Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 5 Jobs in Griesheim

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 4
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 2
Beamte Auf Bundesebene

Risiko Manager (m/w/d)

Fr. 24.06.2022
Bonn, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Nürnberg, Ulm (Donau), Wilhelmshaven, Berlin
Als IT-Systemhaus der Bundeswehr und IT-Dienstleister des Bundes bieten wir umfassende IT-Services aus einer Hand. Mit über 6.500 Mitarbeiter*innen zählen wir zu den zehn größten IT-Service-Providern Deutschlands. Wir suchen authentische IT-Liebhaber*innen, die ihre Leidenschaft mit uns teilen wollen, auf der Suche nach anspruchsvollen IT-Herausforderungen sind und Deutschlands IT gestalten möchten. Sorgen Sie gemeinsam mit uns für die digitale Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Risiko Manager (m/w/d) ab sofort und in Vollzeit bevorzugt in Bonn, alternativ bundesweit an einem unserer BWI-Standorte. Der Bereich CEO Chief Risk Officer gestaltet für das BWI Governance, Risk & Compliancemanagement sowie IT-Sicherheit, Datenschutz und Geheimschutz den Rahmen für die Steuerung und Weiterentwicklung der BWI. Er schafft durch passende Strukturen Transparenz und bietet durch effiziente Konzepte und Prozesse sowie proaktive Herangehensweisen einen Service für alle Einheiten der BWI. Für den Bereich Risiko Management suchen wir ab sofort Verstärkung. Eigenverantwortliche Implementierung des Risikomanagementprozesses in wichtigen Geschäftsobjekten der BWI, zeitweise Einsätze als operativer Risikomanager zur aktiven Unterstützung der Risikoverantwortlichen Neu- und Weiterentwicklung statistischer Komponenten in Office-Anwendungen Transparente Herleitung und Bewertung der Risikolage, Ableiten von Gegenmaßnahmen und Zuweisen der Aktionen an die Verantwortlichen Herausarbeitung wesentlicher Bedrohungen und Chancen für die Unternehmenszielerreichung in enger Abstimmung mit der Finanzplanung und Controlling über Betrachtung von Auswirkungen auf Risikotragfähigkeit, Planabweichungen, Risikoaggregation und -korrelation Planung und Durchführung von Risk Reviews, Risk Steering Boards sowie von regelmäßigen Ergebnisgesprächen Risiko- und Maßnahmenverantwortlichen Abgeschlossenes technisches oder kaufmännisches Studium oder vergleichbare Berufsausbildung Etwa 2 Jahre (Studium) bzw. 5 Jahre (Ausbildung) relevante Berufserfahrung mit Schwerpunkt Risikomanagement, vorzugsweise in größeren IT-Unternehmen Bereichsübergreifendes Verständnis hinsichtlich wesentlicher Managementprozesse und ausgewählter Themenfelder (Monatsabschluss, Reporting, Forecast/Planung, Investor Relations, Risikomanagement) Gutes Verständnis von Datenbanken, sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office-Anwendungen, Excel und Access sowie sicherer Umgang mit SQL-Abfragen und VBA Analytisches und systematisches Denken sowie eine ausgeprägte Kommunikationsstärke und ein hohes Maß an Eigeninitiative Selbstständige, strukturierte & zielorientierte Arbeitsweise sowie Freude an der Programmierung & Spaß am kreativen Arbeiten im Team Sehr gute kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache Langfristig sicherer Arbeitsplatz Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben in einem innovativen und bedeutsamen Umfeld Vielfältige interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten sowie individuelle Karrieremodelle Vertrauensarbeitszeit - je nach Aufgabenfeld sind mobiles Arbeiten und flexible Arbeitszeitmodelle möglich Attraktives Vergütungspaket und zahlreiche attraktive Mitarbeitervergünstigungen Arbeitgeberfinanzierte und prämierte betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Referatsleitung 32: Fortbildung Bundesbau (m/w/d) (Dipl.-Ing. / Master)

Do. 23.06.2022
Mainz
Begeistern Sie sich für außergewöhnliche Bauprojekte? Liegt Ihnen die Gestaltung unseres Landes am Herzen? Suchen Sie moderne Arbeitsbedingungen und motivierte Kolleginnen und Kollegen? Dann sind Sie bei uns im Amt für Bundesbau (ABB) in Mainz richtig. Unsere Bundesbau-Experten sichern mit ihrer baufachlichen Kompetenz und ihrem großen Engagement die Funktionsfähigkeit unseres Staates. Die Bundesbauten stehen für bestmögliche Funktionalität, gute Architekturqualität und Wirtschaftlichkeit. Gleichzeitig spiegeln sie auch die baupolitischen Ziele der Bundesregierung wider und gestalten das Bild unseres Landes mit. Ihr Engagement und Ihre Begeisterung für ausgezeichnete, gut und effizient nutzbare Bauprojekte sind uns willkommen. Wir arbeiten zunehmend digital, innovativ und bundesweit vernetzt. Wertschätzendes Miteinander und attraktive Arbeitsbedingungen zeichnen uns als Arbeitgeber aus. Werden Sie Teil unseres Teams! Das Amt für Bundesbau (ABB) ist eine eigenständige Landesoberbehörde. Wir lenken und leiten die zivilen und militärischen Bauvorhaben des Bundes in Rheinland-Pfalz. Dabei sind wir das Bindeglied zwischen den Ministerien des Bundes und dem Landesbetrieb Liegenschafts-und Baubetreuung (LBB). Neben den Aufgaben der Fachaufsicht über den LBB beraten wir die Nutzer und steuern die umzusetzenden Bauprojekte. In unserer Abteilung 3 nehmen wir auch übergeordnete Querschnittsaufgaben in den Themenfeldern Building Information Modeling (BIM), Öffentlichkeitsarbeit und Fortbildung für den Bund wahr. Beim Amt für Bundesbau (ABB) in Mainz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position unbefristet zu besetzen: Referatsleitung 32: Fortbildung Bundesbau (m/w/d) (Dipl.-Ing. / Master)Ob Online- oder Präsenz-Seminare, ob baufachliche oder z. B. juristische Themen, ob interne oder externe Referentinnen und Referenten - das Referat Fortbildung Bundesbau versorgt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundesweit bedarfsgerecht mit guten und kreativen Schulungen. Zu Ihrem Aufgabengebiet im Referat Fortbildung Bundesbau gehören u. a.: personelle und fachliche Leitung des Referates Identifizierung von Schulungsbedarf, Akquise potentieller Referentinnen und Referenten sowie inhaltliche, konzeptionelle und technische Entwicklung von Schulungsmodulen (Präsenz/Hybrid/Online) Bearbeitung und Entwicklung von Prozessen, Strukturen, Kommunikations- und Organisationsabläufen im Zusammenhang mit der Fortbildung im Bundesbau Mitarbeit in länderübergreifenden Arbeitsgruppen zentrale Ansprechperson für das für Bauen zuständige Bundesministerium Qualitätsmanagement Diese vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit verlangt umfassende Fachkenntnisse, Überzeugungsfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Universität, TH) Erfahrungen in den Prozessen und Abläufen des Bundesbaus oder einer Bauverwaltung Erfahrungen in der Führung von Mitarbeitenden Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen wünschenswert: Erfahrungen im Qualitäts- und Changemanagement sowie Erfahrungen im Bildungsbereich, insbesondere in der Erwachsenenbildung flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten berufliche Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten einen zukunftssicheren Arbeitsplatz anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben teamorientiertes Arbeiten qualifizierte Fortbildungsmöglichkeiten Der Dienstposten ist mit der Besoldungsgruppe A 14 LBesG bzw. der Entgeltgruppe 14 TV-L bewertet. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte mit der Befähigung für das 4. Einstiegsamt in der Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik (frühere Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes) ab der Besoldungsgruppe A 13 sowie vergleichbare Tarifbeschäftigte ab der Entgeltgruppe E 13 TV-L. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist auch die Übernahme geeigneter Beamtinnen und Beamten (m/w/d) im Wege der Abordnung und einer sich anschließenden Versetzung denkbar. Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Im Falle einer Unterrepräsentanz werden sie bei gleichwertiger Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Amt für Bundesbau unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Regelungen und Maßnahmen. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit) entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Berater*in Sustainable Finance

Mo. 20.06.2022
Eschborn, Taunus
Ein besseres Leben für alle und sinn­stiftende Aufgaben für unsere Mit­arbei­ter*innen – das ist unser Erfolgs­modell. Seit mehr als 50 Jahren unter­stützt die Deutsche Gesellschaft für Inter­nationale Zusammen­arbeit (GIZ) als Unter­nehmen der Bundes­regierung bei der weltweiten Umsetzung ent­wicklungs­politi­scher Ziele. Gemeinsam mit Partner­organisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unter­schied­lichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei ent­wickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.Für unseren Standort Eschborn suchen wir eine*nBerater*in Sustainable FinanceJOB-ID: V000050099Einsatzzeitraum: 01.09.2022 - 30.06.2024Art der Anstellung: Voll- oder TeilzeitDas Cluster Finanzsystementwicklung und Versicherung bündelt verschiedene Finanzsektor-Programme der GIZ: Die Sektorvorhaben mit einem Fokus auf die Beratung des Ministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), sowie Projekte mit der Privatwirtschaft mit dem Ziel der gemeinsamen Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Als Berater*in des Sektorvorhaben Finanz­system­entwicklung sind Sie Teil des Sustainable Finance Teams und tragen dazu bei, die Rahmen­beding­ungen für ein nachhaltiges Finanzsystem, sowie die Sustainable Finance Praktiken im Finanz­sektor in Schwellen- und Entwicklungsländern zu stärken. Neben der fachlichen Beratung des BMZ gilt es, innovative Ansätze und Konzepte für den Finanzsektor zu erarbeiten, die Dienstleistungen der GIZ zu erweitern und in Programmen in den Partnerländern umzusetzen.Ihre AufgabenSektorfachliche und strategische Beratung des BMZ zu verschiedenen Themen und Prozessen im Bereich Sustainable Finance auf deutscher, EU- und internationaler EbeneKonzeption und Entwicklung von Wissens­produkten, Trainingsmaterialien und inno­vativen Ansätzen zur Stärkung der Rahmen­bedingungen für ein nachhaltiges Finanz­system, sowie der Sustainable Finance Praktiken im FinanzsektorProjektmanagement für die Umsetzung von Capacity Development Maßnahmen in Entwicklungs- und SchwellenländernAufbau und Pflege von Netzwerken mit internen und externen PartnernBeitrag zur Entwicklung konzeptioneller Ansätze für die Anbahnung neuer Projekte und Akquise von ProjektmittelnMarkt- und Umfeldbeobachtung zur Identi­fikation neuer Entwicklungen und Trends im Thema Sustainable FinanceUnterstützung des Managements bei Themen des Monitorings, des Wissensmanagements und der KommunikationAbgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom / Master) in Wirtschaftswissenschaften, Finanzwissenschaften oder eine vergleichbare QualifikationMehrjährige relevante, möglichst im Ausland erworbene Berufserfahrung im Themenbereich Sustainable Finance, insbesondere nachhaltige Finanzinstrumente, Sustainable Finance Policy & Regulierung und/oder Integration von Nach­haltigkeitsfaktoren im RisikomanagementArbeitserfahrung im kommerziellen Finanz­sektor oder in der Finanzmarktregulierung und -aufsicht von VorteilMehrjährige Erfahrung im Projektmanagement in einem internationalen Kontext, Arbeits­er­fahrung in Entwicklungs- oder Schwellen­ländern sehr wünschenswertFundiertes Wissen zur Entwicklungs­zusam­menarbeit, zu internationalen Ansätzen und guten Praktiken im Themenbereich Sustainable FinanceAusgeprägte analytische Fähigkeiten, hohes Engagement, zeitliche Flexibilität und Ambiguitäts­toleranzSicheres, überzeugendes Auftreten sowohl in Fachkreisen als auch gegenüber hochrangigen StakeholdernVerhandlungssichere Deutsch- und Englisch­kenntnisse; weitere Fremdsprachenkenntnisse (Spanisch, Portugiesisch, Französisch) sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Referat „Aufwandsermittlungen und Verfahrensanalysen für Bessere Rechtsetzung“ (I22)

Di. 14.06.2022
Wiesbaden
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) – Job-ID: 172/22 im Referat „Aufwandsermittlungen und Verfahrensanalysen für Bessere Rechtsetzung“ (I22) Funktion: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Entgelt: E13 TVöD (Prüfung von weiteren Vergütungsmöglichkeiten) Beschäftigungsverhältnis: befristet auf 24 Monate (Projekt-Tätigkeit) Im Auftrag des BMI unterstützt das Referat die Umsetzung der Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes. Für die Bestimmung mehrerer hundert Gebührentatbestände müssen für die BMIGebV in enger Abstimmung mit den betroffenen Geschäftsbereichsbehörden gebührenrelevante Prozesse und Zeitaufwände dokumentiert, überprüft bzw. auch neu ermittelt und auf dieser Basis die Gebührenarten und -sätze festgelegt sowie die einschlägigen gerichtsfesten Kalkulationsvermerke erstellt werden. Bei der Konzeption übernehmen Sie die Skizzierung der Gebührentatbestände, die Festlegung der Messmethodik, erstellen Erhebungsunterlagen und führen bei Bedarf Pretests durch. Mit Ihrer Kommunikationskompetenz vereinbaren Sie Termine mit zuständigen Behörden, planen den Einsatz der Interviewer/innen und führen Messungen zur Ermittlung der Aufwände auch vor Ort durch. Sie berechnen die Kosten für gebührenfähige Leistungen und dokumentieren diese in Form von gerichtsfesten Kalkulationsvermerken. Ihre erarbeiteten und qualitätsgesichterten Ergebnisse präsentieren Sie dem Auftraggeber und initiieren Informationsveranstaltungen. Mit einem als Master abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium bzw. einem gleichwertigen Abschluss (z. B. Magister/Dipl.-Uni), vorzugsweise der wirtschaftswissenschaftlichen, politik- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung  sowie durch ein fundiertes Wissen über statistische Methoden und die Durchführung von Datenerhebungen, Fachkenntnisse im Qualitäts- und Projektmanagement, Kenntnisse des Gebührenrechts des Bundes (sind vorteilhaft), eine hohe Reisebereitschaft, Ihre Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG). In Ihrer Funktion als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/Mitarbeiterin Bei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren Wissenschaftlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzprofil (u.a. Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können. Wir begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich mit Gestaltungsfreiräumen zu arbeiten. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile: Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket inkl. Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge und ggf. Zusatzvergütungsmöglichkeiten je nach Bewerbungsprofil. Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexibles Arbeiten inkl. Möglichkeiten zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld sowie einen Zuschuss zum Job-Ticket. Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei! Haben Sie noch Fragen? Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Haider (Tel.: +49 (0) 611 / 75- 4282) und Herr Buntkirchen (Tel.: +49 (0) 611 / 75- 2348) gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Softwareentwicklung

Do. 09.06.2022
Eschborn, Taunus
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Das BAFA zeichnet sich durch ein breites Aufgabenspektrum aus, das von zahlreichen Maßnahmen der Wirtschaftsförderung über die zukunftsweisenden Förderprogramme im Bereich der erneuerbaren Energien bis hin zu internationalen Aufgaben im Bereich der Außenwirtschaft reicht. Dementsprechend bietet das BAFA zahlreiche abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten. Das BAFA hat heute rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Flexible Arbeitszeiten, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung und bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote sind weitere Aspekte, die das Arbeitsumfeld des BAFA auszeichnen. Nicht zuletzt bietet ein Arbeitsplatz im BAFA alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen hohen Stellenwert. Das BAFA ist daher seit 2008 mit dem "audit berufundfamilie®" der Hertie-Stiftung als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Neben äußerst flexiblen Arbeitzeiten, individuell gestaltbarer Teilzeit sowie Pflege-Guides bietet das BAFA viele weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Pflege und Privatleben an. Weitere Angebote am jeweiligen Standort können Sie der Rubrik "Einsatzort" entnehmen. Im Rahmen der Gesundheitsoffensive des BAFA bestehen vielfältige Angebote als Basis für gemeinsame, gesundheitsfördernde Aktivitäten, zum Beispiel in Form von Gesundheitstagen. Ein gutes Betriebsklima liegt uns am Herzen. Der jährliche Betriebsausflug zu interessanten Zielen in der Region ist daher ein gerne wahrgenommenes Angebot. Einsatzort Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Der Hauptstandort Eschborn verfügt neben einer hausinternen Kantine auch über eine ins Haus integrierte Kindertagesstätte unter der pädagogischen Leitung der Zwergenburg e. V. Eschborn für 24 Kinder im Alter von 8 Monaten bis 3 Jahren sowie über zwei Eltern-Kind-Zimmer. Im Rahmen der Gesundheitsförderung bieten wir unseren Mitarbeitern*innen unter anderem hausinterne Yogakurse und regelmäßige Augen- und Rückenschulungskurse an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nutzung der vielfältigen Sportangebote im Sportzentrum der Deutschen Bank in Eschborn. Das BAFA ist ferner am Projekt "bike & business" beteiligt. Nicht unerwähnt bleiben sollte die jährlich steigende gemeinsame Beteiligung am größten Unternehmenslauf der Welt, dem JP Morgan Chase Corporate Challenge. Der Standort Eschborn befindet sich im Zentrum des dynamischen und prosperierenden Rhein-Main-Gebietes und zeichnet sich durch eine äußerst günstige Verkehrsverbindung mit zwei S-Bahnanschlüssen, zwei Autobahnanschlüssen sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen aus. Die Entfernung zur Frankfurter Innenstadt beträgt nur sieben Kilometer; den Frankfurter Flughafen erreicht man in knapp 15 Minuten. Das Rhein-Main-Gebiet bietet mit seinen zahlreichen Museen, einer lebendigen Kulturszene und unzähligen Erholungs- und Sportangeboten ein breit gefächertes Freizeitangebot, das diese Region zu einem der attraktivsten Standorte in ganz Deutschland macht. Die Nähe zu Taunus, Spessart, Odenwald oder Weinbaugebieten wie dem Rheingau trägt zur hohen Lebensqualität bei. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist das Kompetenzzentrum des Bundes in den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie, Klimaschutz und Abschlussprüferaufsicht. Im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) nimmt das BAFA seine Aufgaben am Hauptsitz in Eschborn bei Frankfurt am Main sowie in seinen Außenstellen in Weißwasser/Sachsen, Borna/Sachsen, Merseburg/Sachsen-Anhalt und Berlin wahr. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Eschborn zwei Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Softwareentwicklung Das Referat IT Software-Entwicklung im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist an der Digitalisierung der Schnittstelle zu den Antragstellern (Portaloberflächen für Bürger und Unternehmen) beteiligt und verantwortet u. a. die Bereitstellung von IT Lösungen für die Beantragung von Fördergeldern für energieeffiziente Baumaßnahmen oder Elektromobilität, die Exportkontrolle oder die Bereitstellung von Strukturhilfen im Braunkohlerevieren. Wenn es Sie reizt, in diesen Themengebieten Ihre Fähigkeiten im Bereich Software-Entwicklung einzubringen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Sie begleiten bei uns den gesamten IT Lebenszyklus: vom Entwurf und der Implementierung über die Integration bis hin zum Produktivbetrieb. Auf Ihren Beitrag kommt es an bei: der Konzeption, Implementierung und Wartung von IT-Anwendungen, der Definition von Arbeitsprozessen (Workflows) in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen, dem Entwurf von Portalen und Benutzeroberflächen (UI/UX Design), der Erstellung von Auswertungen und Datenanalysen (MySQL, Oracle), der Release-Planung und Fehlerbehebung (JIRA, Confluence) sowie der Betreuung der Anwenderinnen und Anwender bei Fragen zu den IT Systemen. In den Sachgebieten „Förderfachanwendungen“ bzw. „Online-Fachanwendungen/MS Office“ des Referats IT Software-Entwicklung setzen wir in unserem 20-köpfigen internen Team auf agile Entwicklungsmethoden und erstellen unsere IT Lösungen in Zusammenarbeit mit externen IT Experten. Sie verfügen über einen Studienabschluss als Bachelor of Science in Informatik bzw. Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin der Informatik (FH) oder über einen vergleichbaren Studienabschluss mit dem Schwerpunkt Informatik (z. B. aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften oder Technik). Fundierte Kenntnisse in der Software-Entwicklung werden vorausgesetzt. Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Prozessdefinition, in agilen Entwicklungsmethoden und in der Datenanalyse von Vorteil. Die Wahrnehmung der Aufgabe erfordert gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mindestens vergleichbar Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen – GER). Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit sehr guter Kommunikationsfähigkeit. Darüber hinaus verfügen Sie über eine ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit und analytischem Denkvermögen. Zudem sind Sie teamfähig und zeichnen sich durch eine sorgfältige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Voraussetzung für die Tätigkeitsübernahme ist die Zustimmung zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Gesetz über die Voraussetzungen und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes (Sicherheitsüberprüfungsgesetz – SÜG). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, eine planbare Arbeitszeit, die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Fortbildung sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Die Bezahlung erfolgt nach Besoldungsgruppe A11 BBesO bzw. nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach der Entgeltgruppe 11 TVöD. In Abhängigkeit der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen. Die jeweilige Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist bei Tarifbeschäftigten perspektivisch eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich. Eine familienorientierte modifizierte Arbeitszeit bzw. Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Das BAFA bietet Ihnen auch Belegplätze einer Kindertagesstätte in eigenen Räumen (je nach Verfügbarkeit). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: