Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Bauwesen: 30 Jobs in Rheinbach

Berufsfeld
  • Bauwesen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • Baugewerbe/-Industrie 7
  • Sonstige Dienstleistungen 5
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Maschinen- und Anlagenbau 2
  • Transport & Logistik 2
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Immobilien 1
  • Sonstiges Produzierendes Gewerbe 1
  • Verkauf und Handel 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 29
  • Ohne Berufserfahrung 16
Arbeitszeit
  • Vollzeit 30
  • Teilzeit 9
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 27
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Bauwesen

Verkehrsplaner/in (m/w/d)

Mi. 23.06.2021
Hürth, Rheinland
Die Stadt Hürth (60.000 Einwohner, Rhein-Erft-Kreis) bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Verkehrsplaner/in (m/w/d) EG 12 TVöD für die Abteilung Verkehrsplanung im Amt für Planung, Vermessung und Umwelt an. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39 Std./Woche. Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen.  Hürth liegt im Herzen des Rheinlands und grenzt an die Millionenstadt Köln. Im Dreieck der Großstädte Aachen, Düsseldorf und Bonn gelegen bilden die 12 Hürther Orte eine vielfältige und lebendige Stadt, die sich durch aufgeschlossene und lebensfrohe Menschen auszeichnet. Hürth ist ein starker Teil dieser Region und bietet erfolgreichen Unternehmen mit guten Verkehrsanbindungen und attraktiven Gewerbeflächen beste Bedingungen und ein wirtschaftsfreundliches Klima. Auch die weichen Standortfaktoren sind mit einer vielfältigen Kultur- und Bildungslandschaft, familienfreundlichen Kinderbetreuungsangeboten, breit gefächerten Einkaufsmöglichkeiten, guter Wohnqualität sowie abwechslungsreichen Sport- und Freizeitangeboten stimmig. Ländliche Idylle und städtisches Flair prägen Hürth genau wie zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich und mit viel Herz für die Pflege von Brauchtum und Tradition in ihrer Heimatstadt einsetzen. Möchten Sie auch ein Teil unserer Stadt werden, um gemeinsam unsere Kommune weiter zu entwickeln und noch lebenswerter zu machen?Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die folgenden Arbeiten: selbstständige Konzeption und Planung bzw. Bearbeitung von Straßenbaumaßnahmen mit besonderer Komplexität und hoher Bedeutung. Dazu gehört u.a. die eigenständige Erstellung von Vor- und Entwurfsplanungen (Lph. 1 bis 5 HOAI) von Straßen, Radwegen und Plätzen (Neubau und Umbau) sowie Lärmschutzmaßnahmen, Erstellung und Koordination von Konzepten der strategischen Verkehrsentwicklungsplanung, verkehrsplanerische Leistungen nach § 61a HOAI, insbesondere Verkehrserhebungen, Parkraum- und Straßennetzkonzepte, Betreuung und fachliche Begleitung von Verkehrsanlagenplanungen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), insbesondere für Stadtbahnlinien und Bahnsteiganlagen, Betreuung und fachliche Begleitung von Lichtsignalanlagenplanungen, Vergabe, fachliche Betreuung und Koordination externer Planungsleistungen, verkehrsplanerische Prüfung und Mitwirkung im Rahmen von Bauleitplanungen und Bauanträgen, Fördermittelakquise und Bearbeitung von Förderanträgen zu Verkehrsprojekten, Vertretung und Vorstellung von Planungen in der Öffentlichkeit und Arbeitskreisen sowie ggfs. Schriftführung und Erstellen von Vorlagen für politische Gremien. Einstellungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Verkehrswesen oder Geographie mit der Vertiefung Verkehrswesen oder vergleichbare einschlägige Qualifikation. Wir erwarten von Ihnen: mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenbereich der Verkehrs- und Straßenplanung, fundierte Kenntnisse der einschlägigen fachlichen Richtlinien und Vorschriften der Verkehrs- und Straßenplanung, Erfahrungen in den Bereichen der Radverkehrsplanung oder der ÖPNV-Planung sowie von Vergabeverfahren wären von Vorteil, Deutschkenntnisse auf dem Level C2 (gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) Verständnis für fachübergreifende Zusammenhänge, selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, hohe Motivation und Engagement, anwendungssichere Kenntnisse im Umgang mit der üblichen Bürosoftware (insbesondere MS-Office Produkte), der elektronischen Kommunikationsmittel sowie der Fachsoftware AutoCAD (Modulaufsatz Vestra) Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B. Wir bieten Ihnen: eine Vergütung bis EG 12 TVöD, einen unbefristeten Arbeitsvertrag, flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, einen interessanten und vielseitigen Arbeitsbereich, gutes Arbeitsklima, Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung, Zuschuss zur betrieblichen Altersversorgung.
Zum Stellenangebot

Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d) mit der Vertiefung Brandschutz (Uni-Diplom/Master) als Referentin / Referent (m/w/d) für das Sachgebiet 217 (Hochbau, Brand- und Katastrophenschutz)

Di. 22.06.2021
Bonn, Hamburg
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das EBA sucht für das Sachgebiet 217 des Referates 21 der Zentrale in Bonn, unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d) mit der Vertiefung Brandschutz (Uni-Diplom/Master) als Referentin / Referent (m/w/d) für das Sachgebiet 217 (Hochbau, Brand- und Katastrophenschutz) Der Dienstort ist wahlweise Bonn, Hamburg, München. Referenzcode der Ausschreibung 20210962_9339Als Referentin / Referent (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Brandschutz unterstützen Sie das Sachgebiet 217 in grundsätzlichen und allgemeinen Angelegenheiten und der Überwachung der Erstellung und Instandhaltung von baulichen Anlagen. Dabei nehmen Sie insbesondere folgende Tätigkeiten wahr: Fachliche Aufsicht und Koordination der Sachbereiche 2 in den Fachgebieten Brand- und Katastrophenschutz für Hochbauanlagen, baulicher Anlagen der freien Strecke und Tunnel sowie ZN/ZV und Baulicher Betriebsschutz Vertreten des Eisenbahn-Bundesamtes gegenüber Bundes-, Landes- und kommunalen Behörden Vertreten des Eisenbahn-Bundesamtes in nationalen und internationalen Gremien und Angelegenheiten Mitwirken bei Zulassungen und Genehmigungen anderer Fachgebiete des Eisenbahn-Bundesamtes Mitwirken bei Anerkennung und Überwachung von Benannten Stellen und Bestimmten Stellen, von Prüfern, Gutachtern und Qualifizierten Betrieben Leiten der Fachstelle Brandschutz Vertretung der Sachgebietsleitung Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur oder Sicherheitsingenieurswesen, bevorzugt mit der Vertiefung Brandschutz oder einer vergleichbaren Fachrichtung Für Beamtinnen/Beamte: Laufbahnbefähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung sowie o. g. Bildungsabschluss Wichtige Anforderungskriterien: Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im o. g. Fachgebiet Erfahrung in der bautechnischen Prüfung von Ausführungsunterlagen sowie in der Normungsarbeit Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Verwaltungshandeln sind von Vorteil Fähigkeit zu selbstständiger, systematischer und konstruktiver Arbeit, ziel- und lösungsorientierter Zusammenarbeit im Team Bereitschaft sich selbstständig in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten; sicheres, kompetentes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Dritten Sehr ausgeprägte Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Hohes analytisches Denk- und Urteilsvermögen Fließende Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang Gute allgemeine und fachspezifische Fremdsprachenkenntnisse in Englisch für eine sichere Verhandlungsführung in internationalen Normungsgremien Gute IT-Kenntnisse im Hinblick auf die IT-gestützte Verwaltung von Vorgängen Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Führerschein Klasse B Gleistauglichkeit (analog G25-Untersuchung) wird vorausgesetzt (Prüfung durch Arbeitgeber) Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des höheren technischen Verwaltungsdienstes der BesGr A 13h und A 14 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (Uni-Diplom/Master) der o. g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 13h/14 BBesO bzw. E 14 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich in die Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: Einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, Einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, Eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, Die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Ausbildung Gleisbauer (w/m/d) 2022 - Gehalt: ab 1.004 Euro

Di. 22.06.2021
Aachen, Bonn, Brühl, Rheinland, Köln, Troisdorf
Die Deutsche Bahn ist eine der vielfältigsten Arbeitgeberinnen Deutschlands. Wir suchen jedes Jahr deutschlandweit über 3.000 Auszubildende in 50 Berufen, die mit uns gemeinsam noch besser werden wollen.Zum 1. September 2022 suchen wir Dich für die 3-jährige Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter/Gleisbauer bei der DB Netz AG in Köln, Bonn, Brühl, Aachen. Die praktische Ausbildung findet im Umkreis Köln statt. Die Berufsschule befindet sich in Essen. Die Ausbildungswerkstatt ist in Duisburg. Deine Aufgaben: Während Deiner Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter/Gleisbauer bist Du auf Baustellen, am Eisenbahnunterbau oder Eisenbahnoberbau im Einsatz sorgst Du für ein sicheres und stabiles Schienennetz arbeitest Du mit unterschiedlichen Baustoffen und hochmodernen Maschinen lernst Du, beschädigte Gleise und Weichen auszuwechseln sowie das Gleisbett zu erneuern erfährst Du, wie Du z.B. Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten fachkundig kontrollierst Dein Profil: Du hast die Schule (bald) erfolgreich abgeschlossen Du möchtest bei Wind und Wetter draußen arbeiten wechselnde Arbeitsorte und Arbeitszeiten sowie auch Nachtschichten schrecken Dich nicht ab Du bist engagiert und zuverlässig Teamarbeit macht Dir Spaß und Du packst gern mit an Benefits: Je nach Ausbildungsjahr zwischen 1.004 Euro und 1.208 Euro im Monat sowie ein 13. Monatsgehalt. Die Beschäftigungsbedingungen gelten für den weit überwiegenden Teil der Auszubildenden im DB Konzern. Wir bieten Dir 16 Freifahrten innerhalb Deutschlands pro Jahr und weitere Fahrvergünstigungen wie z.B. DB Job-Ticket für Deinen täglichen Arbeitsweg. Zuschuss bis 350 € monatlich.
Zum Stellenangebot

Bauleiter (m/w/d)

Mo. 21.06.2021
Stuttgart, Köln, Bonn, Münster, Westfalen, Frankfurt am Main
Die Aarsleff Rohrsanierung GmbH ist ein national und inter­national tätiges Unter­nehmen mit einem Jahres­umsatz von rund 100 Mio. Euro und ca. 300 Mit­arbeitenden, ein­gebunden in einen börsen­notierten Konzern. Wir sind inno­va­tiver Branchen­pionier, erfahrener General­dienst­leister und europa­weiter Markt­führer im Bereich der graben­losen Kanal­sanierung. Zur erfolg­reichen Um­setzung unserer Wachstums­strate­gie suchen wir ab sofort und un­be­fristet mehrere Bauleiter (m/w/d) als Ver­stärkung für unsere Nieder­lassungen in Stuttgart, Köln-Bonn (mit Sitz in Siegburg), Münster (mit Sitz in Senden/Westfalen) und Frankfurt (mit Sitz in Bad Soden-Salmünster). Großes Projekt gesucht? Bei uns gibt es alles: Haupt­sammler mit 3 Metern Durch­messer, Pro­jekte mit mehreren Millionen Um­satz, Langzeitprojekte von bis zu einem Jahr oder auch Sanie­rungen im Alt­stadt­bereich kleiner Dörfer mit engen Gassen können eine große Heraus­forde­rung sein. Unsere Bau­leiter betreuen ihre Projekte von der Ausschrei­bung bis zur Schluss­rech­nung eigen­ständig. Eigen­ständige Vor­be­reitung und Ab­wicklung von Pro­jekten in der graben­losen Kanal­sanierung Ko­ordi­nation und Über­wachung sämt­licher Tätig­keiten auf der Bau­stelle Qualitäts­sicherung, in­klusive Ein­haltung der Arbeits­schutz- und Sicher­heits­vor­schriften Doku­mentation und Controlling der Pro­jekte Projektvergabe an Nach­unter­nehmer und Steuerung von Lieferanten Er­stellung der Auf­maße und Gewährleistung der zeit­nahen Ab­rechnung Abge­schlossenes Studium, abge­schlossene Techniker­ausbildung oder durch Berufs­erfahrung er­worbene gleich­wertige Qualifi­kation Er­fahrung mit der Soft­ware RIB iTWO ist wünschens­wert Kennt­nisse der ein­schlägigen technischen Normen, auch bezüglich Kalku­lation, Aus­schreibung und Ver­gabe Organisations­geschick und Kommunikations­stärke Unter­nehmerisches Denken, Ver­ant­wortungs­bewusstsein und Team­fähig­keit Attraktive Vergütung und verschiedene Sozial­leistungen, z. B. Jobrad-Leasing Abwechslungsreiches und vielseitiges Auf­gaben­gebiet Spezifische Aus- und Weiter­bil­dung, z. B. zu Statik und Ver­fahren der grabenlosen Kanal­sanie­rung Kollegiales Miteinander und flache Hierarchien Angenehme Arbeits­atmo­sphäre in einem motivierten Team Neutrales Firmenfahrzeug, auch zur un­ein­geschränkten privaten Nutzung
Zum Stellenangebot

Baumanagerinnen / Baumanager (w/m/d)

Mo. 21.06.2021
Meckenheim
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernauf­gabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock. Die Direktion Dortmund sucht für die Hauptstelle Facility Management Bonn am Dienstort Bonn und Meckenheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Baumanagerinnen / Baumanager (w/m/d) (Entgeltgruppe 11 TVöD Bund, Kennziffer 2.10) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Planung und Begleitung der Durchführung von kleinen Baumaßnahmen, für die besondere Leistungen erforderlich sind, insbesondere Feststellung der erforderlichen Investitions- und Baumaßnahmen und Budgetplanung Beauftragung und laufende Begleitung der Baumaßnahmen in Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung und/oder Dritten Wahrnehmung der Eigentümerinteressen und der Bauherrenfunktion sowie Überwachung der Baudurchführung Operative Planung und Durchführung von Bauunterhalt, u. a. Durchführung vom Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen im Hinblick auf den Bauunterhalt Teilnahme an Liegenschaftsbegehungen Beauftragung der Bauverwaltung Überwachung des Baufortschritts und des Mittelabflusses Arbeiten mit BASIC-epiqr Abgeschlossene Fachhochschulausbildung (Diplom oder Bachelor) in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation Umfassende Fachkenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Liegenschaftsverwaltung wünschenswert Kenntnisse im öffentlichen Baurecht (insbesondere RBBau) und Bauplanungsrecht Verständnis für bautechnische und wirtschaftliche Zusammenhänge Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, Sozialkompetenz Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zu teilweise mehrtägigen Dienstreisen Eine Bewerbung setzt die Bereitschaft voraus, sich einer Überprüfung nach §10 des Gesetzes über die Voraussetzung und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes (SÜG) sowie einer Überprüfung seitens des Nutzers unterziehen zu lassen. Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen eines Arbeitgebers des öffentlichen Dienstes legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem BGleiG, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Daher sind Bewerbungen dieser Personengruppen besonders erwünscht. Die Bundesanstalt unterstützt neue Beschäftigte bei der Suche nach angemessenem und bezahlbarem Wohnraum in Dienstortnähe durch Wohnungsangebote im Rahmen der Wohnungsfürsorge des Bundes.
Zum Stellenangebot

Bauzeichner / Technischen Zeichner / Konstrukteur (w/m/d)

Mo. 21.06.2021
Lohmar, Rheinland
Wir sind eines der führenden deutschen Planungsbüros in den Bereichen Wasserversorgung und Umwelttechnik und suchen für unseren Stammsitz in Lohmar (Region Köln/Bonn) einen Bauzeichner / Technischen Zeichner / Konstrukteur (w/m/d) die Planung und konstruktive Umsetzung technischer Anlagen und Bauwerke der Wasserversorgung mittels CAD in 2D und/oder 3D; die Teilnahme an internen und externen Projektbesprechungen; die Unterstützung der Projektleitung in komplexen Wasserversor­gungsprojekten, z. B. bei der Planung von Brunnen und Quellfassungen, Wasseraufbereitungsanlagen, Wasserspeichern oder Rohrleitungen, jeweils für die öffentliche und industrielle Wasserversorgung. eine abgeschlossene Berufsaus­bildung im Bauzeichnen, Technischen Zeichnen, der Konstruktion oder in einem vergleichbaren Fachgebiet; vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Konstruktion technischer Anlagen und Bauwerke mittels CAD (2D und 3D); ein ausgeprägtes technisches Verständnis und innovatives Denken; Begeisterung für fachtechnische Lösungen komplexer Aufgaben­stellungen auf dem Feld der CAD-basierten Konstruktion; Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit. Wir bieten Ihnen eine verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit mit leistungsgerechter Vergütung in einem innovativen und zukunftsträchtigen Arbeitsumfeld mit hervorragenden Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten. Sie arbeiten in einer jungen, engagierten und kreativen Gruppe mit ausgeprägtem „Team-Spirit“. Flexible Arbeitszeiten, ein moderner Arbeitsplatz sowie Homeoffice-Möglichkeiten sorgen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.
Zum Stellenangebot

Architekt/in oder eine Dipl.-Ingenieur/in Bauingenieurwesen (m/w/d) für das städtische Gebäudemanagement

Fr. 18.06.2021
Brühl, Rheinland
Der StadtServiceBetrieb Brühl sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Eine Architektin/ein Architekt oder eine Dipl.-Ingenieurin/ein Dipl.-Ingenieur Bauingenieurwesen (m/w/d) für das städtische Gebäudemanagement unbefristet in Vollzeit (39,0 Std./Woche). Der StadtServiceBetrieb Brühl -Anstalt öffentlichen Rechts- ist unter anderem für das technische Gebäudemanagement für die von der Stadt Brühl genutzten über 100 Hochbauten, wie Schul-, KITA- und Verwaltungsbauten zuständig und nimmt vielfältige Aufgaben bei der Betreuung städtischer Gebäude wahr. In einem tatkräftigen und engagierten Team des Gebäudemanagements übernehmen wir spannende Aufgaben: Betreuung sämtlicher Bauvorhaben der Stadt Brühl Planung und Umsetzung von Neu- und Umbauten Entwicklung von Lösungen für Bauaufgaben der Stadt Brühl Projektsteuerung und Übernahme von Bauherrenaufgaben Überwachung und Koordination der Projektbeteiligten, Architekten und Ingenieure Aktuelle anstehende Neubauvorhaben sind, Anbauten bzw. Erweiterungen an zwei Schulen, Neubau einer KITA, Neubau einer Radstation und Neubau einer Feuerwache. Zum Team des technischen Gebäudemanagements gehören aktuell 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Projektleitung mit Koordination von Bauvorhaben (Oberbauleitung) Wahrnehmen von Aufgaben als Bauherrenvertreter Kosten- und Terminkontrolle Erarbeitung und Koordinieren von Ausschreibungsunterlagen Betreuung und fachliche Begleitung von Fachplanern Bauunterhaltung von Sonderbauten Betreuung vorhandener technischer Anlagen Grundlagenplanung und Amortisationsberechnungen von neuen Anlagen Begleitung und Bearbeitung von Gewährleistungsfällen Koordination von Wartungen Erstellen von Vorlagen für politische Gremien abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder als Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. eines gleichwertigen Studienganges mit entsprechender Fachrichtung mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung Engagement, Teamfähigkeit, besondere Sensibilität im Umgang mit der Öffentlichkeit sowie Verhandlungsgeschick fundierte Kenntnisse im Umgang mit gängigen CAD-Programmen und den MS-Office Anwendungen gute Kenntnisse im Vertragsrecht VOB, HOAI sowie der einschlägigen Bauvorschriften (EnEV usw.) Eingruppierung je nach persönlichen Voraussetzungen bis zu Entgeltgruppe 11 TV-V sowie entsprechende Sozialleistungen eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit Unterstützung durch ein engagiertes und erfahrenes Team Eigenverantwortliches Arbeiten in einem Team einen Arbeitsplatz in einem angenehmen Arbeitsklima Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen ebenfalls. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Stelle ist grundsätzlich in Teilzeit besetzbar. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung auch in den Nachmittagsstunden wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Bauinformatikerin / Bauinformatiker (m/w/d) oder vergleichbar zur Bearbeitung des nationalen Eisenbahninfrastrukturregisters

Fr. 18.06.2021
Bonn
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das EBA sucht für das Referat 23 (Aktive Kapazitätsüberwachung) der Zentrale, unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Bauinformatikerin / Bauinformatiker (m/w/d) oder vergleichbar zur Bearbeitung des nationalen Eisenbahninfrastrukturregisters Der Dienstort ist Bonn. Referenzcode der Ausschreibung 20210956_9339Das Referat 23 überwacht als nationale Registerstelle die Einstellung und Pflege der Daten im nationalen Eisenbahninfrastrukturregister. Sie wirken beim Aufbau und der Weiterentwicklung dieser nationalen Registerstelle mit, insbesondere werden Sie folgende Tätigkeiten wahrnehmen: Abstimmung mit den Eisenbahninfrastrukturunternehmen zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen und Definition der hierfür erforderlichen Datenschnittstellen Aufbau einer bedarfsgerechten Datenhaltung in Abstimmung mit den weiteren zuständigen Fachbereichen des Eisenbahn-Bundesamtes Verwalten der Sach- und Geodaten über die Infrastruktur aller Betreiber von Schienenwegen und Serviceeinrichtungen in Deutschland sowie darüberhinausgehende Informationen in verschiedenen Stufen sowie Visualisierung dieser Daten in einem GIS-System Koordinieren und Beantworten sämtlicher interner sowie externer Anfragen im Zusammenhang mit dieser Aufgabe Mitwirkung bei der Fortschreibung und Weiterentwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und europäischer Ebene Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes technisches Studium (FH-Diplom/Bachelor), bevorzugt auf dem Gebiet der Bauinformatik, Geoinformatik, Informatik, Kartographie oder eine vergleichbare Fachrichtung oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Wichtige Anforderungskriterien: Kenntnisse des Eisenbahnwesens, bevorzugt des Eisenbahnbetriebs und/oder der Planung von Infrastrukturanlagen Erfahrungen in der Bearbeitung, Analyse und Verwaltung von großen Datenmengen mit der Hilfe von Datenbanken und ggf. Geoinformationssystemen (z. B. ArcGIS, QGIS, Oracle Spatial) Kenntnisse auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts Kenntnisse im Umgang mit den Gesetzen zum Informationszugang (z. B. IFG, UIG und VIG) Kenntnisse im Umgang mit den Gesetzen zur Bereitstellung von Daten wie INSPIRE-Richtlinie, GeoZG, GeoNutzV, Open-Data-Gesetz Verhandlungssichere Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Fähigkeit, schwierige und komplexe Zusammenhänge verständlich darzustellen Einsatzbereitschaft sowie eine lösungsorientierte und selbstständige Arbeitsweise Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes der BesGr A 10 und A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der o. g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 10/11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Bauleiter (m/w/d) Mobilräume

Fr. 18.06.2021
Wesseling, Rheinland
Höchste Ansprüche mal breites Know-how mal tiefe Brancheneinblicke oder einfach Traumjob² – willkommen bei AMTRA! Wir sind einer der führenden X-Servicedienstleister rund um mobile Räume: Ob für Unternehmen, Schulen oder die Industrie – die Einsatzzwecke unserer Mobilräume sind fast grenzenlos. So wie deine Karrierechancen bei uns: Mit 25 Jahren Erfolgsgeschichte bieten wir über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein sicheres berufliches Zuhause an vier aufstrebenden Standorten. Freu dich auf maximale Förderung – mit Schulungen, regelmäßigem Feedback und jeder Menge Freiraum für deine Ideen. Das klingt nach einer guten Perspektive? Dann mach sie zu deiner! Wir suchen dich in Wesseling (bei Köln/Bonn) als Bauleiter (m/w/d) Mobilraumprojekte Wirtschaftlich, hochqualitativ, pünktlich – damit in unseren Kundenprojekten alles glatt läuft, brau­chen wir jemanden wie dich, der Verantwortung übernimmt, kreative Lösungen findet und den Überblick behält! Phasenübergreifend koordinierst du parallele regionale Bauprojekte, leitest vor Ort auf den Baustellen die gewerblichen Kolleginnen und Kollegen sowie die Nachunternehmen an und überwachst den Baufortschritt. Bei dir laufen alle kaufmännischen und techni­schen Aufgaben vor, während und nach den Auf­trägen zusammen, du erledigst den Pa­pierk­ram, organisierst und stimmst dich stets eng mit un­serem technischen Innendienst ab. Dabei wirst du zum wichtigen Dreh- und Angel­punkt für alle Projektbeteiligten: Auf deine Stärken als kompetenter technischer Lösungsfinder setzen schon bald nicht nur deine Kolleginnen und Kolle­gen aus Vertrieb und Logistik, sondern auch unse­re Kunden fühlen sich bei dir bestens beraten. Verantwortlich verhandelst du Rahmenverein­ba­rungen mit Nachunternehmen, Lieferanten und Fremdgewerken, zurrst Termine und Budget fest und nimmst die Leistungen anschließend ab. Handwerkliche oder technische Ausbildung plus Qualifikation zum/zur Meister*in oder Studium des Bauingenieurwesens, der Architektur oder der Bautechnik Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position und Routine in der Anwendung der klassischen Instrumente der Bauleitung, zum Beispiel Bauta­ge­buch, Aufmaß, Abnahme, Dokumentation etc. Idealerweise Know-how rund um Gründung, Statik, Brand- und Wärmeschutz und TGA (z. B. Elektro, Sanitär, Klimatisierung etc.) Gut strukturierte Persönlichkeit, die immer den Überblick behält und Kunden, Kolleginnen und Kollegen sowie Lieferanten stets als souveräne und kompetente Ansprechperson zur Seite steht Moderne Büros und kostenlose Parkplätze Zukunftssicherheit, regionale und langfristige Entwicklungsperspektiven für dich Viel Freiraum und die Chance, Verantwortung zu übernehmen Engagierte Führungskräfte und regelmäßiges Feedback, das dich wirklich weiterbringt Schulungen und individuelle Förderungen deiner Karriere Spannende Teamevents und motivierte Kolleginnen und Kollegen
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent (m/w/d) als Bauingenieurin/Bauingenieur oder Architektin/Architekt in der Projektgruppe Liegenschaften (Stadtplanung/Stadtentwicklung)

Do. 17.06.2021
Bonn, Essen, Ruhr, Berlin
Das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) ist ein Sondervermögen des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und steht als Wegbegleiter der Bahnreform in engem Kontakt mit den Unternehmen des Konzerns Deutsche Bahn AG.   Das BEV beabsichtigt, in den kommenden fünf Jahren bisher nicht marktgängige Liegenschaften durch intensivere Betreuung und Bearbeitung marktgängig zu machen. Hierzu wird eine neue Projektgruppe mit 10 Mitarbeitern aufgebaut, die Handlungsoptionen entwickeln und umsetzen soll. Die Liegenschaften des BEV waren bis 1993 solche der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn. Besonderheiten sind insbesondere die fortdauernde Nähe und Verbindungen zu bestehenden oder ehemaligen Bahnanlagen, deren baurechtliche Einschränkungen sowie eine Lage außerhalb von Ballungsgebieten. Die bisherigen Verwertungsmodalitäten sollen weiterentwickelt werden. Dabei sollen Kontakte zu Kommunen und Ländern zur gezielten Aktivierung von Flächen, die im räumlichen Zusammenhang mit kommunalen oder regionalen Entwicklungsvorhaben stehen, intensiviert werden, zur Stärkung der Verkehrsträgers Schiene, des kommunalen ÖPNV oder des Radverkehrs beigetragen werden, Flächen zum Neubau von Wohnungen mobilisiert und die Modernisierung des Wohnungsbestandes ausgeweitet werden, eigene Vorplanungen und Projektentwicklungsmaßnahmen erfolgen und Vorschläge zur Förderung einer sozialen oder ökologischen Nutzung von Liegenschaften (z.B. Kindertageseinrichtungen, Radwege, Naturschutz-flächen und Parkanlagen) erarbeitet werden. Die Projektgruppe soll insbesondere bei vorausgewählten Projekten intensive Kontakte zu Kommunen und Ländern sowie sonstigen Akteuren aufbauen und pflegen, mögliche weitere Projekte aufnehmen, Planungsmaßnahmen vordefinieren, in Abstimmung mit Kommunen oder Ländern festlegen, ausschreiben und deren Umsetzung begleiten, eigene Baumaßnahmen (Flächenaufbereitung, Erschließung, Wohnungs-modernisierung, gewerbliche Neubauten) definieren, ausschreiben und deren Umsetzung begleiten, über Marktbeobachtung und Auswertung von Fördermöglichkeiten Vor-schläge entwickeln, die in die allgemeine Verwertungspraxis einfließen, nicht verwertbare Flächen ermitteln, deren ökologische Qualitäten einschätzen und Gespräche mit Institutionen und Verbänden zu einer möglichen Übernahme derartiger Flächen vorbereiten und innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren signifikant zur Verwertung und Steigerung der Werthaltigkeit des BEV-Liegenschaftsportfolios beitragen. Sie sind Mitglied in einem interdisziplinären Immobilien-Team unter Beteiligung freiberuflich tätiger Fachplanerinnen und Fachplaner und arbeiten mit, um Vorhaben und Strategien für die Verwertung des Immobilienbestandes des BEV optimal umzusetzen. Sie haben einen Schwerpunkt in der Landschafts- oder Stadtplanung und gestalten die Vorgaben und Leitlinien mit in folgenden Aufgabenbereichen:     gestaltende Stadtentwicklung (Ausarbeitung städtebaulicher Pläne wie Stadtentwicklungsplanungen, städtebauliche Rahmenpläne, städtebauliche Gestaltungspläne, Bestandsanalyse, Standortuntersuchungen etc.) technische und ökologische Stadtplanung (wie Bauleitplanungen, Erschließungsplanungen, Ausgleichsplanungen etc.) wirtschaftliche und soziale Stadtplanung (wie Sanierung, Entwicklungsmaßnahmen, Sozialplanung, Satzungen etc.) koordinierende Lenkung, Betreuung, Beratung und Überwachung der Planung und Ausführung (wie Verfahrensbetreuung, Moderation, Projektentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Koordination der Beteiligten etc.) abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen (TU) oder der Architektur bzw. ein vergleichbares Profil   Folgende Kompetenzen bringen Sie für uns mit: Persönliche Kompetenzen: Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten hohe Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit hohe Arbeitssorgfalt und Zuverlässigkeit Kritikfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Bereitschaft zu Dienstreisen Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache (entsprechend Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen) Bildschirmtauglichkeit Fachliche Kompetenzen: Kenntnisse im Bereich Bauleitplanung, Stadtplanung und Landschaftsschutz Kenntnisse im Bereich Hochbau, Bauphysik oder Technischer Gebäudeausrüstung, Anwendungskenntnisse im deutschen Vergaberecht (VOB, VgV, UVgO, HOAI) und im öffentlichen Baurecht, Grundkenntnisse im Arbeits- und Gesundheitsschutz, Erfahrung bei der Planung und Ausführung von Gebäudesanierungen, Baufeldfreimachungen, Erschließungsmaßnahmen und Altlastensanierungen Sichere Nutzung von Standard-IT-Systemen (z.B. MS Office) sowie AfA-Software Soziale Kompetenzen: Teamfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Verhandlungsgeschick  Das Beschäftigungsverhältnis ist auf der Grundlage des § 14 Abs. 1 Satz 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) -mit Sachgrund- auf 5 Jahre befristet. Die Eingruppierung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfolgt in Entgeltgruppe IIa entsprechend des Tarifvertrags für die Beschäftigten des Bundeseisenbahnvermögens (TV BEV) soweit die persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfüllt sind. Das Beschäftigungsverhältnis unterliegt ferner einer Probezeit von sechs Monaten. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber der Hauptverwaltung des BEV werden zum Zweck der Wahrnehmung der neuen Tätigkeit umgesetzt Bei Beamtinnen und Beamten außerhalb der Hauptverwaltung des BEV erfolgt die Verwendung im Rahmen einer Abordnung für die Dauer von 5 Jahren in ihrem bisher erreichten statusrechtlichen Amt bis maximal Besoldungsgruppe A 13 (höherer Dienst) Bundesbesoldungsgesetz. Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist die spätere Übernahme in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis nicht ausgeschlossen. Sie erhalten die Möglichkeit zum selbstständigen, eigenverantwortlichen und team-orientierten Arbeiten in einem interessanten und vielseitigen Aufgabengebiet. Ebenso erfolgt eine individuelle Einarbeitung, die durch erfahrene Kollegen begleitet wird. Darüber hinaus bieten wir Ihnen alle Vorzüge des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle. Sie werden in Ihrem Aufgabengebiet durch gezielte und umfassende Fortbildungsangebote unterstützt.   Besondere Hinweise: Das Bundeseisenbahnvermögen hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der Kriterien des Bundesgleichstellungsgesetzes und des Gleichstellungsplanes der Hauptverwaltung zu fördern und begrüßt entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX und der Rahmenintegrationsvereinbarung des BEV bevorzugt berücksichtigt. Die Dienstposten sind zur Besetzung in Teilzeit geeignet.   Bewerbungsverfahren: Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, dann senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Diplom(TU)-/Masterurkunde mit Diplom(TU)-/Masterzeugnis und/oder Nachweis, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse und Beurteilungen, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung/Gleichstellung) bis spätestens zum 02.07.2021 an:   Bundeseisenbahnvermögen - Die Präsidentin - Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 2 53175 Bonn   Bitte vergessen Sie nicht die Angabe der entsprechenden Ausschreibungs-kennziffer (StPhDBo-25120 – Dienstort Bonn, StPhDEs-25130 für Essen und StPhDBer -25140 für den Dienstort Berlin)!   Ansprechpartner:              Herr Weiler, Rufnummer: 0228/ 3077-112 oliver.weiler@bev.bund.de   Besuchen Sie uns auch im Internet: www.bundeseisenbahnvermoegen.de oder www.bev.bund.de     Wir möchten an dieser Stelle auch auf die weiteren Stellenausschreibungen aus den anderen Aufgabengebieten der vorbezeichneten Projektgruppe aufmerksam machen. Sie finden diese unter den folgenden Ausschreibungskennziffern:   Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) „Immobilienmanagement“ für unsere Standorte in Essen (Ausschreibungskennziffer: SbIE-25132) und Berlin (Ausschreibungskennziffer: SbIB-25141) Bauingenieurin / Bauingenieur oder Architektin / Architekt (w/m/d) im Immobilien-management für unsere Standorte in Bonn (Ausschreibungskennziffer: BIgDBo-25121) sowie in Stuttgart (Ausschreibungskennziffer: BIgDStu-25111) und Essen (Ausschreibungs-kennziffer: BIgDEs-25131) stellvertretende Leiterin / stellvertretender Leiter (m/w/d) der Projektgruppe Liegenschaftsentwicklung für unseren Standort in Stuttgart (Ausschreibungs-kennziffer: JurStu-25110) Leiterin / Leiter (m/w/d) der Projektgruppe Liegenschaftsentwicklung für unseren Standort in Bonn (Ausschreibungskennziffer: LLeBo-25100)  
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal