Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 20 Jobs

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 20
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 20
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Teilzeit 16
  • Home Office 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 3
Beamte Auf Bundesebene

(Junior-)Berater*in Pandemieprävention und One Health

Fr. 05.03.2021
Bonn
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir einen(Junior-)Berater*in Pandemieprävention und One HealthJOB-ID: P1533V5763Einsatzzeitraum:  15.05.2021 - 31.03.2024Art der Anstellung: Voll- oder TeilzeitIm Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) berät das Sektorvorhaben (SV) One Health das Sektorreferat des BMZ und unterstützt den Auftraggeber bei der internationalen Positionierung und dem Agenda Setting zu One Health. Grundlage bildet die One Health-Strategie des BMZ, welche Schnittstellen zwischen Biodiversität, Umwelt, Human- und Tiergesundheit für die Pandemieprävention identifiziert und einen besonderen Fokus auf die Detektion und Bekämpfung neuartiger Zoonosen, Antimikrobiellen Resistenzen und vernachlässigte Tropenkrankheiten legt. Dabei kooperiert das SV eng mit Vorhaben anderer Sektoren mit dem Ziel der interdisziplinären Ausgestaltung des Initiativthemas Pandemieprävention, One Health und um die für ein sektorübergreifendes Management gesundheitlicher Risiken erforderlichen Kompetenzen zu bündeln.Ihre Aufgaben:Beratung des Auftraggebers BMZ zu gesundheitspolitischen Fragestellungen im Bereich One Health, Pandemievorsorge und Gesundheitssicherheit sowie u.a. auch in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und/oder WASH und Abfallwirtschaft Austausch und Beratung von internationalen Organisationen und bilateralen/regionalen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit zu Fragen der Pandemievorsorge und -reaktion, Krankheitssurveillance und Risikokommunikation Unterstützung des BMZ beim Auf-/Ausbau und Betreuung von Kooperationen/Netzwerken im Bereich Pandemievorsorge, One Health und Prozessen und Veranstaltungen in diesem BereichErstellung von strategischen Analysen, Konzepten, Sachständen und Redebeiträgen für das BMZInhaltliche Vorbereitung der BMZ-Teilnahme an Gremiensitzungen und anderer politischer MeetingsAbstimmung der Strategien und Aktivitäten mit anderen für One Health relevanten Vorhaben der GIZ, der Kreditanstalt für Wiederaufbau sowie anderen GebernUnterstützung beim Wissensmanagement sowie bei der Organisation von VeranstaltungenAbgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarer StudiengängeMehrjährige Berufserfahrung in den fachlichen Bereichen Pandemievorsorge / Tropenmedizin / Krankheitsbekämpfung, Antimikrobielle Resistenzen, Public Health oder One HealthErfahrung in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und/oder WASH und Abfallwirtschaft ist wünschenswertEinschlägige Arbeitserfahrung in Public Health/One Health oder Pandemieberatung mit internationalen Organisationen sowie internationaler Netzwerkarbeit; Arbeitserfahrung im außereuropäischen Ausland ist von VorteilErfahrung in der Politikberatung des BMZ oder anderer politischer Ressorts sowie Kenntnisse der globalen Gesundheitspolitik und ihrer AkteureErfahrung im Schreiben von prägnanten fachlichen und politischen Texten in Deutsch und EnglischHohe Teamfähigkeit, ausgezeichnete Beratungskompetenz und diplomatisches GeschickVerhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; weitere Sprachkompetenzen wie z. B. Französisch sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) im Referat Preise für Dienstleistungen

Do. 04.03.2021
Wiesbaden
Das Statistische Bundesamt ist der führende Anbieter qualitativ hochwertiger statistischer Informationen über Deutschland. Wir liefern Daten, die für die Willensbildung und die Entscheidungsprozesse in einer demokratischen Gesellschaft notwendig sind. Unsere Daten sind neutral, objektiv und wissenschaftlich unabhängig. Das erreichen wir durch innovative, kompetente und kundenorientierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Arbeiten Sie gerne im Team? Möchten Sie von Anfang an Verantwortung übernehmen? Arbeiten Sie gerne konzeptionell? Gestalten Sie die Prozesse der Preisstatistiken mit! Für den Standort Wiesbaden suchen wir einen/eine Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) (Entgeltgruppe 13 TVöD) in unserem Referat „Preise für Dienstleistungen". Das Arbeitsverhältnis ist auf 24 Monate befristet, weil es sich um Projekt- bzw. um konzeptionelle Aufgaben handelt, die in diesem Zeitraum abgeschlossen sein werden. Festanstellungen schreiben wir vorwiegend hausintern und im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat aus. Hierdurch geben wir unseren Beschäftigten mit Zeitverträgen die Chance auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Im Referat D305 werden Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen erhoben und veröffentlicht. Sowohl die Erhebungskonzepte als auch die Erhebungs- und Aufbereitungswerkzeuge dieser noch sehr jungen Statistik werden permanent weiterentwickelt. Die Entwicklung und Anpassung der Prozesse und die Weiterentwicklung der zugehörigen Werkzeuge, die in den Erzeugerpreisstatistiken zum Einsatz kommen, werden gemeinsam mit einem kompetenten und erfahrenen Team erarbeitet. Entwickeln und Gestalten von neuen Prozesse für die Erhebung, Aufbereitung und Berechnung von Erzeugerpreisindizes gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen Analysieren von fachspezifischen Anforderungen der Preisstatistiken und der Möglichkeiten zur Verwendung von Standardwerkzeugen für die Aufgaben der Preisstatistiken Vertretung der Interessen der Fachstatistik als Product Owner in der Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsteam und dem Scrum-Master. Beobachtung von Einflüssen auf das eigene Aufgabengebiet und Integration entsprechender Schlussfolgerungen Treffen und Verantworten von Entscheidungen im eigenen Zuständigkeitsbereich Entwicklung neuer Ideen für den Arbeitsprozess gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kritik-und Fehlerkultur leben Ausgewählte Themenbereiche gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten sowie entsprechende Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung delegieren Fachliche Beratung von Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen Beobachtung von methodischen, organisatorischen und informationstechnischen Entwicklungen im übertragenen Aufgabengebiet sowie Mitarbeit bei dessen Modernisierung Vertretung und Präsentation der referatsspezifischen Fachaufgaben in nationalen und internationalen Gremien Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie über ein mit einem Master abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bzw. einen gleichwertigen Abschluss (z.B. Magister/Dipl.-Uni) vorzugsweise der Wirtschaftswissenschaften mit Nebenfach Informatik verfügen Darüber hinaus erwarten wir: Fähigkeit zu wissenschaftlicher Arbeit und (Daten)Analyse sowie zur Darstellung und Vermittlung komplexer Sachverhalte Mathematisch-statistisches Grundlagenwissen, Kenntnisse der amtlichen Statistik, der Standardisierung von Prozessen und der Nutzung neuer digitaler Daten sowie Kenntnisse der Methoden und Verfahrensweisen in der Preisstatistik sind von Vorteil Kenntnisse der Prozessmodellierung und des Qualitäts- und Projektmanagements und Grundkenntnisse in Software Engineering und der Architektur von IT-Anwendungen sind wünschenswert Erfahrung in der Anwendung von Jira und Confluence in Scrum-Projekten ist wünschenswert Gute Kommunikationskompetenz (schriftlich und mündlich) sowie Kundenorientierung Fähigkeit zur bereichs- und standortübergreifenden Zusammenarbeit sowie zur Vertretung des Arbeitsgebiets außerhalb der eigenen Organisationseinheit (national und international) Innovationsfähigkeit, Kreativität und Ideenreichtum Eigeninitiative und Engagement Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit und Genderkompetenz tätigkeitsrelevante Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen Ein EMOS-Zertifikat (European Master on Official Statistics) ist von Vorteil Wenn Sie an der Optimierung der Abläufe in den Erzeugerpreisstatistiken mitarbeiten möchten, ermöglichen wir Ihnen kreatives Arbeiten in einem engagierten Entwicklerteam. Wir bieten unseren Beschäftigten flexible Arbeitszeiten und verstehen uns als familienfreundlicher Arbeitgeber. Das Statistische Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zudem durch eine Vielzahl von Angeboten. Wir punkten durch verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Rahmen flexibler Arbeitsmodelle, selbstverständlich auch für Teilzeitkräfte. Das Statistische Bundesamt fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. In der ausgeschriebenen Funktion sind Frauen unterrepräsentiert. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Fortbildungen halten wir für selbstverständlich und bieten Ihnen ein breites Spektrum, beispielsweise zu IT- und fachbezogenen Themen, Sprachen, Gesundheit und vieles mehr. Beschäftigten des Statistischen Bundesamtes steht dazu ein eigenes Fortbildungsprogramm zur Verfügung, das jährlich aufgelegt wird.
Zum Stellenangebot

Ingenieur/-in (w/m/d) in der Fachrichtung Architektur- bzw. Bauingenieurwesen (Uni/Master) als Referent/-in

Do. 04.03.2021
Berlin
Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit. Das BBR sucht für das Referat A 2 „Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit auf Dauer: zwei Ingenieure/-innen (w/m/d) in der Fachrichtung Architektur- bzw. Bauingenieurwesen (Uni/Master) als Referenten/-innen Der Dienstort ist Berlin. Kennziffer S 40-21 Eine Aufstockung der Arbeitszeit auf 100 % ist zunächst befristet für die Dauer eines Jahres möglich.Die Abteilung A bündelt als Querschnittsabteilung die bauspezifischen Dienstleistungen des BBR. Insbesondere sollen das Qualitäts- und Risikomanagement sowie der Einsatz betriebswirtschaftlicher Steuerungselemente für den Baubereich ausgebaut werden. Die Dienstleistungen werden für die Bauabteilungen in Bonn und Berlin zentral zur Verfügung gestellt. Bei allen übergeordneten baufachlichen Fragen ist die Abteilung A sowohl intern als auch extern zentraler Ansprechpartner. Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat A 2: Sie übernehmen die Steuerung und Durchführung von Wettbewerben der Fachgebiete Städtebau, Architektur, Ingenieurwesen, Design und Kunst. Sie leiten Bewerberauswahlverfahren sowie die Vorprüfung. Sie sind zuständig für die Durchführung von Staatspreisen einschließlich der Publikation. Sie verantworten die baufachliche Betreuung von Zuwendungsbaumaßnahmen nach § 44 BHO. Vorausgesetzt werden: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom bzw. Master) in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau) oder ein vergleichbarer Abschluss Fachkenntnisse bei der Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung von Baumaßnahmen Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht hohes Maß an Lernbereitschaft und sozialer Kompetenz überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit Flexibilität, Teamfähigkeit, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein Identifikation mit baukulturellen Belangen Wünschenswert sind: Kenntnisse der RBBau, BHO und RPW 2013 Erfahrungen mit Zuwendungsmaßnahmen Berufserfahrung Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung „Ü 2“ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen. eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeit­gestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“. Bezahlung: Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntgO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Besondere Hinweise: Interne Tarifbeschäftigte werden darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit von max. 6 Monaten nur vorübergehend übertragen wird und während der Erprobungszeit keine Höhergruppierung erfolgt, sondern bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Zulage gem. § 14 Abs. 3 TVöD gezahlt wird. Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen / Volljuristen (m/w/d)

Mi. 03.03.2021
Berlin
Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d) – Interessante Themen und neue Möglichkeiten Sie interessieren sich für Politik und Finanzen? Dann gestalten Sie bei uns die Zukunft und Modernisierung unseres Landes aktiv mit. Für unsere vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben rund um Steuern, Finanzmärkte, Europa, Haushalt und Digitalisierung suchen wir engagierte Volljuristinnen und Volljuristen mit und ohne Berufserfahrung. Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit sehr guter Verkehrsanbindung in Berlin-Mitte, der Ihnen neben Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten sichere und flexible Arbeitsbedingungen bietet. Dienstort: Berlin Nationale, europäische und internationale Steuer- oder Finanzmarktpolitik gestalten und umsetzen Deutsche Positionen zu Themen der Wirtschafts- und Währungsunion sowie zu Finanz- und Finanzmarktregulierungsfragen der Europäischen Union entwickeln und auf EU-Ebene vertreten Digitalisierung im Finanzsektor sowie die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung national, europäisch und international mitgestalten Den Bundeshaushalt aufstellen und die Auswirkungen der Politik auf den Haushalt begleiten Nationale und europäische Zoll- und Verbrauchsteuergesetzgebung mitgestalten und die Zollverwaltung strategisch steuern Bei der politischen Planung und Koordinierung mitwirken Volljuristin bzw. Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ und des anderen mindestens mit der Note „befriedigend“ oder Abschluss beider juristischer Staatsexamen mit der Note „befriedigend“ (insgesamt mindestens 16 Punkte) sowie einschlägiger Berufserfahrung Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich, erworben z.B. durch die juristische Ausbildung und/oder anschließende Berufserfahrung Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit besitzen, sich schnell in neue und wechselnde Aufgabenstellungen einzuarbeiten und komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten. Insbesondere Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick (auch auf europäischer bzw. internationaler Ebene) und Teamfähigkeit zeichnen Ihre Persönlichkeit aus. Ein verantwortungsvoller, interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz Wechselnde Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie internationale Verwendungen in deutschen Botschaften oder supra- bzw. internationalen Organisationen (z.B. EU-Kommission, IWF, Weltbank, OECD, EZB, Single Resolution Board) Einstellung im Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13), soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Beamtinnen und Beamte aus anderen Verwaltungen werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorhergehenden ca. sechsmonatigen Abordnung versetzt. Zudem erhalten Sie die sog. „Ministerialzulage“. Bei der Stufenzuordnung in der Besoldung oder nach dem TVöD wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung, mobiler Arbeit/Telearbeit (Homeoffice) sowie einer eigenen Kita auf dem Gelände des BMF Aktivitäten zur Gesundheitsförderung Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber und begrüßt daher deren Bewerbungen. Bei schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern ohne einschlägige Berufserfahrung oder bei einer Gesamtpunktzahl von weniger als 16 Punkten in den beiden Staatsexamina gilt Folgendes: Ist ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Ablegen eines der beiden Examina nachweisbar, wird der Abschluss beider Examina mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Transparenzregister

Mi. 03.03.2021
Bad Homburg
Wir suchen am Standort Bad Homburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Transparenzregister Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 2.994,70 bis 3.786,03 € brutto nach Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-019 Das Bundesverwaltungsamt (BVA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Als zentraler Dienstleister des Bundes nimmt das BVA mit rund 6.000 Beschäftigten an 23 Standorten mehr als 150 Aufgaben wahr. Ihr zukünftiger Arbeitsort: Bundesverwaltungsamt, Standort Bad Homburg, Saalburgstraße 155–157, 61350 Bad Homburg v. d. H. Führung von Ermittlungsverfahren zur Feststellung der wirtschaftlich Berechtigten bei den verschiedensten, in der Regel inländischen, Gesellschaften Durchführung von förmlichen Anhörungsverfahren Verifikation der registerrechtlichen Eintragungen Erlass von Bußgeldbescheiden zur Durchsetzung der verschiedensten mit dem Transparenzregister in Zusammenhang stehenden Pflichten Mitwirkung bei der Aufsicht über die registerführende Stelle in Bezug auf die Aufgabenwahrnehmung Erlass von Widerspruchsbelehrungen bei Widersprüchen gegen Verwaltungsakte der registerführenden Stelle Eine Qualifikation für eine Tätigkeit in der Funktionsebene des gehobenen nichttechnischen Dienstes, welche durch Abschluss eines rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiengangs bzw. Abschluss zur/zum Verwaltungsfachwirt/in (m/w/d) bzw. durch den Angestelltenlehrgang II erworben wurde oder Eine bereits vorliegende Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 31.03.2021 Uneingeschränkte Bereitschaft zu Dienstreisen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Team (z. B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kernarbeitszeit, Stundenausgleich durch Gleittage) Vielfältige Fortbildungs- und Personalentwicklungsmöglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z. B. Zeitgutschriften, ergonomische Büromöbel) „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (mind. A 9g Bundesbesoldungsordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes oder Statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter (m/w/d) bis zur Besoldungsgruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
Zum Stellenangebot

Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) im radiologischen Notfallschutz im Fachgebiet Operativer Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ)

Mi. 03.03.2021
Berlin
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) im radiologischen Notfallschutz im Fachgebiet „Operativer Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ)“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Das BfS unterstützt das BMU bei der Einrichtung und dem Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ). Sie erstellen nach Vorgaben unserer Fachleute Texte für das Berichtswesen von Übungen, Trainings, Schulungen und Audits Sie koordinieren und verfolgen die Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen und berichten dazu Sie halten unsere Arbeitsanweisungen und Rollenbeschreibungen für die besondere Aufbauorganisation (BAO) aktuell Sie übernehmen Aufgaben in der Haushaltsplanung und im Beschaffungswesen für unser Fachgebiet, insbesondere schreiben Sie die fachliche Begründungen für die Planungen und  nehmen fachlich-technischen Leistungsbeschreibungen vor Sie unterstützen die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Audits und sorgen sich um die fristgerechte Erstellung der begleitenden Unterlagen Sie führen vorbereitende Gespräche mit unseren Fachleuten und tragen aktiv zu einem guten Informationsfluss bei Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) als Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) oder einen vergleichbaren Abschluss oder Sie haben die Angestelltenprüfung II erfolgreich abgeschlossen Ihnen fällt es außerordentlich leicht (Fach-) Texte zu verfassen und Ihre Texte zeichnen sich durch sehr gute Verständlichkeit und Prägnanz aus. Sie sollten über praxisbezogene Erfahrungen im Bereich des Qualitätsmanagements oder des Haushalts- und Beschaffungswesens in der Verwaltung verfügen. Der Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln fällt ihnen leicht und Sie beherrschen den Umgang mit der Office-Standardsoftware sowie Web-Anwendungen Sie verfügen über sehr gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten Sie sind bereit, an Übungen des Notfallschutzes teilzunehmen Die Bereitschaft zu erhöhter Dienstreisetätigkeit wird vorausgesetzt Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, im Team zu arbeiten Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 10318 Berlin) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 12 BBesO Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Bürosachbearbeiter (w/m/d), – EU-Verbindungsbüro –, Dienstort Brüssel

Di. 02.03.2021
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams im Referat PE 4 – EU-Verbindungsbüro –, Dienstort Brüssel, befristet bis zum 15. Januar 2022 einen  Bürosachbearbeiter (w/m/d) Wahrnehmung von Geschäftszimmeraufgaben in deutscher, englischer und französischer Sprache (Telefondienst, sachliche Zuordnung aller Ein- und Ausgänge einschließlich deren Weitergabe, Postregistrierung, Terminüberwachung, Ablage und Archivierung etc.)  bei Bedarf Erledigung von Schreibarbeiten (in Fällen von Routinekorrespondenz eigenständig) nach Vorlage sowie Fertigen von Schriftstücken (auch nach Diktat) in deutscher, englischer und französischer Sprache, Fertigung von einfachen Übersetzungen aus diesen oder in diese Sprachen; Vorbereitung und teilweise Erledigung der Korrespondenz in diesen Sprachen  Zuarbeit für die Referenten (z.B. durch die Beschaffung und Auswertung EU-relevanter Informationen sowie Unterstützung bei der Endredaktion von Fachtexten)  Mitarbeit bei der Organisation von Delegationsreisen der Abgeordneten des Deutschen Bundestages sowie bei der Organisation von Terminen mit internationalen Gesprächspartnern  Sie verfügen zwingend über:  eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Büroberuf oder eine erfolgreich abgeschlossene und nachweisbar gleichwertige Fortbildung (wie der erfolgreich abgeschlossene Angestelltenlehrgang I)  nachgewiesene sehr gute Kenntnisse der englischen und der französischen Sprache in Wort und Schrift Bewerben können sich auch Beamte des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes, die die oben genannten Fremdsprachenkenntnisse nachweisen können.  Ihre Bewerbung wird bevorzugt berücksichtigt, wenn Sie eine zusätzliche Ausbildung/Fortbildung als Fremdsprachenkorrespondent, Fremdsprachensekretär oder Europasekretär (Schwerpunkt Englisch/Französisch) bzw. eine vergleichbare Qualifikation aufgrund einschlägiger Berufspraxis  einen Ausbildungsabschluss mindestens mit der Note „gut“  Erfahrungen im diplomatischen Dienst oder in den EU-Institutionen (z. B. im Europäischen Parlament, in der Europäischen Kommission oder Agenturen der Europäischen Union)  Berufserfahrung in Verwaltungs-, Sekretariats- und Büroarbeiten sehr gute PC-Kenntnisse, insbesondere bzgl. MS-Office-Anwendungen  nachweisen können.  Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Es wird die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf Mehrarbeit/Überstunden zu leisten und an Dienstreisen nach Berlin teilzunehmen.  Die Tätigkeit erfordert ein Interesse an europapolitischen Zusammenhängen, eine gute Allgemeinbildung, gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Organisationstalent, Eigeninitiative sowie die Fähigkeit, auch unter Zeitdruck sorgfältig und genau zu arbeiten, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kommunikationstalent sowie verbindliches und sicheres Auftreten. Die Bereitschaft zur Aneignung von Kenntnissen in Bezug auf den Einsatz neuer Medien wäre wünschenswert. Der Dienstposten ist im Rahmen einer an die Erfordernisse des ausländischen Dienstortes angepassten Regelung teilzeitgeeignet.    ein bis zum 15. Januar 2022 befristetes Arbeitsverhältnis  Entgelt entsprechend der Entgeltgruppe 9a TVöD (2.994,70 EUR brutto in Stufe 1 – bei entsprechender beruflicher Erfahrung kommt auch eine höhere Stufe in Betracht)  Beamte BesGr. A 9m BBesO Gewährung einer monatlichen Zulage für Beschäftigte bei einer obersten Bundesbehörde (220,00 EUR brutto) Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge 30 Tage Urlaub  bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten  
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d), Bauplanung und Liegenschaft

Mo. 01.03.2021
Berlin
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat BL 1 – Bauplanung und Liegenschaft – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (w/m/d) Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 12/13g) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 12). Mitwirkung bei der Organisation und Koordination großer Neu-, Um- und Erweiterungsbauten des Deutschen Bundestages in Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung und anderen fachlich Beteiligten intern und extern Mitwirkung bei der Erstellung eines Anforderungskataloges/Raumbuches, Entgegennahme und Auswertung von Baubedarfsanforderungen sowie Beratung der Nutzer Mitwirkung bei der referatsübergreifenden Koordinie­rung und Steuerung von Baumaßnahmen und Vorhaben in Abstimmung mit den beteiligten Nutzern und den technischen Referaten Erstellung von Vorlagen, Sachstandsberichten, Beantwortung von Bürgerbriefen und Zuarbeit bei Presseanfragen Bewerber (w/m/d) müssen zwingend über ein abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Architektur verfügen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber (w/m/d), die über langjährige einschlägige Berufserfahrung, gute berufspraktische Erfahrungen im Ablauf/bei der Steuerung von großen Baumaßnahmen (über 6 Mio. Euro) in allen Leistungsphasen sowie in der Koordination der Fachplaner und Gewerke, gute Kenntnisse der einschlägigen Bauvorschriften verfügen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind erwünscht: sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift hohes Maß an Kreativität, Selbstständigkeit und Eigeninitiative gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken und PC-Anwendungen ausgeprägtes Vortrags- und Verhandlungsgeschick überdurchschnittliches berufliches Engagement, hohe Belastbarkeit, insbesondere die Bereitschaft, im erforderlichen Umfang Überstunden zu leisten gute Kenntnisse über Struktur und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages (Abgeordnete, Fraktionen, Ver­waltung) Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 12/13g) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 12). Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommerschließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d), IT-Systemelektronikerin / IT-Systemelektroniker (m/w/d) oder IT-Systemkauffrau / IT-Systemkaufmann (m/w/d) als IT-Betreuerin / IT-Betreuer (m/w/d)

Mo. 01.03.2021
Stuttgart
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundes­ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das EBA sucht für das Referat 13 „Informationstechnik“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d), IT-Systemelektronikerin / IT-Systemelektroniker (m/w/d) oder IT-Systemkauffrau / IT-Systemkaufmann (m/w/d) ' als IT-Betreuerin / IT-Betreuer (m/w/d) Der Dienstort ist wahlweise Karlsruhe und Stuttgart. Referenzcode der Ausschreibung 20210351_9339 Support IT-Verfahren durchführen First-Level-Support IT-Infrastruktur durchführen User Help Desk (Betriebssystem, Hardware, Telefonie etc.) durchführen Telefonsystem und Endgeräte verwalten und betreuen PC-Konfigurationen (inkl. Laptops) per Softwareverteilungstool durchführen und entsprechende Installations- und Konfigurationsanweisungen erstellen Softwareinstallationen durchführen Anwender/innen-Workshops durchführen Betreuung der IT-Hardware Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in, IT-Systemelektroniker/in, IT-Systemkauffrau/-mann oder durch einschlägige Tätigkeit (mindestens 3 Jahre) erworbene vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen oder Laufbahnbefähigung für den technischen mittleren Dienst Wichtige Anforderungskriterien: Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständiger, systematischer und konstruktiver Arbeit Sicheres und kundenfreundliches Auftreten, rasche Auffassungsgabe, sachbezogenes Durchsetzungsvermögen und hohe Belastbarkeit Ausgeprägte Teamfähigkeit Gesundheitliche Eignung und Bereitschaft zum Tragen, Heben und Anschließen von gewöhnlicher IT-Technik Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des mittleren Dienstes der BesGr A 7 und A 8 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.Der Dienstposten ist nach A 8 BBesO bzw. E 8 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Referentin/Referenten (m/w/d) in der Geschäftsstelle der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF)

Mo. 01.03.2021
Mainz
Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) ermittelt und überprüft den Finanzbedarf der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und legt den Landesregierungen regelmäßig eine verbindliche Empfehlung zur Höhe des Rundfunkbeitrags vor. Die Geschäftsstelle der KEF koordiniert und unterstützt die Arbeit der 16 unabhängigen KEF-Sachverständigen aus den Bereichen Wirtschaft, Recht, Medienwissenschaft und Rundfunktechnik sowie von den Landesrechnungshöfen. Wir sind organisatorisch an die Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz angebunden, aber fachlich und haushaltsmäßig unabhängig. In der Geschäftsstelle der KEF in Mainz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Referentin/Referenten (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. inhaltliche Unterstützung des Vorsitzenden, seiner Stellvertreter und der Mitglieder der KEF, insb. bei der Aufbereitung und Analyse handelsrechtlicher Jahresabschlüsse, Kapitalflussrechnungen sowie bei der Gestaltung finanzwirtschaftlicher Planungsrechnungen, inhaltliche Zuarbeit und Unterstützung des Geschäftsführers, Vorbereitung, Begleitung und Nachbearbeitung von Sitzungen der KEF, Mitwirkung bei der Erarbeitung der KEF-Berichte und KEF-Methoden, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. ein mit Master oder vergleichbar abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einer wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung. Vertiefte Kenntnisse im externen Rechnungswesen sowie statistischer Verfahren der Planungsrechnung sind von Vorteil. sehr gute Kenntnisse in MS Office, insb. Excel, Word und PowerPoint, einschlägige Berufs- und Verwaltungserfahrung, möglichst im Rundfunk- und Medienbereich oder im Bereich Wirtschaft und Finanzen, ist von Vorteil, Bereitschaft zu Dienstreisen, hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Bereitschaft und Fähigkeit zum teamorientierten wie auch eigenständigen Arbeiten. Wir bieten eine spannende und herausfordernde Tätigkeit an der Schnittstelle von Medien und Politik. Sie arbeiten unmittelbar und eng mit den 16 unabhängigen Sachverständigen aus ganz Deutschland zusammen. Dabei erhalten Sie tiefe Einblicke in die Organisation und Struktur der Medienhäuser ARD, ZDF und Deutschlandradio sowie deren Finanzierung. Gleichzeitig leisten Sie Unterstützung bei der methodischen Fortentwicklung des Verfahrens der Finanzbedarfsermittlung. Außerdem beschäftigen Sie sich in der KEF mit grundsätzlichen Fragen der zukünftigen Ausrichtung und Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im digitalen Zeitalter und den diesbezüglichen Auswirkungen auf den Finanzbedarf. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Staatskanzlei ist eine familienorientierte Dienststelle. Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung „Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber“.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal