Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 13 Jobs in Widdendorf

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 12
  • Bildung & Training 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 11
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 10
  • Home Office möglich 9
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 4
  • Ausbildung, Studium 1
Angestellte

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin (w/m/d) Inventarverwaltung und Grundsatz

Sa. 06.08.2022
Köln
  in Köln in Voll- oder Teilzeit befristet für 2 Jahre Vergütung: E9b (TVöD Bund) Referenzcode: P/2130/2022/242 Bewerbungsfrist: 21.08.2022   Die Generalzolldirektion (GZD) ist mit rund 43.000 Beschäftigten eine stetig wachsende und sehr vielseitige Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Als moderne Steuer- und Wirtschaftsverwaltung generieren wir etwa die Hälfte der dem Bund zufließenden Steuern, bekämpfen aber auch Zollkriminalität im Rahmen der Strafverfolgung. Zur Zollverwaltung gehören die Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster sowie 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen.   Der regionale Arbeitsbereich „Organisation“ DI.B.17 bei der Generalzolldirektion am Standort Köln ist zuständig für die organisatorische Sachbearbeitung der Direktion VIII (Zollkriminalamt) und der Direktion X (Financial Intelligence Unit).   Für unser Team suchen wir Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.  Ihre zukünftigen Aufgaben: Sachbearbeitung Inventarverwaltung für die Direktion VIII (Zollkriminalamt) und Direktion X (Financial Intelligence Unit) Fertigung von Aussonderungsgutachten und Reparaturaufträgen Erstellung von Mitzeichnungsvorlagen für Ausstattungskonzepte Verwertungen von Vermögensgegenständen Mitarbeit bei der Einführung einer einheitlichen Inventarverwaltung in der Zollverwaltung  Das erwarten wir von Ihnen: abgeschlossenes Bachelorstudium des Wirtschaftsrechts, der Wirtschaftswissenschaften, VWL, BWL, Soziallökonomie oder Verwaltungsmanagement (Public Management) alternativ erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung II alternativ vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen (bspw. Berufsausbildung mit Schwerpunkt Wirtschaft und mehrjährige Berufserfahrung)   Das wünschen wir uns: hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Mathematisches Verständnis/analytisches Denken Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit Gute Auffassungsgabe und Verantwortungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten     Wir bieten Ihnen: flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit und mobiles Arbeiten Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen sowie stetige interne und externe Fort- und Weiterbildungen ein vergünstigtes Großkundenticket („Jobticket“) inkl. Arbeitgeberzuschuss 
Zum Stellenangebot

IT-Experte/IT-Expertin (w/m/d)Telekommunikationsüberwachung / Informationstechnische Überwachung

Sa. 06.08.2022
Köln
  in Köln in Voll- oder Teilzeit Vergütung: E 12 (TVöD Bund) bzw. A 12 BBesO Referenzcode: P/2130/2022/238 Bewerbungsfrist: 12.08.2022   Das Zollkriminalamt (ZKA) ist mit seinen rund 800 Beschäftigten die Zentrale des deutschen Zollfahndungsdienstes, dessen Hauptaufgabe die Verfolgung und Verhütung der mittleren, schweren und organisierten Zollkriminalität ist. Es koordiniert und lenkt die Ermittlungen der angeschlossenen acht Zollfahndungsämter in Berlin, Dresden, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart. Für unser Team suchen wir daher Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.   Ihre zukünftigen Aufgaben: Planung, Betrieb und Optimierung eines modernen Telekommunikationsnetzes zur Telekommunikationsüberwachung (TKÜ), der Spezialformen der TKÜ (STKÜ) und deren Komponenten auf alle technisch relevanten Parameter sowie auf Wirtschaftlichkeit Analyse der bestehenden technischen Infrastruktur, Durchführung von Teststellungen und Erstellung von technischen Lösungskonzepten mit Bezug zur funkgestützten bzw. kabelgebundenen Telekommunikation Einsatz und Service (TKÜ/STKÜ) und Fehlermanagement der am Standort eingesetzten TKÜ-/STKÜ-Systeme auf Systemebene und von TKÜ-/STKÜ-Maßnahmen Technische Beratung und Anwenderbetreuung mit TKÜ-/STKÜ-Bezug – auch externe Dienststellen Teilnahme an einer Rufbereitschaft und die Bereitschaft, auch zu unüblichen Zeiten zu arbeiten Erstellung von Leistungsbeschreibungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Fachliche Vorbereitung und Begleitung von Beschaffungsmaßnahmen Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen mit TKÜ-/STKÜ-Bezug  Marktbeobachtung   Das erwarten wir: Universitätsabschluss der (technischen) Informatik, Informationstechnik, Data Science, IT-Sicherheit oder einem vergleichbaren Studiengang sowie mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung Alternativ abgeschlossenes Fachhochschulstudium der (technischen) Informatik, Informationstechnik, IT-Sicherheit oder einem vergleichbaren Studiengang sowie mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung Alternativ gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder eine Aufstiegsfortbildung nach dem BBiG1 mindestens auf dem DQR-Niveau 6²   Das wünschen wir uns: Programmierkenntnisse gängiger Skriptsprachen (z.B. Python) Fähigkeit, sich auch kurzfristig in wechselnde technische Aufgabenstellungen einzuarbeiten selbstständige, methodische und strukturierte Arbeitsweise Serviceorientierung und Belastbarkeit Sozialkompetenz, Kooperationsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft, regelmäßig an einer Rufbereitschaft teilzunehmen und anlassbezogen bundesweite Dienstreisen durchzuführen. [1] Berufsbildungsgesetz 2005 ² Deutscher Qualifikationsrahmen bzw. Europäischer Qualifikationsrahmen (EQR), https://www.dqr.de/    Wir bieten Ihnen: flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen sowie stetige interne und externe Fort- und Weiterbildungen ein vergünstigtes Großkundenticket („Jobticket“) eine monatliche ZKA-Zulage i.H.v. 110,- € die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage (bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und ausschließlich bei Tarifbeschäftigten) die Übernahme in das Beamtenverhältnis (bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen)
Zum Stellenangebot

Verkehrsplaner/in (m/w/d)

Fr. 05.08.2022
Hürth, Rheinland
Hürth (60.000 Einwohner, Rhein-Erft-Kreis) liegt im Herzen des Rheinlands und grenzt an die Millionenstadt Köln. Im Dreieck der Großstädte Aachen, Düsseldorf und Bonn gelegen bilden die 12 Hürther Orte eine vielfältige und lebendige Stadt, die sich durch aufgeschlossene und lebensfrohe Menschen auszeichnet. Hürth ist ein starker Teil dieser Region und bietet erfolgreichen Unternehmen mit guten Verkehrsanbindungen und attraktiven Gewerbeflächen beste Bedingungen und ein wirtschaftsfreundliches Klima. Auch die weichen Standortfaktoren sind mit einer vielfältigen Kultur- und Bildungslandschaft, familienfreundlichen Kinderbetreuungsangeboten, breit gefächerten Einkaufsmöglichkeiten, guter Wohnqualität sowie abwechslungsreichen Sport- und Freizeitangeboten stimmig. Ländliche Idylle und städtisches Flair prägen Hürth genau wie zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich und mit viel Herz für die Pflege von Brauchtum und Tradition in ihrer Heimatstadt einsetzen. Möchten Sie auch ein Teil unserer Stadt werden, um gemeinsam unsere Kommune weiter zu entwickeln und noch lebenswerter zu machen? Zur Bewältigung dieser Aufgabe suchen wir zur Verstärkung unserer Abteilung Verkehrsplanung im Amt für Planung, Vermessung und Umwelt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Verkehrsplaner/in (m/w/d) bis EG 12 TVöD Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39 Std./Woche. Zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind Stellenbesetzungen bei der Stadt Hürth grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen. Sie konzipieren, planen und bearbeiten selbständig Straßenbaumaßnahmen von Straßen, Radwegen und öffentlichen Plätzen (Neubau und Umbau) sowie Lärmschutzmaßnahmen. Sie erstellen und koordinieren teilräumliche Konzepte der strategischen Verkehrsentwicklungsplanung, verkehrsplanerische Leistungen nach § 61a HOAI. Sie betreuen und begleiten Verkehrsanlagenplanungen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Sie betreuen und begleiten fachliche Lichtsignalanlagenplanungen. Sie vergeben externe Planungsleistungen und betreuen bzw. koordinieren diese. Sie prüfen Verkehrsplanungen und wirken im Rahmen von Bauleitplanungen und Bauanträgen hierbei entsprechend mit. Sie akquirieren Fördermittel und bearbeiten Förderanträge zu Verkehrsprojekten. Sie stellen Planungen in der Öffentlichkeit und in Arbeitskreisen vor und vertreten die Ergebnisse im Namen der Stadt Hürth, ggfs. übernehmen Sie für politische Gremien die stellvertretende Schriftführung und das Erstellen von Vorlagen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Verkehrswesen, Infrastrukturplanung, Straßen- und Tiefbau oder Geographie mit der Vertiefung Verkehrswesen oder eine vergleichbare einschlägige Qualifikation. Sie haben fundierte Kenntnisse der einschlägigen fachlichen Richtlinien und Vorschriften der (Rad-)Verkehrs- und Straßenplanung. Erste Berufserfahrung im Aufgabenbereich der (Rad-)Verkehrs- und Straßenplanung sowie von Vergabeverfahren ist wünschenswert. Sie beherrschen Deutsch fließend – in Wort und Schrift auf dem Level C2 (gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen). Sie verfügen über mündliche Darstellungs- und Aussagekraft, adressatengerechte Beratung gegenüber Dritte, Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten, die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie interkulturelle Kompetenz. Sie haben ein gutes Verständnis für fachübergreifende Zusammenhänge. Sie arbeiten selbständig, strukturiert und zielorientiert. Sie sind teamfähig, hoch motiviert und engagiert. Sie verfügen über anwendungssichere Kenntnisse im Umgang mit der üblichen Bürosoftware (insbesondere MS-Office Produkte), der elektronischen Kommunikationsmittel sowie ggfs. der Fachsoftware AutoCAD (Modulaufsatz Vestra). Sie sind im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B. Eine unbefristete Beschäftigung und einen krisensicheren Arbeitsplatz. Eine gute Bezahlung nach dem Tarifvertrag (TVöD) bis EG 12 TVöD ( je nach persönlichen Voraussetzungen ). Spannende, nachhaltige, zukunftsorientierte Projekte. Eine moderne Ausstattung des Arbeitsplatzes. Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten an bis zu 2 Tagen/Woche zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsbereich mit gutem Arbeitsklima. Möglichkeit zur fachlichen Fort- und Weiterbildung. Jobticketangebot. Sportangebote und Gesundheitsvorsorge. Eine betriebliche Altersversorgung.
Zum Stellenangebot

Organisator/in (m/w/d) im Haupt- und Personalamt in Teilzeit

Mi. 03.08.2022
Pulheim
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir im Haupt- und Personalamt eine/n Organisator/in (m/w/d) Entgeltgruppe 11 TVöD 19,5 Std. / Woche unbefristet sowie 19,5 Std. / Woche als Elternzeitvertretung befristet bis zunächst 12.09.2023 Hohe Lebensqualität, rheinische Mentalität und die richtige Balance zwischen Tradition und Moderne: Pulheim im Rhein-Erft-Kreis bietet Menschen Heimat, die die Nähe zu Großstädten wie Köln und Düsseldorf ebenso zu schätzen wissen wie einen Ausflug in die Natur. In der Verwaltung arbeiten 770 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die rund 55.000 Bürgerinnen und Bürger. Bringen Sie sich und Ihre Stärken ein – und gestalten Sie die Stadt von morgen mit! Begleitung und Durchführung summarischer und analytischer Stellenbewertungen eigenverantwortliche Durchführung von Stellenbemessungsverfahren Begleitung und Durchführung von Organisationsuntersuchungen Entwicklung organisatorischer Grundlagen (u.a. Verwaltungsmodernisierung, Prozessoptimierung, Einführung digitaler Verwaltungsverfahren/elektronischer Akten) in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Digitalisierung Organisations- und Stellenmanagement organisatorische Einzelaufträge nach Weisung den erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (alt: Angestelltenlehrgang II) oder einen einschlägigen (Fach-)Hochschulabschluss / Bachelor-Abschluss im Studiengang Verwaltungswirtschaft oder in einem vergleichbaren Studiengang mit dem Schwerpunkt Verwaltung einen abgeschlossenen Organisationsmanagementlehrgang der KGSt (oder vergleichbar z.B. REFA Organisator für die Verwaltung) oder die Bereitschaft, an diesem Lehrgang teilzunehmen selbstständiges konzeptionelles Arbeiten und die Fähigkeit zu vernetztem Denken sehr gutes Ausdrucksvermögen sowie ein überzeugendes und sicheres Auftreten eine hohe Eigeninitiative, Organisationsstärke sowie strukturierte Arbeitsweise einen kommunikativen und teamorientierten Arbeitsstil Interesse an komplexen Themengebieten anwendungsbereite Kenntnisse hinsichtlich der Office-Produkte und praktische Erfahrungen im Umgang mit Projektplanungssoftware Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement eine mindestens zweijährige Erfahrung im Bereich der Organisation oder alternativ im Bereich der Personalwirtschaft ist wünschenswert Lebenswert, den wir Ihnen als Arbeitgeberin bieten: Vielseitige Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten Familien- und lebens­freundliche Arbeitszeitmodelle z.B. Gleitzeit, Kernzeit, Freizeitausgleich, familienfreundliche Ferienplanung, Sonderurlaub und Homeoffice Ausgesprochen gute kollegiale Zusammen­arbeit Weitreichendes Fitness­angebot durch Urban Sports Club für 14,99 € im Monat (urbansportsclub.com) Möglichkeit zur aktiven Mittagspause (z.B. Yoga und diverse kostenfreie Sportangebote) Gute Verkehrs­anbindung zum Arbeitsplatz mit Auto und Bahn Leistungsorientierte Bezahlung, Zusatzversorgung und Jahres­sonderzahlungen (für Tarif­angestellte) … und alle weiteren Vorzüge des öffentlichen Dienstes! Lebenswert, den Pulheim Ihnen als Wohn- und Lebensraum bietet: Attraktiver Stadtkern und gute Infrastruktur Hoher Freizeitwert durch ländliches Umfeld und viel Natur Nähe und gute Anbindung an Köln und Düsseldorf Fahrradfreundliche Stadt Viel­seitiges kulturelles Angebot für jede Interessenlage Viele Vereine, Sport- und Freizeitmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in (m/w/d) für die Wohnungsbauaktivierung beim Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln

Di. 02.08.2022
Köln
Ingenieur*in (m/w/d) für die Wohnungsbauaktivierung beim Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln Mach Köln größer! Mach Köln Moderner! Im Amt für Stadtentwicklung und Statistik ist im Bereich „Erschließungsmanagement von Flächen“ ab sofort die Stelle einer Sachbearbeiter*in für Flächenkoordination zu besetzen. Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik kümmert sich um übergeordnete strategische Konzepte und Programme für Köln auf Basis von gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und räumlichen Analysen. Dazu zählen sektorale Stadtentwicklungskonzepte für wichtige urbane Funktionsbereiche wie Wohnen, Wirtschaft und Einzelhandel sowie räumliche Entwicklungsplanungen, das strategische Stadtentwicklungskonzept Kölner Perspektiven 2030+ sowie integrierte Stadtentwicklungskonzepte für strukturschwache Stadtgebiete. Planungs- und steuerungsrelevante Grundlagendaten werden selbst erhoben, aufbereitet und der Politik und Verwaltung als Entscheidungshilfe zur Verfügung gestellt. Das Amt agiert handlungsorientiert über Impulse für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung. Die Aufgabe des Sachgebietes umfasst im Wesentlichen die systematische Erfassung, Darstellung und stadtentwicklungspolitische Bewertung sowie die Koordination der Entwicklung und Mobilisierung von Siedlungsflächen für Wohnen und Gewerbe, wobei der Schwerpunkt auf der Aktivierung der Wohnbaupotenziale liegt. In diesem Kontext soll die Ausschöpfung der noch vorhandenen kleinteiligen Innenentwicklungspotenziale an Bedeutung gewinnen, ein rahmengebendes Handlungskonzept Innenentwicklung wird aktuell vorbereitet.  Darüber hinaus wirkt das Sachgebiet an der Fortschreibung von Stadtentwicklungskonzepten und Handlungskonzepten in der Flächenpolitik mit, zum Beispiel zur Ermittlung der Bedarfszahlen für den Wohnungsbau, und betreut den Aufbau eines strategischen Flächenmanagements. Wenn auch Sie Köln zukunftsfähig entwickeln wollen, dann bewerben Sie sich! entwickeln Teilkonzepte für den Wohnungsbau und die Gewerbeflächenbereitstellung zur Förderung von innovativen Ansätzen und arbeiten bei der Erstellung eines Handlungskonzepts „Innenentwicklung“ mit unterstützen bei der Pflege einer GIS-Datenübersicht sowie bei der Identifizierung von kleinteiligen Nutzungspotenzialen, z. B. auf Parkplätzen und Lebensmittelmärkten aktivieren Innenentwicklungspotenziale durch Beratung und Unterstützung verschiedener Stakeholder übernehmen die Federführung bei der Fortschreibung des Wohnungsbau- und Gewerbeflächenbereitstellungsprogramms und arbeiten bei der Weiterentwicklung des strategischen Flächenmanagements mit betrachten und berechnen die Wirtschaftlichkeit im Rahmen eines Innenentwicklungsmanagements Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (mindestens Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtung Raumplanung, Stadt- und Regionalplanung, Geographie, Geoinformatik oder Urbanistik mit der Vertiefung Stadtplanung oder vergleichbare Studiengänge mit planerischen Studienschwerpunkten. WAS UNS NOCH WICHTIG IST: SIE… besitzen vertiefte Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht sowie in der Anwendung von Finanzierungs- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen verfügen über ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und interkulturelle Kompetenz haben eine gute Ausdrucksfähigkeit, sind kommunikationsstark sowie kooperations- und teamfähig sind sicher im Umgang in ArcGIS besitzen bestenfalls zudem bereits Kenntnisse im Siedlungsflächenmonitoring sowie der Wohnbaulandentwicklung Wir bieten Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in Köln-Deutz bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte und 41 Stunden für Beamt*innen. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 12, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW). Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Home-Office-Möglichkeiten, Work-Life-Balance, Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Green-IT

Mo. 01.08.2022
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Green-IT Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-LS-07/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, KölnDie ausgeschriebene Position ist im Leitungsstab des ITZBund angesiedelt, welcher das Direktorium des ITZBund bei seiner Aufgabenwahrnehmung unterstützt. Das vielfältige Aufgabenspektrum des Leitungsstabs (LS) umfasst u.a. auch das Referat LS 2 - IT-Strategie und Technik. Dieses unterstützt das Direktorium durch die integrierte Vor- und Aufbereitung von Informationen aus einer Hand und stellt eine starke Verzahnung von Technik und Verwaltung sicher. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Konzeption und Umsetzung von Green-IT Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit des ITZBund inklusive Steuerung der Umsetzung im Haus Beratung bei der Durchführung von IT-Projekten mit Fokus auf Green-IT Konzeption eines Managementinformationssystems für Nachhaltigkeit, Koordination von Umsetzung und Betrieb Mitwirkung am Wissensmanagement Nachhaltigkeit und Green-IT Vernetzung innerhalb und außerhalb der Bundesverwaltung zu Nachhaltigkeit in der IT Analyse und Bewertung von Innovationen im Bereich Green-IT Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Solides Wissen über aktuelle Trends in den Bereichen Nachhaltigkeit und Green IT Kenntnisse und idealerweise praktische Erfahrungen in den Bereichen Anforderungsanalyse, Softwareentwicklung, IT-Architektur oder Betrieb Kenntnisse zur Umsetzung von Nachhaltigkeits- und Green-IT Maßnahmen bei einem IT-Dienstleister Erfahrung in der eigenständigen, systematisch-methodischen Umsetzung von komplexen Aufgabenstellungen Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit/ Kritikfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Do. 28.07.2022
Köln
Leben in die Gesellschaft bringen und das Gemeinschaftsleben fördern: Das ist die Aufgabe des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA). Als moderne Dienstleistungsbehörde arbeiten wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir koordinieren die Zusammenarbeit von Staat, Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereinen, Verbänden und Stiftungen und fördern das soziale Engagement und gesellschaftliche Miteinander. Im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist das BAFzA wegweisend für alle, die sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen wollen. Wen wir suchen: Zur Verstärkung verschiedener Bereiche unseres Hauses suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Sachbearbeitungen (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Das Arbeitsverhältnis ist längstens bis zum 31.12.2024 befristet.  Sie betreuen und beraten die Zuwendungsempfänger während des gesamten Förderverfahrens. Sie bearbeiten Zuwendungsanträge und Mittelabrufe und geben Fördermittel frei. Sie prüfen Zwischen- und Verwendungsnachweise und fordern soweit erforderlich Fördermittel zurück. Sie führen gegebenenfalls Vor-Ort-Besuche und Vor-Ort-Prüfungen durch beziehungsweise begleiten letztere. Die Tätigkeit ist mit Dienstreisen verbunden.​​​​​​​  Sie besitzen ein abgeschlossenes Bachelorstudium vorrangig in den Studienbereichen Rechts-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften oder haben die Laufahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst erfolgreich abgeschlossen oder die Angestelltenprüfung II beziehungsweise die Prüfung zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt erfolgreich abgelegt. Sie sind sicher im Umgang mit Standard-EDV-Anwendungen, insbesondere Word und Excel. Sie besitzen eine hohe Kommunikationskompetenz und bleiben auch in schwierigen Gesprächssituationen gelassen. Sie haben wünschenswerterweise Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungs-, Zuwendungs- und Haushaltsrecht. Was wir uns von Ihnen wünschen: Sie interessieren sich für die Arbeit in einer Behörde und gehen Ihre Aufgaben mit Engagement an: Sie zeigen Einsatzbereitschaft, sind belastbar, haben Organisationstalent und nehmen Dinge selbst in die Hand. Dabei bleiben Sie gelassen, sind empathisch und kundenorientiert. Ihre soziale Kompetenz zeigt sich auch darin, dass Sie gern in einem Team arbeiten. Wir leben, was wir tun: ein soziales, faires Miteinander geprägt durch unser offenes und herzliches Betriebsklima. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist uns wichtig. Als moderner Arbeitgeber bieten wir Ihnen beispielsweise fexible Arbeitszeiten, alternierende Telearbeit, mobiles Arbeiten, ein Eltern-Kind-Büro, ein vergünstigtes ÖPNV-Jobticket mit Arbeitgeber-Zuschuss, die individuelle Urlaubsgestaltung sowie ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot. 
Zum Stellenangebot

Fallmanager in der Sachbearbeitung (m/w/d) für den Rückgriff des Unterhaltsvorschusses im Bereich der Heranziehung

Do. 28.07.2022
Köln
Das Landesamt für Finanzen NRW ist eine junge und innovative Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen mit vielfältigen, interessanten Aufgaben. Eine dieser Aufgaben ist der Rückgriff Unterhaltsvorschuss (UVG), den das Land Nordrhein-Westfalen zum 1. Juli 2019 von den Kommunen übernommen und im Landesamt für Finanzen zentralisiert hat. Sie sind auf der Suche nach einer sinnstiftenden, anspruchsvollen Tätigkeit? Sie wollen für etwas Gutes einstehen und für Gerechtigkeit sorgen? Dann bewerben Sie (w/m/d) sich jetzt auf eine der unbefristeten Stelle der Fallmanager in der Sachbearbeitung (m/w/d) für den Rückgriff des Unterhaltsvorschusses im Bereich der Heranziehung beim Landesamt für Finanzen NRW - LaFin - am neuen Standort Köln-Porz Von-der-Wettern-Str. 27, 51149 Köln Wenn Sie von sich sagen können, dass Sie kommunikationsstark und durchsetzungsfähig sind, vielleicht sogar Erfahrung mit dem Unterhaltsvorschussgesetz bzw. der (Sozial)-Leistungsverwaltung haben oder bereit sind, sich in dieses Themenfeld einzuarbeiten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Wir sind eine junge, digitale und dynamische Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen mit vielfältigen Aufgaben. Aktuell wird unser neuer, dritter UVG-Standort in Köln aufgebaut. Möchten Sie nachhaltig zu diesem Erfolg beitragen? Dann werden Sie Teil unseres Teams. Sie ermitteln unterhaltsrelevante Einkommen und führen Unterhaltsberechnungen durch Sie bearbeiten Ihren Fallbestand digital und eigenverantwortlich Sie kommunizieren telefonisch und schriftlich mit dem unterhaltspflichtigen Elternteil und streben eine einvernehmliche Lösung an Sie leiten ein gerichtliches Unterhaltsfestsetzungsverfahren ein, sollte keine Lösung realisierbar sein vorliegende Verbeamtung der Besoldungsgruppe A 9 bis A 10 in der Laufbahngruppe 2.1 oder abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II)   oder absolviertes Bachelorstudium oder Diplom mit dem Schwerpunkt Verwaltung, Recht, Finanzen oder Wirtschaft  oder absolviertes Bachelorstudium oder Diplom einer anderen Fachrichtung sowie eine mindestens zweijährige hauptberufliche Erfahrung in der (Sozial-)Leistungsverwaltung, welche einen Bachelorgrad voraussetzt oder vergleichbare Qualifikation auf Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens mit einschlägiger Berufserfahrung Kommunikationsstärke, Team- und Konfliktfähigkeit, Empathie sowie Problemlösungskompetenz Eigenmotivation und Interesse an digitalen Arbeitsprozessen sehr gute Deutschkenntnisse (fließend in Wort und Schrift) Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterentwicklung - fachlich und persönlich idealerweise berufliche Erfahrungen im Kontext des Unterhaltsvorschussrechts Freuen Sie sich auf ein kollegiales Arbeitsumfeld, das Ihnen viel mehrals nur ein sicheres Einkommen bietet   Wir stehen für klare Rahmenbedingungen. Sie fragen sich, welche Eckdaten Sie konkret erwarten dürfen? Es handelt sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, welches für Voll- sowie Teilzeit geeignet ist und sich sowohl an verbeamtete Personen der Besoldungsgruppen A 9 bis A 10 LBesO A NRW in der Laufbahngruppe 2.1 mit Entwicklungsmöglichkeit bis A 11 LBesO A NRW als auch an Tarifbeschäftigte richtet. Es findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TV-L Anwendung. Ein Einstieg ist nach Absprache zum nächstmöglichen Zeitpunkt denkbar. Der neue Standort befindet sich gerade im Aufbau. Die Einarbeitung erfolgt ggfs. an unseren bisherigen Standorten Essen, Düsseldorf und/oder Hamm, sodass diesbezüglich eine Offenheit und Flexibilität erwünscht ist. Wir heißen Sie herzlich willkommen im Team LaFin als Teil der Finanzverwaltung NRW. Um Ihnen den Einstieg in Ihren neuen Job zu erleichtern, erwartet Sie u.a. unser (digitaler) Willkommenstag, ein Handout mit hilfreichen Informationen sowie Ansprechpersonen während der Einarbeitung.   Wir setzen auf Ihre Ideen und fördern Sie. Als junge, digitale und innovative Landesoberbehörde laden wir Sie ein, die gemeinsame Zukunft aktiv mitzugestalten. Mit Blick auf die kontinuierliche Weiterentwicklung bieten wir Ihnen, in individueller Abstimmung mit Ihrer Vorgesetzen/Ihrem Vorgesetzten, Optionen wie z.B. die Teilnahme an bereichsspezifischen sowie fachübergreifenden Schulungen und einen zeitlich befristeten Tätigkeitswechsel. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wertvollste Ressource. Wir sind stolz auf unsere Zertifizierung als familienfreundlicher Arbeitgeber und unser breites Portfolio, welches der Anpassung auf die jeweilige individuelle Lebenssituation dient: Profitieren Sie von flexiblen Arbeitszeiten, anteiliger Telearbeit nach erfolgreicher Einarbeitung, befristeter und unbefristeter Teilzeit- sowie Beurlaubungsmöglichkeit, Gesundheitsmanagement z. B. in Form bewegter Mittagspausen und vieles mehr.
Zum Stellenangebot

Qualitätsmanagerin / Qualitätsmanager (w/m/d)

Do. 28.07.2022
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Qualitätsmanagerin / Qualitätsmanager (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie unterstützen und beraten die Nieder­lassungs­leitung und Führungs­kräfte in Fragen des Qualitäts-, Wissens- und Ideen­managements der Niederlassung Sie übernehmen die Auswertung von Prüfberichten und Gutachten sowie die Feststellung von Abweichungen und Verbesserungs­potenzialen Sie steuern die Nachverfolgung von Maßnahmen, die sich aus der kontinuierlichen Qualitätskontrolle, den Prüfungen sowie den Audits ergeben Sie organisieren, begleiten und werten interne sowie externe Audits aus Sie unterstützen die Mitarbeiter*innen bei der Entwicklung und Umsetzung von Verbesserungs­maßnahmen Sie entwickeln an den BLB-Bedarf angepasste Instrumente für das Qualitäts­management­system. Dies beinhaltet z. B. die Erstellung von Arbeitshilfen zur korrekten Prozessabwicklung Sie übernehmen die Koordinierung und den Aufbau von Arbeitsgruppen, Qualitäts­zirkeln und internen Projekten. Dabei arbeiten Sie eng mit den Qualitäts­management­beauftragten anderer Niederlassungen und der Zentrale zusammen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/​Bachelor/​Master) der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaft oder in einem vergleichbaren Studiengang. Weitere Anforderungen: Sie verfügen idealerweise über Berufserfahrung im Qualitäts­management im Bau- oder Immobilienumfeld Ihr prozessorientiertes und vernetztes Denken zeichnet Sie ebenso aus, wie Ihre sehr guten Vortrags- und Moderations­fähigkeiten Überzeugungsfähigkeit, Umsetzungs­stärke, analytische Fähigkeiten und eine strukturierte Arbeitsweise runden Ihr Profil ab Sie verfügen über ein ausgeprägtes Organisationstalent, Konfliktlösungs­kompetenz sowie eine hohe Einsatz­bereitschaft Im Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Anwendungen sind Sie vertraut Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen Zur Führung eines Dienst-Kfz sind Sie befähigt Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV‑L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerber*innen ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Bibliothekar*in / Informationsspezialist*in (m/w/d)

Mi. 27.07.2022
Köln
Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) ...gehört zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW und hat seinen Sitz im Herzen von Köln. Unsere Mission ist die nachhaltige Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur und Hochschulen. Wir engagieren uns u. a. in den Bereichen Open Access, Open Source und Open Data. Metadaten sind der Schlüssel um Daten aller Art, z.B. Literatur oder Forschungsdaten in der eigenen Hochschule, dem Forschungsumfeld oder auch im gesamten Internet zu finden und in ihren Kontext einordnen zu können. Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW will das Hochschulbibliothekszentrum NRW (hbz) mit dem Projekt metadaten.nrw die Etablierung einer leistungsfähigen webbasierten Metadateninfrastruktur erreichen. In dem Teilprojekt „Zentraler Knoten für e-Ressourcen-Identifikation“ wird eine spezielle Datenbank, eine sogenannte Knowledge Base, für die Recherche nach und Identifikation von elektronischer Literatur im Hochschulbereich aufgebaut. Das Team ‚Bibliotheksmanagementsysteme‘ sucht Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt durch eine*n Bibliothekar*in / Informationsspezialist*in (m/w/d) (bis Entgeltgruppe 11 TV-L, befristet) Mitarbeit an einer internationalen „Knowledge Base“ Kommunikation mit Anbietern von Metadaten Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur intellektuellen Datenbereinigung Mitarbeit bei der Erstellung kundengerechter FAQs und Dokumentationen Organisation von Nutzertests Unterstützung bei der Erstellung strukturierter Vokabulare Unterstützung bei der Erstellung und Einführung von Schulungsmaterialien und audiovisuellen Informationsmaterialien abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliotheks- und/oder Informationswissenschaft mit IT-Affinität Berufserfahrung ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung Wünschenswert sind gute bibliothekarische Kenntnisse zur Metadatenverwaltung oder anderer bibliothekarischer Workflows gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift sowie Freude an der Kommunikation mit verschiedenen Stakeholdern ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Fähigkeit zur selbständigen Arbeit Spaß und Freude daran, sich schnell, selbständig und umfassend in neue Problemstellungen einzuarbeiten Bereitschaft zu Dienstreisen eine spannende und herausfordernde Tätigkeit im bibliothekarischen Umfeld, die Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Erfahrung als Spezialist*in für Metadaten und die entsprechende Infrastruktur zu erweitern ein auf 24 Monate befristetes Arbeitsverhältnis Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit Vielfältiges Fort- und Weiterbildungsprogramm u. a. bei der Akademie Mont-Cenis und IT-NRW Moderne Arbeitskultur mit open-door-policy und flachen Strukturen Teilnahmemöglichkeit am Job-Ticket Beratungs- und Unterstützungsangebote bezüglich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: