Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Arbeitssicherheit: 2 Jobs in Bielefeld

Berufsfeld
  • Arbeitssicherheit
Branche
  • Bildung & Training 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Arbeitssicherheit

Sicherheitsingenieur*in (m/w/d)

Do. 11.08.2022
Bielefeld
In der Stabsstelle Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz (AGUS) ist die folgende Position zu besetzen: Sicherheitsingenieur*in (m/w/d) Kennziffer: Tech22659 Start: nächstmöglich Vollzeit Vergütung je nach persönlicher Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zu E12 TV-L unbefristet An der Universität Bielefeld haben Sie die Chance, den Aufbau einer modernen Humanmedizinischen Fakultät mitzugestalten. Der Lehrbetrieb der Medizinischen Fakultät sowie des in Errichtung begriffenen Universitätsklinikums Ostwestfalen-Lippe der Universität Bielefeld wurde im Wintersemester 2021/22 aufgenommen. An der Medizinischen Fakultät erwartet Sie eine herausfordernde und spannende Tätigkeit in einer der folgenden Arbeitsgruppen: AG 1 "Sustainable Environmental Health Sciences" (Prof. Dr. Claudia Hornberg) oder AG 10 "Geschlechtersensible Medizin" (Prof. Dr. med. Sabine Oertelt-Prigione). Für jede dieser Arbeitsgruppen ist prinzipiell eine Besetzung mit einer halben Stelle (50 % von Vollzeit) vorgesehen. Eine Tätigkeit in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, ebenso eine Kombination der Stellenanteile zu Vollzeit. Eventuell kommt auch eine Besetzung für weitere Arbeitsgruppen innerhalb der medizinischen Fakultät in Betracht. Als Sicherheitsingenieurin/Sicherheitsingenieur beraten Sie im Team der Stabsstelle Arbeits-, Gesundheits und Umweltschutz (AGUS) die Fakultäten und Einrichtungen der Universität Bielefeld bei allen arbeitsschutzrelevanten Fragen. Unterstützung und Beratung insbesondere der naturwissenschaftlichen Fakultäten und Einrichtungen in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Unfallverhütung sowie der menschengerechten Gestaltung der Arbeit, sowie Unterstützung bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen (35 %) sicherheitstechnische Unterstützung und Beratung im Bereich der baulichen Modernisierung (insbesondere auch zu etwaigen Gebäudeschadstoffen) sowie im Bereich der sicherheitstechnischen Prüfung von Gebäuden und baulichen Anlagen (5 %) Durchführung von Begehungen und Beurteilungen von Arbeitsbedingungen sowie Prüfung gemäß gesetzlichen Anforderungen und allgemein relevanter Vorschriften und Beachtung der Umsetzung der notwendigen Maßnahmen, insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fakultäten (25 %) sicherheitstechnische Unterstützung und Beratung der Verantwortlichen bei der Planung, Ausführung und dem Unterhalt von Betriebsanlagen, Arbeitsmitteln und sonstigen Einrichtungen (5 %) stellvertretende*r Gefahrgutbeauftragte*r (10 %) Organisation der Unternehmerpflichten im Beauftragtenwesen insbesondere bei Verfahren in den Bereichen der Gentechnik (15 %) Durchführung von Schulungen und Unterweisungen (5 %) Das erwarten wir abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplomingenieur*in oder Bachelor im Bereich Sicherheitstechnik, Chemie- oder Bauingenieurwesen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z. B. durch Weiterbildungen, Berufserfahrung) sicherheitstechnische Fachkunde gem. §7 ASiG (Fachkraft für Arbeitssicherheit) gute Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften und Bestimmungen gute PC Kenntnisse mit Standardsoftware (insbesondere Office Programme) Kontakt- und Teamfähigkeit Durchsetzungsvermögen Selbstständigkeit und Überzeugungsfähigkeit innovative, situationsbezogene Problemlösungs­kompetenz Gender- und Diversitykompetenz Das wünschen wir uns langjährige praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Qualifikation im Beauftragtenwesen insbesondere im Bereich Gefahrgut, Gefahrstoffe, Gentechnik, Biostoffe etc. Kenntnisse der englischen Sprache Erfahrungen im Umgang mit Aufsichts- und Genehmigungsbehörden Vergütung je nach persönlicher Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zu E12 TV-L unbefristet Vollzeit interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten Vereinbarkeit von Familie und Beruf fester Dienstort (Bielefeld) ohne Reisetätigkeit FlexWork: grundsätzliche Möglichkeit zum mobilen Arbeiten (Umfang abhängig vom konkreten Aufgabenfeld) Möglichkeit eines Job-Tickets für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund) betriebliche Zusatzversorgung (VBL) kollegiale Zusammenarbeit offene und angenehme Arbeitsatmosphäre spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten
Zum Stellenangebot

Berater*in Betriebliches Eingliederungsmanagement/ BEM-Plus-Berater*in (w/m/d)

Do. 04.08.2022
Wolfsburg, Hannover, Bielefeld
Referenzcode: 3243 Gesellschaft: AMD TÜV Arbeitsmedizinische Dienste GmbH Die Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen. Sie bearbeiten die Fälle der Rückkehr an den Arbeitsplatz: Sie führen das telefonische oder persönliche Erstgespräch zur Klärung und Information des Mitarbeiters über das Wiedereingliederungsprogramm einschließlich Dokumentation und Entscheidung über die Durchführung durch. Sie sind verantwortlich für die Organisation, Durchführung und Kontrolle des Case Managements (Situationsanalyse, Planung und Durchführung von Maßnahmen nach dem T (technisch) O (organisatorisch) P (persönlich) Prinzip, Dokumentation, etc.). Sie beraten bei der Umsetzung der Rückkehr an den Arbeitsplatz: Sie beraten Kunden bei der Umsetzung eines Wiedereingliederungsmanagements. Sie wirken bei der Ausarbeitung von Tarifverträgen mit der Arbeitnehmervertretung mit. Sie führen Workshops zur Prozessumsetzung durch. Sie führen durch oder unterstützen die interne Öffentlichkeitsarbeit beim Kunden zur Information der Geschäftsleitung, anderer relevanter Gremien (Personal-/Betriebsrat) und der Beschäftigten. Entwicklung und Bereitstellung von Praxishilfen und Dokumentationsvorlagen gehört zu Ihren Aufgaben. Sie führen die Fachvorträge beim Kunden durch. Sie führen Netzwerkarbeit durch, kooperieren mit Institutionen und wirken in Fachgremien mit. Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit internen und externen Beteiligten. Ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der Psychologie, Sozialpädagogik, Sozial- und Gesundheitswissenschaften oder gleichwertig Idealerweise Zusatzqualifikation als Disability Manager*in, betrieblicher Gesundheitsmanager*in oder Fallmanager*in Fundierte Kenntnisse in der medizinischen und beruflichen Rehabilitation, im Sozialversicherungsrecht, Arbeitsschutz und arbeitsmedizinischen Vorschriften Mehrjährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Tätigkeitsbereich Gute Kenntnisse in Englisch (B1) sowie Freude an der Tätigkeit im Außendienst Weiterbildungsangebote - Von Coaching- und Mentoring-Programmen bis zum "Women´s Network". Mitarbeitergespräche - Regelmäßiger Austausch auf Augenhöhe. Gut versichert - Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, vergünstigte Versicherungen. Gesundheitsschutzmaßnahmen - Betriebssportgruppen, Seminare, Vorsorgemaßnahmen und mehr. Vergünstigungen - Preisnachlässe für Mitarbeiter*innen, z.B. im Sportstudio oder beim Autokauf.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: