Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Angestellte: 19 Jobs in Wittlaer

Berufsfeld
  • Angestellte
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 18
  • Sonstige Branchen 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Teilzeit 10
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Angestellte

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Referat 3 der Präsidialabteilung mit dem Schwerpunkt Liegenschaften / Neubau (w/m/d)

Di. 05.07.2022
Düsseldorf
Reizt es Sie, an der Ausgestaltung und Inbetriebnahme eines zukunftsorientiert und modern geplanten Dienstgebäudes einer obersten Landesbehörde mitzuwirken? Sie arbeiten gern vernetzt und serviceorientiert? Kostentransparenz und ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen sind Ihnen wichtig? Sie sind bereit für Veränderungen und offen für die Arbeitswelt 4.0? Verwaltungsabläufe sind Ihnen bekannt und Sie können flexibel in der Umsetzung denken? Dann suchen wir Sie! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter im Referat 3 der Präsidialabteilung mit dem Schwerpunkt Liegenschaften / Neubau (w/m/d) Sie werden bei uns als Beamtin bzw. Beamter der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt bis zur Besoldungsgruppe A 12 oder als vergleichbar eingruppierte Tarifbeschäftigte bzw. als vergleichbar eingruppierter Tarifbeschäftigter (bis Entgeltgruppe 11 TV-L) starten. Bei Tarifbeschäftigten wird erwartet, dass sie einer Verbeamtung zum frühestmöglichen Zeitpunkt zustimmen werden. Die Besetzung der Stelle erfolgt bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst zunächst im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung.Die Tätigkeit wird insbesondere folgende Aufgabenbereiche umfassen: Liegenschaftsangelegenheiten und Betreuung der beiden Bestandsanmietungen in Düsseldorf, u. a. Gebäude-, Facilitymanagement Abwicklung von kleineren Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen Verwaltung und Koordination von Dienstleistungen Externer Betreuung des gebäudebezogenen Vertragsmanagements und Rechnungswesens Brandschutz– und Brandsicherheit Baulich/technischer Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Mitarbeit in den Projekten Ersatz-Neubau, Ausstattungsplanung, Betriebskonzept Die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) durch Ablegung der Prüfung als Dipl.-Verwaltungswirt /-in, Dipl.-Finanzwirt /-in, oder Dipl.-Rechtspfleger /-in oder den Abschluss eines zu einem Bachelorgrad oder einer entsprechenden Qualifikation führenden geeigneten Studiums der Immobilienwirtschaft, des Immobilienmanagements oder der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Bau und Immobilen Einschlägige Berufserfahrung, bevorzugt in der öffentlichen Verwaltung Gewandtheit im Umgang mit Menschen ein hohes Maß an Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft gute Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung Organisationsgeschick und Fähigkeit zur Selbstorganisation Bereitschaft und Fähigkeit, sich in fremde Fachgebiete einzuarbeiten ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Freude an der Arbeit im Team, aber auch die Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit Was wäre darüber hinaus vorteilhaft? Erfahrungen in der Sachbearbeitung einer hausverwaltenden Dienststelle Kenntnisse im Arbeits- und Brandschutz Kenntnisse in der Projektarbeit Ein vielseitiger Arbeitsplatz mit umfangreichen Fortbildungsangeboten in einem multiprofessionellen Team bei einer sicheren Anstellung als Beamtin / Beamter mit Beförderungsmöglichkeit bis A 13 in einem familienfreundlichen Umfeld mit flexiblen Homeoffice-Möglichkeiten und die Chance eines späteren Einsatzes zu anderen Themenschwerpunkten im LRH.
Zum Stellenangebot

Leitung (w/m/d) im Bereich des Digitalfunks für das Dezernat 52 – Technik

Di. 05.07.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikations­kanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Die Abteilung 5 – Autorisierte Stelle NRW und Kommunikation – ist der zentrale Ansprechpartner für alle Fragen zum Digitalfunk, seiner Infrastruktur und des Betriebs für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) des Landes NRW und bietet für die Polizei NRW als technisches Ingenieurbüro ein breites Spektrum an Lösungen in der Kommunikationstechnik einschließlich seiner Infrastruktur an. Die Autorisierte Stelle NRW vertritt das Land NRW bei der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) in Berlin sowie in den verschiedenen Arbeitskreisen von Bund und Ländern. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (w/m/d) im Bereich des Digitalfunks für das Dezernat 52 – Technik in DuisburgIn Ihrer neuen Hauptverantwortung als Dezernatsleitung sind Sie für die im Digitalfunk eingesetzte Technik, die zum Betrieb der Autorisierten Stelle NRW notwendig ist, verantwortlich. Des Weiteren sind die Funkendgeräte für die Polizei in NRW ein zentrales Thema. Ihre neuen Aufgaben als Leiterin bzw. Leiter des Dezernats 52 umfassen: Personalführung Personalauswahl und -einsatzmanagement Durchführung von Jahres- und Mitarbeitergesprächen Erstellung von Stellenausschreibungen und Beurteilungen Eskalationsstufe für Personalkonflikte Planung, Auswahl und Erstinbetriebnahme von Maßnahmen rund um Funksysteme und -geräte Planung, Auswahl, Ausführung und Betrieb der zentralen Sicherheits- und Betriebstechnik für den Digitalfunk BOS Weiterentwicklung und Betrieb der Vorhaltenden Stelle NRW Konzeptionelle Ausrichtung und Ausgestaltung der Aufgaben im Dezernat Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation im Dezernat, insbesondere in Bezug auf mögliche Veränderungen von Aufgabeninhalten Überwachung von Vorschrifteneinhaltung, z. B. DSG NRW, LHO, Arbeitsschutz Beratung und Unterstützung des IM NRW und der Polizeibehörden in Fragen des Digitalfunkeinsatzes Erstellung von landesweiten Konzepten und Richtlinien unter Berücksichtigung von technischen, betrieblichen, wirtschaftlichen und polizeitaktischen Gesichtspunkten Budgetkalkulationen, -analysen und -ermittlungen im Zusammenhang mit Haushaltsmittelerfordernissen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen Marktbeobachtungen im Zusammenhang mit neuer Kommunikations- und Informationstechnik, einschließlich deren Innovationszyklen Aufgaben als mandatiertes Mitglied für alle BOS NRW im Arbeitskreis „Betrieb“ Mitwirkung bei Leitungsaufgaben der Abteilung Vertretung der Dezernatsleitungen 51 und 53 Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Masterstudiengang) im Bereich der Kommunikations-, Nachrichten- oder Informationstechnik oder eine vergleichbare naturwissenschaftliche bzw. technische Studienrichtung oder einen Masterabschluss an einer Fachhochschule in den aufgeführten Fachrichtungen, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für die Laufbahngruppe 2.2 enthält (der entsprechende Nachweis ist beizufügen) und Sie verfügen über mindestens 5 Jahre praktische Erfahrung in einer leitenden Position und darüber hinaus sollten Sie die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (erweiterte SÜ2) mitbringen. Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet. Wünschenswert sind: Sie bringen Berufserfahrung im Bereich der Funkarchitektur mit und haben Kenntnisse von Funksystemen. Sie zeichnen sich durch Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit aus. Auch verfügen Sie über Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit, Datenschutz sowie Arbeitsrecht und zu anderen Schnittstellenthemen wie dem Haushalts- und Fahrzeugwesen. Zudem bringen Sie Erfahrung in Verhandlungen zur Koordinierung von gemeinsamen Aufgaben von unterschiedlichen Behörden mit. Idealerweise haben Sie Führungserfahrung mit einer Führungsspanne von mindestens 10 Personen. Erfahrung auf dem Gebiet der Mitarbeiterführung von Führungskräften runden Ihr Profil ab. einen spannenden Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 14 TV-L ist möglich. Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Wichtig zu wissen: Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Außerdem freuen wir uns ganz besonders über Bewerbungen von Menschen, von denen bisher noch zu wenige bei uns arbeiten: Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen gleichgestellte Menschen sowie Menschen mit einer Migrationsgeschichte.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (m/w/d)

Mo. 04.07.2022
Duisburg
Das Bundesamt für Soziale Sicherung ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit über 750 Beschäftigten. Es führt die Aufsicht über die bundesunmittelbaren Sozial­versicherungs­träger und leistet als Verwaltungsbehörde für den Gesundheits­fonds einen Beitrag zur Rechtsstaatlichkeit und finanziellen Stabilität zum Wohle der Versicherten. Als Bundesoberbehörde bietet das Bundesamt für Soziale Sicherung seinen Beschäftigten abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten in einem familienfreundlichen Arbeitsumfeld mit besonderer Beachtung der Work-Life-Balance und vielfältigen Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. In der Abteilung 6 „Prüfdienst Kranken- und Pflegeversicherung“ ist im Referat 616 „Außenstelle Duisburg – Prüfungen (Region West)“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Duisburg der Dienstposten der Referatsleitung (m/w/d) (BesGr. A 15 BBesO/EntgGr. 15 TVEntgO Bund) unbefristet zu besetzen. Koordination, Integration und Steuerung der Aufgaben Personalführung und -entwicklung Organisation und Sicherstellung des Dienstbetriebes Erstellung und Anpassung der dezentralen Prüfplanung Leitung von Prüftätigkeiten der Prüfungen nach § 274 Abs. 1 SGB V, § 252 Abs. 5 SGB V, § 46 Abs. 6 SGB XI, § 266 Abs. 7 SGB V i.V.m. § 20 RSAV auf den Gebieten Versicherungszeiten / DMP und Morbi-RSA und Sonderprüfungen Qualitätssicherung und Controlling Fachliche Aufgaben mit besonderem Schwierigkeitsgrad bzw. grundsätzlicher Bedeutung Vertretung und Repräsentation des Referates nach außen Laufbahnbefähigung des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes Führungskompetenz mit Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen Umfassende Kenntnisse im Sozialversicherungsrecht, sowie langjährige Erfahrung im Kranken- und Pflegeversicherungsrecht Ausgeprägte kooperative und kommunikative Fähigkeiten Überdurchschnittliche Sozialkompetenz Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten Hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen (mindestens 45 Tage im Jahr) Offenheit für Gender-Aspekte Wünschenswert sind: Erfahrungen in einer Leitungsfunktion Nachgewiesene juristische und / oder wirtschaftsrechtliche Kenntnisse Fähigkeit, Besprechungen zu moderieren und Arbeitsgruppen zu leiten Erfahrungen bei Prüfungen von Sozialversicherungsträgern, insbesondere Kranken- und Pflegekassen Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Bundesamt für Soziale Sicherung Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Flexible Arbeitszeit Möglichkeiten zur Teilnahme an der Telearbeit und mobilem Arbeiten Attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement Das Bundesamt für Soziale Sicherung begrüßt Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität sowie Nationalität. Da wir uns die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt haben, sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert. Wir unterstützen darüber hinaus die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns besonders für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes begrüßen wir daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Gemäß Ziffer 4.1 der Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 ist Personal für besonders korruptionsgefährdete Dienstposten mit besonderer Sorgfalt auszuwählen. Da es sich hier um einen solchen Dienstposten handelt, sind nur Bewerber geeignet, die in „geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen“ leben und dadurch die nötige wirtschaftliche Unabhängigkeit und Unparteilichkeit aufweisen. Die Abgabe einer Erklärung zum Vorliegen geordneter wirtschaftlicher Verhältnisse ist daher notwendig.
Zum Stellenangebot

Hausmeister*in Rathaus

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Hausmeister*in Rathaus für das Amt für Gebäudemanagement, Abteilung Technisches Objektmanagement EG 7 TVöD Die Stelle umfasst den Hausmeisterdienst im Rathauskomplex Marktplatz/Burgplatz/ Rathausufer und einige kleinere Verwaltungsgebäude im Altstadtbereich der Stadt Düsseldorf. Die Arbeit erfolgt in Wechselschicht und beinhaltet auch Dienste in den Abendstunden und am Wochenende Betreuung von Verwaltungsgebäuden in der Altstadt, insbesondere des Rathauskomplexes der Stadtverwaltung Düsseldorf Betreuung von Veranstaltung des Büro Oberbürgermeister Kontrolle und Überprüfung der technischen Gebäudeausrüstung wie Heizung, Lüftungsanlage et cetera Erledigung kleinerer Reparaturarbeiten, Weitergabe von Störmeldungen sowie allgemeine Hausmeistertätigkeiten (zum Beispiel Beflaggung, Dienstbotengänge) Schließdienst aller Haupt-und Nebengebäude, Organisation der Schlüsselverwaltung sowie Kontrolle des Reinigungsdienstes allgemeine Tätigkeiten, wie Annahme von Lieferungen, Mülltonnendienst, Reinigung von Lichtschächten, Bodeneinläufen et cetera. abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung in einem für den Hausmeisterdienst förderlichen Beruf im Bereich der Haustechnik sowie Erfahrung im Bereich Hausmeistertätigkeiten technisches Verständnis und die Fähigkeit, kleine Reparaturarbeiten selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie ausgeprägter Sinn für Ordnung Durchsetzungsvermögen bei der Ausübung des Hausrechts Geschick im Umgang mit den unterschiedlichen Besuchern*innen des Hauses sowie Einfühlungsvermögen für den Betrieb uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden an 5 Werktagen. Bei betrieblichen Erfordernissen ist auch samstags und/oder sonntags zu arbeiten, im Ausnahmefall auch an Feiertagen.
Zum Stellenangebot

Projektleitung/Projektsteuerung im Bereich der technischen Koordination von Anmietungsprozessen in der Fachrichtung Versorgungstechnik

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Projektleitung/Projektsteuerung im Bereich der technischen Koordination von Anmietungsprozessen in der Fachrichtung Versorgungstechnik für das Amt für Gebäudemanagement, Abteilung Technisches Gebäudemanagement EG 11 TVöD Das Amt für Gebäudemanagement ist der Dienstleister für einige verschiedene städtische Gebäude und nimmt dabei die Eigentümerfunktion wahr. Von der Planung und Umsetzung eines Neubaus, der An- und Vermietung von Gebäuden, über die Bewirtschaftung während der Nutzungsphase bis zur Umnutzung von Gebäuden wird der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes abgebildet. Projektleitung, Projektsteuerung bei Projektphasen des Anmietungsprozesses auf Grundlage der HOAI Durchführung von Ausschreibungen, Vergabe, Abrechnung, Kostencontrolling und Dokumentation von Baumaßnahmen Erstellen von Entscheidungsvorlagen bei Anmietungsprozessen auf Amts- und Dezernatsebene Beratung der Vermieter*innen/ Eigentümer*innen bei der Umsetzung der städtischen Standards  Aufbereitung von Anmietobjekten zur Übergabe in die Verwaltungsabläufe. Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering der Fachrichtung Versorgungstechnik oder vergleichbare Qualifikation Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Bauherrenvertretung, Projektleitung und Projektsteuerung von Hochbaumaßnahmen des oben genannten Gewerks Erfahrung auf dem Gebiet der Planung und Bauleitung von Anlagen des oben genannten Gewerkes sowie in interdisziplinärer Arbeitsweise Organisationsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, persönlicher Einsatz und Initiative Sicherer Umgang mit MS-Office und die Bereitschaft sich in neue Programme einzuarbeiten Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B. Eine Besetzung der Stelle ist mit Freigabe des Haushaltes 2022 möglich. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Meister*in Fachrichtung Tiefbau, Straßenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung für die technische Sachbearbeitung Anliegerbeiträge

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Meister*in Fachrichtung Tiefbau, Straßenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung für die technische Sachbearbeitung Anliegerbeiträge für das Amt für Verkehrsmanagement EG 9b TVöD Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit derzeit rund 330 Stellen eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung „Zentrale Dienste“ ist unter anderem zuständig für die Abrechnung von Anliegerbeiträgen. Zur Refinanzierung der durch die Gemeinde vorfinanzierten straßenbaulichen Maßnahmen werden Anliegerbeiträge nach §§ 127 ff. BauGB und § 8 KAG gefordert. Voraussetzung für die Beitragserhebung ist die technische Bearbeitung von Rechnungs- und Planunterlagen. technische Sachbearbeitung für Anliegerbeiträge nach BauGB und KAG Aufwandsermittlung aus Rechnungs- und Planunterlagen und Auswertung von Straßen- und Archivakten Zusammenstellung von Abrechnungsunterlagen für Erschließungsmaßnahmen Bereinigung von Rechnungsunterlagen unter beitragsrechtlichen Aspekten Fertigung von Gutachten zur Entstehungsgeschichte und Zeitpunkt der Erstherstellung von Erschließungsanlagen Feststellung von entstandenem Aufwand nach dem technischen Aufbau oder anhand vergleichbarer Erschließungsanlagen. Fachkenntnisse im Bereich Tief- und Straßenbau mehrjährige Erfahrung in der Bauleitung von Straßenausbaumaßnahmen Fachkenntnisse im Anliegerbeitragsrecht oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Leistellendisponent*in für das Ordnungsamt, Abteilung Außendienste

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Leitstellendisponent*in für das Ordnungsamt, Abteilung Außendienste BesGr A 8 LBesO bzw. EG 8 TVöD Die Leitstelle des Ordnungsamtes koordiniert die Einsätze sämtlicher Einsatzkräfte der Außendienste des Ordnungsamtes (Ordnungs- und Servicedienst und Verkehrsüberwachung). Gleichzeitig steht sie den Bürger*innen als „Hotline“ des Ordnungsamtes und anderen Ämtern und Behörden 365 Tage im Jahr, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten, als erster Kontakt für Auskünfte zur Verfügung. Entgegennahme und Auswertung der Einsatzrufe der Außendienstkräfte Entgegennahme, Prüfung und Weiterleitung der Anfragen und Aufträge von Fachabteilungen, Polizei sowie Bürger*innen Veranlassung, Betreuung und Dokumentierung der Einsätze der Außendienstkräfte der Abteilung Mitarbeit bei der Einsatzkoordinierung Organisation der Aufgabenbearbeitung für die Außendienstkräfte außendienstliche Mitarbeit bei Sondereinsätzen der Abteilung (zum Beispiel Krisenstabslagen, Glasverbot, Kirmes). Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachangestellte*r, abgeschlossene Erste Verwaltungsprüfung oder eine abgeschlossene anerkannte dreijährige Berufsausbildung. Für Personen ohne eine abgeschlossene Ausbildung im allgemeinen Verwaltungsdienst ist die erfolgreiche Teilnahme an dem nach Einstellung intern angebotenen Verwaltungslehrgang I in den ersten fünf Jahren des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bis zum Abschluss des Verwaltungslehrganges kommt bei diesen Beschäftigten keine Eingruppierung, sondern – je nach den persönlichen Voraussetzungen – unter Anwendung der bestehenden tariflichen Vorgaben - ab dem Ersten des vierten Monats die Gewährung persönlichen einer Zulage in Betracht. Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und PC-Kenntnisse hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Stressstabilität, verbunden mit Verantwortungsbewusstsein sowie Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Entscheidungsfähigkeit Umsicht, Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres und verbindliches Auftreten, insbesondere in Konfliktsituationen fundierte PC-Kenntnisse sowie die Bereitschaft, sich das Wissen über die Zuständigkeiten von Dienststellen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung kurzfristig anzueignen Bereitschaft zur Teilnahme am Dienst auf Grundlage eines Schicht- und Wechseldienstplanes an 365 Tagen im Jahr auch regelmäßig außerhalb der üblichen Bürozeiten, zum Beispiel in den Abend- und Nachstunden, an Wochenenden und an Feiertagen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik

Fr. 01.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation für das Haus des Kindes Klosterstraße für das Jugendamt EG S 11b TVöD Das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien, „zitty.familie“, befindet sich in der Stadtmitte Düsseldorfs. Die Einrichtung grenzt unmittelbar an einen öffentlichen Spielplatz. Zielgruppe der Einrichtung sind Kinder im Alter ab 4 Monaten, jüngere Jugendliche und Familien. Die inhaltliche pädagogische Arbeit soll die Gegebenheiten des Stadtteils und die Bedarfe der verschiedenen Zielgruppen berücksichtigen und entsprechende Angebote bereitstellen. Organisation und Durchführung von Freizeitangeboten, Schulkinderbetreuung, Projekt- und Gruppenangeboten, Festen und Veranstaltungen für die oben genannten Zielgruppen Durchführung von Angeboten im Rahmen der Kooperation Jugendhilfe und Schule sowie im Rahmen Übergang Kita-Grundschule Planung, Organisation und Durchführung von Ferienprogrammen, insbesondere der Düsselferien für Kinder ab sechs Jahren Unterstützung der Besucher*innen in Konfliktsituationen und Hilfe zur Alltags- und Lebensbewältigung Zusammenarbeit in einem System der Vernetzung mit anderen Institutionen. Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Aufgeschlossenheit und Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit den oben genannten Zielgruppen Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Engagement und Flexibilität Bereitschaft und Befähigung, sich für inhaltliche Schwerpunkte zu engagieren, diese konzeptionell umzusetzen, beziehungsweise eigene Ideen zur konzeptionellen Weiterentwicklung einzubringen Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten bis in die späten Abendstunden, an Wochenenden und in den Ferienzeiten über mehrere Tage grundlegende Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Microsoft Office Programmen, beziehungsweise die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbeamter (w/m/d) für den Fachbereich Innenrevision im TD 45.1, "Grundsatz Führung und Steuerung"

Fr. 01.07.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Verwaltungsbeamtin / Verwaltungsbeamten (w/m/d) für den Fachbereich Innenrevision im TD 45.1, „Grundsatz Führung und Steuerung“ in Duisburg Beratung und Unterstützung der Kreispolizeibehörden in Fragen der Korruptionsprävention Konzeptionierung, Durchführung und Nachbereitung von Revisionen und weiteren Maßnahmen der Innenrevisionen in den Kreispolizeibehörden Organisation und Durchführung von Workshops und landesweiten Besprechungen zu Themen der Korruptionsprävention Mitwirkung bei der Erarbeitung von Jahresprüfprogrammen Unterstützung bei dezernatsinternen Aufgabenraten im Rahmen von Projekten und Landesarbeitsgruppen Gewährleistung eines Wissensmanagements Diese Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte besonderer Fachrichtung (nichttechnischer Dient) mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre der Bundes-, Landes- oder Kommunalverwaltung in einem Amt der Besoldungsgruppe A 13 oder A 14 LBesO A NRW (oder jeweils einschlägige LBesO A bzw. BBesO) sowie an Direkteinsteiger, die folgende Voraussetzungen erfüllen: Ein mit einem „Master“ oder vergleichbarem Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Betriebswirtschaftslehre (oder gleichwertiger Abschluss an einer Universität, oder einer anderen Hochschule, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt – ehemals höherer Dienst – enthält) Nachweis einer hauptberuflichen Tätigkeit mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt von mindestens 2 Jahren und 6 Monaten, welche dem ausgeschriebenen Stellenprofil entspricht und nach erfolgreichem Abschluss des Diplom- oder Masterstudiums angetreten wurde die Erfüllung der Voraussetzungen für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis (Laufbahngruppe 2.2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes) Wünschenswert wäre: Kenntnisse im Bereich des Finanz- und Rechnungswesens (EPOS), Kenntnisse im öffentlichen Vergabewesen und Haushaltsrecht Kenntnisse der Geschäftsordnung der KPB, der Erlasslage und Richtlinien für die Innenrevisionen und der Organisation der KPB Kenntnisse im Korruptionsstrafrecht, Beamtenrecht, Tarifrecht, Disziplinarrecht, Erlasslage und Richtlinien zum Thema Korruptionsprävention, Korruptionsbekämpfungsgesetz NRW, Vergaberecht, Sponsoring-Regelungen, Landesorganisationsrecht PC-Kenntnisse (Standardsoftware MS Office) Einen spannenden Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Besoldung: Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt (Besoldungsgruppe A 13/14 LBesO A) Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Pfändungssachverhalte (m/w/d)

Mi. 29.06.2022
Düsseldorf
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleister für 270.000 Versorgungsempfänger/innen von Post, Telekom und DB Privat- und Firmenkundenbank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Zur Verstärkung unseres Fachbereichs 53 (Abrechnung & Zahlbarmachung) suchen wir Sie, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, am Dienstort Düsseldorf für die Sachbearbeitung Pfändungssachverhalte (m/w/d) Bearbeitung von Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen, Lohnabtretungen und Privatinsolvenzen  Bearbeitung von Abrechnungstätigkeiten und Abstimmung mit der Finanzbuchhaltung über offene Posten im Rahmen der Pfändung  Prüfung und Qualitätssicherung von Pfändungssachverhalten abgeschlossenes Studium der Rechts-/ Wirtschafts-/ Verwaltungs- oder Geisteswissenschaften (Bachelor/ FHDiplom) oder Laufbahnbefähigung des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes. Alternativ einen vergleichbaren Abschluss DQR Niveau 6 mit wirtschaftlichen oder verwaltungswirtschaftlichen Bezug  routinierter Umgang mit der Standardsoftware MS-Office  gute Kenntnisse im Umgang mit SAP HR, Auftragsmanagementsystem, Archivanwendung*  Kenntnisse in Workflowmanagement-Systemen*  Erfahrung in der beamtenrechtlichen Versorgung*  Kenntnisse im Bundesgleichstellungsgesetz sowie im Schwerbehindertenrecht* Weitere erforderliche Qualifikationen selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise  gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen  Teamfähigkeit und Dienstleistungsverständnis  freundliches, kundenorientiertes Auftreten  hohe Leistungs- und Lernbereitschaft  Aufgeschlossenheit für den Erwerb und die Umsetzung neuer Kenntnisse und Arbeitsmethoden  Engagement und Eigeninitiative  Eignung für Bildschirmarbeitsplatz  Bereitschaft zu Dienstreisen Möglichkeit der Verbeamtung (die Stelle ist nach A09- A11 BBesO bewertet)  abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima  zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare)  vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde  sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie  flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens  vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund  Mentoring-Programm, regelmäßige Gespräche zur Personalentwicklung  Gesundheitsmanagement *oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die BAnst PT unterstützt Sie bei der Teilnahme an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: