Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 8 Jobs in Schanze

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 8
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Home Office möglich 2
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d)

Fr. 12.08.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d) (Kennziffer 42/1914) im Fachbereich Kinder-Jugend-Familie. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2022 erneut mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Unternehmenskultur der Stadtverwaltung Herne basiert auf einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Teamleitung für den Aufgabenbereich Unterhaltsvorschuss Einsatz der zugeordneten Mitarbeiter*innen und Entscheidung in grundsätzlichen, fachlichen, personellen und organisatorischen Angelegenheiten, soweit sie nicht der Abteilungsleitung vorbehalten sind Klärung von Zweifelsfragen und Entscheidung wichtiger oder schwieriger Vorgänge, soweit sie nicht einem/einer Vorgesetzten vorbehalten sind Unterrichtung der Mitarbeiter*innen über die rechtliche Entwicklung des Sachgebiets Unterhaltsvorschuss Mitarbeit bei der Erstellung von Organisationskonzepten für die Weiterentwicklung der organisatorischen und personellen Strukturen und Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der gesamten institutionellen und funktionalen Organisation des Teams Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem UVG, Erstellen von Strafanzeigen Bearbeitung von Widersprüchen Festsetzung der Unterhaltsansprüche im vereinfachten Unterhaltsverfahren vor den Familiengerichten, Einleitung von Klagen pp. Wahrnehmung von Gerichtsterminen Urkundliche Titulierung von Unterhaltsansprüchen nach vorheriger eingehender Beratung/Belehrung des Unterhaltsverpflichteten Fertigung von urkundlichen Teilausfertigungen (Titelumschreibungen) Anmeldung, Abruf und Bewirtschaftung der Bundes- und Landesmittel, Erstellen der Verwendungsnachweise Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit Erstellen von Berichten und Statistiken Verfahrensbetreuung des ADV-Verfahrens Logodata für den Bereich Unterhaltsvorschuss Eine Verwaltungsausbildung im öffentlichen Dienst mit einem erfolgreichen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder die Laufbahnbefähigung 2., 1. Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst (vormals gehobener Dienst) mehrjährige Berufserfahrung in Arbeitsbereichen des öffentlichen Rechts und Publikumsverkehr Bereitschaft zur Teilnahme an ein- und mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen und zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der regulären Dienstzeit Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen Verwaltungs- und PC-Kenntnisse soziale Kompetenz, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit Wünschenswert ist eine mehrjährige Leitungserfahrung, sowie eine IT-Affinität und Kenntnisse und Erfahrungen in Verfahrensbetreuung sowie mit dem Logodata-Verfahren Hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben wird von Ihnen zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz Konfliktfähigkeit Kognitive Kompetenzen Flexibilität Managementkompetenz Fachlich-methodische Kompetenz Diversity-Kompetenz Werthaltungen Selbststeuerung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) eine Vergütung nach Entgeltgruppe E 9c TVöD-V VKA / Besoldungsgruppe A10 LBesG ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Eine Besetzung der Stelle in Teilzeitform (Job-Sharing) ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“

Fr. 12.08.2022
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht zur Unterstützung der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die Hilfeleistung, den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst mit Sitz in Schwelm zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“ Das Sachgebiet „Kreisleitstelle“ ist der Abteilung „Bevölkerungsschutz“ innerhalb des Fachbereiches III - Ordnung und Straßenverkehr- zugehörig. Dienstort ist derzeit das Kreishaus in Schwelm mit seiner abgeschotteten Kreisleitstelle, der Ennepe-Ruhr-Kreis plant derzeit den Bau eines Gefahrenabwehrzentrums (GAZ). Die Fertigstellung des Neubaus ist zu Ende 2026 geplant, sodass dann ein Umzug der Leitstelle erfolgt. Dienstort wird dann Ennepetal sein. Die Stellen sind nach Besoldungsgruppe A 9 Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt LBesG NRW bewertet. Die Beförderung richtet sich nach der persönlichen Befähigung und ist nur bei Vorliegen aller persönlichen Voraussetzungen (inkl. feuerwehrtechnischer Führungsausbildung) möglich. Bei Erfüllung der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen ist es, im Rahmen der Dispositionstätigkeit beim Ennepe-Ruhr-Kreis möglich, an einem internen Auswahlverfahren für die Besetzung höherwertiger Stellen (A 9 mit Amtszulage und A 10) teilzunehmen. Die entsprechenden höherwertigen A 10 Stellen innerhalb der Disposition werden über den beschränkten prüfungsfreien Aufstieg gem. § 14 LVOFeu erreicht. Entgegennahme und strukturierte Abfrage von telefonischem Hilfeersuchen aus den Bereichen Rettungsdienst, Brandmeldung und Katastrophenschutz aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis  computergestützte Veranlassung und Lenkung der geeigneten Einsatzmaßnahme, hierzu: Verbindungsaufnahme zur jeweiligen Einsatzleitung bzw. Einsatzzentrale;  Einweisung der alarmierten Einheiten hinsichtlich Schadensort und der besonderen Eigenarten eines Einsatzes (besondere Gefahren etc.);  Entgegennahme und Auswertung der Rückmeldungen der jeweiligen Einsatzlage sowie Anpassen der Alarmstufe an die Erfordernisse der jeweiligen Einsatzlage;  Lenkung und Leitung von Rettungsdiensteinsätzen und Krankentransporten Bedienung und Überwachung der Kommunikationssysteme  Dokumentationsaufgaben aller über unterschiedliche Kommunikationswege eingegangenen einsatzrelevanten Meldungen bzw. Daten/Fakten und besonderen Vorkommnisse Die Aufgabenwahrnehmung erfordert die Fähigkeit, unter hohem Zeitdruck komplexe Entscheidungen treffen zu können, ebenso wie ein treffsicheres Gespür für fachübergreifende Zusammenhänge und ein hohes Maß an Belastbarkeit. Technisches Verständnis sowie fundierte Kenntnisse im EDV-Bereich werden zwingend vorausgesetzt. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehren, Rettungsdiensten sowie anderen Hilfsorganisationen und Behörden ist unerlässlich. Jede Disponentin bzw. jeder Disponent sollte daher ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitbringen.Gesucht werden engagierte Mitarbeiterinnen bzw. engagierte Mitarbeiter, die folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen: abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes  Atemschutztauglichkeit nach ArbMedVV (G 26.3 Tragen von Atemschutzgeräten der Gruppen 2 und 3)  Ausbildung zur Rettungssanitäterin bzw. zum Rettungssanitäter, zur Rettungsassistentin bzw. zum Rettungsassistenten, zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter  zur vollumfänglichen Wahrnehmung der Tätigkeit ist weiterhin eine abgeschlossene feuerwehrtechnische Führungsausbildung gem. § 28 (3) des Brand-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetzes NRW (BHKG) erforderlich. Des Weiteren muss, bei Vorliegen einer Rettungssanitäter Qualifikation, die Fortbildung zum Leitstellensanitäter durchgeführt werden. Sofern diese Qualifikationen bei Einstellung nicht vorliegen, sind diese schnellstmöglich nachzuholen. eine verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe in einem jungen, engagierten Mitarbeiterteam  einen sicheren, interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit entsprechendem Arbeitsumfeld  regelmäßige Fort- und Weiterbildungen  24h Schichtdienst nach AZVO-Feu NRW Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Do. 11.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Region II, Regionalniederlassung Ruhr, ist zum 01.08.2023 mit Einsatzort Bochum 1 Ausbildungsstelle zu besetzen. Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und VerkehrstechnikDas machen Sie bei uns Legen Sie gemeinsam mit uns den Grundstein für Ihre Karriere. Erlernen Sie bei uns einen spannenden und wichtigen Beruf, der NRW mobil hält. Und das nicht nur in Theorie, sondern auch direkt in der Praxis. Werden Sie Teil unseres Teams als Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Um sich zu einem berufliche handlungskompetenten Mitarbeitenden zu entwickeln, übernehmen Sie gemeinsam mit uns die Verantwortung für eine gute und gelingende Ausbildung, indem Sie sich Fertigkeiten und Kenntnisse aneignen, die zur Erreichung des Ausbildungszieles erforderlich sind.Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Zentrale Vergabestelle, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten

Mi. 10.08.2022
Unna
Der Kreis Unna ist das geografische Herz Nordrhein-Westfalens. Er ist rund 540 km² groß – also so groß wie 76.000 Fußballfelder. Bei seinen knapp 400.000 Einwohnern gilt er wegen seiner Nähe zum Sauerland, Münsterland und der Soester Börde auf der einen Seite und dem Ruhrgebiet mit Dortmund als direktem Nachbarn auf der anderen Seite als attraktiver Lebensraum. Zur Verstärkung seines Teams sucht der Kreis Unna in der Direktion Zentrale Aufgaben der Kreispolizeibehörde Unna, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Zentrale Vergabestelle, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten A 11 LBesG, EG 9 c TVöD, unbefristet, Vollzeit Produktverantwortung für das Sachgebiet ZA 1.4 „ZentraleVergabestelle, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten“ in der Direktion Zentrale Aufgaben der Kreispolizeibehörde Unna Fachliche Führung der Mitarbeiter/-innen des Landes einschließlich Aufgabenzuteilung und Controlling des Sachgebietes Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe Direktauftrag Liegenschaftswesen Koordination der Liegenschaftsbewirtschaftung Erarbeitung von Mietverträgen Erstellung von Nutzungskonzepten Ermittlung und Abrechnung von Nebenkosten, Energiebewirtschaftung Organisatorische Begleitung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen Ansprechpartner/-in für Vermieter, Nutzer, LZPD, IMNRW Arbeitsschutz Koordination des Arbeitsschutzes mit Unterstützung der Fachkraft für Arbeitssicherheit Umsetzung arbeitsschutzrechtlicher Maßnahmen Ansprechpartner für Betriebsarzt, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte und Schwerbehindertenvertreter stellvertretende/r Vorsitzende/r des Arbeitsschutzausschusses Beamtinnen / Beamte (w/m/d) der Laufbahngruppe II, 1. Einstiegsamt des nicht technischen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirtinnen /Verwaltungsfachwirte (w/m/d) oder Beschäftigte mit abgeschlossener (Fach-)Hochschulausbildung mit immobilienwirtschaftlichem Schwerpunkt (Diplom/Bachelor) oder vergleichbarer Qualifikation Bereitschaft zur Einarbeitung in die IT-Fachanwendungen des Landes NRW (u. a. Vergabemanagementsystem, Liegenschaftsdatenbank) sicheres Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit sehr gutes Auffassungs- und Organisationsvermögen hohes Maß an Serviceorientierung Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Eigenständigkeit und Eigeninitiative Bereitschaft zur Rufbereitschaft außerhalb der Regelarbeitszeiten Der Kreis Unna ist ein moderner Arbeitgeber, der vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem familienfreundlichen Umfeld bietet. Hierzu gehören flexible und planbare Arbeitszeitmodelle sowie attraktive Weiterbildungsoptionen, ein Programm zur Förderung von Nachwuchsführungskräften und ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Viele gute Gründe für einen Job bei uns: Der Kreis Unna als Arbeitgeber Informieren Sie sich auch unter dem unten folgenden Link1 – Attraktiver Arbeitgeber Kreis Unna. Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für den Kreis Unna ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem hat sich der Kreis Unna die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.
Zum Stellenangebot

Technischer Sachbearbeiter (w/m/d) für die Untere Umweltschutzbehörde

Fr. 05.08.2022
Unna
Zur Verstärkung seines Teams sucht der Kreis Unna im Fachbereich Mobilität, Natur und Umwelt, Sachgebiet Gewerblicher Umweltschutz und Abfallwirtschaft, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Technische Sachbearbeiterin / Technischen Sachbearbeiter (w/m/d) für die Untere Umweltschutzbehörde EG 11 TVöD; A 11 LBesG; unbefristet, Vollzeit Der Kreis Unna ist das geografische Herz Nordrhein-Westfalens. Er ist rund 540 km² groß – also so groß wie 76.000 Fußballfelder. Bei seinen knapp 400.000 Einwohnern gilt er wegen seiner Nähe zum Sauerland, Münsterland und der Soester Börde auf der einen Seite und dem Ruhrgebiet mit Dortmund als direktem Nachbarn auf der anderen Seite als attraktiver Lebensraum. Genehmigung und Überwachung von genehmigungs­bedürftigen und nicht genehmigungs­bedürftigen gewerblichen Anlagen im Sinne des Bundes-Immissions­schutzgesetzes (BImSchG) unter Berücksichtigung der gesetzlichen Anforderungen des Abfall-, Immissionsschutz- und Wasserrechts Genehmigung und Überwachung von Indirekteinleitungen produktionsspezifischer Abwässer sowie betrieblicher Abwasserbehandlungsanlagen im Sinne des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) Bearbeitung von Anzeigen sowie Prüfung von Gutachten und Prüfberichten zu Anlagen im Sinne der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) Abgabe von Stellungnahmen im Rahmen der behördlichen Beteiligung in internen und externen Verwaltungsverfahren Fachliche Beratung von Betrieben hinsichtlich der einschlägigen umweltrechtlichen Anforderungen Abgeschlossene Ausbildung zum/r Umweltoberinspektor*in oder Abschluss eines ingenieurswissenschaftlichen Studiums der Fachrichtungen Umweltingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Bioingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Maschinenbau o. ä., bevorzugt mit Umweltbezug Kenntnisse über verschiedene Produktionstechnologien sowie die Fähigkeit, diese hinsichtlich ihrer Umweltrelevanz zu beurteilen fundierte Kenntnisse der einschlägigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien Fähigkeit und Bereitschaft, sich schnell und sicher in neue, komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Initiative und Kreativität Sicheres Auftreten bei Terminen und vor Gremien Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick Sicherer Umgang mit Microsoft Office und branchenüblicher Software Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für den Kreis Unna ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem hat sich der Kreis Unna die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Der Kreis Unna ist ein moderner Arbeitgeber, der vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem familienfreundlichen Umfeld bietet. Hierzu gehören flexible und planbare Arbeitszeitmodelle sowie attraktive Weiterbildungsoptionen, ein Programm zur Förderung von Nachwuchsführungskräften und ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Viele gute Gründe für einen Job bei uns: Der Kreis Unna als Arbeitgeber
Zum Stellenangebot

IT-Koordinator*in Softwareverteilung (w/m/d)

Do. 04.08.2022
Gelsenkirchen
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten Das machen Sie bei uns Sorgen Sie mit Ihrem Know-how für einen reibungslosen Ablauf, damit auch der digitale Verkehr in Nordrhein-Westfalen möglichst störungsfrei fließen kann. Werden Sie Teil unseres Teams als IT-Koordinator*in Softwareverteilung (w/m/d).Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Softwarepaketierung und -verteilung Clientkonfiguration und -administration Fachliche Betreuung des First-Level-Supports und der Key-User Koordination verschiedener Dienstleister Evaluierung von Hard-/Software und IT-Verfahren Leitung von und Mitarbeit in IT-Projekten Ihr Profil abgeschlossenes Studium in einem MINT-Studiengang (Diplom (FH)/Bachelor) oder abgeschlossenes Studium der Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften (Diplom (FH)/Bachelor) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im nichttechnischen Verwaltungsdienst abgeschlossene Weiterbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in oder sonstige Beschäftigte mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen Kenntnisse der Softwarepaketierung/-verteilung (vorzugsweise Matrix42 UEM) Ihre weiteren Stärken Erfahrungen in größeren Netzwerken und dezentralen Serverstrukturen grundlegende Kenntnisse in (Windows-)Client- und (Windows-)Server-Administration Sie haben Erfahrungen in der Projektarbeit und im Umgang mit Dienstleistern Sie zeichnen sich durch besondere Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. Sie lösen Probleme strukturiert durch zielgerichtete Informationsgewinnung. Unsere Vorteile Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) untere Bodenschutzbehörde Kennziffer: E 2022 - 124

Fr. 29.07.2022
Gelsenkirchen
Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens! Im Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Altlasten/Bodenschutz (untere Bodenschutzbehörde) die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters (w/m/d) Kennziffer: E 2022 - 124 (bitte bei Bewerbung angeben) unbefristet zu besetzen.Die ausgeschriebene Position ist in dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Bereich des vorsorgenden und nachsorgenden Bodenschutzes angesiedelt, in dem Verwaltungskräfte und technische Dienstkräfte in einem dynamischen Team gemeinsam an der Umsetzung der rechtlichen und technischen Anforderungen arbeiten. Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten: Koordinierung von bergrechtlichen Verfahren Durchführung von ordnungsbehördlichen Verfahren und Zwangsmaßnahmen Fertigung von Stellungnahmen in Klageverfahren Verwaltungstechnische Bearbeitung von Sanierungsverträgen Rechtliche Grundsatzangelegenheiten und Verwaltungsangelegenheiten der Abteilung Bewertungen und Stellungnahmen zu rechtlichen Fragestellungen der Abteilung Verbindlichkeitserklärungen von Sanierungsplänen Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) in der kommunalen Verwaltung z.B. durch den Abschluss als Bachelor of Laws (Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst) oder Bachelor of Arts (Kommunaler Verwaltungsdienst VBWL) bzw. als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt an der HSPV bzw. ehemals FHöV NRW oder einer vergleichbaren Hochschule eines anderen Bundeslandes oder der Abschluss als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt (Verwaltungslehrgang II). Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet: Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise Sicheres und freundliches Auftreten Hohes Maß an Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft Gute Kommunikationsfähigkeiten sowie gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit Team- und Konfliktfähigkeit Hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware Interesse an umweltrechtlichen und umwelttechnischen Sachverhalten sowie die Bereitschaft, sich in die Themengebiete einzuarbeiten, sind ebenfalls notwendige Voraussetzungen für die Wahrnehmung des Aufgabenfeldes. Vorkenntnisse aus dem Bereich des Genehmigungsmanagements sowie aus den Bereichen des Umweltrechtes sind wünschenswert. Mit der Stelle ist zudem die Tätigkeit als Ausbilderin bzw. Ausbilder für den Studiengang Bachelor of Laws verbunden. Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss bereit sein, diese Tätigkeit zu übernehmen. Sofern die erforderliche Befähigung dafür nicht vorliegt, kann diese durch die Teilnahme an entsprechenden Lehrgängen erworben werden. Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. Eine verantwortungsvolle, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer engagierten und dynamischen Verwaltung Einen sicheren Arbeitsplatz in einer unbefristeten Vollzeitstelle. Eine Bewerbung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Aufgabenerledigung ist mit einer Rufbereitschaft außerhalb der üblichen Dienstzeit verbunden (jeweils eine Woche, ca. zwei- bis dreimal im Jahr). Eine 39-Stunden-Woche für Beschäftigte bzw. eine 41-Stunden-Woche für Beamtinnen und Beamte Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in die EGr. 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach BesGr. A 11 LBesG NRW Eine 5-Tage-Woche mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unseres Gleitzeitmodells Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice im Rahmen der Regelungen der Stadt Gelsenkirchen Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge mit Sport- und Fitnessangeboten Vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Eine gute betriebliche Altersvorsorge Ein kostengünstiges Firmenticket für den ÖPNV Die Bereitstellung eines umweltfreundlichen Dienstfahrzeuges für die Wahrnehmung der Aufgaben
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) Finanzausgleich, Finanzcontrolling und Haushaltsplanung

Fr. 29.07.2022
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskinder­garten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Die Stadt Iserlohn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Ressortbüro und zentrale Haushaltsangelegenheiten 20/1 einen, eine Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d)Finanzausgleich, Finanzcontrolling und Haushaltsplanung Ressortcontrolling inkl. Berichtswesen Aufstellung, Planung und Finanzcontrolling des Haushalts Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Kalkulationen Schriftführung für die Kleine Kommission Finanzen und den Finanzausschuss Abschlussprüfung als Verwaltungs(fach)angestellter, Verwaltungs(fach)angestellte und Angestelltenprüfung II, Fachrichtung Kommunalverwaltung alternativ: Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst), Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst Mehrjährige Berufserfahrung Betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikationen sind von Vorteil Kenntnisse im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) und der hiermit verbundenen Rechtsvorschriften, z. B. Gemeindeordnung NRW und Kommunalhaushaltsverordnung NRW bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Kenntnisse der Finanzsoftware Infoma und Profis bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Sehr gute Kenntnisse in MS Office, insbesondere Excel und Powerpoint Teamfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Selbstständiges, systematisches und eigenverantwortliches Arbeiten Hohe Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 12 TVöD Besoldung als Beamter, Beamtin nach BesGr. A 12 LBesB NRW   Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsförderung Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: