Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 12 Jobs in Ubstadt-Weiher

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
  • Bildung & Training 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 5
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 3
Angestellte

Beamtin / Beamten des dritten Einstiegsamtes (m/w/d) oder Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt (m/w/d)

Di. 24.05.2022
Speyer
Die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) sucht für ihre oberste Behörde, den Landeskirchenrat in Speyer, eine Beamtin / einen Beamten des dritten Einstiegsamtes (m/w/d) oder eine Verwaltungsfachwirtin / einen Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (Kennziffer: 001151-22-02) In unserem Dezernat für theologisches Personal (Dezernat 4) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeitungsstelle mit einem Beschäftigungsumfang von 50 v. H. zu besetzen. Die Personalsachbearbeitung der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie die Personalsachbearbeitung der Vikarinnen und Vikare im Vorbereitungsdienst. Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Hochschule für öffentliche Verwaltung oder eine vergleichbare Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/in, ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit, eine gute Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein und sorgfältiges Arbeiten sowie fundierte Kenntnisse im Bereich der Microsoft Standardsoftware. Es handelt sich um eine selbstständige, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem bedeutsamen Arbeitsfeld mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt bei entsprechender Eignung und Entwicklung nach Besoldungsgruppe A 12 LBesO Rheinland-Pfalz bzw. EG 12 TVöD-VKA. Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten zur alternierenden Telearbeit im Rahmen unserer Dienstvereinbarungen, ein angenehmes und familienfreundliches Arbeitsumfeld (zertifiziert nach: Audit berufundfamilie), eine betriebliche Altersvorsorge und die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung.
Zum Stellenangebot

Diplom bzw. Bachelor Public Management, Sozialwirtschaft oder Sozialrecht als Fachberater im Kündigungsschutz (m/w/d)

Sa. 21.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Ihr Einsatzgebiet: Dezernat Integrationsamt, Referat Kündigungsschutz und begleitende HilfeStandort: KarlsruheBeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet Fortbildungen an. Durchführung von Kündigungsschutzverfahren und Bearbeitung von Anträgen auf begleitende Hilfe im Arbeitsleben für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen nach dem SGB IX Führen von Präventionsgesprächen nach dem SGB IX zur Sicherung gefährdeter Arbeitsverhältnisse die Termine finden regelmäßig bei den Arbeitgebern in den Betrieben und Dienststellen/Verwaltungen vor Ort statt Diplom- oder Bachelorstudium im gehobenen nichttechnischen Dienst, der Sozialwirtschaft, des Sozialrechts oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Verwaltungs- und Sozialrecht sind von Vorteil gute kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Interesse an arbeitsrechtlichen Fragestellungen Führerschein Klasse B eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit, die mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Außendienst verbunden ist moderne Arbeitsweise mithilfe der E-Akte Nutzung der Dienstwagenflotte für Außendienste nach Verfügbarkeit familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten eine intensive Einarbeitung eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter ÖPNV-Anbindung Fahrkartenzuschuss für den ÖPNV interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Die Tätigkeit wird bis Entgeltgruppe 10 TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Grundsatzbereich im Team "Recht und Qualität" in Teilzeit 50 %

Sa. 21.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Der Kommunale Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit den Geschäftsfeldern Beamtenversorgung, Beihilfe, Kommunaler Personalservice und Zusatzversorgung. Der räumliche Geschäftsbereich umfasst das Land Baden-Württemberg. Unternehmenssitz des Verbands ist Karlsruhe mit einer zweiten Dienststelle in Stuttgart. An unserer Dienststelle in Karlsruhe ist in der Abteilung Zusatzversorgung zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle neu zu besetzen: Mitarbeiter (m/w/d) im Grundsatzbereich im Team „Recht und Qualität“ in Teilzeit 50 % Bes.Gr. A11 LBesO/ Entg.Gr. 10 TVöD, Kennziffer: Z 467.22 Die Einstellung erfolgt grundsätzlich zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Bearbeitung von Grundsatzfragen der Rechtsanwendung (z. B. Satzung der Zusatzversorgungskasse des KVBW, Tarifrecht) Ansprechpartner (m/w/d) für die Sachbearbeitung bei Fragen zu Bearbeitungsrichtlinien und Dienstanweisungen Fachliche Bearbeitung von Einzelfällen Aufbereitung von Fachthemen für interne und externe Sitzungen Unterstützung der Sachgebiets- und Abteilungsleitung Die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (z. B. durch das Studium Bachelor of Laws sowie Bachelor of Arts – Public Management) oder eine gleichwertige Qualifikation, z. B. zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) Kenntnisse im Tarif- (TVöD, ATV-K etc.) oder Sozialversicherungsrecht sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung Berufserfahrung im Bereich Forderungsmanagement bzw. Pfändungen ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung Eine sehr gute Auffassungsgabe sowie schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, insb. die praxisnahe und verständliche Darstellung komplexer bzw. schwieriger Sachverhalte Selbstständiges Arbeiten in einem anspruchs- und verantwortungsvollen, interessanten und vielseitigen Arbeitsumfeld sowie Themengebiet Alle Leistungen eines modernen Arbeitgebers (flexibles und familienfreundliches Arbeitszeitmodell, Gesundheitsmanagement, Prämiensystem) Eine aufgabenbezogene, bedarfsorientierte Fortbildung (Personalentwicklungsprogramm) Ein modernes Dienstgebäude im Herzen von Karlsruhe mit einer optimalen Anbindung an das Nahverkehrsnetz Einen Fahrtkostenzuschuss bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel Ein kollegiales Umfeld Die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (insb. eine betriebliche Altersversorgung)
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter (m/w/d) Grundsatz

Sa. 21.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Der Kommunale Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) ist eine Körperschaft des öffent­lichen Rechts mit den Geschäftsfeldern Beamtenversorgung, Beihilfe, Kommunaler Personalservice und Zusatzversorgung. Der räumliche Geschäftsbereich umfasst das Land Baden-Württemberg. Unternehmenssitz des Verbands ist Karlsruhe mit einer zweiten Dienststelle in Stuttgart. An unserer Dienststelle in Karlsruhe ist in der Abteilung Beihilfe zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Sachgebietsleiter (m/w/d) Grundsatz Bes.Gr. A13 LBesO / Entg.Gr. 13 TVöD, Kennziffer: BF 465.22 In dieser Funktion übernehmen Sie die Verantwortung für das Sachgebiet und berichten unmittelbar an die Abteilungs- sowie Geschäftsbereichsleitung. Leitung des Sachgebiets mit insgesamt 15 festangestellten Beschäftigten und einer wechselnden Zahl an Hilfskräften Möglichkeit, bei der organisatorischen und strategischen Ausrichtung der Abteilung für die Zukunft mitzuwirken Aufbereitung von komplexen rechtlichen Grundsatzthemen in Bearbeitungsrichtlinien, Dienstanweisungen und Arbeitshilfen Beantwortung von Grundsatzfragen der Arbeitsgebietsleiter in der Rechtsanwendung, insbesondere im Beihilfe-, Beamten-, Verwaltungs- und Tarifrecht Einnahmesicherung in Form der Umlageerhebung, Abrechnung von Geschäftsbesorgungsfällen und Geltendmachung von Arzneimittelrabatten Leitung von Abteilungsprojekten und Mitarbeit bei abteilungsübergreifenden Themen Mitwirkung bei Stellungnahmen gegenüber Ministerien, Verbänden, Behörden und sonstigen öffentlichen und privaten Institutionen Fachkompetenz, d. h. die Verknüpfung von juristischem und ökonomischem Know-how, nachgewiesen anhand eines abgeschlossenen Studiums der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts bzw. des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder der Wirtschaftswissenschaften mit einschlägigen juristischen Kenntnissen Koordinations- und Delegationsfähigkeit, erworben im Rahmen von Führungs- oder Projekttätigkeiten Hohe Sozialkompetenz, Verhandlungsgeschick sowie ausgeprägte Fähigkeiten im Bereich Mitarbeiterführung Die Fähigkeit, komplexe rechtliche und ökonomische Sachverhalte schnell analysieren sowie praxisnah, verständlich und überzeugend vermitteln zu können Eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit Aufgrund der unmittelbaren Zusammenarbeit mit der Abteilungs- und Geschäftsbereichsleitung legen wir besonderen Wert auf Ihre persönliche Integrität Ein Themengebiet mit sehr guten Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bis hin zur Abteilungsleitung Selbstständiges Arbeiten in einem anspruchs- und verantwortungsvollen, interessanten und vielseitigen Arbeitsumfeld Ein modernes Dienstgebäude im Herzen von Karlsruhe mit einer optimalen Anbindung an das Nahverkehrsnetz Einen Fahrtkostenzuschuss bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel Eine aufgabenbezogene, bedarfsorientierte Fortbildung (Personalentwicklungsprogramm) Die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (insb. eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung) Alle Leistungen eines modernen Arbeitgebers (flexibles und familienfreundliches Arbeitszeitmodell, Gesundheitsmanagement, Prämiensystem)
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter*in

Mi. 18.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Personalsachbearbeiter*in Das Forstamt sucht Sie als Personalsachbearbeiter*in zum 1. August 2022 in Teilzeit (75 %). Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 9c TVöD beziehungsweise Besoldungsgruppe A 10 LBesOBW. Fachkompetente und serviceorientierte Beratung aller 42 Führungskräfte und Mitarbeitenden des Forstamtes in Personalfragen Selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von Personalangelegenheiten Personalplanung und Personalgewinnung sowie Durchführung von Personalauswahlverfahren Planen, Erfassen und Verarbeiten von Personalzeiten inklusive Fehlzeitenmanagement, Erfassung unsteter Lohnbestandteile/Erschwerniszulagen Betriebliches Eingliederungsmanagement Gebäudemanagement und Ansprechperson für Datenschutz, gleichstellungsorientierte Personalarbeit Vertretung im Bereich Finanzen, insbesondere bei der Rechnungsprüfung und -anweisung Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, Verwaltungsfachwirt*in beziehungsweise erfolgreicher Aufstieg in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine gleichwertige Qualifikation für eine rechtlich geprägte Sachbearbeitung Die Stelle eignet sich auch als Aufstiegsstelle für erfahrene Verwaltungsfachangestellte, Mitarbeitende mit Abschluss des Lehrgangs "Erste Prüfung nach der Entgeltordnung (VKA)", für Beamte*Beamtinnen des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder eine vergleichbare Qualifikation, jeweils mit der Bereitschaft zur Weiterqualifizierung für den gehobenen Dienst. Eine vollumfängliche Funktionsübertragung kann erst nach Erwerb der fehlenden Qualifikation erfolgen. Berufserfahrung im Bereich Personal mit Fachkenntnissen im Dienst- und Arbeitsrecht sind von Vorteil Kenntnisse in SAP/HCM und NPK beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese schnellstmöglich anzueignen Ausgeprägte kommunikative Kompetenz, sicheres und freundliches Auftreten sowie Verhandlungsgeschick Strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter (m/w/d) des Sachgebietes Verkehrssicherheit (allgemeines Straßenverkehrsrecht)

Sa. 14.05.2022
Heidelberg
Für rund 160.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt. Beachtenswerte 98 Prozent aller Heidelbergerinnen und Heidelberger fühlen sich in ihrer Stadt wohl – ein in Deutschland einmaliger Wert. Heidelberg ist eine tolerante und weltoffene Stadt mit einer bürgernahen und transparenten Verwaltung. Aktuell sind bei der Stadt Heidelberg rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wir verstehen uns als kundenorientierte, moderne Verwaltung, die sich an den Belangen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und neuen Herausforderungen motiviert und engagiert begegnet. Viele spannende Berufsbilder, beste Voraussetzungen für eine berufliche Weiterentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: Das Arbeiten für die Stadt Heidelberg hat viele Vorteile!Beim Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg ist in der Abteilung Verkehrs­recht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle alsLeiterin/Leiter des Sachgebietes Verkehrs­sicherheit (m/w/d) (allgemeines Straßen­verkehrs­recht)unbefristet in Vollzeit neu zu besetzen. Im Hinblick auf die Herausforderungen der Mobilitätswende ist das Amt für Verkehrs­manage­ment in besonderer Weise gefordert und wird aus diesen Gründen organisatorisch neu aufgestellt und personell verstärkt. Dabei sind die Fragestellungen der Mobilität der Zukunft in die Rahmenbedingungen des Straßenverkehrsrechts einzubringen.Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 12 Landesbesoldungsgesetz Baden-Württem­berg (LBesGBW) beziehungsweise Entgelt­gruppe 11 des Tarifvertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-V) zu bewerten. Beim Amt für Verkehrsmanagement sind sämtliche Aufgaben zum Thema Mobilität zur Weiter­entwicklung des Standortes Heidelberg als Wissenschafts-, Touristen-, Studien- und Einkaufs­stadt angesiedelt. Wichtige Themen sind die Entwicklung der Konversionsflächen, die Förderung des öffentlichen Personen­nahverkehrs sowie des Fußgänger- und des Radverkehrs.Leitung des Sachgebietes Verkehrs­sicher­heit mit zukünftig acht Mitarbeitenden und Übernahme der damit verbundenen LeitungsfunktionErarbeitung von Zielvorstellungen und Leitlinien sowie das Festlegen von einheitlichen Bearbeitungs­grundsätzen innerhalb des SachgebietesEigenverantwortliche Bearbeitung von komplexen Fällen und Erteilung von verkehrsrechtlichen AnordnungenKommunikation mit Bürger/-innen im Rahmen der Bürgerbeteiligung und der BürgerinformationVertretung des Sachgebietes bei amts- und abteilungsübergreifenden Projekten in verkehrsrechtlichen Belangen sowie in Bezirksbeiräten, bei Interessensgruppen und bei Veranstaltungen der Bürger­beteiligung Mitwirkung bei der Konzeption von Maßnahmen zur Behebung von Unfall­schwerpunkten und Koordination der Umsetzung von SchutzmaßnahmenErarbeitung von Verkehrskonzepten, gegebenenfalls mit Beteiligung von Fachämtern oder externen DrittenOrganisation und Durchführung von Verkehrsschaueneinen erfolgreichen Abschluss als Bachelor of Arts-Public Management/Diplom-Verwaltungs­wirtin/Diplom-Verwaltungs­wirt oder einen vergleich­baren Abschlusspersönliche und soziale Kompetenz zur Erfüllung der FührungsaufgabeOrganisationsgeschick sowie lösungs­orientiertes und selbstständiges Arbeitenein hohes Maß an Kommunikations­fähigkeit und Verhandlungsgeschick sowie Engagement, Kreativität und Einsatz­bereitschafteinen konstruktiven Umgang mit wider­streitenden Interessen undBereitschaft zur Mitarbeit in agilen Teams und zur Übernahme von Vor-Ort-TerminenWünschenswert ist das Vorliegen von Führungs­erfahrung sowie der Besitz eines gültigen Führer­scheins der Klasse B (früher Klasse 3). Eine Anpassung des Aufgabenbereichs aufgrund entstehender neuer Aufgaben im Zuge der Mobilitäts­wende bleibt vorbehalten.vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familievielseitige Bausteine der Personal­entwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungs­programm) und damit ideale Rahmen­bedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklungkostenlose Sportangebote und Vortrags­reihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheits­förderungein attraktives Jobticket-Angebot mit einem aktuellen Eigenanteil zwischen 15 und 25 Euro pro Monat für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar und vieles mehr.Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns. 
Zum Stellenangebot

Assistent*in Flächenmanagement

Sa. 14.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Assistent*in Flächenmanagement Das Liegenschaftsamt sucht Sie als Assistent*in der Abteilung Flächenmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (60 %, 3 Arbeitstage pro Woche). An einem Arbeitstag übernehmen Sie die Vertretung im Sekretariat unserer Amtsleitung. Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 7 TVöD. Sekretariats- und Verwaltungstätigkeiten für die Abteilung Flächenmanagement Bearbeitung von Verzeichnissen in Baulandumlegungsverfahren Wahrnehmung von Aufgaben der Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses Erhebung und Bearbeitung von Grundbuch- und Baulastendaten Vertretung und regelmäßige Unterstützung im Sekretariat der Amtsleitung Abgeschlossene Ausbildung als Kaufmann*Kauffrau für Büromanagement oder eine vergleichbare Qualifikation Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen Rasche Auffassungsgabe, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität Hohes Maß an Zuverlässigkeit und Loyalität Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG)

Fr. 13.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Sachbearbeiter*in Erneuerbare-Wärme-Gesetz(EWärmeG) Das Bauordnungsamt sucht Sie als Sachbearbeiter*in EWärmeG zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (50 %). Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 9a TVöD beziehungsweise Besoldungsgruppe A 9m LBesOBW. Erfassen von Meldungen der Bezirksschornsteinfeger*innen bei Heizungsaustausch in Bestandsgebäuden Kontrolle von Nachweisen über die Erfüllung der Anforderungen des EWärmeG sowie Einleitung ordnungsbehördlicher Maßnahmen bei Nichterfüllung Beratung der Bürger*innen bei Fragen zum Thema EWärmeG und Gebäudeenergiegesetz (GEG) Einleitung von Bußgeldverfahren Abgeschlossene Berufsausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, als Verwaltungsfachangestellte*r, Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement mit der Zusatzqualifikation "Erste Prüfung nach der Entgeltordnung (VKA)" beziehungsweise eine vergleichbare Qualifikation im kaufmännischen Bereich Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Interesse an technischen und rechtlichen Sachverhalten Hohes Maß an Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Rahmenarbeitszeit montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr und/oder von 13 Uhr bis 17 Uhr nach Absprache Engagement und Flexibilität, auch hinsichtlich der Gestaltungder Arbeitszeit Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit gesellschaftlicher Relevanz Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d)

Do. 12.05.2022
Heidelberg
Für rund 160.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt. Beachtenswerte 98 Prozent aller Heidel­bergerinnen und Heidel­berger fühlen sich in ihrer Stadt wohl - ein in Deutschland einmaliger Wert. Heidelberg ist eine tolerante und weltoffene Stadt mit einer bürgernahen und transparenten Verwaltung. Aktuell sind bei der Stadt Heidelberg rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wir verstehen uns als kundenorientierte, moderne Verwaltung, die sich an den Belangen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und neuen Herausforderungen motiviert und engagiert begegnet. Viele spannende Berufsbilder, beste Voraussetzungen für eine berufliche Weiterentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: Das Arbeiten für die Stadt Heidelberg hat viele Vorteile!Das Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Aufgaben­feld Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) mehreresozialpädagogische Fachkräfte (m/w/d)in Voll- oder Teilzeit. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V).Der ASD trägt die Gesamtverantwortung für alle Individualhilfen im Rahmen der Jugendhilfe. Diese beinhaltet die fachlich-rechtliche Abklärung, Vermittlung und Begleitung von geeigneten Hilfen, von der Erstberatung über die Hilfeeinleitung bis zu deren fachgerechten Beendigung. Im Rahmen der Vernetzung von Angeboten ist eine verstärkte Kooperation mit Schulen, Tageseinrichtungen und anderen Jugend­hilfe­institutionen gefragt. Die umfassende Beratung vor Inanspruchnahme von Hilfen, der Umgang mit Kindes­wohl­gefährdungen sowie Kriseninterventionen und die Mitwirkung in gerichtlichen Verfahren stellen weitere Aufgaben dar.ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Sozialpädagogik, Sozialen Arbeit oder einen vergleich­baren Abschluss in einem ähnlichen StudienbereichBeratungskompetenzen, die Menschen in belasteten Lebenssituationen orientiert an deren RessourcenKonfliktfähigkeit und EinfühlungsvermögenFähigkeit zu selbstständigem Arbeitensoziale Kompetenzen und Kommuni­kationsfähigkeitsicheres Auftreten, gute Ausdrucks­fähigkeit in Wort und SchriftBereitschaft, sich an bestehenden Fach- und Finanzzielen auszurichtenPC-Kenntnisse beziehungsweise die Beherrschung der gängigen MS-Office-AnwendungenErfahrungen in einem Tätigkeitsbereich der Kinder- und Jugendhilfe sind von VorteilVerständnis für die spezielle Situation von unbegleiteten Minderjährigen im Hinblick auf Fluchterlebnisse und rechtliche Gegebenheiteneine zunächst für ein Jahr befristete Beschäftigung ein abwechslungsreiches, interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenfeldkompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen sowie eine enge Unterstützung durch die LeitungsebeneMöglichkeit zu innovativer und kreativer Arbeit im Rahmen des gegebenen Aufgabenspektrumsregelmäßige Fortbildungs- und Supervisionsmöglichkeitenvielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familievielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklungkostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderungein attraktives Jobticket-Angebot mit einem aktuellen Eigenanteil zwischen 15 und 25 Euro pro Monat für den Verkehrsverbund Rhein-Neckarund vieles mehr.Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*innen Ausländerbehörde

Mi. 11.05.2022
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Sachbearbeiter*innen Ausländerbehörde Das Ordnungs- und Bürgeramt sucht Sie als Sachbearbeiter*in für die Ausländerbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Eine der Stellen ist befristet im Rahmen einer Vertretung in Teilzeit (50 %) zu besetzen. Alle Stellen bieten je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 9a TVöD beziehungsweise Besoldungsgruppe A 9m LBesOBW. Information und Beratung von Kund*innen zu aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten am Schalter Annahme, Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung von Aufenthaltsrechten Durchführung von Pass- und Identitätsprüfungen Entscheidung über die Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs Zusammenarbeit mit den Rechtssachgebieten der Ausländerbehörde Prüfung und Ausstellung von Verpflichtungserklärungen Abgeschlossene Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, als Verwaltungsfachangestellte*r, als Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement mit Zusatzqualifikation "Erste Prüfung nach der Entgeltordnung (VKA)" oder eine gleichwertige Qualifikation für eine rechtlich geprägte Sachbearbeitung Alternativ: Abgeschlossene Ausbildung als Rechtsanwalts-, Notar- oder Jusitzfachangestellte*r jeweils mit der Bereitschaft zur Nachqualifizierung für den neuen Aufgabenbereich Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts Gute Englischkenntnisse sind notwendig Serviceorientiertes, sicheres und ruhiges Auftreten, Einfühlungsvermögen und Wertschätzung im Umgang mit den Kund*innen Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit und Belastbarkeit Teamfähigkeit, interkulturelle und soziale Kompetenz Freude und Interesse an der Arbeit in der Ausländerhörde Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: