Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 6 Jobs in Lindweiler

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Home Office möglich 5
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Beamte Auf Bundesebene

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Green-IT

Di. 16.08.2022
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Green-IT Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-LS-07/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, KölnDie ausgeschriebene Position ist im Leitungsstab des ITZBund angesiedelt, welcher das Direktorium des ITZBund bei seiner Aufgabenwahrnehmung unterstützt. Das vielfältige Aufgabenspektrum des Leitungsstabs (LS) umfasst u.a. auch das Referat LS 2 - IT-Strategie und Technik. Dieses unterstützt das Direktorium durch die integrierte Vor- und Aufbereitung von Informationen aus einer Hand und stellt eine starke Verzahnung von Technik und Verwaltung sicher. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Konzeption und Umsetzung von Green-IT Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit des ITZBund inklusive Steuerung der Umsetzung im Haus Beratung bei der Durchführung von IT-Projekten mit Fokus auf Green-IT Konzeption eines Managementinformationssystems für Nachhaltigkeit, Koordination von Umsetzung und Betrieb Mitwirkung am Wissensmanagement Nachhaltigkeit und Green-IT Vernetzung innerhalb und außerhalb der Bundesverwaltung zu Nachhaltigkeit in der IT Analyse und Bewertung von Innovationen im Bereich Green-IT Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Solides Wissen über aktuelle Trends in den Bereichen Nachhaltigkeit und Green IT Kenntnisse und idealerweise praktische Erfahrungen in den Bereichen Anforderungsanalyse, Softwareentwicklung, IT-Architektur oder Betrieb Kenntnisse zur Umsetzung von Nachhaltigkeits- und Green-IT Maßnahmen bei einem IT-Dienstleister Erfahrung in der eigenständigen, systematisch-methodischen Umsetzung von komplexen Aufgabenstellungen Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit/ Kritikfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Trainee-Programm: Bachelorabsolventin / Bachelorabsolvent im Bereich der Abteilung Versorgung & Kundenservice (w/m/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleisterin für 270.000 Versorgungsempfänger/-innen von Post, Telekom und Deutsche Bank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Wir suchen ab Oktober 2022 an den Dienstorten Bonn und Düsseldorf, befristet, für unser Trainee-Programm: mehrere Bachelorabsolventinnen/ Bachelorabsolventen (w/m/d) Wir bilden Sie in unterschiedlichen Fachbereichen der Abteilung Versorgung & Kundenservice der BAnst PT aus und bereiten Sie auf zukünftige verantwortungsvolle und attraktive Aufgaben vor. Das Trainee-Programm beginnt ab Oktober 2022 und ist auf 24 Monate befristet.  Der Einsatz erfolgt vorwiegend im Bereich der Abteilung 5, Versorgung und Kundenservice. Daneben wird die Möglichkeit vorgesehen, auch in weiteren Aufgabenbereichen der BAnst PT eingesetzt zu werden. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und arbeiten in herausfordernden Projekten praxisnah an den zukunftsorientierten Aufgaben unserer Bundesbehörde mit.  Neben dem Einsatz an unserem Hauptstandort Bonn und dem Standort Düsseldorf besteht die Möglichkeit, an weiteren Standorten unserer Bundesbehörde eingesetzt zu werden.  Während des Programms werden Sie systematisch von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen begleitet und nehmen am Mentoring-Programm teil.  Mit der Teilnahme am internen Dienstunterricht erhalten Sie Einblicke in die Besonderheiten des öffentlichen Dienstes. Bachelorabschluss der Wirtschafts-/ Rechts-/ Verwaltungswissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurswissenschaften. Alternativ einen vergleichbaren Abschluss DQR Niveau 6 mit wirtschaftlichen oder verwaltungswirtschaftlichen Bezug.  Idealerweise Praktika, Ausbildung und/oder erste Berufserfahrungen in einer Bundesbehörde oder im kommunalen Bereich  Sehr gute analytische Fähigkeiten und strukturierte Vorgehensweise  Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen  Kenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS-Office Weitere erforderliche Qualifikationen Selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise  Hohe Leistungs- und Lernbereitschaft  Engagement und Eigeninitiative  Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und hohe Belastbarkeit  Gutes Einfühlungsvermögen und hohe Kommunikationsfähigkeit  Teamfähigkeit, Flexibilität  Reisebereitschaft Für die Dauer des Trainee-Programms erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag als Angestellte/r auf Basis eines eigenen Tarifvertrages der Bundesanstalt  Zum Ende des erfolgreich absolvierten Trainee-Programms unterstützen wir Sie dabei, die für Sie passende Position in unserem Hause zu finden  Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare)  Vielfältige, attraktive Aufgaben  Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima  Eine moderne und innovative Arbeitsumgebung  Vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde  Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie  Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens  Vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund  Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Regierungssekretäranwärterinnen und Regierungssekretäranwärter (m/w/d)

Fr. 12.08.2022
Köln, Berlin
Wir bieten an den Standorten Berlin und Köln zum 01.08.2023 mehrere Ausbildungsplätze fürRegierungssekretäranwärterinnen und Regierungssekretäranwärter (m/w/d)Anwärterbezüge von 1.307,34 € brutto nach BundesbesoldungsordnungKennziffer: BVA-Ausbildung-2023-mD Das Bundesverwaltungsamt (BVA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. Als zentraler Dienstleister des Bundes nimmt das BVA mit rund 6.000 Beschäftigten an 23 Standorten mehr als 150 Aufgaben wahr.Der Vorbereitungsdienst vermittelt Ihnen umfangreiches Fachwissen und kreative Methoden, damit Sie sowohl in der allgemeinen als auch in der inneren Verwaltung flexibel eingesetzt werden können. Sie erwerben Grundkenntnisse über die staatliche Ordnung und über die rechtlichen und organisatorischen Zusammenhänge des öffentlichen Lebens. Sie lernen, mit Rechtsvorschriften umzugehen und Ihre Aufgaben kundenorientiert zu erfüllen. Direkte Ernennung als Beamtenanwärterin bzw. Beamtenanwärter zum Beginn der Ausbildung Zwei Jahre als Beamtin bzw. Beamter im mittleren nichttechnischen Dienst in der allgemeinen und inneren Verwaltung des Bundes Bundesweite Praktikumseinsätze in zwei Bundesbehörden und einer Kommunalbehörde Ihre künftigen Ausbildungsorte Bundesverwaltungsamt, Standort Berlin Lichtenberg, Gotlindestr. 91, 10365 Berlin bzw. Bundesverwaltungsamt, Barbarastraße 1, 50735 Köln und die weiteren Standorte des Bundesverwaltungsamtes Schul-/Berufsausbildung Mindestens Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung bzw. Realschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Schulabschluss Deutsche bzw. Deutscher im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union beziehungsweise von Island, Liechtenstein oder Norwegen Zum Zeitpunkt der Einstellung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet (§ 48 BHO) Attraktives Anwärtergehalt und Gewährung einer Zulage zu Vermögenswirksamen Leistungen Eine kostengünstige Unterbringung in unserem angeschlossenen Wohnheim, nur am Standort Köln und nach Verfügbarkeit Ein bezahlbares Jobticket, welches Ihnen das Pendeln erleichtert Individuelle Betreuung durch unser Ausbildungsteam vor Ort Theoretische Ausbildung direkt im Bundesverwaltungsamt Gute Aussichten auf eine spätere Übernahme
Zum Stellenangebot

Teamkoordination IS-Revision (w/m/d) - operatives IT-Sicherheitsmanagement - im Zollkriminalamt

Do. 11.08.2022
Köln, Berlin
  in Köln oder Berlin in Voll- oder Teilzeit Vergütung: A 12 BBesO bzw. E 12 (TVöD Bund) Referenzcode: P/2130/2022/260 Bewerbungsfrist: 28. August 2022   Das Zollkriminalamt (ZKA) ist die Zentrale des deutschen Zollfahndungsdienstes, dessen Hauptaufgabe die Verfolgung und Verhinderung der mittleren, schweren und organisierten Zollkriminalität ist. Es koordiniert und lenkt die Ermittlungen der angeschlossenen acht Zollfahndungsämter. Hierbei arbeitet das ZKA eng mit anderen Polizeibehörden von Bund und Ländern zusammen.   Die IT des ZKA sieht sich mit ca. 4500 Full-Service-Anwender / Anwenderinnen und bis zu 10.000 weiteren Anwender / Anwenderinnen als der IT- Dienstleister für den Zollfahndungsdienst und ermittlungsführende Stellen der Zollverwaltung. Zu den Kunden zählen u. a. der Zollfahndungsdienst, die Financial Intelligence Unit, die Digitalfunkzentralen und die Finanzkontrolle Schwarzarbeit.   Im Rahmen einer Neugestaltung der Service- und Sicherheitsprozesse innerhalb der IT des ZKA sollen effektivere IT-Serviceleistungen erbracht und näher am Kunden gearbeitet werden. Daher sucht der Arbeitsbereich „zentrale IT-Aufgaben“ für das neue Team „IT-Security Revision“ eine fachliche Teamkoordination.   Ihre zukünftigen Aufgaben: Fachliche Verantwortung der Aufgaben im Team "IT-Security Revision". Koordination von IT-Sicherheitsprüfungen, internen und externen PEN-Tests Koordination der Aufgaben im Rahmen der Unterstützung des Informationssicherheitsbeauftragten(ISB) Koordination von ZFD-weiten Geschäftsprüfungen aus der Sicht der IT-Sicherheit Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten, hierbei insbesondere Erstellung von allgemeingültigen Konzepten, Vorgabedokumenten und Berichten im Kontext der IT-Sicherheitsprüfungen und IS-Revisionen Erstellung von Prüfplänen für IT-Sicherheitsprüfungen Durchführung von IT-Sicherheitsprüfungen Bewertungen der Ergebnisse von IT-Sicherheitsprüfungen inkl. der Erstellung von Prüfberichten und Risikobehandlungsplänen Durchführung von PEN-Tests (Webchecks etc.) Bausteinverantwortung gemäß BSI IT-Grundschutz Unterstützung von IT-Beschäftigten bei deren Tätigkeiten im Rahmen von IS-Revisionen Durchführung von ZFD-weiten Geschäftsprüfungen aus der Sicht der IT-Sicherheit    Das erwarten wir von Ihnen: abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Informatik, Mathematik, Physik, Elektro- / Nachrichtentechnik oder anderen Studiengängen mit IT-Schwerpunkt sowie mindestens dreijährige Berufserfahrung im IT-Umfeld alternativ verfügen Sie aufgrund langjähriger Berufserfahrung über vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der A 12 BBesO und verfügen über eine mindestens sechsjährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik   Das wünschen wir uns: Erfahrung bei der Leitung von IT-Projekten und bei der fachlichen Koordination eines Teams ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift und hohes Maß an Teamfähigkeit sowie eine eigenständige, zielgerichtete Arbeitsweise Kenntnisse und Erfahrungen in der Informationssicherheit auf der Grundlage des BSI-IT-Grundschutz und/oder gemäß ISO 27001 Erfahrung bei der Durchführung von IS-Revisionen / IT-Sicherheitsaudits sowie Erfahrung und IT-Kenntnisse in der Administration von komplexen IT-Systemen Kenntnisse über die Arbeitsweise gängiger Hardware, Betriebs- und Standard-Software der Informationstechnik Fähigkeit, komplexe und umfangreiche fachliche wie technische Sachverhalte zu verstehen und zu veranschaulichen   Wir bieten Ihnen: flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit und mobiles Arbeiten Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen sowie stetige interne und externe Fort- und Weiterbildungen ein vergünstigtes Großkundenticket („Jobticket“) inkl. Arbeitgeberzuschuss eine monatliche ZKA-Zulage i.H.v. 110,- € die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage (bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und ausschließlich bei Tarifbeschäftigten) die Übernahme in das Beamtenverhältnis (bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen)
Zum Stellenangebot

Kriminologin / einen Kriminologen (m/w/d) als Referentin / Referent für die Financial Intelligence Unit (FIU)

Mi. 10.08.2022
Köln
Die Generalzolldirektion sucht eine Kriminologin/ einen Kriminologen (m/w/d) als Referentin/Referent für die Financial Intelligence Unit (FIU) am Standort Köln Die Generalzolldirektion ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u.a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster. Die Financial Intelligence Unit (FIU) ist bei der Generalzolldirektion als Direktion X eingerichtet und befasst sich als administrativ ausgerichtete, nationale Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen mit der Entgegennahme und Analyse von Finanztransaktionen nach dem Geldwäschegesetz. Hauptaufgaben der FIU sind die Verhinderung und Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, insbesondere durch Analyse und Steuerung eingehender Meldungen und Informationen, Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Sicherung von Vermögenswerten, nationale Kooperation mit Behörden und Verpflichteten nach dem Geldwäschegesetz sowie die enge internationale Zusammenarbeit mit über 150 ausländischen FIUs.Bereits zu Beginn Ihrer Tätigkeit übernehmen Sie als Referentin/ Referent eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und herausgehobene Position. Ihre Aufgaben als Referentin/ Referent in der Direktion X (Financial Intelligence Unit - FIU) im Bereich Strategische Analyse – Typologien und Trends - in Köln umfassen dabei insbesondere: Konzeption und Durchführung von wiederkehrenden und anlassbezogenen strategischen Analysen mit empirischen Methoden auf dem FIU-Datenbestand  Verantwortliche Leitung von wechselnden Projekten und Auswerteaufträgen bei der Analyse und Bewertung von Typologien und Trends in der Geldwäschebekämpfung  Qualitätssicherung strategischer Analysen sowie deren Entwicklung und Erweiterung  Koordination der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Analystinnen oder Analysten der strategischen und operativen Analyse der FIU  Zielgruppengerechte Aufbereitung und Kommunikation von Arbeitsergebnissen (FIU-intern sowie in nationalen und internationalen Gremien) Sie haben ein einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom) in den Studienrichtungen Kriminologie mit durch entsprechende Studieninhalte nachgewiesenen Kenntnissen in Methoden und Verfahren der empirischen Datenauswertung oder  Soziologie mit durch entsprechende Studieninhalte nachgewiesenen Kenntnissen in Methoden und Verfahren der empirischen Datenauswertung sowie mit kriminologischem Schwerpunkt (belegt durch entsprechende Studieninhalte oder Praxiserfahrungen)   vertiefte Erfahrungen in der praktischen Anwendung empirischer Datenauswertung, nachgewiesen durch eine einschlägige mehrjährige berufliche Tätigkeit Darüber hinaus passen Sie zu uns, wenn Sie sich selbst und andere motivieren können,  gerne eigenverantwortlich Entscheidungen treffen und Ihr Arbeitsumfeld organisieren,  kommunikativ und teamfähig sind. unterschiedlichste und anspruchsvolle Aufgaben, die Engagement und Entscheidungsfreude erfordern,  einen sicheren, abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit guten Karrieremöglichkeiten, finanzielle Sicherheit in einem Beschäftigungsverhältnis zum Bund,  die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen,  individuelle Einarbeitung durch Vorgesetzte und Mitglieder Ihres Teams,  vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,  Vereinbarkeit von Beruf und Pflege/Familie. Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 16 Bundesbesoldungsordnung A bewertet. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte der BesGr. A 15 oder A 16; eine Übernahme ist nur im Statusamt möglich. Die Übernahme von Beamtinnen und Beamten erfolgt – im Einvernehmen mit dem abgebenden Dienstherrn – zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Für Tarifbeschäftigte erfolgt eine außertarifliche Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD). Eine spätere Verbeamtung ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Sicherheitsüberprüfung der Stufe SÜ 2 oder 3 nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) ist erforderlich; eine Einverständniserklärung hierzu wird bereits mit der Bewerbung erbeten. Die Stellenausschreibung erfolgt im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen. Zusätzlich kommt die Zahlung einer Stellenzulage nach Nr. 13 der Vorbemerkungen zu den Bundesbesoldungsordnungen A und B des Bundesbesoldungsgesetzes in Betracht. Der Zoll ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde erfolgreich zum audit berufundfamilie zertifiziert. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Pflege u.a. durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle sowie Telearbeit/Home Office oder mobiles Arbeiten. Auch Führungsaufgaben können bei uns in Teilzeit wahrgenommen werden. Wir streben eine Gleichstellung von Frauen und Männern an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen sind beim Zoll willkommen und werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe der geltenden Rahmeninklusionsvereinbarung bevorzugt berücksichtigt. Nachteilsausgleiche können bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Anzeige der Schwerbehinderung gewährt werden.
Zum Stellenangebot

IT-Experte/IT-Expertin (w/m/d)Telekommunikationsüberwachung / Informationstechnische Überwachung

Sa. 06.08.2022
Köln
  in Köln in Voll- oder Teilzeit Vergütung: E 12 (TVöD Bund) bzw. A 12 BBesO Referenzcode: P/2130/2022/238 Bewerbungsfrist: 12.08.2022   Das Zollkriminalamt (ZKA) ist mit seinen rund 800 Beschäftigten die Zentrale des deutschen Zollfahndungsdienstes, dessen Hauptaufgabe die Verfolgung und Verhütung der mittleren, schweren und organisierten Zollkriminalität ist. Es koordiniert und lenkt die Ermittlungen der angeschlossenen acht Zollfahndungsämter in Berlin, Dresden, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart. Für unser Team suchen wir daher Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.   Ihre zukünftigen Aufgaben: Planung, Betrieb und Optimierung eines modernen Telekommunikationsnetzes zur Telekommunikationsüberwachung (TKÜ), der Spezialformen der TKÜ (STKÜ) und deren Komponenten auf alle technisch relevanten Parameter sowie auf Wirtschaftlichkeit Analyse der bestehenden technischen Infrastruktur, Durchführung von Teststellungen und Erstellung von technischen Lösungskonzepten mit Bezug zur funkgestützten bzw. kabelgebundenen Telekommunikation Einsatz und Service (TKÜ/STKÜ) und Fehlermanagement der am Standort eingesetzten TKÜ-/STKÜ-Systeme auf Systemebene und von TKÜ-/STKÜ-Maßnahmen Technische Beratung und Anwenderbetreuung mit TKÜ-/STKÜ-Bezug – auch externe Dienststellen Teilnahme an einer Rufbereitschaft und die Bereitschaft, auch zu unüblichen Zeiten zu arbeiten Erstellung von Leistungsbeschreibungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Fachliche Vorbereitung und Begleitung von Beschaffungsmaßnahmen Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen mit TKÜ-/STKÜ-Bezug  Marktbeobachtung   Das erwarten wir: Universitätsabschluss der (technischen) Informatik, Informationstechnik, Data Science, IT-Sicherheit oder einem vergleichbaren Studiengang sowie mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung Alternativ abgeschlossenes Fachhochschulstudium der (technischen) Informatik, Informationstechnik, IT-Sicherheit oder einem vergleichbaren Studiengang sowie mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung Alternativ gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder eine Aufstiegsfortbildung nach dem BBiG1 mindestens auf dem DQR-Niveau 6²   Das wünschen wir uns: Programmierkenntnisse gängiger Skriptsprachen (z.B. Python) Fähigkeit, sich auch kurzfristig in wechselnde technische Aufgabenstellungen einzuarbeiten selbstständige, methodische und strukturierte Arbeitsweise Serviceorientierung und Belastbarkeit Sozialkompetenz, Kooperationsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft, regelmäßig an einer Rufbereitschaft teilzunehmen und anlassbezogen bundesweite Dienstreisen durchzuführen. [1] Berufsbildungsgesetz 2005 ² Deutscher Qualifikationsrahmen bzw. Europäischer Qualifikationsrahmen (EQR), https://www.dqr.de/    Wir bieten Ihnen: flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen sowie stetige interne und externe Fort- und Weiterbildungen ein vergünstigtes Großkundenticket („Jobticket“) eine monatliche ZKA-Zulage i.H.v. 110,- € die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage (bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und ausschließlich bei Tarifbeschäftigten) die Übernahme in das Beamtenverhältnis (bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen)
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: