Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Angestellte: 7 Jobs in Sehnde

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Home Office 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Koordinator gemäß § 4 ABBergV Konrad 2 über Tage/SiGeKo (m/w/d) Bauüberwachung

Do. 17.09.2020
Peine
Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sucht einen Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle und baut das Endlager Konrad für schwach- und mittelradioaktive Abfälle. Die BGE hält das Endlager Morsleben offen bis zur Stilllegung und plant die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse. Die BGE ist eine bundeseigene Gesellschaft im Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums. Wir suchen zur Verstärkung der Abteilung Konrad 2/Gruppe Bauüberwachung auf der Schachtanlage Konrad 2 zum nächstmöglichen Termin unbefristet einen Koordinator gemäß § 4 ABBergV Konrad 2 über Tage/SiGeKo (m/w/d) Kennziffer: 6840_KON-K2.6 Beratende Tätigkeit bei Ausführungsplanungen Feststellung sicherheits- und gesundheitsschutzrelevanter Wechselwirkungen Aufzeigen von Möglichkeiten zur Vermeidung von Sicherheits- und Gesundheitsrisiken Hinwirken auf das Berücksichtigen von Leistungen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz in Ausschreibungen, Vergabe- und Bauvertragsunterlagen; ggf. Mitwirken bei der Prüfung der Angebote und der Vergabe Beraten bei der Planung der Baustelleneinrichtung unter Berücksichtigung der Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und Ersten Hilfe Koordinieren der Anwendung der allgemeinen Grundsätze nach § 4 ABBergV Festlegung der Koordinierungsmaßnahmen, Erstellen und Nachhalten des SiGe-Planes Organisation, Durchführung, Dokumentation und Auswertung von täglichen Koordinierungsbefahrungen (Baustellenbegehungen) Hinwirken auf die Einhaltung der Baustellenordnung und der Baustelleneinrichtungspläne Abgeschlossene Ausbildung als Bauingenieur, Architekt, Versorgungsing. (FH/TH), staatlich geprüfter Techniker oder vergleichbarer Qualifikationen Mindestens zweijährige Berufserfahrung als verantwortliche Person gem. BBergG oder als SiGeKo gem. BaustellV Mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Bauabwicklung im Hoch- und/oder Tiefbau Wünschenswert: Fachausbildung zum Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator / Fremdfirmenkoordinator Gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office-Anwendungsprogrammen Tauglichkeit für "Arbeiten mit Absturzgefahr" (G41) Gültiger Führerschein Klasse B Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß § 12b AtG Damit überzeugen Sie uns: Strukturierte, eigenverantwortliche und gewissenhafte Arbeitsweise Teamfähigkeit und soziale Kompetenz Hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Durchsetzungsvermögen und Kommunikationsstärke Sicheres und gewandtes Auftreten Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit Ein modernes und von Respekt geprägtes Arbeitsumfeld Hoher Stellenwert von Fort- und Weiterbildung Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Betriebliche Altersvorsorge Erhöhter AG-Anteil zur Rentenversicherung 30 Urlaubstage und ein 13. Gehalt + Urlaubsgeld
Zum Stellenangebot

Technische*n Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Indirekteinleiter des Bereiches Überwachungsaufgaben

Do. 17.09.2020
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt.Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Eigenbetrieb Stadtentwässerung eine*n Technische*n Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Indirekteinleiter des Bereiches Überwachungsaufgaben. Die Stadtentwässerung Hannover betreibt als zertifizierter Entwässerungsbetrieb ein Kanalnetz mit über 2.500 km Länge mit zahlreichen Pumpwerken, Regenwasserrückhaltebecken und zwei Großkläranlagen mit einer Ausbaugröße von etwa 1,25 Mio. Einwohner*innengleichwerten. Sie gehört damit zu den fünf größten Entwässerungsbetrieben Deutschlands. Rund 470 Mitarbeiter*innen sorgen täglich dafür, dass Umwelt und Infrastruktur der Landeshauptstadt Hannover lebensfähig und lebenswert bleiben.  Bearbeitung von schwierigen Genehmigungsverfahren nach Wasserrecht und Abwassersatzung. Entwicklung von Untersuchungsstrategien zur Beprobung der Kanalnotenpunkte, Aus- und Bewertung der Ergebnisse; Erstellung von Frachtanalysen; schwierige Verhandlungen mit Umlandgemeinden zur Umsetzung von Veränderungen aus den Untersuchungsergebnissen. Geruchsproblematik im Kanalnetz: Entwicklung von Mess- und Analyseplänen zur Ursachenermittlung; Aus- und Bewertung der Ergebnisse; Entwicklung von Vorschlägen zur Durchführung von Gegenmaßnahmen. Entwicklung von Mess- und Analyseprogrammen im Bereich der Niederschlagswasserableitung; systematische Überwachung der Qualität; Aus- und Bewertung der Ergebnisse im Hinblick auf WHG und AbwVO.  Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing./Bachelor/Master-Abschluss) als Ingenieur*in der Fachrichtung Umweltschutz, Umwelttechnik, Umweltingenieurwesen, Umwelt- und Recyclingtechnik, Umweltingenieurwissenschaften oder in einem vergleichbaren naturwissenschaftlichen Ingenieurstudiengang mit Schwerpunkt Abwasserbehandlung. Eine mindestens einjährige Berufserfahrung als Ingenieur*in, möglichst in dem oben genannten Aufgabengebiet. Fähigkeit zur zielgerichteten und kundenorientierten Bearbeitung der  Aufgaben und Problemstellungen. Kenntnisse in der Anwendung des Abwasser- und Arbeitsschutzrechts sowie in Qualitätssicherungsverfahren. Die Fähigkeit zu selbstständigem, konzeptionellem, zielorientiertem und strukturiertem Arbeiten. Ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie ein hohes Maß an Urteilsfähigkeit, Entscheidungsstärke, Überzeugungskraft, Durchsetzungs- und Kooperationsfähigkeit sowie Lösungsorientierung. Bereitschaft zur Teilnahme an einer Rufbereitschaft außerhalb der regelmäßigen Dienstzeiten. Die Fähigkeit, nicht barrierefreie Orte zu begehen und die körperliche Eignung Kanaldeckel zu öffnen und Proben zu nehmen. Organisations- und Verhandlungsgeschick. Teamorientiertes Arbeiten und die Fähigkeit zur Bewältigung von Konflikten. Fundierte Kenntnisse in den MS-Office-Anwenderprogrammen. Fahrerlaubnis der Klasse C1 (alt: Klasse 3) zum Fahren der als Probenahmefahrzeuge ausgebauten Fahrzeuge (z. B. Mercedes Sprinter; bis 7,5 t).  Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen) im Einzelfall eine Leistungsprämie die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket) ein umfangreiches Betriebssportprogramm Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 11 Fg. 2 (A II 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Die Stelle ist zum nächstmöglichen Termin unbefristet zu besetzen. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin/Mitarbeiter für den Bereich Lärmmanagement und -kartierung

Do. 17.09.2020
Hildesheim
Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für den Bereich Lärmmanagement und -kartierung(E 13 TV-L) befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung bis voraussichtlich September 2021 für die Abteilung 4 - Zentrale Unterstützungsstelle Luftreinhaltung, Lärm, Gefahrstoffe und Störfallvorsorge - Dezernat 41 – „Ausbreitungsmodelle/ berechnungen Luft und Lärm“. Eine Befristungsverlängerung ist nicht ausgeschlossen. Die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen nehmen Aufgaben im Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz wahr. Unsere Ziele sind der Schutz der Beschäftigten vor Unfall- und Gesundheitsgefahren bei ihrer beruflichen Tätigkeit in den Betrieben und Verwaltungen. Weitere Ziele sind der Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Beeinträchtigungen wie Luftverunreinigungen, Lärm und Gerüchen. Wir wirken durch Genehmigung und Aufsicht sowie durch Beratung zum rechtskonformen Verhalten auf den Schutz der Umwelt, der Beschäftigten sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher hin. Dabei können Sie uns unterstützen. Das Dezernat 41 besteht aus einem interdisziplinär zusammengesetzten Team für die Erfüllung von EU-Richtlinien mittels Modellrechnungen, Beratung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und sonstiger Landesbehörden im Bereich Fluglärm, Straßenlärm, anlagenbezogenem Lärm und gebiets- und anlagenbezogener Luftschadstoffausbreitung bzw. Luftreinhaltung und arbeitet in hohem Maße projektbezogen. Umsetzung von Aufgaben des Landes aus der Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) und der 34. BImSchV Sammlung, Aufbereitung, Zusammenführung und Pflege der im Rahmen der oben genannten Aufgabe benötigten Datenbestände Vorbereitung der Veröffentlichung der Ergebnisse aus den oben genannten Untersuchungen Qualitätsmanagement Zusammenarbeit mit und Beratung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, der Staatlichen Gewerbeaufsicht in Niedersachsen sowie den für die Lärmaktionsplanung zuständigen Behörden Schulung von Gemeinden im Zusammenhang mit der Nutzung eines Geo-Informationssystems zur Prüfung von Datenbeständen für die Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) Koordinierung der oben genannten Aufgaben Etwaige Änderungen des Aufgabenzuschnittes bleiben vorbehalten. ein für die Aufgabenwahrnehmung geeignetes erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) der Ingenieur- oder Naturwissenschaften praktische Erfahrung im Umgang mit Geo-Informationssystemen (ArcGIS) die Fähigkeit Arbeitsergebnisse vor Fachpublikum und im politischen Raum (Landesbehörden, Ministerien, Gemeinden) überzeugend zu präsentieren praktische Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Team- und Projektarbeit die körperliche Eignung zur selbständigen Durchführung von Dienstreisen sicherer Umgang mit dem MS Office-Paket, insbesondere Excel und Access   Wünschenswert sind: einschlägige berufliche Erfahrungen in den oben genannten Tätigkeitsfeldern, insbesondere in der Lärmkartierung Fähigkeiten im Umgang mit Anwendungsprogrammen zur Berechnung und Prognose von Umgebungslärm Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken gute Englischkenntnisse Besitz eines Führerscheins der Klasse B   Persönliche Voraussetzungen: Bewerber/innen sollten eine kontaktfreudige, überzeugende und selbständige Persönlichkeit mit der Bereitschaft zur Einarbeitung in fachübergreifende Themen wie auch in rechtliche Regelungen zum Umweltschutz, insbesondere dem Immissionsschutz (u. a. 34. BImSchV) sein.Neben dem Regelgehalt der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) erhalten Sie zum Jahresende eine Sonderzahlung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zu den allgemeinen sozialen Sicherungssystemen eine Zusatzversorgung (VBL) als Betriebsrente und Vermögenswirksame Leistungen. Flexible Arbeitszeiten und weitere Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren, sind selbstverständlich. Wir bieten die Möglichkeit, sich fortzubilden. Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt und ist bestrebt, Unterrepräsentanzen i. S. d. Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes in allen Bereichen und Positionen abzubauen. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt. Der Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Es wird aber die Bereitschaft vorausgesetzt, beim Vorliegen dienstlicher Gründe, wie z. B. längere Dienstreisen, auch ganztägig tätig zu sein. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Rechte bereits in Ihrer Bewerbung auf eine Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie zum Nachweis eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung Bildung und Kinderbetreuung (m/w/d)

Di. 15.09.2020
Garbsen
Die Stadt Garbsen mit 63.000 Einwohner*innen liegt direkt westlich der Landeshauptstadt Hannover und bietet nicht nur unmittelbare Nähe zu Kultur und Einkaufsmöglichkeiten, sondern mit dem Steinhuder Meer und Deister auch einen hohen Freizeitwert. Der innovative Universitätsstandort mit 5.000 Studierenden des Campus Maschinenbau der Leibniz Universität ist eine finanziell gut situierte Kommune, die den Weg zur modernen Verwaltung konsequent beschreitet. Die Stadt Garbsen bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle: Abteilungsleitung Bildung und Kinderbetreuung (m/w/d) Besoldungsgruppe A 13 NBesO  |  Entgeltgruppe 12 TVöD-VKA  |  Vollzeit  |  unbefristet Ihr Arbeitsumfeld Für Sie sind Investitionen in frühkindliche Bildung ein entscheidender Faktor unseres gesellschaftlichen Lebens? Sie möchten die Herausforderungen in der niedersächsischen Schullandschaft aktiv mitgestalten, um jungen Menschen optimale Chancen für einen gelungenen Start ins Berufsleben zu ermöglichen? Dann bewerben Sie sich jetzt! Die Abteilung ist dem Fachbereich Bildung, Kinder und Jugend, Sport und Kultur zugeordnet. Zur Leitung der Abteilung gehören eine hohe Anforderung an Personalführung, Budgetverantwortung und Steuerung des operativen Geschäfts. Die Förderung des Ausbaus der Kindertagesbetreuung, die ständige Begleitung der Qualitätsentwicklung der Kindertagesstättenträger und der Schulentwicklung erfolgt in enger und dynamischer Zusammenarbeit mit der Fachbereichsleitung. Leitung der Abteilung und Übernahme der Leitungsverantwortung für circa 60 Mitarbeitende Aktive Zusammenarbeit mit den Schulleitungen und Kindertagesstättenträgern einschließlich der Mitwirkung in vielfältigen Gremien Aufbau von Netzwerken auch über das Gebiet der Stadt Garbsen hinaus Strategische Fortentwicklung der zugeordneten Bereiche und Profilierung und Weiterentwicklung der Schul- und Kindertagesstättenlandschaft der Stadt Garbsen Weiterentwicklung der städtischen Förderstrukturen Wahrnehmung der Finanzverantwortung Eine Änderung des Aufgabenbereiches bleibt ausdrücklich vorbehalten Befähigung für die Laufbahn der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder die erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung II Darüber hinaus erwünscht Berufserfahrung im sozialen Bereich und Interesse am aktuellen Stand der Frühpädagogik und Schulpädagogik Erfahrungen in der Leitungsfunktion und Mitarbeiterführung Kenntnisse der Strukturen und Prozesse kommunaler Selbstverwaltung, die durch eine langjährige erfolgreiche Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung erworben wurden Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, Leistungsbereitschaft und persönliche Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur Teilnahme am Sitzungsdienst die grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung oder eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fortbildung gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie gleitende Arbeitszeit und die Möglichkeit der Telearbeit eine freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre variable und leistungsorientierte Bezahlung betriebliche Altersversorgung für Beschäftigte Jahressonderzahlung eine Fluxx-Partnerschaft (Kindernotfallbetreuung) Die Stadt Garbsen möchte den Frauenanteil in Führungspositionen erhöhen und ist deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Die Stadt Garbsen strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt unserer Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von männlichen, weiblichen und divers geschlechtlichen Menschen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion bzw. Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Wir schätzen die interkulturelle Kompetenz unserer Beschäftigten und pflegen ein offenes Arbeitsklima, das frei von Vorurteilen ist. Chancengleichheit wird für alle Bewerbende gewährleistet. Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Geben Sie bitte die Behinderung im Bewerbungsschreiben oder unter deutlicher Hervorhebung im Lebenslauf an (s. BAG Urteil v. 26.09.2013 - 8 AZR 650/12).
Zum Stellenangebot

Technische Rechnungsprüferin / Technischer Rechnungsprüfer für das Bauwesen (m/w/d)

Mo. 14.09.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Rechnungsprüfungsamt (14) sind der Regionsversammlung unmittelbar unterstellt und nur dieser verantwortlich. Wir unterstützen die Regionsversammlung in seiner Kontrollfunktion gegenüber der Regionsverwaltung. Wir prüfen die gesamte Regionsverwaltung sowie die Städte und Gemeinden der Region, die über keine eigene technische Prüfung verfügen. Wesentliches Ziel des RPA ist es, den sachgerechten und wirtschaftlichen Umgang mit den Einnahmen der Region Hannover sicherzustellen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Technische Rechnungsprüferin / Technischen Rechnungsprüfer für das Bauwesen (m/w/d) Prüfungs- und Beratungsaufgaben im Rahmen der technischen Prüfung Prüfung kommunaler Bauvorhaben, insbesondere Planung, Vorbereitung, Bauausführung, Bauabrechnungen, Gewährleistung bei der Region Hannover sowie bei 11 regionsangehörigen Kommunen Prüfung von Ausschreibungsunterlagen und Auftragsvergaben jeglicher Art für Bauleistungen (VOB), Leistungen (VOL) und freiberufliche Leistungen sowie von Architekten- und Ingenieurverträgen (HOAI) einschl. der Prüfung von Verwendungsnachweisen Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste (ehemals gehobener bautechnischer Dienst) bzw. ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Architektur mit Diplomabschluss (FH) oder alternativ Bachelorabschluss, dabei bevorzugt der Vertiefungsrichtung „Architektur“, „Hochbau“, „Tiefbau“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“ oder einer vergleichbaren Vertiefungsrichtung Einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung und Kenntnisse im Neuen kommunalen Rechnungswesen (NKR) sind von Vorteil Gute Kenntnisse im Vergaberecht und der HOAI, EDV-Kenntnisse und die Fähigkeit zur strukturierten Präsentation von Prüfungsergebnissen Sie sind im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und bereit, Ihren PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen, da ein erheblicher Teil der Tätigkeit im Außendienst bei den Kommunen stattfindet Teamfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Durchsetzungsvermögen und Kritikfähigkeit Analytisches Denkvermögen Organisationsfähigkeit Die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen wird vorausgesetzt. unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 12 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A12 Teilzeiteignung, wobei die Arbeitszeit auf ganze Tage verteilt werden sollte, um die Prüfungstätigkeit in den Kommunen ausreichend wahrnehmen zu können Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein und begrüßt insoweit ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Fachinformatiker bzw. eine Fachinformatikerin (m/w/d)

Fr. 11.09.2020
Hildesheim
Zum Landkreis Hildesheim: Zum Landkreis gehören 18 kreisangehörige Städte und Gemeinden sowie eine Samtgemeinde. Der Landkreis hat eine Fläche von ca. 1.600 km2 und rund 280.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die einwohnerstärkste Kommune ist die Stadt Hildesheim (> 100.000 Einwohnerinnen/Einwohner), die kreiszugehörig ist. Der Landkreis Hildesheim beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Fachinformatiker bzw. eine Fachinformatikerin (m/w/d) unbefristet für das Amt für Informations- und Kommunikationstechnik einzustellen. Es handelt sich um eine Stelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist. Die Aufgaben sind nach Entgeltgruppe 7 TVöD bewertet. Bei einem unmittelbaren Wechsel aus dem Öffentlichen Dienst besteht die Möglichkeit, die derzeitige Stufenzuordnung sowie ggfs. die Stufenlaufzeit zu berücksichtigen.  Systemadministration Zentrale Aufgaben in der Betreuung der Arbeitsplatzrechner Betreuung der Arbeitsplatzrechner Erst- und Neuinstallation von Arbeitsplatzrechnern Aufstellen der Arbeitsplatzrechner Installation von verfahrensspezifischer Software nach Installationsanweisung Betreuung und Pflege der Datenschutz-, Datensicherheitsmaßnahmen Zentrale Benutzerbetreuung Störungsmanagement Anwendungsmanagement Verfahrensbetreuung Beratung der Ämter und Organisationseinheiten Allgemeine IuK-Beratung Beratung bei der Planung zur Einführung neuer IuK-Produkte Koordination der IuK-Anforderungen Grundsatzangelegenheiten Mitwirkung bei der Fortentwicklung von Konzepten Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin der Fachrichtung Systemintegration Idealerweise verfügen Sie über: Gute Kenntnisse und Erfahrungen im IT-Umfeld (Client/Server, Netzwerk, Netzwerk-Dienste, Internet, Intranet, u.ä.). Basiswissen in der Verwaltungsorganisation. Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und Sozialkompetenten. Es bestehen besondere Anforderungen Durch ständige Termingebundenheit zur rechtzeitigen bzw. fristgerechten Bereitstellung der Systemressourcen am Arbeitsplatz. Da die eingesetzten Technologien sich ständig und rasch fortentwickeln und komplexe Computersysteme an den Arbeitsplätzen verwaltet und gewartet werden müssen. Durch ständige Einsatzbereitschaft, da die Funktionsfähigkeit der Computersysteme an den Arbeitsplätzen aufrechterhalten werden muss. Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten Betriebliche Altersvorsorge und tarifliche Jahressonderzahlung Aktive Gesundheitsförderung Möglichkeiten zur gezielten Fort- und Weiterbildung Eine abwechslungsreiche selbstbestimmte Tätigkeit
Zum Stellenangebot

Auszubildende zum/zur Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Fr. 21.08.2020
Langenhagen, Hannover
Bei der Stadt Langenhagen werden zum 01.08.2021 Auszubildende zum/zur Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) (Ausschreibungsnummer 3873) gesucht. Sie sind an einer vielfältigen und sinnstiftenden Tätigkeit interessiert? Ihnen sind ein zukunftssicherer Arbeitsplatz und Aufstiegschancen nach der Ausbildung wichtig? Das Arbeiten mit Gesetzen und der Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern interessieren Sie? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!Bei der dreijährigen Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf. Es erwartet Sie eine moderne, hochwertige und praxisorientierte Ausbildung in verschiedenen Bereichen einer Kommunalverwaltung. Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden Ihnen an der Hannah-Arendt-Schule und dem Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hannover näher gebracht. Während der praktischen Ausbildung werden u.a. folgende Tätigkeiten ausgeführt: Vorgänge bearbeiten und rechtliche Sachverhalte prüfen Akten führen Listen erstellen und führen Entscheidungen vorbereiten und Vermerke verfassen Bescheide fertigen Bescheinigungen oder Ausweise erstellen Umgang mit EDV Auskünfte erteilen und gegebenenfalls beratend tätig sein Sekundarabschluss I – Realschule Mindestens ausreichende Mathe- und Deutschkenntnisse Hohe Bereitschaft zum eigenständigen Lernen Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Urteils- und Durchsetzungsvermögen Verhandlungs- und Präsentationsgeschick sowie freundliches Auftreten Flexibilität, Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit Dienstleistungsorientierung sollte für Sie selbstverständlich sein Erfolgreiche Teilnahme am Eignungstest Tarifliche Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD von zurzeit 1.018 € bis zu 1.114 € monatlich (brutto) Tariflicher Urlaub von 30 Tagen Jahressonderzahlung Vielseitige Einsatzmöglichkeiten, gern auch nach Ihren Interessen (ca. sechs Ausbildungsabschnitte in verschiedenen Bereichen der Verwaltung) Kompetente und hilfsbereite Ausbilder/innen vor Ort Flexible Arbeitszeit Betriebliches Gesundheitsmanagement (inkl. Betriebssport) Gute Zukunftsperspektiven und Aufstiegschancen Regelmäßiges Feedback in Form von Befähigungsberichten
Zum Stellenangebot


shopping-portal