Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 2 Jobs in Elsdorf

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Home Office möglich 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Ausbildung, Studium 1
  • Feste Anstellung 1
Beamte Auf Bundesebene

Anforderungsanalystinnen / Anforderungsanalysten (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit

Fr. 24.06.2022
Köln
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Anforderungsanalystinnen / Anforderungsanalysten (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit Laufbahn: Gehobener Dienst Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Bewertung: E 11 TVöD / A 9g–A 11 BBesO Einstiegsgehalt: 3.622,16 € bis 4.317,18 € brutto Ort: Köln Kennziffer: BVA-2022-094 Bewerbungsfrist: 14.07.2022 Verstärken Sie unsere Teams und leisten Sie einen Beitrag für die Öffentliche Sicherheit in unserem Land. Das Bundesverwaltungsamt ist keine klassische Sicherheitsbehörde, aber wir arbeiten mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder zusammen. Gemeinsam entwickeln und betreiben wir kundinnen- und kundenorientierte IT-Lösungen zur Unterstützung der Aufgaben von Behörden in den Bereichen der Öffentlichen Sicherheit, der Grenzsicherung und des Aufenthalts. Dabei setzen wir bedeutende nationale und europäische Projekte um, wie z.B. das Projekt „Stronger and Smarter Information Systems for Borders and Security“ der Europäischen Union. Es handelt sich um spannende und herausfordernde Aufgaben, die sowohl Verständnis für Verwaltungsprozesse und -aufgaben als auch Kreativität und Gestaltungswillen bei der Umsetzung fachlich-technischer Lösungen erfordern. Ermittlung von Anforderungen (z.B. aus nationalen Gesetzen und/oder europäischen Verordnungen) und Erstellung von Fachkonzepten / Lastenheften / User Stories zur agilen Entwicklung und Weiterentwicklung von IT-Verfahren einschließlich der Betreuung der jeweiligen Fachanwendung(-en) Qualitätssicherung, Testmanagement, Entscheidung über Produktreife und fachliche Freigabe von Software in Abstimmung mit Produktverantwortlichen; Gewährleistung des laufenden Betriebs in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung, ggf. Fehleranalyse und -behebung bei Störfällen; enge Zusammenarbeit mit internen / externen Projekt- bzw. Verfahrensbeteiligten Unterstützung der Ministerien und weiteren Stellen auf Bundes- und Landesebene, z.B. mittels Beiträgen zur Beantwortung von Anfragen, Stellungnahmen zur technischen Umsetzbarkeit von geplanten Rechtssetzungsvorhaben bzw. Berichtsvorlagen zur Auslegung der Rechtsgrundlagen mit Auswirkungen auf die technische Umsetzung Information und Beratung der Nutzenden, vor allem Behördenmitarbeitende (einschließlich Schulungen) und deren externe Softwareentwicklerinnen / Softwareentwickler; Bearbeitung von individuellen Kundenanfragen Es können ggf. weitere Bedarfe in anderen Aufgabenbereichen über die Ausschreibung gedeckt werden. Abschluss eines rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiengangs (u.a. Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungsmanagement / Public Management oder Politikwissenschaften) bzw. Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt oder des Angestelltenlehrgangs II Eine bereits vorliegende Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 30.09.2022 Erfahrung in der Beschreibung von fachlichen Anforderungen für komplexe IT-Verfahrensentwürfe sind von Vorteil Erfahrung in der fachlichen Unterstützung, der Entwicklung und dem Betrieb von IT-Lösungen sowie deren Anwendung in der öffentlichen Verwaltung und im Bereich E-Government / Digitalisierung ist von Vorteil Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Anforderungs- und Testmanagement und die Fähigkeit, diese mitzugestalten, sind wünschenswert Kenntnisse im IT-Prozessmanagement und in der Modellierung von Geschäftsprozessen sind von Vorteil Erfahrung im V-Modell XT Bund und in agilen Vorgehensmodellen (Scrum) als Data-Analystin / Data Analyst und/oder Business-Analystin / Business Analyst ist wünschenswert Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle (z.B. keine Kernarbeitszeiten, Möglichkeit von Homeoffice, Stundenausgleich durch Gleittage, Sabbatical) Wir besetzen ausgeschriebene Stellen flexibel in Voll- und Teilzeit Vielfältige Fortbildungs- und Personalentwicklungsmöglichkeiten Förderung der Gesundheit mit Arbeitszeitbonus (z.B. Sportgruppen, mobile Massage) Vergünstigtes ÖPNV-Ticket bzw. kostenfreie Parkplätze sowie eine Kantine Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte nach den jeweils geltenden tariflichen Bestimmungen Darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Erstattung von Umzugskosten Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis bei Vorliegen der Voraussetzungen Prüfung einer Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe (A 9m BBesO) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes für die Laufbahn des nichttechnischen Verwaltungsdienstes Statusgleiche Abordnung mit dem Ziel der Versetzung als Beamtin / Beamter bis A 11 BBesO Ihr zukünftiger Arbeitsort Bundesverwaltungsamt, Köln
Zum Stellenangebot

Regierungsinspektoranwärter/in (w/m/d)

Fr. 03.06.2022
Brühl, Rheinland
Ihre Chancen im gehobenen nichttechnischen Dienst der Bundesverwaltung Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung - in Brühl bietet interessierten und motivierten Bewerberinnen und Bewerbern ein dreijähriges duales, praxisorientiertes Studium im Studiengang "Verwaltungsmanagement"zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH). Die Einstellung erfolgt zum 01.04.2023 und/oder 01.10.2023 als Regierungsinspektoranwärter/in (w/m/d) im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Während des Studiums erhalten Sie Anwärterbezüge. Studiengebühren kennen wir nicht.Der sechssemestrige duale Studiengang "Verwaltungsmanagement" umfasst sowohl rechtswissenschaftliche als auch betriebswirtschaftliche Schwerpunkte. In zwei sechsmonatigen berufspraktischen Studienphasen werden Sie das zuvor erlernte fachtheoretische Wissen in einer Bundesbehörde bereits anwenden können. Nach Abschluss Ihres Studiums bieten sich Ihnen viele interessante Einsatzmöglichkeiten mit einer klaren und sicheren Perspektive in der Bundesverwaltung. Ihre Tätigkeit als Sachbearbeiter/in in den unterschiedlichsten anspruchsvollen Verwaltungsbereichen ist durch Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit geprägt. Mittelfristig kann Ihnen in vielen Aufgabenbereichen auch Führungsverantwortung übertragen werden.  Sie haben eine zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand Sie sind Deutsche oder Deutscher im Sinne von Art. 116 Absatz 1 des Grundgesetzes oder besitzen die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz Sie bieten die Gewähr dafür, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten und sind nach charakterlichen, geistigen und körperlichen Anlagen für die angestrebte Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes geeignet es gelten die Haushaltsrechtlichen Altersgrenzen nach § 48 BHO. Haben Sie bereits in dem Studiengang "Verwaltungsmanagement" an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung endgültig nicht bestanden, dann können Sie das Studium an unserer Hochschule nicht erneut aufnehmen. Was wir erwarten: Sie sind an öffentlichen Aufgaben interessiert und übernehmen gerne Verantwortung für sich und andere Ihre Stärken sind flexibles Denken und selbstständiges Handeln Sie wollen die vielfältigen Einsatzbereiche der Bundesverwaltung kennen lernen Sie sind bereit, sich zügig in neue Tätigkeiten einzuarbeiten Monatliche Anwärterbezüge in Höhe von zurzeit rund 1.560,- Euro Familienfreundliche Studienbedingungen Studieren in kleinen Kursen Wohnmöglichkeit auf dem Campus im Studentenwohnheim im Rahmen freier Kapazitäten Teamorientiertes Lern- und Arbeitsumfeld Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie aufgrund der bedarfsorientierten Einstellung eine nahezu hundertprozentige Chance, als Beamtin/Beamter auf Probe bei einer der zahlreichen Bundesbehörden im Bundesgebiet übernommen zu werden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit nach einer mehrjährigen Berufstätigkeit im gehobenen Dienst, in den höheren Dienst aufzusteigen. Die Hochschule bietet hierzu ein Masterprogramm an.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: