität. Als einer der größten Arbeitgeber der Region vertraut er dabei auf die Fähig­keiten und Fertigkeiten der rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Kernverwaltung, die mit Engage­ment und Tatkraft den Main-Kinzig-Kreis mitgestalten und besonders machen. Zur Verstärkung unseres Teams der Abteilung Wasser- und Bodenschutz im Amt für Umwelt, Naturschutz und länd­lichen Raum in Gelnhausen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 2 Jahre, eine Technische Sachbearbeitung Allgemeines Wasserrecht (m/w/d) Beratung auf dem Gebiet des Bodenschutz- und Wasserrechts Durchführung wasserrechtlicher Anzeige- und Erlaubnisverfahren zur Benutzung oberirdischer Gewässer und des Grundwassers mit nachfolgender Überwachung Durchführung der Wasseraufsicht (Gefahrenabwehr / Beseitigung von Beeinträchtigungen) Erstellen von Fachbeiträgen aus der Sicht des Wasser- und Bodenschutzes zu Verfahren Dritter Erlass von wasserrechtlichen Bescheiden, z. B. Einleiteerlaubnissen Ein abgeschlossenes Ingenieurstudium der Fachrichtung Wasserwirtschaft, oder in einem vergleichbaren Studien­gang, idealerweise in Verbindung mit einschlägiger Berufserfahrung in der Verwaltung oder Ein abgeschlossenes Verwaltungsstudium mit einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung in den o. g. Aufgaben­feldern Gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Wasser-, Bodenschutzrechts sowie des Verwaltungs- und Ordnungsrechts Sicheres, verbindliches Auftreten Beratungskompetenz und Kooperationsfähigkeit Verhandlungsgeschick Die Fähigkeit, auch in Krisen- und Konfliktsituationen zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen Außendiensttätigkeit Den Besitz einer Fahrerlaubnis und die Bereitschaft, ein privates Fahrzeug zu dienstlichen Zwecken zu nutzen Eine auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TVöD Betriebliche Altersvorsorge Bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote Kostengünstiges Jobticket, Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Bürosachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Haushalt und Finanzbuchhaltung

Fr. 16.07.2021
Frankfurt am Main, Leipzig
Sie arbeiten gerne mit Zahlen? Sie suchen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit? Sie möchten Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir suchen für unser Team im Referat Z 2 (Recht und Finanzen) am Dienstort Frankfurt a.M. oder Leipzig zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis zum 30.04.2023 zwei Bürosachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Haushalt und Finanzbuchhaltung. Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) - eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten für das Bundesgebiet bereit und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen. Mitarbeit in der zentralen Rechnungsstelle mit Zahlungsverkehr im In- und Ausland (analoge und elektronische Rechnungsbearbeitung) Vornahme von Umbuchungen Zahlungseingänge überwachen, Mahn- und Inkassowesen Lieferanten- und Kundenmanagement in Bezug auf Rechnungen, Pflege von Partnerdaten Erstellung von Auswertungen und Auskünften für die Hausleitung oder zur Beantwortung parlamentarischer Anfragen Budgetplanungs- und Kontrolllisten führen Abgabe von Steuervoranmeldungen, Mithilfe bei der Jahressteuererklärung Unterstützung bei der Einführung der Umsatzsteuer im BKG Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung (mind. Note befriedigend) als Verwaltungsfachangestellte/r, Fachangestellte/r bzw. Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder eine vergleichbare dreijährige Berufsausbildung mit steuerrechtlichem oder kaufmännischem Hintergrund ist zwingend erforderlich Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung und Kenntnisse im Haushaltsrecht des Bundes Sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen (Outlook, Excel, Word), Erfahrungen mit ERP Software Gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sind erforderlich, gute Englischkenntnisse Genauigkeit und gute mathematische Kenntnisse werden erwartet Organisatorisches Geschick sowie ausgeprägte Teamfähigkeit Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation und Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld In Abhängigkeit Ihrer Fachkenntnisse und -erfahrungen erfolgt eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe (EG) 7 TVöD (Bund) Nach einem Jahr kann in einem Fall eine dauerhafte Übernahme in Aussicht gestellt werden. Die diesbezügliche Entscheidung wird zu einem späteren Zeitpunkt getroffen. Umfassende Fortbildungen und Schulungen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Rahmen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Stv. Verwaltungsleitung (m/w/d)

Di. 13.07.2021
Frankfurt am Main
Der LWV Hessen wird getragen von den hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten und ermöglicht die gesellschaftliche Teilhabe behinderter Menschen: Er finanziert die Unterstützung behinderter und sozial benachteiligter Menschen in ihrem Alltag und im Beruf. Er ist Träger von Förderschulen und Frühförderstellen. Er ist Alleingesellschafter der Vitos GmbH. WEN WIR SUCHEN Am Standort der Verwaltung der südhessischen Förderschulen des LWV Hessen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der STV. VERWALTUNGSLEITUNG (m/w/d) zu besetzen. Die Verwaltung hat ihren Sitz in der Gutleutstraße 295-301 in 60327 Frankfurt am Main und betreut derzeit 7 Förderschulen im Raum Südhessen mit etwa 830 Schülerinnen und Schülern (m/w/d). Es handelt sich hierbei um 2 Schulen mit dem Förderschwerpunkt Hören in Frankfurt und Bad Camberg mit je einer angegliederten interdisziplinären Frühberatungsstelle sowie eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Sehen in Frankfurt, 2 Schulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale bzw. geistige Entwicklung in Idstein sowie 2 Schulen mit dem Förderschwerpunkt kranke Schülerinnen und Schüler (m/w/d) in Riedstadt und Eltville. Hinzu kommt noch ein Internat in Bad Camberg. Für die Einrichtungen sind etwa 120 LWV-Beschäftigte in der Verwaltung, im Wirtschafts-, Sozial- und Erziehungsdienst tätig. Das Haushaltsvolumen beträgt insgesamt etwa 14 Mio. Euro. Die Verwaltung ist zuständig für die operativen Schulträger- und Schulmanagementaufgaben des Schulträgers LWV Hessen, d. h. für die laufende Betriebsführung nach den Grundsätzen der Leistungsfähigkeit, Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit, außerdem die Personal- und Stellenbewirtschaftung für die LWV-Beschäftigten sowie die Bauunter- und Instandhaltung. Federführende Bearbeitung von Haushalts- und Budgetplanung sowie Controlling Selbstständige Wahrnehmung von Aufgaben der Wirtschaftsverwaltung, Vergabeangelegenheiten sowie Bauunter- und Instandhaltung Eigenverantwortliche Koordination für die Hausmeisterdienste Vertretung der Verwaltungsleitung gemäß Geschäftsordnung Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Dipl.-Verwaltungswirtin/Dipl.-Verwaltungswirt (m/w/d), zur/zum Bachelor of Public Administration and Arts (m/w/d) bzw. zur/zum Bachelor of Public Management (m/w/d), zur/zum Dipl.-Verwaltungsbetriebswirtin/Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation mit langjähriger Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet Wir erwarten von Ihnen: Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Gemeindewirtschafts- und Haushaltsrecht, in der doppischen Buchführung und im Rechnungswesen Kenntnisse und Erfahrungen im Schulrecht und angrenzenden Rechtsgebieten, insbesondere SGB VIII, IX und XII sind wünschenswert Fähigkeit zum strategischen und wirtschaftlichen Denken und Handeln Aufgeschlossene Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit und Adressatenorientierung, sicherem Urteils- und Entscheidungsvermögen sowie kooperativem und mitarbeiterorientiertem Führungsstil Sehr gute Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Stabilität und Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und gute Arbeitsqualität Führungserfahrung ist von Vorteil Bereitschaft zu Dienstreisen Besoldungsgruppe A 12 HBesG bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD vorbehaltlich des Stellenplans 2021. Sehr abwechslungsreiche, interessante und sinnstiftende Arbeit in einem kleinen, engagierten Team Gute Fortbildungsmöglichkeiten, Entwicklungsperspektiven, betriebliche Gesundheitsförderung Der LWV Hessen will seinen Beitrag zur beruflichen und gesellschaftlichen Gleichstellung der Frau leisten. Wir fordern Frauen deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden diese bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: